Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich war Geliebte - Erfahrungsbericht - für alle "Unentschlossenen"

Ich war Geliebte - Erfahrungsbericht - für alle "Unentschlossenen"

9. Januar 2008 um 9:32

Hallo ihr,
lese hier schon lange - war auch schon unter "sugar..." angemeldet und komm so nicht mehr rein.

Ihn traf ich nach 20 Jahren wieder: in einer Bar - großes Hallo und Spass. Wir hatten Sex - herrlichen Sex und verbrachten die ganze Nacht zusammen.
Zweites Treffen: sein Geständnis: er sei verheiratet seit 19 Jahren.
Dann das fast schon - bis ganz - ÜBLICHE:
- seine Frau ist nur mehr wie eine Schwester für ihn
- kein Sex mehr mit ihr - keine Zärtlichkeiten nix
- er überlegt sich eine Wohnung zu nehmen
- er hat sich in mich verliebt
- er hatte IMMER (!!!) Freundinnen (Geliebte), weil von ihr
nix mehr kommt - sie hat ihm dies sogar selbst empfohlen:
"nimm dir halt ne Geliebte"
- Verkauf der Firma bahnt sich an, dann Trennung von Frau
- Verkauf der Firma fiel ins Wasser - Trennung noch nicht
möglich
- Frau arbeitet in Firma
- etc. etc.
- Liebesschwüre
- Geschenke an mich
- Hoffnung
- Verzweiflung
- Sehnsucht
- Schmerz
- Leiden
- Unzufriedenheit

Fazit: ich habe das jetzt alles durch - ich die immer sagte: "niemals einen gebundenen Mann".
Ich, die meinen Partnern immer treu war und beendete, bevor ich was Neues begann.

Ich schlitterte da rein und ich verliebte mich sehr in diesen Verheirateten - wirklich verliebt - nicht nur Sex oder Leidenschaft.
Er ist für mich - wenn ich seine Ehe jetzt mal ausklammere - der Traummann - es gibt nahezu gar nichts was ich nicht an ihm liebe.

So und jetzt: ich habe 2 mal Schluss gemacht mit ihm - natürlich dann wieder mich rumkriegen lassen (ja ich weiss, selber schuld).

Nun ist es vorbei: ich kann so nicht und will so nicht - ich will einen Mann, der meiner ist - egal welche Gründe auch er immer von sich gibt.

Es tut weh, ich leide und ich weiss dass ich doof war - ich weiss dass ich nicht alles glauben darf, was er mir erzählte.

Ich weiss, ich hätte gar nicht weitermachen sollen, nach dem ersten Sex.

Ich habe einen großen Fehler gemacht.

Und ja: ich stellte ihn vor die Wahl - ich erklärte ihm was ich will:
- eine fixe Beziehung
- KEINEN gebundenen Mann
- ein Zeichen von ihm, dass er es ernst meint

Und: ich war letztes Wochenende wieder alleine: Freitag, Samstag, Sonntag - wir wohnen in der gleichen Stadt.

Und: ja ich habs beendet, ich melde mich nicht mehr - ich heb auch das Tel nicht ab, wenn er anruft.

Und: nein, ich hab mit der Frau kein Mitleid - sie hatte ebenfalls 19 Jahre zur Verfügung um es "besser" zu machen.

Ich bin ziemlich fertig und leide wie ein Hund, könnt mal schrein und weinen, dannn kommt mein Stolz wieder - ich denk mir es gibt sicher da draussen einen lieben Mann für mich.

So und ich hoffe - auch die "kleine" hier - ihr habt genug gelesen jetzt - es ist NIEMALS RICHTIG GELIEBTE ZU SEIN.
Ausser: wenn die Geliebte wirklich sich den Spass gönnt, ohne dabei zu leiden und Sehnsucht zu haben, die Stunden die abfallen geniesst und dann ihr Leben lebt - nur dies geht meist nicht so.

Ich denke es ist besser mir tut der Schlussstrich jetzt mal die nächsten paar Wochen weh, als wenn ich jedesmal wenn er wieder weg ist leide und weh bekomm, weil es so ist, wie es ist: ich die zweite Geige bin und dies vielleicht über Jahre?

Es waren nur vier Monate - ich könnt dies nicht jahrelang wie andere aushalten.

lg
Tanja

Mehr lesen

9. Januar 2008 um 10:02

Hi!
Ich denke, du hast richtig gehandelt, auch wenn es jetzt weh tut.

Und es gibt da draussen bestimmt einene lieben Mann für dich, der nicht bereits vergeben ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 10:09

Ich finde es gut, dass du
so reagiert hast. erstens bringt es dich nicht weiter, ständig auf ihn warten zu müssen. zweitens denke ich mal, dass deine aufzählung der "ausreden" genau denen entsprechen, die die ein oder andere dame hier im forum wohl ständig zu hören bekommen. schon alleine DAS würde mir auf den geist gehen, ständig hören zu müssen, dass es gerade nicht passt.

sei froh, dass du es hinter dir hast. so hast du dir sicherlich einen haufen ärger und vor allen dingen TRÄNEN ersparen können. denn die wären garantiert geflossen. auch wenn viele das sicherlich nicht zugeben wollen.

l.g.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 10:32
In Antwort auf skywalker1965

Ich finde es gut, dass du
so reagiert hast. erstens bringt es dich nicht weiter, ständig auf ihn warten zu müssen. zweitens denke ich mal, dass deine aufzählung der "ausreden" genau denen entsprechen, die die ein oder andere dame hier im forum wohl ständig zu hören bekommen. schon alleine DAS würde mir auf den geist gehen, ständig hören zu müssen, dass es gerade nicht passt.

sei froh, dass du es hinter dir hast. so hast du dir sicherlich einen haufen ärger und vor allen dingen TRÄNEN ersparen können. denn die wären garantiert geflossen. auch wenn viele das sicherlich nicht zugeben wollen.

l.g.

Hallo skywalker1965
Danke,
für deinen Zuspruch - ich bin mir sicher richtig gehandelt zu haben - und Tränen sind bereits genug geflossen - ja ich musste abspringen damit ich nicht kaputtgehe und noch WICHITGER: ich kann so unehrlich nicht leben, es ist nicht richtig.

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 10:34
In Antwort auf amanda_12058342

Hi!
Ich denke, du hast richtig gehandelt, auch wenn es jetzt weh tut.

Und es gibt da draussen bestimmt einene lieben Mann für dich, der nicht bereits vergeben ist!

Hall viennadanii
ja es ist das einzig Richtige - Schluss - weil wenn ich diese Konsequenz nicht gezogen hätte, dann wäre das lange so weiter gegangen: er hat ja dann keine Veranlassung was zu ändern: wenn alles weiterläuft.

So hoffe ich , ihn zum Nachdenken angeregt zu haben (egal, was in Zukunft mit "uns" passieren wird).

Und: ja ich hoffe ich finde bald einen lieben Freund/Mann der ungebunden und ehrlich ist - der für mich da ist und meine Kinder.

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 10:40

Auch ich...
glaube, dass deine Entscheidung richtig war. Je länger man in dieser Situation verarrt desto schwieriger wird es wieder raus kommen und desto mehr leidet man auch. Du hast nun genug gelitten und leidest wahrscheinlich noch eine Weile, aber es wird besser mit der Zeit. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und das du einen Mann findest der dich frei ist und dich auf Händen trägt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 10:41

Oh man...
du Arme. Das hört sich ziemlich mies an. Aber ich hoffe wirklich für Dich, dass Du es jetzt schaffst. Man kommt sich wirklich naiv vor, wenn man sich das hier alles durchliest. Ich verstehe es auch wirklich nicht, warum erzählen alle Männer so eine Scheiße!? Die sollen doch direkt sagen, was sie wollen dann könnte man sich darauf einstellen. Das sind doch alles Idioten! Ein bisschen Ehrlichkeit wäre doch nicht zu viel verlangt! Auch diese Geschichte hat mir wieder ein bisschen mehr die Augen geöffnet...ich versuch mein Bestes Und ich wünsche Dir viel Kraft, die Du brauchen wirst und viel viel mehr Glück in der Liebe als bisher.

LG,
kleine

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 10:44

Ich fand deine Reaktion soweit ok bis auf....
Und: nein, ich hab mit der Frau kein Mitleid - sie hatte ebenfalls 19 Jahre zur Verfügung um es "besser" zu machen
______________________________________________

Diese Aussage ist nicht nachvollziehbar für mich...

Ich empfinde es als total abwertend....

Das macht den guten Eindruck den du beim Schreiben hinterlassen hast, zunichte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 10:46
In Antwort auf uschi_12965404

Oh man...
du Arme. Das hört sich ziemlich mies an. Aber ich hoffe wirklich für Dich, dass Du es jetzt schaffst. Man kommt sich wirklich naiv vor, wenn man sich das hier alles durchliest. Ich verstehe es auch wirklich nicht, warum erzählen alle Männer so eine Scheiße!? Die sollen doch direkt sagen, was sie wollen dann könnte man sich darauf einstellen. Das sind doch alles Idioten! Ein bisschen Ehrlichkeit wäre doch nicht zu viel verlangt! Auch diese Geschichte hat mir wieder ein bisschen mehr die Augen geöffnet...ich versuch mein Bestes Und ich wünsche Dir viel Kraft, die Du brauchen wirst und viel viel mehr Glück in der Liebe als bisher.

LG,
kleine

Warum sie so was erzählen ?
weil es frauen gibt, die das aufsaugen wie ein schwamm das wasser aufsaugt.
weil sie hören, dass sie die einzig wahre sind und sich an diese worte klammern.

genau aus diesem grund erzählen männer diesen müll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 11:08
In Antwort auf naomh_12744558

Ich fand deine Reaktion soweit ok bis auf....
Und: nein, ich hab mit der Frau kein Mitleid - sie hatte ebenfalls 19 Jahre zur Verfügung um es "besser" zu machen
______________________________________________

Diese Aussage ist nicht nachvollziehbar für mich...

Ich empfinde es als total abwertend....

Das macht den guten Eindruck den du beim Schreiben hinterlassen hast, zunichte...

Genau so Saraa
sehe ich das auch. Einfach eine total abwertende Aussage über die Ehefrau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 11:25
In Antwort auf marie12478

Genau so Saraa
sehe ich das auch. Einfach eine total abwertende Aussage über die Ehefrau.

Also das sehe
ich nicht so. der ehemann hatte 19 jahre lang die chance nicht fremdzugehen! warum sollte man mitleid mit der frau (zu der man keinerlei kontakt oder bindung hat) haben? jeder ist für sein eigenes glück verantwortlich und in einer ehe sind 2 leute dafür zuständig, die es anscheinend nicht geschafft haben. der ehemann ist derjenige der seine frau "abwertend" behandelt, nicht sie(zuckerstolz).

so sehe ich das zumindest!

viele grüße,
kleine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 11:29
In Antwort auf marie12478

Genau so Saraa
sehe ich das auch. Einfach eine total abwertende Aussage über die Ehefrau.

Ach ja ???
".....Mir ist es immer unerklärlicher, warum die Ehefrauen so festhalten an ihren Betrügern. Es kann doch nicht sein, dass man sein Leben nur über Kind, Haus, Hof und Geld definiert....."

hast du in deinem posting nicht gerade mit DIESEM satz auch die ehefrau abgewertet - die sich ja offensichtlich NUR über kind, geld etc. definiert... ?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 11:52
In Antwort auf naomh_12744558

Ich fand deine Reaktion soweit ok bis auf....
Und: nein, ich hab mit der Frau kein Mitleid - sie hatte ebenfalls 19 Jahre zur Verfügung um es "besser" zu machen
______________________________________________

Diese Aussage ist nicht nachvollziehbar für mich...

Ich empfinde es als total abwertend....

Das macht den guten Eindruck den du beim Schreiben hinterlassen hast, zunichte...

Hallo saraa33
es ist dein gutes Recht diese Meinung zu haben.
Ich war nur ehrlich - sollte ich dich damit verletzt haben tut es mir leid.

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 11:55
In Antwort auf uschi_12965404

Also das sehe
ich nicht so. der ehemann hatte 19 jahre lang die chance nicht fremdzugehen! warum sollte man mitleid mit der frau (zu der man keinerlei kontakt oder bindung hat) haben? jeder ist für sein eigenes glück verantwortlich und in einer ehe sind 2 leute dafür zuständig, die es anscheinend nicht geschafft haben. der ehemann ist derjenige der seine frau "abwertend" behandelt, nicht sie(zuckerstolz).

so sehe ich das zumindest!

viele grüße,
kleine

Liebe kleine262
Danke,
ich sehe das auch so - sicher er hatte auch seine 19 Jahre - was daraus wurde - wissen wir ja nun ))

Nur ich hab mit der Frau auch kein Mitleid, weil die muss ja was checken - bin mir sicher dass die nicht jahrelang nix merkt - sie dürfte einfach nur "ignorant" sein, so auf die Art: "Hauptsache mein Ehefrau-Status bleibt" - Ansonsten hätte Sie schon längst was unternommen.

Ich war in dieser Konstellation die EINZIGE die wirklich was unternommen hat: Schluss gemacht. Die beiden - er und sie - die lassen halt weiter laufen.....


lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 11:56
In Antwort auf uschi_12965404

Oh man...
du Arme. Das hört sich ziemlich mies an. Aber ich hoffe wirklich für Dich, dass Du es jetzt schaffst. Man kommt sich wirklich naiv vor, wenn man sich das hier alles durchliest. Ich verstehe es auch wirklich nicht, warum erzählen alle Männer so eine Scheiße!? Die sollen doch direkt sagen, was sie wollen dann könnte man sich darauf einstellen. Das sind doch alles Idioten! Ein bisschen Ehrlichkeit wäre doch nicht zu viel verlangt! Auch diese Geschichte hat mir wieder ein bisschen mehr die Augen geöffnet...ich versuch mein Bestes Und ich wünsche Dir viel Kraft, die Du brauchen wirst und viel viel mehr Glück in der Liebe als bisher.

LG,
kleine

Hallo nochmal
ja es ist dumm, sich auf sowas einzulassen - aber ich bin auch nur eine Frau die nach Liebe und Zärtlichkeit such - leider diesmal am falschen Platz, ja ich will dies ändern und bin am Weg.
Warum die solche Kacke erzählen - naja - wenn sie ganz ehrlich wären, dann würde nix laufen ))

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 11:58
In Antwort auf skywalker1965

Warum sie so was erzählen ?
weil es frauen gibt, die das aufsaugen wie ein schwamm das wasser aufsaugt.
weil sie hören, dass sie die einzig wahre sind und sich an diese worte klammern.

genau aus diesem grund erzählen männer diesen müll.

Ja skywalker
wenn die nicht all das erzählen würden, dann würd nix laufen )) - dann würd es keine Geliebten geben, die sich Hoffnungen machen, dann müssten sie zuerst ihre Ehe beenden usw.

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:00
In Antwort auf lane85

Auch ich...
glaube, dass deine Entscheidung richtig war. Je länger man in dieser Situation verarrt desto schwieriger wird es wieder raus kommen und desto mehr leidet man auch. Du hast nun genug gelitten und leidest wahrscheinlich noch eine Weile, aber es wird besser mit der Zeit. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und das du einen Mann findest der dich frei ist und dich auf Händen trägt.

Liebe lane
Danke für deine lieben Worte, ja ich bin auf dem richtigen Weg, ich muss mich ja im Spiegel noch ansehen können, Rückgrat beweisen und vor allem die Selbstachtung wieder erlangen - die hatte ich nicht mehr als 2.Geige.

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:00
In Antwort auf gerd_12912017

Liebe kleine262
Danke,
ich sehe das auch so - sicher er hatte auch seine 19 Jahre - was daraus wurde - wissen wir ja nun ))

Nur ich hab mit der Frau auch kein Mitleid, weil die muss ja was checken - bin mir sicher dass die nicht jahrelang nix merkt - sie dürfte einfach nur "ignorant" sein, so auf die Art: "Hauptsache mein Ehefrau-Status bleibt" - Ansonsten hätte Sie schon längst was unternommen.

Ich war in dieser Konstellation die EINZIGE die wirklich was unternommen hat: Schluss gemacht. Die beiden - er und sie - die lassen halt weiter laufen.....


lg
Tanja

Ja! und
das ist ganz schön bescheuert. Ich wäre verdammt sauer auf jemanden der 19 jahre lang meine zeit verschwendet und würde mal gehörig scheißen auf meinen ehefraustatus, aber vielleicht hat das auch viel mit dem alter zu tun. vielleicht hat sie einfach nur angst niemanden mehr zu finden. naja, sie muss es selber wissen, aber du hast genau richtig gemacht. wärst du es nicht gewesen, wäre es eine andere gewesen...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:02
In Antwort auf gerd_12912017

Liebe kleine262
Danke,
ich sehe das auch so - sicher er hatte auch seine 19 Jahre - was daraus wurde - wissen wir ja nun ))

Nur ich hab mit der Frau auch kein Mitleid, weil die muss ja was checken - bin mir sicher dass die nicht jahrelang nix merkt - sie dürfte einfach nur "ignorant" sein, so auf die Art: "Hauptsache mein Ehefrau-Status bleibt" - Ansonsten hätte Sie schon längst was unternommen.

Ich war in dieser Konstellation die EINZIGE die wirklich was unternommen hat: Schluss gemacht. Die beiden - er und sie - die lassen halt weiter laufen.....


lg
Tanja

Glaubst Du...
vier monate sind mit 19 jahren gleichzusetzen?

du hast keinen alltag mit ihm gelebt, hast kein fundament, dass nicht nur aus schmetterlingen besteht und du hast die gewissheit, dass er nichts ändern wird und will.

ich finde deine entscheidung gut und halte dran fest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:05
In Antwort auf gerd_12912017

Ja skywalker
wenn die nicht all das erzählen würden, dann würd nix laufen )) - dann würd es keine Geliebten geben, die sich Hoffnungen machen, dann müssten sie zuerst ihre Ehe beenden usw.

lg
Tanja

klar, und so
lange es frauen gibt, die immer wieder aufs neue auf diesen schmarrn reinfallen, werden sich die ausreden auch nicht ändern.



l.g. sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:08
In Antwort auf uschi_12965404

Ja! und
das ist ganz schön bescheuert. Ich wäre verdammt sauer auf jemanden der 19 jahre lang meine zeit verschwendet und würde mal gehörig scheißen auf meinen ehefraustatus, aber vielleicht hat das auch viel mit dem alter zu tun. vielleicht hat sie einfach nur angst niemanden mehr zu finden. naja, sie muss es selber wissen, aber du hast genau richtig gemacht. wärst du es nicht gewesen, wäre es eine andere gewesen...

lg

Naja, aber er hat ja
nicht 19 jahre verschwendet. das kann man doch wirklich nicht pauschalisieren.

als sie zusammen kamen, bestand ihre zukunftsaussicht sicherlich NICHT aus der tatsache, sich irgendwann mal zu betrügen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:15
In Antwort auf gerd_12912017

Hall viennadanii
ja es ist das einzig Richtige - Schluss - weil wenn ich diese Konsequenz nicht gezogen hätte, dann wäre das lange so weiter gegangen: er hat ja dann keine Veranlassung was zu ändern: wenn alles weiterläuft.

So hoffe ich , ihn zum Nachdenken angeregt zu haben (egal, was in Zukunft mit "uns" passieren wird).

Und: ja ich hoffe ich finde bald einen lieben Freund/Mann der ungebunden und ehrlich ist - der für mich da ist und meine Kinder.

lg
Tanja

Also
du machst einen tollen eindruck, dass du die kurbe gekriegt hast, allen respekt. Deine Äusserung über die Ehefrau ist allerdings ein aggressiver akt, den man erklären kann, und eigentlich von allen geliebten kommt, ihr seid frustriert, das ist klar, ihr hattet hoffnung und habt euch ausnutzen lassen, den menschen den man liebt kann man schlecht die schuld geben, dafür liebt man ihn ja, also bekommt der andere das fett ab, fakt ist du hast keine informationen über die ehefrau, lediglich das was er dir erzählt hat, und das dürften märchen sein. nein ein partner muss nicht merken wenn er betrogen wird, zu sagen sie will bloss den status der ehefrau halten daher reine spekulation. Haltet euch doch an die Fakten, so grausam sie sind, der Typ wollte abwechslung mehr nicht, das geht aus seinem verhalten hervor, er wollte auch begehrt werden, und hat damit gespielt, Fakt ist er hat gelogen, das müsste dir klar sein, also wenn er in einem Punkt lügt, dann liegt es nahe das sein ganzes gerüst eine einzige lüge ist. Fakt ist, ihr habt euch verarschen lassen und er hat sich voll daneben benommen. mehr kann man daraus nicht interpretieren. lasst doch die anderen ehepartner da raus, die können doch nichts für die misere die ihr mit initiert habt. also hört auf über diese menschen zu schimpfen oder sie zu verurteilen alleine die tatsache das du sagst, kein mitleid mit denen haben zu können ist eine charackterschwäche deienrseits, versetz dich in ihre situation, ohne vorurteile, denn für diese hast du keine fakten, sie tut einem leid, auf jeden fall und ein mensch sollte für einen anderen menschen mitleid empfinden können auch wenn man ihn nicht kennt. das fällt den geliebten natürlich schwer, weil ihr leidet und jetzt auch noch mitleid zeigen das wäre zuviel, das wiederum kann ich gut verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:17
In Antwort auf skywalker1965

Naja, aber er hat ja
nicht 19 jahre verschwendet. das kann man doch wirklich nicht pauschalisieren.

als sie zusammen kamen, bestand ihre zukunftsaussicht sicherlich NICHT aus der tatsache, sich irgendwann mal zu betrügen.

Ok,
man kann es nicht pauschalisieren und ein ausrutscher kann auch immer mal passieren und es kann dir in jeder anderen beziehung auch passieren, dass du betrogen wirst. nur wenn ich mit jemanden eine ehe eingehe, dann nicht um nach 19 jahre betrogen zu werden. dann sollte man den respekt seinem partner gegenüber beweisen und wenigstens ehrlich sein, darüber sprechen, wie es derzeit aussieht. nach 19 jahren ehe ist das wohl das mindeste, was ich von meinem mann verlangen kann, oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:18
In Antwort auf skywalker1965

Ach ja ???
".....Mir ist es immer unerklärlicher, warum die Ehefrauen so festhalten an ihren Betrügern. Es kann doch nicht sein, dass man sein Leben nur über Kind, Haus, Hof und Geld definiert....."

hast du in deinem posting nicht gerade mit DIESEM satz auch die ehefrau abgewertet - die sich ja offensichtlich NUR über kind, geld etc. definiert... ?


Hallo Sky
Du hast mich sicher falsch verstanden in meinem Beitrag. Ich bin selbst betrogene Frau. Ich weiß sehr gut was ich gleistet habe in meiner Ehe. Ich wollte in meinem Beitrag lediglich an die Ehrlichkeit apellieren und sagen, dass die Ehefrauen nicht um jeden Preis an ihrem Betrüger festhalten sollten.
Betrogene Ehefrauen sollten etwas egoistischer werden und den Mann evtl. freigeben. Wenn er die Geliebte nun liebt!
Also, damit Du mich richtig verstehst. Wegen unserem Geld, Haus, Hof und Kindern hätte ich nicht um meinen Mann gekämpft. Wenn er mich nicht liebt, soll er gehen. Gruß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:20
In Antwort auf marie12478

Hallo Sky
Du hast mich sicher falsch verstanden in meinem Beitrag. Ich bin selbst betrogene Frau. Ich weiß sehr gut was ich gleistet habe in meiner Ehe. Ich wollte in meinem Beitrag lediglich an die Ehrlichkeit apellieren und sagen, dass die Ehefrauen nicht um jeden Preis an ihrem Betrüger festhalten sollten.
Betrogene Ehefrauen sollten etwas egoistischer werden und den Mann evtl. freigeben. Wenn er die Geliebte nun liebt!
Also, damit Du mich richtig verstehst. Wegen unserem Geld, Haus, Hof und Kindern hätte ich nicht um meinen Mann gekämpft. Wenn er mich nicht liebt, soll er gehen. Gruß.

ich denke, ich habe
es schon verstanden. und deine einstellung ist vollkommen richtig, ich sehe das ganz genauso.

für mich käme ein betrug nie in frage. wenn ich nicht geliebt werde/nicht mehr liebe, dann gehe ich FREIWILLIG. was nützt mir eine ehe auf dem papier, die emotional aber durch die hölle führt ?

l.g. sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:24
In Antwort auf uschi_12965404

Ok,
man kann es nicht pauschalisieren und ein ausrutscher kann auch immer mal passieren und es kann dir in jeder anderen beziehung auch passieren, dass du betrogen wirst. nur wenn ich mit jemanden eine ehe eingehe, dann nicht um nach 19 jahre betrogen zu werden. dann sollte man den respekt seinem partner gegenüber beweisen und wenigstens ehrlich sein, darüber sprechen, wie es derzeit aussieht. nach 19 jahren ehe ist das wohl das mindeste, was ich von meinem mann verlangen kann, oder???

das ist ja gerade
meine einstellung und mein permanentes reden

wenn es nicht mehr passt - und das kann ja durchaus vorkommen, dass es eben NICHT mehr hinhaut - dann kann man reden und sich ggf. trennen, wenn man kein fortkommen in der beziehung sieht.

aber betrug ? wie beschissen ist DAS denn ? das ist für mich charakterlos, eine riesen schweinerei. und - sorry, dass ich das jetzt sage - da ist die geliebte als dritte im bunde keinen deut besser. und ehrlich: mit SO WAS würde ich mir KEINE zukunft aufbauen wollen.

ein mensch, der einen betrug vornimmt oder ihn unterstützt, indem er maßgeblich daran beteiligt ist, ist für mich ein charakterschwein und ein totaler egoist. und ich würde immer denken, dass er mit mir genauso verfahren würde, wenn wir erst mal "richtig" zusammen wären....

l.g. sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:28
In Antwort auf skywalker1965

ich denke, ich habe
es schon verstanden. und deine einstellung ist vollkommen richtig, ich sehe das ganz genauso.

für mich käme ein betrug nie in frage. wenn ich nicht geliebt werde/nicht mehr liebe, dann gehe ich FREIWILLIG. was nützt mir eine ehe auf dem papier, die emotional aber durch die hölle führt ?

l.g. sky

Sky
wir wissen doch wie das abläuft. Wenn der Ehemann sich nicht für die Geliebte entscheidet, wird Geliebte oft wütend und dann wird auf der Ehefrau rumgehackt. Nach dem Motto:19 Jahre hatte sie doch Zeit usw. Ja, sie hatte 19 Jahre Zeit, sie hat aber auch schon 19 Jahre für die Ehe und Familie geschuftet. Sowas können die Geliebten doch überhaupt nicht beurteilen, wie sowas abläuft. Das der Mann in den ersten der 19 Jahre auch zur Ehefrau immer nur nett und lieb war, dass kann sich Geliebte nicht vorstellen. Dann kommt mit den Jahren der Alltag und dann wird es eben etwas ruhiger. Die Geliebten glauben, dass es bei ihnen 30 Jahre so weitergeht mit den Herzchen in den Augen und den Schmetterlingen im Bauch. Vielleicht denken diese Frauen in einigen Jahren auch anders!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:29
In Antwort auf uschi_12965404

Ok,
man kann es nicht pauschalisieren und ein ausrutscher kann auch immer mal passieren und es kann dir in jeder anderen beziehung auch passieren, dass du betrogen wirst. nur wenn ich mit jemanden eine ehe eingehe, dann nicht um nach 19 jahre betrogen zu werden. dann sollte man den respekt seinem partner gegenüber beweisen und wenigstens ehrlich sein, darüber sprechen, wie es derzeit aussieht. nach 19 jahren ehe ist das wohl das mindeste, was ich von meinem mann verlangen kann, oder???

Ich glaube
niemand geht eine ehe ein um betrogen zu werden. soviel steht sicherlich fest oder? allerdings sind 4 monate NICHTS im vergleich zu 19 ehejahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:33
In Antwort auf marie12478

Sky
wir wissen doch wie das abläuft. Wenn der Ehemann sich nicht für die Geliebte entscheidet, wird Geliebte oft wütend und dann wird auf der Ehefrau rumgehackt. Nach dem Motto:19 Jahre hatte sie doch Zeit usw. Ja, sie hatte 19 Jahre Zeit, sie hat aber auch schon 19 Jahre für die Ehe und Familie geschuftet. Sowas können die Geliebten doch überhaupt nicht beurteilen, wie sowas abläuft. Das der Mann in den ersten der 19 Jahre auch zur Ehefrau immer nur nett und lieb war, dass kann sich Geliebte nicht vorstellen. Dann kommt mit den Jahren der Alltag und dann wird es eben etwas ruhiger. Die Geliebten glauben, dass es bei ihnen 30 Jahre so weitergeht mit den Herzchen in den Augen und den Schmetterlingen im Bauch. Vielleicht denken diese Frauen in einigen Jahren auch anders!

ich wundere mich über derartige
aussagen ehrlich gesagt auch immer wieder aufs neue, wenn ich sie hier im forum lese.

in diesem beispiel waren es 19 jahre. es gibt beziehungen, die haben wesentlich länger gehalten. und da soll alles schlecht gewesen sein ?
bleiben wir doch mal bei dem beispiel. es ist ja gar nicht raus, dass die ersten ACHTZEHN jahre nicht doch supertoll waren. dass das kartenhaus erst anfing, einzustürzen, als die geliebte auf dem plan stand.

tja, das vergessen aber die wenigsten, dass es irgendwann mal einen alltag gibt. die meinen, der himmel hängt immer weiter voller geigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:39
In Antwort auf marie12478

Sky
wir wissen doch wie das abläuft. Wenn der Ehemann sich nicht für die Geliebte entscheidet, wird Geliebte oft wütend und dann wird auf der Ehefrau rumgehackt. Nach dem Motto:19 Jahre hatte sie doch Zeit usw. Ja, sie hatte 19 Jahre Zeit, sie hat aber auch schon 19 Jahre für die Ehe und Familie geschuftet. Sowas können die Geliebten doch überhaupt nicht beurteilen, wie sowas abläuft. Das der Mann in den ersten der 19 Jahre auch zur Ehefrau immer nur nett und lieb war, dass kann sich Geliebte nicht vorstellen. Dann kommt mit den Jahren der Alltag und dann wird es eben etwas ruhiger. Die Geliebten glauben, dass es bei ihnen 30 Jahre so weitergeht mit den Herzchen in den Augen und den Schmetterlingen im Bauch. Vielleicht denken diese Frauen in einigen Jahren auch anders!

Die geliebte
meines mannes sagte zu mir: wie kannst du nur mit dem weiter zusammen bleiben? er hat dich betrogen!" oooooh ja schlaues mädchen. aber sie hat in keinsterweise auch nur eine sekunde daran gedacht, daß er sie genauso mit mir "betrogen" hat.

laut ihren aussagen haben sie sich ca. 25 mal getroffen. tja, da kann ich wohl nicht mithalten.

manchmal kotzt es mich wirklich an ständig zu lesen, daß die arme geliebte ja gar nichts dafür kann. ja, sie kann nichts dafür sich in einen verheirateten mann zu verlieben. aber sie kann definitiv was dafür wenn sie für ihn die beine breit macht ohne vorher zu sagen, daß sie keinen bock hat nur die geliebte zu sein. aber danach fühlen sie sich betrogen?!?!?!? hääääää?????

ok ok vielleicht liegts am wetter... keine ahnung. seid nicht sauer aber ich bin grad ziemlich ANGRY wie meine tochter sagen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:40
In Antwort auf skywalker1965

ich wundere mich über derartige
aussagen ehrlich gesagt auch immer wieder aufs neue, wenn ich sie hier im forum lese.

in diesem beispiel waren es 19 jahre. es gibt beziehungen, die haben wesentlich länger gehalten. und da soll alles schlecht gewesen sein ?
bleiben wir doch mal bei dem beispiel. es ist ja gar nicht raus, dass die ersten ACHTZEHN jahre nicht doch supertoll waren. dass das kartenhaus erst anfing, einzustürzen, als die geliebte auf dem plan stand.

tja, das vergessen aber die wenigsten, dass es irgendwann mal einen alltag gibt. die meinen, der himmel hängt immer weiter voller geigen.

So ist es
wenn ich mir überlege, dass die millionen kleinen Sorgen und Probleme zum großen Teil auf die Ehefrauen abgeladen werden und die soll dann auch noch immer sexi und schön sein. Der Betrüger geht doch nicht zur Geliebten und erzählt diese Dinge, da geht es doch nur um Stunden, da will man doch keine Alltagsprobleme lösen. Der Mann wäre ja blöde, wenn er sich selbst diese Stunden verderben wollte. Also wird ein bißchen gelogen und von der lieblosen Ehefrau erzählt und das tut der Geliebten gut. Die ist dann voller Stolz und sagt sich, die dämliche Ehefrau soll doch mal sehen, wie "ich Geliebte" das mache. Super, nur auch sehr naiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:41
In Antwort auf keeley_12334106

Die geliebte
meines mannes sagte zu mir: wie kannst du nur mit dem weiter zusammen bleiben? er hat dich betrogen!" oooooh ja schlaues mädchen. aber sie hat in keinsterweise auch nur eine sekunde daran gedacht, daß er sie genauso mit mir "betrogen" hat.

laut ihren aussagen haben sie sich ca. 25 mal getroffen. tja, da kann ich wohl nicht mithalten.

manchmal kotzt es mich wirklich an ständig zu lesen, daß die arme geliebte ja gar nichts dafür kann. ja, sie kann nichts dafür sich in einen verheirateten mann zu verlieben. aber sie kann definitiv was dafür wenn sie für ihn die beine breit macht ohne vorher zu sagen, daß sie keinen bock hat nur die geliebte zu sein. aber danach fühlen sie sich betrogen?!?!?!? hääääää?????

ok ok vielleicht liegts am wetter... keine ahnung. seid nicht sauer aber ich bin grad ziemlich ANGRY wie meine tochter sagen würde.

Mist...
.... ich hab die anführungsstriche vergessen.... hoffentlich ist nurlieb gnädig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:51

Was heisst das??
So hoffe ich , ihn zum Nachdenken angeregt zu haben (egal, was in Zukunft mit "uns" passieren wird).
________________________________________

Erhoffst du dir, dass er dich vermisst und sich trennt??

War deine Trennung Mittel zum Zweck, damit er sich für dich entscheidet??

Ich verstehe es nicht, weil es nicht zu deinem Anfangspostin passt....

was erhoffst du "was in Zukunft mit "Euch" passieren wird"???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:54
In Antwort auf keeley_12334106

Mist...
.... ich hab die anführungsstriche vergessen.... hoffentlich ist nurlieb gnädig...

Weck jetzt bloß keine
schlafenden hunde - sonst kriegst du hier sofort einen vortrag über die bedeutung der rechtschreibung im forum verpasst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 12:57
In Antwort auf keeley_12334106

Die geliebte
meines mannes sagte zu mir: wie kannst du nur mit dem weiter zusammen bleiben? er hat dich betrogen!" oooooh ja schlaues mädchen. aber sie hat in keinsterweise auch nur eine sekunde daran gedacht, daß er sie genauso mit mir "betrogen" hat.

laut ihren aussagen haben sie sich ca. 25 mal getroffen. tja, da kann ich wohl nicht mithalten.

manchmal kotzt es mich wirklich an ständig zu lesen, daß die arme geliebte ja gar nichts dafür kann. ja, sie kann nichts dafür sich in einen verheirateten mann zu verlieben. aber sie kann definitiv was dafür wenn sie für ihn die beine breit macht ohne vorher zu sagen, daß sie keinen bock hat nur die geliebte zu sein. aber danach fühlen sie sich betrogen?!?!?!? hääääää?????

ok ok vielleicht liegts am wetter... keine ahnung. seid nicht sauer aber ich bin grad ziemlich ANGRY wie meine tochter sagen würde.

Weißt du, bei
geliebten ist das doch immer was anderes.

das ist ja der grund, weshalb sich mir hier manchmal die nackenhaare sträuben. wenn ich das teilweise lese, und ich bin wirklich diesbezüglich unbefleckt und unbeteiligt, dann denke ich mir immer: meine güte, soviel doofheit kann es doch wirklich nicht geben...

das ist jetzt nicht abwertend gemeint, aber in himmels namen: wir haben doch alle ein hirn. wird das denn von so wenigen auch eingesetzt ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:00
In Antwort auf skywalker1965

Weck jetzt bloß keine
schlafenden hunde - sonst kriegst du hier sofort einen vortrag über die bedeutung der rechtschreibung im forum verpasst.

@sky
oh glaub mir die würde mir heute gerade recht kommen...

schlafende hunde .... passt irgendwie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:04
In Antwort auf keeley_12334106

Die geliebte
meines mannes sagte zu mir: wie kannst du nur mit dem weiter zusammen bleiben? er hat dich betrogen!" oooooh ja schlaues mädchen. aber sie hat in keinsterweise auch nur eine sekunde daran gedacht, daß er sie genauso mit mir "betrogen" hat.

laut ihren aussagen haben sie sich ca. 25 mal getroffen. tja, da kann ich wohl nicht mithalten.

manchmal kotzt es mich wirklich an ständig zu lesen, daß die arme geliebte ja gar nichts dafür kann. ja, sie kann nichts dafür sich in einen verheirateten mann zu verlieben. aber sie kann definitiv was dafür wenn sie für ihn die beine breit macht ohne vorher zu sagen, daß sie keinen bock hat nur die geliebte zu sein. aber danach fühlen sie sich betrogen?!?!?!? hääääää?????

ok ok vielleicht liegts am wetter... keine ahnung. seid nicht sauer aber ich bin grad ziemlich ANGRY wie meine tochter sagen würde.

Sie kann nichts dafür
sie glaubt an Märchen und in 20 Jahren, steht sie da wo wir jetzt stehen. Aber, sie weiß es ja besser und würde sich das alles niemal bieten lassen. Warum, weil ihr die Erfahrung fehlt. Das Leben ist eben nicht immer märchenhaft, es liegen oft Steine im Weg und die muß man wegräumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:07

Ja aber dann
ist ihr Ausgangsposting ja nur "Schönrederei" für sich selbst.....



Kenne ich, habe auch schon versucht mich mit manchen Sachen selbst zu überzeugen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:10

Nein sina, so würde
ich das jetzt aber nicht stehen lassen.

wenn man es ganz objektiv betrachtet - und ich halte mich jetzt mal für objektiv, weil ich weder die eine noch die andere seite diesbezüglich bediene - sie hat gemacht, was JEDE(R) machen würde:

sie hat ihn vor die wahl gestellt. das ist das mindeste. hätte sie es weiter laufen lassen sollen ?

ich ziehe den hut vor ihr, dass sie das nach relativ kurzer zeit gemacht hat. ich lese hier nämlich von frauen, die sich bereits über JAHRE benutzen und verarschen lassen.

sie hat ihre haut gerettet. weiter nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:13
In Antwort auf naomh_12744558

Was heisst das??
So hoffe ich , ihn zum Nachdenken angeregt zu haben (egal, was in Zukunft mit "uns" passieren wird).
________________________________________

Erhoffst du dir, dass er dich vermisst und sich trennt??

War deine Trennung Mittel zum Zweck, damit er sich für dich entscheidet??

Ich verstehe es nicht, weil es nicht zu deinem Anfangspostin passt....

was erhoffst du "was in Zukunft mit "Euch" passieren wird"???

Die Antwort ist:
ich hoffe, dass er dadurch nachdenken wird:
ob er wirklich so weitermacht (Geliebte zu haben und Frau) oder ob er doch noch versucht (lt. seiner Aussage unmöglich) mit seiner Frau wieder was auf die Reihe zu bekommen.

Und ja: eine kleine Hoffnung ist da: dass er sich trennt und für mich entscheidet. Wenn nicht, dann Pech gehabt.

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:15

Liebe Sina
nein ich bin nicht sauer - es tut weh und trotzdem verstehe ich es einerseits:
- wenn er sich nicht trennt: dazu gehört Mut und Konsequenz

Ich habe ihm gegenüber keine Rachegelüste oder auch keine Wut, bin einfach nur traurig, dass es sowas geben muss und man solche Erfahrungen machen muss um weiterzukommen und die Konsequenz habe ich jetzt gezogen (das ist mehr als viele andere zusammenbringen).

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:16
In Antwort auf skywalker1965

Nein sina, so würde
ich das jetzt aber nicht stehen lassen.

wenn man es ganz objektiv betrachtet - und ich halte mich jetzt mal für objektiv, weil ich weder die eine noch die andere seite diesbezüglich bediene - sie hat gemacht, was JEDE(R) machen würde:

sie hat ihn vor die wahl gestellt. das ist das mindeste. hätte sie es weiter laufen lassen sollen ?

ich ziehe den hut vor ihr, dass sie das nach relativ kurzer zeit gemacht hat. ich lese hier nämlich von frauen, die sich bereits über JAHRE benutzen und verarschen lassen.

sie hat ihre haut gerettet. weiter nichts.

Ja genau, skywalker
ich habe meine Haut gerettet - Selbstschutz und auch weil ich meine Selbstachtung nicht zerstören möchte, weil ich Geliebte, 2.Geige bin und mir das nicht liegt.

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:21
In Antwort auf gerd_12912017

Liebe Sina
nein ich bin nicht sauer - es tut weh und trotzdem verstehe ich es einerseits:
- wenn er sich nicht trennt: dazu gehört Mut und Konsequenz

Ich habe ihm gegenüber keine Rachegelüste oder auch keine Wut, bin einfach nur traurig, dass es sowas geben muss und man solche Erfahrungen machen muss um weiterzukommen und die Konsequenz habe ich jetzt gezogen (das ist mehr als viele andere zusammenbringen).

lg
Tanja

Weißt du tanja
du schreibst, er bräuchte mut und konsequenz um sich zu trennen. ja, völlig richtig. allerdings wenn er sich nicht trennt kann es auch an zu wenig liebe für dich liegen.
es muß nicht zwangsweise daran lieben, daß ihm der mut fehlt.

auch wenn du diese geschichte nur beendet hast um ihn wachzurütteln finde ich trotzdem deine entscheidung nach dieser relativ kurzen zeit sehr sehr gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:23
In Antwort auf marie12478

Sky
wir wissen doch wie das abläuft. Wenn der Ehemann sich nicht für die Geliebte entscheidet, wird Geliebte oft wütend und dann wird auf der Ehefrau rumgehackt. Nach dem Motto:19 Jahre hatte sie doch Zeit usw. Ja, sie hatte 19 Jahre Zeit, sie hat aber auch schon 19 Jahre für die Ehe und Familie geschuftet. Sowas können die Geliebten doch überhaupt nicht beurteilen, wie sowas abläuft. Das der Mann in den ersten der 19 Jahre auch zur Ehefrau immer nur nett und lieb war, dass kann sich Geliebte nicht vorstellen. Dann kommt mit den Jahren der Alltag und dann wird es eben etwas ruhiger. Die Geliebten glauben, dass es bei ihnen 30 Jahre so weitergeht mit den Herzchen in den Augen und den Schmetterlingen im Bauch. Vielleicht denken diese Frauen in einigen Jahren auch anders!

Liebe Marie
nein so stimmt das nicht: ich war nicht nur Geliebte, ich war auch schon fixe Frau, bin auch schon betrogen worden. Kenne die andere Seite.
Ja auch ER hatte sicher einiges verbockt, das sagte ich ihm auch: dass etwas in die Binsen geht - dazu gehören immer zwei.
Dass die Herzchen dann vergehen - dass ist klar, dass es "langweiliger" wird, alltäglicher.

Es gibt halt wirklich Ehen wo nix mehr läuft und nur mehr der Trauschein und die Firma bzw. das gemeinsame Haus u Kinder etc. wichtig sind.

Nur könnt ich so nicht leben - lieblos leben - auch wenn die Herzerln nicht mehr in der Magengegend flattern: es gibt andere Arten von Liebe, nach längerer Zeit, sodass eine andere Basis da ist.

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:24
In Antwort auf keeley_12334106

Weißt du tanja
du schreibst, er bräuchte mut und konsequenz um sich zu trennen. ja, völlig richtig. allerdings wenn er sich nicht trennt kann es auch an zu wenig liebe für dich liegen.
es muß nicht zwangsweise daran lieben, daß ihm der mut fehlt.

auch wenn du diese geschichte nur beendet hast um ihn wachzurütteln finde ich trotzdem deine entscheidung nach dieser relativ kurzen zeit sehr sehr gut.

Sehe ich auch so.
eine freundin von mir ist seit ZWEI jahren abhängig von den launen eines ehemannes, der es nicht schafft, sich zu trennen, weil seine frau krank ist, sie ein haus haben, der sohn erst 16 ist.

wie klasse ist DAS denn ? da sagt er, wenn der sohn dieses jahr für ein jahr ins ausland geht (studium), dann wird er gehen. WIE feige muss ein mann eigentlich sein, dass er es fertig bringt seinen EIGENEN SOHN diesbezüglich zu verarschen ohne im reinen wein einzuschenken ???

mit so was unter einem dach leben wollen ??? NIEMALS !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:27
In Antwort auf keeley_12334106

Die geliebte
meines mannes sagte zu mir: wie kannst du nur mit dem weiter zusammen bleiben? er hat dich betrogen!" oooooh ja schlaues mädchen. aber sie hat in keinsterweise auch nur eine sekunde daran gedacht, daß er sie genauso mit mir "betrogen" hat.

laut ihren aussagen haben sie sich ca. 25 mal getroffen. tja, da kann ich wohl nicht mithalten.

manchmal kotzt es mich wirklich an ständig zu lesen, daß die arme geliebte ja gar nichts dafür kann. ja, sie kann nichts dafür sich in einen verheirateten mann zu verlieben. aber sie kann definitiv was dafür wenn sie für ihn die beine breit macht ohne vorher zu sagen, daß sie keinen bock hat nur die geliebte zu sein. aber danach fühlen sie sich betrogen?!?!?!? hääääää?????

ok ok vielleicht liegts am wetter... keine ahnung. seid nicht sauer aber ich bin grad ziemlich ANGRY wie meine tochter sagen würde.

Hallo housewife
nein das würde ich zu der Frau nicht sagen, weil dies nicht meine Meinung ist.
Natürlich bin ich selber schuld (siehe mein erstes Posting, da schreib ich ja auch "selber schuld").
Und ich machte die Beine breit (guter Ausdruck, echt) - da wusste ich nicht dass er verheiratet ist.
Allerdings besteht mein Fehler darin, dass ich nach seiner Beichte, er sei verheiratet, es weiterlaufen liess - weil ich mich verliebt hatte und Gefühle hatte.
Diesen Fehler gebe ich zu und habe diesen Fehler jetzt durch Beendigung versucht wieder gut zu machen - mehr kann ich jetzt nicht mehr tun.
Ich habe mich nie betrogen gefühlt )) - ich sagte ihm sogar, dass ich es schwach finde, dass er so lügen kann (gegenüber seiner Frau).

lg
Tanja u Bande

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:29
In Antwort auf gerd_12912017

Die Antwort ist:
ich hoffe, dass er dadurch nachdenken wird:
ob er wirklich so weitermacht (Geliebte zu haben und Frau) oder ob er doch noch versucht (lt. seiner Aussage unmöglich) mit seiner Frau wieder was auf die Reihe zu bekommen.

Und ja: eine kleine Hoffnung ist da: dass er sich trennt und für mich entscheidet. Wenn nicht, dann Pech gehabt.

lg
Tanja

Tanja,
dann bist du dir doch nicht so sicher, wie du es uns glauben machen willst? du versuchst deine letzte karte ins spiel zu bringen und hoffst das es klappt.

und da wunderst du dich, warum frauen, die viele jahre in einer partnerschaft sind, nicht einfach mal so ihr köfferchen packen und das weite suchen, wenn es dir nach 4 monaten schon nicht gelingen will?

ich würde dir raten dich noch eine zeitlang mit dem thema "dreieck" zu befassen. stelle fragen, lese hier im forum, besorge dir bücher, die dir eine andere sichtweise ermöglichen und hinterfrage dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 14:03
In Antwort auf edana_12672933

Tanja,
dann bist du dir doch nicht so sicher, wie du es uns glauben machen willst? du versuchst deine letzte karte ins spiel zu bringen und hoffst das es klappt.

und da wunderst du dich, warum frauen, die viele jahre in einer partnerschaft sind, nicht einfach mal so ihr köfferchen packen und das weite suchen, wenn es dir nach 4 monaten schon nicht gelingen will?

ich würde dir raten dich noch eine zeitlang mit dem thema "dreieck" zu befassen. stelle fragen, lese hier im forum, besorge dir bücher, die dir eine andere sichtweise ermöglichen und hinterfrage dich.

Liebe Sadie
ich bin mir sicher, dass ich so nicht kann und nicht will - thats it. Daher auch Schluss.
Das ist nicht meine letzte Karte, sondern die einzig Wirkungsvolle - egal was wird - ob er sich trennt oder wenn nicht (dann halt nicht - aber nicht mit mir - so mein ich das).

Hab ich gesagt ich wundere mich bezüglich Koffer packen nach langer Zeit etc.? Nein, mich wundert nur dass die Frau so lange so leben kann - sie muss ja was merken, wenn sie jahrelang beschissen wird. Ihr Status und ihre Kohle und das Haus bekommt sowieso sie, wenn was sein sollte - sie wird sicher nicht verhungern oder arm werden, glaub mir das.

Ich lese viel über Dreiecksbeziehungen und auf Dauer ist das nichts für mich - egal auf welcher Seite ich stehe.

Allerdings: ein ONS oder Ausrutscher ist ja noch relativ in Ordnung - aber dauerhafte zweigleisige Beziehungen mit "ach ich lieb dich so"?

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 14:25

Sina?
würde gerne wissen was dieser Beitrag hier in meinem Thema zu suchen hat, hab ich irgend was verpasst?

Danke für die Aufklärung im vorhinein.

Grins: alles ohne Gewehr - ggg.

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 14:35
In Antwort auf gerd_12912017

Liebe Sadie
ich bin mir sicher, dass ich so nicht kann und nicht will - thats it. Daher auch Schluss.
Das ist nicht meine letzte Karte, sondern die einzig Wirkungsvolle - egal was wird - ob er sich trennt oder wenn nicht (dann halt nicht - aber nicht mit mir - so mein ich das).

Hab ich gesagt ich wundere mich bezüglich Koffer packen nach langer Zeit etc.? Nein, mich wundert nur dass die Frau so lange so leben kann - sie muss ja was merken, wenn sie jahrelang beschissen wird. Ihr Status und ihre Kohle und das Haus bekommt sowieso sie, wenn was sein sollte - sie wird sicher nicht verhungern oder arm werden, glaub mir das.

Ich lese viel über Dreiecksbeziehungen und auf Dauer ist das nichts für mich - egal auf welcher Seite ich stehe.

Allerdings: ein ONS oder Ausrutscher ist ja noch relativ in Ordnung - aber dauerhafte zweigleisige Beziehungen mit "ach ich lieb dich so"?

lg
Tanja

Und ja: eine kleine Hoffnung ist da: dass er sich trennt und für mich entscheidet. Wenn nicht, dann
das hast du geschrieben, nicht wahr? und darauf bezieht sich mein statement.

"Hab ich gesagt ich wundere mich bezüglich Koffer packen nach langer Zeit etc.? "
das waren natürlich nicht deine worte, aber so konnte ich es aus deinen post`s lesen. du wunderst dich, dass SIE nicht das feld räumt, nach 19 jahren, du aber nicht in der lage bist das ganze nach vier monaten zu beenden. etwas weiter unten habe ich dir hierzu schon mal etwas geschrieben und fragt dich warum du 19 jahre mit vier monaten gleichzusetzen versuchst.

du weisst doch gar nichts über seine ehe, oder doch? vllt. weiß seine gattin nichts über seine außerehelichen eskapaden. weißt du, ob er daheim nicht über den teppich kriecht um seine partnerin zu besänftigen? kannst du dir annähernd vorstellen, wie die affäre als NICHTS dargestellt wird, als nicht vorhanden, als besessene, die den hilflosen mann verfolgt?
Tanja, lese dir die ganz unterschiedlichen geschichten hier im forum durch und dir wird klar, dass du zu deiner halbherzig getroffenen entscheidung stehen solltest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest