Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr weiter...

Ich weiß nicht mehr weiter...

17. März 2008 um 8:28 Letzte Antwort: 17. März 2008 um 13:05

Hallo...
ich habe ein riesiges Problem und weiß keinen Ausweg mehr. Seit einem Jahr weiß ich, dass mein Mann mich belügt, wenn es um seine EX Freundin geht. Er sagt mir immer wieder wie froh er ist, dass er sie los ist und das er auf keinen Fall mehr Kontakt zu ihr haben will, aber in Wirklichkeit texten und telefonieren sie mehrmals die Woche. Ich habe ihn schon öfter darauf angesprochen, aber er fängt dann immer gleich an zu schreien und zu weinen, warum ich ihm nicht vertraue und das er mit ihr doch schon seit der Trennung nichts mehr zu tun hat. Er lügt mir frech ins Gesicht und ich weiß, dass er lügt. Warum tut er das??? Er sagt mir jeden Tag, dass ich die Liebe seines Lebens bin und er ohne mich nicht mehr leben kann und gleichzeitig reißt er mir mein Herz in tausend Stücke mit seinen Lügen. Er denkt, dass ich mir das alles nur einbilde und ihm irgendwas unterstellen will. Mich würde diese Sache nicht so fertig machen, wenn ich wirklich nur eine Vermutung gehabt hätte, aber leider ist es nicht so, denn ich weiß es zu 100%.

Mehr lesen

17. März 2008 um 11:41

Das...
habe ich schon gemacht und er hat gesagt, dass er mich auf keinen Fall verlieren will und deshalb den Kontakt zu ihr abbrechen wird. Das hat er dann auch gemacht für ganze 10 Tage und dann hat er sich doch wieder mit ihr geschrieben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. März 2008 um 11:42

Liebe actonel
es gibt ein aufschlussreiches Buch über diese Art Lügner. Es ist von Susan Forward und lautet Verratene Liebe -. Geholfen hat es mir insofern, dass ich mich nicht mehr so schlecht gefühlt habe, weil er, der Lügner ein Problem hat und man kann sich kaum vorstellen, was diese Typen sich alles einfallen lassen.
Ich würde Dir gerne etwas raten können, aber leider krebse ich selber seit 3 Jahren mit einem Lügner rum, mit dem ich einmal 11 Jahre meines Lebens verbracht habe. Ich habe mich vor 3 Jahren von ihm getrennt, weil er mich öfters belogen und betrogen hat.. Er sagte, er will mit mir und den Kindern zusammenbleiben und hatte trotzdem eine Geliebte, was er sogar bis heute abstreitet. Es macht mich heute immer noch sehr traurig, so belogen worden zu sein. Ich habe 11 Jahre seine Kinder großgezogen und, weil ich nach seiner Scheidung damals ja auch mitbekommen habe, was für eine schlechte Frau seine Ex war, kann ich mir einigermaßen vorstellen, wie schlecht ich doch nun bin, vor allem für seine ehemalige Geliebte, mit der er und die Kinder jetzt zusammenleben. Da wir noch ein gemeinsames Kind haben, welches er 14-tägig abholt, sehen wir uns dementsprechend oft. Nun ist der Spieß umgedreht, nun belügt er seine Neue. Wir hatten Zeiten, wo unsere Gespräche über das normale Maß hinausgingen. Ich habe versucht es ihr zu schreiben, allerdings werde ich jetzt eher als Lügnerin hingestellt. Sein schreien und weinen sind sicherlich Ausdruck für seine Unfähigkeit ehrlich zu sein. Er hat damals, als wir noch zusammen waren, aus Versehen eine SMS die eigentlich für sie bestimmt war, an mich geschickt und es stand sogar darin ich liebe Dich-. Als ich ihn darauf ansprach, hat er auch geschrieen und geweint und versucht sich rauszureden.
Am liebsten würde ich Dir raten, lass ihn sausen, dass hast Du nicht nötig, Dich so belügen zu lassen. Doch da ich selber noch zu unfähig bin und seine Lügen mich immer noch runterziehen, möchte ich Dir sagen:
Wie auch immer Du Dich entscheiden magst, ich wünsche Dir ganz ganz viel Kraft.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. März 2008 um 11:53
In Antwort auf meraud_12855198

Das...
habe ich schon gemacht und er hat gesagt, dass er mich auf keinen Fall verlieren will und deshalb den Kontakt zu ihr abbrechen wird. Das hat er dann auch gemacht für ganze 10 Tage und dann hat er sich doch wieder mit ihr geschrieben.

Nach 10 Tagen....
... und du hast nichts dazu gesagt?

Na ja, sehr wahrscheinlich schon, aber er hat es abgestritten.

Und das wird er immer so weiter machen. So lange er weiß, dass Du von ihm "abhängig" bist... So lange er weiß, dass Du das alles mit machst... So lange er weiß, dass du die Klappe hältst und es indirekt duldest...

So lange wird er jede Lücke nutzen, dich belügen und seine NARRENFREIHEIT "genießen", die Du ihm gegeben hast.

So sind Betrüger nun mal, die schon mehr für ihre Geliebte empfinden und sie deshalb so leicht nicht aus ihrem Leben verbannen, "nur" weil die Frau zu Hause heult und bohrt und sich quält und TROTZ ALLER GEWISSERHEIT keine Konsequenzen zieht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. März 2008 um 12:03
In Antwort auf eser_12727008

Liebe actonel
es gibt ein aufschlussreiches Buch über diese Art Lügner. Es ist von Susan Forward und lautet Verratene Liebe -. Geholfen hat es mir insofern, dass ich mich nicht mehr so schlecht gefühlt habe, weil er, der Lügner ein Problem hat und man kann sich kaum vorstellen, was diese Typen sich alles einfallen lassen.
Ich würde Dir gerne etwas raten können, aber leider krebse ich selber seit 3 Jahren mit einem Lügner rum, mit dem ich einmal 11 Jahre meines Lebens verbracht habe. Ich habe mich vor 3 Jahren von ihm getrennt, weil er mich öfters belogen und betrogen hat.. Er sagte, er will mit mir und den Kindern zusammenbleiben und hatte trotzdem eine Geliebte, was er sogar bis heute abstreitet. Es macht mich heute immer noch sehr traurig, so belogen worden zu sein. Ich habe 11 Jahre seine Kinder großgezogen und, weil ich nach seiner Scheidung damals ja auch mitbekommen habe, was für eine schlechte Frau seine Ex war, kann ich mir einigermaßen vorstellen, wie schlecht ich doch nun bin, vor allem für seine ehemalige Geliebte, mit der er und die Kinder jetzt zusammenleben. Da wir noch ein gemeinsames Kind haben, welches er 14-tägig abholt, sehen wir uns dementsprechend oft. Nun ist der Spieß umgedreht, nun belügt er seine Neue. Wir hatten Zeiten, wo unsere Gespräche über das normale Maß hinausgingen. Ich habe versucht es ihr zu schreiben, allerdings werde ich jetzt eher als Lügnerin hingestellt. Sein schreien und weinen sind sicherlich Ausdruck für seine Unfähigkeit ehrlich zu sein. Er hat damals, als wir noch zusammen waren, aus Versehen eine SMS die eigentlich für sie bestimmt war, an mich geschickt und es stand sogar darin ich liebe Dich-. Als ich ihn darauf ansprach, hat er auch geschrieen und geweint und versucht sich rauszureden.
Am liebsten würde ich Dir raten, lass ihn sausen, dass hast Du nicht nötig, Dich so belügen zu lassen. Doch da ich selber noch zu unfähig bin und seine Lügen mich immer noch runterziehen, möchte ich Dir sagen:
Wie auch immer Du Dich entscheiden magst, ich wünsche Dir ganz ganz viel Kraft.

Ich muss...
bei ihm bleiben, da wir ein kleines Baby haben und ich keine Familie mehr habe, zu der ich gehen könnte. Ich habe mich schon damit abgefunden, dass ich die nächsten Jahre seine Lügen weiter ertragen muss. Ich habe mich damit abgefunden, dass ER mein Leben zerstörrt hat. Aber ich habe mich nicht damit abgefunden, dass er ungestraft bleibt. Ich werde, wenn die zeit gekommen ist auch mal schreien und wütend werden, obwohl es nicht meine Art ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. März 2008 um 12:06
In Antwort auf selina_12871829

Nach 10 Tagen....
... und du hast nichts dazu gesagt?

Na ja, sehr wahrscheinlich schon, aber er hat es abgestritten.

Und das wird er immer so weiter machen. So lange er weiß, dass Du von ihm "abhängig" bist... So lange er weiß, dass Du das alles mit machst... So lange er weiß, dass du die Klappe hältst und es indirekt duldest...

So lange wird er jede Lücke nutzen, dich belügen und seine NARRENFREIHEIT "genießen", die Du ihm gegeben hast.

So sind Betrüger nun mal, die schon mehr für ihre Geliebte empfinden und sie deshalb so leicht nicht aus ihrem Leben verbannen, "nur" weil die Frau zu Hause heult und bohrt und sich quält und TROTZ ALLER GEWISSERHEIT keine Konsequenzen zieht.

Das ist es ja...
ich muss es dulden, denn wenn ich ihm meine "Beweise" vorlegen würde, dann müsste ich mich selbst verraten, dass ich im hinterher spioniert habe.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. März 2008 um 12:08
In Antwort auf meraud_12855198

Das ist es ja...
ich muss es dulden, denn wenn ich ihm meine "Beweise" vorlegen würde, dann müsste ich mich selbst verraten, dass ich im hinterher spioniert habe.

Ach so....
.... na dann....

Tut mir leid, aber dazu kann ich nichts weiter mehr sagen...!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. März 2008 um 12:37

Bitte
Du MUSST Dich gar nicht damit abfinden. Ich weiß, es fällt schwer zu glauben, aber ich denke, mit Rachegedanken machst Du DICH nur noch mehr kaputt. Willst Du ernsthaft zu Deiner Enttäuschung, Wut und sonstigen Emotionen noch Rache hinzufügen? Mich hat es auf jeden Fall noch mehr runtergezogen. Was die "Spionage" angeht: ich habe ihm damals erzählt, was ich rausgefunden habe, aber selbst da hat er versucht mich als überempfindlich hinzustellen. Im Rückblick kann ich über diesen Eifer, alles zu vertuschen, lächeln und ich emfpinde Mitleid mit diesem Menschen. Er wird seine Strafe nicht von mir bekommen, dafür sorgt schon sein Leben als Lügner selbst.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. März 2008 um 13:05
In Antwort auf eser_12727008

Bitte
Du MUSST Dich gar nicht damit abfinden. Ich weiß, es fällt schwer zu glauben, aber ich denke, mit Rachegedanken machst Du DICH nur noch mehr kaputt. Willst Du ernsthaft zu Deiner Enttäuschung, Wut und sonstigen Emotionen noch Rache hinzufügen? Mich hat es auf jeden Fall noch mehr runtergezogen. Was die "Spionage" angeht: ich habe ihm damals erzählt, was ich rausgefunden habe, aber selbst da hat er versucht mich als überempfindlich hinzustellen. Im Rückblick kann ich über diesen Eifer, alles zu vertuschen, lächeln und ich emfpinde Mitleid mit diesem Menschen. Er wird seine Strafe nicht von mir bekommen, dafür sorgt schon sein Leben als Lügner selbst.

Wenn...
ich ihn auf dieses Thema anspreche, dann fängt er immer gleich an zu schreien, weil er davon nichts mehr hören will. Er möchte mit seiner EX nichts mehr zu tun haben und ist froh, dass er sie los ist sagt er immer. Manchmal weint er auch und sagt, dass er meine ständigen Unterstellungen nicht mehr erträgt. Er meint, dass er doch alles versucht, um mich glücklich zu machen und dann komme ich mit meinen Unterstellungen. Wenn er weint, dann lasse ich ihn in Ruhe. Wenn er schreit, dann weine ich und er lässt mich so stehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: an0N_1268203899z
54 Antworten 54
|
17. März 2008 um 10:03
Von: an0N_1204496799z
2 Antworten 2
|
17. März 2008 um 9:10
4 Antworten 4
|
17. März 2008 um 8:37
1 Antworten 1
|
17. März 2008 um 8:25
3 Antworten 3
|
16. März 2008 um 22:47
Noch mehr Inspiration?
pinterest