Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich vertraue meinem Partner nicht

Ich vertraue meinem Partner nicht

19. Dezember 2011 um 19:27 Letzte Antwort: 27. Dezember 2011 um 13:01

Mein Freund hat eine Ex-Ehefrau, von der er seit ca 5 Jahren getrennt ist. Es sind zwei Töchter im Alter von 17 und 19 da. Auch ich habe einen 18jährigen Sohn. Er behauptet, daß er noch keine so geliebt hat wie mich, daß der Sex mit mir das Tollste ist, was er je erlebt hat.....Aber wenn seine Ex anruft, regt er sich wegen jeder Kleinigkeit auf. Auch sie hat ein Problem, daß ich in seinem Büro arbeite und ist neidisch auf alles, was er FINANZIELL in mich investiert. Sie haßt mich, obwohl sie mich nicht kennt. Selbst wohnt sie mit einem Mann zusammen. Ihre Tochter hat mich zu ihrer Hochzeit ausgeladen. Und die EX bestimmt, ob ich mit meinem Partner seine Tochter im Krankenhaus besuchen darf oder nicht. Also, wenn ich mir grad selbst zuhöre bzw lese, kommt mir die Geschichte ganz schön krank vor.Ich bin der Meinung, solange man sich gegenseitig SO angiftet, sind da noch Gefühle da. Sonst könnten sie ja friedlich miteinander umgehen, oder? Er ist nicht fähig, sich seiner Ex gegenüber durchzusetzen und 100% zu mir zu stehen. Ich muß dazu sagen, daß ich 18 Jahre jünger bin als er! Ich komme mir irgendwie vor wie die junge Geliebte, die sich in eine Ehe drängt, obwohl sie vor mir schon Jahre getrennt waren.Übrigens, unsere Beziehung besteht seit 1,5 Jahren. Seitdem ich ihm gesagt habe, daß ich keinen noch gebundenen Mann (wenn man sich, auch wenn es finanzielle Vorteile hat, nicht scheiden läßt, besteht für mich die Beziehung noch) haben will, hat er die Scheidung eingereicht. Ich habe allerdings jetzt den bitteren Beigeschmack, daß er es von sich aus nicht gemacht hätte. Ich habe mich vorerst von ihm getrennt, weil ich TATEN sehen will. Ich glaube ihm nichts mehr. Ich könnte jetzt noch viele Details hinzufügen, warte aber erst mal auf Eure Reaktion. Bitte gebt ne Meinung dazu ab. Danke!

Mehr lesen

20. Dezember 2011 um 12:19

Danke für die Antworten
Tja, da niemanden mein Thema interessant genug erschien, hab ich jetzt eine Entscheidung getroffen. Ich habe der werten Dame einen Brief geschrieben und ich werde von der Bildfläche SEINES Lebens verschwinden. Es war das 1. Mal, daß ich ein Thema von mir in einem Forum diskutieren wollte. Hat viel gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2011 um 15:24

Hallo Blume
du bist aber ungeduldig

So kurz vor Weihnachten hat man ja einiges zu tun.

Jetzt zu deinem Thema, ich finde, daß du so ziemlich überreagierst in allem.

Es gibt Expaare, die einfach nicht nach der Trennung miteinander auskommen bzw. ein gutes Verhältnis haben. Das muß doch nichts mit Gefühlen zu tun haben. Ich kenne das aus meiner eigenen Familie auch.

Wieso ist es so wichtig für dich, daß er die Scheidung erst nach deiner Forderung eingereicht hat? Wichtig ist doch, daß er es getan hat. Ihr habt beide eine Vergangenheit und ich kann nicht verstehen, warum du seiner Exfrau einen Brief schreibst. Was bringt dir das außer daß du ihr einen Triumpf zugeschoben hast, wenn du ihr schreibst, daß du deinen Freund nicht mehr willst.

Ich finde das ziemlich dumm, nicht böse sein aber wieso soll sie wissen, was ihr für Probleme habt. Um eine intakte Beziehung zu haben, müßt nur ihr beide arbeiten und keine Exfrau. Ich finde, du hast ihr damit ein Zeichen gegeben, falls sie ihren Mann wiederhaben will, daß sich ihre Chancen erhöht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2011 um 13:01

Überreagieren...
ist ziemlich gut getroffen. Allein schon deine reaktion, ein Tag nach deinem Beitrag rumzumeckern, dass niemand antwortet, ist enorm übertrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook