Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Ich weis nicht, haben Frauen ab 50 alle ne Maise

Letzte Nachricht: 27. Juni 2022 um 18:33
K
kamil_27629668
15.06.22 um 17:06
In Antwort auf sharly

Entschuldige bitte wenn ich das jetzt mal so offen schreibe, und ich will dir damit auch nicht zu nahe treten, aber:
Von dem "Gentleman", der du laut eigener Aussage bist, lässt du in deinen Texten wenig durchblicken. Frauen wollen sich finanziell aushalten lassen, sind verwöhnt und warten auf den Prinz zu Ross? Du scherst hier mal eben alle Frauen über einen Kamm und wirkst dabei alles andere als "Gentleman-Like". Dazu gehört auch mehr, als den Geldbeutel aufzuhalten, was dir sicher klar sein sollte. Diese Einstellung:" Ich lade sie beim Date ein, also habe ich einen Anspruch auf gewisse Dinge", hätte ich eher von unreiferen Männern erwartet. Zuneigung und Liebe lassen sich halt nicht erkaufen. Wenn es dich stört, die Frauen einzuladen, dann lass es halt einfach sein - sei selbst mal weniger engstirnig und komm von deiner "alten Schule" etwas runter. Jemanden einzuladen sollte für einen Gentleman eine nette Geste sein, ohne Hintergedanken und Erwartungen, die man dem anderen im Gegenzug dafür ungefragt aufbinden will.
Ich weiß ja nicht, ob du diese merkwürdige Einstellung und Pauschalisierung von Frauen auch den Damen gegenüber in irgendeiner Form durchblicken lässt. Aber wenn ja, dann wundert es mich nicht, wenn genau das eben sehr abschreckend wirkt.
Zudem wirkt das ganze irgenwie so, als würdest du ziemlichen Druck aufbauen, wenn du glaubst, nicht mehr so viel Zeit zu haben. Bei allem Verständnis für deine Bedürfnisse, aber genau dieser Druck schreckt ebenfalls viele einfach nur ab. Frauen in dem Alter haben wahrscheinlich schon einiges durch, hatten im Leben genug Stress und Druck, und wollen vielleicht einfach mal zwanglos genießen und sehen, was daraus wird.
Nochmal, das soll dir nicht zu nahe treten, aber überdenke vielleicht auch mal, wie DU auf die Frauen wirken könntest, bevor du hier pauschal alle als verwöhnte Prinzesschen bezeichnest. Kommunikation findet immerhin auch immer auf mehreren Wegen und zwischen mehreren Personen statt...
 

Ich glaub du hast da was falsch verstanden mir geh's nicht um Geld oder um Sex und ja natülich lade ich die Frauen gerne ein. Aber wenn man sich schon ca. 20 mal getroffen hat und die Dame sagt dann Ausgehen ist Ok aber ne Partnerschaft eventuell in einem Jahr  dann hab ich einfach keinen Bock mehr. Ich werd dir mal was erzählen, hab 38 Jahre eine Glückliche Beziehung gehabt und nur weil das Schicksal es manchmal so will ist meien Frau nicht mehr da, so etwas kann man nicht ändern und wenn wir uns es noch so gewünscht hätten, soviel dazu. Ich möchte die Frauen nicht erschrecken aber ne Partnerin mit der ich all die schönen Dinge wieder erleben kann möchte ich, mit allem was dazu gehöhrt das iss ja wohl nicht zu viel verlangt. Aber wenn das die Einstellungen der Single Heutzutage ist na dann schönen Dank auch, dann sollte man lieber Single bleiben. Ich möchte mich hier auch nicht in den Himmel heben aber wenn meine Frau noch über mich erzählen könnte dann würde sie bestätigen das es mit mir in unserer Beziehung nie Langweilig war und ich sie auf Händen getragen habe, Blöder Spruch aber ich hab sie sehr geliebt.
Und Sorry wenn ich einigen Frauen auf den Pinsel getreten bin oder verallgemeinert habe aber ich hab es eben bei einigen Dates schon erlebt. 
 

Gefällt mir

Mehr lesen

E
ella71
15.06.22 um 17:18

Also wenn Du 20 mal bezahlt hast und die Damen springen ab, dann bist Du echt naiv und selbst schuld!!!! Man merkt schneller, ob es passt.

Gefällt mir

R
ricardo
15.06.22 um 17:20

Wechseljahre vielleicht.

Gefällt mir

K
kamil_27629668
15.06.22 um 17:35
In Antwort auf ella71

Also wenn Du 20 mal bezahlt hast und die Damen springen ab, dann bist Du echt naiv und selbst schuld!!!! Man merkt schneller, ob es passt.

Die Frauen sind nicht abgesprungen ich hab die Reissleine gezogen. Natürlich hab ich sehr viel Geduld gehabt aber ich wollte eine Beziehung und keien Ausgehpartner. 

Gefällt mir

Anzeige
K
kamil_27629668
15.06.22 um 17:37
In Antwort auf ricardo

Wechseljahre vielleicht.

Kann ich mir nicht vorstellen denn Meien Frau war im gleichem Alter

Gefällt mir

K
kamil_27629668
15.06.22 um 17:40
In Antwort auf ricardo

Wechseljahre vielleicht.

 meine Frau meinte ich natürlich, die Finger sind schneller als die Augen🤣 sorry ich behersche die Rechtschreibung

Gefällt mir

E
ella71
15.06.22 um 18:00

Wie auch immer. Du scheinst echt kein Frauenkenner zu sein.
Hättest das Geld besser in einen Flirtcoach investiert damit Du sympathischer rüberkommst.
Dann klappts bestimmt auch mit den Frauen 👍

Gefällt mir

Anzeige
R
rufmichan
15.06.22 um 18:28

Solange Deine Frau noch so präsent ist in Deinem Leben, solltest Du das Dating wirklich sein lassen. Es macht den Anschein, dass Du nur einen Ersatz suchst, damit Du weiterhin so leben kannst wie in den letzten 38 Jahren. Und DAS ist echt eine gruselige Vorstellung für eine zukünftige Partnerin. Da zeigst DU echt wenig Flexibilität im Leben. 

Such Dir allenfalls eine Witwe, die wie Du einfach nur einen Ersatz, aber kein Individuum sucht.

1 -Gefällt mir

R
ricardo
15.06.22 um 18:31

ronja ist eh ne Frau

Gefällt mir

Anzeige
saskia81007hh
saskia81007hh
15.06.22 um 18:36
In Antwort auf kamil_27629668

Die Frauen sind nicht abgesprungen ich hab die Reissleine gezogen. Natürlich hab ich sehr viel Geduld gehabt aber ich wollte eine Beziehung und keien Ausgehpartner. 

Vielleicht solltest Du bei den Dates Du selbst sein und den Frauen gegenüber gleich mit offenen Karten spielen und deutlich sagen, was Du von den Frauen erwartest.

Wenn Du bei den Dates gegenüber den Frauen auch nur in Rätseln sprichst, so wie Du hier zum Teil auch in Rätseln schreibst, dann wissen die Frauen gar nicht, was Du von den Dates erwartest.

Wenn Du gleich beim ersten Dates offen erzählst, dass Du eine Partnerin suchst, mit der Du umgehend zusammen ziehen willst, mit ihr die Abende zu Hause verbringen, zusammen einschlafen, zusammen aufwachen, die Wochenenden zusammen verbringen, dann wissen die Frauen bescheid und können Dir gegenüber genauso ehrlich sein, ob sie das wollen oder nicht!

Dann kannst Du Dir vielleicht Date 2 bis 20 sparen, um dann festzustellen, aus euch wird nichts.

Was spricht denn dagegen, wenn Du den Frauen gleich die ganze Wahrheit mit auf den Weg gibst? Wenn sie das dann nicht wollen, was Du willst, können die Frauen deren Date 2 bis 20 auch dafür nutzen, um einen Mann kennen zu lernen, der nicht gleich das ganze Programm will.

Eine Frau kann einen Mann auch kennen lernen, wenn sie nicht jeden Abend mit ihm auf der Couch liegt, dauerhaft mit ihm einschläft und aufwacht.

Und  - eine Frau weiß ja gar nicht, ob es mit Euch dauerhaft hält. Würde sie dann gleich zu Dir ziehen, würde ihre Wohnung kündigen und nach 4 Wochen des Zusammenlebens kommt das böse Erwachen, stehen die Frauen dann alleine da und ohne Wohnung.

3 -Gefällt mir

R
rax
17.06.22 um 10:23

So hast du wohl wenig Chancen auf Verbesserung deiner Situation.

Weil es bei deinem kennen Lernen von Frauen nicht nach Wunsch verläuft, reagierst du unflexibel, unreflektiert, verächtlich, kurz: trotzig verbissen.

Du passt dein Verhalten nicht an deine Erfahrungen an. Du berücksichtigst nicht deinen eigenen Anteil am Geschehen. Du beurteilst eine ganze Personengruppe pauschal. Du beschimpfst sie mit "haben eine Maise". (Die Frageform macht es nicht besser, weil deine Denkweise sichtbar bleibt.)

Ob das attraktiv ist, solltest du dir selbst beantworten können.

1 -Gefällt mir

Anzeige
Z
zauderer22
18.06.22 um 10:13
In Antwort auf rax

So hast du wohl wenig Chancen auf Verbesserung deiner Situation.

Weil es bei deinem kennen Lernen von Frauen nicht nach Wunsch verläuft, reagierst du unflexibel, unreflektiert, verächtlich, kurz: trotzig verbissen.

Du passt dein Verhalten nicht an deine Erfahrungen an. Du berücksichtigst nicht deinen eigenen Anteil am Geschehen. Du beurteilst eine ganze Personengruppe pauschal. Du beschimpfst sie mit "haben eine Maise". (Die Frageform macht es nicht besser, weil deine Denkweise sichtbar bleibt.)

Ob das attraktiv ist, solltest du dir selbst beantworten können.

So wird es wohl sein.

Ich würde mir, wäre ich auf der Suche, nur klarstellen, dass ich nach einer angemessenen Kennenlernphase (wobei das Wort "angemessen" natürlich unterschiedlich ausgelegt, aber vor allem flexibel gehandhabt werden kann) eine feste Partnerschaft anstrebe. Alles andere muss man auf sich zukommen lassen, und überhaupt muss man sich auch auf etwas Neues, Ungewohntes, andere Lebensweise einlassen können. Vor allem wenn man ein bestimmtes Alter erreicht hat, in welchem sich schon ziemlich starke Gewohnheiten herausgebildet haben - die allem Neuen eher entgegenstehen. Da muss man tatsächlich psychische Flexibilität "trainieren".

Ich erinnere mich an einen Mann, der nach dem Tod seiner Ehefrau die "exakte" Wiederherstellung der ehelichen Verhältnisse anstrebte. Seine verstorbene Frau hatte nur einen mäßigen eigenen Bekanntenkreis, fügte sich stets den Launen ihres Göttergatten und umsorgte ihn in jedweder Hinsicht.

Eine Bekannte von mir lernte diesen Mann kennen und durchschaute das Spiel nicht sofort. Sie ließ sich auf seine Bedingungen ein, zog zu ihm bereits nach 3 - 4 Monaten. Nach einem Jahr waren sie wieder getrennt.

Meine Bekannte durfte nicht einmal eine Freundin für ein paar Tage ohne ihn besuchen: "Dann braucht sie nicht mehr wiederkommen", äußerte er. Die Bekannte hatte allerdings auch ein paar eigene ziemliche Macken: Ob sich das dann wechselseitig aufgewogen hat, werde ich nicht beurteilen. Eher sehe ich hier den Mann als ziemlichen Pascha, der einfach nur eine konservative Restitution der Verhältnisse wünschte.

1 -Gefällt mir

sabrina1992
sabrina1992
18.06.22 um 18:55

Hoffe ich nicht aber bin erst 30 Jahre 😊😅😅😅💁‍♀️

Gefällt mir

Anzeige
N
netta13
19.06.22 um 10:18

Also ich muss Ronja mal zur Seite springen. Bin weiblich 56 und finde früher war es einfacher und klarer. Mit dem Nähe Distanz Geschunkel komm ich auch nicht so gut klar, entweder ich will jemand, dann bin ich für ihn da ohne Einschränkungen und möchte möglichst viel Zeit mit ihm verbringen oder es läuft eben doch nix.

4 -Gefällt mir

K
kamil_27629668
19.06.22 um 13:57
In Antwort auf netta13

Also ich muss Ronja mal zur Seite springen. Bin weiblich 56 und finde früher war es einfacher und klarer. Mit dem Nähe Distanz Geschunkel komm ich auch nicht so gut klar, entweder ich will jemand, dann bin ich für ihn da ohne Einschränkungen und möchte möglichst viel Zeit mit ihm verbringen oder es läuft eben doch nix.

Danke Nette wenigstens du verstehst mich ein wenig. die anderen können nur an mir Meckern und mich als uneinsichtig beschreiben. Was ist so verkehrt daran das ich wieder eine feste Bezihung möchte nicht auf hauruck aber eben auch nicht ein halbes Jahr oder ein Jahr warten bis Frau endlich dazu bereit ist mit mir eine Beziehung einzugehen. Ich hab vor 41 Jahren meine damalige Frau kennen gelernt und es hat keine Woche gedauert bis wir zusammen waren in unserer Wohnung gewohnt habe  und es hat 38 Jahre gehalten.

Ich wünsche dir auch noch einen restlischen schönen Sonntag 

1 -Gefällt mir

Anzeige
K
kamil_27629668
19.06.22 um 13:59
In Antwort auf zauderer22

So wird es wohl sein.

Ich würde mir, wäre ich auf der Suche, nur klarstellen, dass ich nach einer angemessenen Kennenlernphase (wobei das Wort "angemessen" natürlich unterschiedlich ausgelegt, aber vor allem flexibel gehandhabt werden kann) eine feste Partnerschaft anstrebe. Alles andere muss man auf sich zukommen lassen, und überhaupt muss man sich auch auf etwas Neues, Ungewohntes, andere Lebensweise einlassen können. Vor allem wenn man ein bestimmtes Alter erreicht hat, in welchem sich schon ziemlich starke Gewohnheiten herausgebildet haben - die allem Neuen eher entgegenstehen. Da muss man tatsächlich psychische Flexibilität "trainieren".

Ich erinnere mich an einen Mann, der nach dem Tod seiner Ehefrau die "exakte" Wiederherstellung der ehelichen Verhältnisse anstrebte. Seine verstorbene Frau hatte nur einen mäßigen eigenen Bekanntenkreis, fügte sich stets den Launen ihres Göttergatten und umsorgte ihn in jedweder Hinsicht.

Eine Bekannte von mir lernte diesen Mann kennen und durchschaute das Spiel nicht sofort. Sie ließ sich auf seine Bedingungen ein, zog zu ihm bereits nach 3 - 4 Monaten. Nach einem Jahr waren sie wieder getrennt.

Meine Bekannte durfte nicht einmal eine Freundin für ein paar Tage ohne ihn besuchen: "Dann braucht sie nicht mehr wiederkommen", äußerte er. Die Bekannte hatte allerdings auch ein paar eigene ziemliche Macken: Ob sich das dann wechselseitig aufgewogen hat, werde ich nicht beurteilen. Eher sehe ich hier den Mann als ziemlichen Pascha, der einfach nur eine konservative Restitution der Verhältnisse wünschte.

Ich hab vor 41 Jahren meine damalige Frau kennen gelernt und es hat keine Woche gedauert bis wir zusammen waren in unserer Wohnung gewohnt haben  und es hat 38 Jahre gehalten.

Gefällt mir

K
kamil_27629668
19.06.22 um 14:00
In Antwort auf rax

So hast du wohl wenig Chancen auf Verbesserung deiner Situation.

Weil es bei deinem kennen Lernen von Frauen nicht nach Wunsch verläuft, reagierst du unflexibel, unreflektiert, verächtlich, kurz: trotzig verbissen.

Du passt dein Verhalten nicht an deine Erfahrungen an. Du berücksichtigst nicht deinen eigenen Anteil am Geschehen. Du beurteilst eine ganze Personengruppe pauschal. Du beschimpfst sie mit "haben eine Maise". (Die Frageform macht es nicht besser, weil deine Denkweise sichtbar bleibt.)

Ob das attraktiv ist, solltest du dir selbst beantworten können.

auch dir möchte ich das gleiche sagen wei den anderen di an mir rimmeckern.
Ich hab vor 41 Jahren meine damalige Frau kennen gelernt und es hat keine Woche gedauert bis wir zusammen waren in unserer Wohnung gewohnt haben  und es hat 38 Jahre gehalten.

Gefällt mir

Anzeige
K
kamil_27629668
19.06.22 um 14:03
In Antwort auf saskia81007hh

Vielleicht solltest Du bei den Dates Du selbst sein und den Frauen gegenüber gleich mit offenen Karten spielen und deutlich sagen, was Du von den Frauen erwartest.

Wenn Du bei den Dates gegenüber den Frauen auch nur in Rätseln sprichst, so wie Du hier zum Teil auch in Rätseln schreibst, dann wissen die Frauen gar nicht, was Du von den Dates erwartest.

Wenn Du gleich beim ersten Dates offen erzählst, dass Du eine Partnerin suchst, mit der Du umgehend zusammen ziehen willst, mit ihr die Abende zu Hause verbringen, zusammen einschlafen, zusammen aufwachen, die Wochenenden zusammen verbringen, dann wissen die Frauen bescheid und können Dir gegenüber genauso ehrlich sein, ob sie das wollen oder nicht!

Dann kannst Du Dir vielleicht Date 2 bis 20 sparen, um dann festzustellen, aus euch wird nichts.

Was spricht denn dagegen, wenn Du den Frauen gleich die ganze Wahrheit mit auf den Weg gibst? Wenn sie das dann nicht wollen, was Du willst, können die Frauen deren Date 2 bis 20 auch dafür nutzen, um einen Mann kennen zu lernen, der nicht gleich das ganze Programm will.

Eine Frau kann einen Mann auch kennen lernen, wenn sie nicht jeden Abend mit ihm auf der Couch liegt, dauerhaft mit ihm einschläft und aufwacht.

Und  - eine Frau weiß ja gar nicht, ob es mit Euch dauerhaft hält. Würde sie dann gleich zu Dir ziehen, würde ihre Wohnung kündigen und nach 4 Wochen des Zusammenlebens kommt das böse Erwachen, stehen die Frauen dann alleine da und ohne Wohnung.

Ich spiele mit offenen Karten aber die Frauen halten die Hände hoc wenn es einer ehrlich meint, Früher war es unkomplizierter eien Frau kennen zu lernen und auch dir möchte ich sagen,
ich hab vor 41 Jahren meine damalige Frau kennen gelernt und es hat keine Woche gedauert bis wir zusammen waren in unserer Wohnung gewohnt haben  und es hat 38 Jahre gehalten.

Gefällt mir

K
kamil_27629668
19.06.22 um 14:04
In Antwort auf ricardo

ronja ist eh ne Frau

nee ein Zwitter😂

Gefällt mir

Anzeige
K
kamil_27629668
19.06.22 um 14:08
In Antwort auf ella71

Wie auch immer. Du scheinst echt kein Frauenkenner zu sein.
Hättest das Geld besser in einen Flirtcoach investiert damit Du sympathischer rüberkommst.
Dann klappts bestimmt auch mit den Frauen 👍

Nee bin ich auch nicht, zu mindest nicht in Sachen Daten. Hab 38 Jahre glückliche Ehe hinter mir, ich brauchte nach keiner anderen Frau zu schauen. Und jetzt versuche ich es fast drei Jahre, sorry das ich kein Draufgänger bin, das mir die Erfahrung fehlt

Gefällt mir

K
kamil_27629668
19.06.22 um 14:10
In Antwort auf rufmichan

Solange Deine Frau noch so präsent ist in Deinem Leben, solltest Du das Dating wirklich sein lassen. Es macht den Anschein, dass Du nur einen Ersatz suchst, damit Du weiterhin so leben kannst wie in den letzten 38 Jahren. Und DAS ist echt eine gruselige Vorstellung für eine zukünftige Partnerin. Da zeigst DU echt wenig Flexibilität im Leben. 

Such Dir allenfalls eine Witwe, die wie Du einfach nur einen Ersatz, aber kein Individuum sucht.

Meine Frau ist nicht meghr presänt, aber sag mir mal bitte was ich falsch mache wenn ich noch einmal mit eiener neuen Partnerin alle die schönen Dinge erleben möchte die ich mit meiner Frau hatte

1 -Gefällt mir

Anzeige
Z
zauderer22
19.06.22 um 14:14
In Antwort auf kamil_27629668

Ich spiele mit offenen Karten aber die Frauen halten die Hände hoc wenn es einer ehrlich meint, Früher war es unkomplizierter eien Frau kennen zu lernen und auch dir möchte ich sagen,
ich hab vor 41 Jahren meine damalige Frau kennen gelernt und es hat keine Woche gedauert bis wir zusammen waren in unserer Wohnung gewohnt haben  und es hat 38 Jahre gehalten.

Wie sollen wir Dich verstehen? Jeder von uns kennt ein anderes Beziehungsmodell.

Mit einer meiner Partnerinnen zusammengezogen bin ich erst, nachdem ich sie viele Jahre kannte. Andere handhaben das völlig anders. Das ist ja alles ok so und individuell sehr verschieden.

Ich verstehe in "unserem" Alter beim besten Willen nicht, warum es so schnell gehen muss.

Etwas anderes wäre, wenn die von Dir kontaktierten Frauen sich auch nach Monaten noch nicht auf eine Liebesbeziehung (incl. Zärtlichkeiten und Sexualität) einlassen möchten und Dich nur hinhalten. Wieder etwas anderes ist die Erwartungshaltung, dass eine Beziehung genau so funktionieren muss die die vorherige(n). Das wird nie mehr so sein, wie es mal war, und das ist im Prinzip auch gut so.

Zum Beispiel wenn die Partnerin dabei in erster Linie eine Art Haushälterin spielen und ihr bisheriges eigenständiges Leben aufgeben soll.

Das sind schon ziemlich antiquierte Modelle. Ich könnte verstehen, wenn jede Frau, die einigermaßen bei Verstand ist, ganz schnell flüchtet, wenn sie sich das vorstellt. Warum sollte sie in dem Alter, Selbständigkeit gewohnt und unabhängig!
Das hindert sie ja nicht, sich vielleicht nach einer neuen Liebesbeziehung zu sehen - aber einer solchen auf Augenhöhe, welche selbständige Lebensmodell respektiert.

Was Du aber erwartest, ist mir ziemlich unklar.

Gefällt mir

N
netta13
19.06.22 um 14:24

Ich hab Dir mal ne pn geschickt

Gefällt mir

Anzeige
K
kamil_27629668
19.06.22 um 14:58
In Antwort auf zauderer22

Wie sollen wir Dich verstehen? Jeder von uns kennt ein anderes Beziehungsmodell.

Mit einer meiner Partnerinnen zusammengezogen bin ich erst, nachdem ich sie viele Jahre kannte. Andere handhaben das völlig anders. Das ist ja alles ok so und individuell sehr verschieden.

Ich verstehe in "unserem" Alter beim besten Willen nicht, warum es so schnell gehen muss.

Etwas anderes wäre, wenn die von Dir kontaktierten Frauen sich auch nach Monaten noch nicht auf eine Liebesbeziehung (incl. Zärtlichkeiten und Sexualität) einlassen möchten und Dich nur hinhalten. Wieder etwas anderes ist die Erwartungshaltung, dass eine Beziehung genau so funktionieren muss die die vorherige(n). Das wird nie mehr so sein, wie es mal war, und das ist im Prinzip auch gut so.

Zum Beispiel wenn die Partnerin dabei in erster Linie eine Art Haushälterin spielen und ihr bisheriges eigenständiges Leben aufgeben soll.

Das sind schon ziemlich antiquierte Modelle. Ich könnte verstehen, wenn jede Frau, die einigermaßen bei Verstand ist, ganz schnell flüchtet, wenn sie sich das vorstellt. Warum sollte sie in dem Alter, Selbständigkeit gewohnt und unabhängig!
Das hindert sie ja nicht, sich vielleicht nach einer neuen Liebesbeziehung zu sehen - aber einer solchen auf Augenhöhe, welche selbständige Lebensmodell respektiert.

Was Du aber erwartest, ist mir ziemlich unklar.

He ich brauche keine die mir das Haus putzt, das brauchte meine Frau nie machen, aber das ist ne Private Sache.

Gefällt mir

Z
zauderer22
19.06.22 um 22:57
In Antwort auf kamil_27629668

He ich brauche keine die mir das Haus putzt, das brauchte meine Frau nie machen, aber das ist ne Private Sache.

Ich hatte heute ein interessantes Gespräch mit einer älteren weiblichen Bekannten, die soeben einen Mann kennengelernt hat. Ihr Statement war, dass die meisten Frauen ab einem Alter definitiv nur noch nette Gespräche, Essengehen, mal ein Weinchen trinken möchten, vor allem aber keinen "Sex".

Die meisten dieser Frauen hätten eine gescheiterte Ehe hinter sich. Sexualität wurde da vor allem mit diesen Männern ab einem bestimmten Alter immer schwieriger. Jahrelanges Martyrium dieser Frauen mit Männer, die immer wollten und dabei gar nicht mehr konnten (Mann versucht immer wieder sportlich, was er gar nicht mehr kann). Da ein jüngerer Lover für die meisten Frauen kaum noch in Frage kommt, erwarten sie sich sexuell nichts mehr. Das Kapitel ist abgeschlossen und eher lästig.

Allerdings gibt es zweifellos Ausnahmen!

Wer eine feste Beziehung anstrebt, strebt ja meist auch eine sexuelle Beziehung an. Wenn das aber den meisten Frauen einfach nur zuwider ist, kein Wunder, dass sie sich nicht einlassen können.

Das ist so ungefähr das Fazit dieser Unterhaltung.

Ich selbst bin hier nur Berichterstatter und kann mich für die "Wahrheit" nicht verbürgen.

Gefällt mir

Anzeige
S
sibila
20.06.22 um 10:39

Hallo Zauderer,
"Ich hatte heute ein Gespräch mit einer älteren weiblichen Bekannten..."
Wie alt ist die Bekannte? Ich bezeichne mich mit 62 Jahren nicht als "aeltere Dame" / aeltere Frau. Vor knapp 5 Jahren habe ich durch den Sport einen 10 Jahre jüngeren Mann kennengelernt. Unsere Biografie ist ähnlich, inzwischen ist er mein bester Freund und vertraut mir zusehends. Unsere "Beziehung" ist schön, so wie sie ist, sollte Sex dazukommen, waere ich nicht abgeneigt. 
Eine Beziehung mit Gleichaltrigen (oder Älteren) schließe ich fuer mich aus, da ich sie mir langweilig vorstelle.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
ricardo
20.06.22 um 10:44
In Antwort auf netta13

Also ich muss Ronja mal zur Seite springen. Bin weiblich 56 und finde früher war es einfacher und klarer. Mit dem Nähe Distanz Geschunkel komm ich auch nicht so gut klar, entweder ich will jemand, dann bin ich für ihn da ohne Einschränkungen und möchte möglichst viel Zeit mit ihm verbringen oder es läuft eben doch nix.

Ja denke ich auch. Da blöde hin und her Gedingsel und sich rar geht voll auf den Sack.

1 -Gefällt mir

Anzeige
R
ricardo
20.06.22 um 10:47
In Antwort auf zauderer22

Ich hatte heute ein interessantes Gespräch mit einer älteren weiblichen Bekannten, die soeben einen Mann kennengelernt hat. Ihr Statement war, dass die meisten Frauen ab einem Alter definitiv nur noch nette Gespräche, Essengehen, mal ein Weinchen trinken möchten, vor allem aber keinen "Sex".

Die meisten dieser Frauen hätten eine gescheiterte Ehe hinter sich. Sexualität wurde da vor allem mit diesen Männern ab einem bestimmten Alter immer schwieriger. Jahrelanges Martyrium dieser Frauen mit Männer, die immer wollten und dabei gar nicht mehr konnten (Mann versucht immer wieder sportlich, was er gar nicht mehr kann). Da ein jüngerer Lover für die meisten Frauen kaum noch in Frage kommt, erwarten sie sich sexuell nichts mehr. Das Kapitel ist abgeschlossen und eher lästig.

Allerdings gibt es zweifellos Ausnahmen!

Wer eine feste Beziehung anstrebt, strebt ja meist auch eine sexuelle Beziehung an. Wenn das aber den meisten Frauen einfach nur zuwider ist, kein Wunder, dass sie sich nicht einlassen können.

Das ist so ungefähr das Fazit dieser Unterhaltung.

Ich selbst bin hier nur Berichterstatter und kann mich für die "Wahrheit" nicht verbürgen.

Ist jetzt das deine oder ronjas zitierte Aussage

Gefällt mir

R
ricardo
20.06.22 um 10:49
In Antwort auf kamil_27629668

nee ein Zwitter😂

Ja sorry, gibt ja viele Fakes hier 😂

Gefällt mir

Anzeige
R
ricardo
20.06.22 um 10:52
In Antwort auf kamil_27629668

Ich spiele mit offenen Karten aber die Frauen halten die Hände hoc wenn es einer ehrlich meint, Früher war es unkomplizierter eien Frau kennen zu lernen und auch dir möchte ich sagen,
ich hab vor 41 Jahren meine damalige Frau kennen gelernt und es hat keine Woche gedauert bis wir zusammen waren in unserer Wohnung gewohnt haben  und es hat 38 Jahre gehalten.

Ich glaube das ist der Wandel der Zeit. Nach einer Woche zusammenziehen hmmm. Haste wohl eher eine sehr spezielle Person getroffen. Das ist schon nicht normal. Normalerweise dauert es Monate bis Jahre

Gefällt mir

Z
zauderer22
20.06.22 um 11:21
In Antwort auf ricardo

Ist jetzt das deine oder ronjas zitierte Aussage

Weder Ronjas noch meine Aussage, sondern die Aussage einer älteren Bekannten. Die sprach aber auch nicht für sich selbst, von ihren gleichartigen Freundinnen.

Es handelt sich hier lediglich um einen zusätzlichen Gedanken. Nach einer Statistik, die ich neulich las, könnte dies tatsächlich zutreffen.

Ronja spricht sich nicht direkt zu dem Thema aus. Nur er weiß, ob das seinen Erfahrungen entspricht oder nicht.

Gefällt mir

Anzeige
S
soyyo
25.06.22 um 12:15

ich sch´tze mal, dass du einfach nicht geübt bist, was flirsten und so angeht. Du hast deine Frau vor 41 Jahren kennengelernt und ihr wart 38 Jahre verheiratet. Du hast einfach nie flirten, anflirten, austesten, daten, verabreden und so gelernt. Du kannst es einfach nicht. Du magst vielleicht toll sein und gute Absichten haben, aber da du all dein Erwachsenenleben eine Partnerin hattest und nie suchen musstest, weisst du einfach nicht, wie man Anziehung aufbaut, wie man eine Spannung und Neugierde und Wunsch auf mehr erzeugt. Dieses Vertrautsein, das jede(r) von uns in einer beginnenden "Sache" (Affaire, Beziehungsbeginn), diese Intensität, die so süchtig macht, das alles kannst du nicht aufbauen. Wenn du oft mit einer ausgehst und sie einfach nicht mehr will, bedeutet das, dass da kein Funke übergeschlagen ist.

Ich bin 52 und weiss wovon ich rede. Ich bin single und ich bin nicht auf der Suche. JEDOCH werde ich zur Zeit hefitgst angeflirtet und angedatet (mehr als jemals zuvor in meinem Leben). Und in der Tat ist derjenige bisher am erfolgreichsten, der eine Spannung und Emotion in mir erzeugen kann. Der hat jedoch den Nachteil, dass er mir zu jung ist, weswegen ich mich nicht darauf einlassen kann. Und der, der total verloren hat, schon beim ersten gemeinsamen ausgehen, war der, der keinerlei Spannung und Anziehung erzeugen konnte. Der sass wohlerzogen hinter seinem Weinglas und war überaus höflich und hat mir bewundernd gesagt, was für tolle Sachen ich doch machte etc. Das war so lahm. Da kam nix persönliches bei rum, keine gemeinsame Humorebene, keine flritige Atmosphäre.... Und dann ist da noch derjenige, mit dem cih mich einfach saugut verstehe. Mit dem verbringe ich gerne meine Zeit und klar, wollte ich körperlich mehr, würde er nicht nein sagen. Aber es ist klar, dass da keine Beziehung entstehen kann, wohl auch weil er eine schlechte Scheidung hinter sich hat. Aber mit dme bin ich gerne zusammen und verbringe auch sehr schöne Kuschelabende mit ihm voller Vertrauen, jedoch für mich ohne Erotik dahinter....

Lange Rede kurzer Sinn - offen ehrlich und seine Absichten formulieren, bringt nix. Du musst Spannung erzeugen, es muss kribbeln, du musst deine Persönlichkeit zeigen. Alles andere wirkt langweilig.

1 -Gefällt mir

K
kamil_27629668
25.06.22 um 13:22
In Antwort auf soyyo

ich sch´tze mal, dass du einfach nicht geübt bist, was flirsten und so angeht. Du hast deine Frau vor 41 Jahren kennengelernt und ihr wart 38 Jahre verheiratet. Du hast einfach nie flirten, anflirten, austesten, daten, verabreden und so gelernt. Du kannst es einfach nicht. Du magst vielleicht toll sein und gute Absichten haben, aber da du all dein Erwachsenenleben eine Partnerin hattest und nie suchen musstest, weisst du einfach nicht, wie man Anziehung aufbaut, wie man eine Spannung und Neugierde und Wunsch auf mehr erzeugt. Dieses Vertrautsein, das jede(r) von uns in einer beginnenden "Sache" (Affaire, Beziehungsbeginn), diese Intensität, die so süchtig macht, das alles kannst du nicht aufbauen. Wenn du oft mit einer ausgehst und sie einfach nicht mehr will, bedeutet das, dass da kein Funke übergeschlagen ist.

Ich bin 52 und weiss wovon ich rede. Ich bin single und ich bin nicht auf der Suche. JEDOCH werde ich zur Zeit hefitgst angeflirtet und angedatet (mehr als jemals zuvor in meinem Leben). Und in der Tat ist derjenige bisher am erfolgreichsten, der eine Spannung und Emotion in mir erzeugen kann. Der hat jedoch den Nachteil, dass er mir zu jung ist, weswegen ich mich nicht darauf einlassen kann. Und der, der total verloren hat, schon beim ersten gemeinsamen ausgehen, war der, der keinerlei Spannung und Anziehung erzeugen konnte. Der sass wohlerzogen hinter seinem Weinglas und war überaus höflich und hat mir bewundernd gesagt, was für tolle Sachen ich doch machte etc. Das war so lahm. Da kam nix persönliches bei rum, keine gemeinsame Humorebene, keine flritige Atmosphäre.... Und dann ist da noch derjenige, mit dem cih mich einfach saugut verstehe. Mit dem verbringe ich gerne meine Zeit und klar, wollte ich körperlich mehr, würde er nicht nein sagen. Aber es ist klar, dass da keine Beziehung entstehen kann, wohl auch weil er eine schlechte Scheidung hinter sich hat. Aber mit dme bin ich gerne zusammen und verbringe auch sehr schöne Kuschelabende mit ihm voller Vertrauen, jedoch für mich ohne Erotik dahinter....

Lange Rede kurzer Sinn - offen ehrlich und seine Absichten formulieren, bringt nix. Du musst Spannung erzeugen, es muss kribbeln, du musst deine Persönlichkeit zeigen. Alles andere wirkt langweilig.

Hallo soyyo, 
ich danke dir für deine tollen Worte die du mir geschrieben hast. Und es stimmt mir fehlt schlichtweg die Erfahrungen beim Flirten. Habe mich mit den Frauen über dies oder das unterhalten, hab sie gefragt wa sie noch für Wünsche im Leben haben und ihr auch meine Wünsche erzählt wenn sie es wissen wollten. Ich bin bestimmt nicht langweilig das war ich nie. Mache viele Sachen mit einer Partnerin wovon die meisten Ehefrauen nur von träumen, und das ist jetzt keine Angabe oder Überteibung und so. Ich hab in meiner sehr langen Beziehung immer darauf geachtet das es nicht langweilig wird, das sich der Alltag in die Beziehung einschleicht. Nur wie soll ich es mit einer Frau machen die ich nicht richtig kenne, die manchmal auch noch viele Sachen in ihrem Leben im Hintergrund hat wie zum Beichspiel eine erwachsene Tochter die aber noch studiert und bei Mutti zu Hause wohnt? Es ist dann eben nicht einfach mir der Frau eine neue Beziehung auf zu bauen. Bei anderen war es wieder der Soziale Hintergrund wo ich zwar Versändnis für habe und ihr auch helfen würde es zu ändern aber sie keinen Bock dazu hat. Und so gab es einiges was ich hier nicht aufzählen möchte.
Bei dir ist es wiederum der jüngere Mann der der schüchtern hinter seinem Glas sitzt und nicht aus sich rauskommt, keine flirtige Stimmung aufkommt.  
Ich bin bestimmt nicht schüchtern und unterhalte mich mit den Frauen nicht über belanglose Sachen, nur gleich mit der Tür ins Haus fallen möchte ich auch nicht sofort als das es so ausssieht  ich nur auf das eine aus bin.
Bei den anderen Herren von dir verstehe ich nicht wo sein Problem ist. Selbst wenn er eine schlechte Scheidung hinter sich hat so kann er es doch nicht auf die neue Beziehung projetzieren. Und wenn du mehr wolltest dann verstehe ich sein Problem gleich dreimal nicht.
Ich hätte wenn ich gerne und viel Zeit mit eienr Frau verbringe sicherlich keine Probleme  mit ihr ins Bett zu gehen das mal ganz schlicht gesagt, wir sind ja schließlich Erwachsen. 
Nun ja es ist machmal komisch in den Beziehungen. Ich würde meiner Partnerin alles geben und Dinge mit ihr machen wollen die auch ihre Augen funkeln lassen würden. 
Aber wie ist es im Leben? Die Menschen die zusammen passen würden werden sich meistens nicht finden. 
Ich wünsch dir noch eine tolle Zeit und wenn ich dir einen Rat geben darf, versuche den Herrn mit dem du dich Saugut verstehst aufzutauen, ergreife die Initiative und zeige ihm das es auch anders geht wie in seiner alten Beziehung.
Und solltest dich gerne weiter mit mir schreiben wollen dann schick mir bitte eine PN denn hier muss ich erst umständich blättern da meisten mehrere Kommentare gleichzeitig reinkommen.
LG

Gefällt mir

Anzeige
S
soyyo
25.06.22 um 13:55

siehst du, genau das meine ich. Du verstehst nicht, worauf es ankommt. Wenn ich schon lese, dass es mit dir nicht langweilig wird und du tolle Sachen mit deiner Partnerin machst, wovon Ehefrauen so träumen und dass du fragst, was für Träume sie noch haben (oh man, das liest sich so, als ob das Leben schon vorbei wäre) .... dann muss ich sagen, dass ich sofort denke, dass du nicht weisst, worauf es ankommt. Es geht nicht darum, ein Beschäftigungsprogramm zu entwickeln sondern eine innere Verbindung aufzubauen, zu einem dir bis zum Moment des Kennenlernens unbekannten Menschen. Da geht es nicht darum, den/die andere zu beschäftigen und an die Hand zu nehmen. Man muss wirklich innerlich auf den anderen zugehen und die gemeinsame Wellelenlänge finden.

In meinem Fall ist:

- der junge - nicht schüchtern sondern sehr erfolgreich draufgängerisch (investiert viel Energie), ist begeisterungsfähig, hübsch, hat eine tolle stimme und Körper, macht viele spannende Sachen, interessant, aber leider ist viel zu jung. So jung, dass es wirklich nicht geht.

- der schüchterne ist nur 5 Jahre jünger als ich und leider so höflich und nett, dass es lahm ist. Er verspricht mir übrigens auch tolle Ausflüge und preist sie damit an, dass wir zu zweit eine total tolle Zeit haben würden. Dabei kommt innerlich so wenig von ihm ausser das Geständnis, dass er mich toll findet. Aber keine Verbindung schafft er aufzubauen.

- der mit dme ich mich gut verstehe und der eine schlechte Scheidung hinter sich hat, ist leider nicht mein Typ für leidenschaftlichen Sex oder erotische Spannung. Ich mag ihn, verstehe mich total gut mit ihm, verbringe gerne meine Zeit mit ihm und das schon vom ersten Moment des Kennenlernens an (wir kennen uns seit einem Jahr). Aber da fällt leider das Erotische total weg - auch mag ich seine Wohnungseinrichtung nicht etc. ..... Also alles in allem ein guter enger Freund für alles ausser Erotik und Liebesbeziehung. Dabei passt er vom Alter, Job und Einkommen gut ....

- es gibt sogar noch zwei andere wovon der eine verheiratet ist (no-go) und der andere mir zu sehr baggert ohne auf mich zu schauen (zu Macho, er sagt auch, dass es mit ihm nicht langweilig wird).... 

fühle mich mit 52 gerade so umworben wie noch nie. unglaublich. und ich nehme jedem seine ernsten Absichten ab. leider habe ich keinerlei Beziehungswunsch ....
 

Gefällt mir

K
kamil_27629668
25.06.22 um 15:33
In Antwort auf soyyo

siehst du, genau das meine ich. Du verstehst nicht, worauf es ankommt. Wenn ich schon lese, dass es mit dir nicht langweilig wird und du tolle Sachen mit deiner Partnerin machst, wovon Ehefrauen so träumen und dass du fragst, was für Träume sie noch haben (oh man, das liest sich so, als ob das Leben schon vorbei wäre) .... dann muss ich sagen, dass ich sofort denke, dass du nicht weisst, worauf es ankommt. Es geht nicht darum, ein Beschäftigungsprogramm zu entwickeln sondern eine innere Verbindung aufzubauen, zu einem dir bis zum Moment des Kennenlernens unbekannten Menschen. Da geht es nicht darum, den/die andere zu beschäftigen und an die Hand zu nehmen. Man muss wirklich innerlich auf den anderen zugehen und die gemeinsame Wellelenlänge finden.

In meinem Fall ist:

- der junge - nicht schüchtern sondern sehr erfolgreich draufgängerisch (investiert viel Energie), ist begeisterungsfähig, hübsch, hat eine tolle stimme und Körper, macht viele spannende Sachen, interessant, aber leider ist viel zu jung. So jung, dass es wirklich nicht geht.

- der schüchterne ist nur 5 Jahre jünger als ich und leider so höflich und nett, dass es lahm ist. Er verspricht mir übrigens auch tolle Ausflüge und preist sie damit an, dass wir zu zweit eine total tolle Zeit haben würden. Dabei kommt innerlich so wenig von ihm ausser das Geständnis, dass er mich toll findet. Aber keine Verbindung schafft er aufzubauen.

- der mit dme ich mich gut verstehe und der eine schlechte Scheidung hinter sich hat, ist leider nicht mein Typ für leidenschaftlichen Sex oder erotische Spannung. Ich mag ihn, verstehe mich total gut mit ihm, verbringe gerne meine Zeit mit ihm und das schon vom ersten Moment des Kennenlernens an (wir kennen uns seit einem Jahr). Aber da fällt leider das Erotische total weg - auch mag ich seine Wohnungseinrichtung nicht etc. ..... Also alles in allem ein guter enger Freund für alles ausser Erotik und Liebesbeziehung. Dabei passt er vom Alter, Job und Einkommen gut ....

- es gibt sogar noch zwei andere wovon der eine verheiratet ist (no-go) und der andere mir zu sehr baggert ohne auf mich zu schauen (zu Macho, er sagt auch, dass es mit ihm nicht langweilig wird).... 

fühle mich mit 52 gerade so umworben wie noch nie. unglaublich. und ich nehme jedem seine ernsten Absichten ab. leider habe ich keinerlei Beziehungswunsch ....
 

Also soyyo, in  maschen Dingen reden wir aneinander vorbei. Erstmal ist es nicht so das mein leben schon vorbei ist auch wenn das so rübergekomen ist. Es geht auch sicherlich nicht darum ein Beschäftigigunsprogramm zu entwickeln. Das braucht keiner, ich möchte damit nur sagen das es mit mir bestimmt nicht langweilig ist, das ich auch sehr gut tolle Sachen allein unternehmen kann, nur macht es zu zweit einfach viel mehr Spaß. Und das man eine Verbindung aufbauen muss wenn man sich kennen lernt das hab ich wohl auch schon kapiert. Nur sind eben die Frauen und durch dich weiss ich jetzt auch einige Männer doch sehr zurückhaltent und das ist eben das was mir nicht gefällt. Kennst den Song " ganz oder gar nicht, geh oder bleibe"? Wenn ich eine Beziehung haben möchte dann eine richtige und nicht wie meine bisherigen Date gesagt haben vielleicht in einem Jahr mal daran denken das wir zusammen sind. Ich weiss nicht wie es früher bei dir war, bei mir hat man sich auf einer Disko kennen gelernt, sich ein paar mal getroffen und dann war man eben zusammen. Bei meiner frau war es so das wir uns viellicht 2 Wochen kannten und dann sind wir zusammen gezogen, nein sie ist zu mir gezogen und es hat über 40 jahre gehalten. Vielleicht ist das Heute anders aber bestimmt nicht besser alas in unserer Jugend.
wünsche dir eien schöne Zeit und viel Glück 

Gefällt mir

Anzeige
R
rufmichan
25.06.22 um 16:41

Du bist wie ein Krampf im Arsch. Überheblich, arrogant, unverbesserlich. Wann wirst Du endlich merken, dass Du das wandelnde Problem bist?

Du wirkst weder sympathisch, noch empathisch geschweige denn lernfähig. Lebst immer noch in der Vergangenheit und stampfst trotzig mit dem Fuss... und glaubst ernsthaft, die Frauen sind das Problem. Glaubst immer noch, dass Du gar nicht das Problem sein KANNST.  Dabei bist Du der Geisterfahrer im Leben, dem hunderte entgegenkommen.
 

Gefällt mir

K
kamil_27629668
25.06.22 um 17:17
In Antwort auf rufmichan

Du bist wie ein Krampf im Arsch. Überheblich, arrogant, unverbesserlich. Wann wirst Du endlich merken, dass Du das wandelnde Problem bist?

Du wirkst weder sympathisch, noch empathisch geschweige denn lernfähig. Lebst immer noch in der Vergangenheit und stampfst trotzig mit dem Fuss... und glaubst ernsthaft, die Frauen sind das Problem. Glaubst immer noch, dass Du gar nicht das Problem sein KANNST.  Dabei bist Du der Geisterfahrer im Leben, dem hunderte entgegenkommen.
 

Wie bist du denn drauf? Weisst auf solche Beleidigungen kann ich verzichten, eigentlich ist es die Antwort nicht wert.
Ich glaub auch du hast den Sinn dieser Unterhaltung nicht verstanden. Aber ich hab schon von anderen gehöhrt das es hier Leute gibt die ausfallend werden 

Gefällt mir

Anzeige
Z
zauderer22
25.06.22 um 18:27
In Antwort auf soyyo

siehst du, genau das meine ich. Du verstehst nicht, worauf es ankommt. Wenn ich schon lese, dass es mit dir nicht langweilig wird und du tolle Sachen mit deiner Partnerin machst, wovon Ehefrauen so träumen und dass du fragst, was für Träume sie noch haben (oh man, das liest sich so, als ob das Leben schon vorbei wäre) .... dann muss ich sagen, dass ich sofort denke, dass du nicht weisst, worauf es ankommt. Es geht nicht darum, ein Beschäftigungsprogramm zu entwickeln sondern eine innere Verbindung aufzubauen, zu einem dir bis zum Moment des Kennenlernens unbekannten Menschen. Da geht es nicht darum, den/die andere zu beschäftigen und an die Hand zu nehmen. Man muss wirklich innerlich auf den anderen zugehen und die gemeinsame Wellelenlänge finden.

In meinem Fall ist:

- der junge - nicht schüchtern sondern sehr erfolgreich draufgängerisch (investiert viel Energie), ist begeisterungsfähig, hübsch, hat eine tolle stimme und Körper, macht viele spannende Sachen, interessant, aber leider ist viel zu jung. So jung, dass es wirklich nicht geht.

- der schüchterne ist nur 5 Jahre jünger als ich und leider so höflich und nett, dass es lahm ist. Er verspricht mir übrigens auch tolle Ausflüge und preist sie damit an, dass wir zu zweit eine total tolle Zeit haben würden. Dabei kommt innerlich so wenig von ihm ausser das Geständnis, dass er mich toll findet. Aber keine Verbindung schafft er aufzubauen.

- der mit dme ich mich gut verstehe und der eine schlechte Scheidung hinter sich hat, ist leider nicht mein Typ für leidenschaftlichen Sex oder erotische Spannung. Ich mag ihn, verstehe mich total gut mit ihm, verbringe gerne meine Zeit mit ihm und das schon vom ersten Moment des Kennenlernens an (wir kennen uns seit einem Jahr). Aber da fällt leider das Erotische total weg - auch mag ich seine Wohnungseinrichtung nicht etc. ..... Also alles in allem ein guter enger Freund für alles ausser Erotik und Liebesbeziehung. Dabei passt er vom Alter, Job und Einkommen gut ....

- es gibt sogar noch zwei andere wovon der eine verheiratet ist (no-go) und der andere mir zu sehr baggert ohne auf mich zu schauen (zu Macho, er sagt auch, dass es mit ihm nicht langweilig wird).... 

fühle mich mit 52 gerade so umworben wie noch nie. unglaublich. und ich nehme jedem seine ernsten Absichten ab. leider habe ich keinerlei Beziehungswunsch ....
 

@Soyyo.

Mit ca. 50 fühlte ich mich beinahe so wie Du. Umworben wie noch nie.

Im Rückblick verstehe ich das nicht mehr.

Es ist ja so: Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg, heißt ein bekannter Spruch, der an sich absurd klingt. Es ist aber etwas dran. Wer auf der Erfolgswelle schwimmt, strahlt Selbstbewusstsein aus. Selbstbewusstsein wirkt auf andere anziehend. Es spielt keine Rolle, ob ich hier von Geschäftlichem oder von Erotik spreche. Das gilt wohl generell.

Irgendwann entstehen die bekannten Friktionen, neue Brüche im Leben, neue Konflikte. Die Erfolgswelle, die man ja gar nicht "ausgenutzt" hat, endet schlagartig, denn man fühlt sich nicht mehr so toll.

Damit bestätige ich indirekt, was Du schreibst. Nur fehlt mir der Glaube, dass ohne unentwegtes "Training" sich eine solche Stimmung längere Zeit aufrechterhalten lässt. Schon zum Anstoß, in diese Stimmung rein zu kommen, musste ich "Glück" haben. Es hätte auch alles ganz anders sein können.

Gefällt mir

K
kamil_27629668
25.06.22 um 18:49
In Antwort auf zauderer22

@Soyyo.

Mit ca. 50 fühlte ich mich beinahe so wie Du. Umworben wie noch nie.

Im Rückblick verstehe ich das nicht mehr.

Es ist ja so: Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg, heißt ein bekannter Spruch, der an sich absurd klingt. Es ist aber etwas dran. Wer auf der Erfolgswelle schwimmt, strahlt Selbstbewusstsein aus. Selbstbewusstsein wirkt auf andere anziehend. Es spielt keine Rolle, ob ich hier von Geschäftlichem oder von Erotik spreche. Das gilt wohl generell.

Irgendwann entstehen die bekannten Friktionen, neue Brüche im Leben, neue Konflikte. Die Erfolgswelle, die man ja gar nicht "ausgenutzt" hat, endet schlagartig, denn man fühlt sich nicht mehr so toll.

Damit bestätige ich indirekt, was Du schreibst. Nur fehlt mir der Glaube, dass ohne unentwegtes "Training" sich eine solche Stimmung längere Zeit aufrechterhalten lässt. Schon zum Anstoß, in diese Stimmung rein zu kommen, musste ich "Glück" haben. Es hätte auch alles ganz anders sein können.

Hallo zauberer22,
ich habe immer auf der Sonnenseite des Lebens gelebt, hatte eine tolle Beziehung, tolle Kinder und nur weil ein Ereignis im Leben eingetreten ist wofür niemand was kann bin ich jetzt allein. Ich bin nicht mehr in dem Alter wo ich ein Training haben muss um diesen Zustand abzuändern. Ich habe den Glaube das es noch einmal besser werden kann noch nicht verloren und auch wenn mich hier einige angreifen, meine Einstellung kritisieren kann ich mir nicht vorstellen das es nicht noch einmal klappen kann. 
Was du geschrieben hast das nichts erfolgreicher ist als Erfolg da kann ich dir nur Recht geben. Nur würde ich mich jetzt in meiner Situation schon mit einem kleinen Erfolg zu frieden geben. Nun ich werde es Morgen erfahren denn ich hab mal ein Date und auch wenn ich mich da eventuell nicht so benehme wie die Matschos unter uns so ist ein kleiner Funke Hoffnung immer dabei.

Gefällt mir

Anzeige
S
soyyo
25.06.22 um 19:54

woher zauberst du ein Date hervor?

Gefällt mir

K
kamil_27629668
25.06.22 um 20:17
In Antwort auf soyyo

woher zauberst du ein Date hervor?

Nun Zaubern kann ich nicht, aber ich schreibe mich schon seit einer ganzen Zeit mit einer netten Frau und immer ist irgend etwas dazwischen gekommen wenn wir uns treffen wollten. Das kann ein gute oder schlechtes Zeichen sein aber immerhin sind wir per Schreiben in Verbindung geblieben und so hoffe ich das es Morgen klappt. Es wäre so schön um war zu sein. Beim schreiben haben wir uns prima verstanden und ich hoffe das ich Morgen keinen Bock schiesse😉 denn wenn man sich gegeüber steht ist es noch was ganz anderes. Ich bin nicht schüchtern aber doch etwas unsicher was das Treffen betrifft. Kann mir jemand eien Rat geben ob man sich bei einer Begrüssung leicht drückt? Im Intenet ist es sehr schwammig beschrieben, man soll aber man soll eventell auch nicht. So ein Mist aber auch.

Gefällt mir

Anzeige
R
rufmichan
25.06.22 um 20:18

Beleidigung? Du fragst hier ob Frauen ne Maise (es heisst übrigens Meise) haben. 

Ich kann nichts dafür, dass du offensichtlich Probleme mit Frauen und ihrem heutigen Selbstbild hast. Nur weil Deine Entwicklung evt. vor 38 Jahren stehen geblieben bist, liegt es nicht an den Frauen. Du solltest Dich weiterentwickeln, sozial wie auch emotional, um im hier und heute anzukommen. Sonst bleibst Du die nächsten Jahre weiterhin einsam und verzweifelt.

Gefällt mir

K
kamil_27629668
25.06.22 um 20:34
In Antwort auf rufmichan

Beleidigung? Du fragst hier ob Frauen ne Maise (es heisst übrigens Meise) haben. 

Ich kann nichts dafür, dass du offensichtlich Probleme mit Frauen und ihrem heutigen Selbstbild hast. Nur weil Deine Entwicklung evt. vor 38 Jahren stehen geblieben bist, liegt es nicht an den Frauen. Du solltest Dich weiterentwickeln, sozial wie auch emotional, um im hier und heute anzukommen. Sonst bleibst Du die nächsten Jahre weiterhin einsam und verzweifelt.

Oh bist etwa ne emanzpierete Frau? Mein Gott ist das so schwer zu verstehen wenn ich nicht Ewig warten möchte bis sie sich mal endlich entschieden hat ob oder ob nicht. Und wenn du meinst das ich in meiner Entwicklung stehen geblieben bin dann glaub ruhig dran. Danke für deine Rechtschreibprüfung aber leg doch ruhig alles auf die Goldwage. Du wirst auch nicht Fehlerfrei sein. Es soll vorkommen das man sich vertippt, vorallem wenn man, ach Egal ist meien Sache.

Gefällt mir

Anzeige
K
kamil_27629668
25.06.22 um 21:00
In Antwort auf rufmichan

Einfach nur abschreckend. Aber keine Angst: auch Frauen U50 werden Dich mit dieser Einstellung nicht nehmen. Dass Dich keine so schnell will, liegt definitiv nicht an den Frauen.

Mein Partner ist 53... und hat keine so mittelalterliche Vorstellungen.

Was ist in Deinem Leben alles schief gelaufen? Warum wird man so?

Sorry das ich jetzt erst antworte. In meinem Leben in meiner Beziehung war alles perfekt bis mich meine Frau ungewollt verlassen musste. Und es ist mir klar das du die Frauen in Schutz nimmst, du wirst eine Frau sein.
Und deinen Partner möchte ich mal sehen wenn er dich nicht hätte, wenn er wie ich absolut keine Erfahrungen mit Date hätte.  Ich habe es bis jetz nicht gebaucht. Jeder fängt mal an auch wenn es erst mit 60zig ist.

Gefällt mir

K
kamil_27629668
25.06.22 um 21:11
In Antwort auf ella71

Frauen ab 50 suchen evtl. nicht mehr den "Versorger". Ich bin auch Ü50 und komme sehr gut zurecht. Ich genieße meine Freiheiten. Definitiv hänge ich mir keine Klette mehr ans Bein. Nichts gegen Männer. Gar nicht! Aber es ist auch gut, wenn jeder hinter sich eine Tür zumachen kann.

Und dass ich Männer ausnutze stimmt auch nicht. Ich spreche direkt Klartext und zahle auch gerne selbst.

Deine Vorstellungen sind etwas old school.

Geh es lockerer an und gib den Ladys Zeit!

Sorry das mit den ausnutzen war nicht auf alle Frauen gemünzt. Klar wird es auch solche wie dich geben die selber zahlen. Ich hatte eventuell immer die falschen Frauen getroffen. Trotzden auch wenn ich es hier geschrieben habe das es mich gestört hat so bin ich ein Genteman der alten Schule. Was mich dabei eben gestört hat das nicht mehr von den Frauen kam. Und damit meine  ich jetzt nicht gleich ins Bett zu hüpfen.
Wenn ich aber von dir lese das du dir keine Kette ans Bein hängst dann muss ich davon ausgehen das alle Ladys Ü50 das gleiche  denken. Nur frag ich mich dann immer noch warum die Frauen auf den Datingportalen immer so geschwollen schreiben, Treue, Liebe, für einander das sein und was weiss ich noch nicht alles für ander Sachen.  

Gefällt mir

Anzeige
K
kamil_27629668
25.06.22 um 21:15
In Antwort auf saskia81007hh

Musst Du auch nicht!

Dich würde ich nicht ansatzweise in meine Reichweite kommen lassen!

Sollst du auch gar nicht, und das Wort "LOL" benutzt mein Enkel mit 10 jahren von einer Frau Ü50 sollte so etwas nicht kommen das ist Schrott 

Gefällt mir

S
soyyo
27.06.22 um 15:40
In Antwort auf kamil_27629668

Nun Zaubern kann ich nicht, aber ich schreibe mich schon seit einer ganzen Zeit mit einer netten Frau und immer ist irgend etwas dazwischen gekommen wenn wir uns treffen wollten. Das kann ein gute oder schlechtes Zeichen sein aber immerhin sind wir per Schreiben in Verbindung geblieben und so hoffe ich das es Morgen klappt. Es wäre so schön um war zu sein. Beim schreiben haben wir uns prima verstanden und ich hoffe das ich Morgen keinen Bock schiesse😉 denn wenn man sich gegeüber steht ist es noch was ganz anderes. Ich bin nicht schüchtern aber doch etwas unsicher was das Treffen betrifft. Kann mir jemand eien Rat geben ob man sich bei einer Begrüssung leicht drückt? Im Intenet ist es sehr schwammig beschrieben, man soll aber man soll eventell auch nicht. So ein Mist aber auch.

Dein Profil ist plötzlich anders. ich bin jetzt etwas verwirrt....

Gefällt mir

Anzeige
A
abusimbel3
27.06.22 um 16:06
In Antwort auf soyyo

Dein Profil ist plötzlich anders. ich bin jetzt etwas verwirrt....

Sein Profil ist gelöscht.

Gefällt mir

A
aeryn_26774591
27.06.22 um 18:21
In Antwort auf rufmichan

Du bist wie ein Krampf im Arsch. Überheblich, arrogant, unverbesserlich. Wann wirst Du endlich merken, dass Du das wandelnde Problem bist?

Du wirkst weder sympathisch, noch empathisch geschweige denn lernfähig. Lebst immer noch in der Vergangenheit und stampfst trotzig mit dem Fuss... und glaubst ernsthaft, die Frauen sind das Problem. Glaubst immer noch, dass Du gar nicht das Problem sein KANNST.  Dabei bist Du der Geisterfahrer im Leben, dem hunderte entgegenkommen.
 

Dein Beitrag strotzt nur so vor Empathie. Kein bisschen arrogant oder überheblich.

1 -Gefällt mir

Anzeige
R
rufmichan
27.06.22 um 18:33

An Dich komm ich noch nicht ran 

Aber ein Kompliment der Queen of... danke!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige