Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weis, dass ich betrogen werde, was soll ich machen ?

Ich weis, dass ich betrogen werde, was soll ich machen ?

11. Dezember 2007 um 23:08

Hallo,

zur Abwechlung schreibt ein Mann. (bitte nicht lachen)
Ich weis genau, dass meine Frau mich betrügt.
Wir leben eigentlich schon länger eher nebeneinander, sind total gegensätzlich und die Trennung ist schon fast vorprogrammiert.
Wärend der vielen Jahre bin ich trotz vieler Aufenthalte im Ausland und Geschäftsreisen immer treu und ehrlich geblieben (Bin sowieso ein zurückhaltendern Nerd).
Naja, jedenfalls ist es für mich an letzten Wochenende bewiesen dass sie mich betrügt und ich muss sagen dass es schockierend, ekelhaft und widerlich ist. Genauso fühle ich mich auch.
Wut, Enttäuschung, Trauer wechseln sich ab. Das ist echt unglaublich und ich hätte nie gedacht, dass ich so darauf reagieren würde. Das Jahr war sowieso total Scheiße, es scheint alles zusammenzubrechen.
Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und möchte einfach platzen.
Ich weis aber auch dass ich cool bleiben muss wegen Kind & Kegel.

Meine Frage an die Betrogenen ist einfach :
Was habt Ihr gemacht um das zu verarbeiten und wieder aufs Gleis zu kommen ?

Danke

Mehr lesen

11. Dezember 2007 um 23:54

Nerd
Danke für die Antwort.

Das mit dem Wein ist gut.
Das mit dem Auto auch, hab ich aber schon.
Meinen Freunden mag ich es nicht erzählen, denn geteiltes Leid ist doppeltes Leid wenns echte Freunde sind.


http://de.wikipedia.org/wiki/Nerd
Nerd = in sich gekehrter Freak, fast das Gegenteil von einem Playboy


Wenn die Umstände nicht so verzahnt wären, würde ich einfach Zigaretten holen gehen. Ich kann aber nicht einfach abhauen, ich würde wahrscheinlich mein Kind damit verletzten und unserer guten Verbindung schaden. Ich weis nicht, habe aber auch noch nicht darüber nachgedacht.


Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 0:29

Wie lange geht das denn schon
mit deiner Frau und ihrem Geliebten?

Würdest du, wenn sie es beendet, mit ihr zusammen bleiben oder bist du der Meinung, daß die Ehe so kaputt ist und auch schon war, daß es keinen Sinn mehr hat mit ihr zusammen dran zu arbeiten?
Was sagt dir dein Bauchgefühl?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 1:28
In Antwort auf tasha_12072592

Wie lange geht das denn schon
mit deiner Frau und ihrem Geliebten?

Würdest du, wenn sie es beendet, mit ihr zusammen bleiben oder bist du der Meinung, daß die Ehe so kaputt ist und auch schon war, daß es keinen Sinn mehr hat mit ihr zusammen dran zu arbeiten?
Was sagt dir dein Bauchgefühl?

Mein Bauch sagt, dass mir schlecht ist.
Ich schätze, dass sie sich ein halbes Jahr kennen und seit vielleicht 2 oder 3 Monaten Körperflüssigkeiten austauschen.

Ob die Ehe kaputt ist (naja jetzt sowieso), weis ich nicht. Es kommt darauf an wie man Ehe definiert. Wir leben leider nicht in einem Roman in dem sich die Darsteller treffen und auf Ewig (1 1/2 Stunden wenns ein Film ist) zusammenbleiben. Ich kenne keine richtig glücklichen Ehen. Man kann es an den Gesichter und Reaktionen der Paare erkennen. Es gibt zu viele schlechte Schaupieler. Es gibt aber veranwortungsvolle und aufrichtige Wohngemeinschaften (Ehen) die ihre Projekte (Kinder) betreuen und sich am Wochenende ihre Träumereien nach echter, einziger und wahrer Liebe wegsaufen, weil sie wissen dass sie das Glück nicht erfahren werden.

Der Bauch sagte dass die Geschichte kein Happy End bekommt und sie beendet werden muss. Der Verstand sagt, dass ein Happy End nicht geplant ist und jeder seinen Job so gut es geht machen muss.

Ich weis nicht.

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 7:39
In Antwort auf marcel_12135856

Nerd
Danke für die Antwort.

Das mit dem Wein ist gut.
Das mit dem Auto auch, hab ich aber schon.
Meinen Freunden mag ich es nicht erzählen, denn geteiltes Leid ist doppeltes Leid wenns echte Freunde sind.


http://de.wikipedia.org/wiki/Nerd
Nerd = in sich gekehrter Freak, fast das Gegenteil von einem Playboy


Wenn die Umstände nicht so verzahnt wären, würde ich einfach Zigaretten holen gehen. Ich kann aber nicht einfach abhauen, ich würde wahrscheinlich mein Kind damit verletzten und unserer guten Verbindung schaden. Ich weis nicht, habe aber auch noch nicht darüber nachgedacht.


Danke

...
Hast du schon mal daran gedacht, zu einer Beratungsstelle zu gehen und über die verahnten Umstände, die du hier andeutest, zu reden?

Ich gebe dir Recht, daß mit Freunden zu reden oft keine gute Idee ist. Manche Freunde sind hilfreich, aber oft kommen dann solche Kommentare wie "das habe ich gleich geahnt" oder "die paßt sowieso nicht zu dir - sei froh, daß es vorbei ist".

Daher hatte ich die Idee mit der Beratungsstelle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 7:46

Ich wurde auch nach 25 Jahre ehe betrogen
Hallo Flintstone,
Ich habe es fast so wie Du erlebt,meine Frau hatte seit Februar 2007 ein Verhältnis mit einem Arbeitskollegen,ich habe es nur durch zufall rausgefunden und meine Frau direkt darauf angesprochen,sie hat mir alles gestanden.Obwohl unser Ehe eigentlich super gelaufen ist.
Wir haben zwei Kinder,ansonsten läuft auch alles Perfekt und trotzdem ist es passiert,wir haben über alles geredet,auch habe ich mit dem Typen gesprochen,der auch eine Familie hat.
Ich war wie gelähmt konnte nicht mehr schlafen habe von meinem Arzt Beruhigungsmittel bekommen,habe Ihm alles erzählt.Meine Frau bleibt bei mir,wir haben im Januar Silberhochzeit,ich liebe meine Frau ich würde sogar für sie Sterben,es dauert eine zeit bis du darüber hinweg bist wenn du deine Frau Liebst dann kämpfe um Sie es lohnt sich.Vergessen kann man es nicht aber verzeihen.Ich kämpfe immer noch aber es lohnt sich glaub mir.
Vor allen Dingen mußt Du mit deiner Frau darüber reden das ist sehr wichtig!!!!!!!!
Nur so kann man einen Neuanfang wagen wenn Ihr es beide möchtet.

Gruß jogger5



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 9:58
In Antwort auf marcel_12135856

Mein Bauch sagt, dass mir schlecht ist.
Ich schätze, dass sie sich ein halbes Jahr kennen und seit vielleicht 2 oder 3 Monaten Körperflüssigkeiten austauschen.

Ob die Ehe kaputt ist (naja jetzt sowieso), weis ich nicht. Es kommt darauf an wie man Ehe definiert. Wir leben leider nicht in einem Roman in dem sich die Darsteller treffen und auf Ewig (1 1/2 Stunden wenns ein Film ist) zusammenbleiben. Ich kenne keine richtig glücklichen Ehen. Man kann es an den Gesichter und Reaktionen der Paare erkennen. Es gibt zu viele schlechte Schaupieler. Es gibt aber veranwortungsvolle und aufrichtige Wohngemeinschaften (Ehen) die ihre Projekte (Kinder) betreuen und sich am Wochenende ihre Träumereien nach echter, einziger und wahrer Liebe wegsaufen, weil sie wissen dass sie das Glück nicht erfahren werden.

Der Bauch sagte dass die Geschichte kein Happy End bekommt und sie beendet werden muss. Der Verstand sagt, dass ein Happy End nicht geplant ist und jeder seinen Job so gut es geht machen muss.

Ich weis nicht.

Danke

Überleg mal
was es sein könnte, daß deine Frau dich hintergeht?

Ich gebe jogger recht, du mußt unbedingt mit deiner Frau reden.
Du warst oft auf Geschäftsreisen, sind dir da schon Veränderungen aufgefallen? Ich weiß, daß es kein Grund ist und auch nicht damit zu entschuldigen wenn deine Frau sich vernachlässigt gefühlt hat, weil du viel unterwegs warst, schließlich ist es dein Job.
Es passiert aber leider häufig, nur in den meisten Fällen die ich kenne, suchen sich die Männer eine Geliebte.

Mir fällt gerade ein Fall ein, der deinem vielleicht ähnelt. Ist lange her: Die Freundin von meiner Ma, verheiratet mit einem Kapitän der viel auf Reisen war. Sie hat ihn sehr geliebt und genauso sehr vermißt. Irgendwann hat sie sich gesucht was ihr fehlt, aber sie hat immer nur ihren Mann geliebt. Sie hatte auch immer nur kurze Männerbekanntschaften.
Heute lebt sie alleine und will keinen Mann mehr, ihr Mann ist damals (viel zu früh) an Herzversagen gestorben. Sie hat zwischenzeitlich Männer kennengelernt, wollte aber nie wieder einen Lebenspartner.
Es ist schwer wenn man betrogen wird und meistens (nicht immer) gibt es Gründe die besprochen werden müssen.
Du schreibst, daß viele Ehen Schauspielehen sind, da gebe ich dir Recht, aber was war an dem Tag wo man sich kennengelernt hat und danach? Da war die Welt noch in Ordnung. Oder? Was genau war da anders als jetzt? Stress? Vielleicht ahst du dir beruflich ein zu hohes Ziel gesetzt und ihr habt euch unbewußt auseinander gelebt. Vielleicht war es wirklich nur ein Ausrutscher von ihr?
Natürlcih kann es auch sein, daß man sich damals (nach dem kennenlernen) verschätzt oder verstellt hat(nur die guten Seiten gezeigt hat) und dann kamen die Kinder, das Haus u.s.w.Viele sind sich danach so sicher mit ihren Partnern und gerade diesen Ehen sind meiner Meinung nach zum scheitern verurteilt.

Falls ihr beide euch noch liebt, dann überleg mal was es alles gibt,was man gemeinsam unternehmen kann. Zum Beispiel einen Tanzkurs, da kommt man sich wieder näher und lernt nette Leute kennen. Möglichkeiten gibt es immer. Die meisten nutzen sie nicht.

Hast du ihr in den ganzen Jahren deine Liebe gezeigt? Hast du ihr mal gesagt, daß sie eine tolle Frau ist und du sie sehr vermißt wenn du unterwegs bist? Manche Menschen wurden schon in der Kindheit vernachlässigt und wenn sie dann auch noch in der Ehe vernachlässigt werden dann suchen sie sich andere Menschen als Ersatz.

Viel Glück! Es ist nicht immer das ENDE, wenn man den richtigen Weg sucht und findet.

deseree

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 10:20

Hallo "Nerd"
zunächst mal tut es mir Leid, dass Deine Frau eine Affäre hat. Die hat sie aber ganz bestimmt nicht nur einfach so. Ich bin der Auffassung, dass Nichts auf dieser Welt nur einfach so passiert.

Nun kannst Du ja gerne Stunden- und Tagelang vor dem PC sitzen, Dich mit Leute aus dem Forum austauschen und Johanniskrauttee trinken. Ob Dich das weiterbringt, sei dahin gestellt. Ganz ehrlich würde ich Dir raten, an einem ruhigen Abend mit Deiner Frau zu sprechen. Denn einfach still zu halten, den Kopf in den Sand zu stecken bzw. die Sache "auszusitzen" (vielleicht sitzt Du da lange!) wird Dich mürbe machen. Und wenn sich die Wut so richtig schön aufstaut, passieren so manches Mal unschöne Sachen.

Weisst Du, ich bin auch fremd gegangen. Mein Mann hat gearbeitet wie ein Stier (gebracht hats nichts), hatte NIE, wirklich NIE Zeit für die Familie, Wochenends wurde ausgeschlafen, und ich war nach 15-jähriger Berufstätigkeit mit einem superanstrengenden Kind an das wunderschöne Zuhause gekettet. Agressionen waren an der Tagesordnung, es hat wirklich NICHTS gepasst. Nach endlosen Gesprächen und dem Vorschlag meinerseits, eine Paartherapie zu machen (die mein Mann verweigerte mit dem Hinweis: "für so einen Scheiss habe ich keine Zeit") habe ich absolut dichtgemacht und mir einen Lover gesucht. Ich habe dies meinem Mann erzählt, Lügen gibts bei mir nicht.

Plötzlich ist er aufgewacht. Ein fremder Mann an den Titten seiner Frau, die ist auch noch verliebt!, was ist, wenn sie sich scheiden lässt. Es kamen Drohungen seinerseits:
1. "Ich werde Dir das KInd wegnehmen, Du bist eh psychisch krank"
2. "Nein, ich werde Dir das KInd nicht wegnehmen, ich will, dass Du alleinerziehend bist und keine Kohle hast".
Ich blieb unberührt und dann änderte er seine Taktik. Plötzlich wollte er auch eine Ehetherapie machen, denn schliesslich hätte man doch das "Projekt" Kind und der bräuchte doch schliesslich uns beide! Ach was? Echt? Jahrelang hat ihn das nicht interessiert, von Montag bis Sonntag arbeiten, schlafen, vorm PC sitzen, keinerlei Kontakte zur Aussenwelt, und nun, da alle Felle davon zu schwimmen drohen, will Mann sich ändern.

Sehr stark geändert hat er sich auch, als ich wieder arbeitete und Geld mit nach Hause brachte. Die Tatsache, allein für das Überleben einer Familie verantwortlich zu sein, hat ihm wohl nicht behagt, da war er schon froh, mir nur 3 Jahre lang monatlich 300 Euro Haushaltsgeld überwiesen haben zu müssen.

Ich bin immer noch mit meinem Mann zusammen, aber nur, weil ich mein Kind über alles liebe und ihm eine Familie erhalten will und weil ich sehr anpassungsfähig bin und mein eigenes Ding durchziehe.

Ich würde Dir also raten, sehr schnell das Gespräch zu suchen.

Gruss, Kiki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 17:09
In Antwort auf sana_12949330

Hallo "Nerd"
zunächst mal tut es mir Leid, dass Deine Frau eine Affäre hat. Die hat sie aber ganz bestimmt nicht nur einfach so. Ich bin der Auffassung, dass Nichts auf dieser Welt nur einfach so passiert.

Nun kannst Du ja gerne Stunden- und Tagelang vor dem PC sitzen, Dich mit Leute aus dem Forum austauschen und Johanniskrauttee trinken. Ob Dich das weiterbringt, sei dahin gestellt. Ganz ehrlich würde ich Dir raten, an einem ruhigen Abend mit Deiner Frau zu sprechen. Denn einfach still zu halten, den Kopf in den Sand zu stecken bzw. die Sache "auszusitzen" (vielleicht sitzt Du da lange!) wird Dich mürbe machen. Und wenn sich die Wut so richtig schön aufstaut, passieren so manches Mal unschöne Sachen.

Weisst Du, ich bin auch fremd gegangen. Mein Mann hat gearbeitet wie ein Stier (gebracht hats nichts), hatte NIE, wirklich NIE Zeit für die Familie, Wochenends wurde ausgeschlafen, und ich war nach 15-jähriger Berufstätigkeit mit einem superanstrengenden Kind an das wunderschöne Zuhause gekettet. Agressionen waren an der Tagesordnung, es hat wirklich NICHTS gepasst. Nach endlosen Gesprächen und dem Vorschlag meinerseits, eine Paartherapie zu machen (die mein Mann verweigerte mit dem Hinweis: "für so einen Scheiss habe ich keine Zeit") habe ich absolut dichtgemacht und mir einen Lover gesucht. Ich habe dies meinem Mann erzählt, Lügen gibts bei mir nicht.

Plötzlich ist er aufgewacht. Ein fremder Mann an den Titten seiner Frau, die ist auch noch verliebt!, was ist, wenn sie sich scheiden lässt. Es kamen Drohungen seinerseits:
1. "Ich werde Dir das KInd wegnehmen, Du bist eh psychisch krank"
2. "Nein, ich werde Dir das KInd nicht wegnehmen, ich will, dass Du alleinerziehend bist und keine Kohle hast".
Ich blieb unberührt und dann änderte er seine Taktik. Plötzlich wollte er auch eine Ehetherapie machen, denn schliesslich hätte man doch das "Projekt" Kind und der bräuchte doch schliesslich uns beide! Ach was? Echt? Jahrelang hat ihn das nicht interessiert, von Montag bis Sonntag arbeiten, schlafen, vorm PC sitzen, keinerlei Kontakte zur Aussenwelt, und nun, da alle Felle davon zu schwimmen drohen, will Mann sich ändern.

Sehr stark geändert hat er sich auch, als ich wieder arbeitete und Geld mit nach Hause brachte. Die Tatsache, allein für das Überleben einer Familie verantwortlich zu sein, hat ihm wohl nicht behagt, da war er schon froh, mir nur 3 Jahre lang monatlich 300 Euro Haushaltsgeld überwiesen haben zu müssen.

Ich bin immer noch mit meinem Mann zusammen, aber nur, weil ich mein Kind über alles liebe und ihm eine Familie erhalten will und weil ich sehr anpassungsfähig bin und mein eigenes Ding durchziehe.

Ich würde Dir also raten, sehr schnell das Gespräch zu suchen.

Gruss, Kiki

Hallo Kiki,
Du hast leider Recht. Deine Geschichte ist sehr, sehr ähnlich. Ich könnte sogar vermuten dass meine Frau sich den Namen Kiki gewählt hat und hier schreibt, aber sie hat mit Computer nichts am Hut.

Diese Entwicklung hat mit Sicherheit Gründe und ihre Berechtigung.
Ich habe mir diese Situation schon oft vorgestellt und habe versucht mich auf alle Möglichkeiten gedanklich vorzubereiten. Wir passen einfach überhaupt nicht zusammen. Ich lege z.B. viel Wert darauf Dinge so zu erzählen wie sie passiert sind, was natürlich recht langweilig ist. Meine Frau aber erzählt die gleiche Geschichte total übertrieben, falsch interpretiert und erfindet Sachen einfach dazu um sich selbst interessant zu machen und im guten Licht darzustellen. Sie lügt sich durch ihre Geschichten ohne die Konsequenzen zu ahnen. Die Beziehung ist und war zum Scheitern verurteilt. Wir waren uns dennoch treu und sind bis jetzt nicht fremd gegangen (glaube ich jedenfalls).

Das Erschreckende dabei ist aber meine Reaktion und die Qual. Ich hätte nie gedacht dass es so schlimm wird. Ich kann nicht schlafen und habe keine Lust zu Essen. Mein Magen dreht sich um. Meine Arbeit erledige ich nur Häppchenweise weil ich mich nicht konzentrieren kann.
Deshalb war meine Frage wie ich damit umgehen und mich beruhigen kann bevor ich Platze und unüberlegte Dinge mache.

Danke



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 17:13
In Antwort auf taavi_12306525

Ich wurde auch nach 25 Jahre ehe betrogen
Hallo Flintstone,
Ich habe es fast so wie Du erlebt,meine Frau hatte seit Februar 2007 ein Verhältnis mit einem Arbeitskollegen,ich habe es nur durch zufall rausgefunden und meine Frau direkt darauf angesprochen,sie hat mir alles gestanden.Obwohl unser Ehe eigentlich super gelaufen ist.
Wir haben zwei Kinder,ansonsten läuft auch alles Perfekt und trotzdem ist es passiert,wir haben über alles geredet,auch habe ich mit dem Typen gesprochen,der auch eine Familie hat.
Ich war wie gelähmt konnte nicht mehr schlafen habe von meinem Arzt Beruhigungsmittel bekommen,habe Ihm alles erzählt.Meine Frau bleibt bei mir,wir haben im Januar Silberhochzeit,ich liebe meine Frau ich würde sogar für sie Sterben,es dauert eine zeit bis du darüber hinweg bist wenn du deine Frau Liebst dann kämpfe um Sie es lohnt sich.Vergessen kann man es nicht aber verzeihen.Ich kämpfe immer noch aber es lohnt sich glaub mir.
Vor allen Dingen mußt Du mit deiner Frau darüber reden das ist sehr wichtig!!!!!!!!
Nur so kann man einen Neuanfang wagen wenn Ihr es beide möchtet.

Gruß jogger5



Jogger5
Es freut mich, dass Du ein Happy End erfahren hast.
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 18:10
In Antwort auf marcel_12135856

Hallo Kiki,
Du hast leider Recht. Deine Geschichte ist sehr, sehr ähnlich. Ich könnte sogar vermuten dass meine Frau sich den Namen Kiki gewählt hat und hier schreibt, aber sie hat mit Computer nichts am Hut.

Diese Entwicklung hat mit Sicherheit Gründe und ihre Berechtigung.
Ich habe mir diese Situation schon oft vorgestellt und habe versucht mich auf alle Möglichkeiten gedanklich vorzubereiten. Wir passen einfach überhaupt nicht zusammen. Ich lege z.B. viel Wert darauf Dinge so zu erzählen wie sie passiert sind, was natürlich recht langweilig ist. Meine Frau aber erzählt die gleiche Geschichte total übertrieben, falsch interpretiert und erfindet Sachen einfach dazu um sich selbst interessant zu machen und im guten Licht darzustellen. Sie lügt sich durch ihre Geschichten ohne die Konsequenzen zu ahnen. Die Beziehung ist und war zum Scheitern verurteilt. Wir waren uns dennoch treu und sind bis jetzt nicht fremd gegangen (glaube ich jedenfalls).

Das Erschreckende dabei ist aber meine Reaktion und die Qual. Ich hätte nie gedacht dass es so schlimm wird. Ich kann nicht schlafen und habe keine Lust zu Essen. Mein Magen dreht sich um. Meine Arbeit erledige ich nur Häppchenweise weil ich mich nicht konzentrieren kann.
Deshalb war meine Frage wie ich damit umgehen und mich beruhigen kann bevor ich Platze und unüberlegte Dinge mache.

Danke



Hallo Flintstone..
...nee, ich bin nicht Deine Frau und mit Computer habe ich auch nichts am Hut, kann ihn zwar bedienen, aber das wars auch schon. Der PC-Freak ist mein Mann und das Tag und Nacht. Und glaube mir, manchmal war ich kurz davor zu sagen: Na dann heirate doch Deinen Computer! Und vögeln kannst Du ihn auch gleich, obwohl, DAFÜR hatte er immer Zeit, vorzugsweise zwischen 3 und 5 Uhr morgens, wenn der gnä Herr ins Bett wankte. Das war und ist mir nicht genug. Wir hatten auch finanzielle Probleme und einen entsetzliche Wohnsituation, und das, obwohl mein Mann gearbeitet hat, bis ihm die Ohren geraucht haben.

Nein, speziell die Elternzeit war für mich der reinste Horror. Seitdem kriege ich Pickel, wenn ich dieses Wort höre. Kein Geld, ein Baby, das nur schrie, keine Kontakte zu anderen Müttern, und einen Mann der glaubt, er erwiese einem eine Gnade, wenn er 300 Euro im Monat auf den Tisch legt und das wars dann. Die Sprüche, die ich mir anhören musste, das kann man nicht erzählen, das ist derart unter der Gürtellinie! Das Leben lief für ihn exakt so weiter wie vor der Geburt, Du hättest mich sehen sollen, wie alleine und verlassen ich jedes Wochenende alleine durch die Gegend lief, Ausflüge machte, um mich herum lauter glückliche Paare, bei denen scheinbar alles bingo war.
Erst nach einiger Zeit bekam ich heraus, dass es in anderen Ehen mitnichten besser läuft. Ich kenne nur berufstätige Mütter, die sich den Arsch aufreissen und der "Herr des Hauses" macht Sport, möchte in Ruhe seinen Kaffee trinken (mein Sohn ist 6, mein Mann ist in all den Jahren keine 5x früh aufgestanden und hat mich mal schlafen lassen), in Ruhe vorm Computer sitzen, in Ruhe TV kucken, in Ruhe essen. Aktivität zu dritt findet so gut wie nie statt. O-Ton: "Aua meine Bandscheibe, ich will mich lieber ausruhen! Du weisst doch, dass mir Bewegung weh tut!". Wow, was für ein Leben.
Kannst Du Dir vorstellen, dass ich auf diesen Mann einfach nicht mehr geil bin? Ich kriege schon das Kotzen wenn ich ihn morgens sehe. Und er sagt zu mir "Hey, wir vögeln gar nicht mehr! Ja ja, weil Du einfach deinen Kopf nicht freikriegst". Nein, nein, an ihm liegts natürlich nicht, eh klar.

Aber man hält durch, Projekt Kind, Du weisst ja. Waren übrigens wirklich die Worte meines Mannes. Als wäre Familie ein PROJEKT.

Fazit: Ich würde NIE NIE NIE mehr heiraten. NIE mehr.

Vielleicht ist bei Euch der Zug noch nicht abgefahren. Aber sei nicht überrascht, wenn es dann doch der Fall sein sollte. Bei Frauen ist das mit den Affären meist nämlich wirklich anders. Gefühle spielen da durchaus eine Rolle. Wenn der eigene Mann nicht will, dann sucht frau sich hal nen anderen.

Toitoitoi

Kiki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 23:36
In Antwort auf sana_12949330

Hallo Flintstone..
...nee, ich bin nicht Deine Frau und mit Computer habe ich auch nichts am Hut, kann ihn zwar bedienen, aber das wars auch schon. Der PC-Freak ist mein Mann und das Tag und Nacht. Und glaube mir, manchmal war ich kurz davor zu sagen: Na dann heirate doch Deinen Computer! Und vögeln kannst Du ihn auch gleich, obwohl, DAFÜR hatte er immer Zeit, vorzugsweise zwischen 3 und 5 Uhr morgens, wenn der gnä Herr ins Bett wankte. Das war und ist mir nicht genug. Wir hatten auch finanzielle Probleme und einen entsetzliche Wohnsituation, und das, obwohl mein Mann gearbeitet hat, bis ihm die Ohren geraucht haben.

Nein, speziell die Elternzeit war für mich der reinste Horror. Seitdem kriege ich Pickel, wenn ich dieses Wort höre. Kein Geld, ein Baby, das nur schrie, keine Kontakte zu anderen Müttern, und einen Mann der glaubt, er erwiese einem eine Gnade, wenn er 300 Euro im Monat auf den Tisch legt und das wars dann. Die Sprüche, die ich mir anhören musste, das kann man nicht erzählen, das ist derart unter der Gürtellinie! Das Leben lief für ihn exakt so weiter wie vor der Geburt, Du hättest mich sehen sollen, wie alleine und verlassen ich jedes Wochenende alleine durch die Gegend lief, Ausflüge machte, um mich herum lauter glückliche Paare, bei denen scheinbar alles bingo war.
Erst nach einiger Zeit bekam ich heraus, dass es in anderen Ehen mitnichten besser läuft. Ich kenne nur berufstätige Mütter, die sich den Arsch aufreissen und der "Herr des Hauses" macht Sport, möchte in Ruhe seinen Kaffee trinken (mein Sohn ist 6, mein Mann ist in all den Jahren keine 5x früh aufgestanden und hat mich mal schlafen lassen), in Ruhe vorm Computer sitzen, in Ruhe TV kucken, in Ruhe essen. Aktivität zu dritt findet so gut wie nie statt. O-Ton: "Aua meine Bandscheibe, ich will mich lieber ausruhen! Du weisst doch, dass mir Bewegung weh tut!". Wow, was für ein Leben.
Kannst Du Dir vorstellen, dass ich auf diesen Mann einfach nicht mehr geil bin? Ich kriege schon das Kotzen wenn ich ihn morgens sehe. Und er sagt zu mir "Hey, wir vögeln gar nicht mehr! Ja ja, weil Du einfach deinen Kopf nicht freikriegst". Nein, nein, an ihm liegts natürlich nicht, eh klar.

Aber man hält durch, Projekt Kind, Du weisst ja. Waren übrigens wirklich die Worte meines Mannes. Als wäre Familie ein PROJEKT.

Fazit: Ich würde NIE NIE NIE mehr heiraten. NIE mehr.

Vielleicht ist bei Euch der Zug noch nicht abgefahren. Aber sei nicht überrascht, wenn es dann doch der Fall sein sollte. Bei Frauen ist das mit den Affären meist nämlich wirklich anders. Gefühle spielen da durchaus eine Rolle. Wenn der eigene Mann nicht will, dann sucht frau sich hal nen anderen.

Toitoitoi

Kiki

Das klingt überhaupt nicht gut.
Bist doch nicht meine Frau, denn so schlimm war ich nicht.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2007 um 0:11
In Antwort auf tasha_12072592

Überleg mal
was es sein könnte, daß deine Frau dich hintergeht?

Ich gebe jogger recht, du mußt unbedingt mit deiner Frau reden.
Du warst oft auf Geschäftsreisen, sind dir da schon Veränderungen aufgefallen? Ich weiß, daß es kein Grund ist und auch nicht damit zu entschuldigen wenn deine Frau sich vernachlässigt gefühlt hat, weil du viel unterwegs warst, schließlich ist es dein Job.
Es passiert aber leider häufig, nur in den meisten Fällen die ich kenne, suchen sich die Männer eine Geliebte.

Mir fällt gerade ein Fall ein, der deinem vielleicht ähnelt. Ist lange her: Die Freundin von meiner Ma, verheiratet mit einem Kapitän der viel auf Reisen war. Sie hat ihn sehr geliebt und genauso sehr vermißt. Irgendwann hat sie sich gesucht was ihr fehlt, aber sie hat immer nur ihren Mann geliebt. Sie hatte auch immer nur kurze Männerbekanntschaften.
Heute lebt sie alleine und will keinen Mann mehr, ihr Mann ist damals (viel zu früh) an Herzversagen gestorben. Sie hat zwischenzeitlich Männer kennengelernt, wollte aber nie wieder einen Lebenspartner.
Es ist schwer wenn man betrogen wird und meistens (nicht immer) gibt es Gründe die besprochen werden müssen.
Du schreibst, daß viele Ehen Schauspielehen sind, da gebe ich dir Recht, aber was war an dem Tag wo man sich kennengelernt hat und danach? Da war die Welt noch in Ordnung. Oder? Was genau war da anders als jetzt? Stress? Vielleicht ahst du dir beruflich ein zu hohes Ziel gesetzt und ihr habt euch unbewußt auseinander gelebt. Vielleicht war es wirklich nur ein Ausrutscher von ihr?
Natürlcih kann es auch sein, daß man sich damals (nach dem kennenlernen) verschätzt oder verstellt hat(nur die guten Seiten gezeigt hat) und dann kamen die Kinder, das Haus u.s.w.Viele sind sich danach so sicher mit ihren Partnern und gerade diesen Ehen sind meiner Meinung nach zum scheitern verurteilt.

Falls ihr beide euch noch liebt, dann überleg mal was es alles gibt,was man gemeinsam unternehmen kann. Zum Beispiel einen Tanzkurs, da kommt man sich wieder näher und lernt nette Leute kennen. Möglichkeiten gibt es immer. Die meisten nutzen sie nicht.

Hast du ihr in den ganzen Jahren deine Liebe gezeigt? Hast du ihr mal gesagt, daß sie eine tolle Frau ist und du sie sehr vermißt wenn du unterwegs bist? Manche Menschen wurden schon in der Kindheit vernachlässigt und wenn sie dann auch noch in der Ehe vernachlässigt werden dann suchen sie sich andere Menschen als Ersatz.

Viel Glück! Es ist nicht immer das ENDE, wenn man den richtigen Weg sucht und findet.

deseree

Hallo Deseree,
Was Du schreibst ist richtig. Ich glaube aber dass Liebesgeschichten leider nur Extreme aufweist. Anfangs die glückliche hoch euphorische Phase in der viele sich selbst und ihre Persönlichkeit verlieren um dem heiligen Geist des Partners zu huligen (fast wie eine Opferung). Ich habe dadurch schon einige Freunde verloren, weil sie alles aus Liebe aufgegeben haben und sich assimilieren lassen. Dann verliert die Droge Liebe ihre Wirkung und jeder möchte langsam aber sicher ein eigenes Leben zurück haben und alles entwickelt sich zum Gegenteil.

Beruflichen Stress gibt es immer und die Ziele waren auch hoch. Vor den Zielen stehen aber die Träume, die Mann und Frau verwirklichen wollen. Es gibt aber leider keinen anderen Weg als harte Arbeit, außer ein wohlhabendes Elternhaus oder ein Lottogewinn.
Komplimente und nette Worte gab es oft. Sie hatte auch jede Art von Freiheit (was mir anscheinend zum Verhängnis wurde), denn übertriebene Eifersucht kann auch das Gegenteil bewirken und ist sehr störend. Sie hatte mein Vertrauen. Ich glaube jetzt dass die Bedürfnisse stark steigen wenn sie befriedigt werden, es fängt mit Komplimenten und Worten an. Dann kommen Geschenke und Bedürfnisse die immer teurer werden. Der Lebensstandard steigt, also muss auch das Einkommen steigen. Das ist ein Teufelskreis.

Ich verstehe selbst einfach nicht warum ich auf diese Geschichte so allergisch reagiere und es mich so hart trifft, denn da ist eigentlich nicht mehr viel übrig.
Jeder der das Scheusal wirklich kennt und alle Seiten erfahren hat, würde einen großen Bogen um sie machen.
Ich sollte mich eigentlich freuen und erleichtert sein, aber ich fühle mich wie ein Aschenbecher.

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2007 um 2:23
In Antwort auf vena_11880019

...
Hast du schon mal daran gedacht, zu einer Beratungsstelle zu gehen und über die verahnten Umstände, die du hier andeutest, zu reden?

Ich gebe dir Recht, daß mit Freunden zu reden oft keine gute Idee ist. Manche Freunde sind hilfreich, aber oft kommen dann solche Kommentare wie "das habe ich gleich geahnt" oder "die paßt sowieso nicht zu dir - sei froh, daß es vorbei ist".

Daher hatte ich die Idee mit der Beratungsstelle.

Beratungsstelle
Ist eine gute Idee, aber zu spät.
In allen Gesprächen mit Aussenstehenden (Freunde usw.)hat sie ihre Interpretation verkauft und die Leute auf ihre Seite gezogen, sodass ich immer im Regen stand. Sie würde niemals eine objektive Meinung einer Beratungsstelle anerkennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2007 um 11:01
In Antwort auf marcel_12135856

Hallo Deseree,
Was Du schreibst ist richtig. Ich glaube aber dass Liebesgeschichten leider nur Extreme aufweist. Anfangs die glückliche hoch euphorische Phase in der viele sich selbst und ihre Persönlichkeit verlieren um dem heiligen Geist des Partners zu huligen (fast wie eine Opferung). Ich habe dadurch schon einige Freunde verloren, weil sie alles aus Liebe aufgegeben haben und sich assimilieren lassen. Dann verliert die Droge Liebe ihre Wirkung und jeder möchte langsam aber sicher ein eigenes Leben zurück haben und alles entwickelt sich zum Gegenteil.

Beruflichen Stress gibt es immer und die Ziele waren auch hoch. Vor den Zielen stehen aber die Träume, die Mann und Frau verwirklichen wollen. Es gibt aber leider keinen anderen Weg als harte Arbeit, außer ein wohlhabendes Elternhaus oder ein Lottogewinn.
Komplimente und nette Worte gab es oft. Sie hatte auch jede Art von Freiheit (was mir anscheinend zum Verhängnis wurde), denn übertriebene Eifersucht kann auch das Gegenteil bewirken und ist sehr störend. Sie hatte mein Vertrauen. Ich glaube jetzt dass die Bedürfnisse stark steigen wenn sie befriedigt werden, es fängt mit Komplimenten und Worten an. Dann kommen Geschenke und Bedürfnisse die immer teurer werden. Der Lebensstandard steigt, also muss auch das Einkommen steigen. Das ist ein Teufelskreis.

Ich verstehe selbst einfach nicht warum ich auf diese Geschichte so allergisch reagiere und es mich so hart trifft, denn da ist eigentlich nicht mehr viel übrig.
Jeder der das Scheusal wirklich kennt und alle Seiten erfahren hat, würde einen großen Bogen um sie machen.
Ich sollte mich eigentlich freuen und erleichtert sein, aber ich fühle mich wie ein Aschenbecher.

Danke

Hallo flintstone
Vielleicht braucht du einfach mal ne Pause zum nachdenken.
Manchmal ragiert man zu Anfang über.

Du hast Recht, es ist schlimm was so abläuft und die Ansprüche werden immer größer. Zu Anfang freut man sich über ein altes gebrauchtes Sofa und daß man überhaupt zusammen leben kann und dann???
Alle wollen immer mehr und das ist wohl eins mit der größten Probleme.

Ich wünsch dir, daß du deinen für dich richtigen Weg findest.

LG deseree

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2007 um 18:01

@flintstone11
Hallo,

betrogen zu werden verursacht Schmerz, Leid und löst oft ein Gefühl der Ohnmacht aus, mit diesen üblen Begleiterscheinungen muss fast jeder Betrogene leben. Die Frage ist allerdings, wie lange muss ein Betrogener darunter leiden. Auf Deine persönliche Situation will ich an dieser Stelle gar nicht eingehen, weil es unzählige Gründe gibt, die einen Partner zur Untreue veranlassen, wobei sich im Ergebnis immer die gleiche Situation darstellt.

Also was kann Dir helfen wieder aufs Gleis zu kommen?

Ausgangspunkt Deiner Überlegungen muss sein, dass Du Dir darüber bewusst wirst, dass jede gelebte Sekunde Deines Lebens der Vergangenheit angehört, Du kannst sie nicht noch einmal erleben. Ich will damit sagen, dass jeder Mensch, auch Du nur ein Leben hast und Du Dir zunächst die Frage stellen und beantworten musst, ob Du wirklich noch weitere Zeit Deines ohnehin kurzen Lebens, derart belastenden Einflüssen opfern willst.

Klar ist die Frage rein rhetorisch, sie soll auch nur als Basis dienen, Dir die Fragen nach Deiner zukünftigen Lebensgestaltung ehrlich zu beantworten.

Du solltest Dir also im ersten Schritt ein Konzept über DEINE ureigensten Lebensansprüche erstellen, im zweiten Schritt solltest Du Dir dann Klarheit darüber verschaffen, ob und wie die Fortsetzung Deiner Ehe auf Dauer damit in Einklang zu bringen ist.

Cool bleiben, wie Du schreibst, wegen Kind und Kegel, ist ganz sicher der falsche Weg, Deine aufgesetzte Abgeklärtheit wird auf Dauer nur dazu führen, dass Du mit Deinem Leben noch unzufriedener wirst, auch werden Dich Enttäuschung, Leid und Frust weiterhin begleiten.

Auf einen Nenner gebracht empfehle ich Dir, alle Entscheidungen immer unter Berücksichtung der Tatsache zu treffen, dass auch Du nur ein Leben hast und Du Dir selbst schuldig bist, Dir Dein Leben so lebenswert wie möglich zu gestalten. Du wirst dann ganz schnell die eingefahrenen Gleise verlassen und auf das richtige Gleis abbiegen.

VG
nienicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2007 um 21:04

Na du kommt logischerweise nur aufs Gleis,
wenn deine Frau alles tut, um dein vertrauen zurückzugewinnen.
hast du sie auf die Affäre angesprochen?
Erst mal müßtet ihr Euch ehrlich aussprechen - allerdings braucht der Betrüger auch Zeit, bis er sich öffnet. Oft haben gerade Frauen nicht mal ein schlechtes Gewissen, weil sie glauben, das Recht zu haben, weil sie sich vernachlässigt fühlten als Frau und Partnerin!
Wenn ihr Kinder habt, sollten die vielleicht mal ein WE zu Oma und Opa oder so - dann reden.
Ansonsten ist eine Trennung-vielleicht auch nur vorübergehend besser.
Ist mit Kindern aber schwieriger.
Allerdings leiden Kinder nicht so sehr unter einer Trennung, wenn man ehrlich zu ihnen ist, sie sich nicht zwischen mama und Papa entscheiden müssen und man nicht schlecht vor den Kiddies über den Ex-Partner redet!

Ach ja - so ein prozeß, bis alles wieder gut ist dauert Jaaahre!

Bei mir sind es jetzt schon 3 Jahre und nix ist gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 23:17
In Antwort auf simin_12183478

Na du kommt logischerweise nur aufs Gleis,
wenn deine Frau alles tut, um dein vertrauen zurückzugewinnen.
hast du sie auf die Affäre angesprochen?
Erst mal müßtet ihr Euch ehrlich aussprechen - allerdings braucht der Betrüger auch Zeit, bis er sich öffnet. Oft haben gerade Frauen nicht mal ein schlechtes Gewissen, weil sie glauben, das Recht zu haben, weil sie sich vernachlässigt fühlten als Frau und Partnerin!
Wenn ihr Kinder habt, sollten die vielleicht mal ein WE zu Oma und Opa oder so - dann reden.
Ansonsten ist eine Trennung-vielleicht auch nur vorübergehend besser.
Ist mit Kindern aber schwieriger.
Allerdings leiden Kinder nicht so sehr unter einer Trennung, wenn man ehrlich zu ihnen ist, sie sich nicht zwischen mama und Papa entscheiden müssen und man nicht schlecht vor den Kiddies über den Ex-Partner redet!

Ach ja - so ein prozeß, bis alles wieder gut ist dauert Jaaahre!

Bei mir sind es jetzt schon 3 Jahre und nix ist gut!

Aufs Gleis kommen...
Danke für den Beitrag.
Ich habe es versucht anzusprechen, mit dem Resultat, dass alles abgestritten wird und ich als verrückt verkauft werde. Sie ist eine verlogene Intrigantin und ich habe wirklich keine Lust dieses Niveau zu fördern, indem ich versuche ihr handfeste Beweise oder so was unter die Nase zu reiben. Ich versuche mich zu sammeln, ordentlich nachzudenken und mich darüber zu freuen, dass ist das Mistvieh demnächst endgültig los bin. Klappt aber noch nicht so gut.

Vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 3:50

Hallo Uwe hier.
Hallo dasselbe war bei mir auch nicht nur einmal, sondern mehrfach schon ich hasse die Frau bei uns gibt es keine mehr sie ist dadurch ausgestorben die Liebe. Ich habe sie zweimal erwischt und so usw die
Frau wird irgendwann die Strafe dafuer kriegen. enschuldigung das ich mich kurz befasse. Jetzt zu dir lass dich auf keinen fall jetzt den Kopf senken,STARK bleiben sie fertig machen sie Eifersuechtig machen. Baue dir ein neues Leben mit einer Treuen Frau.bei mir sind auch noch Kinder die nicht von mir sind 2Kinder sind nicht von mir,
das habe ich auch noch spaeter rausbekommen.Ich werde mir ein neues
Leben anschaffen mit einer neuen Frau
Und du ich wuensch dir alles Gute dieser Welt das du STARK bleibst und was neues findest.
Ich wuensche dir trozdem Frohe Weihnachten und ein glückliches neues schoenes Jahr 2008.
MFG Uwe Stanis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 13:58
In Antwort auf erdem_12921151

Hallo Uwe hier.
Hallo dasselbe war bei mir auch nicht nur einmal, sondern mehrfach schon ich hasse die Frau bei uns gibt es keine mehr sie ist dadurch ausgestorben die Liebe. Ich habe sie zweimal erwischt und so usw die
Frau wird irgendwann die Strafe dafuer kriegen. enschuldigung das ich mich kurz befasse. Jetzt zu dir lass dich auf keinen fall jetzt den Kopf senken,STARK bleiben sie fertig machen sie Eifersuechtig machen. Baue dir ein neues Leben mit einer Treuen Frau.bei mir sind auch noch Kinder die nicht von mir sind 2Kinder sind nicht von mir,
das habe ich auch noch spaeter rausbekommen.Ich werde mir ein neues
Leben anschaffen mit einer neuen Frau
Und du ich wuensch dir alles Gute dieser Welt das du STARK bleibst und was neues findest.
Ich wuensche dir trozdem Frohe Weihnachten und ein glückliches neues schoenes Jahr 2008.
MFG Uwe Stanis

Mensch Uwe...
das ist echt hart. Sie hast Du das durchgestanden ?
Ich danke für Deine Tipps.

Bis dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper