Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich war blöd und wir haben uns getrennt - nochmal möglich?

Ich war blöd und wir haben uns getrennt - nochmal möglich?

6. November um 7:03

Hallo zusammen,

ich (m, 27) bin für mein Alter bis vor kurzem sehr unreif gewesen.
Ich bin mit 22 von meiner (jetzt) Ex ein bisschen in eine Beziehung hineingezogen worden, die ich eigentlich so nicht wollte.
Ich war keinen Tag der ca 4 Jahre andauernden Beziehung reif genug gewesen für die Beziehung.

Wir habe uns im April wegen - rückwirkend betrachtet - Kleinigkeiten getrennt. Die Gründe für die Trennung sind aus heutiger Sicht! beseitigt.

Meine Ex hat damals Regeln aufgestellt die erfüllt werden müssen, dass wir wieder zusammenkommen. Eine davon war, dass wir zusammenkommen solange sie noch Gefühle für mich hat - wenn diese vorbei seien, ist es für sie zu spät.

Das Problem war, dass ich mir sehr viel Zeit gelassen hab herauszufinden was das richtige ist für mich - ob es korrekt ist, wenn ich zurückkomme und ob das was für ewig wäre. Klingt blöd, aber ich habe 5 Monate dafür gebraucht!
In dieser Zeit habe ich mich auch stark verändert, ich bin jetzt ein erwachsener Mann und würde in der Beziehung vieles anders machen.

Das Problem ist, dass mir meine Ex mit Ende September gesagt hat, dass da keine Gefühle mehr da sind und dass es zu spät ist und sie nicht glaubt, dass das nochmal was wird.

Sie hat in der Zwischenzeit eine Fernbeziehung. Ich habe meine Quellen und weiß/glaube, dass diese Beziehung nicht das Richtige für sie ist
-> a) Sie möchte keine Fernbeziehung
-> b) Die Fernbeziehung ist um 12 Jahre älter als sie (Alter ist nur eine Zahl, aber ist doch ein eklatanter Unterschied!)
-> c) Für sie ist Zeit mit dem Partner sehr wichtig, aber ihre Fernbeziehung hat ein eigenes Unternehmen (sehr viel Zeit geht für die Firma drauf)

Ich weiß, dass die Fernbeziehung nicht für ewig eine Fernbeziehung bleiben würde, aber ich weiß einfach, dass sie nach einiger Zeit merken würde, dass er nicht der Richtige für sie ist...

Ich weiß aus meinen Quellen, dass das zwischen ihnen beiden noch nichts zu 100% fixes ist.

Ich bin eben seit Ende September (vermutlich hilft hier der Trennungsschmerz nochmals stark dazu) nur noch in Gedanken bei ihr.

Ich habe guten Kontakt zu meiner Ex, wir haben auch noch sporadisch bissl WhatsApp Kontakt, haben uns einmal im Fitnessstudio verabredet und verstehen uns echt gut.
Wie wir geredet haben hat sie mir gesagt dass ich es ihr echt schwer mache, weil ich ihr so sympathisch bin und dass ich eigentlich gut zu ihr passe.

Das Problem ist nicht der neue (Bald?) Freund, sondern ich selber, der sie daran hindert, zurückzukommen.
Ich habe sie über die Monate wo ich überlegt habe zu sehr verletzt, darunter leidet sie jetzt.
Sie hat in dieser Zeit versucht viel Kontakt mit mir aufzunehmen, wir haben ein paar Tagesausflüge gemacht, aber ich habe ihr nie das Gefühl gegeben, dass da wieder was werden kann.


Meine Frage:
Glaubt ihr, kann man sich von so einem Schmerz erholen, wenn der Ex-Partner trotz intensiver Versuche keine Anzeichen gegeben hat, dass das wieder was wird mit der Beziehung?

In welcher Weise soll ich mit ihr in Kontakt bleiben? Einmal die Woche schreiben ob es ihr gut geht? Wir haben wie schon gesagt, keine Kommunikationsprobleme.

Danke
lg


Mehr lesen

Top 3 Antworten

6. November um 7:24

Deine Gefühle sind doch lediglich verletzter Stolz, weil sie zeitgleich mit ihrer neuen Beziehung auftauchten. 

Ganz ehrlich, wenn sie Dir, so wie Du es darstellst, 5 Monate lang hinterhergerannt ist und Du nicht in die Puschen gekomnen bist - also bei mir wärst Du komplett durch. Ich will doch einen Mann, der weiss, was er will - nämlich mich! - und der sich dafür ins Zeug legt! 

Dass Du jetzt allen Ernstes fragst, ob 1x wöchentlich schreiben ob es ihr gut gehe eine gute Idee sei, spricht auch Bände... Ist das ernstlich alles an Elan, das Du aufbringst???

Nein, also bei mir wärst Du total raus, sorry. 

8 LikesGefällt mir

6. November um 7:40

Ihr seid 4 Jahre zusammen, es hat nicht funktioniert, deshalb trennt ihr euch und schwupps 5 Monate später bist du angeblich ein anderer Mensch? Glaubst du das wirklich selbst? Und vor allem dann auch noch vor dem Hintergrund, dass da ein anderer Mann nun eine Rolle spielt und dir scheinbar die Felle bei ihr davon schwimmen.

Und dann dies Getue, dass der andere nicht der Richtige für sie ist. Warst du anscheinend ja auch nicht.
Ob und wer der Richtige ist (es gibt noch andere Männer ausser dir und dem anderen), das wird sie schon selbst entscheiden können und wenn sie clever ist, dann weiß sie, dass nur Gulasch aufgewärmt schmeckt.

Du hattest deine Chance und hast sie verpasst.
 

5 LikesGefällt mir

6. November um 7:24

Deine Gefühle sind doch lediglich verletzter Stolz, weil sie zeitgleich mit ihrer neuen Beziehung auftauchten. 

Ganz ehrlich, wenn sie Dir, so wie Du es darstellst, 5 Monate lang hinterhergerannt ist und Du nicht in die Puschen gekomnen bist - also bei mir wärst Du komplett durch. Ich will doch einen Mann, der weiss, was er will - nämlich mich! - und der sich dafür ins Zeug legt! 

Dass Du jetzt allen Ernstes fragst, ob 1x wöchentlich schreiben ob es ihr gut gehe eine gute Idee sei, spricht auch Bände... Ist das ernstlich alles an Elan, das Du aufbringst???

Nein, also bei mir wärst Du total raus, sorry. 

8 LikesGefällt mir

6. November um 7:28
In Antwort auf haesli4

Deine Gefühle sind doch lediglich verletzter Stolz, weil sie zeitgleich mit ihrer neuen Beziehung auftauchten. 

Ganz ehrlich, wenn sie Dir, so wie Du es darstellst, 5 Monate lang hinterhergerannt ist und Du nicht in die Puschen gekomnen bist - also bei mir wärst Du komplett durch. Ich will doch einen Mann, der weiss, was er will - nämlich mich! - und der sich dafür ins Zeug legt! 

Dass Du jetzt allen Ernstes fragst, ob 1x wöchentlich schreiben ob es ihr gut gehe eine gute Idee sei, spricht auch Bände... Ist das ernstlich alles an Elan, das Du aufbringst???

Nein, also bei mir wärst Du total raus, sorry. 

haesli, exakt das denke ich auch.

5 monate war sie ihm so ziemlich egal, bis plötzlich ein anderer mann auftaucht. das macht sie auf einmal wieder interessant für ihn.

wenn mir jemand 5 monate lang die kalte schulter zeigt, dann wüsste ich, dass da nichts mehr ist an gefühlen.

3 LikesGefällt mir

6. November um 7:40

Ihr seid 4 Jahre zusammen, es hat nicht funktioniert, deshalb trennt ihr euch und schwupps 5 Monate später bist du angeblich ein anderer Mensch? Glaubst du das wirklich selbst? Und vor allem dann auch noch vor dem Hintergrund, dass da ein anderer Mann nun eine Rolle spielt und dir scheinbar die Felle bei ihr davon schwimmen.

Und dann dies Getue, dass der andere nicht der Richtige für sie ist. Warst du anscheinend ja auch nicht.
Ob und wer der Richtige ist (es gibt noch andere Männer ausser dir und dem anderen), das wird sie schon selbst entscheiden können und wenn sie clever ist, dann weiß sie, dass nur Gulasch aufgewärmt schmeckt.

Du hattest deine Chance und hast sie verpasst.
 

5 LikesGefällt mir

6. November um 7:57

Ich beurteile dich nicht so hart wie meine Vorschreiberinnen. Menschen machen Fehler und unser größtes Gut ist die Vergebung. Dazu muss deine Ex aber auch bereit sein. Sie wird dazu bereit sein, wenn sie an eure gemeinsame Zukunft glaubt. Das muss du ihr beweisen. Es steht dir aber nicht zu, ihre neue Fernbeziehung negativ zu bewerten. Wenn du ihre neue Beziehung bei ihr schlecht machst, bist du raus aus dem Spiel. Du solltest dich von deiner besten Seite zeigen und mit Geduld beobachten, was passiert. Eine Garantie für einen Erfolg gibt es jedoch nicht.

2 LikesGefällt mir

6. November um 9:37
In Antwort auf oidafoda1

Hallo zusammen,

ich (m, 27) bin für mein Alter bis vor kurzem sehr unreif gewesen.
Ich bin mit 22 von meiner (jetzt) Ex ein bisschen in eine Beziehung hineingezogen worden, die ich eigentlich so nicht wollte. 
Ich war keinen Tag der ca 4 Jahre andauernden Beziehung reif genug gewesen für die Beziehung. 

Wir habe uns im April wegen - rückwirkend betrachtet - Kleinigkeiten getrennt. Die Gründe für die Trennung sind aus heutiger Sicht! beseitigt. 

Meine Ex hat damals Regeln aufgestellt die erfüllt werden müssen, dass wir wieder zusammenkommen. Eine davon war, dass wir zusammenkommen solange sie noch Gefühle für mich hat - wenn diese vorbei seien, ist es für sie zu spät.

Das Problem war, dass ich mir sehr viel Zeit gelassen hab herauszufinden was das richtige ist für mich - ob es korrekt ist, wenn ich zurückkomme und ob das was für ewig wäre. Klingt blöd, aber ich habe 5 Monate dafür gebraucht!
In dieser Zeit habe ich mich auch stark verändert, ich bin jetzt ein erwachsener Mann und würde in der Beziehung vieles anders machen.

Das Problem ist, dass mir meine Ex mit Ende September gesagt hat, dass da keine Gefühle mehr da sind und dass es zu spät ist und sie nicht glaubt, dass das nochmal was wird.

Sie hat in der Zwischenzeit eine Fernbeziehung. Ich habe meine Quellen und weiß/glaube, dass diese Beziehung nicht das Richtige für sie ist 
-> a) Sie möchte keine Fernbeziehung
-> b) Die Fernbeziehung ist um 12 Jahre älter als sie (Alter ist nur eine Zahl, aber ist doch ein eklatanter Unterschied!)
-> c) Für sie ist Zeit mit dem Partner sehr wichtig, aber ihre Fernbeziehung hat ein eigenes Unternehmen (sehr viel Zeit geht für die Firma drauf)

Ich weiß, dass die Fernbeziehung nicht für ewig eine Fernbeziehung bleiben würde, aber ich weiß einfach, dass sie nach einiger Zeit merken würde, dass er nicht der Richtige für sie ist...

Ich weiß aus meinen Quellen, dass das zwischen ihnen beiden noch nichts zu 100% fixes ist.

Ich bin eben seit Ende September (vermutlich hilft hier der Trennungsschmerz nochmals stark dazu) nur noch in Gedanken bei ihr. 

Ich habe guten Kontakt zu meiner Ex, wir haben auch noch sporadisch bissl WhatsApp Kontakt, haben uns einmal im Fitnessstudio verabredet und verstehen uns echt gut.
Wie wir geredet haben hat sie mir gesagt dass ich es ihr echt schwer mache, weil ich ihr so sympathisch bin und dass ich eigentlich gut zu ihr passe.

Das Problem ist nicht der neue (Bald?) Freund, sondern ich selber, der sie daran hindert, zurückzukommen. 
Ich habe sie über die Monate wo ich überlegt habe zu sehr verletzt, darunter leidet sie jetzt.
Sie hat in dieser Zeit versucht viel Kontakt mit mir aufzunehmen, wir haben ein paar Tagesausflüge gemacht, aber ich habe ihr nie das Gefühl gegeben, dass da wieder was werden kann.


Meine Frage: 
Glaubt ihr, kann man sich von so einem Schmerz erholen, wenn der Ex-Partner trotz intensiver Versuche keine Anzeichen gegeben hat, dass das wieder was wird mit der Beziehung?

In welcher Weise soll ich mit ihr in Kontakt bleiben? Einmal die Woche schreiben ob es ihr gut geht? Wir haben wie schon gesagt, keine Kommunikationsprobleme. 

Danke
lg


 

ihre jetzige beziehung geht dich erstmal gar nix an.
dass du dir überhaupt rausnimmst zu sagen dass diese beziehung für sie nicht das richtige ist

das einzig was für sie NICHT das richtige ist bist DU!

du glaubst doch nicht dass eine Frau echt einen Mann will der 5 monate überlegen muss ober einen will oder nicht

2 LikesGefällt mir

6. November um 10:56
In Antwort auf oidafoda1

Hallo zusammen,

ich (m, 27) bin für mein Alter bis vor kurzem sehr unreif gewesen.
Ich bin mit 22 von meiner (jetzt) Ex ein bisschen in eine Beziehung hineingezogen worden, die ich eigentlich so nicht wollte. 
Ich war keinen Tag der ca 4 Jahre andauernden Beziehung reif genug gewesen für die Beziehung. 

Wir habe uns im April wegen - rückwirkend betrachtet - Kleinigkeiten getrennt. Die Gründe für die Trennung sind aus heutiger Sicht! beseitigt. 

Meine Ex hat damals Regeln aufgestellt die erfüllt werden müssen, dass wir wieder zusammenkommen. Eine davon war, dass wir zusammenkommen solange sie noch Gefühle für mich hat - wenn diese vorbei seien, ist es für sie zu spät.

Das Problem war, dass ich mir sehr viel Zeit gelassen hab herauszufinden was das richtige ist für mich - ob es korrekt ist, wenn ich zurückkomme und ob das was für ewig wäre. Klingt blöd, aber ich habe 5 Monate dafür gebraucht!
In dieser Zeit habe ich mich auch stark verändert, ich bin jetzt ein erwachsener Mann und würde in der Beziehung vieles anders machen.

Das Problem ist, dass mir meine Ex mit Ende September gesagt hat, dass da keine Gefühle mehr da sind und dass es zu spät ist und sie nicht glaubt, dass das nochmal was wird.

Sie hat in der Zwischenzeit eine Fernbeziehung. Ich habe meine Quellen und weiß/glaube, dass diese Beziehung nicht das Richtige für sie ist 
-> a) Sie möchte keine Fernbeziehung
-> b) Die Fernbeziehung ist um 12 Jahre älter als sie (Alter ist nur eine Zahl, aber ist doch ein eklatanter Unterschied!)
-> c) Für sie ist Zeit mit dem Partner sehr wichtig, aber ihre Fernbeziehung hat ein eigenes Unternehmen (sehr viel Zeit geht für die Firma drauf)

Ich weiß, dass die Fernbeziehung nicht für ewig eine Fernbeziehung bleiben würde, aber ich weiß einfach, dass sie nach einiger Zeit merken würde, dass er nicht der Richtige für sie ist...

Ich weiß aus meinen Quellen, dass das zwischen ihnen beiden noch nichts zu 100% fixes ist.

Ich bin eben seit Ende September (vermutlich hilft hier der Trennungsschmerz nochmals stark dazu) nur noch in Gedanken bei ihr. 

Ich habe guten Kontakt zu meiner Ex, wir haben auch noch sporadisch bissl WhatsApp Kontakt, haben uns einmal im Fitnessstudio verabredet und verstehen uns echt gut.
Wie wir geredet haben hat sie mir gesagt dass ich es ihr echt schwer mache, weil ich ihr so sympathisch bin und dass ich eigentlich gut zu ihr passe.

Das Problem ist nicht der neue (Bald?) Freund, sondern ich selber, der sie daran hindert, zurückzukommen. 
Ich habe sie über die Monate wo ich überlegt habe zu sehr verletzt, darunter leidet sie jetzt.
Sie hat in dieser Zeit versucht viel Kontakt mit mir aufzunehmen, wir haben ein paar Tagesausflüge gemacht, aber ich habe ihr nie das Gefühl gegeben, dass da wieder was werden kann.


Meine Frage: 
Glaubt ihr, kann man sich von so einem Schmerz erholen, wenn der Ex-Partner trotz intensiver Versuche keine Anzeichen gegeben hat, dass das wieder was wird mit der Beziehung?

In welcher Weise soll ich mit ihr in Kontakt bleiben? Einmal die Woche schreiben ob es ihr gut geht? Wir haben wie schon gesagt, keine Kommunikationsprobleme. 

Danke
lg


 

Nein.lass los

Gefällt mir

6. November um 11:02
In Antwort auf haesli4

Deine Gefühle sind doch lediglich verletzter Stolz, weil sie zeitgleich mit ihrer neuen Beziehung auftauchten. 

Ganz ehrlich, wenn sie Dir, so wie Du es darstellst, 5 Monate lang hinterhergerannt ist und Du nicht in die Puschen gekomnen bist - also bei mir wärst Du komplett durch. Ich will doch einen Mann, der weiss, was er will - nämlich mich! - und der sich dafür ins Zeug legt! 

Dass Du jetzt allen Ernstes fragst, ob 1x wöchentlich schreiben ob es ihr gut gehe eine gute Idee sei, spricht auch Bände... Ist das ernstlich alles an Elan, das Du aufbringst???

Nein, also bei mir wärst Du total raus, sorry. 

Hallo haesli, 

ich bin leider ein Mensch der braucht länger für alles als der Durchschnittsmensch.
Ich wollte von Anfang an zurück, aber es hätte nichts gebracht. Ich habe mich ändern müssen. Ich war keinen Tag dieser fast 4 Jahre reif für eine Beziehung, trotzdem war die Beziehung gut, weil ich mich richtig bemüht habe. 
Wenn wir nach der Trennung wieder zusammengekommen wären, ohne dass ich ausreichend gelitten und mich dadurch entwickelt hätte, wäre früher oder später wieder in die Brüche gegangen. 

Ich bin jetzt reif - ich bin erwachsen. Ich bin ein ganz anderer Mensch. Bitte glaub mir, dass ich weiß dass es zulange gedauert hat. 

Natürlich hat das mitgewirkt, dass sie eine neue (lose) Fern-Beziehung hat - aber es ist nicht nur das - ich habe kurz bevor ich das erfahren habe bereits gewusst, dass ich zurückkommen kann, will, muss. Sie ist mir mit der Nachricht zuvorgekommen. 

Nein, das ist nicht mein ganzer Elan den ich aufbringen möchte. 
Ich würde blasfüßig den nächsten Berg raufgehen, ich würde einen Tag nackt arbeiten gehen für sie und jetzt sofort 100 Liebesbriefe auf altmodische Weise schreiben und ihr senden. 
Was mich davon abhält ist, dass sie das glaube ich nicht möchte. 

Sie hat wie wir zuletzt telefoniert haben mit mit harschem Unterton gesagt, dass es einfach zu lange gedauert hat bis ich wusste was ich will - ich verstehe das auch. Ich habe nur leider nicht vorher zurückkönnnen. 
Es hätte nichts gebracht. 

Und ich habe ihr auch nicht unnötig Hoffnung machen wollen im Sinne von "Warte noch zwei Monate, dann komme ich zurück" weil ich ihr keine möglicherweise unnötigen Hoffnungen machen wollte, falls es nichts geworden wäre...

lg

 

1 LikesGefällt mir

6. November um 11:09
In Antwort auf kariertekatze

Ihr seid 4 Jahre zusammen, es hat nicht funktioniert, deshalb trennt ihr euch und schwupps 5 Monate später bist du angeblich ein anderer Mensch? Glaubst du das wirklich selbst? Und vor allem dann auch noch vor dem Hintergrund, dass da ein anderer Mann nun eine Rolle spielt und dir scheinbar die Felle bei ihr davon schwimmen.

Und dann dies Getue, dass der andere nicht der Richtige für sie ist. Warst du anscheinend ja auch nicht.
Ob und wer der Richtige ist (es gibt noch andere Männer ausser dir und dem anderen), das wird sie schon selbst entscheiden können und wenn sie clever ist, dann weiß sie, dass nur Gulasch aufgewärmt schmeckt.

Du hattest deine Chance und hast sie verpasst.
 

Hallo Katze,

Ja, ich bestätige es, ich bin ein anderer Mensch. Das hat sie mir selbst bestätigt. Sie hat mir in einer Aussprache auch klar gemacht, dass wenn wir unter den Bedingungen wieder beginnen würden, das was für ewig wäre, einfach weil ich jetzt reif bin.
Ich war mein Leben lang nicht reif - nicht so reif wie ich in dem Alter hätte sein sollen. Ich habe in den Monaten viel nachgedacht und habe - so blöd es auch klingen mag - zu mir selbst gefunden. Es ist in meiner Vergangenheit im privaten Umfeld einiges schiefgelaufen, deswegen habe ich trotz meines Alters nie ein richtiges "Erwachsenendenken" entwickelt gehabt.


Ich bin dem "Konkurrenten" sag ich mal nicht böse. Kann ich nicht. Ich bin auch ihr nicht böse oder enttäuscht - sie ist von mir enttäuscht und ich möchte wissen wie ich ihr das Vertrauen wieder geben kann. 

Ich möchte sie nicht von ihrer neuen Beziehung abbringen - im Moment muss ich mein Leben alleine leben. Aber sie ist ein so wertvoller Mensch - und sie riskiert so viel mit der Beziehung. Sie hat mir bestätigt, dass ich der Richtige für sie war. Fast 4 Jahre lang. Durch meine Unreife hat sich eine Diskussion entwickelt. Weil ich unreif war hab ich nicht über unsere Beziehung sprechen können wie ich es wollte. Bitte versteh das - ich habe nicht über Sex, über unsere Beziehung, nichtmal über irgendwelche Terrornachrichten im Fernsehen mit irgendeiner Person sprechen können, weil ich mich selbst nicht als reif gesehen habe. Jetzt könnte ich es. Trotz dieser Mankos war unsere Beziehung sehr gut, hat sie selbst gesagt. 

Ich hatte meine Chance. Ich will versuchen, mir eine zweite Chance zu holen und diese zu nutzen. Die einzige Chance die ich im Leben noch möchte und brauche. 
lg

1 LikesGefällt mir

6. November um 11:13
In Antwort auf robertm

Ich beurteile dich nicht so hart wie meine Vorschreiberinnen. Menschen machen Fehler und unser größtes Gut ist die Vergebung. Dazu muss deine Ex aber auch bereit sein. Sie wird dazu bereit sein, wenn sie an eure gemeinsame Zukunft glaubt. Das muss du ihr beweisen. Es steht dir aber nicht zu, ihre neue Fernbeziehung negativ zu bewerten. Wenn du ihre neue Beziehung bei ihr schlecht machst, bist du raus aus dem Spiel. Du solltest dich von deiner besten Seite zeigen und mit Geduld beobachten, was passiert. Eine Garantie für einen Erfolg gibt es jedoch nicht.

Hallo Robert, 

danke für dein Kommentar. Es ist meine erste Beziehung gewesen. Das ist ansich auch mein Plan. Ich habe ihr einfach aus Angst weil ich (und das habe ich ihr ehrlich und als Freund gesagt) glaube dass sie sehr viel riskiert mit der Beziehung. Leider fällt mir das so schwer, einfach nur abzuwarten. 

Ich möchte mich von meiner besten Seite zeigen und werde das auch. Ich werde auch alles mit Geduld beobachten?
Da ich jetzt sicherlich noch lange keine richtige Beziehung anfangen kann, glaubst du, Tinder wäre was? Um sie "eifersüchtig" zu machen? Oder nutzt das eher weniger und ist nur kontraproduktiv?

Ihren Freund werde ich nicht schlecht machen. Es gibt noch 2-3 Sachen die ich ansprechen möchte bei ihr, das sind Sachen die ich ihr im Unterton sagen möchte, dass sie das dann verliert (Freunde, Familie,...)...
Keine Angst - inzwischen weiß ich meine Worte klug zu wählen, bin aber dennoch offen in dem was ich sagen möchte

lg

Gefällt mir

6. November um 11:15
In Antwort auf prismalicht

Nein.lass los

Hallo Prismalicht,

ich habe so viele schöne Geschichten gehört, wo ein paar nach Jahren wieder zusammengekommen ist. 
Ich will nicht loslassen, weil ich Angst habe, dass das bei uns dann nicht der Fall sein wird

ich weiß, es ist falsch dass ich so denke, aber ich will so denken. Zumindest bis es bei ihnen etwas fixes ist oder sie einen anderen hat das was fixes ist. 

Gefällt mir

6. November um 12:06

Blödsinn finde ich das, aber tue was du nicht lassen kannst 

Gefällt mir

6. November um 12:16

Das gute an Beziehungen ist ja, dass sie freiwillig sind. Jeder kann sich frei entscheiden, ob er die Beziehung will. 
Du musstest dir über deine Gefühle klar werden, ist ja okay. Aber sie hat genauso die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie warten will oder nicht. Sie ist ja nicht dazu verdammt, für immer in der Warteschleife zu hängen. Und ihr scheint klar geworden zu sein, dass sie nicht ewig warten will und jetzt ist der Zug für sie abgefahren und sie orientiert sich anderweitig. 
Das musst du wohl oder übel akzeptieren. 

1 LikesGefällt mir

6. November um 12:23
In Antwort auf orchideenblatt

Das gute an Beziehungen ist ja, dass sie freiwillig sind. Jeder kann sich frei entscheiden, ob er die Beziehung will. 
Du musstest dir über deine Gefühle klar werden, ist ja okay. Aber sie hat genauso die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie warten will oder nicht. Sie ist ja nicht dazu verdammt, für immer in der Warteschleife zu hängen. Und ihr scheint klar geworden zu sein, dass sie nicht ewig warten will und jetzt ist der Zug für sie abgefahren und sie orientiert sich anderweitig. 
Das musst du wohl oder übel akzeptieren. 

Danke, Orchidee.

Ich denke mir, wie viele Beziehungen sind in die Brüche gegangen und waren dann besser als je zuvor?
Wie viele Beziehungen sind überhaupt erst zustandegekommen obwohl ein Teil eigentlich nicht wollte - ich denke kaum dass die meisten Beziehung  Liebe auf den ersten Blick von beiden Personen waren. 

Ist zwar ein bisschen was anders, jedoch gibt es hierzu gewisse Parallelen. 

lg

Gefällt mir

6. November um 13:26
In Antwort auf oidafoda1

Hallo Robert, 

danke für dein Kommentar. Es ist meine erste Beziehung gewesen. Das ist ansich auch mein Plan. Ich habe ihr einfach aus Angst weil ich (und das habe ich ihr ehrlich und als Freund gesagt) glaube dass sie sehr viel riskiert mit der Beziehung. Leider fällt mir das so schwer, einfach nur abzuwarten. 

Ich möchte mich von meiner besten Seite zeigen und werde das auch. Ich werde auch alles mit Geduld beobachten?
Da ich jetzt sicherlich noch lange keine richtige Beziehung anfangen kann, glaubst du, Tinder wäre was? Um sie "eifersüchtig" zu machen? Oder nutzt das eher weniger und ist nur kontraproduktiv?

Ihren Freund werde ich nicht schlecht machen. Es gibt noch 2-3 Sachen die ich ansprechen möchte bei ihr, das sind Sachen die ich ihr im Unterton sagen möchte, dass sie das dann verliert (Freunde, Familie,...)...
Keine Angst - inzwischen weiß ich meine Worte klug zu wählen, bin aber dennoch offen in dem was ich sagen möchte

lg

jetzt willst du sie mit Tinder eifersüchtig machen?

1 LikesGefällt mir

6. November um 14:02
In Antwort auf oidafoda1

Hallo Robert, 

danke für dein Kommentar. Es ist meine erste Beziehung gewesen. Das ist ansich auch mein Plan. Ich habe ihr einfach aus Angst weil ich (und das habe ich ihr ehrlich und als Freund gesagt) glaube dass sie sehr viel riskiert mit der Beziehung. Leider fällt mir das so schwer, einfach nur abzuwarten. 

Ich möchte mich von meiner besten Seite zeigen und werde das auch. Ich werde auch alles mit Geduld beobachten?
Da ich jetzt sicherlich noch lange keine richtige Beziehung anfangen kann, glaubst du, Tinder wäre was? Um sie "eifersüchtig" zu machen? Oder nutzt das eher weniger und ist nur kontraproduktiv?

Ihren Freund werde ich nicht schlecht machen. Es gibt noch 2-3 Sachen die ich ansprechen möchte bei ihr, das sind Sachen die ich ihr im Unterton sagen möchte, dass sie das dann verliert (Freunde, Familie,...)...
Keine Angst - inzwischen weiß ich meine Worte klug zu wählen, bin aber dennoch offen in dem was ich sagen möchte

lg

Deine "Bemühungen" in Ehren, aber wenn Du denkst, unterschwellige "Drohungen" in Form von düsteren Prophezeiungen, was sie alles verlieren wird, wenn sie nicht zu Dir zurück kommt (wie kommst Du darauf, dass sie Familie und Freunde verliert ohne Dich???) sowie auch "eifersüchtig machen" per Tinder sind komplett kontraproduktiv. 
 

Gefällt mir

6. November um 14:03
In Antwort auf haesli4

Deine "Bemühungen" in Ehren, aber wenn Du denkst, unterschwellige "Drohungen" in Form von düsteren Prophezeiungen, was sie alles verlieren wird, wenn sie nicht zu Dir zurück kommt (wie kommst Du darauf, dass sie Familie und Freunde verliert ohne Dich???) sowie auch "eifersüchtig machen" per Tinder sind komplett kontraproduktiv. 
 

... sorry, nun noch in korrektem Deutsch: ... aber wenn Du denkst dass......, dann liegst Du völlig falsch. Diese Dinge sind komplett kontraproduktiv. 

Gefällt mir

6. November um 15:19

Hallo? Du wusstest am Anfang nicht ob du mit ihr überhaupt eine Beziehung wolltest, in der Beziehung selbst gab es gravierende Differenzen und nach der Beziehung hast du fünf Monate lang auch keinen wirklichen Anlass gesehen mit ihr wieder zusammen zu kommen... und das soll eine sichere Beziehung werden in die sie Vertrauen setzen kann?
Du bevormundest sie in dem du vorgibst zu wissen was gut für sie ist, das der Partner nicht der richtige ist- geht‘s noch?
Lass die Frau endlich in Ruhe ihr Leben aufbauen, von dir-der ihr nicht gut getan hat- loskommen und mach’s bei der nächsten hoffentlich besser.

3 LikesGefällt mir

6. November um 15:39
In Antwort auf oidafoda1

Hallo Robert, 

danke für dein Kommentar. Es ist meine erste Beziehung gewesen. Das ist ansich auch mein Plan. Ich habe ihr einfach aus Angst weil ich (und das habe ich ihr ehrlich und als Freund gesagt) glaube dass sie sehr viel riskiert mit der Beziehung. Leider fällt mir das so schwer, einfach nur abzuwarten. 

Ich möchte mich von meiner besten Seite zeigen und werde das auch. Ich werde auch alles mit Geduld beobachten?
Da ich jetzt sicherlich noch lange keine richtige Beziehung anfangen kann, glaubst du, Tinder wäre was? Um sie "eifersüchtig" zu machen? Oder nutzt das eher weniger und ist nur kontraproduktiv?

Ihren Freund werde ich nicht schlecht machen. Es gibt noch 2-3 Sachen die ich ansprechen möchte bei ihr, das sind Sachen die ich ihr im Unterton sagen möchte, dass sie das dann verliert (Freunde, Familie,...)...
Keine Angst - inzwischen weiß ich meine Worte klug zu wählen, bin aber dennoch offen in dem was ich sagen möchte

lg

sie eifersüchtig machen? ... wenn du jetzt anfängst mit ihr und ihren Gefühlen zu spielen,....sag mal, damit willst du ihr zeigen wie reif du geworden bist?
Das geht 100pro daneben.

Gefällt mir

6. November um 17:14
In Antwort auf herbstblume6

Hallo? Du wusstest am Anfang nicht ob du mit ihr überhaupt eine Beziehung wolltest, in der Beziehung selbst gab es gravierende Differenzen und nach der Beziehung hast du fünf Monate lang auch keinen wirklichen Anlass gesehen mit ihr wieder zusammen zu kommen... und das soll eine sichere Beziehung werden in die sie Vertrauen setzen kann?
Du bevormundest sie in dem du vorgibst zu wissen was gut für sie ist, das der Partner nicht der richtige ist- geht‘s noch?
Lass die Frau endlich in Ruhe ihr Leben aufbauen, von dir-der ihr nicht gut getan hat- loskommen und mach’s bei der nächsten hoffentlich besser.

ich hoffe sie wird es ihm noch klar sagen dass er sie in Ruhe lassen soll

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen