Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr weiter ...

Ich weiß nicht mehr weiter ...

27. Mai um 21:57 Letzte Antwort: 28. Mai um 11:27

Ich bin 18 Jahre alt und bin bald 4 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Das hießt also schon seit ich 14 bin und dies ist bis jetzt meine erste richtige Beziehung. Die erste Beziehung ist immer etwas besonderes und mich in der Pubertät in der sich viel verändert auch geprägt hat. Was zudem sehr selten ist in meinem Alter. Wir hatten auch mal gute und schlechte Phasen in unserer Beziehung, wo wir auch gestritten haben. Diese haben wir aber gemeinsam gut durchgestanden. Wir haben auch zusammen schon viel erlebt, sind bereits mehrmals verreist oder haben Ausflüge gemacht und mit der Familie verstehen wir uns gut, was uns zusammenschweißt. Wir verstehen uns mega gut und gibt eigentlich auch nichts zu bemängeln. Aber irgendwie bin ich nicht ganz zufrieden. Zudem habe ich seit einiger Zeit Zweifel, ob ich meine Freundin noch ausreichend Liebe und es die Frau ist, mit der ich meine Zukunft gestalten möchte. Ich bin verzweifelt und auf der Suche nach Antworten. Ich weiß, dass ich mir die Antwort im Endeffekt nur selber geben. Das die erste Verliebtheit irgendwann abnimmt, dessen bin ich mir bewusst. Ich frage mich nur, inwieweit das normal ist oder eben nicht. Sie ist wie gesagt meine erste Freundin, dahingehend habe ich also auch keine Vergleichsmöglichkeit. Sie ist auch bisher meine einzige Sexpartnerin. Ich weiß an ihr wirklich sehr viel zu schätzen. Sie hat charakterliche Eigenschaften die mir sehr sehr wichtig bei einer Frau und in einer Beziehung. Wir haben auch viele ähnliche Ansichten, chillen gerne zusammen, kochen zsm, ... . Wenn ich bei ihr bin, dann fühle ich mich auch echt wohl. Sie ist wirklich ein toller Mensch. Mein Problem ist, dass ich mich nicht mehr so zu ihr hingezogen fühle, wie ich glaube, dass es normalerweise der Fall sein müsste. Küsse und Zärtlichkeiten gehen von mir nur noch wenig aus. Der Sex ist immer noch top, obwohl natürlich ich keine Vergleichswerte habe. Vor 3 Monaten waren wir dann auf einem Geburtstag von ihrer Freundin, dort haben wir auch die andere Freundin von der Freundin kennengelernt. Ich fande sie sehr hübsch und habe auch mit ihr ein bisschen geredet, aber nicht viel. Ich hätte sie gerne näher kennengelernt. Ich weiß nicht, ob ich mir das eingebildet habe oder nicht, aber wir hatten manchmal längeren Augenkontakt. Sie hat sogar gesagt das sie mich irgendwie witzig finde, aber ich habe keine Ahnung wie ich das deuten soll. Sie blieb mir noch ein paar Tage im kopf aber verschwand dann. Neulich wurde sie mir dann auf Instagram vorgeschlagen und ich habe mich wieder an sie erinnert. Seit dem bekomme ich sie nicht mehr aus den Kopf, egal was ich versuch. Seitdem habe neue Gedanken/Gefühle im Bezug auf meine Freundin. Irgendwie hätte ich auch gerne mal etwas Abwechslung und neues, weil alles irgendwie mit der Zeit die Beziehung zur Normalität bzw. Selbstverständlich wurde. Damit meine ich, ich würde auch gerne andere Frauen kennenlernen, einfach auch andere Erfahrungen sammeln. Ich bin noch jung und habe das ganze Leben noch vor mir. Das sie mir nicht aus den Kopf geht, denke ich mal auch, dass die Sehnsucht nach etwas neuem nicht von heute auf morgen verschwindet. Klar gibt es paare die ihr ganzes Leben mit einer Person verbringen, aber ich bin mir nicht sicher ob dies das ist was ich fühle. Zumal ich mich ausleben will und meine Erfahrungen sammeln will und erst in einigen Jahren dann zu ruhe lassen will. Das wurde mir auch schon bewusst, dass dies in unserem Alter normal nicht so lange hält. Das Gefühl nach Abwechslung in mir wird gefühlt auch immer größer, aber ich möchte sie auch nicht verlieren. Jedoch weiß ich das beides nicht vereinbar ist und sie hat es auch verdient fair behandelt zu werden, zumal dies nichts mit ihrer Person zu tun hat. Mir gehts bei der Sache natürlich nicht um Sex und dahingehend noch weitere Erfahrungen zu sammeln, eher darum, dass ich möglicherweise glaube, dass vllt jemand anderes besser zu mir passt. Ich habe Angst einen Fehler zu machen und in einigen Jahren zurückzublicken und es zu bereuen, weil ich einfach weiß, dass ich sehr viel an ihr habe und trotzdem diese Zweifel. Ich möchte sie auch nicht mehr im ungewissen lassen, das hat sie nicht verdient und tut mir unheimlich leid. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich will dies ganze aber nicht nur von der einen anderen Frau beeinflusse lassen, aber das ist schwer da ich sie nicht aus meinem kopf bekommen. Zwar könnten wir Freunde bleiben was aber sehr unwahrscheinlich ist.  Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun solll und weiß nicht wie ich weiter von gehen soll. Soll ich mir ihr oder jemand anders darüber sprechen und vor allem wannund wie ? Weil ich denke mir zum Beispiel da ist dann Jubiläum und das ist schlecht und so geht es weiter, aber dafür gibt es vermutlich keinen guten Zeitpunkt…
 

Mehr lesen

27. Mai um 23:21

So viele Worte, die aber völlig unnötig sind... Denn dein Problem hat wohl jeder mal im Leben. 

Der erste Partner wird niemals der letzte sein. Man braucht eben Erfahrung bzw die Zeit diese zu sammeln, um Liebe wirklich zu verstehen. Das benötigt auch Zeit und unterschiedliche Beziehungen, da jeder Mensch anders ist. 

Interesse an anderen Frauen wird aber nie ganz vergehen, weil einfach das Neue immer reizt.. Aber ab einen gewissen Zeitpunkt versteht man über diesen Reiz hinwegsehen. 

Mach dir keine Vorwürfe. Liebe lässt sich nicht steuern. 
Beende es besser gleich, als noch deiner Freundin was vorzumachen... Ist auch ihr gegenüber fair. 
Sie wird darüber hinweg kommen... So will es das Gesetz der Zeit 

1 LikesGefällt mir
27. Mai um 23:45
In Antwort auf user48617

Ich bin 18 Jahre alt und bin bald 4 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Das hießt also schon seit ich 14 bin und dies ist bis jetzt meine erste richtige Beziehung. Die erste Beziehung ist immer etwas besonderes und mich in der Pubertät in der sich viel verändert auch geprägt hat. Was zudem sehr selten ist in meinem Alter. Wir hatten auch mal gute und schlechte Phasen in unserer Beziehung, wo wir auch gestritten haben. Diese haben wir aber gemeinsam gut durchgestanden. Wir haben auch zusammen schon viel erlebt, sind bereits mehrmals verreist oder haben Ausflüge gemacht und mit der Familie verstehen wir uns gut, was uns zusammenschweißt. Wir verstehen uns mega gut und gibt eigentlich auch nichts zu bemängeln. Aber irgendwie bin ich nicht ganz zufrieden. Zudem habe ich seit einiger Zeit Zweifel, ob ich meine Freundin noch ausreichend Liebe und es die Frau ist, mit der ich meine Zukunft gestalten möchte. Ich bin verzweifelt und auf der Suche nach Antworten. Ich weiß, dass ich mir die Antwort im Endeffekt nur selber geben. Das die erste Verliebtheit irgendwann abnimmt, dessen bin ich mir bewusst. Ich frage mich nur, inwieweit das normal ist oder eben nicht. Sie ist wie gesagt meine erste Freundin, dahingehend habe ich also auch keine Vergleichsmöglichkeit. Sie ist auch bisher meine einzige Sexpartnerin. Ich weiß an ihr wirklich sehr viel zu schätzen. Sie hat charakterliche Eigenschaften die mir sehr sehr wichtig bei einer Frau und in einer Beziehung. Wir haben auch viele ähnliche Ansichten, chillen gerne zusammen, kochen zsm, ... . Wenn ich bei ihr bin, dann fühle ich mich auch echt wohl. Sie ist wirklich ein toller Mensch. Mein Problem ist, dass ich mich nicht mehr so zu ihr hingezogen fühle, wie ich glaube, dass es normalerweise der Fall sein müsste. Küsse und Zärtlichkeiten gehen von mir nur noch wenig aus. Der Sex ist immer noch top, obwohl natürlich ich keine Vergleichswerte habe. Vor 3 Monaten waren wir dann auf einem Geburtstag von ihrer Freundin, dort haben wir auch die andere Freundin von der Freundin kennengelernt. Ich fande sie sehr hübsch und habe auch mit ihr ein bisschen geredet, aber nicht viel. Ich hätte sie gerne näher kennengelernt. Ich weiß nicht, ob ich mir das eingebildet habe oder nicht, aber wir hatten manchmal längeren Augenkontakt. Sie hat sogar gesagt das sie mich irgendwie witzig finde, aber ich habe keine Ahnung wie ich das deuten soll. Sie blieb mir noch ein paar Tage im kopf aber verschwand dann. Neulich wurde sie mir dann auf Instagram vorgeschlagen und ich habe mich wieder an sie erinnert. Seit dem bekomme ich sie nicht mehr aus den Kopf, egal was ich versuch. Seitdem habe neue Gedanken/Gefühle im Bezug auf meine Freundin. Irgendwie hätte ich auch gerne mal etwas Abwechslung und neues, weil alles irgendwie mit der Zeit die Beziehung zur Normalität bzw. Selbstverständlich wurde. Damit meine ich, ich würde auch gerne andere Frauen kennenlernen, einfach auch andere Erfahrungen sammeln. Ich bin noch jung und habe das ganze Leben noch vor mir. Das sie mir nicht aus den Kopf geht, denke ich mal auch, dass die Sehnsucht nach etwas neuem nicht von heute auf morgen verschwindet. Klar gibt es paare die ihr ganzes Leben mit einer Person verbringen, aber ich bin mir nicht sicher ob dies das ist was ich fühle. Zumal ich mich ausleben will und meine Erfahrungen sammeln will und erst in einigen Jahren dann zu ruhe lassen will. Das wurde mir auch schon bewusst, dass dies in unserem Alter normal nicht so lange hält. Das Gefühl nach Abwechslung in mir wird gefühlt auch immer größer, aber ich möchte sie auch nicht verlieren. Jedoch weiß ich das beides nicht vereinbar ist und sie hat es auch verdient fair behandelt zu werden, zumal dies nichts mit ihrer Person zu tun hat. Mir gehts bei der Sache natürlich nicht um Sex und dahingehend noch weitere Erfahrungen zu sammeln, eher darum, dass ich möglicherweise glaube, dass vllt jemand anderes besser zu mir passt. Ich habe Angst einen Fehler zu machen und in einigen Jahren zurückzublicken und es zu bereuen, weil ich einfach weiß, dass ich sehr viel an ihr habe und trotzdem diese Zweifel. Ich möchte sie auch nicht mehr im ungewissen lassen, das hat sie nicht verdient und tut mir unheimlich leid. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich will dies ganze aber nicht nur von der einen anderen Frau beeinflusse lassen, aber das ist schwer da ich sie nicht aus meinem kopf bekommen. Zwar könnten wir Freunde bleiben was aber sehr unwahrscheinlich ist.  Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun solll und weiß nicht wie ich weiter von gehen soll. Soll ich mir ihr oder jemand anders darüber sprechen und vor allem wannund wie ? Weil ich denke mir zum Beispiel da ist dann Jubiläum und das ist schlecht und so geht es weiter, aber dafür gibt es vermutlich keinen guten Zeitpunkt…
 

ja es ist normal..und auch..so zu denken und zu fühlen.


Trennt euch in Frieden und als Freunde,solange es noch geht,und derzeit würde es noch gehen.

GEh Deinen Weg,lass sie ihren finden.

Du bist noch sehr jung,Du hast noch viel vor Dir.

Und...mit 14 trifft man wohl eher nicht die Frau fürs Leben..das war vielleicht 1880 mal so gewesen...als Paare noch 50Jahre verheiratet blieben...

1 LikesGefällt mir
27. Mai um 23:55
Beste Antwort
In Antwort auf user48617

Ich bin 18 Jahre alt und bin bald 4 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Das hießt also schon seit ich 14 bin und dies ist bis jetzt meine erste richtige Beziehung. Die erste Beziehung ist immer etwas besonderes und mich in der Pubertät in der sich viel verändert auch geprägt hat. Was zudem sehr selten ist in meinem Alter. Wir hatten auch mal gute und schlechte Phasen in unserer Beziehung, wo wir auch gestritten haben. Diese haben wir aber gemeinsam gut durchgestanden. Wir haben auch zusammen schon viel erlebt, sind bereits mehrmals verreist oder haben Ausflüge gemacht und mit der Familie verstehen wir uns gut, was uns zusammenschweißt. Wir verstehen uns mega gut und gibt eigentlich auch nichts zu bemängeln. Aber irgendwie bin ich nicht ganz zufrieden. Zudem habe ich seit einiger Zeit Zweifel, ob ich meine Freundin noch ausreichend Liebe und es die Frau ist, mit der ich meine Zukunft gestalten möchte. Ich bin verzweifelt und auf der Suche nach Antworten. Ich weiß, dass ich mir die Antwort im Endeffekt nur selber geben. Das die erste Verliebtheit irgendwann abnimmt, dessen bin ich mir bewusst. Ich frage mich nur, inwieweit das normal ist oder eben nicht. Sie ist wie gesagt meine erste Freundin, dahingehend habe ich also auch keine Vergleichsmöglichkeit. Sie ist auch bisher meine einzige Sexpartnerin. Ich weiß an ihr wirklich sehr viel zu schätzen. Sie hat charakterliche Eigenschaften die mir sehr sehr wichtig bei einer Frau und in einer Beziehung. Wir haben auch viele ähnliche Ansichten, chillen gerne zusammen, kochen zsm, ... . Wenn ich bei ihr bin, dann fühle ich mich auch echt wohl. Sie ist wirklich ein toller Mensch. Mein Problem ist, dass ich mich nicht mehr so zu ihr hingezogen fühle, wie ich glaube, dass es normalerweise der Fall sein müsste. Küsse und Zärtlichkeiten gehen von mir nur noch wenig aus. Der Sex ist immer noch top, obwohl natürlich ich keine Vergleichswerte habe. Vor 3 Monaten waren wir dann auf einem Geburtstag von ihrer Freundin, dort haben wir auch die andere Freundin von der Freundin kennengelernt. Ich fande sie sehr hübsch und habe auch mit ihr ein bisschen geredet, aber nicht viel. Ich hätte sie gerne näher kennengelernt. Ich weiß nicht, ob ich mir das eingebildet habe oder nicht, aber wir hatten manchmal längeren Augenkontakt. Sie hat sogar gesagt das sie mich irgendwie witzig finde, aber ich habe keine Ahnung wie ich das deuten soll. Sie blieb mir noch ein paar Tage im kopf aber verschwand dann. Neulich wurde sie mir dann auf Instagram vorgeschlagen und ich habe mich wieder an sie erinnert. Seit dem bekomme ich sie nicht mehr aus den Kopf, egal was ich versuch. Seitdem habe neue Gedanken/Gefühle im Bezug auf meine Freundin. Irgendwie hätte ich auch gerne mal etwas Abwechslung und neues, weil alles irgendwie mit der Zeit die Beziehung zur Normalität bzw. Selbstverständlich wurde. Damit meine ich, ich würde auch gerne andere Frauen kennenlernen, einfach auch andere Erfahrungen sammeln. Ich bin noch jung und habe das ganze Leben noch vor mir. Das sie mir nicht aus den Kopf geht, denke ich mal auch, dass die Sehnsucht nach etwas neuem nicht von heute auf morgen verschwindet. Klar gibt es paare die ihr ganzes Leben mit einer Person verbringen, aber ich bin mir nicht sicher ob dies das ist was ich fühle. Zumal ich mich ausleben will und meine Erfahrungen sammeln will und erst in einigen Jahren dann zu ruhe lassen will. Das wurde mir auch schon bewusst, dass dies in unserem Alter normal nicht so lange hält. Das Gefühl nach Abwechslung in mir wird gefühlt auch immer größer, aber ich möchte sie auch nicht verlieren. Jedoch weiß ich das beides nicht vereinbar ist und sie hat es auch verdient fair behandelt zu werden, zumal dies nichts mit ihrer Person zu tun hat. Mir gehts bei der Sache natürlich nicht um Sex und dahingehend noch weitere Erfahrungen zu sammeln, eher darum, dass ich möglicherweise glaube, dass vllt jemand anderes besser zu mir passt. Ich habe Angst einen Fehler zu machen und in einigen Jahren zurückzublicken und es zu bereuen, weil ich einfach weiß, dass ich sehr viel an ihr habe und trotzdem diese Zweifel. Ich möchte sie auch nicht mehr im ungewissen lassen, das hat sie nicht verdient und tut mir unheimlich leid. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich will dies ganze aber nicht nur von der einen anderen Frau beeinflusse lassen, aber das ist schwer da ich sie nicht aus meinem kopf bekommen. Zwar könnten wir Freunde bleiben was aber sehr unwahrscheinlich ist.  Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun solll und weiß nicht wie ich weiter von gehen soll. Soll ich mir ihr oder jemand anders darüber sprechen und vor allem wannund wie ? Weil ich denke mir zum Beispiel da ist dann Jubiläum und das ist schlecht und so geht es weiter, aber dafür gibt es vermutlich keinen guten Zeitpunkt…
 

Was Du mit Deiner Freundin höchstwahrscheinlich erlebst, nennt man Liebe. Eine tiefe Zuneigung und Vertrautheit, eine innere Verbindung, ein Gefühl der Sicherheit. Was Dir fehlt, ist der Kitzel des Verliebtseins. Du bist jung und hast in der Tat diese Erfahrungen nicht gemacht. Ansonsten wüsstest Du nicht nur theoretisch, sondern hättest es schon selbst erlebt, dass der Kitzel des Verliebtseins, die krasse Anziehungskraft der Kennenlernphase, immer irgendwann nachlässt. Ich weiß, dass Dir das bewusst ist, aber es ist eben ein Unterschied, das zu erleben oder sich nur theoretisch vorzustellen. Was Dich also antreibt ist mitnichten die Frage "gibt es da jemanden, der besser passt"! Denn Du schreibst selbst, dass eigentlich alles super gut läuft. Einzig die körperliche Anziehungskraft fehlt Dir. Was Dich ist also antreibt, ist die Sehnsucht nach Verknalltheit und Schmetterlingen im Bauch.

Du wirst jedoch keine Frau da draußen finden, die Dich auf Dauer stärker anziehen wird als Deine Freundin. Auf Dauer wohlgemerkt! Anfangs natürlich schon, klar. Der Kick ist schon toll. Aber 4 Jahre später wirst Du an der gleichen Stelle stehen und Dich fragen, ob da nicht irgendwo etwas noch besseres wartet. Es sei denn, Du besitzt die Reife, selbst dafür zu sorgen, dass die Flamme der Leidenschaft immer wieder lodernd aufbrennt. Es ist nämlich durchaus möglich, die körperliche Anziehungskraft immer mal wieder aufflammen zu lassen. Das erfordert aber etwas Lebenserfahrung und auch den Willen dazu.

Es ist jetzt extrem schwer, Dir einen guten Rat zu geben. Ich verstehe Deine Gefühle und Gedanken. Und gleichzeitig habe ich eben meine Erfahrungen gemacht und gelernt, dass eine harmonische Beziehung voller Liebe ein riesiges Glück ist und absolut schützenswert. Vielleicht kannst Du Dir mit Deiner Freundin zusammen überlegen, wie ihr wieder etwas mehr Schwung in eure Bezeihung bekommt? Mal zusammen was Verrücktes machen! Ihr sagen, was Dich sexuell so richtig anmacht, vielleicht gibt es da ja Fantasien, die Du bislang nicht so ausleben konntest? Fang wieder an, sie romantisch zu umgarnen. Es ist nachgewiesen, dass die Liebesgefühle wieder stärker aufflammen, wenn man mehr von sich gibt und gegen die Routine angeht. Das würde ich an Deiner Stelle versuchen.

Ich fürchte aber, dass Du diese Sehnsucht nach neuen Erfahrungen schon zu sehr in Dir trägst. Möglicherweise musst Du diese Schritte selbst gehen und daraus lernen. Schmerzhafte Erfahrungen sind meist die wertvollsten was die Persönlichkeitsentwicklung anbelangt.
I

1 LikesGefällt mir
28. Mai um 0:09
In Antwort auf user48617

Ich bin 18 Jahre alt und bin bald 4 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Das hießt also schon seit ich 14 bin und dies ist bis jetzt meine erste richtige Beziehung. Die erste Beziehung ist immer etwas besonderes und mich in der Pubertät in der sich viel verändert auch geprägt hat. Was zudem sehr selten ist in meinem Alter. Wir hatten auch mal gute und schlechte Phasen in unserer Beziehung, wo wir auch gestritten haben. Diese haben wir aber gemeinsam gut durchgestanden. Wir haben auch zusammen schon viel erlebt, sind bereits mehrmals verreist oder haben Ausflüge gemacht und mit der Familie verstehen wir uns gut, was uns zusammenschweißt. Wir verstehen uns mega gut und gibt eigentlich auch nichts zu bemängeln. Aber irgendwie bin ich nicht ganz zufrieden. Zudem habe ich seit einiger Zeit Zweifel, ob ich meine Freundin noch ausreichend Liebe und es die Frau ist, mit der ich meine Zukunft gestalten möchte. Ich bin verzweifelt und auf der Suche nach Antworten. Ich weiß, dass ich mir die Antwort im Endeffekt nur selber geben. Das die erste Verliebtheit irgendwann abnimmt, dessen bin ich mir bewusst. Ich frage mich nur, inwieweit das normal ist oder eben nicht. Sie ist wie gesagt meine erste Freundin, dahingehend habe ich also auch keine Vergleichsmöglichkeit. Sie ist auch bisher meine einzige Sexpartnerin. Ich weiß an ihr wirklich sehr viel zu schätzen. Sie hat charakterliche Eigenschaften die mir sehr sehr wichtig bei einer Frau und in einer Beziehung. Wir haben auch viele ähnliche Ansichten, chillen gerne zusammen, kochen zsm, ... . Wenn ich bei ihr bin, dann fühle ich mich auch echt wohl. Sie ist wirklich ein toller Mensch. Mein Problem ist, dass ich mich nicht mehr so zu ihr hingezogen fühle, wie ich glaube, dass es normalerweise der Fall sein müsste. Küsse und Zärtlichkeiten gehen von mir nur noch wenig aus. Der Sex ist immer noch top, obwohl natürlich ich keine Vergleichswerte habe. Vor 3 Monaten waren wir dann auf einem Geburtstag von ihrer Freundin, dort haben wir auch die andere Freundin von der Freundin kennengelernt. Ich fande sie sehr hübsch und habe auch mit ihr ein bisschen geredet, aber nicht viel. Ich hätte sie gerne näher kennengelernt. Ich weiß nicht, ob ich mir das eingebildet habe oder nicht, aber wir hatten manchmal längeren Augenkontakt. Sie hat sogar gesagt das sie mich irgendwie witzig finde, aber ich habe keine Ahnung wie ich das deuten soll. Sie blieb mir noch ein paar Tage im kopf aber verschwand dann. Neulich wurde sie mir dann auf Instagram vorgeschlagen und ich habe mich wieder an sie erinnert. Seit dem bekomme ich sie nicht mehr aus den Kopf, egal was ich versuch. Seitdem habe neue Gedanken/Gefühle im Bezug auf meine Freundin. Irgendwie hätte ich auch gerne mal etwas Abwechslung und neues, weil alles irgendwie mit der Zeit die Beziehung zur Normalität bzw. Selbstverständlich wurde. Damit meine ich, ich würde auch gerne andere Frauen kennenlernen, einfach auch andere Erfahrungen sammeln. Ich bin noch jung und habe das ganze Leben noch vor mir. Das sie mir nicht aus den Kopf geht, denke ich mal auch, dass die Sehnsucht nach etwas neuem nicht von heute auf morgen verschwindet. Klar gibt es paare die ihr ganzes Leben mit einer Person verbringen, aber ich bin mir nicht sicher ob dies das ist was ich fühle. Zumal ich mich ausleben will und meine Erfahrungen sammeln will und erst in einigen Jahren dann zu ruhe lassen will. Das wurde mir auch schon bewusst, dass dies in unserem Alter normal nicht so lange hält. Das Gefühl nach Abwechslung in mir wird gefühlt auch immer größer, aber ich möchte sie auch nicht verlieren. Jedoch weiß ich das beides nicht vereinbar ist und sie hat es auch verdient fair behandelt zu werden, zumal dies nichts mit ihrer Person zu tun hat. Mir gehts bei der Sache natürlich nicht um Sex und dahingehend noch weitere Erfahrungen zu sammeln, eher darum, dass ich möglicherweise glaube, dass vllt jemand anderes besser zu mir passt. Ich habe Angst einen Fehler zu machen und in einigen Jahren zurückzublicken und es zu bereuen, weil ich einfach weiß, dass ich sehr viel an ihr habe und trotzdem diese Zweifel. Ich möchte sie auch nicht mehr im ungewissen lassen, das hat sie nicht verdient und tut mir unheimlich leid. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich will dies ganze aber nicht nur von der einen anderen Frau beeinflusse lassen, aber das ist schwer da ich sie nicht aus meinem kopf bekommen. Zwar könnten wir Freunde bleiben was aber sehr unwahrscheinlich ist.  Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun solll und weiß nicht wie ich weiter von gehen soll. Soll ich mir ihr oder jemand anders darüber sprechen und vor allem wannund wie ? Weil ich denke mir zum Beispiel da ist dann Jubiläum und das ist schlecht und so geht es weiter, aber dafür gibt es vermutlich keinen guten Zeitpunkt…
 

Du beschreibst langweile. 

es ist völlig normal dass der Partner nicht mehr spannend ist nach einigen Jahren. Besonders in eurem Alter ist es bewundernswert dass ihr überhaupt so lange und ehrlich miteinander seid. Das ist etwas ganz großes. Die Entscheidung liegt alleine bei dir. Du träumst jetzt von dem anderen Mädchen aber fixiere dich nicht darauf. Sie hat dir ein Kompliment gemacht und war nett, daher bist du gleich angesprungen. 

alles hat ein Ende. Eures kündigt sich jetzt an. Es wird aber weitergehen. Es können neue Partner. 

1 LikesGefällt mir
28. Mai um 10:21
In Antwort auf jim

So viele Worte, die aber völlig unnötig sind... Denn dein Problem hat wohl jeder mal im Leben. 

Der erste Partner wird niemals der letzte sein. Man braucht eben Erfahrung bzw die Zeit diese zu sammeln, um Liebe wirklich zu verstehen. Das benötigt auch Zeit und unterschiedliche Beziehungen, da jeder Mensch anders ist. 

Interesse an anderen Frauen wird aber nie ganz vergehen, weil einfach das Neue immer reizt.. Aber ab einen gewissen Zeitpunkt versteht man über diesen Reiz hinwegsehen. 

Mach dir keine Vorwürfe. Liebe lässt sich nicht steuern. 
Beende es besser gleich, als noch deiner Freundin was vorzumachen... Ist auch ihr gegenüber fair. 
Sie wird darüber hinweg kommen... So will es das Gesetz der Zeit 

Ja da stimm ich dir zu, aber ich habe das Gefühl das ich diese Entscheidung nur wegen dem anderen Mädchen treffe und das sollte meines erachtens nicht so sein.

Gefällt mir
28. Mai um 10:22
In Antwort auf coleen41

ja es ist normal..und auch..so zu denken und zu fühlen.


Trennt euch in Frieden und als Freunde,solange es noch geht,und derzeit würde es noch gehen.

GEh Deinen Weg,lass sie ihren finden.

Du bist noch sehr jung,Du hast noch viel vor Dir.

Und...mit 14 trifft man wohl eher nicht die Frau fürs Leben..das war vielleicht 1880 mal so gewesen...als Paare noch 50Jahre verheiratet blieben...

Ich kenn Menschen die seit sie 14 sind zusammen sind und mitlerweile schon 40/50 Jahre alt sind, dass mus nicht bei mir genauso sien, aber möglich ist es schon. 

Gefällt mir
28. Mai um 10:31
In Antwort auf wankendespony

Was Du mit Deiner Freundin höchstwahrscheinlich erlebst, nennt man Liebe. Eine tiefe Zuneigung und Vertrautheit, eine innere Verbindung, ein Gefühl der Sicherheit. Was Dir fehlt, ist der Kitzel des Verliebtseins. Du bist jung und hast in der Tat diese Erfahrungen nicht gemacht. Ansonsten wüsstest Du nicht nur theoretisch, sondern hättest es schon selbst erlebt, dass der Kitzel des Verliebtseins, die krasse Anziehungskraft der Kennenlernphase, immer irgendwann nachlässt. Ich weiß, dass Dir das bewusst ist, aber es ist eben ein Unterschied, das zu erleben oder sich nur theoretisch vorzustellen. Was Dich also antreibt ist mitnichten die Frage "gibt es da jemanden, der besser passt"! Denn Du schreibst selbst, dass eigentlich alles super gut läuft. Einzig die körperliche Anziehungskraft fehlt Dir. Was Dich ist also antreibt, ist die Sehnsucht nach Verknalltheit und Schmetterlingen im Bauch.

Du wirst jedoch keine Frau da draußen finden, die Dich auf Dauer stärker anziehen wird als Deine Freundin. Auf Dauer wohlgemerkt! Anfangs natürlich schon, klar. Der Kick ist schon toll. Aber 4 Jahre später wirst Du an der gleichen Stelle stehen und Dich fragen, ob da nicht irgendwo etwas noch besseres wartet. Es sei denn, Du besitzt die Reife, selbst dafür zu sorgen, dass die Flamme der Leidenschaft immer wieder lodernd aufbrennt. Es ist nämlich durchaus möglich, die körperliche Anziehungskraft immer mal wieder aufflammen zu lassen. Das erfordert aber etwas Lebenserfahrung und auch den Willen dazu.

Es ist jetzt extrem schwer, Dir einen guten Rat zu geben. Ich verstehe Deine Gefühle und Gedanken. Und gleichzeitig habe ich eben meine Erfahrungen gemacht und gelernt, dass eine harmonische Beziehung voller Liebe ein riesiges Glück ist und absolut schützenswert. Vielleicht kannst Du Dir mit Deiner Freundin zusammen überlegen, wie ihr wieder etwas mehr Schwung in eure Bezeihung bekommt? Mal zusammen was Verrücktes machen! Ihr sagen, was Dich sexuell so richtig anmacht, vielleicht gibt es da ja Fantasien, die Du bislang nicht so ausleben konntest? Fang wieder an, sie romantisch zu umgarnen. Es ist nachgewiesen, dass die Liebesgefühle wieder stärker aufflammen, wenn man mehr von sich gibt und gegen die Routine angeht. Das würde ich an Deiner Stelle versuchen.

Ich fürchte aber, dass Du diese Sehnsucht nach neuen Erfahrungen schon zu sehr in Dir trägst. Möglicherweise musst Du diese Schritte selbst gehen und daraus lernen. Schmerzhafte Erfahrungen sind meist die wertvollsten was die Persönlichkeitsentwicklung anbelangt.
I

Vielen Danke für den hilfreichen Kommentar. Es scheint so das ich ohne Erfahrung nur schwer über diesen Punkt herauskomme. Das beste würde sein erstmal mit meiner Freundinn darüber zureden. Ich will dies aber ohne das andere Mädchen im Kopf machen, weil ich angst so sehensucht nach ihr zuhaben das ich das, was ich schon habe ausblende.

Gefällt mir
28. Mai um 10:33
In Antwort auf frexsh

Du beschreibst langweile. 

es ist völlig normal dass der Partner nicht mehr spannend ist nach einigen Jahren. Besonders in eurem Alter ist es bewundernswert dass ihr überhaupt so lange und ehrlich miteinander seid. Das ist etwas ganz großes. Die Entscheidung liegt alleine bei dir. Du träumst jetzt von dem anderen Mädchen aber fixiere dich nicht darauf. Sie hat dir ein Kompliment gemacht und war nett, daher bist du gleich angesprungen. 

alles hat ein Ende. Eures kündigt sich jetzt an. Es wird aber weitergehen. Es können neue Partner. 

Wenn es immer irgendwann langweilig wird, dann kkönnte doch nie eine Beziehung länger halten, man müsste irgndwie über diesen Punkt hinweg kommen

Gefällt mir
28. Mai um 11:27

Jeder von uns hat ein eigenes Leben, im Septemper ziehtt sie aber aus beruflichen Gründen weg. Das heißt wir werden uns dann auch nur noch wöchentlich sehen und nicht wie bisher alle 1-3 Tage. 

Ja das merke ich grad das wie sich viele einstellungen ändern.

Das sie sich anderst entscheidet kann mir nie jeamdn in einer Bzeiung garantiere bzw. vorraussagen. 

Wenn man am Anfang frisch verliebt ist sasgt man immer so man will den rest des Lebens mit der Person verbingen. Aber ich mein die Welt ist so vielfällt und ich glaub ich kann mcih nicht jetzt schon für eien Sache festlegen.
 

Gefällt mir