Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß einfach nicht weiter..

Ich weiß einfach nicht weiter..

30. September 2014 um 11:25

Hallo zusammen,
ich weiß einfach nicht mehr weiter und hätte gerne ein paar Meinungen zu meiner Situation.

Habe mich vor ein paar Monaten von meinem Freund getrennt, wir waren 4 Jahre zusammen und er war meine erst große Liebe.
Wir haben uns so gut wie jeden Tag gesehen, unsere Eltern kannten sich gut. Wir waren auch zuvor befreundet und von Anfang an auf einer Wellenlänge.
Ich muss dazu sagen, er war Student, als wir zusammen waren, hatte also viel Zeit - er hat sich fast pausenlos bei mir gemeldet und wir waren den ganzen Tag in Kontakt...er hat Mittags auf mich gewartet das ich von der Arbeit heimkomme, haben sehr viel zusammen unternommen - spontan Ausflüge gemacht, viele Städtetrips, tolle Urlaube, Grillfeiern mit Freunden, Geburtstage und Hochzeiten zusammen besucht.. Er hat mich oft auf der Arbeit abgeholt, wir haben zsm gekocht und eig so gut wie zusammen gewohnt..Wir haben eigentlich alles miteinander geteilt & er hat sich immer Zeit für mich genommen..haben uns mind. 2 Tage am Wochenende gesehen&was unternommen.. Er hat sich für mein Hobby interessiert und ich habe ihm beim Fußball zugeschaut, auch mit unseren Freunden hat alles gut gepasst.. Ich konnte mit ihm über alles reden, egal ob es die Arbeit betrifft, die Freunde, das Hobby, die Familie, meine Wünsche/Gedanken, was mich beschäftigt..er war ein toller Zuhörer&Ratgeber! Er machte mir viele kleine Geschenke (nicht nur materielles!), ihm war der Jahrestag genauso wichtig wie mir, zum Valentinstag bekam ich beispielsweise Zettel mit kleinen Liebesbotschaften geschenkt.. Er war sehr aufmerksam & hat viel dafür getan um mich glücklich zu machen.. Natürlich ist am Anfang alles immer noch etwas "rosiger" als nach ein paar Jahren, aber trotzdem habe ich mit ihm viele glückliche Erinnerungen..wir kennen uns ja quasi in-und auswendig.

Bevor ich mit ihm zusammen war, gab es jemanden, der mir eine ganze Weile lang den Kopf verdreht hat und in den ich ziemlich unglücklich verliebt war - nach einem langen hin und her, hatte er sich damals gegen mich entschieden.
Ein paar Jahre später, hat er mich wieder kontaktiert - mein Freund und ich hatten in der Zeit oft Streit und haben uns auch wenig gesehen.. er war oft feiern und unterwegs & irgendwie haben wir uns distanziert...ich hatte das Gefühl in der Beziehung nicht mehr glücklich zu sein, weil er mir auch oft sagte was ich"besser" machen könnte...habe für ihn auch ein paar "Männliche" Freundschaften aufgegeben und war nicht mehr ganz so der offene Mensch, der ich eigentlich bin, da ich mich für viel rechtfertigen musste, was meinem Ex nicht gepasst hat (er war immer sehr sehr eifersüchtig ,ich war immer treu!). Habe auch viel für Ihn zurückgesteckt & vllt nen Teil von meinem Selbstbewusstsein durch Ihn verloren, da er mich im Streit auch ein paar mal nieder gemacht hat & ich eben immer die Blöde war, die mal wieder etwas falsch gemacht hat...Jedenfalls war ich zum Schluss nicht mehr soo glücklich, hatte das Gefühl, es ist keine Liebe mehr... & bevor ich einen Fehler mache, dachte ich beende ich die Beziehung.

Er ist mir auch ein paar Wochen nachgelaufen, hat um mich gekämpft..er hat auch krasse Dinge gesagt und getan, auf die er im Nachhinein nicht stolz war & die mir ziemlich Angst gemacht haben...aber er hat auch schöne Dinge getan..mir Liebesbriefe geschrieben, sich mit meinen Eltern und Freunden getroffen..immer wieder vesucht das Gespräch mit mir zu finden & nochmal an der Beziehung zu arbeiten...Er hat auch eine kleine Geschichte über unsere Beziehung verfilmt, wie alles begonnen hat und was wir für schöne Momente miteinander geteilt haben... In der 1. Phase der Trennung ging es mir richtig gut und ich wollte einfach abschließen und den Kotakt vorerst beenden & hatte das Gefühl mir fällt ein Stein vom Herzen..habe mich total befreit und glücklich gefühlt ...& es gab im Endeffekt auch kein klärendes Gespräch, also wir haben geredet, aber nicht so wie man es tun sollte...

Im Nachhinein befürchte ich leider, dass das der falsche Weg war, da ich das Gefühl habe alles nicht verarbeitet zu haben... ich weine momentan (Ein paar Monate nach der Trennung) auch sehr viel, weil ich ihn und die Art unserer Beziehung so sehr vermisse..
Jedoch raten mir Eltern&Freunde ab, die Beziehung nochmal retten zu wollen, da Sie alle der Meinung sind er wollte mit verändern/war viel zu rechthaberisch & ist mir oft "über den Mund gefahren" & wir hatten viel Streit..und das ich auf die Dauer nicht glücklich geworden wäre..das war auch was ich zum Ende der Beziehung hin dachte..

Nun stecke ich in der Beziehung mit dem Mann, von dem ich dachte, er ist DER MANN fürs Leben. - Wir sind jetzt 3 Monate zusammen und ich merke, dass ich mich einfach nicht so öffnen kann, wie es bei meinem Ex der Fall war..
Die beiden sind einfach 180 verschieden..und jetzt weiß ich nicht was ich tun soll.
Mein Freund ist leider auch nicht ganz so redselig wie mein Ex. Er geht arbeiten&studiert&hat natürlich auch noch seine Hobbys..somit natürlich viel viel weniger Zeit für mich, was ich vom Ex nicht gewohnt bin..er meldet sich auch nicht so häufig, wie ich es gewohnt bin/war... er ist auch nicht der Typ der in der Öffentlichkeit "anhänglich" ist und er ist auch kein "Romantiker" in dem Sinne wie es mein Ex war - außerdem kann er nicht wirklich gut über Gefühle sprechen, was ich auch etwas schade finde, da ich nicht weiß, wie ich das Vertrauen zu ihm aufbauen soll, wenn ich mit ihm über solche Dinge nicht sprechen kann....Anfangs war ich sehr glücklich und mir 100% sicher die richtige Entscheidung getroffen zu haben - und jetzt zweifle ich - vermisse die Gespräche und die Vertrautheit, die ich mit meinem Ex hatte. Vermisse die Geborgenheit die er mir gegeben hat, dass Aufmuntern, wenn es mir nach der Arbeit nicht gut ging, dass jemand auf mich wartet wenn ich heimkomme...seine Spontanität einfach mal ein paar Tage mit mir wegzufahren, einfach nur das glückliche Gefühl sich zu sehen und sich in den Armen zu liegen & den Anderen vollkommen zu verstehen...generell vermisse ich einfach ganz viel in der neuen Beziehung, was mich in der alten wohl doch ziemlich glücklich gemacht hat & das obwohl es doch auch so viele negative Seiten gab&ich auch viel gewint und gelitten habe, wenn es Streitigkeiten gab&er mich mal wieder tagelang ignoriert hat&nicht sehen wollte..viele Freundinnen sagten dann immer "wie hälst du das bloßs mit ihm aus".

Was soll ich bloß tun? Warum vergleiche ich die beiden so miteinander?
Ich bin auch total zurückgezogen & kann momentan über nichts anderes mehr nachdenken..zudem ist die Arbeit total unzufriedenstellend & um mich herum scheinen gerade alle DIE Beziehung Ihres Lebens zu haben & super glücklich zu sein....

Ich denke, ich habe noch Gefühle für meinen Ex - aber habe ihn zum Schluss ja sehr verletzt und denke er fühlt sich auch total hintergangen & ich weiß nicht ob er mir je verzeihen könnte, auch wenn in seinen Briefen steht ich wäre die Liebe seines Lebens... Inzwischen glaube ich geht es ihm besser als mir, er geht total oft feiern & hat viele neue Mädels kennengelernt... ( Ich weiß, ich bin selbst daran Schuld & es geht mich jetzt nichts mehr an, aber es wurmt mich einfach...)
Vielleicht vermisse ich aber auch einfach nur die positiven Seiten der Beziehung und idealisiere zu viel????
Ich würde irgendwie gerne nochmal mit ihm sprechen, um vllt zu sehen ob ich mir die Gefühle einbilde oder man wenigstens im "guten" auseinander gehen kann & miteinander reden kann wenn man sich auf Partys etc. sieht - momentan grüßt er immer nur meine Freunde und behandelt mich wie Lust (klar, haben uns ja nicht gerade im guten getrennt & er is nachtragend..) & das tut irgendwie weh, immerhin hat man ne lange Zeit mit dem Menschen verbracht & er war eben DIE Vertrauensperson für eine lange Zeit..

Und für meinen neuen Freund habe ich schon starke Gefühle...aber ich habe Angst das wir nicht auf der Wellenlänge sind, die ich für eine Beziehung voraussetze...die Geborgenheit&Vertrautheit ist einfach nicht so da, wie man es sich bei ner Beziehung wünscht..und manchmal finde ich, fühlt es sich so anstrengend an, das kenn ich so einfach nicht, aber liegt vllt an meinen gedanken&dem Gefühlschaos..oder dauert das vielleicht einfach seine Zeit, bis man jemandem wieder 100% Vertrauen und sich fallen lassen kann, vor allem wenn man die Vorgeschichte seiner Beziehung kennt (untreu)? Er sagt mir oft das er mich liebt & auch das er mich vermisst wenn wir uns nicht sehen & ich bin eigentlich glücklich Ihn zu haben, aber irgendwie kann ich es nicht genießen..&wir reden einfach viel weniger, als ichs mit meinem Ex getan habe..liegt vllt daran, dass wir uns einfach noch nicht so gut kennen (auch Kollegen, Freunde, Familie etc)? Oder daran, dass ich Angst habe mich vollkommen auf die neue Beziehung einzulassen?

Nach so einer langen zeit in einer Beziehung, kann ich mir gar nicht mehr vorstellen alleine zu sein.. Kennt Ihr das Gefühl?

Würde mich wirklich über ein paar hilfreiche und gut gemeinte Ratschläge freuen...momentan kann ich einfach nicht mehr

Mehr lesen

30. September 2014 um 12:05

Du hättest dir nach der Trennung
erst mal etwas Zeit für dich nehmen sollen, anstatt dich direkt in die nächste Beziehung zu stürzen.
Du hast ja offenbar die alte Beziehung noch nicht verarbeitet und deswegen wundert es mich nicht, dass das jetzt alles so in dir hoch kommt...
Du musst dringendeine Entscheidung treffen. Führe dir noch mal vor Augen, warum du dich getrennt hast. Das macht man schließlich nicht leichtfertig, man neigt abr dazu nach einiger Zeit die triftigen Gründe zu vergessen.
Was das Vergleichen des Neuen mit dem Ex angeht, glaube ich dass das normal ist, wenn es nicht dazu führt, dass man sich die beendete Beziehung schön und die neue Beziehung völlig schlecht redet.
Dein Freund ist eine eigenständige Person, die nun mal anders ist als dein Ex. Respektiere das und leb damit oder trenn dich von ihm, denn für niemanden ist es lustig ständig verglichen zu werden. Und auch wenn du es ihm nicht direkt sagst, wird er ja merken, dass jetzt was mit dir nicht stimmt.
Also, triff eine Entscheidung und halte nicht länger dich und deinen aktuellen Freund zum Narren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2014 um 12:23

Eine schwierige Situation...
... die aber nachvollziehbar ist.
Es ist klar, dass du nach so einer langen Beziehung in einer vergleichsweisen kurzen Zeit noch nicht den Kopf für was Neues frei hast. Es ist auch klar, dass du es nach 4 Jahren nicht gewohnt bist, allein zu sein und deshalb jemand brauchst der für dich da ist. Dieser Jemand ist jetzt nun mal dein "Freund". Ob du ihn als Person magst/liebst oder dafür, dass er der Jemand ist, der für dich da ist kann ich dir nicht sagen. Aber ich gehe mal von zweiterem aus... Schon allein deswegen, weil du nicht richtig mit ihm reden kannst. Dass das Vertrauen und das Gewohnte nach so kurzer Zeit noch nicht so da ist wie in der alten Beziehung ist ja denk ich mal logisch, das darfst du auch nicht erwarten aber wenn wir es nicht mal hinbekommt anständig über eure Gefühle zu reden ist das äußerst schwierig. Wie gesagt, ich denke dein Kopf ist einfach noch zu sehr in der alten Beziehung gefangen. Deshalb vergleichst du alles. Jetzt, im Nachhinein nach etwas Abstand siehst du Dinge die dir damals vielleicht nicht so bewusst waren - vergisst aber auch gleichzeitig die weniger guten Tage von früher.
Ob du es nochmal mit deinem alten Freund versuchen sollst kann ich dir nicht sagen. Da musst du auf dein Bauchgefühl (und nicht auf Familie, Freunde etc) hören. Aber ich kann dir sagen, dass deine jetztige Beziehung nicht das ist, was sie sein sollte oder was du dir wünschst. So wirkt es zumindest auf mich. Sollte ich damit auch Recht haben, dann sei ihm gegenüber so fair und sage ihm das. Mach dir deinen Kopf frei, mache dir Gedanken darüber ob du nochmal einen Neustart wagen willst. Erkläre deinem alten Freund wie du dich fühlst, vor was du Angst hast und was du dir wünschen würdest. Aber du wirst nicht von ihm loskommen wenn du mit deinem jetztigen Freund zusammen bleibst. Du wirst die beiden immer vergleichen, du wirst jeden Tag neu daran erinnert wie es einmal war und du wirst dir immer wieder Gedanken darüber machen...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club