Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich wäre sogerne - - - so vieles...

Ich wäre sogerne - - - so vieles...

5. Juni 2010 um 19:18

Guten Tag,

ich bin bald 30 und mein Freund möchte zusammenzeiehn. Alles gut und schön. Doch ich wäre gerne - nicht ich - oft jemand andres.

Zum einen bin ich eine einfache Frau und kann mich glücklich schätzen so nen netten Mann zu bekommen. Ein Haus mit Garten, Familie - zusammensein bis ins hohe Alter - mein Traum!!!!!!!

aber da ist noch ein anderer Traum. Von der Frau die Auswandert nach Afrika, dort ein hartes und karges Leben führt zwischen Elefanten, Tieren etc. und mithilft die Qualität des lebens dort zu verbessern und die Tiere im Naturpark zu retten. - mein Traum!!!!!

und dann noch der von der erfolgreichen Buissinessfrau welche ein Geschäft leitest und cool im schnittigen Kabrio durch die Großstadt brause. Bei Sitzungen vorne stehe und mein Ding durchziehe. Geld verdiene und unabhängig Lebe von Mann und ohne Kinder - mein Traum!!!!!!

Wenn ich mich nun für meinen Freund entschließe und mit ihm zusammen ziehe - dann kann ich all meine anderen Träume vergessen und lebe nur mehr diesen einen! Sagt jetzt nicht dass ich alles andere auch noch erreichen kann. Klar ist dass ich nur EINEN Traum in meinem Leben leben kann! Dazu kommen noch die 1000 kleinen Träume - ja, diese vielleicht kann ich neben bei verwirklichen!

Wie geht es auch mit solchen Entscheidungen. Oder denkt ihr da nicht darüber nach?

Mehr lesen

5. Juni 2010 um 19:39

Wer solche
Träume hart, braucht keinen Mann! Im Gegenteil, er sollte sich an keinen binden. Und sein Leben selbst bestimmen. Kannst du das? Willst du das? Oder möchtest du nur träumen?? Das machen wir nämlich alle. Aber die wenigsten Menschen haben den Mut, ihre Träume wirklich umzusetzen.

Meine kleine Schwester ist nämlich so ein Typ: egal, wie sehr sie einen Mann liebte - sie entschloss sich immer für IHR Leben. Trotz Freund, ging sie nach Barcelona, nach Indien, zog beruflich nach Süddeutschland, kam zurück nach NRW und studiert heute in der Schweiz.
Sie hat es begriffen: Mäner kommen und gehen, aber das eigene Leben ist eben einmalig, so, wie die Chancen & Gelegenheiten. Und je jünger man ist, desto einfacher ist es, sich anzupassen und umzudenken.

Träumen kannst du viel - wenn du es erreichen möchtest, kümmere dich darum. Informier dich über Projekte, mach Nägel mit Köpfen. Aber jammere nicht grundsätzlich herum, nur weil du Träume hast, die du eh nicht verwirklichst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2010 um 19:58

Wie?
Wie soll ich denn je wissen welcher der richtige Traum ist?
Egal wie ich mich etscheide - einer, mehrere bleiben auf der Strecke!
Ich kann nicht gleichzeitig den Traum von Familie/Kindern verwirklichen und im Afriskanischen Busch umherstreifen... jetzt mal überspitzt ausgedrückt.

Die vorstellung 1 Traum zu leben und die anderen nie zu erreichen zerreist mir das Herz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2010 um 20:09


Also...ich würde erstmal mit meinem Freund zusammenziehen.
DANN würde ich einen 3-Wöchigen Urlaub in Afrika buchen...keine Safari...sondern so karg und arm wie möglich wohnen.
Dann hast du wenigstens eine Vorstellung davon,was dich erwarten KÖNNTE.Auch in deinem Urlaub als Entwicklungshelfer zum Ensatz zu kommen ist möglich...
Cabrios kann man leihen...schicke Kostüme kann man kaufen...auch die Buisnessfrau kann man "nachspielen"
Um rauszufinden,das du VOR anderen stehen und überhaupt REDEN kannst,würde ich dir mal empfehlen,eine Rede bei einer Hochzeit zu halten...daran scheitern nämlich schon viele
Also eigentlich möchte ich dir damit sagen,das viele Träume sich auch im Kleinen realisieren lassen...das EINE schliesst doch nicht unbedingt das ANDERE aus...
Und nur weil man eine Beziehung hat,darf man trotzdem Träume haben...und wenn dein Partner dich bei dem einen oder anderen Traum unterstützt,umso besser

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 9:28
In Antwort auf werbegeschenk

Wer solche
Träume hart, braucht keinen Mann! Im Gegenteil, er sollte sich an keinen binden. Und sein Leben selbst bestimmen. Kannst du das? Willst du das? Oder möchtest du nur träumen?? Das machen wir nämlich alle. Aber die wenigsten Menschen haben den Mut, ihre Träume wirklich umzusetzen.

Meine kleine Schwester ist nämlich so ein Typ: egal, wie sehr sie einen Mann liebte - sie entschloss sich immer für IHR Leben. Trotz Freund, ging sie nach Barcelona, nach Indien, zog beruflich nach Süddeutschland, kam zurück nach NRW und studiert heute in der Schweiz.
Sie hat es begriffen: Mäner kommen und gehen, aber das eigene Leben ist eben einmalig, so, wie die Chancen & Gelegenheiten. Und je jünger man ist, desto einfacher ist es, sich anzupassen und umzudenken.

Träumen kannst du viel - wenn du es erreichen möchtest, kümmere dich darum. Informier dich über Projekte, mach Nägel mit Köpfen. Aber jammere nicht grundsätzlich herum, nur weil du Träume hast, die du eh nicht verwirklichst.

...
Man kann nicht immer alles haben im leben, oftmals muss man sich zwischen vielen dingen entscheiden, jedoch sollte man seine entscheidung hinterher nicht bereuen.

aber du solltest vielleicht auch an deinen mann denken, er wird sicher sehr verletzt sein, wenn er weiss, dass du dir nicht sicher bist, ob du dein restliches leben mit ihm oder afrika teilen sollst.... und ich meine, träume hat man nicht erst seit gestern....

wieso plant ihr denn nicht zusammen eine ausreise nach afrika? und ich meine, afrika.... da is nichts mit hier und da toll duschen und das wasser aus der leitung trinken oder so.
viele standards die man hier gewohnt ist, sind da luxus

geh doch erstmal ein jahr dahin und halte dich mit kleinen jobs dort über wasser, klein anfangen musst du auch wenn du dort hinziehst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 9:45

Lach
Ich kann dich soooo gut verstehen. Ja man muss sich irgendwann für einen Lebensweg entscheiden, mann kann nicht auf allen gleichzeitig laufen, es sei denn du wärst Tausendfüßer und die Wege nicht sehr weit auseinander.

Du liebst deinen Freund, kannst dir eine Familie mit ihm vorstellen? Dann würde ich mir für Hauptraum Nr.1 entscheiden und die anderen hintenanstellen und von ihnen nur so viel wie möglich auf Lebensweg Nr.1 realisieren.
Was fasziniert dich so am Afrika-Traum? Das Land? Dann macht Urlaube dort. Der Gedanke des Tierschutzes? Fang vor deiner Haustür an und mache HIER etwas. Da gibt es auch viele schützenswerte Dinge und du hinterläßt deinen eigenen Kindern eine bessere Heimat.
Was fasziniert dich am Buisnesstraum so? Überleg dir auch hier, welche kleinen Teile du davon einbauen kannst, wenn du Haupttraum Nr. 1 lebst. Schnittiges Auto? Oder der Wunsch Verantwortung zu tragen und dafür Anerkennung zu bekommen? Was davon kannst du wie erreichen?

Und damit viel Glück auf deinem Weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 9:57

Tja ich denke
nmal, Du hast, wie jeder andere auch, von manchen Dingen eine falsche, bzw. ganz andere Vorstellung, als sie wirklich sind. Z.B. die Geschäftsfrau. Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber so wie ich Dich jetzt aus Deinen Zeilen hier "kennenlerne", bist Du nicht der Typ dafür. Wie sky schon sagt, ist ein Punkt dabei, daß man...besser gesagt Frau sehr sehr selbstbewußt sein muß, frei reden können und sich gegen andere, vor allem Männer durchsetzen muß. Schicke Kleidung und Cabrio hin oder her...Du siehst wahrscheinlich nur die Äußerlichkeiten, die dieser traum mitsich bringt. Den Stress, den Ärger den solche Menshcen hinter den Kullissen durchmachen, siehst Du nicht, auch nicht, wieviele es nicht bis zum Cabrio schaffen. Was ich sagen will ist, daß Du Deine Träume genauer anschauen solltest, nicht nur so oberflächlich betrachten darfst. Alles hat 2 Seiten und Du mußt abwägen, ob Du auch bereit bist, jeweils BEIDE Seiten zu akzeptieren.Klar sind viele Träume schön, aber man muß auch der Typ dafür sein, sonst scheitert man udn fühlt sich unwohl dabei.
Mir fällt auch auf, daß es Dir schwer fällt, Dich für etwas zu entscheiden, egal was Du auch tust, Du zweifelst immer, ob nicht doch das andere besser ist. So ist aber das Leben, es gibt so vieles, aber wichtig ist es, sich für etwas zu entscheiden. Je größer die Auswahl, umso schwieriger ist dies. Ich mache es immer an einem ganz einfachen Beispiel fest. Wenn man seine Wohnung renoviert, fällt die Enstcheidung für eine bestimmte Tapete sehr elicht, wenn man 10 Sorten zur Auswahl hat.....doch sobald 10 dicke Musterkataloge vor einem liegen, weiß m,an gar nicht mehr, welche Tapete man nun nehmen soll....man ist ziwschen vielen schönen hin und hergerissen. Doch wenn man keine Enstcheidung trifft, bleiben die Zimmer, wie sie sind. Man muß sich entscheiden udn wenn man es getan hat, darf man nicht grübeln, ob die andere Tapte nicht doch besser wäre, denn dann hätte man keine Freude an der, die man sich ausgesucht hat. Schau mehr auf das, was Du hast udn nicht immer auf das, was Du nicht hast, denn sonst weißt Du das nie zu würdigen und zu schätzen, was Du hast udn kannst...kannst es nie richtig genießen,weil Deine Gedanken immer bei dem sind, was noch sein könnte.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 10:10

Nun
du schreibst, du bist bald 30, was hast du denn bisher gemacht, um deine Träume zu verwirklichen?

Denn man kann Träume immer nur dann leben, wenn man auch irgendwann beginnt, sie in Angriff zu nehmen.

Wenn man "nur" träumt aber davon nichts macht oder versucht, bleibt es beim träumen.
Wenn man Lebensträume hat, muß man auch etwas dafür tun und kann nicht warten bis andere einem die Träume erfüllen oder sie von ganz allein passieren.
Träume haben kann man viele aber man muß selber etwas dafür tun!
Wenn man mit 30 noch nicht einmal weiß, was man will, sollte man sich überlegen ob die Träume vielleicht völlig überzogen sind, denn man hat bisher schließlich nichts dafür getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 11:20

Mal ein paar Fragen
Warst Du schon mal in Afrika? Was hast Du für eine Qualifikation, um in einem Nationalpark vor Ort vernünftige Arbeit zu leisten? Warum hast Du es bisher nicht gemacht?

Bloss von irgendeinem Quark zu träumen und dann noch latent unzufrieden zu sein, bringt Dich nicht weiter.
Mit dreissig hättest Du schon längst ein Afrika-Abenteuer erlebt haben können. Ich habe mit 30 schon eine Rucksack-Weltreise beendet.
Und warum sich Mann und Karriere auschliessen, habe ich jetzt auch nicht ganz begriffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen