Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich war 21 er war 46 - wie wäre es ausgegangen?

Ich war 21 er war 46 - wie wäre es ausgegangen?

31. Juli 2013 um 10:01 Letzte Antwort: 1. August 2013 um 15:47


Ich lese hier schon seit längerem viele tolle Beiträge und auch die guten Kommentare mit. Nun habe ich selbst den Mut gefasst meine Geschichte zu schreiben.
Ich muss mir das mal von der Seele schreiben.
Ich kann sinst mit niemanden darüber reden. Es versteht kaum einer.



Ein sehr guter Bekannter bat mich auf den Hund seines besten Freundes aufzupassen.
Ich war damals gerade 21 geworden als ich ihn das erste mal sah. Es war sofort ein Kribbeln in der Luft - wir fühlten uns sofort zueinander hingezogen.
Wie ich später ein wenig erschrocken erfuhr, war er 25 Jahre älter als ich und hatte eine Freundin mit der es aber nicht gut lief.

Zu erst dachte ich, es stimmt etwas nicht mit mir. Wie kann ich mich in einen Mann verlieben der so viel älter ist als ich.
Auch er war erschrocken darüber sich zu einer Frau in meinem Alter hingezogen zu fühlen.

Wir saßen viele Abende mit einem Glas Wein zusammen und redeten es uns aus, etwas miteinander anzufangen. Das Kribbeln wurde jedoch immer stärker. Aus Vernunftgründen gingen wir uns 3 Monate aus dem Weg. Bis es dann passierte. Wir trafen uns wieder - sprachen wieder darüber, dass es der absolute Wahnsinn sei - dass wir es lassen müssen. Die Gefühle überannten uns und es passierte.

Es war so ziemlich die schönste Nacht meines Lebens. Man merkte sofort, dass es bei beiden mehr als nur Sex war.
Wir verbrachten super tolle Stunden / Tage miteinander. Schnell merkten wir, dass genau das eintraf, was wir nicht wollten. Es sollte bei einer Affäre bleiben, jedoch verliebte ich mich in ihn. Auch er war plötzlich hin und hergerissen zwischen mir und seiner Freundin. Er wollte so gerne mehr. Doch wir hatten Angst.

Wir sprachen sehr sehr viel und genossen unsere gemeinsame Zeit. Die Probleme die dies mitsich brachte verdrängten wir. Denn es viel ihm verdammt schwer sich in eine Beziehung mit einer so jungen Frau fallen zu lassen und dafür sein mehr oder weniger geregeltes Leben mit seiner Freundin für ein Abenteuer aufzugeben. Seine Angst in seinem Alter noch mal alles umzuwerfen war einfach zu groß. Er hatte ein Problem mit seinem Alter - er sah soo gut aus, so männlich und sexy, von seiner Art her ein unglaublich jun gebliebener Mann. Ich verdtand seinen Standpunkt natürlich - ich hätte sie an seiner Stelle auch nicht verlassen.
Die Ängste vor einer Beziehung mit mir konnte ich nachvollziehen. ( Was ist wenn ich mal Kinder möchte ? - er selbst hat eine 14 jährige Tochter mit seiner Exfrau - was ist wenn ich 35 Jahre bin?- den ist er ja schon 60! Was ist wenn unser Umfeld nicht mitspielt? Was sagen meine Eltern daszu? Seine Angestellten? Wäre es für mich nicht ein viel zu ödes Leben mit ihm? Kann er mir das geben, was ich in meinem Alter brauche? Kann er mir gerecht werden? Mein Leben beginnt und seins geht auf die Rente zu , ....)

Er machte sich viele tiefgründige Gedanken.

Er hing natürlich auch an seiner Freundin - eine gestandene Frau 40 Jahre, 3 Kinder, ...
Er hatte so Recht mit dem was er sagte - und doch zeriss es mich innerlich. Ich wollte ihn sooo sehr. Obwohl mir zugleich bewusst war, dass es nicht lange gut gehen würde.
Mein Herz wollte soo sehr - mein Versdtand warnte mich.


Es blieb bei einer Affäre über zwei Jahre. Es waren schöne Stunden / Tage / Wochenenden. Sein Bekannte der mich empfohlen hatte wegen des Hundesittings bekam Wind davon und machte seinem besten Freund die Hölle heiß.

Ich setze ihm irgendwann die Pistole auf die Brust - ich ertrug es nicht mehr. Es konnte doch nicht sein, dass ich alleine zu hause sitzen und er versucht mit seiner Freundin glücklich zu werden. Er redete es sich förmlich aus, dass er mich liebte.


Irgendwann sahen wir uns immer seltener, ich ertrug es nicht mehr. Ich liebte keinen Mann so wie diesen.

Wie man sich denken kann, lernt eine Frau in meinem Alter auch mal jemanden kennen.
Ich weiss, sowas macht man nicht, aber ich versuchte mit allen Mitteln von ihm loszukommen. Kein Mann hatte eine Chance, es blieb beim Essen gehen und ausgehen.

Bis ich dann vor einem knapp 2 Jahren meinen jetzigen Freund kennen lernte.
Ich spielte sofort mit offenen Karten und erzählte ihm, dass mein Herz wohl noch an diesem Mann hinge.
Wir nahmen uns Zeit und liessen es unverbindlich angehen.
Es war sehr sehr schön. Und doch liessen mich die Gedanke an den anderen nicht los. Ich gin sogar in der Anfangszeit fremd - das war ganz große scheisse und das weiss ich auch. Mein Freund hat es mir verziehen.


Ich liebe meinen Freund. Ich möchte mit ihm zusammen bleiben. Und eine Familie gründen. Und doch denke ich, dass mein Verstand hier überwiegt.
Mein Herz ist immer noch ab und an bei dem anderen.


Ich bin nicht der Typ der fremdgeht eigentlich.
Das möchte ich meinem Freund auch nicht antun. Ich kann doch nicht zwei Männer lieben.


Die Frage die mich quält ... warum sind nur 25 Jahre zwischen uns. Warum nur. Warum muss er so alt und ich so jung sein.
Warum musste ich mich in ihn verlieben.

Werde ich ihn irgendwann vergessen können....
Wird er seine Freundin irgendwann verlassen ? Oder sie ihn... Würde es dann noch eine Rolle für mich spielen?

Soll ich mein Leben lang alleine bleiben und auf ihn warten.... Hätte ich das tun sollen..




Mehr lesen

31. Juli 2013 um 11:41

Es hat nicht sollen sein -
solche Geschichten gibt es leider öfters...

Er war sicher ein wichtiger Mensch in deinem Leben, aber jetzt solltest du dich auf deine neue Beziehung konzentrieren und sehen, dass du das Beste aus deinem Leben machst. Ich wünsch dir jedenfalls alles Glück dafür.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2013 um 12:26

Vielen Dank
Hallo,

vielen Dank für die leiben Worte.

Ja leider passiert sowas immer öfter, wenn man hier ein wenig stöbert findet man viele solcher Geschichten.

Ich habe mich damit viel zu lange aufgehalten. Und doch lässt es mich nicht los.

Gebe mein bestes. Vielen Dank und liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2013 um 9:53

Das kann keiner sagen
Ob das zwischen euch was werden hätte können /kann kann keiner sagen, ich bin 17 und mein freund 49 wir sind zusammen gegangen und er hat auch sein altes leben für mich aufgegeben und ich für ihn...es war und ist nicht immer leicht, aber wir sind so unendlich glücklcih zusammen...

natürlich hatte deine affäre angst davor, aber er ist doch lieber bei seiner freundin geblieben, wo es nicht gut gelaufen ist und hat sich somit eigentlich, wenn man es hart ausdrückt gegen dich und eure liebe entschieden.

ich weis, wie es ist und kann mir vorstellen, wie viel ihr darüber geredet habt und was ihr euch alles eingeredet habt...nein, ihr liebt euch nicht...usw...das haben wir auch getan...aber wir konnten beide vor unserer liebe nicht weglaufen.

wenn er sich von seiner freundin trennt und du dich von deinem jetztigen freund, dann könnt ihr es nochmal versuchen....die garantie, das es ewig hält gibt es jedoch in keiner beziehung.

wenn du aber glücklich in deiner beziehung bist, dann versuch ihn zu vergessen...auch wenn es schwer ist...
aber dein freund scheint sehr verständnisvoll zu sein und er hat seine chance verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2013 um 10:22

Ich war 21, er 46
Hey Du,

wenn ich mir deine Geschichte durchlese, könnte ich fast glauben, meine Eigene zu lesen. Zumindest in vielen Dingen ähnelt sich hier Einiges. Nur mit einem feinen Unterschied: ich mit meinen 49 Jahren, habe mich für meine Rissi entschieden. Auch bei uns gab es eine...sagen wir mal dritte Person und auch WIR gingen uns nach dem Erkennen unserer Gefühle zueinenader aus dem Weg, weil Beide ebenso sehr darüber erschrocken waren, wie es bei euch der Fall war. Weist du, ich habe schon sehr viele Entscheidungen in meinem Leben treffen müssen und als ich noch jung war, traf ich solche Entscheidungen immer aus dem Bauch heraus. Woher anders hätten sie auch kommen können? Lebenserfahrung hatte ich ja noch nicht. Im Laufe des Älter werdens wurden diese Bauchentscheidungen immer mehr unterdrückt und durch VERSTAND-Entscheidungen ersetzt. Nun, heute kann ich sagen, dass diese Kopf Entscheidungen selten zu dem geführt haben, was ich eigentlich wollte und gerade RISSI hat mir dies klar gemacht. Nicht indem sie mir es sagte, sondern dadurch, dass sie einfach....da war. Ich habe mich selbst gequält und Alles Mögliche unternommen, um diese Gefühle zu ihr zu verdrängen und was kam dabei heraus? Nur Müll. Und plötzlich merkte ich, dass, egal was mein Verstand sagt, man eigentlich nur wirklich und ehrlich mit dem leben kann, was Einem der Bauch sagt. Nur die Entscheidungen die man aus dem Bauch heraus trifft, sind die Entscheidungen, hinter denen man auch wirklich stehen kann. Selbst mit Konsequenzen dahinter. Und mein Bauch hat mir nur ein einziges Wort gesagt: RISSI. Und wir gehen diesen Weg nun gemeinsam, mit all seinen Konsequenzen. Wo der Eine schwächelt, erhält er durch den Anderen Stärke und umgekehrt. Hätte ich mich nicht auf meinen BAuch verlassen, dann würde es mir so gehen wie dir....ich würde überlegen und überlegen...was wäre gewesen, wenn..........! Ich kann es nicht beurteilen, aber wenn ein Teil von dir immer noch bei einem anderen Mann ist und du nur durch die Zeit glaubst, diese Gedanken los zu werden, nun, dann könnte das vielleicht eine herbe Entäuschung werden. Offene Fragen, ohne Antwort sind nicht wirkllich zu verdrängen. Sie bohren immer und immer wieder in Einem und da ist keine gute Basis für eine neue Beziehung. Ein zu vergessen durch einen Anderen ist nicht unbedingt der beste Weg. Doch mir steht nicht zu das zu verurteilen, denn Jeder muss für sich selbst wissen, was er tut. Aber tu dir selbst einen Gefallen und....belüg dich nicht selbst und vor Allem auch nicht deinen neuen Freund. Denn egal wie verständnisvoll man ist.....es tut trotzdem immer......weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2013 um 14:31

Hallo rissi, hallo rissiscowboy
Hallo ihr beiden,

mich berühren eure Texte gerade total. Ich finde es wahnsinnig toll, dass ihr euch dafür entschieden habt und zusammen seid. Ich wünsche euch alles Glück der Welt.


Ihr habt beide eine umheimlich tolle Einstellung. Vielen Dank für eure wirklich ehrlichen Worte.


Ihr habt ja beide so Recht.

Mittlerweile ist es so, dass ich mir bewusst bin, dass ich meinen neuen Freund, den ich nun seit zwei Jahren habe, sehr liebe. Ich liebe ihn wirklich. Er ist ein toller Mann.

Der andere ist noch in meinen Gedanken, aber Liebe ist das wohl nicht mehr. Wohl nur die Erinnerung an die schöne Zeit.

Diese war vielleicht auch nur so schön, da wir ja nur eine Affäre hatten und immer nur die schönen Momente miteinander verracht haben.

Den Alltag haben wir kaum zusammen erlebt.



Ich deke nur noch ab und an mal an diese Geschichte. Sie beeinflusst mein Leben nicht mehr und mein Handeln auch nicht.
Es sind nur diese Fragen, wie es gelaufen wäre, und ob es überhaupt was geworden wäre.

Aber man sieht ja an euch, das es klappen kann.

Meinen jetzigen Freund habe ich keines Falls kennen gelernt um über den anderen hinweg zu kommen. Zwischen beiden Geschichten liegt viel Zeit.

Und ihr habt Recht, man schafft es nicht unbeantwortete Dinge zu verdrängen.


Mein Freund hat auf jeden Fall eine Chance verdient.

Der Kontakt zu dem anderen besteht nur noch ab und an rein beruflich.
An Rissiscowboy: ich finde es super klasse, dass du dein Handeln mit so viel Abstand betrachten kannst. Oft ist es so, dass einen die Entscheidungen aus dem Bauch heraus / aus dem Gefühl heraus glücklicher machen.


Je älter mann wird um so mehr steht auf dem Spiel. Es ist wohl normal, dass der Verstand sich im Alter zunehmend einschaltet.

Man überlegt und entscheidet mit Bedacht.



Um so mehr "hut ab" , dass ihr euch füreinander entschieden habt.



Ich danke euch.
Es tut gut mit jemandem zu sprechen, der weiss wovon er spricht.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2013 um 14:35

Die Vernunft überwiegt
leider viel zu oft.

Hallo Markus,


Du bist nun der nächte der sagt, er würde sich nie wieder zu einer Entscheidung zwingen.


Und ja, das Leben ist viel zu kurz um Vernünftig zu sein.
Man verpasst eventuell das was man eigentlich immer wollte.


Ich danke dir und wünsche dir auch alles Liebe und Gute.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2013 um 15:47
In Antwort auf agueda_12950550

Hallo rissi, hallo rissiscowboy
Hallo ihr beiden,

mich berühren eure Texte gerade total. Ich finde es wahnsinnig toll, dass ihr euch dafür entschieden habt und zusammen seid. Ich wünsche euch alles Glück der Welt.


Ihr habt beide eine umheimlich tolle Einstellung. Vielen Dank für eure wirklich ehrlichen Worte.


Ihr habt ja beide so Recht.

Mittlerweile ist es so, dass ich mir bewusst bin, dass ich meinen neuen Freund, den ich nun seit zwei Jahren habe, sehr liebe. Ich liebe ihn wirklich. Er ist ein toller Mann.

Der andere ist noch in meinen Gedanken, aber Liebe ist das wohl nicht mehr. Wohl nur die Erinnerung an die schöne Zeit.

Diese war vielleicht auch nur so schön, da wir ja nur eine Affäre hatten und immer nur die schönen Momente miteinander verracht haben.

Den Alltag haben wir kaum zusammen erlebt.



Ich deke nur noch ab und an mal an diese Geschichte. Sie beeinflusst mein Leben nicht mehr und mein Handeln auch nicht.
Es sind nur diese Fragen, wie es gelaufen wäre, und ob es überhaupt was geworden wäre.

Aber man sieht ja an euch, das es klappen kann.

Meinen jetzigen Freund habe ich keines Falls kennen gelernt um über den anderen hinweg zu kommen. Zwischen beiden Geschichten liegt viel Zeit.

Und ihr habt Recht, man schafft es nicht unbeantwortete Dinge zu verdrängen.


Mein Freund hat auf jeden Fall eine Chance verdient.

Der Kontakt zu dem anderen besteht nur noch ab und an rein beruflich.
An Rissiscowboy: ich finde es super klasse, dass du dein Handeln mit so viel Abstand betrachten kannst. Oft ist es so, dass einen die Entscheidungen aus dem Bauch heraus / aus dem Gefühl heraus glücklicher machen.


Je älter mann wird um so mehr steht auf dem Spiel. Es ist wohl normal, dass der Verstand sich im Alter zunehmend einschaltet.

Man überlegt und entscheidet mit Bedacht.



Um so mehr "hut ab" , dass ihr euch füreinander entschieden habt.



Ich danke euch.
Es tut gut mit jemandem zu sprechen, der weiss wovon er spricht.



Ich war 21, er 46
Hey du.

also wir / ich müssen dir einfach auch mal ein ganz tolles Danke Schön zurück geben. Jeder hat im Leben irgendwie ein Päckchen zu tragen und oft ist dieses Päckchen gerade für den, der es trägt so unendlich schwer. Daher ist es immer wieder einfach nur ....schön...wenn man auch einmal ein wenig Zuspruch bekommt. Gerade in einer Welt, wo man zwar von Toleranz redet, sie aber nicht wirklich lebt, ist so ein kleines Posting manchmal schon fast wie ein kleiner Rettungsanker. Ja, Rissi und ich wissen wovon wir reden und es gehört oft auch unheimlich viel Abstand dazu, um dem Ganzen Herr zu werden. Gerade da aber und hier muss ich auch einmal ein ganz Dickes Danke Schön an meine Rissi absenden, gerade da aber zeigt sich dann oft, was das Wort Liebe wirklich wert ist. Sie hilft mir so oft, wo ich strauchle und ja, ich gebe das unumwunden zu, sie zeigt oft eine Stärke da, wo ich zu schwächeln beginne. Umgekehrt ist es aber genauso und ich denke, genau so etwas macht eine Beziehung aus. Dass man bereit ist zu geben UND zu nehmen, denn man muss auch bereit sein, etwas ANNEHMEN zu können. Dies hört sich zwar lkeicht an, ist es aber nicht immer. Dir und deinem Freund wünschen wir auch ein einfach verdammt langes, gemeinsames Leben, denn es ist im Endeffekt das Einzige, das wirklich WERT hat auf dieser Welt. Es gibt nichts Schöneres, als zu wissen, dass man einen Menschen ander Seite hat, mit dem ALLES passt, auch das Alltagsleben, denn das ist es ja, mit dem wir uns am Meisten rumschlagen müssen. Also auch euch Beiden an dieser Stelle nochmal viel, viel Glück. Lasst euch nicht unterkriegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen