Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr weiter !

Ich weiß nicht mehr weiter !

17. Dezember 2017 um 17:32

Hallo ihr Lieben, zu meinem Problem : 
ich merke erst jetzt, dass ich einen Fehler gemacht habe, einen Mann mit Kind akzeptiert zu haben. Ich habe mir am Anfang nichts dabei gedacht! Denn ich liebe Kinder und nur weil es nicht mein eigenes ist, heißt es nicht, dass er nicht zu meiner Familie gehört. Nur durch die ganzen negativen Erlebnisse mit seiner ex habe ich in mir seitdem eine Blockade, was mich total fertig macht! Das Kind ist 12 Jahre alt. Mein Mann redet kaum mit ihm wenn er da ist, kümmert sich nicht um ihn, auch wenn wir was unternehmen, kommt das ständig so rüber, als würde er mit mir etwas unternehmen nicht mit seinem Sohn. Küsst ihn nicht, oder gibt ihm keine Zuneigung.   Nach einiger Zeit gab er dann auch zu, keine Bindung zu seinem Sohn zu haben. Er könnte ihm deshalb auch nicht sagen, dass er ihn liebt weil er nichts für ihn fühlt. Als ich ihn gefragt habe, wie sowas zu Stande kommen kann. Sagte er, dass sich das nach und nach so entwickelt hat. Ich habe versucht mich um den Jungen immer zu kümmern und meinem Mann  gesagt, er solle aufhören mich ständig neben seinen Sohn zu küssen oder zu umarmen. Was er wirklich dann ständig tut!! Da ich nicht möchte, dass er sich ausgegrenzt fühlt und traurig ist oder sogar Hass entwickelt „Papas neue Freundin hat mir mein Papa weggenommen“ . Die Exfrau macht ständig Stress. Schickt beleidigende Nachrichten, macht Terror, nutzt den Jungen aus für eigene Zwecke damit sie Stress machen kann. Der Junge weint sehr viel wegen jeder Kleinigkeit, mal lacht er und im nächsten Moment starrt er den Boden an und er ist in seiner Welt. Auch mich starrt er manchmal komisch an, wo ich mich dann frage, was er wohl denkt.  Doch mein Mann tut dann  ständig so, als wäre alles doch super. er freut sich plötzlich wieder einen Auto zu haben, weil er ihn dann regelmäßig abholen kann und er dann doch auch länger hier bleiben kann als nur zwei Tage. Zb 1-2 Wochen, weil er jetzt auch ein eigenes Zimmer bei uns hat . Am liebsten will er ihn für immer zu uns holen. Dann frage ich mich, wie paradox kann das bitte sein? Wenn der Junge da ist, denkt man wirklich, dass es nicht sein Sohn ist. Redet nicht mit ihm, fragt nicht, was er so getan hat und kümmert sich nicht um ihn und sagt mir, er würde für seinen Sohn keine Liebe empfinden und im nächsten Moment möchte er, dass er zu uns ziehen soll. Da ich bald selber einen Kind kriege,wird mir das ganze komische hin und her  zu viel und fühle mich in der Beziehung gar nicht mehr wohl. Am liebsten will ich von allen weg bleiben und mit meinem Kind ein ruhiges Leben führen. Das Verhalten von meinem Mann finde ich wirklich langsam „Psycho“, denn das was er mir sagt und machen möchte, passt nicht mit dem wie er sich verhält! Was soll ich tun?
 

Mehr lesen

17. Dezember 2017 um 17:50
In Antwort auf sunsetsunshine

Hallo ihr Lieben, zu meinem Problem : 
ich merke erst jetzt, dass ich einen Fehler gemacht habe, einen Mann mit Kind akzeptiert zu haben. Ich habe mir am Anfang nichts dabei gedacht! Denn ich liebe Kinder und nur weil es nicht mein eigenes ist, heißt es nicht, dass er nicht zu meiner Familie gehört. Nur durch die ganzen negativen Erlebnisse mit seiner ex habe ich in mir seitdem eine Blockade, was mich total fertig macht! Das Kind ist 12 Jahre alt. Mein Mann redet kaum mit ihm wenn er da ist, kümmert sich nicht um ihn, auch wenn wir was unternehmen, kommt das ständig so rüber, als würde er mit mir etwas unternehmen nicht mit seinem Sohn. Küsst ihn nicht, oder gibt ihm keine Zuneigung.   Nach einiger Zeit gab er dann auch zu, keine Bindung zu seinem Sohn zu haben. Er könnte ihm deshalb auch nicht sagen, dass er ihn liebt weil er nichts für ihn fühlt. Als ich ihn gefragt habe, wie sowas zu Stande kommen kann. Sagte er, dass sich das nach und nach so entwickelt hat. Ich habe versucht mich um den Jungen immer zu kümmern und meinem Mann  gesagt, er solle aufhören mich ständig neben seinen Sohn zu küssen oder zu umarmen. Was er wirklich dann ständig tut!! Da ich nicht möchte, dass er sich ausgegrenzt fühlt und traurig ist oder sogar Hass entwickelt „Papas neue Freundin hat mir mein Papa weggenommen“ . Die Exfrau macht ständig Stress. Schickt beleidigende Nachrichten, macht Terror, nutzt den Jungen aus für eigene Zwecke damit sie Stress machen kann. Der Junge weint sehr viel wegen jeder Kleinigkeit, mal lacht er und im nächsten Moment starrt er den Boden an und er ist in seiner Welt. Auch mich starrt er manchmal komisch an, wo ich mich dann frage, was er wohl denkt.  Doch mein Mann tut dann  ständig so, als wäre alles doch super. er freut sich plötzlich wieder einen Auto zu haben, weil er ihn dann regelmäßig abholen kann und er dann doch auch länger hier bleiben kann als nur zwei Tage. Zb 1-2 Wochen, weil er jetzt auch ein eigenes Zimmer bei uns hat . Am liebsten will er ihn für immer zu uns holen. Dann frage ich mich, wie paradox kann das bitte sein? Wenn der Junge da ist, denkt man wirklich, dass es nicht sein Sohn ist. Redet nicht mit ihm, fragt nicht, was er so getan hat und kümmert sich nicht um ihn und sagt mir, er würde für seinen Sohn keine Liebe empfinden und im nächsten Moment möchte er, dass er zu uns ziehen soll. Da ich bald selber einen Kind kriege,wird mir das ganze komische hin und her  zu viel und fühle mich in der Beziehung gar nicht mehr wohl. Am liebsten will ich von allen weg bleiben und mit meinem Kind ein ruhiges Leben führen. Das Verhalten von meinem Mann finde ich wirklich langsam „Psycho“, denn das was er mir sagt und machen möchte, passt nicht mit dem wie er sich verhält! Was soll ich tun?
 

Die Konflikte zwischen den beiden stehen ihm im Weg Zugang und Zuneigung für das Kind zu empfinden... Schlimm, wenn er sich nicht mal ein wenig anstrengen kann, für seinen Sohn! Unterhaltsansprüche stehen demjenigen zu, bei dem das Kind überwiegend lebt - kann also sein, dass er den Jungen deshalb bei sich haben möchte...

Es tut mir leid für dich, aber er hat seine Vergangenheit noch nicht geklärt und NICHTS verstanden, er ist derzeit absolut ungeeignet für einen Nachwuchs. Ich sehe hier nichts Positives.

An deiner Stelle würde ich mich sofort trennen und ihn mit seinen Unklarheiten alleine lassen bis er verstanden hat, was es bedeutet ein Vater zu sein.

Infomiere dich wie das als Alleinerziehende weitergehen könnte für dich, beruflich als auch finanziell, und trenn dich eine Zeitlang von ihm. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 5:44
In Antwort auf sunsetsunshine

Hallo ihr Lieben, zu meinem Problem : 
ich merke erst jetzt, dass ich einen Fehler gemacht habe, einen Mann mit Kind akzeptiert zu haben. Ich habe mir am Anfang nichts dabei gedacht! Denn ich liebe Kinder und nur weil es nicht mein eigenes ist, heißt es nicht, dass er nicht zu meiner Familie gehört. Nur durch die ganzen negativen Erlebnisse mit seiner ex habe ich in mir seitdem eine Blockade, was mich total fertig macht! Das Kind ist 12 Jahre alt. Mein Mann redet kaum mit ihm wenn er da ist, kümmert sich nicht um ihn, auch wenn wir was unternehmen, kommt das ständig so rüber, als würde er mit mir etwas unternehmen nicht mit seinem Sohn. Küsst ihn nicht, oder gibt ihm keine Zuneigung.   Nach einiger Zeit gab er dann auch zu, keine Bindung zu seinem Sohn zu haben. Er könnte ihm deshalb auch nicht sagen, dass er ihn liebt weil er nichts für ihn fühlt. Als ich ihn gefragt habe, wie sowas zu Stande kommen kann. Sagte er, dass sich das nach und nach so entwickelt hat. Ich habe versucht mich um den Jungen immer zu kümmern und meinem Mann  gesagt, er solle aufhören mich ständig neben seinen Sohn zu küssen oder zu umarmen. Was er wirklich dann ständig tut!! Da ich nicht möchte, dass er sich ausgegrenzt fühlt und traurig ist oder sogar Hass entwickelt „Papas neue Freundin hat mir mein Papa weggenommen“ . Die Exfrau macht ständig Stress. Schickt beleidigende Nachrichten, macht Terror, nutzt den Jungen aus für eigene Zwecke damit sie Stress machen kann. Der Junge weint sehr viel wegen jeder Kleinigkeit, mal lacht er und im nächsten Moment starrt er den Boden an und er ist in seiner Welt. Auch mich starrt er manchmal komisch an, wo ich mich dann frage, was er wohl denkt.  Doch mein Mann tut dann  ständig so, als wäre alles doch super. er freut sich plötzlich wieder einen Auto zu haben, weil er ihn dann regelmäßig abholen kann und er dann doch auch länger hier bleiben kann als nur zwei Tage. Zb 1-2 Wochen, weil er jetzt auch ein eigenes Zimmer bei uns hat . Am liebsten will er ihn für immer zu uns holen. Dann frage ich mich, wie paradox kann das bitte sein? Wenn der Junge da ist, denkt man wirklich, dass es nicht sein Sohn ist. Redet nicht mit ihm, fragt nicht, was er so getan hat und kümmert sich nicht um ihn und sagt mir, er würde für seinen Sohn keine Liebe empfinden und im nächsten Moment möchte er, dass er zu uns ziehen soll. Da ich bald selber einen Kind kriege,wird mir das ganze komische hin und her  zu viel und fühle mich in der Beziehung gar nicht mehr wohl. Am liebsten will ich von allen weg bleiben und mit meinem Kind ein ruhiges Leben führen. Das Verhalten von meinem Mann finde ich wirklich langsam „Psycho“, denn das was er mir sagt und machen möchte, passt nicht mit dem wie er sich verhält! Was soll ich tun?
 

Hallo,

der Junge wird von seinen Eltern offensichtlich instrumentalisiert. Diese Ex grätscht euch ständig dazwischen. Und Dein Partner bezieht keinerlei Stellung!
Er überlässt Dir den Part mit dem Jungen. Was mag dieser empfinden. Auf jeden Fall hat er schon eine psychische Störung entwickelt. Nagel Deinen Partner fest. Er soll der Ex sagen, sie hat keine Nachrichten zu schicken. Und er soll sich entscheiden, wo er hin will.
Der Junge soll bei euch wohnen, um ihn ihr zu entziehen. Das riecht ja schon im Vorfeld nach Stress.
Dein Partner und seine Ex verhalten sich unter aller Sau, echt. Zumutung für Dich und den Jungen.
Ist doch klar, dass man auf so eine Partnerschaft keinen Bock mehr hat und das demnächst auch noch mit Baby.

Mach Rabbatz, kann ich Dir nur sagen!

Gruß Freitag



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beziehungsstress!! aussichtslos?
Von: lego2010
neu
17. Dezember 2017 um 23:15
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen