Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr weiter......

Ich weiß nicht mehr weiter......

16. August 2011 um 4:13

Hallochen, ich weiß einfach nicht weiter. Aber erst zu meiner Geschichte. Vor ca. 1 1/2 Jahren hab ich meinen Freund kennengelernt. In unseren damaligen Beziehungen lief sexuell so fast gar nichts mehr und so hatten wir uns beide gesucht und gefunden.Zuerst war es eine reine sexuelle Beziehung ,haben uns dann aber lieben gelernt.Wir fühlten uns beide jedoch unseren Partner gegenüber "dreckig und gemein" und haben uns letztendlich für uns entschieden. Er trennte sich dann von seiner Lebenspartnerin und ich von meinen Mann.
Zum damaligen Zeitpunkt war mein Freund sehr krank, was er inzwischen jedoch gut überstanden hat. Es geht ihm inzwischen wieder super gut.

Aus einer dann anfänglichen Suche nach einer neuen Wohnung für mich, wurde es letztendlich eine Wohnung für uns zwei. Ganz automatisch, ohne Absprache. er half beim renovieren, den Einzug und irgendwie gehörten wir dann auch räumlich zusammen.
Hier wohnen wir seid ca. 9 Monaten gemeinsam und anfänglich war alles super schön.
Er war immer für mich da und war echt liebevoll. Das er gerne nach anderen weiblichen Wesen schaut, daran habe ich mich inzwischen gewöhnt. Er sagt, daß ihm die Art gefällt, wie sie sich bewegen, reden u.s.w. Die Frauen fliegen auf irgendeine Art auch auf ihn. Naja, er sieht schon toll aus und hat sehr gute Umgangsformen. Dazu noch seine ruhige und besonne Art und eine wirklich erotische Stimme. Die Frauen fordern ihm beim Tanz auf, obwohl ich mit dabei bin und er bekommt so gar, hier und da eine Visitenkarte zu gesteckt......
Ich habe bisher noch nichts mitbekommen, daß er darauf eingeht und er beteuert mir auch seine große Liebe zu mir.

Da er damals sehr krank war, mußte er seine Arbeit aufgeben. Bis auf monatlich 200 geht fast alles zu meinen Lasten.
Vor einiger Zeit habe ich ihn dann die Pistole auf der Brust gesetzt. Habe ihn zu verstehen gegeben, daß er sich Arbeit suchen soll, da ich nicht für uns beide, fast allein aufkommen kann.

Ja, jetzt zu meinen Problem. Er hat sich beworben und ein Vorstellungstermin bekommen. ...... In 500 km weiter Entfernung. Mindestens 5 Stunden Autofahrt !!!! Wenn ich ihn darauf anspreche, wie er es sich vorstellt, meint er nur, daß ja noch nichts raus ist. Er hat ja den Job noch nicht und läßt sich auch auf kein weiteres Gespräch dazu ein. Will nicht wissen, wie ich darüber denke.
Morgen hat er sein Vorstellungsgespräch...... Aber was ist, wenn er den Job bekommt ? Er muß sich dann dort eine Wohnung nehmen......eine Fernbeziehung ???? Soll ich nur da sein, für die schönen Stunden am Wochenende ??? Was ist mit meinen Sorgen und Problemen. Die werd ich dann wohl alleine ausfechten dürfen. Oder ?
Er wird sich dort eine eigene Welt aufbauen, mit einen neuen Bekanntenkreis.
Ich arbeite 3-Schichten und habe mal in der Woche frei und nur selten am Wochenende. Wird es dann irgendwann anfangen das er sagt "Schatz, es lohnt sich nicht nach hause zu kommen, Du hast ja Dienst".......
Es wird ein neuer Job sein, nicht nur vorüber gehend. Er wird eine neue Heimat finden und hier nur Gast sein.

Helft mir, wie seht ihr das? Ihr seid ganz unparteiich....

Mehr lesen

16. August 2011 um 7:34

Hmmm...
Naja... Bei meinem freund und mir war es so, dass er seinen job etc... Aufgegeben hat und sich mit mir eine wohnung in meiner umgebung gesucht hat...(hatten vorher ca ein jahr lang ne art "wochenendbeziehung") Er hat hier auch super schnell was neues gefunden...

Vielleicht solltest du auch mal darüber nachdenken, was es für dich für möglichkeiten gibt... Eventuell ziehst du mit ihm... Oder er bleibt arbeitslos bei dir... Oder ihr versucht es mit der entfernung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram