Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiss nicht mehr weiter

Ich weiss nicht mehr weiter

27. Mai 2014 um 13:02

Hallo,
ich weiß einfach nicht mehr weiter und habe mir deswegen überlegt hier nach Antworten und Hilfestellungen zu meinem Problem zu suchen.
Ich bin jetzt seit 2 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen (ich 19, er 23). Wir haben uns kennengelernt, während unserer Abizeit und sind dann nach einem halben Jahr Beziehung gemeinsam in eine fremde Stadt gezogen, um hier zu studieren. Anfangs war alles gut und wir waren glücklich. Doch immer mehr Probleme tauchen in letzter Zeit auf. Ich weiß gar nicht so recht, wo ich da eigentlich anfangen soll. Wir streiten uns mittlerweile täglich. Dabei kommt es auch leider oftmals zu körperlichen Auseinandersetzungen. Mein Freund hat sich im letzten halben Jahr stark in der Hinsicht verändert. Bei jeder Kleinigkeit rastet er total aus. Dann spuckt er mir ins Geischt, schlägt auf Möbel ein und fässt mich zum Teil auch eine Spur zu hart an. Wenn ich dann weine ist ihm das augenscheinlich egal. Ich weiß, dass ich selber viele Fehler habe. Meinem Freund ist Ordnung im Haushalt sehr wichtig. Und wenn ich dann seiner Meinung nach nicht genug mithelfe, und da muss ich ihm meistens Recht geben, dann kommt es immer wieder zu solchen Situationen. Wenn ich dann sage, dass das so nicht geht, dann kommt von ihm, dass ich es ja sonst nicht begreifen würde, wie sauer ihn das macht. Zudem nörgelt er auch anderweitig nur an mir rum und beleidigt mich auch. Sein Hauptproblem ist, dass ich so "inaktiv" bin. Ich liege gerne auf dem Sofa und guck fern, schlafe gerne länger und bin im Moment eher ein bequemer Mensch, gehe nicht immer zu meinen Vorlesungen, obwohl diese nur sehr wenige am Tag sind. Ich weiß ja, dass er damit Recht hat, aber ich kann mich momentan einfach zu nichts wirklich motivierem. Dazu kommt noch, dass ich in einer Kneipe arbeite und da auch meinen Freundeskreis habe. Darum bin ich oft und gerne da und auch meistens bis spät in die Nacht. Das stört ihn ungemein, weil er meint, die Menschen mit denen ich da verkehre würde mich runterziehen. Er sagt auch, dass ich immer so blaß bin und "matschig" aussehe. An meinem Aussehen hat er sowieso immer etwas auszusetzen. Entweder gefällt ihm meine Kleidung nicht, oder er sagt, ich möge mir die Haare doch bitte machen, wenn ich sie einfach offen trage. Wenn ich ein Problem mit etwas habe, zum Beispiel, dass er in die Spielothek geht, dann darf ich das gar nicht erst ansprechen, weil er mich entweder anlügt, dass er gar nicht da war, oder es gibt wieder mal mega Stress deswegen. In letzter Zeit unterstellt er mir irgendwelche Verhältnisse mit anderen Männer, unter anderem auch mit einem meiner Arbeitskollegen. Als ich mal mit meiner Freundin tanzen war, hat er mir danach vorgeworfen, wir würden ja nur andere Männer "geil" machen wollen. Alles in allem klingt das jetzt sicher nach einer ganz furchtbaren Beziehung. Aber im Grunde ist es ja erst seit einem halben Jahr so. Zuvor waren wir unzertrennlich. Es ist für uns beide die erste "richtige" Beziehung und wir haben uns immer all unsere Liebe gegeben. In letzter Zeit sagt er aber Sachen, wie: Tu doch einmal etwas, das schön für mich ist, oder Mach mir doch auch mal eine Freude. Aber das ist nicht so leicht, wenn man Tag ein Tag aus als schlimmster Mensch der Welt angepriesen wird. Hin und wieder kommt er dann aber auch wieder auf mich zu, kocht was schönes für uns, bringt eine teure Flasche Wein mit und will mit mir einen schönen Abend verbringen. Dann habe ich immer das Gefühl ihm Unrecht zu tun. Er ist kein schlechter Mensch und ich denke, er ist einfach nur verzweifelt, genau wie ich und drückt seine Frustration einfach anders aus. Wir haben auch schon oft über eine Trennung gesprochen, aber wollen es eigentlich beide nicht. Ich möchte ihn nicht verlieren. Ich möchte die alten Zeiten zurück, als wir uns noch alles geben konnten. Als auch meine eigene Liebe stärker war, denn mittlerweile habe ich mich schon ein bisschen in einen anderen Mann verliebt. Was kann ich tun? Wir haben uns hier etwas zusammen aufgebaut. Ich bin ein sehr sensibler Mensch, kann nicht alleine sein. Ich will ihn einfach nicht verlieren, denn er ist mein bester Freund - zumindest gewesen. Und ich trau mich einfach nicht, den Schritt zu wagen, den mir jeder rät, die Beziehung zu beenden. Ich halte mich einfach an den wenigen schönen Augenblicken fest, die uns noch in diesen Zeiten gegönnt sind.
Ich hoffe irgendwer hat sich meine Geschichte durchgelesen, und kann mir helfen.

Liebe Grüße Sonni

Mehr lesen

27. Mai 2014 um 20:38

Wenn du ihn nicht
verlieren willst, dann tu doch auch etwas dafür. Dann sorg eben auch mal für Ordnung in der Wohnung. Das ist schließlich eure gemeinsame Aufgabe und nicht nur seine. Dann hör auf, so viel Zeit mit deinen Freunden zu verbringen und nimm dir stattdessen regelmäßig Abende für ihn Zeit, in denen du dann nicht nur vor dem Fernseher liegst, sondern ihr bewusst Zeit miteinander verbringt.

Du sagst, er kocht auch mal für dich und so. Was machst du für ihn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest