Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr weiter (Liebeskummer) ..

Ich weiß nicht mehr weiter (Liebeskummer) ..

15. September um 22:43

Hallo liebe Community,

mir fällt es nicht leicht diesen Text zu schreiben, weil ich nicht weiß wie ich meine Gefühle in Worte fassen soll und um ehrlich zu sein laufen mir auch im Moment die Tränen runter, weil ich mich so ausgeliefert fühle.

Ich versuche alles sehr kurz zu fassen, da es sonst den Rahmen sprengen würde. Ich bin Anfang 20 und habe vor fast einem Jahr einen Mann kennengelernt mit dem ich mich auf Anhieb super verstanden habe. Wir hatten insgesamt sechs Monate Kontakt, was zunächst keine lange Zeit ist, aber wir haben enorm viel Zeit miteinander verbracht in dieser Zeit. Wir haben 24/7 geschrieben und wussten immer was der andere macht und wo der andere ist. Getroffen haben wir uns zweimal in der Woche. Manchmal waren es auch dreimal oder einmal wenn er z.B eine stressige Arbeitswoche hatte. Er hat zwei Jobs und da er keinen Vater hat, muss er sich auch um seine Geschwister und seine Mutter kümmern, wofür ich vollstes Verständnis hatte. Er hat sich trotzdem immer versucht Zeit für mich zu nehmen und mir immer geschrieben. Wir waren nicht wirklich ein Paar, aber es lief was zwischen uns und treu waren wir uns auch. Also irgendwie total komisch weil auf der einen Seiten waren wir wie ein Paar, aber irgendwie gab es nie diese eine Frage „Willst du mit mir zusammen sein?“.

Irgendwann wollte ich Klarheit zwischen uns, aber er war sich immer so unsicher und wusste nicht genau was er wollte und er meinte er weiss nicht warum er so unsicher ist, weil ich ein tolles Mädchen bin und er mich gern bei sich hat. Ich habe mich dann dafür entschieden, dass wir den Kontakt hiermit abbrechen, weil ich einen Mann will, der sich sicher mit mir ist. Nach einer Diskussion hat er dann zugestimmt mit dem Kontaktabbruch. Das hat mich zutiefst getroffen. Ich liebe diesen Mann bis heute noch sehr und weiß nicht womit ich all diesen Schmerz verdient habe. Er hat mir an meinem Geburtstag einen langen Text noch geschrieben wo er mir gratuliert hat und ich auf mich aufpassen soll. Auf Social Media hat er mich eine Zeit lang auch gestalked und ich ihn ehrlich gesagt auch. Tue ich bis heute noch ab und zu. Ich habe es geschafft ihn 3 Wochen zu blockieren und habe es dann nicht ausgehalten weil ich wieder nach ihm schauen wollte. Das alles ist jetzt 3 Monate her und ich leide immernoch so unfassbar im Inneren. Ich weiss nicht wieso das nicht besser wird. Ich war immer so selbstsicher und bodenständig, aber diese Erfahrung hat mein Herz so zerissen ich fühle mich mit Anfang 20 wie meine damals 13 Jährige unselbstbewusste Art. Total hilflos und ausgeliefert keine Ahnung wo meine Lebensfreude geblieben ist. Wieso leide ich so schlimm? Was kann ich tun? Ich habe gefühlt alles versucht ihn zu vergessen aber ich denke noch immer permanent an ihn und habe einen tiefen Schmerz im Herzen, den ich mittlerweile für mich behalte. Meine Freunde denken es sei alles wieder gut mit mir. Ich mach mir immer Gedanken um ihn wie es ihm wohl geht ob er mich schon komplett vergessen hat. Ich suche mittlerweile auch schon Gott, ich weiss nicht wie das mit mir passieren konnte. Er war nicht der erste Mann mit dem ich was zu tun hab, aber nie war der Liebeskummer so schlimm wie jetzt und ich weiss absolut nicht warum. 💔

Mehr lesen

15. September um 22:47
In Antwort auf anonymeseele9030

Hallo liebe Community,

mir fällt es nicht leicht diesen Text zu schreiben, weil ich nicht weiß wie ich meine Gefühle in Worte fassen soll und um ehrlich zu sein laufen mir auch im Moment die Tränen runter, weil ich mich so ausgeliefert fühle.

Ich versuche alles sehr kurz zu fassen, da es sonst den Rahmen sprengen würde. Ich bin Anfang 20 und habe vor fast einem Jahr einen Mann kennengelernt mit dem ich mich auf Anhieb super verstanden habe. Wir hatten insgesamt sechs Monate Kontakt, was zunächst keine lange Zeit ist, aber wir haben enorm viel Zeit miteinander verbracht in dieser Zeit. Wir haben 24/7 geschrieben und wussten immer was der andere macht und wo der andere ist. Getroffen haben wir uns zweimal in der Woche. Manchmal waren es auch dreimal oder einmal wenn er z.B eine stressige Arbeitswoche hatte. Er hat zwei Jobs und da er keinen Vater hat, muss er sich auch um seine Geschwister und seine Mutter kümmern, wofür ich vollstes Verständnis hatte. Er hat sich trotzdem immer versucht Zeit für mich zu nehmen und mir immer geschrieben. Wir waren nicht wirklich ein Paar, aber es lief was zwischen uns und treu waren wir uns auch. Also irgendwie total komisch weil auf der einen Seiten waren wir wie ein Paar, aber irgendwie gab es nie diese eine Frage „Willst du mit mir zusammen sein?“.

Irgendwann wollte ich Klarheit zwischen uns, aber er war sich immer so unsicher und wusste nicht genau was er wollte und er meinte er weiss nicht warum er so unsicher ist, weil ich ein tolles Mädchen bin und er mich gern bei sich hat. Ich habe mich dann dafür entschieden, dass wir den Kontakt hiermit abbrechen, weil ich einen Mann will, der sich sicher mit mir ist. Nach einer Diskussion hat er dann zugestimmt mit dem Kontaktabbruch. Das hat mich zutiefst getroffen. Ich liebe diesen Mann bis heute noch sehr und weiß nicht womit ich all diesen Schmerz verdient habe. Er hat mir an meinem Geburtstag einen langen Text noch geschrieben wo er mir gratuliert hat und ich auf mich aufpassen soll. Auf Social Media hat er mich eine Zeit lang auch gestalked und ich ihn ehrlich gesagt auch. Tue ich bis heute noch ab und zu. Ich habe es geschafft ihn 3 Wochen zu blockieren und habe es dann nicht ausgehalten weil ich wieder nach ihm schauen wollte. Das alles ist jetzt 3 Monate her und ich leide immernoch so unfassbar im Inneren. Ich weiss nicht wieso das nicht besser wird. Ich war immer so selbstsicher und bodenständig, aber diese Erfahrung hat mein Herz so zerissen ich fühle mich mit Anfang 20 wie meine damals 13 Jährige unselbstbewusste Art. Total hilflos und ausgeliefert keine Ahnung wo meine Lebensfreude geblieben ist. Wieso leide ich so schlimm? Was kann ich tun? Ich habe gefühlt alles versucht ihn zu vergessen aber ich denke noch immer permanent an ihn und habe einen tiefen Schmerz im Herzen, den ich mittlerweile für mich behalte. Meine Freunde denken es sei alles wieder gut mit mir. Ich mach mir immer Gedanken um ihn wie es ihm wohl geht ob er mich schon komplett vergessen hat. Ich suche mittlerweile auch schon Gott, ich weiss nicht wie das mit mir passieren konnte. Er war nicht der erste Mann mit dem ich was zu tun hab, aber nie war der Liebeskummer so schlimm wie jetzt und ich weiss absolut nicht warum. 💔

Noch zusätzlich zu erwähnen habe ich ihm zum Geburtstag eine Uhr und einen Schlüsselanhänger geschenkt, die er beide immer trägt. Auch dieser Anblick löst so einen Schmerz in mir aus statt dass ich das Ganze neutral betrachte. Ich weiss nicht wohin mit meinen Gefühlen. Ich fühle mich wie ein Kind hilflos ausgeliefert ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 9:09
In Antwort auf anonymeseele9030

Hallo liebe Community,

mir fällt es nicht leicht diesen Text zu schreiben, weil ich nicht weiß wie ich meine Gefühle in Worte fassen soll und um ehrlich zu sein laufen mir auch im Moment die Tränen runter, weil ich mich so ausgeliefert fühle.

Ich versuche alles sehr kurz zu fassen, da es sonst den Rahmen sprengen würde. Ich bin Anfang 20 und habe vor fast einem Jahr einen Mann kennengelernt mit dem ich mich auf Anhieb super verstanden habe. Wir hatten insgesamt sechs Monate Kontakt, was zunächst keine lange Zeit ist, aber wir haben enorm viel Zeit miteinander verbracht in dieser Zeit. Wir haben 24/7 geschrieben und wussten immer was der andere macht und wo der andere ist. Getroffen haben wir uns zweimal in der Woche. Manchmal waren es auch dreimal oder einmal wenn er z.B eine stressige Arbeitswoche hatte. Er hat zwei Jobs und da er keinen Vater hat, muss er sich auch um seine Geschwister und seine Mutter kümmern, wofür ich vollstes Verständnis hatte. Er hat sich trotzdem immer versucht Zeit für mich zu nehmen und mir immer geschrieben. Wir waren nicht wirklich ein Paar, aber es lief was zwischen uns und treu waren wir uns auch. Also irgendwie total komisch weil auf der einen Seiten waren wir wie ein Paar, aber irgendwie gab es nie diese eine Frage „Willst du mit mir zusammen sein?“.

Irgendwann wollte ich Klarheit zwischen uns, aber er war sich immer so unsicher und wusste nicht genau was er wollte und er meinte er weiss nicht warum er so unsicher ist, weil ich ein tolles Mädchen bin und er mich gern bei sich hat. Ich habe mich dann dafür entschieden, dass wir den Kontakt hiermit abbrechen, weil ich einen Mann will, der sich sicher mit mir ist. Nach einer Diskussion hat er dann zugestimmt mit dem Kontaktabbruch. Das hat mich zutiefst getroffen. Ich liebe diesen Mann bis heute noch sehr und weiß nicht womit ich all diesen Schmerz verdient habe. Er hat mir an meinem Geburtstag einen langen Text noch geschrieben wo er mir gratuliert hat und ich auf mich aufpassen soll. Auf Social Media hat er mich eine Zeit lang auch gestalked und ich ihn ehrlich gesagt auch. Tue ich bis heute noch ab und zu. Ich habe es geschafft ihn 3 Wochen zu blockieren und habe es dann nicht ausgehalten weil ich wieder nach ihm schauen wollte. Das alles ist jetzt 3 Monate her und ich leide immernoch so unfassbar im Inneren. Ich weiss nicht wieso das nicht besser wird. Ich war immer so selbstsicher und bodenständig, aber diese Erfahrung hat mein Herz so zerissen ich fühle mich mit Anfang 20 wie meine damals 13 Jährige unselbstbewusste Art. Total hilflos und ausgeliefert keine Ahnung wo meine Lebensfreude geblieben ist. Wieso leide ich so schlimm? Was kann ich tun? Ich habe gefühlt alles versucht ihn zu vergessen aber ich denke noch immer permanent an ihn und habe einen tiefen Schmerz im Herzen, den ich mittlerweile für mich behalte. Meine Freunde denken es sei alles wieder gut mit mir. Ich mach mir immer Gedanken um ihn wie es ihm wohl geht ob er mich schon komplett vergessen hat. Ich suche mittlerweile auch schon Gott, ich weiss nicht wie das mit mir passieren konnte. Er war nicht der erste Mann mit dem ich was zu tun hab, aber nie war der Liebeskummer so schlimm wie jetzt und ich weiss absolut nicht warum. 💔

du solltest dich ablenken!

für eine beziehung hat es von seiner seite nicht gereicht... das kannst du leider nicht ändern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 10:15

Die Frage, ob man jetzt zusammen sein möchte oder nicht, finde ich auch eher nicht relevant. Die gab es zwischen meinem Freund und mir auch nie. Wir haben nicht einmal einen festgelegten Jahrestag. Es war einfach alles fließend und wenn man dann zusammen zu Freunden ging, wurde man als "Freund" und "Freundin" vorgestellt.
Was allerdings relevant ist, ist der Wille, den anderen zu wollen. Er war sich unsicher und du hast richtig darauf reagiert. Ich würde dir auf die Schulter dafür klopfen und dir sagen, wie erwachsen du das gehandhabt hast. (Bezüglich dass der Kontaktabbruch von deiner Seite kam) Damit hast du ihm gezeigt, dass du für sowas nicht zu haben und wertvoll bist.
Der Schmerz lässt nach, das versprech ich dir. Was bleibt ist die Erfahrung.
In der Tat hab ich haargenau dieselbe Situation durchlebt mit 19. Er hat auch davon geredet "wie toll ich wäre" und "er sei beziehungsunfähig" und "es täte ihm alles so leid". Ich habe mich nach ein paar Wochen Leid gegen ihn entschieden und ja, es hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen, weil ich so sehr verknallt war. Atmen allein hat sich seltsam angefühlt in dem Moment, in dem klar war, dass wir getrennte Wege gehen.
Ich habe ihn auch ab un an gestalkt, mit der Zeit aber immer weniger. Und jetzt rate Mal: Er schreibt mich jährlich an, wie es mir denn gehe. (Bin jetzt 24) ich antworte ihm ganz normal, aber für jegliche Andeutungen seinerseits habe ich nicht das Geringste mehr übrig. Es amüsiert mich nur, dass er nach 5 Jahren konstant immer mal wieder schreibt.

Lass ihn, das ist er nicht wert. Lass die Finger von ihm, das kann ich dir raten. Das Leid vergeht. Du schaffst das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 11:19
In Antwort auf anonymeseele9030

Hallo liebe Community,

mir fällt es nicht leicht diesen Text zu schreiben, weil ich nicht weiß wie ich meine Gefühle in Worte fassen soll und um ehrlich zu sein laufen mir auch im Moment die Tränen runter, weil ich mich so ausgeliefert fühle.

Ich versuche alles sehr kurz zu fassen, da es sonst den Rahmen sprengen würde. Ich bin Anfang 20 und habe vor fast einem Jahr einen Mann kennengelernt mit dem ich mich auf Anhieb super verstanden habe. Wir hatten insgesamt sechs Monate Kontakt, was zunächst keine lange Zeit ist, aber wir haben enorm viel Zeit miteinander verbracht in dieser Zeit. Wir haben 24/7 geschrieben und wussten immer was der andere macht und wo der andere ist. Getroffen haben wir uns zweimal in der Woche. Manchmal waren es auch dreimal oder einmal wenn er z.B eine stressige Arbeitswoche hatte. Er hat zwei Jobs und da er keinen Vater hat, muss er sich auch um seine Geschwister und seine Mutter kümmern, wofür ich vollstes Verständnis hatte. Er hat sich trotzdem immer versucht Zeit für mich zu nehmen und mir immer geschrieben. Wir waren nicht wirklich ein Paar, aber es lief was zwischen uns und treu waren wir uns auch. Also irgendwie total komisch weil auf der einen Seiten waren wir wie ein Paar, aber irgendwie gab es nie diese eine Frage „Willst du mit mir zusammen sein?“.

Irgendwann wollte ich Klarheit zwischen uns, aber er war sich immer so unsicher und wusste nicht genau was er wollte und er meinte er weiss nicht warum er so unsicher ist, weil ich ein tolles Mädchen bin und er mich gern bei sich hat. Ich habe mich dann dafür entschieden, dass wir den Kontakt hiermit abbrechen, weil ich einen Mann will, der sich sicher mit mir ist. Nach einer Diskussion hat er dann zugestimmt mit dem Kontaktabbruch. Das hat mich zutiefst getroffen. Ich liebe diesen Mann bis heute noch sehr und weiß nicht womit ich all diesen Schmerz verdient habe. Er hat mir an meinem Geburtstag einen langen Text noch geschrieben wo er mir gratuliert hat und ich auf mich aufpassen soll. Auf Social Media hat er mich eine Zeit lang auch gestalked und ich ihn ehrlich gesagt auch. Tue ich bis heute noch ab und zu. Ich habe es geschafft ihn 3 Wochen zu blockieren und habe es dann nicht ausgehalten weil ich wieder nach ihm schauen wollte. Das alles ist jetzt 3 Monate her und ich leide immernoch so unfassbar im Inneren. Ich weiss nicht wieso das nicht besser wird. Ich war immer so selbstsicher und bodenständig, aber diese Erfahrung hat mein Herz so zerissen ich fühle mich mit Anfang 20 wie meine damals 13 Jährige unselbstbewusste Art. Total hilflos und ausgeliefert keine Ahnung wo meine Lebensfreude geblieben ist. Wieso leide ich so schlimm? Was kann ich tun? Ich habe gefühlt alles versucht ihn zu vergessen aber ich denke noch immer permanent an ihn und habe einen tiefen Schmerz im Herzen, den ich mittlerweile für mich behalte. Meine Freunde denken es sei alles wieder gut mit mir. Ich mach mir immer Gedanken um ihn wie es ihm wohl geht ob er mich schon komplett vergessen hat. Ich suche mittlerweile auch schon Gott, ich weiss nicht wie das mit mir passieren konnte. Er war nicht der erste Mann mit dem ich was zu tun hab, aber nie war der Liebeskummer so schlimm wie jetzt und ich weiss absolut nicht warum. 💔

"aber nie war der Liebeskummer so schlimm wie jetzt und ich weiss absolut nicht warum."

Das ist sehr oft so bei Beziehungen(?), die "nicht zu Ende gelebt" wurden - also wo man sich nicht deshalb trennt, weil man mit dem Partner nicht mehr zusammen sein will, sondern z.B. wegen äußerem Druck, wegen eigener Fehler, oder wie in deinem Fall, weil der andere bindungs- oder entscheidungsscheu ist oder sich ein Hintertürchen offen hält. Du hast immer noch keine gescheite Erklärung dafür, was ihn eigentlich zurückgehalten hat und woran ihr letztlich gescheitert seid, und schon allein diese offenen Fragen können einen gefühlt fast umbringen.

Was du tun kannst? Hm, du kannst natürlich versuchen, Kontakt zu ihm aufzunehmen, um Antworten auf deine Frage nach dem "Warum" zu bekommen. Ist aber fraglich, ob er diese Antworten überhaupt selber kennt, oder ob er nur auf sein Bauchgefühl reagiert hat und letztlich keine Ahnung hat, woher das kam. Dass du ihm egal bist oder er dich vergessen hat, glaub ich auf Grund deiner Beschreibung allerdings nicht - ich tipp eher auf Entscheidungsschwäche oder allgemeine Überforderung auf Grund seiner Lebenssituation, nach dem Motto "Ich kann mir doch nicht noch mehr Verantwortung aufhalsen". Aber das sind natürlich bloß Vermutungen.

Wenn du ihn nicht persönlich damit aufsuchen willst, weil dann noch mehr alte Wunden aufgerissen werden oder sowas: dann versuch's damit, deine Fragen und Gefühle aufzuschreiben und das Geschriebene anschließend rituell zu verbrennen oder zu verbuddeln oder sonstwie symbolisch damit abzuschließen. Vielleicht findest du so auch ein bisschen Abschluss.
Und zusätzlich würd ich damit aufhören, meinen (guten) Freunden was vorzuspielen. Wenn es dir schlecht geht, dann rede mit guten Freunden drüber, das kann auch schon gut tun.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen