Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich war bei seiner Familie...

Ich war bei seiner Familie...

29. August 2011 um 12:00

Hi,

nun war es so weit. Mein "Freund" hat mich mit zu seiner Familie genommen. Ich sollte sogar spontan noch einen Tag länger bleiben, habe ich auch getan. Die Tage waren alle sehr schön mit ihm. Er hat mich auch vor seiner Familie "geneckt". Die Familie wusste auch schon einiges von mir, was mich sehr verwunderte. Denn eigentlich sind wir nicht fest zusammen...wir führen keine feste Beziehung. Das betont er jedenfalls immer, obwohl es für die anderen immer so scheint.

Nun ist es so das er noch dort bleibt, wegen der Arbeit. Als ich wieder nach Hause fuhr, bekam ich abends gleich eine SMS von ihm, ob ich gut angekommen sei. Am nächsten Tag schrieb er mir auch gleich wieder, was ich denn schönes gemacht hätte. Dann fragte ich ihn ob er mich denn schon vermisse, was er gleich bestätigte.

Da wir uns arbeitsbedingt oft am Wochenende sahen und er die nächsten Wochenenden aber bei der Familie sein wird, fragte ich, ob er denn nicht mal von mir aus auf Arbeit fahren würde. Da sagte er, dass wir das dann sowieso so machen müssten, weil er mich ja sehen wolle.

Nach den Tagen ist mir klar geworden, dass ich den Kontakt ein wenig schmälern wollte, damit er sieht, dass ich nicht zu präsent bin. Doch seit ich weg bin, hat er den Kontakt gesucht.

Nun meine Frage: Was soll denn das ganze? Immerhin betont er immer, dass wir keine feste Beziehung führen und dennoch verhält er sich so oder sehe ich das falsch? Nur warum?

Ich bin echt verwirrt und würde mich über Antworten freuen!!!

LG

Mehr lesen

29. August 2011 um 12:39

Na eben...
...genau deshalb melde ich mich ja gerade gar nicht bei ihm, doch er kommt dann immer mit Nachrichten, die dann auch zeigen, dass er mich gerne hat. Ich meine das merke ich ja auch, dass er mich mag, aber ich verstehe nicht, wieso er es nicht zugeben will. Hat er Angst vor Zurückweisung oder sowas? Ich meinte nämlich auch mal, dass ich ihn nie verletzen könnte und er so: "Das glaube ich aber nicht!" Aber Männer sind da ja eher härter im Nehmen oder?

Und naja...wenn er mir schreibt, dann antworte ich schon, weil ich das Nichtantworten auch als Kindergarten empfinden würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 12:41

Vor diesem Schritt...
...hätte ich Angst. Also ihn vor die Wahl zu stellen. Einmal erzählte ich von ner Freundin, die es so gemacht hat und er meinte so: "Hast du daran auch schon mal gedacht?" Ich glaube aber dann würde er sich für gar nichts entscheiden und das will ich aber auch nicht, weil ich ihn ungern verlieren möchte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 12:57

Und hat er dies auch...
...begründet? Das ist ja das was ich nicht verstehe?! Er führt sich so auf, aber wenn ich ihn drauf anspreche, meint er ich könne es nennen wie ich möchte, es sei doch egal wie man es definiert und man müsse ja nicht allem einen Stempel aufdrücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:39

Warum Familienbesuch,
wenn es keine feste Beziehung ist? Wozu hat er Dich dann eingeladen? Ist ein No Go meiner Meinung nach. Wenn es was Lockeres ist, hat die Familie nix darin zu suchen! Wenn Du Angst hast ihn vor die Wahl zu setzen, dreh den Spieß um! Mach Dich rar, lehne einen weiteren Familien Besuch ab und begründe es genau so betont, ihr wärt ja kein offizielles Paar, also bräuchtest du das alles nicht. Vielleicht gibt ihm das alles danach zu denken! Er scheint wohl unter Bindungsangst zu leiden! Sehr zweigleisig sein Verhalten. Trotzdem alles Gute an Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 13:50
In Antwort auf dixie_12308598

Warum Familienbesuch,
wenn es keine feste Beziehung ist? Wozu hat er Dich dann eingeladen? Ist ein No Go meiner Meinung nach. Wenn es was Lockeres ist, hat die Familie nix darin zu suchen! Wenn Du Angst hast ihn vor die Wahl zu setzen, dreh den Spieß um! Mach Dich rar, lehne einen weiteren Familien Besuch ab und begründe es genau so betont, ihr wärt ja kein offizielles Paar, also bräuchtest du das alles nicht. Vielleicht gibt ihm das alles danach zu denken! Er scheint wohl unter Bindungsangst zu leiden! Sehr zweigleisig sein Verhalten. Trotzdem alles Gute an Dich!

Ich fragte ihn mal...
...was er unter einer festen Beziehung versteht und er meinte, dass man den Kontakt intensivieren müsse und sich gegenseitig den Eltern vorstellt. Und kurze Zeit später fing er an den Kontakt auszubauen, indem er mich sogar lieber anrief, als zu texten und er fing an, dass er meine Familie kennenlernen wolle. Dann wollte er mich auch mal mit zu seiner nehmen und ich meinte, dass er ja dann von mir erzählen müsse. Keine Ahnung was er dann nun erzählt hat, aber ich glaube ich wurde dort wirklich als seine Freundin gesehen.

Wie gesagt...jetzt werden wir uns arbeitsbedingt erstmal nicht sehen und ich werde mich auch die ganze Zeit nicht melden. Aber wenn er sich meldet, ist es schon möglich zu antworten oder?

Ich finde das Verhalten auch seltsam, aber wenn ich ihn daruf anspreche, will er nicht so wirklich drüber reden. Genauso neulich bei der Anspielung von mir mit anderen Frauen, da fragte er mit einem Schmunzeln (also eher ironisch gemeint) denn noch andere haben, ob er denn noch andere haben dürfte und ich sagte dann, dass es mir doch egal sei, solange ich die Nummer 1 bin und fragte, ob es denn so schwer sei monogam zu leben. Darauf ging er nicht weiter ein und meinte nur, dass er dachte, dass ich seine Meinung dazu kenne. Und JA wir hatten damals darüber gesprochen und da erzählte er mir, dass er keine andere hätte und auch nicht wolle. Doch eine Meinung kann sich doch ändern oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 14:36

Ich bin immer für Klartext!
Denn das spart Zeit und Nerven! Wenn er Deine Familie kennen lernen möchte und Du seine, dann ist es in meinen Augen eine Beziehung, denn "Affären" haben bei den Familien nix zu suchen! Das wäre ja was ganz Neues. Du musst natürlich für Dich wissen, wie Du weiter vorgehst! Ich kann Dir hierzu nur Ratschläge geben. Wenn er mehr Kontakt zu Dir haben will, wenn er nochmal mit dem Wunsch kommt, Deine Familie kennen zu lernen, würd ich ihm ganz klar sagen, dass es für Dich nicht in die Vorstellung einer "lockeren Beziehung" passt. Sei doch einfach ehrlich auch zu Dir selbst und gestehe ein, dass Du Dich verliebt hast! Und wenn das der Fall ist, dann ist es auch nix schlimmes ihm das zu gestehen! Im Gegenteil! Natürlich hast Du Angst ihn zu verlieren! Aber ist es besser immer hingehalten zu werden und im Ungewissen zu leben? Was lockeres kann nur angenehm sein, wenn BEIDE keine tieferen Gefühle in die Sache reinlegen! Wenn es nur für den einen mehr wird, wird es automatisch zu einer schmerzhaften Situation kommen, oder aber......man hat Glück und die Liebe wird erwidert! Lass ihn doch nicht den Spielregler sein! Wenn schon gespielt werden muss, dann sei DU es, die die Regeln aufstellt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 19:37

Wie meinst du...
...ich sollte ihm da vertrauen? Auffällig ist, dass er mir seit meinem Besuch bei ihm jeden Tag geschrieben hat und das obwohl ich mich nicht bei ihm gemeldet habe. Er möchte einfach wissen, was ich den Tag über so gemacht habe. Sowas spricht doch eigentlich auch für Beziehung oder nicht?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen