Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr was ich noch tun soll

Ich weiß nicht mehr was ich noch tun soll

12. Juni um 22:25

Ich muss mal kurz etwas Frust loswerden.

Mein Freund und ich sind jetzt seit über einem Jahr zusammen und harmonieren soweit perfekt. Wir sind gleichzeitig beste Freunde, aber im Moment will ich einfach nur weinen.. Ich versteh nicht was und ob ich etwas falsch mache, jedenfalls ist es oft so dass ich das Gefühl habe, dass ich mehr für die Beziehung tue als er.

Ich lasse ihn bei mir wohnen (zeitweise, einziehen will er noch nicht), kaufe ihm immer wieder zwischendurch kleine Aufmerksamkeiten weil ich es mag wenn er sich freut, bekoche ihn und gebe ihm sonst noch ALLES was ein Mann will *zwinker*. Im Allgemeinen würde ich sagen, dass ich eine gute Freundin bin. Beklagen kann ich mich auch kaum mittlerweile, allerdings gibt es da trotzdem ein paar Punkte die mich manchmal in einsamen Momenten sehr traurig machen.

Einer dieser Punkte ist zum Beispiel, dass ich nie etwas zurück bekomme. Wie schon erwähnt schenke ich ihm zwischendurch immer mal wieder was. Manchmal sagt er nicht mal danke, sondern nur "oh cool" und das auch noch so richtig trocken. Ich weiß trotzdem, dass er sich freut. Viel schlimmer finde ich, dass ich NIE etwas bekomme.
Ich weiß, dass man nichts erwarten soll usw.. Hin und wieder gibt er mir ein Bier in unserer Stammkneipe aus, lässt uns mal von sich Essen liefern etc. (aber auch nur wenn ich danach frage). Man muss dazu sagen, er hat wirklich mehr als genug Geld, ich allerdings nicht. Ich schwebe tatsächlich am Rande des finanziellen Zusammenbruches und muss zusehen wie ich den Monat rumkriege.

Was ich eigentlich sagen will ist, dass ich mir wünsche dass ich auch mal Kleinigkeiten von ihm bekomme. Manchmal vielleicht ein paar Blumen oder kleine Kuscheltiere oder so, ich bin bei sowas ein echtes Mädchen. Ich habe das auch schon mehrmals bei ihm angesprochen, eigentlich fast jede zweite Woche, aber er reagiert gar nicht darauf.

Zu unserem Jahrestag letztens, habe ich ihm ein Buch geschenkt in dem 100 Seiten voll geschrieben sind mit Gründen warum ich ohne Ihn nicht schlafen kann und noch viel mehr. An dem Buch habe ich über 1 Jahr lang gesessen.
Ich hingegen, habe gar nichts zum Jahrestag bekommen. Nichts.
Ich habe ihm die Tage zuvor gesagt wie gern ich Blumen hätte und dass er sich was schönes überlegen soll, wo wir zusammen hin könnten usw.
Als wir einen Abend mit Freunden trinken waren, habe ich sogar mitbekommen wie er meine beste Freundin befragt hat, was er mit mir am besten unternehmen soll, und sie hat ihm gesagt dass er mir auf jeden Fall Blumen schenken soll.
Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind.

An unserem Jahrestag dann, haben wir eine Prüfung geschrieben. Meine Laune war trotzdem total gut, weil ich immer dran denken musste dass der Tag so schön wird usw.
Als ich ihn dann nach der Prüfung mit einem Grinsen im Gesicht gefragt habe ob er dann heute mit zu mir kommt, kam ein relativ unerwartetes "Ehm.. Puh... Ja von mir aus. Denke das geht."
Ab da war mein Grinsen dann weg weil es mir langsam klar wurde.
Aber ich hab die Hoffnung nicht aufgegeben und bin dann mit ihm nach Hause gefahren. Da hat er sich einfach auf die Couch gelegt und angefangen zu zocken.

Und ab da wars mir dann klar. Der hatte nichts für mich. Und da war ich wirklich den Tränen sehr nahe, habe sie aber unterdrückt und mich einfach neben ihn gesetzt und ihm eine Weile zugeschaut.
Mit dem letzten Funken Hoffnung hab ich ihn dann gefragt was wir denn heute machen, da kam nur ein sehr gelassenes "weiß nich'" von ihm zurück.
Das hat das Fass zum überlaufen gebracht und ich hab angefangen zu weinen und ihm dann gesagt was ich mir von ihm so sehr gewünscht habe und dass ich es auf gut deutsch echt scheiße fand dass er sich mal wieder nichts überlegt hat obwohl ich doch so drum gebettelt habe.

Ich bin ein sehr sehr liebes Mädchen und hab dann viel nachgedacht und wieder die Schuld auf mich geschoben, dass meine Ansprüche vielleicht zu hoch sind etc. Und bin erstmal eine runde in die Stadt gefahren, ohne ihn.

Zu allem Übel ist mir dann noch auf dem Rückweg wer in die Karre gefahren. Der Tag war definitiv gelaufen...

Und geändert hat sich seit dem immer noch nichts.

Wenn ich ehrlich bin macht mich das richtig fertig, weil ich im Moment sowieso so viel Stress habe und außerdem Blumen so sehr liebe. Und das weiß er.

Wie bekomme ich ihn denn dazu, auch mal an MICH zu denken, wenn reden nicht hilft? 😔

Danke fürs lesen...

Mehr lesen

12. Juni um 22:49

Dein Freund scheint nicht viel für die Beziehung übrig zu haben. Wenn du ihm etwas bedeuten würdest und er dich glücklich machen wollte, wäre es wirklich nicht zu viel verlangt, dir mal zum Jahrestag ein paar Blumen zu schenken. Die kosten ja fast nichts. Am Geld kann es also nicht liegen, eher an Desinteresse. Er genießt vermutlich was du ihm gibst, hält es aber nicht für nötig, dir auch etwas Aufmerksamkeit und Liebe zurück zu geben. Danke sagen ist wohl auch schon zu viel verlangt. An deiner Stelle würde ich mir keine Mühe mehr mit ihm machen und ihn beschenken etc. So gesehen ist diese Beziehung reinste Geld- und Zeitverschwendung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni um 8:06
In Antwort auf allwetterkeks

Ich muss mal kurz etwas Frust loswerden.

Mein Freund und ich sind jetzt seit über einem Jahr zusammen und harmonieren soweit perfekt. Wir sind gleichzeitig beste Freunde, aber im Moment will ich einfach nur weinen.. Ich versteh nicht was und ob ich etwas falsch mache, jedenfalls ist es oft so dass ich das Gefühl habe, dass ich mehr für die Beziehung tue als er.

Ich lasse ihn bei mir wohnen (zeitweise, einziehen will er noch nicht), kaufe ihm immer wieder zwischendurch kleine Aufmerksamkeiten weil ich es mag wenn er sich freut, bekoche ihn und gebe ihm sonst noch ALLES was ein Mann will *zwinker*. Im Allgemeinen würde ich sagen, dass ich eine gute Freundin bin. Beklagen kann ich mich auch kaum mittlerweile, allerdings gibt es da trotzdem ein paar Punkte die mich manchmal in einsamen Momenten sehr traurig machen.

Einer dieser Punkte ist zum Beispiel, dass ich nie etwas zurück bekomme. Wie schon erwähnt schenke ich ihm zwischendurch immer mal wieder was. Manchmal sagt er nicht mal danke, sondern nur "oh cool" und das auch noch so richtig trocken. Ich weiß trotzdem, dass er sich freut. Viel schlimmer finde ich, dass ich NIE etwas bekomme.
Ich weiß, dass man nichts erwarten soll usw.. Hin und wieder gibt er mir ein Bier in unserer Stammkneipe aus, lässt uns mal von sich Essen liefern etc. (aber auch nur wenn ich danach frage). Man muss dazu sagen, er hat wirklich mehr als genug Geld, ich allerdings nicht. Ich schwebe tatsächlich am Rande des finanziellen Zusammenbruches und muss zusehen wie ich den Monat rumkriege.

Was ich eigentlich sagen will ist, dass ich mir wünsche dass ich auch mal Kleinigkeiten von ihm bekomme. Manchmal vielleicht ein paar Blumen oder kleine Kuscheltiere oder so, ich bin bei sowas ein echtes Mädchen. Ich habe das auch schon mehrmals bei ihm angesprochen, eigentlich fast jede zweite Woche, aber er reagiert gar nicht darauf.

Zu unserem Jahrestag letztens, habe ich ihm ein Buch geschenkt in dem 100 Seiten voll geschrieben sind mit Gründen warum ich ohne Ihn nicht schlafen kann und noch viel mehr. An dem Buch habe ich über 1 Jahr lang gesessen.
Ich hingegen, habe gar nichts zum Jahrestag bekommen. Nichts.
Ich habe ihm die Tage zuvor gesagt wie gern ich Blumen hätte und dass er sich was schönes überlegen soll, wo wir zusammen hin könnten usw.
Als wir einen Abend mit Freunden trinken waren, habe ich sogar mitbekommen wie er meine beste Freundin befragt hat, was er mit mir am besten unternehmen soll, und sie hat ihm gesagt dass er mir auf jeden Fall Blumen schenken soll.
Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind.

An unserem Jahrestag dann, haben wir eine Prüfung geschrieben. Meine Laune war trotzdem total gut, weil ich immer dran denken musste dass der Tag so schön wird usw.
Als ich ihn dann nach der Prüfung mit einem Grinsen im Gesicht gefragt habe ob er dann heute mit zu mir kommt, kam ein relativ unerwartetes "Ehm.. Puh... Ja von mir aus. Denke das geht."
Ab da war mein Grinsen dann weg weil es mir langsam klar wurde.
Aber ich hab die Hoffnung nicht aufgegeben und bin dann mit ihm nach Hause gefahren. Da hat er sich einfach auf die Couch gelegt und angefangen zu zocken.

Und ab da wars mir dann klar. Der hatte nichts für mich. Und da war ich wirklich den Tränen sehr nahe, habe sie aber unterdrückt und mich einfach neben ihn gesetzt und ihm eine Weile zugeschaut.
Mit dem letzten Funken Hoffnung hab ich ihn dann gefragt was wir denn heute machen, da kam nur ein sehr gelassenes "weiß nich'" von ihm zurück.
Das hat das Fass zum überlaufen gebracht und ich hab angefangen zu weinen und ihm dann gesagt was ich mir von ihm so sehr gewünscht habe und dass ich es auf gut deutsch echt scheiße fand dass er sich mal wieder nichts überlegt hat obwohl ich doch so drum gebettelt habe.

Ich bin ein sehr sehr liebes Mädchen und hab dann viel nachgedacht und wieder die Schuld auf mich geschoben, dass meine Ansprüche vielleicht zu hoch sind etc. Und bin erstmal eine runde in die Stadt gefahren, ohne ihn.

Zu allem Übel ist mir dann noch auf dem Rückweg wer in die Karre gefahren. Der Tag war definitiv gelaufen...

Und geändert hat sich seit dem immer noch nichts.

Wenn ich ehrlich bin macht mich das richtig fertig, weil ich im Moment sowieso so viel Stress habe und außerdem Blumen so sehr liebe. Und das weiß er.

Wie bekomme ich ihn denn dazu, auch mal an MICH zu denken, wenn reden nicht hilft? 😔

Danke fürs lesen...

"und ihm dann gesagt was ich mir von ihm so sehr gewünscht habe und dass ich es auf gut deutsch echt scheiße fand dass er sich mal wieder nichts überlegt hat obwohl ich doch so drum gebettelt habe."

Wie hat er darauf reagiert?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni um 9:31
In Antwort auf allwetterkeks

Ich muss mal kurz etwas Frust loswerden.

Mein Freund und ich sind jetzt seit über einem Jahr zusammen und harmonieren soweit perfekt. Wir sind gleichzeitig beste Freunde, aber im Moment will ich einfach nur weinen.. Ich versteh nicht was und ob ich etwas falsch mache, jedenfalls ist es oft so dass ich das Gefühl habe, dass ich mehr für die Beziehung tue als er.

Ich lasse ihn bei mir wohnen (zeitweise, einziehen will er noch nicht), kaufe ihm immer wieder zwischendurch kleine Aufmerksamkeiten weil ich es mag wenn er sich freut, bekoche ihn und gebe ihm sonst noch ALLES was ein Mann will *zwinker*. Im Allgemeinen würde ich sagen, dass ich eine gute Freundin bin. Beklagen kann ich mich auch kaum mittlerweile, allerdings gibt es da trotzdem ein paar Punkte die mich manchmal in einsamen Momenten sehr traurig machen.

Einer dieser Punkte ist zum Beispiel, dass ich nie etwas zurück bekomme. Wie schon erwähnt schenke ich ihm zwischendurch immer mal wieder was. Manchmal sagt er nicht mal danke, sondern nur "oh cool" und das auch noch so richtig trocken. Ich weiß trotzdem, dass er sich freut. Viel schlimmer finde ich, dass ich NIE etwas bekomme.
Ich weiß, dass man nichts erwarten soll usw.. Hin und wieder gibt er mir ein Bier in unserer Stammkneipe aus, lässt uns mal von sich Essen liefern etc. (aber auch nur wenn ich danach frage). Man muss dazu sagen, er hat wirklich mehr als genug Geld, ich allerdings nicht. Ich schwebe tatsächlich am Rande des finanziellen Zusammenbruches und muss zusehen wie ich den Monat rumkriege.

Was ich eigentlich sagen will ist, dass ich mir wünsche dass ich auch mal Kleinigkeiten von ihm bekomme. Manchmal vielleicht ein paar Blumen oder kleine Kuscheltiere oder so, ich bin bei sowas ein echtes Mädchen. Ich habe das auch schon mehrmals bei ihm angesprochen, eigentlich fast jede zweite Woche, aber er reagiert gar nicht darauf.

Zu unserem Jahrestag letztens, habe ich ihm ein Buch geschenkt in dem 100 Seiten voll geschrieben sind mit Gründen warum ich ohne Ihn nicht schlafen kann und noch viel mehr. An dem Buch habe ich über 1 Jahr lang gesessen.
Ich hingegen, habe gar nichts zum Jahrestag bekommen. Nichts.
Ich habe ihm die Tage zuvor gesagt wie gern ich Blumen hätte und dass er sich was schönes überlegen soll, wo wir zusammen hin könnten usw.
Als wir einen Abend mit Freunden trinken waren, habe ich sogar mitbekommen wie er meine beste Freundin befragt hat, was er mit mir am besten unternehmen soll, und sie hat ihm gesagt dass er mir auf jeden Fall Blumen schenken soll.
Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind.

An unserem Jahrestag dann, haben wir eine Prüfung geschrieben. Meine Laune war trotzdem total gut, weil ich immer dran denken musste dass der Tag so schön wird usw.
Als ich ihn dann nach der Prüfung mit einem Grinsen im Gesicht gefragt habe ob er dann heute mit zu mir kommt, kam ein relativ unerwartetes "Ehm.. Puh... Ja von mir aus. Denke das geht."
Ab da war mein Grinsen dann weg weil es mir langsam klar wurde.
Aber ich hab die Hoffnung nicht aufgegeben und bin dann mit ihm nach Hause gefahren. Da hat er sich einfach auf die Couch gelegt und angefangen zu zocken.

Und ab da wars mir dann klar. Der hatte nichts für mich. Und da war ich wirklich den Tränen sehr nahe, habe sie aber unterdrückt und mich einfach neben ihn gesetzt und ihm eine Weile zugeschaut.
Mit dem letzten Funken Hoffnung hab ich ihn dann gefragt was wir denn heute machen, da kam nur ein sehr gelassenes "weiß nich'" von ihm zurück.
Das hat das Fass zum überlaufen gebracht und ich hab angefangen zu weinen und ihm dann gesagt was ich mir von ihm so sehr gewünscht habe und dass ich es auf gut deutsch echt scheiße fand dass er sich mal wieder nichts überlegt hat obwohl ich doch so drum gebettelt habe.

Ich bin ein sehr sehr liebes Mädchen und hab dann viel nachgedacht und wieder die Schuld auf mich geschoben, dass meine Ansprüche vielleicht zu hoch sind etc. Und bin erstmal eine runde in die Stadt gefahren, ohne ihn.

Zu allem Übel ist mir dann noch auf dem Rückweg wer in die Karre gefahren. Der Tag war definitiv gelaufen...

Und geändert hat sich seit dem immer noch nichts.

Wenn ich ehrlich bin macht mich das richtig fertig, weil ich im Moment sowieso so viel Stress habe und außerdem Blumen so sehr liebe. Und das weiß er.

Wie bekomme ich ihn denn dazu, auch mal an MICH zu denken, wenn reden nicht hilft? 😔

Danke fürs lesen...

dein freund kann einem leid tun !!!!!!!!

wenn du ihm gerne was schenkst - GUT
deswegen kannst du noch lange nicht erwarten dass er das auch macht!
wenn es dir auf die gegenleistung ankommt dann schenk ihm ab jetzt auch nix mehr und gut!
ihm sind solche dinge halt einfach nicht wichtig!



wenn mein freund mit blumen heimkommen würde, würde ich ihn auslachen

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. Juni um 9:33
In Antwort auf jamie

Dein Freund scheint nicht viel für die Beziehung übrig zu haben. Wenn du ihm etwas bedeuten würdest und er dich glücklich machen wollte, wäre es wirklich nicht zu viel verlangt, dir mal zum Jahrestag ein paar Blumen zu schenken. Die kosten ja fast nichts. Am Geld kann es also nicht liegen, eher an Desinteresse. Er genießt vermutlich was du ihm gibst, hält es aber nicht für nötig, dir auch etwas Aufmerksamkeit und Liebe zurück zu geben. Danke sagen ist wohl auch schon zu viel verlangt. An deiner Stelle würde ich mir keine Mühe mehr mit ihm machen und ihn beschenken etc. So gesehen ist diese Beziehung reinste Geld- und Zeitverschwendung.

Dein Freund scheint nicht viel für die Beziehung übrig zu haben

haha ja genau... das macht man natürlich an den geschenken fest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni um 21:20
In Antwort auf sxren_18247537

Dein Freund scheint nicht viel für die Beziehung übrig zu haben

haha ja genau... das macht man natürlich an den geschenken fest

Naja, aber er macht ja überhaupt nichts. Geht lieber an ihremJahrestag zocken, anstatt gemeinsam was zu unternehmen. Und so unnormal ist es doch nicht, seinem Partner auch mal ne kleine Freude zu bereiten (z.B. in Form eines Blumenstrauß oder was auch immer). Klar, Liebe sollte nicht an Materiellem festgemacht werden. Aber sich gegenseitig Kleinigkeiten zu schenken, zumindest zu Geburtstagen oder besonderen Anlässen, kann doch wirklich nicht zu viel verlangt sein. Geht ja nicht darum, dass er ihr teuren Schmuck oder ein Auto kauft...

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 10:03
In Antwort auf jamie

Naja, aber er macht ja überhaupt nichts. Geht lieber an ihremJahrestag zocken, anstatt gemeinsam was zu unternehmen. Und so unnormal ist es doch nicht, seinem Partner auch mal ne kleine Freude zu bereiten (z.B. in Form eines Blumenstrauß oder was auch immer). Klar, Liebe sollte nicht an Materiellem festgemacht werden. Aber sich gegenseitig Kleinigkeiten zu schenken, zumindest zu Geburtstagen oder besonderen Anlässen, kann doch wirklich nicht zu viel verlangt sein. Geht ja nicht darum, dass er ihr teuren Schmuck oder ein Auto kauft...

 

klar könnte man das machen...
nur ihm ist es eben nicht wichtig

aber nur allein durch die tatsache dass er ihr keine geschenke macht, zu behaupten dass er nix für die beziehung übrig hat, ist quatsch!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 10:05
In Antwort auf sxren_18247537

klar könnte man das machen...
nur ihm ist es eben nicht wichtig

aber nur allein durch die tatsache dass er ihr keine geschenke macht, zu behaupten dass er nix für die beziehung übrig hat, ist quatsch!

wie auch immer
er ist wohl zu passiv was das betrifft

aber sie ist eindeutig zu fordernd!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen