Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr weiter ☹️ Komme nicht von ex los

Ich weiß nicht mehr weiter ☹️ Komme nicht von ex los

21. Mai 2018 um 23:16

Hallo ihr!
ich weiß mir leider keinen Rat mehr... vllt hat ja jemand von euch einen Tipp. Zu meiner Geschichte:
mit 17 kam ich mit meinem Traummann zusammen. Nach 2,5 tollen Jahren war es dann aus. Leider war der Grund der Trennung, dass ich kurzzeitig dachte, in einen anderen verliebt zu sein. Man muss dazu sagen, dass wir zu dieser Zeit gerade eine schwierige Phase hatten: wir mussten uns an eine Fernbeziehung gewöhnen. Ich hab alles versucht, ihn wieder für mich zu gewinnen-leider keine Chance. Wirklich ausgesprochen haben wir uns auch nie.
Das ganze ist mittlerweile über 10 Jshre her, ich bin verheiratet mit einem tollen Mann und wir haben einen kleinen Sohn. Alles könnte so schön sein, wären da nicht ständig diese Gedanken an IHN. Ich bekomme diesen Mann einfach nicht aus meinem Kopf, obwohl ich ihn seit Jahren nicht gesprochen geschweige denn, gesehen habe. Kennt das jemand? Gibt’s irgendeinen Rat, wie man jemanden vergisst? Ich habe meinem Mann gegenüber schon ein total schlechtes Gewissen, weil ich ständig an einen anderen denke ☹️

Mehr lesen

21. Mai 2018 um 23:26

Das sind romantische Gefühle an die erste Liebe. Du verherrlichst ihn und malst Dir aus, wie toll er war. Dabei hatte er wohl - wie jeder Mensch - auch seine Schwächen. Und, ganz wichtig, er ist nicht mehr der, der er mal war. Jeder Mensch verändert sich. Dazu kommt, dass Du ein schlechtes Gewissen hast, weil Du verantwortlich warst für die Trennung. Idealisiere ihn nicht. Du hättest dieselben Probleme mit ihm, wie mit jedem anderen auch. Wärst Du mit ihm noch zusammen, würdest Du Dir vielleicht ausmalen, wie andere wären. 

Es ist gut so, wie es ist. Er war Dir ein toller Freund. Sei dankbar für die Erfahrung. Aber das ist dann schon alles. Verherrliche ihn nicht. Das ist ein falsches Bild, das Du Dir im Herzen behältst. Und er ist nicht mehr der junge Mann, der er mal war. 

Carpe Diem

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2018 um 9:28

Weil ich mich in ihn verliebt hatte und ziemlich glücklich war-auch wenn der Ex immer im Kopf geblieben ist. Nur werden die Gedanken an denen gerade immer mehr und mehr. Vor allem seit ich erfahren habe, dass er mit seiner Freundin/Frau vor kurzem ein Kind bekommen hat... 
und es ist ja nicht so, dass ich meinen Mann nicht lieben würde. Er ist ein toller Mann, steht immer hinter mir, kümmert sich toll um unseren Sohn... ich würde ihn nur leider nicht als meine große Liebe bezeichnen (meinen ex hingegen schon 🙈). 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2018 um 10:06
In Antwort auf rosalie2702

Hallo ihr! 
ich weiß mir leider keinen Rat mehr... vllt hat ja jemand von euch einen Tipp. Zu meiner Geschichte: 
mit 17 kam ich mit meinem Traummann zusammen. Nach 2,5 tollen Jahren war es dann aus. Leider war der Grund der Trennung, dass ich kurzzeitig dachte, in einen anderen verliebt zu sein. Man muss dazu sagen, dass wir zu dieser Zeit gerade eine schwierige Phase hatten: wir mussten uns an eine Fernbeziehung gewöhnen. Ich hab alles versucht, ihn wieder für mich zu gewinnen-leider keine Chance. Wirklich ausgesprochen haben wir uns auch nie. 
Das ganze ist mittlerweile über 10 Jshre her, ich bin verheiratet mit einem tollen Mann und wir haben einen kleinen Sohn. Alles könnte so schön sein, wären da nicht ständig diese Gedanken an IHN. Ich bekomme diesen Mann einfach nicht aus meinem Kopf, obwohl ich ihn seit Jahren nicht gesprochen geschweige denn, gesehen habe. Kennt das jemand? Gibt’s irgendeinen Rat, wie man jemanden vergisst? Ich habe meinem Mann gegenüber schon ein total schlechtes Gewissen, weil ich ständig an einen anderen denke ☹️ 

Für mich hört sich das viel weniger nach einer Sehnsucht nach deinem "Traummann" an, sondern eher nach einem "was wäre wenn" Gedankenspiel. 
Fehlt dir der Abschluss - das letzte klärende Gespräch, welches ihr nie hattet?
Verlierst du dich in Tagträumen, wie dein Leben mit ihm abgelaufen wäre?
Hast du ein schlechtes Gewissen, dass du ihn damals verletzt und einen "schlechten Eindruck" hinterlassen hast? 
Hast du das Bedürfnis seine Erinnerung an dich positiv zu beeinflussen?

Ich glaube, wenn du dir deiner Gefühle und Gedanken wirklich bewusst wirst, ist ein "Abschließen mit der Vergangenheit" umso einfacher. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2018 um 11:53

Ja, da könntest du recht haben. Ich hab tatsächlich immer wieder das Bedürfnis, mit ihm zu sprechen. Nicht, weil ich mir davon irgendeinen Zukunft verspreche, sondern um ein abschließendes Gespräch zu haben. Wie du schon schreibst, habe ich ein schlechtes Gewissen, ihn verletzt zu haben und ich würde ihm einfach gerne sagen, dass ich ihn absolut und wahnsinnig geliebt habe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2018 um 12:19
In Antwort auf rosalie2702

Ja, da könntest du recht haben. Ich hab tatsächlich immer wieder das Bedürfnis, mit ihm zu sprechen. Nicht, weil ich mir davon irgendeinen Zukunft verspreche, sondern um ein abschließendes Gespräch zu haben. Wie du schon schreibst, habe ich ein schlechtes Gewissen, ihn verletzt zu haben und ich würde ihm einfach gerne sagen, dass ich ihn absolut und wahnsinnig geliebt habe. 

Schreibe ihm einen Brief, in dem du alles festhältst, was du ihm seit 10 Jahren sagen möchtest. Schreibe dir alles von der Seele. Verbrenne den Brief danach. Schicke ihn nicht ab!

Ich bin mir übrigens sicher, dass du eine große Ernüchterung erleben würdest, wenn du die Möglichkeit für eine letzte Begegnung und Aussprache hättest. Du wärst wahrscheinlich erstaunt, dass er gar nicht dem Mann in deinen Gedanken entspricht. Momentan besteht er aus einem Gebilde, welches sich aus Erinnerungen und Wünschen speist. Du kannst ihm in deinen Gedanken jede positive Eigenschaft zuschreiben, weil du nicht mit der Realität konfrontiert wirst. Wie bereits gesagt wurde: Du kannst ihn idealisieren. Aber er entspricht in der Wirklichkeit nicht diesem Bild. Selbst wenn er sich in den letzten 10 Jahren nicht verändert hätte. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2018 um 12:51
In Antwort auf rosalie2702

Ja, da könntest du recht haben. Ich hab tatsächlich immer wieder das Bedürfnis, mit ihm zu sprechen. Nicht, weil ich mir davon irgendeinen Zukunft verspreche, sondern um ein abschließendes Gespräch zu haben. Wie du schon schreibst, habe ich ein schlechtes Gewissen, ihn verletzt zu haben und ich würde ihm einfach gerne sagen, dass ich ihn absolut und wahnsinnig geliebt habe. 

Hallo, ich kann deine Gedanken ein Stück weit nachvollziehen. Deine Vergangenheit will richtig verarbeitet und aufgearbeitet werden. Ich habe auch einmal eine Beziehung grundlos, ja aus unreife meinerseits kommentarlos beendet... Ich habe diesen Menschen, den ich in meiner Erinnerung idealisierte tatsächlich letztes Jahr wieder getroffen. Er hat sich genauso weiterentwickelt, wie ich ihn mir vorstellte. Unsere Begegnung glich einer kleinen Aussprache. Wir freuten uns beide über unser beider Leben und Entwicklung, mehr auch nicht. Klar war das eine Woche lang emotional sehr bewegend, ein dahinschwelgen. Aber, wir beschlossen beide, es bei der Unterhaltung und guten Erinnerung zu belassen.

Das was dich an ihm nun beschäftigt, bist du selbst, dein Innerstes...!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2018 um 14:45

Jetzt ist aber mal gut. Ich will sein Glück keineswegs zerstören, das hab ich niemals behauptet. Ich hab nur geschrieben, ich würde mich gerne mit ihm aussprechen, um einen Abschluss zu finden. Ich käme niemals auf die Idee, mich in seine Familie einzumischen. Wenn ich das tatsächlich wollen würde, hätte ich es wohl längst getan und würde nicht versuchen, ihn aus meinem Kopf zu bekommen. 
Und Valieee hat klar und deutlich geschrieben, ich solle den Brief NICHT abschicken, sondern verbrennen. Bitte lies doch die Kommentare genau, bevor du jemanden angreifst. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2018 um 15:53

Danke euch allen für eure lieben Worte und das Verständnis! Vermutlich habt ihr alle recht in dem, was ihr sagt, dass ich ihn idealisiere, er sich auch weiter entwickelt hat und wahrscheinlich nicht mehr der ist, den ich kannte. 
Ich werde den Tipp von Valieee beherzigen, mir alles von der Seele schreiben und den Brief NICHT (!!!) abschicken. Trotzdem wird es nicht einfach, mit ihm abzuschließen, aber ich gebe mein Bestes (und das, ohne sein Familienglück zu zerstören!) 😊 freue mich aber auch weiterhin über Tipps, Ratschläge oder eure eigenen Erlebnisse... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2018 um 15:56
In Antwort auf rosalie2702

Hallo ihr! 
ich weiß mir leider keinen Rat mehr... vllt hat ja jemand von euch einen Tipp. Zu meiner Geschichte: 
mit 17 kam ich mit meinem Traummann zusammen. Nach 2,5 tollen Jahren war es dann aus. Leider war der Grund der Trennung, dass ich kurzzeitig dachte, in einen anderen verliebt zu sein. Man muss dazu sagen, dass wir zu dieser Zeit gerade eine schwierige Phase hatten: wir mussten uns an eine Fernbeziehung gewöhnen. Ich hab alles versucht, ihn wieder für mich zu gewinnen-leider keine Chance. Wirklich ausgesprochen haben wir uns auch nie. 
Das ganze ist mittlerweile über 10 Jshre her, ich bin verheiratet mit einem tollen Mann und wir haben einen kleinen Sohn. Alles könnte so schön sein, wären da nicht ständig diese Gedanken an IHN. Ich bekomme diesen Mann einfach nicht aus meinem Kopf, obwohl ich ihn seit Jahren nicht gesprochen geschweige denn, gesehen habe. Kennt das jemand? Gibt’s irgendeinen Rat, wie man jemanden vergisst? Ich habe meinem Mann gegenüber schon ein total schlechtes Gewissen, weil ich ständig an einen anderen denke ☹️ 

Hallo Rosalie,

​man kann auf biegen und brechen nichts vergessen. Mit der Zeit lernt man weniger dran zu denken und dem Ganzen weniger Beachtung/ Bedeutung zu schenken.
​Ich weiß, wie das ist und 1000 andere bestimmt auch, manchmal hält man an Vergangenes fest und steht sich damit selber im Weg. Ich kenne es von mir auch, egal wie lange es her ist man denkt immer mal wieder an das zurück was war und stellt sich dann Fragen, wie: warum? Was hätte ich anders machen können, damit wir heute noch zusammen wären etc.
​Wehre dich nicht dagegen, damit machst du es für dich noch schlimmer und versuche an das Schöne zu denken und an das was JETZT ist. Ist alles einfacher gesagt als getan, wenn Gefühle mit dabei sind (Gefühle sind Teufelszeug )
​Ich wünsche dir alle Gute, du machst das schon.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2018 um 16:29
In Antwort auf fraeuleinpfiffikuss

Hallo Rosalie,

​man kann auf biegen und brechen nichts vergessen. Mit der Zeit lernt man weniger dran zu denken und dem Ganzen weniger Beachtung/ Bedeutung zu schenken.
​Ich weiß, wie das ist und 1000 andere bestimmt auch, manchmal hält man an Vergangenes fest und steht sich damit selber im Weg. Ich kenne es von mir auch, egal wie lange es her ist man denkt immer mal wieder an das zurück was war und stellt sich dann Fragen, wie: warum? Was hätte ich anders machen können, damit wir heute noch zusammen wären etc.
​Wehre dich nicht dagegen, damit machst du es für dich noch schlimmer und versuche an das Schöne zu denken und an das was JETZT ist. Ist alles einfacher gesagt als getan, wenn Gefühle mit dabei sind (Gefühle sind Teufelszeug )
​Ich wünsche dir alle Gute, du machst das schon.

Oh ja, Gefühle sind tatsächlich Teufelszeug 😈 Danke für deine lieben Worte! Ich muss mich vermutlich damit anfreunden, dass es wohl nie zu einer Aussprache kommen wird und dass er bestimmt weiß, wie meine Gefühle damals für ihn waren... aber vieles ist leichter gesagt als getan. Bin aber nach eurem ganzen Worten (zumindest momentan) optimistisch, dass ich das alles schon hinbekommen werde ☺️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen