Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich war Geliebte - ich bin so unglücklich- ist es aus?

Ich war Geliebte - ich bin so unglücklich- ist es aus?

24. April 2012 um 23:35 Letzte Antwort: 29. April 2012 um 14:22

Hallo ihr da draußen ,
Es ist mir eine unglaubliche Geschichte passiert. Ich weiss nicht mehr wo mir der Kopf steht und ich suche unbedingt Rat.
Vor ca. 3 Jahren hat mich in einem Portal ein sehr guter ehemaliger Bekannter wiedergefunden. Ich bin jetzt 40 Jahre alt und ich war vor genau 24 Jahren seine erste grosse Liebe. Wir haben eine tolle gemeinsame Zeit miteinander verbracht damals, teilten die gleichen Hobbys ( Fußball ) und wir sind uns damals auch näher gekommen, jedoch waren wir nie fest zusammen....wir haben uns dann aus den Augen verloren weil ich mit seinem damaligen besten Freund zusammen gekommen bin.
Ich habe mit meinen 16 Jahren nicht mal gewusst wie doll er doch in mich verliebt war, er hat danach lange Zeit gebraucht um mich vergessen zu können und irgendwie tat er es wohl nie so ganz.( seine Aussage )
Jedenfalls hat er dann nach ca. 5 Jahren geheiratet, 2 Kinder bekommen, Haus gebaut etc. die Ehe hielt ca. 12 Jahre und dann trennte er sich von seiner 1. Frau. 2006 lernte er über das Internet seine jetzige Frau kennen und die Affäre mit ihr und die Trennung seiner 1. Frau überschnitt sich auch um ca. 1 Jahr . Jedenfalls zu dem Zeitpunkt als wir uns wiedergetroffen haben war er geschieden und lebte mit der neuen Freundin bereits seit ca. 2 Jahren zusammen.
Wir freuten uns riesig das wir uns wieder begegnet sind, ich war solo, er eben in der neuen Partnerschaft. Wir schrieben uns viele Emails, nach ca. 4 Monaten erzählte er mir das er demnächst seine Freundin heiraten würde.
Ich freute mich sehr für ihn, denn unser Kontakt war rein freundschaftlich wobei ich es komisch fand, dass er seiner Freundin nichts von mir erzählen wollte.
Nach einer gewissen Zeit wurden die Emails ( er schrieb nur von der Arbeit und es waren nur Emails, keine Treffen ) immer regelmaessiger, intensiver, vertrauter. Nach 2 Jahren konnten wir dann nicht anders und wollten uns unbedingt treffen. Wir waren sehr skeptisch, weil wir vielleicht erahnten das es gefährlich sein könnte.
Aber dann kam er mich besuchen, es war komisch, so aufregend, nach 24 Jahren, nach 2 Jahren ständiger Emails...er stand in meiner Tür, unsere Herzen schlugen wie verrückt. Er küsste mich,einfach so, ich wäre nie auf die Idee gekommen aber hab es mir auch gefallen gelassen und es hat mich förmlich ungehauen.
Seit dem Tag war ich sowas von hin und weg von ihm, fragte ihn ob wir eine Chance auf eine Zukunft hätten, jedoch hat er mir immer und von vornherein gesagt das es nicht ginge. Er liebt seine Frau und habe sie auch aus vollster Überzeugung geheiratet. Ich suchte Abstand, schrieb nicht mehr, dann wieder Mails von ihm, erneuter Kontakt...Ende des Liedes: mehrere Treffen, mit immer intensiveren Gefühlen auf beiden Seiten und beim letzten Treffen haben wir dann auch miteinander geschlafen.
Er kam plötzlich gar nicht mehr damit klar, sprach davon sich zerrissen zu fühlen, er würde zwei Frauen gleichzeitig lieben, er koenne Nachts nicht mehr schlafen, nicht mehr in den Spiegel schauen können, denn eigentlich sei er ja immer treu...und er wäre nicht mehr die Person, die er eigentlich ist. Wir versuchten Abstand zu bekommen, gelang aber nie. Täglich wieder diese Emails, immer von seinem Arbeitsplatz aus.
Vor 5 Wochen dann rief er mich an und sagte mir er liesse sich krank schreiben, ihm ginge es nicht gut. Aber es hätte so rein gar nichts mit mir zu tun, denn das fragte ich ihn stets. Ich fragte auch ob er überhaupt noch an dem Kontakt zu mir festhalten wolle, auch das bejahte er immer.
In diesen 5 Wochen hat er sich sehr selten kurz per Email bei mir gemeldet und dann nur ueberwiegend Smalltalk gehalten. Es war eine so schwierige Zeit für mich, die ich aber mit viel Kraft aushielt, denn mir war es sehr wichtig das er einen klaren Kopf bekommt und das es ihm wieder besser geht. Nach einer sehr oberflächlichen kurzen Email von ihm, fragte ich ihn dann, was nun mit uns wäre, ich möchte einfach nicht weiter in der Luft hängen.
Er schrieb mir ein paar Tage später, dass es ihm leid täte sich so selten bei mir gemeldet zu haben und das er einfach zu feige war. Er hätte eine Barriere in sich und diese verhindere das er mich kontaktieren könne. Er musste zu sich selber kommen und darüber nachdenken wie es soweit kommen konnte. Er hat doch eigentlich alles was er braucht, er liebt seine Frau sie liebt ihn, und er könne es einfach auch noch immer nicht begreifen wie diese bestehenden Gefühle für mich aufkommen konnten. aber er könne mit mir keine feste Beziehung führen, da er nicht die Kraft hätte die ganze Scheisse nochmal durchzustehen. (zitiere)
Das war vor 4 Tagen .
Ich habe ihm geschrieben, dass ich seine Entscheidung akzeptiere und ich froh über die endlich ehrlichen Worts bin.

Ich bin traurig, ich vermisse ihn, auch die Freundschaft die wir 2 Jahre davor hatten, jetzt geht's nicht mehr auf freundschaftlicher Basis, ich liebe ihn, die Gefühle sind so gross...
Aber ich habe auch nie wirklich an eine gemeinsame Zukunft für uns geglaubt,obwohl ich es mir gewünscht hätte.
Er wohnt ca. 100 km entfernt, seine 16 jährige Tochter wohnt mit bei ihm, seine Frau hat auch 2 erwachsene Kinder die mit dort wohnen, die Schwiegermutter ebenso etc. Er sagte häufig das es nicht nur um die Gefühle ginge sondern das er auch ne Riesen Verantwortung hätte. Klar hat er die! Das ist mir bewusst.
Was ich mich nur frage ist, wenn er sie so liebt, warum hat er es soweit kommen lassen?
Warum sind wir jetzt irgendwie alle unglücklich und betrogen worden?
Ich werde mich nicht mehr bei ihm melden, es ist so schwer. Aber er hat mir klar gesagt, dass es mit uns nicht geht.
Was sagt ihr dazu?






Mehr lesen

25. April 2012 um 11:55

Ich möchte dir nicht wehtun
aber es ist soweit gekommen, weil ihr beide die verbotene Frucht gepflückt habt, es war ein Seitensprung. Natürlich ist alles sehr aufregend gewesen, was ihr erlebt habt aber er ist aufgewacht. Er weiß, daß es falsch war und möchte den Kontakt nicht mehr. Sei für dich und ihn stark und habe nie wieder Kontakt zu ihm. Du würdest euch beiden nur immer mehr weh tun. Lieber ein Ende mit Schrecken als ..... Kann dir sicher jede Geliebte bestätigen, denn mehr bist du leider nicht. Er hat dir klar und deutlich gesagt, daß er seine Frau liebt und gerade was Menschen aus der Jugend betrifft, versucht man nur damit, seine Jugend wieder zu haben und das geht ja nicht.
Dein Liebeskummer wird vergehen und auch du wirst noch den perfekten Partner für dich finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2012 um 14:08

Warum hat die Liebe einer Affaere denn fast nie eine Chance?
Natürlich werde ich in sein Leben leben lassen und mich von ihm distanzieren,denn es ist auch gar nicht in meinem Interesse eine Beziehung zu erzwingen oder mich aufzudrängen. Mir ist es sehr wichtig aus freien Stücken geliebt und gewollt zu werden, niemals würde ich dafür kaempfen, wenn mein Gegenüber das nicht auch will.

Was ich mich nur Frage ist, warum hat man denn als " Geliebte/Affäre " so wenig Aussichten auf eine gemeinsame Zukunft hat? Ich denke schon, das Liebe da war. ich habe gefuehlt wie sehr er sich fallen lassen kann, wie gut es ihm geht wenn er mit mir zusammen ist, wie sehr wir uns wollten. Die Blicke, die Zärtlichkeiten, das ganze Zusammenspiel, es war mehr als nur Sex und zwar beidseitig.
Ich glaube manchmal, dass es für ihn einfach nur nicht möglich war, weil er Angst vor dem hat was auf ihn zukommt. vor den Vorwürfen seiner Familie, vor den finanziellen Problemen, vor den ganzen Unannehmlichkeiten die eine Trennung mit sich bringt.
Aber ich glaube schon, das wir nur vom Aspekt der gegenseitigen Liebe, es hätten schaffen können.
zählt das denn nicht? Ist es nicht das was im Vordergrund stehen sollte? Kann man das überhaupt so ausblenden und vergessen und sich dann dem Alltag wieder widmen?
Mir fällt es sehr schwer.
Aber ich kann doch nichts für unsere Liebe tun oder?
Soll ich es wirklich so hinnehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2012 um 17:58
In Antwort auf deitra_12177140

Warum hat die Liebe einer Affaere denn fast nie eine Chance?
Natürlich werde ich in sein Leben leben lassen und mich von ihm distanzieren,denn es ist auch gar nicht in meinem Interesse eine Beziehung zu erzwingen oder mich aufzudrängen. Mir ist es sehr wichtig aus freien Stücken geliebt und gewollt zu werden, niemals würde ich dafür kaempfen, wenn mein Gegenüber das nicht auch will.

Was ich mich nur Frage ist, warum hat man denn als " Geliebte/Affäre " so wenig Aussichten auf eine gemeinsame Zukunft hat? Ich denke schon, das Liebe da war. ich habe gefuehlt wie sehr er sich fallen lassen kann, wie gut es ihm geht wenn er mit mir zusammen ist, wie sehr wir uns wollten. Die Blicke, die Zärtlichkeiten, das ganze Zusammenspiel, es war mehr als nur Sex und zwar beidseitig.
Ich glaube manchmal, dass es für ihn einfach nur nicht möglich war, weil er Angst vor dem hat was auf ihn zukommt. vor den Vorwürfen seiner Familie, vor den finanziellen Problemen, vor den ganzen Unannehmlichkeiten die eine Trennung mit sich bringt.
Aber ich glaube schon, das wir nur vom Aspekt der gegenseitigen Liebe, es hätten schaffen können.
zählt das denn nicht? Ist es nicht das was im Vordergrund stehen sollte? Kann man das überhaupt so ausblenden und vergessen und sich dann dem Alltag wieder widmen?
Mir fällt es sehr schwer.
Aber ich kann doch nichts für unsere Liebe tun oder?
Soll ich es wirklich so hinnehmen?

Es ist keine Liebe
denn die wächst in einer Beziehung erst. Du verwechselst hier Liebe mit Verliebt sein. Du hast eine Vorstellung von ihm als Mensch, so wie er damals war, nicht so wie er jetzt ist. Und ihm wird es auch nicht anders gehen. Er scheint das schon begriffen zu haben und weiß, daß er einen Fehler gemacht hat. Manchmal rutscht man in etwas hinein ohne es wirklich gewollt zu haben und das ist das Elend groß. Ich bin der Meinung, das Fremdgehen nicht immer was mit einer schlechten Ehe zutun hat, manchmal passiert es einfach.

Und das neuer/alter/verbotener Sex besser ist, daß weiß denke ich auch jeder.

Wenn du irgendwann auch den richtigen Partner finden willst, mußt du es hinnehmen. Und mal ehrlich, willst du eine Beziehung beginnen, die aus Fremdgehen kommt. Wo nimmst du das Vertrauen her, daß er nicht nach 2 Jahren sagt, na dann gucke ich mal, was meine Ex gerade so macht.

Du sollst diese Erfahrung nicht ausblenden, sondern daraus lernen, nie wieder jemanden, der in einer Beziehung lebt. Tief in dir drin hast du mit dem Feuer gespielt und dich verbrannt.
(Ich weiß, wovon du redest)

lg Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2012 um 18:47

Mein Herz sagt mir einfach etwas anderes als mein Verstand
liebe Dani,
Alles was Du mir geschrieben hast leuchtet mir ein. Ich weiß auch das die Umstaende niemals für eine funktionierende Beziehung sprechen. Klar kann man nicht von einem " fremdgeher " erwarten das er einem immer treu bleibt. Sicherlich hätte es mich auch in einer Beziehung mit ihm immer wieder eingeholt.
Ich kann sein ganzes Verhalten nicht ausschliesslich für gut heissen, meines auch nicht, auch ich wusste auf was für eine unmögliche Geschichte ich mich einlasse...

Aber die Gefühle haben mir einen verdammten Strich durch die Rechnung gemacht, ich konnte nicht mehr klar denken war wie ein verliebter Teenager.

Wenn ich drüber nachdenke, er würde mit Sack und Pack vor meiner Türe stehen....geht gar nicht.
1. Er hat seine 16 jährige Tochter, die ich nicht mal kenne
2. Dann hätte er wahrscheinlich Sehnsucht nach seiner Frau, Liebeskummer nach ihr etc.

Wie man es dreht oder wendet...es würde gar nicht funktionieren, weil ich mir sicher bin, das auch ich nicht damit zurecht kommen könnte. Ich möchte einen Mann der mich als seine Nummer 1 sieht, der mich nicht in den Schatten stellt etc.

Aber es hat sich so verdammt echt nach Liebe angefühlt . Es war so herzlich, so liebevoll...und doch habe ich mich getäuscht.
Ich kann Kopfmaessig noch nicht damit abschliessen, habe immernoch die Hoffnung das er sich meldet, obwohl ich weiß wie falsch der Weg ist.
Es geht nur der Weg des Kontaktabbruchs, ich beherrsche mich sehr und kontaktiere ihn seit seinen ehrlichen Worten gar nicht mehr. Er mich bisher auch nicht. Hoffentlich bleibt auch er stark, denn wenn er wieder zu mir Kontakt aufnimmt weiß ich nicht ob ich es schaffe dies zu ignorieren. Er ist kein notorischer Fremdgeher, schätze ich, und ich denke, genau wie du schreibst, dass wir nur so da reingerutscht sind. Er hat auch nie ein böses Wort über seine Frau gesagt, oder mir falsche Hoffnungen gemacht oder mir gesagt das ich auf ihn warten soll usw. nichts dergleichen, aber er hat halt gesagt das er mich liebt und wie süchtig nach mir ist...

Es ist so traurig das sowas passiert ist. Keiner hat davon Provit gemacht. Alle leiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2012 um 7:28
In Antwort auf deitra_12177140

Mein Herz sagt mir einfach etwas anderes als mein Verstand
liebe Dani,
Alles was Du mir geschrieben hast leuchtet mir ein. Ich weiß auch das die Umstaende niemals für eine funktionierende Beziehung sprechen. Klar kann man nicht von einem " fremdgeher " erwarten das er einem immer treu bleibt. Sicherlich hätte es mich auch in einer Beziehung mit ihm immer wieder eingeholt.
Ich kann sein ganzes Verhalten nicht ausschliesslich für gut heissen, meines auch nicht, auch ich wusste auf was für eine unmögliche Geschichte ich mich einlasse...

Aber die Gefühle haben mir einen verdammten Strich durch die Rechnung gemacht, ich konnte nicht mehr klar denken war wie ein verliebter Teenager.

Wenn ich drüber nachdenke, er würde mit Sack und Pack vor meiner Türe stehen....geht gar nicht.
1. Er hat seine 16 jährige Tochter, die ich nicht mal kenne
2. Dann hätte er wahrscheinlich Sehnsucht nach seiner Frau, Liebeskummer nach ihr etc.

Wie man es dreht oder wendet...es würde gar nicht funktionieren, weil ich mir sicher bin, das auch ich nicht damit zurecht kommen könnte. Ich möchte einen Mann der mich als seine Nummer 1 sieht, der mich nicht in den Schatten stellt etc.

Aber es hat sich so verdammt echt nach Liebe angefühlt . Es war so herzlich, so liebevoll...und doch habe ich mich getäuscht.
Ich kann Kopfmaessig noch nicht damit abschliessen, habe immernoch die Hoffnung das er sich meldet, obwohl ich weiß wie falsch der Weg ist.
Es geht nur der Weg des Kontaktabbruchs, ich beherrsche mich sehr und kontaktiere ihn seit seinen ehrlichen Worten gar nicht mehr. Er mich bisher auch nicht. Hoffentlich bleibt auch er stark, denn wenn er wieder zu mir Kontakt aufnimmt weiß ich nicht ob ich es schaffe dies zu ignorieren. Er ist kein notorischer Fremdgeher, schätze ich, und ich denke, genau wie du schreibst, dass wir nur so da reingerutscht sind. Er hat auch nie ein böses Wort über seine Frau gesagt, oder mir falsche Hoffnungen gemacht oder mir gesagt das ich auf ihn warten soll usw. nichts dergleichen, aber er hat halt gesagt das er mich liebt und wie süchtig nach mir ist...

Es ist so traurig das sowas passiert ist. Keiner hat davon Provit gemacht. Alle leiden.

Du sagst es selber
er war süchtig nach dir und eine Sucht ist immer scheiße und heißt nichts gutes.
Ich kann dir nur raten, bleibe stark, denn der Liebeskummer und Gefühle gehen wieder weg.
Denn aus dem, was ich lese, hat er sich schon für seine Frau entschieden. Du idealisierst ihn in deinen Gedanken. Im Grunde ist es doch nichts anderes, als hätte er dir einen tiefen Schlag in den Magen gehauen und deine Reaktion ist, daß du ihn vermißt??
Das kann doch nicht richtig sein!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2012 um 11:34

Ja Dani du hast Recht
Ich habe mir deine Beitraege gut durch den Kopf gehen lassen und muss sagen, alles das was Du schreibst hat echt Hand und Fuss. Wie verblendet man doch ist wenn Gefühle im Spiel sind, man verliert den Blick für die Realität und idealisiert Dinge die man eher skeptisch betrachten müsste.
Ich danke Dir, dass du mir die Augen geöffnet hat.
Ich breche den Kontakt vollkommen ab.
Im Grunde genommen hat dieser Mann meine Aufmerksamkeit geschweige meine Liebe gar nicht verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2012 um 16:58
In Antwort auf deitra_12177140

Ja Dani du hast Recht
Ich habe mir deine Beitraege gut durch den Kopf gehen lassen und muss sagen, alles das was Du schreibst hat echt Hand und Fuss. Wie verblendet man doch ist wenn Gefühle im Spiel sind, man verliert den Blick für die Realität und idealisiert Dinge die man eher skeptisch betrachten müsste.
Ich danke Dir, dass du mir die Augen geöffnet hat.
Ich breche den Kontakt vollkommen ab.
Im Grunde genommen hat dieser Mann meine Aufmerksamkeit geschweige meine Liebe gar nicht verdient.


Ich drücke dir fest die Daumen, daß du das durchstehst und schicke dir auch ein bißchen Kraft. Die kannst du gut gebrauchen und wirst sehen, es geht dir bald etwas besser, besser, besser .... bis es wieder super gut ist.

lg dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. April 2012 um 14:31

Er hat sich wieder bei mir gemeldet
Hallo Diana, ich hoffe das D meine Zeilen liest und mir nochmal Rat geben kannst.
Völlig unerwartet habe ich heute eine Email von ihm erhalten.
Er schrieb das er sich schlecht fühlt, er sich immernoch mir gegenüber schuldig fühlt sich falsch und unehrlich verhalten zu haben, weil er sicherlich blind vor Liebe und Gefühlen war. Er hofft jedoch das in den abruft zu bekommen, damit wir bald wieder unbeschwert miteinander schreiben können. Er denkt sehr viel an mich .....bis hoffentlich bald....

Was hat denn das nun zu bedeuten? Was will er denn jetzt von mir, auf Freundschaft machen? Das funktioniert doch gar nicht oder meinst Du ? ich denke, da würde man nur wieder irgendwann genau da landen wo man aufgehört hat. Aber das muesste er auch selber genau wissen, kann es sein das er sich doch unschlüssig ist? Freu mich zu hören, lg Nicoletta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. April 2012 um 14:22
In Antwort auf deitra_12177140

Er hat sich wieder bei mir gemeldet
Hallo Diana, ich hoffe das D meine Zeilen liest und mir nochmal Rat geben kannst.
Völlig unerwartet habe ich heute eine Email von ihm erhalten.
Er schrieb das er sich schlecht fühlt, er sich immernoch mir gegenüber schuldig fühlt sich falsch und unehrlich verhalten zu haben, weil er sicherlich blind vor Liebe und Gefühlen war. Er hofft jedoch das in den abruft zu bekommen, damit wir bald wieder unbeschwert miteinander schreiben können. Er denkt sehr viel an mich .....bis hoffentlich bald....

Was hat denn das nun zu bedeuten? Was will er denn jetzt von mir, auf Freundschaft machen? Das funktioniert doch gar nicht oder meinst Du ? ich denke, da würde man nur wieder irgendwann genau da landen wo man aufgehört hat. Aber das muesste er auch selber genau wissen, kann es sein das er sich doch unschlüssig ist? Freu mich zu hören, lg Nicoletta

Ich habs gefunden )
ich denke, er will dich nur warmhalten. Bin mir sogar ziemlich sicher. Natürlich geht es ihm schlecht, er hat ja auch was schönes verloren, wo er dachte, daß wird ewig so weiter gehen. Dem ist ja nicht so. Er kann sich nicht entscheiden, was er im Grunde doch schon getan hat. Man kann keine Freundschaft wieder aufbauen, nach einer Affäire, denn tief drin ist immer der Gedanke, was wäre geworden, wenn....

Ich an deiner Stelle, würde ihn nur bitten, dich absolut in Ruhe zu lassen, er muß seine Welt und deine in Ordnung bringen. Nicht mehr und nicht weniger schreiben.

Damit gibts du euch beiden eine Zukunft, denn man weiß ja nie, was noch kommt. Vielleicht schafft er irgendwann eine saubere Trennung von seiner Frau und du bist noch frei oder eben nicht. oder ihr könnt in 5 Jahren nochmal versuchen, eine Freundschaft aufzubauen aber im Moment ist irgendein Kontakt ein No-Go. Ich hoffe, du weißt, wie ich meine. )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook