Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr weiter und bin so müde...

Ich weiß nicht mehr weiter und bin so müde...

31. Mai 2009 um 22:33

Hallo alle zusammen,

ich will mich bemühen nicht zu faseln, aber ich befürchte, es wird lang.
Seit fast 19 Jahren bin ich verheiratet, keine Kinder. Mein Mann und ich haben zusammen seinen Betrieb aufgebaut, und je mehr Zeit wir darin verbrachten, umso stiller wurde es in unserer Ehe. Irgendwann nach ganz vielen Jahren konnte ich spüren, daß uns nur noch das gemeinsame Projekt Arbeit zusammenhält.
Mein Mann ist Alkoholiker und Choleriker.Ich hab schon ne Nacht im Schrank, draussen berbracht, es flogen Dinge in meine Richtung, und wortgewaltig ist er auch. Im Laufe der Jahre hab ich schon gelernt, mich besser zur Wehr zu setzen, aber ich kann mich so schlecht abgrenzen. Braucht blos einer zu sagen "ich brauche dich" und schon hab ich alles vergeben und vergessen.
Auch mit Freundschaften klappt es nicht so gut. Hintereinander hab ich bestimmt 5 Freunde verloren, die irgendwie alle indirekt über meinen Mann und seinen Betrieb von der Freundschaft zu mir profitiert haben und dann irgendwann auf nimmer Wiedersehen verschwanden. In den letzten 5 Jahren habe ich so derbe Verluste hinnehmen müssen, daß ich außer zu arbeiten mich komplett aus dem Leben zurückgezogen habe. Bei einer Psychologin war ich wegen Depressionen u. Angstzuständen, aber mein Lebensmut oder Vertrauen ins Leben sind nicht zurückgekommen.
In den letzten Monaten trinkt mein Mann exzessiv viel. Ich hab solche Angst, daß ihm sein Lben entgleitet und ich bin ja auch wirtschaftlich von ihm abhängig.
Vor einigen Monaten hab ich mich in einem Jobportal angemeldet, um mal zu gucken, ob ich auf dem Arbeitsmarkt vermittelbar wäre.
Kein Angebot kam rein, echt Null, aber ein Immobanker hat mich angeschrieben. Flirtend. Ein ganz herrlicher Mann. So wunderschön und lieb. Wir schrieben so hin und her, dann telefonierten wir. Kann man sich in eine Stimme verlieben ? In eine Seele ? Er ist 7 Jahre jünger als ich. Ich hab wochenlang versucht, ihn mir auf Abstand zu halten, hab alle meine Probleme und Abhängigkeiten reell und extra negativ beschrieben. Und mich selbst als alte, hässliche Schrulle,aber er hing an mir wie verrückt.
Er hat Sachen gesagt, auf die ich mein Leben lang gewartet habe: "Du hast jahrelang eine Negativasuwahl an Menschen gehabt, aber das ist jetzt vorbei. Ich will dich haben, so wie du bist. Mich stört der Altersunterschied nicht. Ich will eh keine Kinder, und wenn doch, dann geht das bei dir doch auch noch. Bei dir kann ich so sein wie ich bin, sogar traurig, muß mich nicht verstellen. Bitte brich nicht mein Herz.Ich habe Angst daß du mir keine Chance gibst, wegen des Altersunterschiedes. Ich habe mich in dich verliebt. Wenn wir uns endlich in den Armen gelegen haben werden wir einander Ruhepol sein. Hab doch Vertrauen darein, daß ich dich wirklich will. Wieso glaubst du nicht, daß du was besseres verdient hast? Mich! Vetrau mir wenn ich dir sage, daß das zwischen uns noch schöner wird...." Und so weiter....
Er weiß alles von mir. Als wir uns endlich trafen, war er derjenige, der nach ein Paar Minuten in meine Arme fiel.Mich berühren wolte. Ich fragte ihn , wie er sich nun fühle und er meinte, alle seine vorherigen guten Gefühle hätten sich bestätigt. Es kam zum Austausch wunderbarer Zärtlichkeiten, aber er wollte keinen sex beim ersten date. Romantisch oder komisch ? Ich hab in seinen Armen gelegen, geborgen und frei und hab geweint. Er hielt mich und meinte, dieses vertrauen würde ihm noch mehr bedeuten, als Sex. Sehr, sehr viel.Ich sagte, ich glaubte immer noch alles sein ein Scherz, da zeigte er auf sein Herz und meinte:" Hier drin sind total liebevolle Gefühle für dich und ich würde nie ein Messer in dein eh schon verletztes Herz stoßen und es noch mehr aufreißen?"
Ich hab ob der Sicherheit seiner Gefühlsäußerungen mit meinem Mann gesprochen. Ich möcte hier auf Schilderung dieses Exzesses verzichten.Es war ein gewaltiger Horror.
Am nächsten Tag fuhr er mit Kumpeln auf einen Junggesellenabschied nach Hamburg und meldete sich nicht.
Montags ging er auf Distanz. hatte plötzlich doch Bedenken wegen des Altersunterschiedes, weil wir in verschiedenen Städten wohnten und so weiter. Ich bin völlig pnisch ausgerastet, hab geweint und ihn daran erinnert, was er gesagt hatte und daß man doch in unserem Alter Verantwortung hätte für seine Versprechen.
Was soll ich sagen. Er sagt, meine Verwzeiflung sei "Horror in Tüten" und erinnere ihn an seine Mutter, die sich vor den Zug geworfen hätte, als er 10 war.
Er ist total auf Distanz gegangen. Am Montag hat er mir gesgt,er wole erst mal alleine sein. Er sei ja auch erst einige Monate wieder Single und müsse seine Gefühle kennenlernen (?). Und ich sei ja auch noch nicht frei. Und wenn ich so hysterisch sei, gäbe er mir sowieso keine 2. Chance. Und er sei sehr erstaunt, daß wir da scheinbar zum ersten Mal nicht richtig miteinander reden könnten. Ich meinte, wir würden nie mehr miteinander reden und legte auf. Ich hab schon am nächsten Tag verzweifelt auf seine mailbox gesprochen, insgesamt 3 mal, aber er geht nicht ran und ruft auch nicht zurück.
Er schaltet aber das Handy auch nicht aus und schreibt mir auch keine sms, ich solle ihn in Ruhe lassen.
Ich darf ihn nicht auch noch verlieren. Ich halte das alles nicht aus. Was kann ich tun, damit er mit mir spricht, mich anhört, mir eine 2 Chance gibt ???? Es war das erste mal in meinem Leben, daß ich dachte, ich werde für alles Leid entlohnt. Und jetzt das ?
Danke an alle, die alles gelesen haben.

Ana

Mehr lesen

1. Juni 2009 um 10:20

Also,
um es mal zusammen zu fassen; Du bist unglücklich mit einem alkoholkranken Choleriker verheiratet, Ihr habt eine Firma, Du bist wirtschaftlich abhängig, mehrere "Freunde" (ich staune dass Du sie noch noch nennst) haben sich an Euch bereichert und den Kontakt abgebrochen. Nun hats Du übers Internet jemanden kennen gelernt, der Gefühle für Dich zu haben scheint und läufst zu Deinem alkoholsüchtigen Choleriker und erzählst ihm davon??? Und jetzt wunderst Du Dich, wieso der andere Mann nichts mehr von Dir wissen möchte???
Bist Du schon auf die Idee gekommen, dass Dein Mann was damit zu tun haben könnte?
Warum konntest Du nicht einfach diese Aufmerksamkeit des Anderen geniessen, statt alles zu hinterfragen?
Egal was am Ende dabei raus kommt, Deiner Seele hätte es auf alle Fälle mehr wie gut getan.
Ich glaube, Du hast diesen Mann vergrault und Du brauchst Dir keine Hoffnung auf eine zweite Chance machen. Immerhin hast Du sein Vertrauen gebrochen und ihn in Gefahr gebracht, als Du Deinem Mann davon erzählt hast.

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 12:37
In Antwort auf eos26

Also,
um es mal zusammen zu fassen; Du bist unglücklich mit einem alkoholkranken Choleriker verheiratet, Ihr habt eine Firma, Du bist wirtschaftlich abhängig, mehrere "Freunde" (ich staune dass Du sie noch noch nennst) haben sich an Euch bereichert und den Kontakt abgebrochen. Nun hats Du übers Internet jemanden kennen gelernt, der Gefühle für Dich zu haben scheint und läufst zu Deinem alkoholsüchtigen Choleriker und erzählst ihm davon??? Und jetzt wunderst Du Dich, wieso der andere Mann nichts mehr von Dir wissen möchte???
Bist Du schon auf die Idee gekommen, dass Dein Mann was damit zu tun haben könnte?
Warum konntest Du nicht einfach diese Aufmerksamkeit des Anderen geniessen, statt alles zu hinterfragen?
Egal was am Ende dabei raus kommt, Deiner Seele hätte es auf alle Fälle mehr wie gut getan.
Ich glaube, Du hast diesen Mann vergrault und Du brauchst Dir keine Hoffnung auf eine zweite Chance machen. Immerhin hast Du sein Vertrauen gebrochen und ihn in Gefahr gebracht, als Du Deinem Mann davon erzählt hast.

Ich sehe das so...
der Mann hat mein Vetrauen gebrochen, nicht ich seines.
Er wußte von den Problemen meines Mannes, wir haben darüber gesprochen, da sein Vater Akoholiker war, ist er mit der Problematik vertraut.
Er hat mehrfach gelockt, er sei da, ich habe besseres verdient, er sprach von gemeinsamer Zukunft, Urlaub im August.....
Und ich finde es selbstverständlich, nicht eine Affaire hinter dem Rücken meines Mannes anzufangen, sondern mit ihm zu sprechen. Es zumindest zu versuchen. Er ist ja nicht von Morgens bis Abends betrunken.
Das was du sagtest, "ich hätte es im Stillen geniessen sollen" finde ich unehrlich. Das mag für andere ok sein und ich will das auch nicht verurteilen, aber ich möchte jeden Tag aufrecht (innerlich) durch s Leben gehen, wenn möglich.
Im Übrigen hat mein Mann noch nie Agressionen gegen einen anderen Menschen gezeigt, als mich. Wenn man die Trinkerei nicht auch als Agression gegen sich selbst ansehen kann. Von Fremdgefährdung kann keine Rede sein, ich bitte da um etwas Vorsicht.
Im Übrigen habe ich meinen Mann aufgeklärt, weil M. mich schlicht und ergreifend haben wollte - und das geht ja wohl nur, wenn ich vorher meine Ehe kläre, oder ?
Viele Grüße,
A.

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 16:14

Huhu ana
bitte lasse dich nicht verarchen .ich verstehe dich wen das ein mann mal wieder sagt dass,das toll ist aber mann ist zu schade um sich verarchen zu lassen.mein ex mann ist gegangen da war ich schwanger und ich bin alleine mit 3 kinder jetz schon 4 jahre mache garade eine umschulung..überlege ganz genau was du von leben noch erwartes und von ein mann.ich könnte das so nicht ich bin mir sehr viel mehr wert.es zwar grade alles sehr anstrengen für mich aber alles zu schaffen.vileicht findes du doch mal die mut ein neuanfang zu starten das leben hatt so viele schöne seiten ich hoffe du findes sie bald.

alles gut für dich.

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 17:12
In Antwort auf vergeben73

Huhu ana
bitte lasse dich nicht verarchen .ich verstehe dich wen das ein mann mal wieder sagt dass,das toll ist aber mann ist zu schade um sich verarchen zu lassen.mein ex mann ist gegangen da war ich schwanger und ich bin alleine mit 3 kinder jetz schon 4 jahre mache garade eine umschulung..überlege ganz genau was du von leben noch erwartes und von ein mann.ich könnte das so nicht ich bin mir sehr viel mehr wert.es zwar grade alles sehr anstrengen für mich aber alles zu schaffen.vileicht findes du doch mal die mut ein neuanfang zu starten das leben hatt so viele schöne seiten ich hoffe du findes sie bald.

alles gut für dich.

Was macht dich so sicher..

..daß ER mich veräppelt und ein Spiel mit mir getrieben hat ???
Weißt du, was ich dachte ?
Ich dachte, er hat Angst vor der plötzlichen Verantwortung vor dr neuen festen Beziehung, wenn ich meinen Mann verlasse. Wegen ihm. Scheinbar reden Männer viel über tiefe Gefühle und Babys und Heiraten, aber wenn der Fall reell eintritt, bekommen sie Schiß.
Irgendwie hatte ich gehofft, jemand hie könte aus eigener Erfahrung sagen, daß die Situation sich noch mal ändern kann oder wird, wenn sich die Gemüter erst mal beruhigt haben.
Hört sich sicher dumm an.

LG,
Ana

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 19:30
In Antwort auf ana47111

Ich sehe das so...
der Mann hat mein Vetrauen gebrochen, nicht ich seines.
Er wußte von den Problemen meines Mannes, wir haben darüber gesprochen, da sein Vater Akoholiker war, ist er mit der Problematik vertraut.
Er hat mehrfach gelockt, er sei da, ich habe besseres verdient, er sprach von gemeinsamer Zukunft, Urlaub im August.....
Und ich finde es selbstverständlich, nicht eine Affaire hinter dem Rücken meines Mannes anzufangen, sondern mit ihm zu sprechen. Es zumindest zu versuchen. Er ist ja nicht von Morgens bis Abends betrunken.
Das was du sagtest, "ich hätte es im Stillen geniessen sollen" finde ich unehrlich. Das mag für andere ok sein und ich will das auch nicht verurteilen, aber ich möchte jeden Tag aufrecht (innerlich) durch s Leben gehen, wenn möglich.
Im Übrigen hat mein Mann noch nie Agressionen gegen einen anderen Menschen gezeigt, als mich. Wenn man die Trinkerei nicht auch als Agression gegen sich selbst ansehen kann. Von Fremdgefährdung kann keine Rede sein, ich bitte da um etwas Vorsicht.
Im Übrigen habe ich meinen Mann aufgeklärt, weil M. mich schlicht und ergreifend haben wollte - und das geht ja wohl nur, wenn ich vorher meine Ehe kläre, oder ?
Viele Grüße,
A.

..."mich haben wollte"...lässt du dich nehmen???
Hallo ana! Ich finde, du bist ziemlich ehrlich und korrekt. Das ist gut so. Leider weiß ich nicht, wie alt du bist, aber jeder Mensch, der unglücklich ist, erträumt sich etwas bessers, leidenschaftlicheres. Dafür ist man bereit, auch Leidenschaft zu geben, mal will vertrauen und dieses geben. Evtl. hat deine Bekanntschaft genauso gedacht (seine Trennung ist auch noch nicht allzu lange her), war daher so gefühlvoll zu dir, weil er selber solches erfahren wollte, verstehst du? Erst, wenn man nach einiger Zeit bemerkt, welche Probleme auf diese immerhin noch zukünftige Beziehung kommen, zieht man sich zurück. Stell dir eine zarte Blume vor, die von einem Regenschauer überrascht wird. Warum du einer Internetbekanntschaft so viel Vertrauen geschenkt hast, nur aufgrund einiger Sätze, die dich berührten, kann ich nicht nachvollziehen. Klar hab ich solche Bekanntschaften gemacht und wollte auch vertrauen, bin aber damit auf den A..... gefallen. Solchen Kontakten wäre ich eher skeptisch gegenüber, auch wenn man noch so zärtlich wird. Ich finde, fast alle Singles im Internet sind ausgehungert nach Liebe und Zärtlichkeiten. Treffen sich solche, explodiert es erstmal und dann ist man plötzlich aufgewacht. Besser finde ich eine Beziehung, die aufgrund Sympathie und nicht aus Mangel an Liebe, entsteht. Da du so ehrlich und korrekt bist, würde ich erstmal mit deinem Mann alles klären, egoistisch sein, einen Schlußstrich ziehen, dann zu dir selbst finden und dann versuchen, anderen wieder zu vertrauen. Erst dann kann der andere sich dann auch dir gegenüber fallen lassen. Weil keine Probleme am Anfang zu bewältigen sind, sondern man die schöne Zeit geniessen und die Liebe wachsen lassen kann. Kümmere dich erstmal und dich. Es sind deine Probleme, die du alleine bewältigen mußt. Erst das macht dich stark, auch für die nächste Beziehung. Alles Liebe!

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 8:53
In Antwort auf superlucy69

..."mich haben wollte"...lässt du dich nehmen???
Hallo ana! Ich finde, du bist ziemlich ehrlich und korrekt. Das ist gut so. Leider weiß ich nicht, wie alt du bist, aber jeder Mensch, der unglücklich ist, erträumt sich etwas bessers, leidenschaftlicheres. Dafür ist man bereit, auch Leidenschaft zu geben, mal will vertrauen und dieses geben. Evtl. hat deine Bekanntschaft genauso gedacht (seine Trennung ist auch noch nicht allzu lange her), war daher so gefühlvoll zu dir, weil er selber solches erfahren wollte, verstehst du? Erst, wenn man nach einiger Zeit bemerkt, welche Probleme auf diese immerhin noch zukünftige Beziehung kommen, zieht man sich zurück. Stell dir eine zarte Blume vor, die von einem Regenschauer überrascht wird. Warum du einer Internetbekanntschaft so viel Vertrauen geschenkt hast, nur aufgrund einiger Sätze, die dich berührten, kann ich nicht nachvollziehen. Klar hab ich solche Bekanntschaften gemacht und wollte auch vertrauen, bin aber damit auf den A..... gefallen. Solchen Kontakten wäre ich eher skeptisch gegenüber, auch wenn man noch so zärtlich wird. Ich finde, fast alle Singles im Internet sind ausgehungert nach Liebe und Zärtlichkeiten. Treffen sich solche, explodiert es erstmal und dann ist man plötzlich aufgewacht. Besser finde ich eine Beziehung, die aufgrund Sympathie und nicht aus Mangel an Liebe, entsteht. Da du so ehrlich und korrekt bist, würde ich erstmal mit deinem Mann alles klären, egoistisch sein, einen Schlußstrich ziehen, dann zu dir selbst finden und dann versuchen, anderen wieder zu vertrauen. Erst dann kann der andere sich dann auch dir gegenüber fallen lassen. Weil keine Probleme am Anfang zu bewältigen sind, sondern man die schöne Zeit geniessen und die Liebe wachsen lassen kann. Kümmere dich erstmal und dich. Es sind deine Probleme, die du alleine bewältigen mußt. Erst das macht dich stark, auch für die nächste Beziehung. Alles Liebe!

Hallo superlucy,
danke dir für deinen Beitrag.
Den Vergleich mit der Blume finde ich gut, aber auch Blumen, egal wie zart, richten sich nach Regenschauern wieder auf. Warum muß ein kalter Guß immer gleich ein Ende bedeuten ?
DAS ist etwas , was michtotal erschreckt: Daß man scheinbar leichtfertig mit den Gefühlen eines verletzten und ehrlichen Menschen spielen darf. Schaden anrichtet und sich dann verzieht, nicht mal ans Telefon geht.
Wir haben uns übrigens nicht im Singlechat oder in einer Partnerbörse kennengelernt. Ich hatte bei XING (also vollseriös) ein Jobprofil, auf das sich leider kein Schwein gemeldet hat. Dafür aber hat er sich reingeklickt und so ist ein erst mal netter, aber unverfänglicher Austausch entstanden.
Und daraus hat sich auf sein Betreiben hin eine Art Beziehung entwickelt oder wie auch immer man das nennen soll.
Es soll ja Generationen gegeben haben, die - wenn sie einen Menschen gefundenhaben, der ihnen liebenswert und begehrenswert erschien - auch Schwierigkeiten in Kauf genommen haben, selbst am Start einer Beziehung. Ich bin auch so und ich bin 39.
Aber wie es scheint, war ich für IHN nicht toll genug, als das er einige Holprigkeiten in Kauf genommen hätte.

Liebe Grüße,
A.

Gefällt mir

4. Juni 2009 um 14:58
In Antwort auf ana47111

Hallo superlucy,
danke dir für deinen Beitrag.
Den Vergleich mit der Blume finde ich gut, aber auch Blumen, egal wie zart, richten sich nach Regenschauern wieder auf. Warum muß ein kalter Guß immer gleich ein Ende bedeuten ?
DAS ist etwas , was michtotal erschreckt: Daß man scheinbar leichtfertig mit den Gefühlen eines verletzten und ehrlichen Menschen spielen darf. Schaden anrichtet und sich dann verzieht, nicht mal ans Telefon geht.
Wir haben uns übrigens nicht im Singlechat oder in einer Partnerbörse kennengelernt. Ich hatte bei XING (also vollseriös) ein Jobprofil, auf das sich leider kein Schwein gemeldet hat. Dafür aber hat er sich reingeklickt und so ist ein erst mal netter, aber unverfänglicher Austausch entstanden.
Und daraus hat sich auf sein Betreiben hin eine Art Beziehung entwickelt oder wie auch immer man das nennen soll.
Es soll ja Generationen gegeben haben, die - wenn sie einen Menschen gefundenhaben, der ihnen liebenswert und begehrenswert erschien - auch Schwierigkeiten in Kauf genommen haben, selbst am Start einer Beziehung. Ich bin auch so und ich bin 39.
Aber wie es scheint, war ich für IHN nicht toll genug, als das er einige Holprigkeiten in Kauf genommen hätte.

Liebe Grüße,
A.

Männer...
Hallo Ana,

wenn ich deine Geschichte so lese,
kommt es wirklich so vor, dein Verehrer hat dich etwas verschaukelt.
Tut mir leid, dir das so hart zu sagen....

Ich weiß nicht ob alle Männer so ticken, oder nur einige von Ihnen.
Mir ist das auch schonmal passiert......die große Liebe vorgegaukelt, wie toll wir beide
zusammen es hätten und endlich die Erfüllung finden würden.
Irgendwann gab es keine Reaktionen mehr auf Anrufe und ich wußte nichtmal
wo er wohnt. Aus der Traum, ohne Erklärung, ohne NICHTS.
Ich weiß nicht ob diese Männer sich daran ergötzen wie tief sie damit unser Herz schänden??
Du warst ein leichtes Opfer für ihn und einmal an der Angel wird es irgendwann uninteressant
und er sucht sich ein neues Opfer.
Können wir nur hoffen, das diese Männer irgendwann ihre gerechte Strafe erhalten.

alles Liebe
S.

Gefällt mir

11. Juni 2009 um 17:47

Nur Du kannst Deine Situation ändern!
Hallo Ana,

ich finde das Verhalten Deines Bekannten mehr als fragwürdig, denn er hat sich auf Dich eingelassen, als er schon wusste, dass Du sehr schwach und verletzt bist, dass Du eigentlich keine weitere Demütigung vertragen kannst. Er hat sich zuerst scheinbar verständnisvoll und danach vollkommen egoistisch und oberflächlich verhalten, wahrscheinlich deshalb, weil ihm Deine ganze Problematik plötzlich doch zu viel wurde, er sich der ganzen Sache mit Dir, der Verantwortung, die er übernimmt, nicht gewachsen fühlte, wenn Du Dich seinetwegen von Deinem Mann trennst.
Mein Vorschlag für Dich wäre, dass Du Dich erstmal ganz auf Dich selbst konzentrierst, versuchst, an Stärke und Selbstbewusstsein zu gewinnen. Ganz sicher wirst Du dafür psychologische Betreuung brauchen. Auch solltest Du Dich entsprechend beraten lassen, wie Du es schaffen kannst, Dich von Deinem Mann zu trennen, er macht Dich kaputt, wie mir scheint. Wenn Du wieder zu Dir selber gefunden hast, wirst Du auch reif sein für eine neue Beziehung, ohne Dich ganz in die nächste Abhängigkeit von einem neuen Partner begeben zu müssen, denn auch das wäre in Deiner Situation irgendwie ungesund.
ich wünsche Dir viel Glück und Kraft
Liebe Grüße
Katrin

Gefällt mir

20. August 2011 um 19:07

Liebe Ana!
Als ich deinen Text gelesen habe, wurd ich selbst ganz traurig.

Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer das jetzt alles für dich ist, aber ich kann dir nur raten, auch wenn es sehr sehr schwer werden wird, dich von deinem Ehemann zu trennen. Ja, du hängst an der Firma... Aber ich glaube, dass es keinen anderen Weg, außer diesen, für dich gibt um wieder glücklich zu sein. Such dir einen Job, einen der dir Spaß macht, einen den du nach deinem Feierarbend einfach mal vergessen kannst. Werd einfach wieder frei, lass nicht zu, dass jemand so mit dir umgeht! Du hast sowas nicht verdient und VORALLEM lass dich nicht zu schnell auf andere Männer ein. Ja, es ist wundervoll und tröstend endlich mal wieder was liebevolles von jemanden zu hören, aber es ist meist leider nicht so gemeint wie es gesagt wird. Lass dir alle Zeit der Welt dich auf was neues einzulassen. Wenn du jemanden kennen lernst, dann lern ihn wirklich richtig kennen, macht viel zusammen und versuch dir einen Einblick in sein Leben zu verschaffen. Baut ersteinmal eine Vertrauens-Ebene auf, bevor du ihn zu nah an dich heran lässt und nur weil er mal ein paar unendlich liebe Sätze auf seinen Computer tippt, muss das noch lange nicht sein voller Ernst sein. Hab nicht gleich zu viele Erwartungen, verwechsel die Sehnsucht nach Zuneigung NIEMALS mit Liebe... warte einfach ab .. und wenn es nur ein guter Freund wird... der manchmal fast noch mehr wert sein kann, als irgendeine Liebe ... dann hast du aber einen Menschen, der zu dir hält, der dir Kraft gibt und der dich nicht einfach so alleine in der Dunkelheit stehen lässt .... und wer weiß, vielleicht wird dann aus eurer Freundschaft doch noch die WAHRE LIEBE!

Zu deiner "Begegung" kann ich dir nur einen kleinen Rat geben, liebe Ana.

Vergess diesen Menschen einfach, denn wie du bereits schmerzhaft erfahren musstest, ist er einer dieser Menschen, denen man nicht glauben kann und nicht glauben sollte. Warum sagt man so große Worte, wenn man nicht einmal weiß, was sie bedeuten?
Er wusste was auf ihn zukommen würde und er wusste, was in dir vorgeht. Er hat sich lediglich selbst einsam gefühlt und hat deinen Schmerz und deine Einsamkeit genutz um sich selbst mal wieder ein bissschen Zuneigung zu erschleichen. Wer so grauenvoll und egoistisch zu einem seinen kann, nachdem er weiß wie schlecht es einem geht und dies noch ausnutzt .. der wird NIEMALS das sein, was man braucht, was man sich wünscht oder was man verdient hat!

Es mag schwer sein, aber lösch seine Nummer, entferne seine E-Mails und hör auf ihm zu schreiben, geschweige denn ihn anzurufen.

Sei stolz auf dich und sag dir selbst immer zu, dass du auch alleine stark sein kannst. Zeig der Welt, dass du dein Leben auch alleine leben kannst, wenn es denn sein muss. Zeig ihnen, dass du auf eigenen Beinen stehst... Zeig ihnen, dass es dir auch alleine gut gehen kann ... du bist nicht abhängig!

Und wenn du dir nur genug Zeit lässt, wird bald die Belohnung kommen!

Ich wünsche dir von Herzen alles erdenklich liebe und gute.

Fühl dich mal kräftig von mir gedrückt.

Und Ana, falls dich was quält und du einfach niemanden hast, mit dem du mal reden kannst, schreib mich einfach an, ich habe immer ein offenes Ohr.


Liebe Grüße und viel Kraft

Yvi

Gefällt mir

21. August 2011 um 18:32

Ana
Eine wirtschaftliche Abhängigkeit ist kein Grund, auf eigenen Beinen stehen zu wollen und das auch zu tun. Eine Scheidung muss sein, sonst wirst Du krank durch Deinen CO2-süchtigen Mann, der brutal zu Dir ist. Wie weit willst Du Dir das noch bieten lassen? Arbeit findet sich für Dich, aber eine Scheidung ist lebensnotwendig. Dann kannst Du Dich nur um Dich selbst kümmern. Versuch, Dich räumlich zu trennen und die Scheidung wegen Brutalität des Ehemanns einzureichen. Ausziehen! Nicht warten! Es geht um Dein eigenes Leben.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen