Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiss nicht mehr weiter!

Ich weiss nicht mehr weiter!

23. November 2007 um 22:45

Liebe Forennutzer,

ich weiss nicht mehr was ich tun soll.

Ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten.

Ich bin seit vier Jahren in einer Beziehung.
Mein Freund ist Alkoholiker!
Er hat diese Jahr eine Therapie gemacht-leider ohne Erfolg.
Dort hat er mich sogar noch mit schlimmen Folgen betrogen.

Ich liebe ihn so sehr, das ich bereit wäre wieder aufzubauen, was die letzten Monate kaputtgegangen ist, um mit ihn und unseren Kindern (3 u fast 2 Jahre) wieder glücklich zu werden.

Ich hab aber das Gefühl, das er nicht glücklich ist. Er geht nahezu täglich trinken. Bestimmt von 7 Tagen 5 wo er trinkt. Er kommt auch Nächte nicht nach Hause. Hab das Gefühl er ist nicht reif für eine Familie. Nur die Loorbeeren rauspicken ist nicht grad schön für mich! wenn ich ihn drauf anspreche, das ich nicht damit klar komm mit seinem Momentanen Lebenswandel, kommt nicht wirklich eine Reaktion, die zeigt das er Interesse für meinen Kummer hat!

Ich weiss, das vieles in seiner kindheit liegt. Auf Therapie wurde er als instabile Persönlichkeit mit dem hang zur toxypoliemanie bezeichnet!

Ich halte das nicht mehr lange aus.
Er müsste sich doch auch Mühe geben. Tut er aber nicht wirklich!
Bin nicht wirklich glücklich.
Hab angst, wenn ich ihn verlasse, das er weiter in die Sucht fällt! Was soll ich bloss tun?
Eine Paartherapie kann ich vergessen, da er nicht mal mit mir über Probleme redet. Er ist total introvertiert!
Weiss nicht mehr weiter. Würd gern an ihn ran kommen und uns helfen. Aber ich schaff es nicht und bin mit meiner Kraft am Ende!

Danke Wildgirly



Mehr lesen

23. November 2007 um 23:03

Ein satz über den du dir gedanken
machen solltest: ein partner ist kein guter therapeut!

Du kannst ihm nicht helfen.
Er muß es selbst tun.

Du solltest dich trennen, schon wegen der kinder. Vielleicht hat er dann die nötige motivation.

Mit einem alkoholiker an seiner seite kann man nicht glücklich werden. Sorry, aber ich spreche aus erfahrung auch wenn du das jetzt bestimmt nicht gerne hörst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2007 um 23:08
In Antwort auf myriam_12250351

Ein satz über den du dir gedanken
machen solltest: ein partner ist kein guter therapeut!

Du kannst ihm nicht helfen.
Er muß es selbst tun.

Du solltest dich trennen, schon wegen der kinder. Vielleicht hat er dann die nötige motivation.

Mit einem alkoholiker an seiner seite kann man nicht glücklich werden. Sorry, aber ich spreche aus erfahrung auch wenn du das jetzt bestimmt nicht gerne hörst.

Hallo,
in diesem Fall muß ich Susan482 leider zustimmen. Auch ich kenne deine Situation gut, war selbst in so einer. Du wirst ihm nicht helfen können, und glaube mir, du gehst kaputt daran...und auch deine Kinder.
Ich verstehe das du ihn sehr liebst und alles tun würdest um ihm zu helfen, aber das hilft ihm nicht!! Denn damit nimmst du ihm die Verantwortung für sich selbst ab und er wird immer weniger selbst tun.
Versuche dein Leben zu leben...nicht seins.
Tut mir leid, ich kann dich trotz allem nur zu gut verstehen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2007 um 23:14
In Antwort auf sanna_12566539

Hallo,
in diesem Fall muß ich Susan482 leider zustimmen. Auch ich kenne deine Situation gut, war selbst in so einer. Du wirst ihm nicht helfen können, und glaube mir, du gehst kaputt daran...und auch deine Kinder.
Ich verstehe das du ihn sehr liebst und alles tun würdest um ihm zu helfen, aber das hilft ihm nicht!! Denn damit nimmst du ihm die Verantwortung für sich selbst ab und er wird immer weniger selbst tun.
Versuche dein Leben zu leben...nicht seins.
Tut mir leid, ich kann dich trotz allem nur zu gut verstehen....

Sehe
da auch in erster Linie die Kinder. Meinst du sie bekommen nichts mit weil sie noch klein sind? In dem Alter kann man ein Kind fürs Leben prägen.

Würde auch gehen. Vielleicht bekommt er dadurch erst die Chance sich zu ändern wenn er sieht was er wirklich damit angerichtet hat. Bis jetzt hast du ihm ja scheinbar immer wieder verziehen! Gib dich und deine Kinder nicht auf, dafür hast DU die Verantwortung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2007 um 22:07
In Antwort auf myriam_12250351

Ein satz über den du dir gedanken
machen solltest: ein partner ist kein guter therapeut!

Du kannst ihm nicht helfen.
Er muß es selbst tun.

Du solltest dich trennen, schon wegen der kinder. Vielleicht hat er dann die nötige motivation.

Mit einem alkoholiker an seiner seite kann man nicht glücklich werden. Sorry, aber ich spreche aus erfahrung auch wenn du das jetzt bestimmt nicht gerne hörst.

@susan
da ist sicher was wahres dran.

Daran hab ich auch gedacht. Vielleicht ist Trennung der einzige richtige Weg um ihn zum denken zu bringen!

hart aber ehrlich. Denke auch das ich mit ihm nicht glüxcklich werde. Das geht eine zeit lang gut und dann läuft es wie zuvor!

Danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2007 um 22:12
In Antwort auf sanna_12566539

Hallo,
in diesem Fall muß ich Susan482 leider zustimmen. Auch ich kenne deine Situation gut, war selbst in so einer. Du wirst ihm nicht helfen können, und glaube mir, du gehst kaputt daran...und auch deine Kinder.
Ich verstehe das du ihn sehr liebst und alles tun würdest um ihm zu helfen, aber das hilft ihm nicht!! Denn damit nimmst du ihm die Verantwortung für sich selbst ab und er wird immer weniger selbst tun.
Versuche dein Leben zu leben...nicht seins.
Tut mir leid, ich kann dich trotz allem nur zu gut verstehen....

@yazzy
ich weiss das ihr recht habt. Leider ist es schwer einen Menschen loszulassen den man liebt!
Wenn ich es als ausenstehender mit nüchternen augen betrachte, dann tipp ich mir an die Stirn u frag mich wie ich mir das alles antun kann und warum ich nicht schnell das weite suche!

zumindest schon mal schön, das ich nicht allein mit so einem problem bin und das andere auch da raus geschafft haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2007 um 22:15
In Antwort auf summer247

Sehe
da auch in erster Linie die Kinder. Meinst du sie bekommen nichts mit weil sie noch klein sind? In dem Alter kann man ein Kind fürs Leben prägen.

Würde auch gehen. Vielleicht bekommt er dadurch erst die Chance sich zu ändern wenn er sieht was er wirklich damit angerichtet hat. Bis jetzt hast du ihm ja scheinbar immer wieder verziehen! Gib dich und deine Kinder nicht auf, dafür hast DU die Verantwortung!

@summer
denk auch das der einzige weg ist ihm vor Augen zu halten, das es nicht erträglich ist sowas mitzumachen. Und der einzige Weg ist die trennung. Das loslassen is halt nur sehr schwer!
Nahms mir immer wieder vor und wenn er dann vor mir steht, werd ich wieder weich und alles ist vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verliebt in einen Transsexuellen
Von: flick_12324951
neu
24. November 2007 um 19:15
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram