Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr was ich machen soll oder was wir tun können

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll oder was wir tun können

25. Juni 2010 um 8:36

Hallo erst mal.
Ich folgendes Problem.
Seit gestern bin ich nun 14 Monate mit meiner Verlobten zusammen. Anfangs war alles großartig. Es gab nie Probleme...naja bis wir zusammengezogen sind. Wir Leben jetzt seit 6 Monaten zusammen und seit dem scheint alles schief zu gehen. Ich erzähl erst mal was alles passiert ist.
Es fing damit an das meine Ex-Freundin sich bei mir meldete. Meine Ex und ich sind eigentlich noch gut befreundet, wir haben beide nie an die frühere Beziehung von uns gedacht. Meine jetzige Freundin jedoch, sah das anders. Sie meinte das meine Ex immer noch etwas von mir wolle, und unterstellte mir das ich mir meine Ex "warm halten" wolle. Dem ist aber nicht so. Ich sehe sie einfach nur als eine gute Freundin. Ich stlre mich doch auch nicht daran das sie sich mit Typen trifft. Naja das ging ungefähr einen Monat so. Seitdem, so sagt meine Verlobte, kann sie mir nicht mehr vertrauen. Sie zweifelt an allem was ich sage. Sei es das ich zu einem Freund gehe oder sogar daran das ich sie Liebe. Jedes Mal muss ich ihr rechenschaft geben für alles was ich tue. Dadurch kommt es immer mal wieder zu einer Diskusion aber erst mal weiter...Einige Zeit später wurde sie dann schwanger. Eigentlich etwas das wir schon lange wollten. Es wäre die ideale Zeit gewesen, doch wieder fingen die Diskusionen an, das sie mir nicht vertrauen könne, das ich nicht für sie da bin, dabei mache ich nichts anderes als für sie da zu sein. Ich stelle mein ganzes Leben hinten an, habe meine Freundeskreis und meinen Sport aufgegeben, doch sie zweifelt immer noch und meint ich sei nicht für sie da, dabei verbringe ich jede freie MInute mit ihr.Aber zurück zur Schwangerschaft. Durch eine dieser Diskusionen hat sie das Kind verloren. Es war ein schwerer Schlag für uns beide...
Nach diesem Schlag, dachte ich das wir uns nun auf uns beide Konzentrieren sollten und versuchen sollten uns gegenseitig in der Situation zu unterstützen, dem anderen Halt geben sollten, doch das hielt nicht lange an.
Kurz darauf unterstellte sie mir ich würde mir im Fernsehen Pronos ansehen und Sexhotlines anrufen. Ich sehe jedoch weder Pronos noch Ruf ich so etwas an. Das geht so weit das sie die Telefonrechnungen prüft. Auf den Rechnungen sieht sie ja selbst das ich nichts von dem tue.Auch das mit den Pronos müsste sie wissen kann nicht wahr sein. Ich gehe jede Nacht zusammen mit ihr ins Bett...Sie denkt ständig das ich sie nicht atraktiv finde, sagt mir ständig, ich würde sie hässlich finden, dabei ist sie die Frau meiner Träume.
Doch jetzt seit knapp drei Wochen wurde es noch schlimmer.
Seit drei Wochen sagt sie ich würde sie nicht mal wirklich lieben, doch das ist nicht wahr!!! Vor einer Woche dann hat sie mir erzählt, das sie in der Stadt ein Mädel getroffen hat. Meine Verlobte hat sich ihr als meine beste Freundin vorgestellt und versucht sie mir, wie sie sagte "klar zu machen". Sie sagt ich müsse das Mädel kennen da ich sie mal angestarrt haben soll. Weder mache ich so was noch könnte ich mich an dieses Mädchen erinnern ich weis nicht von wem sie spricht. Wieso tut sie das? Ich wünsche mir nichts anderes als mit ihr glücklich zu werden. Einige sagen mir sie würde mich manipulieren und mich fertig machen. Ich weiß es nicht. Aber ich weiß das ich sie liebe. Nur warum tut sie das alles? Im moment darf ich sie nicht mal mehr in den Arm nehmen, geschweige denn küssen. ICh weis einfach nicht mehr was ich noch machen soll. Vielleicht hat hier ja jemand einen Rat für mich.
Gruß
teiou

Mehr lesen

25. Juni 2010 um 9:56

Hallo Du!
Leider muss ich cefeu zustimmen.

Das hört sich wirklich nicht danach an, dass deine Freundin dich bewußt manipulieren will.

Ich denke da liegt wirklich eine psychische bzw. seelische Störung vor.

Rede in einem ruhigen Moment mit ihr. Wenn sie nicht reagiert, dann sprich ruhig mit ihren Eltern oder nächsten Angehörigen. Schilder denen deine Sorgen! Vielleicht können sie dich unterstützen. Alleine schaffst du das auf keinen Fall!

Wenn wirklich eine Störung gegeben sein sollte, muss sie auf jeden Fall behandelt werden. Es wird sonst immer schlimmer!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2010 um 10:12

Frage
triffst Du Dich noch mit Deiner EX?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2010 um 10:15

Hallo teiou
es tut mir leid, zu lesen, was Deine Freundin Dir und sich selbst antut...

Mein Exfreund hat die gleiche Geschichte wie Du erlebt. Er hat eine Frau kennengelernt, sie sind sehr schnell zusammengezogen und haben sogar bereits nach einem halben Jahr geheiratet, dann fing genau der gleiche Horror an wie bei Dir. Ständiges Misstrauen in allen Belangen, sogar beim Einkaufen hat sie ihn hysterisch angeschrieen, er würde nur die Gürkchen holen wollen, weil da die und die "Braut" gewesen wäre, mit der er ... machen wollen würde... grauselig. Sie hat auch alles verboten, Kontakt dürfte er weder mit mir (auch freundschaftlich, wie bei Dir und Deiner Ex) noch mit anderen (auch Männer nur unter ihrer Aufsicht) haben. Dabei wurde sie ihm gegenüber immer respektloser, die Beschimpfungen, die er erdulden musste, gingen immer mehr in den Gossenslang ... er hat sich heimlich bei mir ausgeheult, aber ich kann natürlich nicht helfen. Zwischenzeitlich war es so schlimm, dass er die Liebe zu ihr zu verlieren drohte. Aber - ja, auch manche Männer bleiben da wo sie sind, selbst wenn sie nicht glücklich (nicht mal mehr zufrieden) sind, weil sie Angst haben, sonst allein bleiben zu müssen - sie sind immer noch zusammen und sie macht ihn weiterhin fertig. Es ist so schlimm, dass ihn seine Kinder (aus der Ehe vor der Beziehung mit mir) nicht mehr besuchen wollen, weil die Luft so verpestet ist. Kein schönes Leben.

Ich bin der Meinung, dass diese Frau und auch Deine Freundin irgendetwas so einschneidendes erlebt haben müssen, dass sie sich mit solchen Aktionen eigentlich schützen wollen, aber leider das totale Gegenteil erreichen, nämlich, dass Du Deine Verlobte irgendwann wirklich nicht mehr lieben kannst. Das will sie eigentlich mit genau diesem Misstrauen verhindern. Ich kann Dir nur raten, ganz in Ruhe mit ihr in entspannter Atmosphäre zu reden. Frage sie, was sie erlebt hat, dass sie Dir so wenig vertraut. Höre aktiv zu, aber bohre nicht. Wenn es möglich ist - ohne, dass sie ganz ausflippt - gebe ihr den Rat, mit einem Arzt zu sprechen und eine Therapie zu beginnen. Es ist nichts verwerfliches daran, sich Hilfe zu suchen und für sich an sich arbeiten zu wollen. Es ist eine Unterstützung und diese wird sogar von der Krankenkasse gezahlt. Ihr werdet nicht glauben, wie viele Menschen inzwischen diese Hilfe annehmen. Auch ich habe diese Hilfe gewählt - ich habe kein solches Problem, ich bin eher der Mensch, der alles erträgt und runterschluckt, keine Grenzen ziehen kann und dadurch in Situationen gerät, die sehr belastend werden (ich würde z.B. über Jahre verfolgt, bewacht, terrorisiert usw.).

Ich drücke Dir und Deiner Verlobten die Daumen, dass sie erkennt, dass sie so nicht glücklich werden kann und dass sie an sich arbeitet. Wenn sie das nicht tut, musst Du leider irgendwann Konsequenzen ziehen, sonst gehst Du irgendwann "kaputt".

viele liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2010 um 14:08

Ohjee..
..die reaktionen deiner freundin sind "ungesund". ich kann es spontan nicht besser umschreiben, aber ich gebe meinen vorrednerinnen / vorrednern recht.
das klingt nach einer psychischen störung (ohne sie deiner freundin einreden zu wollen).. ich bin kein ärzt oder therapeut aber wie du die situation beschreibst, geht es auf keinen fall weiter.

also was tun? auf jeden fall würde ich dir raten ein ruhiges gespräch mit ihr zu führen, versuch es noch einmal, da du ja schreibst, du hänst sehr an ihr. du solltest natürlich sehr behutsam vorgehen. ich weiß nicht was mit deiner freundin los ist, aber sie sollte sich wirklich professionelle hilfe in anspruch nehmen, aber gut, ich denke so weit ist sie (noch) gar nicht, weil sie anscheinend gar nicht merkt, was sie dir alles unterstellt.

interessant wäre mal, wenn du überlegst, wann genau und warum diese "situation" angefangen hat. gab es vielleicht einen auslöser?

du stehst doch ganz gut da mit deinen argumenten, mit den sachen die sie dir unterstellt. du rufst nunmal nich bei irgendwelchen hotlines an, also was gibts da bei ihr nicht zu verstehn? also denke ich, dass sie ein schwerwiegendes problem hat, ich denke ohne prof. hilfe siehts eher schlecht aus, aber ich drück dir die daumen, du liebst sie offenbar sehr. falsch hast du erstmal gar nichts gemacht - nun müsstest du / müstet ihr jedoch handeln, wenn sie noch überhaupt noch will....?!

alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2010 um 13:16

?
Hey Teiou, du weißt selber das einiges was du geschrieben hast nicht wahr ist! Ich finde es wirklich schade das du dich selber belügst und deiner Freundin die Schuld schiebst. So kann man dir nicht weiter helfen. Du solltest dich am besten mal mit deiner Freundin unterhalten und dir die Zeit dafür nehmen, dann wird es wieder.

Lg
Orangeblue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook