Forum / Liebe & Beziehung

Ich weiß nicht mehr weiter.....

Letzte Nachricht: 7. März um 19:05
06.03.21 um 18:31

Hallo Ihr lieben, ich habe ein Problem. Mein Mann und ich sind seit 4 Jahren verheiratet, seit 9 Jahren wieder zusammen. Waren vorher schonmal zusammen, wo er mich betrogen hat, als ich Schwanger war. Leider nicht nur mit einer, sondern mit verschiedenen Frauen, was ich nach und nach heraus bekommen habe und mich dann getrennt habe. Es war richtig übel, mit Schloss austauschen, wenn eine andere kam etc. Durch unser Kind hatten wir aber immer Kontakt. Nach 4 Jahren sind wir wieder zusammen gekommen. 6 Jahre lang war alles super, wir haben noch ein 2tes Kind bekommen und waren glücklich. Bis wir geheiratet haben. Etwa ein Jahr nach der Hochzeit habe ich durch Zufall erfahren, dass er sich mit einer Frau trifft. Von da an war ich wieder hellhöriger. Ich bin grundsätzlich kein eifersüchtiger Mensch, durch unsere Vorgeschichte hatte ich ihn aber gebeten, dass er wenn er sich mit irgendeiner Freundin trifft, was für mich kein Problem ist, mir wenigstens bescheid sagen soll, damit keine Missverständnisse entstehen. Er hat mir aber nicht erzählt , dass er sich mehrmals getroffen hat, erst auf mein Nachfragen hin. Damit war mein Vertrauen wieder angeknackst. Er meinte sie waren nur Kaffee trinken. Das ist jetzt 3 Jahre her und immer wieder waren mal Dinge, die mir komisch vor kamen. Er ist sehr geübt darin Dinge zu verheimlichen oder anders darzustellen. Nun hat er letzte Woche eine Nachricht bekommen, die ich durch Zufall entdeckt habe ohne Namen, in der stand: So tun als sei nichts gewesen kann ich nicht.... ich bin nach allem was gewesen ist und gesagt wurde entsetzt über Dein Verhalten, dass Du dich nicht mehr gemeldet hast. Situation hin oder her und egal wie Du dich entschieden hättest, es wäre fair gewesen, sich zu äußern. ich habe gedacht ich kenne Dich, aber da habe ich mich wohl geirrt. Du brauchst Dich nie mehr bei mir melden. ich wünsche Dir, dass Du Glücklich bist. Ich weiß nicht was ich jetzt damit anfangen soll. Soll ich Sie einfach mal anrufen? Da sie ja scheinbar keinen Kontakt mehr zu Ihm haben will, ist sie vielleicht bereit etwas zu erzählen. Aber was sage ich? Wie fange ich an? Ich weiß nicht mehr weiter, wir haben 2 Kinder, aber ich vertraue ihm gar nicht mehr.... Vielen Dank schonmal für Eure Meinungen... Lieben Gruß Mina

Mehr lesen

06.03.21 um 20:10

War wohl zu lang mein text, oder weiß niemand einen Rat ? Lieben gruß 

Gefällt mir

06.03.21 um 21:42

Was bringt dir das mit ihr zu sprechen. Erstmal solltest du herausfinden, was du möchtest. Du kennst ihn ja mittlerweile einige Jahre, und eigentlich Weisst du, wie er ist und, dass er auch auf andere Frauen reagiert. Es gibt Männer, die sind einfach nicht treu. Sie erfahren Selbstbestätigung, indem sie ihre Partner belügen. Die Frage ist, ob du ihm vergibst oder ob es dir reicht und du lieber einen treuen Partner hättest. Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Da du 2 Kinder hast, ist das keine leichte Entscheidung. Davon abgesehen, dass dich sein Verhalten verletzt hat, geniesst er auch nicht mehr dein Vertrauen. Frag ihn doch Mal, was ihm in eurer Beziehung fehlt. Dann kannst du es wenigstens verstehen und hilft dir bei deiner Entscheidung. 

Gefällt mir

06.03.21 um 22:22

Lieben dank für deine Antwort, ich habe ihn schon öfter gefragt ob ihm was fehlt, er sagt dann immer, er sei zufrieden und hätte nichts zu beanstanden ...ja wie du schon sagst, anscheinend braucht er diese bestätigung . Ich weiß für mich, dass ich das so nicht mehr will. Ich bin unglücklich. So sehr es auch schmerzt, weil man sich etwas anderes gewünscht hat, vor allem auch für die Kinder. Indem ich die frau anrufe , würde ich mir wünschen, dass sie es bestätigt, damit ich mehr Klarheit habe, aber im Grunde habe ich mich schon entschieden, es fällt nur trotzdem sehr schwer diesen schritt zu gehen, es hängt ja einiges dran....

Gefällt mir

06.03.21 um 22:38
In Antwort auf

Hallo Ihr lieben, ich habe ein Problem. Mein Mann und ich sind seit 4 Jahren verheiratet, seit 9 Jahren wieder zusammen. Waren vorher schonmal zusammen, wo er mich betrogen hat, als ich Schwanger war. Leider nicht nur mit einer, sondern mit verschiedenen Frauen, was ich nach und nach heraus bekommen habe und mich dann getrennt habe. Es war richtig übel, mit Schloss austauschen, wenn eine andere kam etc. Durch unser Kind hatten wir aber immer Kontakt. Nach 4 Jahren sind wir wieder zusammen gekommen. 6 Jahre lang war alles super, wir haben noch ein 2tes Kind bekommen und waren glücklich. Bis wir geheiratet haben. Etwa ein Jahr nach der Hochzeit habe ich durch Zufall erfahren, dass er sich mit einer Frau trifft. Von da an war ich wieder hellhöriger. Ich bin grundsätzlich kein eifersüchtiger Mensch, durch unsere Vorgeschichte hatte ich ihn aber gebeten, dass er wenn er sich mit irgendeiner Freundin trifft, was für mich kein Problem ist, mir wenigstens bescheid sagen soll, damit keine Missverständnisse entstehen. Er hat mir aber nicht erzählt , dass er sich mehrmals getroffen hat, erst auf mein Nachfragen hin. Damit war mein Vertrauen wieder angeknackst. Er meinte sie waren nur Kaffee trinken. Das ist jetzt 3 Jahre her und immer wieder waren mal Dinge, die mir komisch vor kamen. Er ist sehr geübt darin Dinge zu verheimlichen oder anders darzustellen. Nun hat er letzte Woche eine Nachricht bekommen, die ich durch Zufall entdeckt habe ohne Namen, in der stand: So tun als sei nichts gewesen kann ich nicht.... ich bin nach allem was gewesen ist und gesagt wurde entsetzt über Dein Verhalten, dass Du dich nicht mehr gemeldet hast. Situation hin oder her und egal wie Du dich entschieden hättest, es wäre fair gewesen, sich zu äußern. ich habe gedacht ich kenne Dich, aber da habe ich mich wohl geirrt. Du brauchst Dich nie mehr bei mir melden. ich wünsche Dir, dass Du Glücklich bist. Ich weiß nicht was ich jetzt damit anfangen soll. Soll ich Sie einfach mal anrufen? Da sie ja scheinbar keinen Kontakt mehr zu Ihm haben will, ist sie vielleicht bereit etwas zu erzählen. Aber was sage ich? Wie fange ich an? Ich weiß nicht mehr weiter, wir haben 2 Kinder, aber ich vertraue ihm gar nicht mehr.... Vielen Dank schonmal für Eure Meinungen... Lieben Gruß Mina

Ich würd  sie auf jeden Fall anrufen, wenn du klarheit willst.. das wird dir die Augen (noch mehr) öffnen..

Du brauchst dir keinen Plan zu erstellen.. sie macht / macht wahrscheinlich die gleichen Gefühls Auf- und Abs durch wie du.. 

Ruf sie an, sag ihr, dass du die Frau von XY bist und zufällig ihre Nachricht gesehen hast.. das sollte das Gespräch schon zum laufen bringen.. 

kannst weiter vielleicht noch sagen, dass du dich gerade in Entscheidungsfindung befindest und du nicht mehr weisst, was du glauben sollst.. und ich dann ein paar Fragen stellen auf die du eine Antwort haben möchtest.. 
zB..  wie lange es schon läuft, was er ihr verspochen und erzählt hat, dass sie so enttäuscht ist, etc.. 

Sei nicht wütend auf sie.. der hat sie vermutlich gleich eingelullt wie dich.. 

Kannst dann ja noch vereinbaren, dass sie ihm nichts sagt diesbezüglich.. 

Und dann kannst ihn nochmals richtig ausquetschen.. bervor du ihm die Tür zeigst.. 
 

Gefällt mir

06.03.21 um 22:39

Noch dazu kannst du mit ihr über ihn mal so richtig ablästern.. das tut manchmal einfach nur gut.  

Gefällt mir

06.03.21 um 22:57

Sprich doch erst Mal mit ihm und bitte ihn um eine ehrliche Antwort, warum er das macht. Diese Frau anzurufen, wird dich noch mehr aufwühlen. Sag ihm,dass du eine Trennung in Erwägung ziehst und dieses Mal gibt es kein Zurück. Du hast ihm schon Mal vergeben, vielleicht würde eine Paartherapie euch helfen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er euch so leichtfertig aufgibt. Diese Bestätigung kann man ja auch auf andere Weise bekommen. Es ist nicht einfach, aber euch verbindet ein Band und bevor du hinwirfst, wäre es zumindest einen Versuch wert eine Paartherapie zu machen. Vielleicht ist ihm gar nicht bewusst, warum er das macht und wie sehr dich das verletzt. Eine Aufarbeitung eurer Ehe wäre für euch beide heilsam. 

Gefällt mir

07.03.21 um 9:55

Lieben Dank für eure Antworten .... die Tips für das Telefonat werde ich beherzigem, sollte ich anrufen. Sofern Sie nicht direkt auflegt. Leider habe ich nicht mal einen Namen....
Mit ihm reden bringt leider nichts. Das habe ich schon mehrfach probiert. Er würde nie zugeben, dass er überhaupt etwas mit einer anderen hat.Deswegen müssze er auch nichts aufarbeiten. Er hat immer eine neue, bessere, spontanere Ausrede. Ich weiß dass er das vor meiner Zeit auch schon so gemacht hat und nie etwas zugegeben hat. Leider war ich so dumm zu glauben, das Menschen sich ändern können. Er hat damals eine Therapie gemacht, als wir wieder zusammen kamen. Ich glaube es ist schon so ein verstricktes Netz aus Lügen, dass er nicht mehr abstellen kann. Er würde evtl. einer Paartherapie zustimmen, aber ich glaube nicht, dass man sein Verhalten, welches er seit mindestens 25 Jahren so an den Tag legt, einfach abstellen kann. Also mittlerweile glaube ich  es nicht mehr. Ich habe lange gehofft , dass es so seien könnte, sonst wären wir ja nicht zusammen geblieben.bzw. nochmal gekommen. Nein fee du hast recht, er wird uns nicht so einfach aufgeben. Er wird täglich anrufen und alles geben, um mich zurück zu bekommen. Bis er merkt es bringt nichts. Dann wird er mich und die Kinder mit Ignoranz strafen. Er hat mal gesagt, wenn er nicht mehr mit der frau zusammen ist, sind die kinder für ihn auch nicht mehr so wichtig. Das macht mir am meisten Angst, besonders für den kleinen....

Gefällt mir

07.03.21 um 10:09
In Antwort auf

Hallo Ihr lieben, ich habe ein Problem. Mein Mann und ich sind seit 4 Jahren verheiratet, seit 9 Jahren wieder zusammen. Waren vorher schonmal zusammen, wo er mich betrogen hat, als ich Schwanger war. Leider nicht nur mit einer, sondern mit verschiedenen Frauen, was ich nach und nach heraus bekommen habe und mich dann getrennt habe. Es war richtig übel, mit Schloss austauschen, wenn eine andere kam etc. Durch unser Kind hatten wir aber immer Kontakt. Nach 4 Jahren sind wir wieder zusammen gekommen. 6 Jahre lang war alles super, wir haben noch ein 2tes Kind bekommen und waren glücklich. Bis wir geheiratet haben. Etwa ein Jahr nach der Hochzeit habe ich durch Zufall erfahren, dass er sich mit einer Frau trifft. Von da an war ich wieder hellhöriger. Ich bin grundsätzlich kein eifersüchtiger Mensch, durch unsere Vorgeschichte hatte ich ihn aber gebeten, dass er wenn er sich mit irgendeiner Freundin trifft, was für mich kein Problem ist, mir wenigstens bescheid sagen soll, damit keine Missverständnisse entstehen. Er hat mir aber nicht erzählt , dass er sich mehrmals getroffen hat, erst auf mein Nachfragen hin. Damit war mein Vertrauen wieder angeknackst. Er meinte sie waren nur Kaffee trinken. Das ist jetzt 3 Jahre her und immer wieder waren mal Dinge, die mir komisch vor kamen. Er ist sehr geübt darin Dinge zu verheimlichen oder anders darzustellen. Nun hat er letzte Woche eine Nachricht bekommen, die ich durch Zufall entdeckt habe ohne Namen, in der stand: So tun als sei nichts gewesen kann ich nicht.... ich bin nach allem was gewesen ist und gesagt wurde entsetzt über Dein Verhalten, dass Du dich nicht mehr gemeldet hast. Situation hin oder her und egal wie Du dich entschieden hättest, es wäre fair gewesen, sich zu äußern. ich habe gedacht ich kenne Dich, aber da habe ich mich wohl geirrt. Du brauchst Dich nie mehr bei mir melden. ich wünsche Dir, dass Du Glücklich bist. Ich weiß nicht was ich jetzt damit anfangen soll. Soll ich Sie einfach mal anrufen? Da sie ja scheinbar keinen Kontakt mehr zu Ihm haben will, ist sie vielleicht bereit etwas zu erzählen. Aber was sage ich? Wie fange ich an? Ich weiß nicht mehr weiter, wir haben 2 Kinder, aber ich vertraue ihm gar nicht mehr.... Vielen Dank schonmal für Eure Meinungen... Lieben Gruß Mina

Na herzliches Beileid, da bist Du offensichtlich einem chronischen Lügner und Betrüger auferlegen. Ich bin zwar keine Psychologin, aber der Typ könnte narzisstische Züge haben, oder ist sogar ein Waschechter Narzisst. Schlimm genug das Du von dem Kerl auch schon 2 Kinder hast, bekommst Du es nicht auf die Reihe Dich körperlich von dem Mann fern zu halten, und das obwohl er Dich offensichtlich nach Strich und Faden verarscht hat. Was stimmt nicht mit Dir?, bist Du dem Typ hörig?, bist Du irgendwie "süchtig" nach ihm?. Dann bist Du möglicherweise eine Co-Narzisstin (kannst Du ja mal googeln). So oder so brauchst Du dann professionelle psychologische Hilfe, da kann Dir aus einem öffentlichen Forum niemand helfen. Denke einfach bei der ganzen Geschichte mehr an Deine Kinder, als Dich nur mit diesem Typen zu befassen, zum Wohle Deiner Kinder.

Gefällt mir

07.03.21 um 10:36

Er wird sich niemals ändern, die Geschichte wird sich ständig wiederholen. 

Gefällt mir

07.03.21 um 11:37

Lieben dank für deine ehrliche Antwort @morgan. Ja ich denke du hast recht, er hat zumindest narzistische Züge. Was mich angeht, denke ich, dass das nicht ganz richtig ist. Man muss ja auch immer das Ganze drum herum sehen... es waren in den letzten 3 Jahren Ungereimtheiten, wo ich aber nichts Offensichtlichtliches ableiten konnte. Wenn ich ihn angesprochen habe, hat er alles sehr glaubwürdig geschildert, verdreht, so dass man es glauben konnte. Ich hatte ja so gesehen keine Beweise, nur Vermutungen. Die Nachricht von letzter Woche war jetzt das erste für mich Offensichtliche....ich werde jetzt auf jeden Fall meine Konsequenzen daraus ziehen. Körperlich halte ich mich übrigens schon fern... die Kinder sind auch schon älter und dazwischen war 6 Jahre alles gut. Oder ich habe nichts mitbekommen, das kann ich nicht 100% sagen. Alles in allem hast du aber recht. Ich habe teilweise versucht abzuwägen, natürlich auch für meine Kinder. Das alltägliche mitteinander klappt ja soweit gut, aber ich kann mit dieser Ungewissheit nicht mehr leben.  Hilfe wollte ich hier auch nicht bekommen, nur ein wenig drüber reden, das hilft manchmal schon und macht Mut. Psychologische Hilfe ist natürlich auch ein Thema um alles zu verarbeiten, aber momentan in Zeiten von Corona leider nicht so spontan möglich .....

Gefällt mir

07.03.21 um 11:40

Ich denke auch, dass er sich nicht ändern wird. Manche Menschen können nicht treu sein, brauchen Affären, um ihr Ego zu pushen und/oder einen gewissen Nervenkitzel zu verspüren.
Mit seiner Aussage, dass seine Kinder ihm nicht mehr so wichtig wären, wenn du dich von ihm trennst, übt er Macht auf dich aus und will verhindern, dass du ihn verlässt. Auf diese Aussage würde ich nicht allzu viel geben, für mich lediglich ein Druckmittel.
Es tut mir sehr leid, was du da durch machen musst und ich hoffe, dass du den Absprung schaffst und bald wieder nach vorne blicken kannst.

Gefällt mir

07.03.21 um 11:45
In Antwort auf

Ich denke auch, dass er sich nicht ändern wird. Manche Menschen können nicht treu sein, brauchen Affären, um ihr Ego zu pushen und/oder einen gewissen Nervenkitzel zu verspüren.
Mit seiner Aussage, dass seine Kinder ihm nicht mehr so wichtig wären, wenn du dich von ihm trennst, übt er Macht auf dich aus und will verhindern, dass du ihn verlässt. Auf diese Aussage würde ich nicht allzu viel geben, für mich lediglich ein Druckmittel.
Es tut mir sehr leid, was du da durch machen musst und ich hoffe, dass du den Absprung schaffst und bald wieder nach vorne blicken kannst.

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass er im Falle einer Trennung von deiner Seite das mit den Kindern tatsächlich leider erstmal so durchziehen wird, um dich zu "bestrafen" und weiterhin unter Druck zu setzen, weil er ganz genau weiß, dass es für dich das schlimmste wäre, wenn die Kinder mit da reingezogen werden und sich dann dadurch erhofft, dass du ihn wieder zurück nimmst.
Aber ganz ehrlich? So schlimm das für dich und die Kinder erstmal wäre, wenn er wirklich so ein Mensch ist, dann sei froh, wenn er aus eurem Leben verschwindet, denn so jemanden braucht man nicht.

Gefällt mir

07.03.21 um 11:48
In Antwort auf

Lieben dank für deine ehrliche Antwort @morgan. Ja ich denke du hast recht, er hat zumindest narzistische Züge. Was mich angeht, denke ich, dass das nicht ganz richtig ist. Man muss ja auch immer das Ganze drum herum sehen... es waren in den letzten 3 Jahren Ungereimtheiten, wo ich aber nichts Offensichtlichtliches ableiten konnte. Wenn ich ihn angesprochen habe, hat er alles sehr glaubwürdig geschildert, verdreht, so dass man es glauben konnte. Ich hatte ja so gesehen keine Beweise, nur Vermutungen. Die Nachricht von letzter Woche war jetzt das erste für mich Offensichtliche....ich werde jetzt auf jeden Fall meine Konsequenzen daraus ziehen. Körperlich halte ich mich übrigens schon fern... die Kinder sind auch schon älter und dazwischen war 6 Jahre alles gut. Oder ich habe nichts mitbekommen, das kann ich nicht 100% sagen. Alles in allem hast du aber recht. Ich habe teilweise versucht abzuwägen, natürlich auch für meine Kinder. Das alltägliche mitteinander klappt ja soweit gut, aber ich kann mit dieser Ungewissheit nicht mehr leben.  Hilfe wollte ich hier auch nicht bekommen, nur ein wenig drüber reden, das hilft manchmal schon und macht Mut. Psychologische Hilfe ist natürlich auch ein Thema um alles zu verarbeiten, aber momentan in Zeiten von Corona leider nicht so spontan möglich .....

Liebe @mina, Hauptsache ist doch das Du jetzt klar siehst und die nötigen Konsequenzen ziehst. Du wirst dann schon bald sehen wie es Dir nach und nach besser gehen wird, wie Du Dich aus diesem negativen Sog in den er Dich rein zieht, befreien kannst. Denke jetzt positiv, freue Dich über alles was GUT ist in Deinem Leben. Lass das negative, das was Dich runter zieht hinter Dir!. Es ist Frühling, geh mit den Kindern in die Natur, bastle mit den Kindern was schönes zu Ostern, umgib Dich mit wertvollen Menschen die Dich schätzen, die Dich stützen. Alles Gute.

Gefällt mir

07.03.21 um 12:15
In Antwort auf

Liebe @mina, Hauptsache ist doch das Du jetzt klar siehst und die nötigen Konsequenzen ziehst. Du wirst dann schon bald sehen wie es Dir nach und nach besser gehen wird, wie Du Dich aus diesem negativen Sog in den er Dich rein zieht, befreien kannst. Denke jetzt positiv, freue Dich über alles was GUT ist in Deinem Leben. Lass das negative, das was Dich runter zieht hinter Dir!. Es ist Frühling, geh mit den Kindern in die Natur, bastle mit den Kindern was schönes zu Ostern, umgib Dich mit wertvollen Menschen die Dich schätzen, die Dich stützen. Alles Gute.

Schön geschrieben, genau so ist es!!! 

Gefällt mir

07.03.21 um 12:16
In Antwort auf

Hallo Ihr lieben, ich habe ein Problem. Mein Mann und ich sind seit 4 Jahren verheiratet, seit 9 Jahren wieder zusammen. Waren vorher schonmal zusammen, wo er mich betrogen hat, als ich Schwanger war. Leider nicht nur mit einer, sondern mit verschiedenen Frauen, was ich nach und nach heraus bekommen habe und mich dann getrennt habe. Es war richtig übel, mit Schloss austauschen, wenn eine andere kam etc. Durch unser Kind hatten wir aber immer Kontakt. Nach 4 Jahren sind wir wieder zusammen gekommen. 6 Jahre lang war alles super, wir haben noch ein 2tes Kind bekommen und waren glücklich. Bis wir geheiratet haben. Etwa ein Jahr nach der Hochzeit habe ich durch Zufall erfahren, dass er sich mit einer Frau trifft. Von da an war ich wieder hellhöriger. Ich bin grundsätzlich kein eifersüchtiger Mensch, durch unsere Vorgeschichte hatte ich ihn aber gebeten, dass er wenn er sich mit irgendeiner Freundin trifft, was für mich kein Problem ist, mir wenigstens bescheid sagen soll, damit keine Missverständnisse entstehen. Er hat mir aber nicht erzählt , dass er sich mehrmals getroffen hat, erst auf mein Nachfragen hin. Damit war mein Vertrauen wieder angeknackst. Er meinte sie waren nur Kaffee trinken. Das ist jetzt 3 Jahre her und immer wieder waren mal Dinge, die mir komisch vor kamen. Er ist sehr geübt darin Dinge zu verheimlichen oder anders darzustellen. Nun hat er letzte Woche eine Nachricht bekommen, die ich durch Zufall entdeckt habe ohne Namen, in der stand: So tun als sei nichts gewesen kann ich nicht.... ich bin nach allem was gewesen ist und gesagt wurde entsetzt über Dein Verhalten, dass Du dich nicht mehr gemeldet hast. Situation hin oder her und egal wie Du dich entschieden hättest, es wäre fair gewesen, sich zu äußern. ich habe gedacht ich kenne Dich, aber da habe ich mich wohl geirrt. Du brauchst Dich nie mehr bei mir melden. ich wünsche Dir, dass Du Glücklich bist. Ich weiß nicht was ich jetzt damit anfangen soll. Soll ich Sie einfach mal anrufen? Da sie ja scheinbar keinen Kontakt mehr zu Ihm haben will, ist sie vielleicht bereit etwas zu erzählen. Aber was sage ich? Wie fange ich an? Ich weiß nicht mehr weiter, wir haben 2 Kinder, aber ich vertraue ihm gar nicht mehr.... Vielen Dank schonmal für Eure Meinungen... Lieben Gruß Mina

Ich würde auch nicht anrufen,aber tatsächlich die Beziehung in Frage stellen. Vermutlich wäre es besser gewesen,nach eurer 1.Trennung nichts wieder mit ihm einzugehen. Aber nun ist es so. Er wird sich aber vermutlich nicht ändern. Und du wirst immer misstrauisch sein. Bestimmt keine gute Basis. Sprich ihn doch darauf an,wie er sich eure weitere Beziehung vorstellt. So ist das sicher für dich kein gesundes Zusammenleben und wird durch psychisch krank machen. Viel Glück 

Gefällt mir

07.03.21 um 12:16
In Antwort auf

Hallo Ihr lieben, ich habe ein Problem. Mein Mann und ich sind seit 4 Jahren verheiratet, seit 9 Jahren wieder zusammen. Waren vorher schonmal zusammen, wo er mich betrogen hat, als ich Schwanger war. Leider nicht nur mit einer, sondern mit verschiedenen Frauen, was ich nach und nach heraus bekommen habe und mich dann getrennt habe. Es war richtig übel, mit Schloss austauschen, wenn eine andere kam etc. Durch unser Kind hatten wir aber immer Kontakt. Nach 4 Jahren sind wir wieder zusammen gekommen. 6 Jahre lang war alles super, wir haben noch ein 2tes Kind bekommen und waren glücklich. Bis wir geheiratet haben. Etwa ein Jahr nach der Hochzeit habe ich durch Zufall erfahren, dass er sich mit einer Frau trifft. Von da an war ich wieder hellhöriger. Ich bin grundsätzlich kein eifersüchtiger Mensch, durch unsere Vorgeschichte hatte ich ihn aber gebeten, dass er wenn er sich mit irgendeiner Freundin trifft, was für mich kein Problem ist, mir wenigstens bescheid sagen soll, damit keine Missverständnisse entstehen. Er hat mir aber nicht erzählt , dass er sich mehrmals getroffen hat, erst auf mein Nachfragen hin. Damit war mein Vertrauen wieder angeknackst. Er meinte sie waren nur Kaffee trinken. Das ist jetzt 3 Jahre her und immer wieder waren mal Dinge, die mir komisch vor kamen. Er ist sehr geübt darin Dinge zu verheimlichen oder anders darzustellen. Nun hat er letzte Woche eine Nachricht bekommen, die ich durch Zufall entdeckt habe ohne Namen, in der stand: So tun als sei nichts gewesen kann ich nicht.... ich bin nach allem was gewesen ist und gesagt wurde entsetzt über Dein Verhalten, dass Du dich nicht mehr gemeldet hast. Situation hin oder her und egal wie Du dich entschieden hättest, es wäre fair gewesen, sich zu äußern. ich habe gedacht ich kenne Dich, aber da habe ich mich wohl geirrt. Du brauchst Dich nie mehr bei mir melden. ich wünsche Dir, dass Du Glücklich bist. Ich weiß nicht was ich jetzt damit anfangen soll. Soll ich Sie einfach mal anrufen? Da sie ja scheinbar keinen Kontakt mehr zu Ihm haben will, ist sie vielleicht bereit etwas zu erzählen. Aber was sage ich? Wie fange ich an? Ich weiß nicht mehr weiter, wir haben 2 Kinder, aber ich vertraue ihm gar nicht mehr.... Vielen Dank schonmal für Eure Meinungen... Lieben Gruß Mina

Ich würde auch nicht anrufen,aber tatsächlich die Beziehung in Frage stellen. Vermutlich wäre es besser gewesen,nach eurer 1.Trennung nichts wieder mit ihm einzugehen. Aber nun ist es so. Er wird sich aber vermutlich nicht ändern. Und du wirst immer misstrauisch sein. Bestimmt keine gute Basis. Sprich ihn doch darauf an,wie er sich eure weitere Beziehung vorstellt. So ist das sicher für dich kein gesundes Zusammenleben und wird durch psychisch krank machen. Viel Glück 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

07.03.21 um 12:20

@erdbeerkaese...
Da ich ihn recht gut kenne, denke ich, er wird erstmal versuchen uns zurück zu gewinnen. Merkt er, dass das nicht funktioniert, wird er sich mehr und mehr aus der Verantwortung ziehen. Das wäre für den jüngeren richtig doof . Aber das lässt sich leider nicht mehr ändern. Wenn er zu Mediationsgesprächen bereit wäre, könnte man ihm vielleicht klar machen, was das für seine kinder bedeutet. Aber bin mir nicht so sicher, ob er so etwas mit macht. Um ehrlich zu sein gllaube ich, dass er aus allen Wolken fällt, wenn ich ihm sage, dass ich nicht mit ihm leben kann.  
 

Gefällt mir

07.03.21 um 12:24

@morgan, ganz lieben dank, ich werde versuchen deine Worte zu beherzigen...
zum Glück habe ich Menschen, die mich unterstützen und meine Kinder geben mir viel Kraft !!! 
 

Gefällt mir

07.03.21 um 12:28

@herzl11 
Ja du hast leider recht. Im Nachhinein denke ich natürlich auch, nach der ersten Trennung hätte ich es schon lassen sollen....hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer  

Gefällt mir

07.03.21 um 12:32
In Antwort auf

@erdbeerkaese...
Da ich ihn recht gut kenne, denke ich, er wird erstmal versuchen uns zurück zu gewinnen. Merkt er, dass das nicht funktioniert, wird er sich mehr und mehr aus der Verantwortung ziehen. Das wäre für den jüngeren richtig doof . Aber das lässt sich leider nicht mehr ändern. Wenn er zu Mediationsgesprächen bereit wäre, könnte man ihm vielleicht klar machen, was das für seine kinder bedeutet. Aber bin mir nicht so sicher, ob er so etwas mit macht. Um ehrlich zu sein gllaube ich, dass er aus allen Wolken fällt, wenn ich ihm sage, dass ich nicht mit ihm leben kann.  
 

Dann lass ihn fallen, die Kinder werden es verkraften.. brauchst es nur kindergerecht zu erklären.. 

Und wer seine Kinder im Stich lässt um es seiner Frau heimzuzahlen, ist sicher kein gutes Vorbild. Ebenso wärst du kein gutes Vorbild, wenn du das mit dir machen lässt und ihnen solch ein "Familienglück" vorlebst.. 

die kriegen auf nonverbaler Ebene viel mehr mit als wir Erwachsenen.. 

Hol dir die Gewissheit die du brauchst bei der anderen.. dass du ihren Namen nicht kennst ist nicht schlimm.. das Gespräch wird schon zum Laufen kommen.. du kannst ihr ja auch sagen, dass du gar nicht recht weisst, was du sagen sollst und dir einfach Gewissheit holen wolltest.. auch mal schweigen ist nicht schlimm.. ich denke ihr werded euch viel zu sagen haben.. 

Kann natürlich auch sein, dass es eine eingebildete Tussi ist, die nichts von dir hören will.. aber auch dann hast du durch einen Anruf nichts verloren.. 

Sprich einfach aus dem Bauch heraus und denk gar nicht soviel darüber nach vorher..

Ich wünsch dir alles Gute und dass du bald bereit bist, deinen Weg zu gehen.. 

Gefällt mir

07.03.21 um 12:48

Danke liebe lacaracol.....
Ja die Trennung ist sowieso unvermeidlich, wenn ich nochmal glücklich werden will.
Aber nochmal ein wenig Gewissheit dazu, würde mir trotzdem ein besseres Gefühl geben....deswegen werde ich sie wohl auch anrufen...

Gefällt mir

07.03.21 um 12:52

Das tut mir sehr leid zu lesen. Das hat keiner verdient.

Was du jetzt tun kannst, hängt sehr stark von dir ab.

Als Außenstehender ist es natürlich immer etwas einfacher etwas "schlaues" dazu zu sagen, weil man emotional nicht so sehr drin steckt. Ich schreibe dir einfach mal was ich darüber denke, vielleicht hilft es dir.

Mir würde der Zettel schon reichen zu gehen. Er hatte ja bereits eine Chance und die hat er verspielt und wird sich vermutlich auch nicht grundlegend ändern.
Es beschäftigt einen natürlich, was da genau abgelaufen ist und ein Anruf würde dir fürs Erste Klarheit bringen. Ich wüsste aber auch, dass mich die genauen Umstände nur noch mehr aufwühlen und runterziehen würden. Die Frage ist, ob du es aushalten kannst, alle "schmutzigen" Details zu erfahren. Das verletzt dich am Ende ja nur noch mehr und die Information bringt dir nüchtern betrachtet nichts.

Falls du dich dazu emotional imstande siehst, ruf sie einfach mal an und lass es auf dich zukommen. Da brauchst du dir vorher nicht so viel überlegen, da es sehr davon abhängt wie sie überhaupt auf deinen Anruf reagiert. Wenn sie gesprächsbereit ist, ergibt sich das von ganz alleine, ansonsten ist es auch gut wie es ist.

Was ich nicht ganz verstanden habe ist, dass du geschrieben hast du hast "noch nicht mal einen Namen". Falls du nicht genau weißt, von wem der Zettel kam, würde ich nicht noch mehr Zeit darin verschwenden herauszufinden, wer die Dame ist. Das ist irrelevant und auch die genauen Umstände wie es dazu kam. Am Ende führt es nur dazu, dass du ihm aus Mitleid oder Verständnis verzeihst und der ganze Spaß beginnt von vorn.

Es ist schwierig dadurch, dass ihr gemeinsame Kinder habt. Ich habe selbst keine und kann nur mäßig etwas dazu sagen. Aus eigener Erfahrung (ich als Kind) kann ich dir aber sagen, dass es zwar wünschenswert ist, wenn beide Eltern zusammen sind, aber das auch nicht immer der beste Weg ist. Als Kind bekommt man die Probleme der Eltern mit und auch, dass beide nicht glücklich miteinander sind und nur gezwungenermaßen es miteinander probieren. Manchmal ist es besser, wenn beide getrennte Wege gehen, aber jeder mit seinem Leben glücklich ist und damit ein positives Vorbild vorlebt. (Das ist aber wirklich nur meine ganz persönliche Meinung)

Groß mit deinem Mann Gespräche anfangen würde ich nicht, er sollte sich erklären - nicht du. Knall ihm den Zettel auf den Tisch und sage, dass du gehst. Er hat das Problem verursacht, also sollte er sich auch überlegen wie er es löst oder eben mit den Konsequenzen leben. Wenn er es nicht tut, dann bringt es nichts, wenn du ihm wieder entgegenkommst und du wirst ihn damit auch nicht "umerziehen" können. Du bist nicht seine Mutter, die für jeden Mist Verständnis hat und schon gar nicht, wenn du dich dabei selbst so fertig machst.

Auch der Vorschlag zu einer Therapie muss von ihm kommen. Er macht etwas falsch und es ist nicht deine Aufgabe es zu "retten" sonst passiert das immer wieder.

Aus meiner Sicht ist das Ganze jetzt schon sehr in Schieflage. Er macht etwas falsch, verursacht das Problem und du machst dir hier im Chat Gedanken wie du die Situation angehst. (Das ist wirklich nicht böse gemeint und auch menschlich, aber es führt zu wenig)

Außerdem hast du etwas von narzisstischen Zügen geschrieben. Wenn das so ist, würde ich dir ganz stark ans Herz legen, dich sehr intensiv mit dir selbst auseinander zu setzen. Solche Menschen hat man nicht zufällig im Leben, es bedingt sich Gegenseitig und hat sehr viel mit einem selbst und nicht nur dem Partner zu tun (den kannst du ohne hin nicht verändern und wirst dir ähnliche Partner/Situationen suchen bis du deine Baustellen angegangen bist). Aus dem, was du geschrieben hast, könnten so Themen wie: Selbstliebe, Selbstvertrauen, Selbstachtung, Eigenverantwortung, "Retter-Opfer"-Rolle, Schuld... bei euch/dir relevant sein. Vielleicht ist es auch gut, wenn du dir dafür etwas Hilfe suchst.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles alles Gute und die Kraft die du für diesen ganzen Mist brauchst. Es werden wieder bessere Tage kommen.

Gefällt mir

07.03.21 um 12:53

Ich versteh doch voll und ganz.. und ich würd nicht anders haneln.. geteiltes Leid ist halbes Leid.. und in solchen Situationen ist mit Zusammenhalt viel mehr gewonnem als mit Feindseligkeit.. 

Gefällt mir

07.03.21 um 14:37
In Antwort auf

@morgan, ganz lieben dank, ich werde versuchen deine Worte zu beherzigen...
zum Glück habe ich Menschen, die mich unterstützen und meine Kinder geben mir viel Kraft !!! 
 

Liebe @mina, ganz ehrlich?, warum willst Du diese Frau anrufen?, das bringt Dir doch nichts, das einzige was Du dadurch erreichst, ist das es Dich noch mehr runter ziehen wird, als es eh schon der Fall ist. Denke jetzt einfach mal nur an Dich und Deine Kinder. Und glaube mir, ich bin selbst Mutter, bin geschieden, es war nie "leicht", aber ich habe es geschafft. Auch weil mir liebe Menschen, die mich und die Kinder lieben, sie haben mir Mut gemacht, mich und die Kinder wieder aufgebaut. Schau nicht mehr zurück, schau nach vorne, denn neues Glück kommt oft unverhofft ! . Das klingt jetzt vielleicht kitschig, aber es ist wahr ! .
ich würde Dir sowas nicht schreiben, wenn ich sowas nicht selbst erlebt hätte. Also bitte, blicke in die Zukunft, nage nicht an den alten Wunden, Du fügst Dir nur selbst immer noch mehr Schmerzen zu, und Du liebst doch Deine Kinder, also sei stark, lass ihn stehen, dort wo sein Platz ist. Er wird immer der Vater Deiner Kinder bleiben, aber eben auch Dein EX-Mann. Deine Kinder brauchen einen Vater, aber DU "brauchst" ihn NICHT mehr, ok?. Geniesse wieder Dein Leben, konzentriere Dich auf Dich und Deine Zukunft!. Von Herzen alles Gute 🍀, Dir und Deinen Kindern.

Gefällt mir

07.03.21 um 15:01

Danke liebe 123sarah....
da hast du dir ja sehr viel Mühe gemacht mit deinem langen Text...lieben dank dafür! 
Also ja richtig , ich habe keinen Namen, aber eine Telefonnummer. Das heißt kontaktieren könnte ich sie.... 
Mit ihm zu reden kann ich mir tatsächlich sparen, da das keinen Sinn macht. 
Er findet immer irgendwelche Ausreden, die sich erstmal plausibel anhören. Und das bringt mir gar nichts....er würde mir ziemlich sicher nicht die Wahrheit sagen... 

Ja du hast tatsächlich recht, so habe ich das noch gar nicht gesehen. Er macht den Mist, streitet alles ab und ich bin diejenige, die sich ständig Gedanken über alles macht. Er hat wahrscheinlich nicht mal ein schlechtes Gewissen....

Was du zu den Narzistischen Zügen schreibst, da kann ich sagen, dass ich mit meinen bisherigen Partnern nie solche Probleme hatte. Also von wegen immer wieder gleichen Männertyp oder so, was ja tatsächlich häufig der Fall ist. Er ist der erste, dieser Art. Ich denke, dass ich aufgrund der Kinder mehr leiden meinerseits zugelassen habe. Ich habe mir immer, wie wohl jeder eine heile Familie gewünscht und konnte einfach nicht verstehen, wie man das so einfach zerstören kann, ohne große Empathie ...

Das will man irgendwie auch nicht so richtig verstehen... aber ich bin aufgewacht und muss meine Kosequenzen daraus ziehen. Und ja dafür brauche ich jetzt viel Kraft, alles durch zu ziehen und stark zu sein, es ist noch ein harter Weg befürchte ich.....

Gefällt mir

07.03.21 um 16:48

@morgan ...ja du hast sicherlich recht... 
bin auch noch nicht ganz sicher wie es das Beste ist.... aber sollte ich sie anrufen, denke ich nicht, dass es so schlimm für mich ist. Vielleicht hilft es mir ein stückweit  noch klarer den letzten Schritt zu gehen. Aber auch wenn ich sie nicht anrufe, so weiss ich trotzdem, dass die Beziehung keine Zukunft mehr für mich hat.... 

Gefällt mir

07.03.21 um 17:45
In Antwort auf

Danke liebe 123sarah....
da hast du dir ja sehr viel Mühe gemacht mit deinem langen Text...lieben dank dafür! 
Also ja richtig , ich habe keinen Namen, aber eine Telefonnummer. Das heißt kontaktieren könnte ich sie.... 
Mit ihm zu reden kann ich mir tatsächlich sparen, da das keinen Sinn macht. 
Er findet immer irgendwelche Ausreden, die sich erstmal plausibel anhören. Und das bringt mir gar nichts....er würde mir ziemlich sicher nicht die Wahrheit sagen... 

Ja du hast tatsächlich recht, so habe ich das noch gar nicht gesehen. Er macht den Mist, streitet alles ab und ich bin diejenige, die sich ständig Gedanken über alles macht. Er hat wahrscheinlich nicht mal ein schlechtes Gewissen....

Was du zu den Narzistischen Zügen schreibst, da kann ich sagen, dass ich mit meinen bisherigen Partnern nie solche Probleme hatte. Also von wegen immer wieder gleichen Männertyp oder so, was ja tatsächlich häufig der Fall ist. Er ist der erste, dieser Art. Ich denke, dass ich aufgrund der Kinder mehr leiden meinerseits zugelassen habe. Ich habe mir immer, wie wohl jeder eine heile Familie gewünscht und konnte einfach nicht verstehen, wie man das so einfach zerstören kann, ohne große Empathie ...

Das will man irgendwie auch nicht so richtig verstehen... aber ich bin aufgewacht und muss meine Kosequenzen daraus ziehen. Und ja dafür brauche ich jetzt viel Kraft, alles durch zu ziehen und stark zu sein, es ist noch ein harter Weg befürchte ich.....

Mich hat deine Geschichte sehr berührt, deswegen auch der lange Text.

Auch wenn wir uns nicht kennen und man das vielleicht nicht direkt vergleichen kann, kommen mir einige Dinge so bekannt vor. 

Ich muss auch nochmal auf dem Thema "Narzissmus" rumreiten. Manche Partner/Konstellationen provozieren das mehr als andere. Trotzdem ist da irgendetwas in dir, das du so eine Situation überhaupt zulässt und du ihn nicht gleich aussortiert hast. Guck mal, selbst nach der Geschichte jetzt überlegst du noch was du machen sollst, obwohl du weißt, dass du unglücklich bist, du ihn nicht ändern kannst und das es so eigentlich nichts bringt.

Auch wenn es im ersten Moment abwegig klingt, hat es mir damals sehr geholfen, mich intensiv mit mir selbst auseinander zu setzen und auch mit meiner Kindheit und der Beziehung zu meinen Eltern und deren Beziehung untereinander. Ich habe keine schlechten Eltern und keine schlechte Kindheit gehabt, trotzdem gab es da Muster, die ich unbewusst in meiner Partnerschaft wiederholt habe.

Versuch dich vielleicht auch etwas von der - "Abhängigkeit" in der Beziehung bleiben zu müssen für deine Kinder - freizumachen. Das ist wirklich schwer, aber es ist okay sich zu trennen, wenn es einfach nicht funktioniert. Das verstehen deine Kinder auch, wenn sie alt genug sind.

Manchmal ist es auch gut die Perspektive zu wechseln. Eine intakte Familie ist das Idealbild, aber das funktioniert bei euch unter den Umständen vermutlich nicht und das ist okay und menschlich (es passt eben nicht immer). Jetzt kannst du das weiter mitspielen oder etwas Ändern, nach dem Motto ein Ende mit Schrecken oder ein Schrecken ohne Ende. Bleibt ihr zusammen und es läuft weiterhin so, lebst du deinen Kindern vor, dass es okay ist in einer Partnerschaft so miteinander umzugehen (sich zu betrügen, nicht vertrauen) und trotzdem aus "Liebe" zusammen zu bleibt und es über sich ergehen zu lässt und um jeden Preis "retten" zu wollen. Deine Kinder bekommen das mit! Gerade falls du Töchter hast treffen sie dann vielleicht auch auf solche Männer (das kann man nicht vermeiden), die sie nicht aussortieren (das könnte man vermeiden, wenn man es erkennt), weil sie denken sie müssen dieses Opfer aus falsch verstandener Liebe bringen und über sich ergehen lassen. Vielleicht ist es für deine Kinder "besser", wenn du ihnen vorlebst, dass du eine starke Frau bist (was du bist, nach all dem was passiert ist), Grenzen und die richtigen Konsequenzen ziehst, deinen Weg geht und dabei glücklich bist. (Das ist meine Geschichte, und nur ein Denkanstoß, vielleicht ist es bei euch anders)

Versuche vielleicht auch erstmal ein paar Dinge zu machen, die dir gut tuen und dein Selbstwertgefühl aufbauen, danach hat man manchmal einen viel klareren Blick und du bist besser auf das "Theater" vorbereitet was bei der Trennung evtl. noch folgt. 

Es ist keine leichte Situation, aber je mehr Zeit du mit so jemanden verplemperst um so mehr Zeit fehlt dir für den Partner den du wirklich verdient hast. Und hinterher denkst du dir vielleicht, dass du diesen Schritt schon viel eher hättest tun sollen.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute <3      

 

Gefällt mir

07.03.21 um 18:18
In Antwort auf

Hallo Ihr lieben, ich habe ein Problem. Mein Mann und ich sind seit 4 Jahren verheiratet, seit 9 Jahren wieder zusammen. Waren vorher schonmal zusammen, wo er mich betrogen hat, als ich Schwanger war. Leider nicht nur mit einer, sondern mit verschiedenen Frauen, was ich nach und nach heraus bekommen habe und mich dann getrennt habe. Es war richtig übel, mit Schloss austauschen, wenn eine andere kam etc. Durch unser Kind hatten wir aber immer Kontakt. Nach 4 Jahren sind wir wieder zusammen gekommen. 6 Jahre lang war alles super, wir haben noch ein 2tes Kind bekommen und waren glücklich. Bis wir geheiratet haben. Etwa ein Jahr nach der Hochzeit habe ich durch Zufall erfahren, dass er sich mit einer Frau trifft. Von da an war ich wieder hellhöriger. Ich bin grundsätzlich kein eifersüchtiger Mensch, durch unsere Vorgeschichte hatte ich ihn aber gebeten, dass er wenn er sich mit irgendeiner Freundin trifft, was für mich kein Problem ist, mir wenigstens bescheid sagen soll, damit keine Missverständnisse entstehen. Er hat mir aber nicht erzählt , dass er sich mehrmals getroffen hat, erst auf mein Nachfragen hin. Damit war mein Vertrauen wieder angeknackst. Er meinte sie waren nur Kaffee trinken. Das ist jetzt 3 Jahre her und immer wieder waren mal Dinge, die mir komisch vor kamen. Er ist sehr geübt darin Dinge zu verheimlichen oder anders darzustellen. Nun hat er letzte Woche eine Nachricht bekommen, die ich durch Zufall entdeckt habe ohne Namen, in der stand: So tun als sei nichts gewesen kann ich nicht.... ich bin nach allem was gewesen ist und gesagt wurde entsetzt über Dein Verhalten, dass Du dich nicht mehr gemeldet hast. Situation hin oder her und egal wie Du dich entschieden hättest, es wäre fair gewesen, sich zu äußern. ich habe gedacht ich kenne Dich, aber da habe ich mich wohl geirrt. Du brauchst Dich nie mehr bei mir melden. ich wünsche Dir, dass Du Glücklich bist. Ich weiß nicht was ich jetzt damit anfangen soll. Soll ich Sie einfach mal anrufen? Da sie ja scheinbar keinen Kontakt mehr zu Ihm haben will, ist sie vielleicht bereit etwas zu erzählen. Aber was sage ich? Wie fange ich an? Ich weiß nicht mehr weiter, wir haben 2 Kinder, aber ich vertraue ihm gar nicht mehr.... Vielen Dank schonmal für Eure Meinungen... Lieben Gruß Mina

hey süße, ich weiß dass es kein einfacher schritt sein wird, trotzdem würde ich sie anrufen und sie fragen was sache ist, rede einfach darauf los, entweder es ist zwischen ihnen was gewesen oder nicht - hauptsache du hast erst mal klarheit! wie du aber schon vermutest ist er dir nicht treu und ich denke deine intuition trügt dich nicht. ich verstehe dich, ihr habt 2 gemeinsame kinder, ein leben aufgebaut, dennoch werden deine kinder nicht glücklich sein wenn du als ihre mutter nicht glücklich bist und glaub mir kinder spüren sowas auch wenn du es verheimlichst. an deiner stelle würde ich ihn wortlos verlassen, er weiß genau was er getan hat und ich denke es gibt nichts auf der welt was das entschuldigen könnte. er tut dir nicht gut, vielleicht sucht er im außen hin etwas was er in eurer beziehung nicht hat, wie auch immer - es ist keine glückliche beziehung in der ihr beide wächst und ich finde sowas ist sehr, sehr wichtig. denk an deinen wert als menschen, du verdienst einen menschen der dich von herzen liebt und in erster linie solltest du dich so sehr lieben dass du dich nicht so vera*schen lässt und einfach einen schlussstrich ziehst. ich wünsche dir alle kraft der welt, du kannst und schaffst das alles. im moment ist es nicht einfach aber irgendwann kommt der tag an dem du begreifst, das alles war nötig um dich in die neue, wunderbare und glückliche situation zu bringen! du lernst und wächst aus diesen lebenssituationen, ich glaube an dich, fühl dich gedrückt!  

Gefällt mir

07.03.21 um 18:32

@sarah 
ja vielleicht hast du recht, es fällt mir bei ihm deutlich schwerer zu gehen. Ich habe es immer auf die Kinder geschoben und natürlich spielen finanzielle Aspekte auch eine Rolle. Aber mittlerweile bin ich mir sicher, dass ich mich trennen will. Auch wenn andere bestimmt schon früher das Handtuch geworfen hätten. 

Ich habe das Ganze nach der ersten Trennung  schon versucht mit psychologischer Hilfe aufzuarbeiten.
aber damals war ich scheinbar noch nicht so weit. 
Jetzt denke ich allerdings, hätte ich mich doch schon früher getrennt und vor allem nicht geheiratet!! 
Ja ich habe eine Tochter die schon älter ist. Von Affären oder sonstigem weiß sie aber absolut nichts und da werde ich auch erstmal nichts sagen. Ist natürlich eine schwierige Situation, sie wird sicher genauer fragen. Aberdas schlimme ist, wir haben mal einen Film gesehen, wo ein Mann fremd gegangen ist, da meinte sie, soetwas würde Papa nie machen ....

Aber sie weiß zumindest, dass es auch so nicht leicht ist mit ihm zu leben. Da geht es zb. darum über Gefühle zu reden etc. ...

Ja Du hast recht, ich verplemper meine Zeit für einen potenziellen neuen Partner ... und so jung bin ich auch nicht mehr

Ich wünsche Dir auch alles Gute und lieben Dank! 


 

Gefällt mir

07.03.21 um 18:40

@chanel 18 
Ganz lieben dank für deine superliebe Nachricht.... Ja Du hast recht, er tut mir nicht gut  
Wortlos gehen geht leider nicht so ganz, da er ausziehen muss, aber ich verstehe schon was Du meinst... ich muss mich nicht erklären .... Wie Du schon sagst, er weiß selber was er gemacht hat, auch wenn er es wohl noch abstreiten wird, wenn die Frau es mir bestätigen
würde....

Gefällt mir

07.03.21 um 19:05

@mina76 genau, das wollte ich damit sagen "du musst dich nicht erklären", überrasch ihn doch mal mit einer eiskalten ignoranz, dann wird er sich von ganz alleine gedanken machen und wenn er dann irgendwann aufgibt und dich ignoriert, ignorier ihn noch härter. das setzt einfach ein klares statement für ihn meist ist es so, dass wenn man von solchen menschen eine erklärung haben möchte sowieso keine oder eine lüge bekommt, wenn man aber nichts von diesen menschen will dann kommen sie von ganz alleine an... dann ist er auch bereit ehrlich mit dir zu reden und du kannst somit einen schlussstrich für dich ziehen ... und in der zeit... tu dir was gutes, kümmer dich um dich, um deine kinder, gönn dir was schönes, iss was leckeres, tu einfach alles was dir gerade gut tut, alles wird sich regeln und in der zeit brauchst du es dir ja nicht schlecht gehen lassen sei die frau, bei dem sein spiel ein ende hat, du packst das!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers