Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nich weiter ...

Ich weiß nich weiter ...

4. April um 22:31

Guten Tag, 

ich M21 wollte euch euch einfach mal nach einer neutralen Meinung fragen. 

Es es geht um meine Berufliche Zukunft und die Kombination mit meine Freundin. 

Arbeite jetzt seit ca 2 Jahren in einem Handwerksbetrieb. Ich habe jetzt die Möglichkeit in ein paar Monaten meinen Meister in Vollzeit zu machen ( 10 Monate). 

Aber ... 
ich würde aber auch gerne zur Bundespolizei und dort eine neue Ausbildung starten. Das möchte aber meine Frwundln nicht, sie möchte nicht von mir getrennt sein. Unter der Woche ist man in ganz Deutschland unterwegs. 

Ich weiß einfach nicht was die richtige einzuschneidende ist. Es hat alles vor und Nachteile. 

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiter helfen.

Lg  
 

Mehr lesen

4. April um 22:55
In Antwort auf urpils2019

Guten Tag, 

ich M21 wollte euch euch einfach mal nach einer neutralen Meinung fragen. 

Es es geht um meine Berufliche Zukunft und die Kombination mit meine Freundin. 

Arbeite jetzt seit ca 2 Jahren in einem Handwerksbetrieb. Ich habe jetzt die Möglichkeit in ein paar Monaten meinen Meister in Vollzeit zu machen ( 10 Monate). 

Aber ... 
ich würde aber auch gerne zur Bundespolizei und dort eine neue Ausbildung starten. Das möchte aber meine Frwundln nicht, sie möchte nicht von mir getrennt sein. Unter der Woche ist man in ganz Deutschland unterwegs. 

Ich weiß einfach nicht was die richtige einzuschneidende ist. Es hat alles vor und Nachteile. 

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiter helfen.

Lg  
 

Nimm diese berufliche Chance wahr! Die richtige Partnerin wird dich immer unterstützen und dich voranbringen, ihre eigenen Interessen zurückschrauben, um dir Chancen einzuräumen. Wer weiß wie lange du diese Freundin hast, den tollen Job und deine Verwirklichung hast du dein ganzes Leben. 

Alles gute

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 23:04

Wäre das dauerhaft so, dass du in der Woche unterwegs bist?
Dir muss klar sein, dass das das Familienleben immer beeinträchtigen kann. Nicht jede Frau ist bereit, alles alleine zu managen, also gleichzeitig gebunden und doch solo zu sein. 
Mann kann nun einmal nicht alles haben.

Also ich würde mich wenigstens informieren an deiner Stelle, ob sich das berufliche Lotterleben anschließend familienfreundlicher gestalten lässt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 23:18
In Antwort auf anne234

Wäre das dauerhaft so, dass du in der Woche unterwegs bist?
Dir muss klar sein, dass das das Familienleben immer beeinträchtigen kann. Nicht jede Frau ist bereit, alles alleine zu managen, also gleichzeitig gebunden und doch solo zu sein. 
Mann kann nun einmal nicht alles haben.

Also ich würde mich wenigstens informieren an deiner Stelle, ob sich das berufliche Lotterleben anschließend familienfreundlicher gestalten lässt. 

Nach der Ausbildung wird man in der Regel Heimatnah eingesetzt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 23:26
In Antwort auf urpils2019

Nach der Ausbildung wird man in der Regel Heimatnah eingesetzt. 

Gut.
Aber ich würde die begonnene Ausbildung auch nicht abbrechen. Die 10 Monate schaffst du bestimmt. Das macht schon einen besseren Eindruck, und so hast du mehr Möglichkeiten.   
Du weißt noch nicht, wie dir die andere Ausbildung schmecken wird. Kannst du das nicht im Anschluss angehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 23:34
In Antwort auf anne234

Gut.
Aber ich würde die begonnene Ausbildung auch nicht abbrechen. Die 10 Monate schaffst du bestimmt. Das macht schon einen besseren Eindruck, und so hast du mehr Möglichkeiten.   
Du weißt noch nicht, wie dir die andere Ausbildung schmecken wird. Kannst du das nicht im Anschluss angehen?

Prinzipiell wäre das sogar besser da ich anstatt im Mittleren Dienst im Gehobenen Dienst anfangen könnte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 23:36
In Antwort auf anne234

Gut.
Aber ich würde die begonnene Ausbildung auch nicht abbrechen. Die 10 Monate schaffst du bestimmt. Das macht schon einen besseren Eindruck, und so hast du mehr Möglichkeiten.   
Du weißt noch nicht, wie dir die andere Ausbildung schmecken wird. Kannst du das nicht im Anschluss angehen?

Ich hab mich falsch ausgedrückt. Bin seit 2 Jahren in meinem aktuellen Betrieb. Arbeite schon insgesamt 5 Jahre im Handwerk. Also die Ausbildung ist schon abgeschlossen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 23:53
In Antwort auf urpils2019

Ich hab mich falsch ausgedrückt. Bin seit 2 Jahren in meinem aktuellen Betrieb. Arbeite schon insgesamt 5 Jahre im Handwerk. Also die Ausbildung ist schon abgeschlossen. 

Mach doch den Meister erst einmal fertig. 

Ich bin nicht speziell informiert, aber allgemein habe ich den Eindruck, dass dir bei der Polizei auch später, also auch noch in einem Jahr, gute Perspektiven geboten werden. 

Deine Freundin wird sich auch freuen, dass du ihr erst einmal erhalten bleibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 0:01

Nein, nur normale Frühschicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 5:51
In Antwort auf urpils2019

Guten Tag, 

ich M21 wollte euch euch einfach mal nach einer neutralen Meinung fragen. 

Es es geht um meine Berufliche Zukunft und die Kombination mit meine Freundin. 

Arbeite jetzt seit ca 2 Jahren in einem Handwerksbetrieb. Ich habe jetzt die Möglichkeit in ein paar Monaten meinen Meister in Vollzeit zu machen ( 10 Monate). 

Aber ... 
ich würde aber auch gerne zur Bundespolizei und dort eine neue Ausbildung starten. Das möchte aber meine Frwundln nicht, sie möchte nicht von mir getrennt sein. Unter der Woche ist man in ganz Deutschland unterwegs. 

Ich weiß einfach nicht was die richtige einzuschneidende ist. Es hat alles vor und Nachteile. 

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiter helfen.

Lg  
 

Wenn das dein Traumberuf ist, dann mach es! Ich bin Polizistin (in der Schweiz) und liebe meinen Job. Als ich die Ausbildung begann (relativ spät, mit 30), war ich verheiratet, und mein Mann war nicht begeistert. Ich habe mich zwei Jahre später getrennt, aber nicht wegen dem Job, sondern aus anderen Gründen, die auch zur Trennung geführt hätten, wenn ich einen anderen Beruf gewählt hätte. Kannst du dir vorstellen, wie ich es heute bereuen würde, wenn ich wegen meinem damaligen Partner auf meinen Traumberuf verzichtet hätte?

Du bist sehr jung und wirst mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit nicht ewig mit deiner jetzigen Freundin zusammenbleiben. Wenn das Herumreisen auf die Ausbildung beschränkt ist, sollte sie dich unterstützen. In deinem Alter sollte man noch all die Dinge tun, die schwieriger sind, wenn man mal Familie hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April um 15:07

Ich werde jetzt mal meinen Meister machen und dann weiterschauen wie ich am besten mache. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 13:31

Mir fällt die Entscheidung wirklich schwer. Wir sind jetzt schon drei Jahre zusammen und können uns eine gemeinsame Zukunft vorstellen. 
Hinzu kommt das sie in letzter Zeit ein paar schwere Schicksalschläge einstecken musste... :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 14:01
In Antwort auf urpils2019

Mir fällt die Entscheidung wirklich schwer. Wir sind jetzt schon drei Jahre zusammen und können uns eine gemeinsame Zukunft vorstellen. 
Hinzu kommt das sie in letzter Zeit ein paar schwere Schicksalschläge einstecken musste... :/

Die Ausbildung zum Bundespolizisten, war das ein Traumberuf oder nur eine Option?
Wenn es nur eine Option war, dann ist es egal.
Aber, falls es dein Traumberuf war / ist, dann folge deinem Traum.
Eine Freundin, die dich liebt, wird das aushalten. 
Mein Freund war bei der Bundeswehr, er hat es geliebt und ich hab mich mit ihm gefreut.
Mittlerweile sind wir getrennt, das hatte aber andere Gründe, was meinst du, wie der sich in den Hintern gebissen hätte, wäre er damals nicht zum Bund gegangen.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zwischenmenschliche Interaktion und Tabuisierung der Menstruation
Von: neelie2
neu
10. April um 11:48
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram