Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr weiter......(vorsicht lang...)

Ich weiß nicht mehr weiter......(vorsicht lang...)

10. Mai 2003 um 19:15 Letzte Antwort: 11. Mai 2003 um 3:15

bin jetzt mit meinem freund 2 jahre zusammen, die zeit war für mich zeitweise sehr stressig, da ich aus meiner vergangenheit viel aufarbeiten mußte. er ist ein sehr fürsorglicher mann, der gerne zuhört, immer für mich da war, wenn es mir sch.....ging, zuverläßlich und verantwortungsbewußt - also alles seiten, die ich an einem menschen liebe, und trotzdem.....
nach der großen verliebtheit stellen sich immer mehr sachen raus, die ich am anfang akzeptiert habe, aber vielleicht mit einer rosa brille gesehen habe, oder einfach gedacht habe, daß ich ihn so liebe wie er ist....

er ist schweigsam, redet nicht über seine gefühle, es geht immer nur um mich, er läßt dadurch keine richtige nähe zu, also vom geistigen her fühle ich mich ihm nicht verbunden oder seelenverwandt.....er ist mehr der anpasser, der alles recht machen will und hat dazu noch sehr wenig selbstvertrauen.....soll nicht böse klingen, denn ich hab ihn nach wie vor lieb.......aber
ich weiß nie was in ihm vorgeht, was er denkt, was er fühlt.....ich weiß daß ich dies spüren könnte, wenn er mir nah genug wäre, aber er hat immer die gleiche "maske" auf..und wenn ich mir denke, oh, heute ist er genervt von der arbeit vielleicht oder so, oder frage ihn ob ihn was bedrückt, dann sehe ich gespenster.....zweifel langsam schon an meiner fähigkeit, intuitiv zu erfühlen das mein gegenüber schlecht drauf ist oder sonst etwas.....
bei ihm liege ich i m m e r falsch......
sexualität hat mir von anfang nicht gefallen, er ist mehr der "robuste" rein/raus typ, wo es schon sehr viele kleine Streits zwischen uns gab, da ich da nicht mitmachte, aber wie will man jemanden erklären,daß man sich dabei öffnet fallenläßt, eine nähe schafft, die sonst nicht möglich ist, der nur gewöhnt ist, stellungen auszuprobieren und mit seiner früheren partnerin nur noch mit pornofilmen sex haben konnte....obwohl dieser wichtige teil auch besser wurde, aber nur durch gleichzeitige kompromisse meinerseits (habe nichts getan was ich nicht wollte, war auch sexuell befriedigt, aber eben gefühlmässig nicht...)
was ganz schlimm ist, ist sein geruch, den ich manchmal kaum ertrage....er ist recht kräftig, duscht jeden tag aber riecht auch ständig säuerlich......habe das mal angesprochen, da ich denke daß es an seiner ernährung liegt, aber da blockt er ab,.....
ich weiß das hört sich alles nicht nach liebe an.....und männer auf die ich total verrückt war , roch ich auch verdammt gerne.......

dann kommt noch dazu, daß er interessen hat, die meinen eigenen total entgegengesetzt sind....was jetzt nicht ein problem wäre, es ist nur im moment die krönung des ganzen, denn ich weiß nicht ob ich ihn noch liebe......
habe jetzt lange genug ursachenforschung betrieben, und habe festgestellt, daß ein großer teil mit einer trennung vor einem halben jahr (ging von ihm aus......) angefangen hat....er hat damals ohne begründung schluss gemacht, wir sind nach einer woche kampf meinerseits wieder zusammengekommen, und jedesmal wenn ich das thema anprach, weil ich wissen wollte, warum er das beendet hat, wurde er immer wütender, inzwischen will er darüber nicht mehr sprechen.....
ich denke ab dem zeitpunkt habe ich dicht gemacht, und bin jetzt auf einem weg gelandet, der mir wie ein one-way vorkommt.....auch weiß ich wenn wir das irgendwie besprochen hätten, wäre ich vielleicht nicht an dem punkt von heute......und ich würde mehr darum kämpfen konflikte zu lösen, zu besprechen.....aber inzwischen bin ich an einem punkt angelangt, den man eher als resignation sehen kann.......manchmal kommt so ein gefühl von liebe hoch, und merke im gleichen moment, daß mein bauch sich verschließt.......
und irgendwie macht mich das alles sehr traurig..........
dazu kommt, uff, daß ich vor zwei monaten (war aber nicht der auslöser, sehe darin nur eine bestätigung, daß mir etwas in meiner beziehung fehlt......)einen mann per internet kennengelernt habe, der allerdings am anderen ende der welt lebt, kam letzte woche auf besuch nach deutschland, und ich habe den schönsten abend, nacht erlebt wie seit langem nicht (auch nicht mit meinem partner in unserer verliebtesten zeit)......gedanken die man nicht aussprechen brauchte, weil der andere sie aussprach, eine nähe, als ob man sich schon ewig kennt, und die sexualität ein rausch der sinne........tja......jetzt steh ich da, habe eine beziehung, wo ich nicht weiß in welche richtung ich damit will, bin dazu noch fremdgegangen (was ich vorher bei anderen bez. nie gemacht habe, und was für mich auch ein absoluter vertrauensbruch ist)..aber ich stehe dazu, ich wußte was ich tat.....

von dem anderen mann werde ich das nie abhängig machen, habe nur dadurch ganz klar festgestellt, daß mir sehr viel in unserer partnerschaft fehlt, und ich meine damit nicht die schmetterlinge.....bin zwar total verliebt, aber er meldet sich gerade nicht mehr....aber das nenne ich mal eine andere geschichte.....
mir geht es darum, daß ich einfach nicht weiß ob ich meine beziehung retten will, erspüren kann ich da derzeit gar nichts, ziehe mich vor allen zurück, sehe meinen freund sehr wenig...um wieder klarheit zu bekommen........und komme trotzdem nicht einen schritt weiter.........den seitensprung kann ich ihm nicht sagen, da dies derzeit unserer beziehung auch nicht retten würde, es würde ihm nur wehtun, und mein gewissen leidet seltsamerweise nicht so sehr darunter, da ich denke, es ist nur ein ausdruck von problemen bei uns.....
.....allerdings weiß ich auch nicht ob ich auf dauer mit so einer sache leben kann.......aber mit dieser geschichte will ich mir selbst zeit geben und nichts überstürzen....mir geht es alleine darum, wie es bei mir, bei uns weitergeht........
er ist ein ganz lieber mensch, und das macht mich so kirre.......

lieben dank an alle, die sich durch diesen roman durchgeplagt haben....

bluelle

Mehr lesen

11. Mai 2003 um 3:15

Daß ich einfach nicht weiß ob ich meine beziehung retten will
Das ist eine Entscheidung, die Dir kein Dritter abnehmen kann.

Wir sind nicht Du, und Du bist nicht wir.

Ich kann Dir nur eines mit auf den Weg geben:
Ein zufriedenes Leben allein ist allemal besser als ein unglückliches Leben zu zweit.

Wenn dauerhaft keine Aussicht mehr auf ein gemeinsames Glück besteht, sollte man die Partnerschaft beenden, finde ich. Sonst nimmt man sich selbst und dem Partner die Chance, mit jemand anders nochmal dauerhaft glücklich zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen