Forum / Liebe & Beziehung

Ich weiß nicht mehr weiter - soll ich ihn verlassen? -->längerer Text

Letzte Nachricht: 17. Juli 2010 um 10:27
R
renita_12327024
12.07.10 um 12:05

Ich brauche jetzt einmal Hilfe, es geht um meinen Freund, mit dem ich jetzt 4 Jahre zusammen bin. Die letzten Jahre war ich auch immer glücklich und ich konnte mir auch immer vorstellen mit diesem Mann alt zu werden.
Jetzt haben einige Schicksalsschläge unsere Beziehung etwas erschüttert und ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll:
Letztes Jahr hat man bei mir eine Zellveränderung am Gebärmutterhals festgestellt, diese musste operativ entfernt werden. Hier hatte ich Glück im Unglück: Die Veränderung war schon sehr weit vorangeschritten und so musste man mehr weg schneiden als ursprünglich geplant, der Frauenarzt meine auch zu mir, dass wenn wir noch 3-6 Monate gewartet hätten, es vielleicht zu spät gewesen wäre und man hätte dann die ganze Gebärmutter entfernen müssen. Jetzt habe ich zum Glück alles überstanden und hinter mir. Der Frauenarzt meine jedoch, dass ich spätestens 2011 mit der Kinderplanung starten sollte, da eine Schwangerschaft nach diesem Eingriff sehr riskant ist und ich auch schon nächstes Jahr 30 Jahre alt werde.
Jetzt begannen die Probleme: Ich habe das meinen Freund erzählt und auch zu ihm gemeint, dass ich schon vor hatte irgendwann einmal Kinder zu bekommen, mir diese Zeitschiene aber jetzt auch etwas zu schnell geht und ich mir über diese Sache auch erst einmal Gedanken machen muss. Seine Laune ist seitdem mehr als schlecht, er ist immer schlecht gelaunt, lässt seine Wut auf irgendetwas an mir aus und wir bekommen uns ständig in die Haare. Des Weiteren betont er immer wieder, wenn das Thema irgendwie auf Kinder fällt, dass er jetzt noch kein Kind möchte und dass er sich auch gar nicht sicher ist, ob er überhaupt je ein Kind will. Er hat mir sogar unterstellt, dass er Angst hätte, dass ich einfach die Pille absetze und ihm ein Kind unterjubele. Meine Aussagen, dass ich selbst noch nicht sicher bin und ich auch noch über das Thema nachdenke werden einfach überhört. Man bohrt immer weiter in dieser Wunde rum, obwohl dieses Thema schon hart genug für mich ist. Jede Frau wird mich hier verstehen, wenn man sich eigentlich vorgestellt hat, irgendwann einmal ein Kind zu bekommen und jetzt muss man sich evtl. an den Gedanken gewöhnen vielleicht nie ein Kind zu haben.
Ständig bekomme ich zu hören, dass dies oder jenes anders hätte machen können und so weiter. Ich werde in allem was ich mache kritisiert und nichts ist ihm recht. Wir sind vor einer Woche in den Urlaub geflogen, hier hat er immer nur gemeint, wie ich denn einen Urlaub über die WM buchen kann, dann war es ihm wieder viel zu heiß, war natürlich auch meine Schuld, da ich ja gebucht hatte, dann hat der Rückflug nicht gepasst und so ging es den ganzen Urlaub. Wenn er mal nicht an den Urlaub kritisiert hat, dann hat er über seine Sonnenallergie geschimpft und alles an mir ausgelassen. Für mich war der Urlaub der Horror.
Über diese ganzen Themen habe ich auch schon mit ihm gesprochen, er entschuldigt sich dann auch immer für sein Verhalten aber einen Tag später ist wieder alles beim alten und ich muss mir wieder seine Launen antun. Momentan ist es echt schlimm und ich weiß nicht mehr weiter, eigentlich will ich die 4 Jahre nicht einfach beenden, andererseits denke ich mir, was will ich denn mit einem Freund, der keine Kinder möchte, ich aber vielleicht schon?!?
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen und mir ein paar Tipps geben für Außenstehende ist das immer einfacher.
Ich danke Euch jetzt schon für Eure Hilfe
Xanadou21

Mehr lesen

A
an0N_1275617999z
16.07.10 um 11:11

Du mußte mit ihm in Ruhe darüber reden
So wie du das schreibst, hört es sich an als fühlt er sich unter Druck gesetzt. Er will vielleicht wirklich keine Kinder haben.Da hilft nur Klartext zu reden. Wenn du dir ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen kannst,dann mußt du dich wohl trennen. Das ist immer schwierig wenn ein Partner will und der andere nicht.Ihm eins unter zu jubeln wäre natürlich der falsche Weg.Kein Kind kann eine Beziehung retten. Kinder sind immer auch eine Belastung, da sich die Beziehung total verändert. Man hat plötzlich Sorgen die man vorher nicht kannte und auch nicht mehr so viel Zeit für den Partner. Manche Männer sind auch eifersüchtig auf ein Kind. Vielleicht sagt dir dein Freund den Grund warum er noch kein Kind will.
Aber letztendlich hat jeder nur ein Leben und das muß man so gestalten wie man es selber will.Wenn er absolut keine Kinder will mußt du das akzeptieren und dann entscheiden ob du dich trennst oder halt ohne Kinder mit ihm glücklich werden kannst.Diese Entscheidung wird dir keiner abnehmen können.
Das ist natürlich schwer für dich,da du ja gewissermaßen unter Zeitdruck stehst.
Rede in Ruhe mit deinem Freund, ohne Vorwürfe zu machen.Und versuche seine Entscheidung zu akzeptieren.Und dann mußte du wohl entscheiden wie es für dich persönlich weiter gehen kann.
Ich wünsche dir Glück!

Gefällt mir

R
renita_12327024
16.07.10 um 14:39
In Antwort auf an0N_1275617999z

Du mußte mit ihm in Ruhe darüber reden
So wie du das schreibst, hört es sich an als fühlt er sich unter Druck gesetzt. Er will vielleicht wirklich keine Kinder haben.Da hilft nur Klartext zu reden. Wenn du dir ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen kannst,dann mußt du dich wohl trennen. Das ist immer schwierig wenn ein Partner will und der andere nicht.Ihm eins unter zu jubeln wäre natürlich der falsche Weg.Kein Kind kann eine Beziehung retten. Kinder sind immer auch eine Belastung, da sich die Beziehung total verändert. Man hat plötzlich Sorgen die man vorher nicht kannte und auch nicht mehr so viel Zeit für den Partner. Manche Männer sind auch eifersüchtig auf ein Kind. Vielleicht sagt dir dein Freund den Grund warum er noch kein Kind will.
Aber letztendlich hat jeder nur ein Leben und das muß man so gestalten wie man es selber will.Wenn er absolut keine Kinder will mußt du das akzeptieren und dann entscheiden ob du dich trennst oder halt ohne Kinder mit ihm glücklich werden kannst.Diese Entscheidung wird dir keiner abnehmen können.
Das ist natürlich schwer für dich,da du ja gewissermaßen unter Zeitdruck stehst.
Rede in Ruhe mit deinem Freund, ohne Vorwürfe zu machen.Und versuche seine Entscheidung zu akzeptieren.Und dann mußte du wohl entscheiden wie es für dich persönlich weiter gehen kann.
Ich wünsche dir Glück!

Erst einmal vielen Dank...
für Deine Antwort. Ich habe schon in Ruhe mit ihm darüber geredet und ihm auch klar gemacht, dass ich zurzeit mir auch nicht vorstellen kann ein Kind zu bekommen, trotz, dass ich im gewissen Maße unter Druck stehe. Ich hab auch zu ihm gemeint, dass meine Arbeit (ich mache gerade eine Weiterbildung neben meiner Arbeit) wichtig ist und ich auch nach der Weiterbildung mich wieder neu in der Arbeit beweisen muss, da die ja auch viel Geld in mich investieren.
Ich hab ihm auch erklärt, dass wir ja eigentlich noch genügend Zeit haben um uns darüber klar zu werden, da man nach der OP erst nach einem Jahr Kinder bekommen darf.
Aber trotzdem kommen von ihm immer wieder solche Bemerkungen...
Es ja leider nicht nur dass, er ist momentan auch echt unausstehlich - wir bekommen uns wegen Kleinigkeiten in die Haare und ich habe manchmal das Gefühl, dass ich ihm in seiner Freizeitgestaltung irgendwie im Weg bin.
Ich habe das Gefühl, als würden die Freunde immer vor gehen und wenn die keine Zeit haben, dann kann man was mit mir unternehmen.
Ich habe auch das Gefühl, dass immer alles um ihn gehen muss, da kommen dann immer so aussagen wie: "Mir ist warm" (als wär es ganz Deutschland nicht warm, bei diesen Temperaturen) aber das kommt nicht einmal am Abend sondern gefühlte 100 mal. Wenn er mit Freunden telefoniert kommt auch sehr oft die Aussage: "ICH habe heute nichts vor!"
Zurzeit richtet er sein Leben so und so nicht nach mir aus. Dann geht er einfach mal so zum Schwimmen oder ins Freibad, fragt mich aber nicht, ob ich mit will.
Es ist wirklich schlimm zurzeit und ich weiß nicht, ob das vielleicht alles irgendwie zusammenhängt, oder ob er einfach im Moment eine schwierige Phase durchmacht - er redet ja auch nicht mit mir...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1275617999z
17.07.10 um 10:27
In Antwort auf renita_12327024

Erst einmal vielen Dank...
für Deine Antwort. Ich habe schon in Ruhe mit ihm darüber geredet und ihm auch klar gemacht, dass ich zurzeit mir auch nicht vorstellen kann ein Kind zu bekommen, trotz, dass ich im gewissen Maße unter Druck stehe. Ich hab auch zu ihm gemeint, dass meine Arbeit (ich mache gerade eine Weiterbildung neben meiner Arbeit) wichtig ist und ich auch nach der Weiterbildung mich wieder neu in der Arbeit beweisen muss, da die ja auch viel Geld in mich investieren.
Ich hab ihm auch erklärt, dass wir ja eigentlich noch genügend Zeit haben um uns darüber klar zu werden, da man nach der OP erst nach einem Jahr Kinder bekommen darf.
Aber trotzdem kommen von ihm immer wieder solche Bemerkungen...
Es ja leider nicht nur dass, er ist momentan auch echt unausstehlich - wir bekommen uns wegen Kleinigkeiten in die Haare und ich habe manchmal das Gefühl, dass ich ihm in seiner Freizeitgestaltung irgendwie im Weg bin.
Ich habe das Gefühl, als würden die Freunde immer vor gehen und wenn die keine Zeit haben, dann kann man was mit mir unternehmen.
Ich habe auch das Gefühl, dass immer alles um ihn gehen muss, da kommen dann immer so aussagen wie: "Mir ist warm" (als wär es ganz Deutschland nicht warm, bei diesen Temperaturen) aber das kommt nicht einmal am Abend sondern gefühlte 100 mal. Wenn er mit Freunden telefoniert kommt auch sehr oft die Aussage: "ICH habe heute nichts vor!"
Zurzeit richtet er sein Leben so und so nicht nach mir aus. Dann geht er einfach mal so zum Schwimmen oder ins Freibad, fragt mich aber nicht, ob ich mit will.
Es ist wirklich schlimm zurzeit und ich weiß nicht, ob das vielleicht alles irgendwie zusammenhängt, oder ob er einfach im Moment eine schwierige Phase durchmacht - er redet ja auch nicht mit mir...

Hmm
Das ist nicht so einfach. Da scheint dann mehr hinter zu sein als nur die Sache mit den Kindern. Vielleicht ist er gerade in einer Phase wo er selber nicht weiß was er will. Es ist aber auch mies von ihm dann nicht ehrlich darüber zu reden. An einer Beziehung muß man ständig arbeiten, von nichts kommt nichts.
Ich persönlich wäre sauer wenn mein Mann sich so benehmen würde.Ich würde ihm sagen das es so nicht geht und wenn er lieber mit Freunden weggeht, wozu braucht er dann eine Frau?
Frag ihn einfach direkt ob ihm was an dir liegt oder ob er lieber will das du gehst.So wie es jetzt läuft geht es ja auch nicht weiter. Daran gehst du ja kaputt. Du kannst dich nicht immer nur nach ihm richten und ihn bei Laune halten.Ein bisschen was muß er ja auch tun.
Mein Mann hat mich die letzten Monate auch nicht sonderlich beachtet.Sowas schlägt mir auf den Magen und ich werde traurig. Ich hätte ständig heulen können.Dazu kommt noch das er nur am Wochenende da ist.
Jetzt war ich so weit das ich ihm gesagt hab,wenn sich nichts ändert,dann gehe ich.Ich will kein Leben in Gleichgültigkeit leben und irgendwann froh sein wenn er tot ist.Er selber hat es gar nicht gemerkt das es so zwischen uns läuft.Männer sind sooooooo unsensibel!!!!! Aber jetzt geht es und er bemüht sich wieder.Er hat selber gesagt das er das nicht bemerkt hat. Vielleicht ist dein Freund ja auch so und merkt nicht wie sehr er die damit weh tut. Denn wenn er dich wirklich liebt,dann tut er dir sicher nicht mit Absicht weh.
Wenn er nicht so gut mit sich reden lässt,dann schreib ihm einen Brief oder eine E-Mail.Du darfst ihm nur keine Vorwürfe machen,denn dann wird er sich verteidigen wollen.Er sollte nur wissen wie du darüber denkst,was du fühlst und das sich was ändern muß.

Gefällt mir