Home / Forum / Liebe & Beziehung / ICH WAR UNTREU ICH ... !!!!

ICH WAR UNTREU ICH ... !!!!

3. Februar 2005 um 17:16

hi..ich habe ein Doppelleben geführt leider.. was ich jetzt aufrichtig bereue.. es ist nicht zu entschuldigen was ich getan habe. Ich habe zwei Männer gahabt eine Zeitlang.. konnte mich nie entscheiden.. irgendwie liebte ich beide.. klingt blöd.. ich weiß.. mittlerweile habe ich es geschafft mich von einem zu lösen.. und zwar von meiner Affäre.. meine Beziehung geht weiter und mein schlechtes Gewissen verfolgt mich Tag und Nacht.. ich war bereits 4 Jahre mit meinem Freund zusammen.. als ich einen anderen kennenlernte.. wir hatten viel Spaß zusammen.. ob sex oder einfach nur Kino usw.. wir haben uns gut verstanden ( meine Affäre wußte das ich einen freund habe)
ich habe mich dann immer wieder mit meiner Affäre getroffen bis irgendwann Gefühle mit ins Spiel kammen.. ich habe mich in meine Affäre verliebt und wußte keinen Ausweg.. ich liebte meinen Freund ja auch.. nur mir war nicht klar wen ich nun mehr leibte und mit wem ich nun den Rest meines Leben verbringen möchte... total egoistisch aber ich wollte keinen aufgeben..

Heute ist es nun so das ich mich von meiner Affäre getrennt habe.. mit vielen Tränen. Damit ich ihn aber nicht verletze habe ich ihm gesagt ich habe mich von beiden getrennt und will nun allein bleiben um über meine Gefühle im klaren zu werden. Ich ... . warum ich das nun wieder getan habe weiß ich nun selbst nicht. Könnte mich ohrfeigen.. komme aus den Lügen gar nicht mehr raus..

Ich bin jetz immernoch mit meinen Freund zusammen.. mittlerweile 7 jahre.. fast drei Jahre habe ich ein Doppelleben geführt.. und mein Freund weiß von nix.. er glaubt ich war ihm die ganzen 7 Jahre treu.. ich kanns nicht mehr aushalten.. am liebsten würde ich alles gestehen.. nur ich weiß das er mir nicht verzeiht.. und ich will ihn nicht verlieren. Was soll ich tun.. ich werde mit meinem scheiss Gewissen nicht fertig und bringe es nicht über meine lippen mal mit meinen Freund drüber zu reden und alles zu gestehen.. es ist der größte fehler meines Lebens gewesen mich auf eine Affäre einzulassen.. ich wünschte ich könnte es Rückgängig machen.. geht aber leider nicht.
Ich wollte jetzt auch keinen Mittleid.. ich weiß das ich einen Fehler gemacht habe der unverzeihlich ist. Würde es am liebsten aus meinem Leben löschen aber es wird mich wohl mein ganzes Leben verfolgen..ZURECHT!!


Mehr lesen

3. Februar 2005 um 17:30

Kann dich verstehen
Hallo xjohannax, ich kann dich gut verstehen, habe denselben mist mitgemacht, bloß nicht so lange, nur n halbes jahr. Aber es hat mir gereicht um zu wissen, dass ich so n scheiß nie wieder veranstalte.
Ich habe damals meinem freund alles gebeichtet und hatte glück, er hat mir verziehen und wir sind heute noch zusammen. War aber n harter weg: Er hatte irgendwie das gefühl, er könnte mich behandeln, wie es ihm spass macht, weil ich ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2005 um 17:35

Hi du
ich finde du solltest jetzt zu deinem Freund nichts mehr sagen wenn du so lange geschwiegen hast und nun genau weißt wo du hin gehörst dann bleibe da NUR frage ich mich können Menschen sich wirklich ändern? Ist es nicht so das der Spruch vielleicht stimmt "einmal untreu, immer untreu"? Ich denke da an die Gesxhichte weiter unten von Pummelchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2005 um 17:38

Beichten!
Ich werd jetzt dich jetzt nicht verurteilen,so wie du es beschreibst,siehst du es alles schon ein,was aber nichts an dem Sachverhalt ändert.

Ich denke dir bleibt nichts anderes übrig, und das weißt du glaube ich auch selber,es ihm zu beichten. Denn mit diesem Gewissen,welches dich jeden Tag aufs neue quält,wirst du über kurz oder lang nicht leben können.

Allerdings frage ich mich woher das Gewissen plötzlich,hast du es doch bestens geschafft, es anscheinend drei Jahre lang nicht hochkommen zu lassen.

Jedenfalls bist du erwachsen und hast dich selbst in diese Situaion manövriert und musst jetzt die Konsequenzen tragen.Sprich beichten und mit den Konsequenzen leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2005 um 19:19

Meine Meinung..
sorry, aber was Du getan hast ist scheisse, Du weisst es. Aber es ist passiert. - 'Versetzt Dich doch mal in die Lage Deines Freundes. Stell Dir vor, Du wärst an seiner Stelle und wüsstest von nix. Denkst jeden Tag:" oh ..toll..meine Frau ist treu und lieb usw."...Das wird irgendwann einen riesen Rumms machen. Lass Dir Zeit, bereite Dich gut vor und raus damit! Er wird wissen woran er ist und Du brauchst Dich nicht "rumplagen" damit. Natürlich sind die Konsequenzen krass, so oder so.
Wenn Du magst schreib:
luckystar66web.de

Viel Mut wünsch ich Dir.
LG
Diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2005 um 23:58

Vertrauen "mißbraucht"
in meinen Augen ist es keineswegs Verwerflich mit mehreren Menschen gleichzeitig intimen (sexuellen) Kontakt zu pflegen. Allerdings ist es nicht ehrlich und (von meinem Standpunkt aus gesehen) richtig, den Partner zu betrügen, sprich nicht einzuweihen und das Vertrauen auszunutzen.
Wenn aber Dein Partner Dich wirklich liebt, dann akzeptiert und nimmt er Dich mit all Deinen Eigenschaften wie Du bist.
Wenn Du also offen und ehrlich zu ihm bist, alles gestehst, wirst Du automatisch erkennen, ob Dein Partner Dich wirklich liebt. Allerdings wenn er Dich wirklich liebt, wird er trotzdem mit den Bekenntnissen zurechtkommen müssen, also darüber nachdenken wollen und ist das Vertrauen eurer Beziehung erstmal geschädigt.
Meiner Meinung nach ist also Dein Fehler nicht gewesen, einen weiteren sexuellen Kontakt zu pflegen, sondern daß Du Deinen Partner nicht darüber informiert hast.

Gruß, Gulliver

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2005 um 5:06

Sehe das so ähnlich wie Josef,
was soll Dir das jetzt noch bringen,die plötzliche Geständnisfreudigkeit?
Dein Gewissen erleichtern?
Beziehungsprobleme unnötig provozieren,die Du gerade noch abgebogen hast?
W o z u soll das gut sein?

Ok,Du warst untreu. Du bist sicherlich erwachsen genug,das abzuhaken,warum,wieso.
Meine weitgehenst glückliche Beziehung würde ich jedenfalls nicht mit unnötigen Geständnissen gefährden,weiss nicht,wie Dein Freund reagiert,es gibt auch grosszügige Männer,aber die sind selten....
Was die Notlüge angeht,dass Du jetzt alleine bist,was Du Deiner Affäre erzählt hattest,sehe ich nicht als soo verdammungswürdige Lüge an,wo kämen wir da hin ....
Kann sein,dass ich wieder mal Prügel beziehe,weil ich jetzt die WErtigkeit von Lügen in versch.Situationen in Frage stelle...aber das meine ich nicht.

Du hast so gehandelt,wie Du es für richtig erachtet hast. Und wir sind Menschen,Fehler passieren eben. Fürs Fremdgehen hattest Du sicher Gründe.
Versuch,diese unselige GEschichte abzuhaken und für Dich neu zu starten mit Deinem Freund.
Die Zeit wird für Dich arbeiten,und wenn Du das wirklich willst-ohne Geständnisse- wird das auch klappen.
Mach das Gewissen u.Kopfkino mit Dir selbst ab,die schnell voranschreitende Zeit wird Dir vergessen helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2005 um 9:37

Mache es mit deinem Gewissen selber aus !
Nachdem das ganze jetzte vorbei ist, behalte es für dich. Es würde eure Beziehung unheimlich belasten und evtl. zerstören. Ich weiß wovon ich rede, den ich wurde von meinem Mann ebenfalls betrogen. Ich hätte gewünscht, ich hätte es nie herausgefunden. Denn dann würde es mir, auch wenn es seit Monaten zurückliegt, jetzt bessergehen. Ich und unsere Beziehung leiden immer noch unheimlich daraunter. Und ich weiß nicht, ob die Beziehung eine Chance hat. Aber jeder muß es für sich selber entscheiden !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2005 um 11:45

Schwere Situation
Also meine Ansicht ist immer, dass wenn man einen Fehler begangen hat, dass man auch dazu stehen sollte. Und ich finde, dass solltest du hier auch. Denn dein Freund hat ein Recht auf die Wahrheit und ein Recht auf Ehrlichkeit. Du handels meines Erachtens total egoistisch. Wenn du diesen Fehler begangen hast, dann solltest du auch zu der Konsequenz stehen und vor allen Dingen ehrlich zu dir selbst sein.
Sag es ihm und werde mit der Konsequenz "Trennung" fertig. Das ist nunmal so, wenn man so einen riesen Scheiß baut, wie du ihn gebaut hast.

Ich kenne deinen Freund nicht, aber vielleicht wird er sich tatsächlich von dir trennen, weil er von dir drei Jahre belogen und betrogen wurde. Und das zu Recht.

Vielleicht hast du Glück und er kann es dir irgendwann verzeihen und ihr habt irgendwann nochmal eine Chance zusammen.

Alleine wirst du damit nicht fertig auf Dauer. Denn, du weißt, Lügen haben kurze Beine. Und nur weil er es in den drei Jahren nicht gemerkt hat, wird aber IMMER was zwischen euch stehen. Und meiner Meinung nach könnt ihr nur eine glückliche Beziehung führen, wenn ihr mit allem im Reinen seit.

Sei so fair und sag es ihm. Er hat ein RECHT darauf!

LG
STern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2005 um 9:48

Warum Beziehung?
Hallo.

Ich spare mir den Moralapostel und liefere auch keinen:
"Halt die Klappe, er wird schon nichts merken."-Satz.
Frage: Was willst Du von Deinem Freund?
Lebensabschnittsgefaehrte? Gemeinsam alt werden?
Wenn Du es ernst meinst, wird das Luegen mit der Zeit immer schwieriger. Das kleine Gewicht am Herzen wird zum Betonklotz und selbst wenn dein Freund die falsch verstandene Reinkarnation der buddistischen drei Affen ist und Du mit allen Wassern des Orients gewaschen bist, kennt Ihr (vertraut Ihr?) Euch irgendwann gut genung und es fliegt auf.
Liebe hatte fuer mich immer etwas von Deckung, Rueckzugsraum, Vertrauen. Wenn ich nun jeden Tag meine Fassade aufrecht halten muss, ist dieser Teil dahin.
Es wird unvollstaendig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2005 um 10:30

ICH WAR UNTREU ICH
beichte es nicht ! das bringt nichts. versuche dich wieder auf dich selber zu konzentrieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2005 um 14:48

Ist ja auch nicht jeder ...
so hochgradig sensibel wie Du, Herr Doktor

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen