Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr weiter...

Ich weiß nicht mehr weiter...

8. Februar 2009 um 17:48 Letzte Antwort: 9. Februar 2009 um 19:43

Also...hier erstmal meine Geschichte:

Ich bin 20 Jahre alt und bin seit drei Jahren in einer festen Beziehung mit einem knapp zwei Jahre jüngeren Mann. Mein Freund ist das komplette Gegenteil von mir. Diese Gegensätze waren irgendwie auch immer gut für uns, aber in letzter Zeit läuft alles schief.
Wir streiten uns sehr oft wegen Kleinigkeit. Ich weiß genau, dass ihm am Anfang der Beziehung an bestimmt 75% dieser Streits schuldig war, weil ich einfach ziemlich temperamentvoll war. Da ich dies aber einsah, änderte ich mich für ihn. Meine ganze offene, temperamentvolle Art habe ich verloren und bin mit der Zeit immer verschlossener und ruhiger geworden.
Das merkwürdige ist..Er ist nun der Aufbrausende. Seit ca. einem halben Jahr streiten wir uns häufig, weil er mir vorwirft, ich wäre an allem Schlechten in seinem Leben Schuld und dass ich ihm alle Freiheiten nehmen würde, obwohl wir uns ca. 4x die Woche ab 21 Uhr bis Mitternacht sehen...mehr nicht! Am Freitag, Montag und Sonntag trifft er sich mit seinen Freunden oder geht seinen Hobbies nach.
Ich nehme diese Beschuldigungen sehr ernst, obwohl er sie alle (nachdem wir uns wieder vertragen haben) wieder zurücknimmt. Ich habe ihm oft gesagt, dass ich nicht will, dass er unglücklich ist, und dass er mit mir über seine Probleme und Ängste sprechen kann. Daraufhin erwidert er immer, er wolle ein Einzelgänger bleiben, was seine Gedanken und Gefühle anginge.
Seit er weiß, dass ich für mein Studium in eine andere Stadt ziehe, hat sich alles noch mehr verschlimmert. Wenn ich ihn darauf anspreche, meint er, dass es daran liegen würde, dass er traurig sei, dass wir uns nur noch so selten sehen würden. Ich habe ihm gesagt, dass er die letzten Monate, in der wir noch die Chance haben, uns so oft zu sehen, nutzen sollte, wenn es ihn so treffen würde, dass ich gehe.
Ich verstehe das alles nicht. Er ist mir gegenüber so verschlossen geworden. Nie will er mit mir sprechen, wenn er Probleme hat. Wir sitzen manchmal den ganzen Abend nebeneinander und sprechen vllt eine halbe Stunde miteinander... Wenn ich ihn darauf anspreche, dass ich mich gerne mal wieder mit ihm unterhalten würde (weil er anfangs eigentlich stets für mich da war), meint er, er hätte mir nichts zu sagen, oder er wüsste nicht, was er mir erzählen könnte.
Meine Probleme und Ängste sind nicht mehr wichtig, nur noch er zählt. Ich bin immer für ihn da, wieso kriege ich denn nicht ein wenig Unterstützung von ihm?
Wenn ich den Mut finde und ihn auf dieses Problem anspreche, wirkt er, als ob er es einsehen würde. Er entschuldigigt sich und verspricht mir Besserung...Davon habe ich jedoch nichts gesehen.
Unser Sexualleben ist eine Katastrophe geworden. Wir schlafen vllt 1x die Woche miteinander (wenn überhaupt...). Es gibt keine Romantik mehr.
Ich glaube nicht, dass wir uns auseinander gelebt haben, weil ich immer noch für ihn da bin und ihn sehr liebe. Er hat sich irgendwie von mir entfernt, behauptet aber immer noch, dass er mich über alles lieben würde. Trotz allem, bin ich die Schuldige, obwohl ich nur noch meinen Mund halte und alles geschehen lasse...
Ich bin so schwach geworden. Immer, wenn er mir was zu sagen hat, tut er das, indem er mich beleidigt, anschreit und runtermacht. Ich fange dann immer an zu weinen, weil ich damit einfach nicht mehr umgehen kann. Früher hatte ich eine gewisse Stärke, aber heute nicht mehr.
Ich glaube ihm sogar, dass ich an allem Schuld bin, obwohl ich sehe, dass ich gar nichts mehr mache...

Was soll ich nur tun? Ich liebe ihn doch, aber ich kann doch nicht jeden Tag in Tränen ausbrechen. Ich mache momentan mein Abitur und habe noch eine Eignungsprüfung für die Uni vor mir. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Das ganze wird mir zuviel...

Mehr lesen

8. Februar 2009 um 18:34

...
Wäre schön, wenn es irgendeine Art von Frieden geben würde. Ich habe ihn eben angerufen und er hat mich angeschrien, von wegen, ich würde ihn stören.
Er lässt mich nicht mal meinen Mund aufmachen in der Beziehung...aber eine Trennung will er auch nicht zulassen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Februar 2009 um 18:53

Ich weiß es ja...
Aber er schüchtert mich total ein, weil er mich immer anschreit, wenn es auch nur um Kleinigkeiten geht.
Ich müsste mich einfach von ihm trennen, aber es klingt einfacher, als es ist...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2009 um 19:43

Jetzt bin ich ganz verwirrt..
Also...ich habe mich mit ihm getroffen und ihm gesagt, dass es vorbei ist und dass er alle Chancen verspielt hat.
Er ist vor mir quasi zusammengebrochen, hat mir gesagt, dass er mit dem momentanen Stress nicht mehr umgehen könne und dass er wüsste, dass er mir wehgetan hat... Dann hat mir gesagt, er könne nicht mehr ohne mich.

Ich habe ihm gesagt, dass es nicht mehr geht und dass er mich zu oft verletzt hat...

Ich muss dazu sagen: er ist sehr gut mit meinem großen Bruder befreundet.
Auf jeden Fall, kam er abends zu meinem Bruder und war total verändert zu mir... aufmerksam, so wie damals, bevor wir zusammenkamen.

Er wollte sich heute auch mit mir treffen, mich zum Essen einladen.

Ich versteh das irgendwie nicht...Tipps Bitte

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram