Forum / Liebe & Beziehung

Ich verstehe meinen Kollegen nicht

28. September um 22:10 Letzte Antwort: 22. Oktober um 9:18

Hallo, 
vielleicht habt ihr eine Meinung dazu, irgendetwas ist komisch zwischen einen Kollegen von mir und mir.
Ein Jahr lang, war er einfach nur ein guter Kollege für mich, den ich einfach nur respektiert habe.
Aber seit Dezember 2019, irgendetwas war anders. Auf der Weihnachtsfeier hat er mich oft angeschaut und irgendwie bis die Pandemie anfing, März 2020, haben wir uns immer sehr intensiv in den Augen geschaut wenn wir redeten, haben uns gerne angelächelt. Wow dachte ich, bis jetzt war er mir egal und jetzt plötzlich zeigt er Interesse und fängt an mir zu gefallen, obwohl er vom Aussehen nicht genau mein Typ ist, ich hätte nie gedacht dass ich mich freuen würde ihn zu sehen. Über alles, ich flirte nie mit Kollegen und außerdem ist er 10 Jahre jünger als ich. Ich 42, er 32. Obwohl ich es absurd finde unter alle diese Umstände etwas zu haben, hat mich das gefreut, dass er symphatie gezeigt hat.
2 Monate lang machten wir Homeoffice, haben uns nicht gesehen, aber über die Arbeit jeden Tag kommuniziert. Manchmal hat mir die Zusammenarbeit mit ihm nicht gefallen, besonders wenn er sich für zu wichtig hielt, also, es gab ein Bisschen Rivalität, wir müssten für einen Projekt zusammen arbeiten.
Nach 2 Monate, fingen wir wieder in die Arbeit zu gehen. Die erste 2 Tage, es hat mich gewundert, er schaute mich wieder tief in den Augen, als wir uns unterhalten. Ich sagte ihm auch, was mir bei der Zusammenarbeit nicht gefallen hat. Am nächsten Tag, war er wieder sehr nett trotzdem. Aber direkt noch ein Tag später war er plötzlich anders. Er schaute mich nicht mehr so an. Er ist jetzt nur noch höfflich. Er grüßt mich nicht mehr. Er redet nur mit anderen. Manchmal aber wenn ich mit eine andere Person rede und er auch da ist, sagt er schon irgendetwas zu mir. Heute waren wir zufällig beide in der Küche, am Anfang war er ein Bisschen distanziert, aber dann sehr nett und wenn ich etwas sagte dann lachte er auch herzlich viel(so fand ich es). Da ich aber schon länger als er Mittagspause gemacht hatte, habe mich entschuldigt, dass ich ihn alleine essen lasse weil ich wieder arbeiten musste. 
Dann aber später, als er Feierabend machte, grüßte er bevor er ging die 2 anderen die noch im Büro waren, aber mich nicht. 
Dafür, dass er normalerweise höflich ist, weiss ich nicht, wie ich das interpretieren soll. 
Bin ich ihm egal, oder er ignoriert mich absichtlich? Oder mag er mich einfach nicht, obwohl es nicht immer dannach aussieht? Er war so lieb zu mir und freute sich mich zu sehen, aber jetzt finde ich das Verhalten merkwürdig.
Hat irgendjemand eine Meinung dazu?
Ich würde mich freuen, auf eure Meinungen.

Mehr lesen

29. September um 22:44

Heute waren wir wieder zufällig in der Mittagspause zusammen in der Küche. Nur er und ich. Wir haben viel und nett gequatscht. Ich mag ihn, es ist so angenehm mit ihm. Ich weiß aber nur nicht, was er von mir hält. 

Gefällt mir
30. September um 21:15

Hallo besucherin,
ich denke - dein Kollege ist ein Manipulator und ausserdem ein launischer Mensch.
Ich würde mit so einem- vorsichtig sein, neutral bleiben.
Wenn du meinst, dass es zur einer Rivalität beim Projekt zwischen Euch gekommen ist, dann besser bleib sachlich mit ihm und mache dir keinen Kopf.
Wenn er sowieso nicht dein Typ ist, dann verlierst du auch nichts.
Ja, er redet mit dir, wenn er gute Laune hat- ansonsten bist du ihm egal.
Das ist meine Meinung über ihn.
LG,
Blaukorn21


 

Gefällt mir
1. Oktober um 20:19
In Antwort auf blaukorn21

Hallo besucherin,
ich denke - dein Kollege ist ein Manipulator und ausserdem ein launischer Mensch.
Ich würde mit so einem- vorsichtig sein, neutral bleiben.
Wenn du meinst, dass es zur einer Rivalität beim Projekt zwischen Euch gekommen ist, dann besser bleib sachlich mit ihm und mache dir keinen Kopf.
Wenn er sowieso nicht dein Typ ist, dann verlierst du auch nichts.
Ja, er redet mit dir, wenn er gute Laune hat- ansonsten bist du ihm egal.
Das ist meine Meinung über ihn.
LG,
Blaukorn21


 

Danke für deine Meinung Blaukorn21.

Gestern Abend hat er mich auch sehr nett gegrüßt, als ich gegangen bin. 
Ich weiß aber auch, dass die Arbeit oft stressige Momente hat und er ist auch Projektleiter und hat viel Verantwortung. 

Aber ja, auch vom Aussehen ich ihn am Anfang nicht attraktiv fand, er hat angefangen mir zu gefallen. Wa soll ich sagen... es gefällt mir jetzt, einfach auch nur wenn ich seine Stimme höre. Ich glaube, ich mag ihn.

Gefällt mir
2. Oktober um 12:14

Mir scheint, du neigst dazu, jede Kleinigkeit, jeden Augenblick sehr analytisch zu betrachten.
Jeder Gruß, Höflichkeiten oder guckt oder nicht.
Ein tiefer Blick reicht , damit du dich verliebst ?
Ich denke leider, das du hier mehr siehst, als er.----> die rosarote Brille.

Gefällt mir
2. Oktober um 14:08
In Antwort auf besucherin

Hallo, 
vielleicht habt ihr eine Meinung dazu, irgendetwas ist komisch zwischen einen Kollegen von mir und mir.
Ein Jahr lang, war er einfach nur ein guter Kollege für mich, den ich einfach nur respektiert habe.
Aber seit Dezember 2019, irgendetwas war anders. Auf der Weihnachtsfeier hat er mich oft angeschaut und irgendwie bis die Pandemie anfing, März 2020, haben wir uns immer sehr intensiv in den Augen geschaut wenn wir redeten, haben uns gerne angelächelt. Wow dachte ich, bis jetzt war er mir egal und jetzt plötzlich zeigt er Interesse und fängt an mir zu gefallen, obwohl er vom Aussehen nicht genau mein Typ ist, ich hätte nie gedacht dass ich mich freuen würde ihn zu sehen. Über alles, ich flirte nie mit Kollegen und außerdem ist er 10 Jahre jünger als ich. Ich 42, er 32. Obwohl ich es absurd finde unter alle diese Umstände etwas zu haben, hat mich das gefreut, dass er symphatie gezeigt hat.
2 Monate lang machten wir Homeoffice, haben uns nicht gesehen, aber über die Arbeit jeden Tag kommuniziert. Manchmal hat mir die Zusammenarbeit mit ihm nicht gefallen, besonders wenn er sich für zu wichtig hielt, also, es gab ein Bisschen Rivalität, wir müssten für einen Projekt zusammen arbeiten.
Nach 2 Monate, fingen wir wieder in die Arbeit zu gehen. Die erste 2 Tage, es hat mich gewundert, er schaute mich wieder tief in den Augen, als wir uns unterhalten. Ich sagte ihm auch, was mir bei der Zusammenarbeit nicht gefallen hat. Am nächsten Tag, war er wieder sehr nett trotzdem. Aber direkt noch ein Tag später war er plötzlich anders. Er schaute mich nicht mehr so an. Er ist jetzt nur noch höfflich. Er grüßt mich nicht mehr. Er redet nur mit anderen. Manchmal aber wenn ich mit eine andere Person rede und er auch da ist, sagt er schon irgendetwas zu mir. Heute waren wir zufällig beide in der Küche, am Anfang war er ein Bisschen distanziert, aber dann sehr nett und wenn ich etwas sagte dann lachte er auch herzlich viel(so fand ich es). Da ich aber schon länger als er Mittagspause gemacht hatte, habe mich entschuldigt, dass ich ihn alleine essen lasse weil ich wieder arbeiten musste. 
Dann aber später, als er Feierabend machte, grüßte er bevor er ging die 2 anderen die noch im Büro waren, aber mich nicht. 
Dafür, dass er normalerweise höflich ist, weiss ich nicht, wie ich das interpretieren soll. 
Bin ich ihm egal, oder er ignoriert mich absichtlich? Oder mag er mich einfach nicht, obwohl es nicht immer dannach aussieht? Er war so lieb zu mir und freute sich mich zu sehen, aber jetzt finde ich das Verhalten merkwürdig.
Hat irgendjemand eine Meinung dazu?
Ich würde mich freuen, auf eure Meinungen.

Ihr seid Kollegen, die ein Projekt miteinander bearbeitet haben, sonst gab es keinen privaten Kontakt? Homeoffice zähl ich nicht als privaten Kontakt.

Manche rufen ,,Hallo'' in den Raum rein und meinen alle Anwesend damit, wenn ein Blickkontakt entsteht, dann nickt oder lächelt man.
Wenn dir das so wichtig ist, wieso grüßt du ihn denn nicht?

Dass du hinter jeder Geste und jedem Blick nach einer Bestätigung suchst, wird ihm wahrscheinlich nicht entgangen sein, deswegen die distanzierte Art.
Ich habe das Gefühl, du hast kollegiale Freundlichkeit mit Annäherungsversuchen verwechselt.
Falls er dein Interesse bemerkt hat, dann zieht er durch sein Verhalten klare Grenzen.

Dieser Thread erinnert mich an den ,,Wieso hat er mich bei Facebook gelöscht'' Beitrag.

 

Gefällt mir
3. Oktober um 12:37
In Antwort auf beate44

Mir scheint, du neigst dazu, jede Kleinigkeit, jeden Augenblick sehr analytisch zu betrachten.
Jeder Gruß, Höflichkeiten oder guckt oder nicht.
Ein tiefer Blick reicht , damit du dich verliebst ?
Ich denke leider, das du hier mehr siehst, als er.----> die rosarote Brille.

Ich habe nirgendwo geschrieben, dass er Annäherungsversuche gemacht hat. Ich habe nur geschrieben, dass er Sympathie gezeigt hat und mich gerne tief in den Augen anschaute und mich anlächelte das der plötzliche Unterschied von einem Tag nach dem anderen hat mich gewundert. Innerlich ja, versuche ich zur Zeit die Gesten von ihm zu verstehen, aber das zeige ich nicht. Also bitte nicht direkt das total als schlimm beschreiben, über das,was ich da Gedanken mache. 

Gefällt mir
3. Oktober um 12:45
In Antwort auf beate44

Mir scheint, du neigst dazu, jede Kleinigkeit, jeden Augenblick sehr analytisch zu betrachten.
Jeder Gruß, Höflichkeiten oder guckt oder nicht.
Ein tiefer Blick reicht , damit du dich verliebst ?
Ich denke leider, das du hier mehr siehst, als er.----> die rosarote Brille.

Danke Beate, aber ich habe nicht geschrieben , das ich verliebt bin, sondern dass ich ihn mag. Und... bei jede neue Beziehung gibt es erst mal schöne Blicke, Symphatie zeigen und auch ein Bisschen rosa rote Brille.
Die Verbindung von den Blicken und einige andere gute Qualitäten, dass mir bei ihm aufgefallen haben, haben mich dazu gebracht, ihn zu mögen. Ich sehe ihn doch jeden Tag, ich kenne einige Positive Sachen über ihn. 
Was brauchst du denn, um jemanden zu mögen?! Ich finde nicht, dass dein Kommentar mich schlauer gemacht hat

Gefällt mir
3. Oktober um 19:49
In Antwort auf besucherin

Danke Beate, aber ich habe nicht geschrieben , das ich verliebt bin, sondern dass ich ihn mag. Und... bei jede neue Beziehung gibt es erst mal schöne Blicke, Symphatie zeigen und auch ein Bisschen rosa rote Brille.
Die Verbindung von den Blicken und einige andere gute Qualitäten, dass mir bei ihm aufgefallen haben, haben mich dazu gebracht, ihn zu mögen. Ich sehe ihn doch jeden Tag, ich kenne einige Positive Sachen über ihn. 
Was brauchst du denn, um jemanden zu mögen?! Ich finde nicht, dass dein Kommentar mich schlauer gemacht hat

Ich habe das nicht kommentiert um dich schlauer zu machen, sondern um dich dahin zu lenken, das du eventuell mehr wahrnimmst und analysierst, als er dir zeigt.
Um einen Kollegen der sich so benimmt würde ich mit nicht so viele Gedanken machen. Er zeigt sich dir gegenüber, so denke, kollegial.
 

Gefällt mir
3. Oktober um 20:13
In Antwort auf beate44

Ich habe das nicht kommentiert um dich schlauer zu machen, sondern um dich dahin zu lenken, das du eventuell mehr wahrnimmst und analysierst, als er dir zeigt.
Um einen Kollegen der sich so benimmt würde ich mit nicht so viele Gedanken machen. Er zeigt sich dir gegenüber, so denke, kollegial.
 

Und wenn sie grade auf grund ihrer analytischen aderr das ausschließen kann und du etwas kollegial hältst was mehr sein könnte und du ne Rechtfertigung brauchst um das weiterhin zu tun und du dies gelesen hast und schnell bei dir selbst gegen steuern musst? 

Gefällt mir
3. Oktober um 21:25
In Antwort auf lostindarness

Und wenn sie grade auf grund ihrer analytischen aderr das ausschließen kann und du etwas kollegial hältst was mehr sein könnte und du ne Rechtfertigung brauchst um das weiterhin zu tun und du dies gelesen hast und schnell bei dir selbst gegen steuern musst? 

Ich verstehe! Danke für deine Meinung. Wahrscheinlich interpretiere ich tatsächlich mehr als es da wirklich etwas ist.

Gefällt mir
3. Oktober um 22:35

Könnte sein, dass Du da zu viel hinein interpretierst. 
Eventuell einfach nur ein Arbeitsflirt, weil es sich ganz gut anfühlt. 
Vielleicht besteht aber auch wirkliche Sympathie. Ob jetzt nur freundschaftlich oder mehr, wer weiss.

Es kann ja auch sein,das er zu unsicher ist.

Frage Ihn doch einfach mal,ob Ihr zusammen die Mittagspause verbringen wollt und dann kannst Du weiter schauen. Da ist schliesslich nichts verwerfliches dran. 🙃

Gefällt mir
4. Oktober um 0:06
In Antwort auf closer

Könnte sein, dass Du da zu viel hinein interpretierst. 
Eventuell einfach nur ein Arbeitsflirt, weil es sich ganz gut anfühlt. 
Vielleicht besteht aber auch wirkliche Sympathie. Ob jetzt nur freundschaftlich oder mehr, wer weiss.

Es kann ja auch sein,das er zu unsicher ist.

Frage Ihn doch einfach mal,ob Ihr zusammen die Mittagspause verbringen wollt und dann kannst Du weiter schauen. Da ist schliesslich nichts verwerfliches dran. 🙃

Vielleicht interpretiere ich zu viel hinein, aber ich glaube, weil ich ihn mag. Er geht nicht wirklich Mittagessen, er nimmt oft etwas, um es im Büro zu essen, oder unsere Büro in der Küche. Deswegen, es wäre sehr auffällig ihn zu fragen, zusammen essen zu gehen. Vor ca 4 Tagen, waren wir zufällig in der Küche, haben da gegessen und uns nett unterhaltet. Mir war das reden mit ihm sehr Angenehm. Auch als ich nach Hause ging, hatte ich so ein friedliches und entspanntes Gefühl als ich an die Unterhaltung dachte. Intensiv oder besonders angeschaut haben wir uns nicht, aber er lachte auch immer gerne mit meine Witze, er war einfach nett, das hat mich beruhigt, weil ich dachte er mag mich vielleicht garnicht mehr. Ich fand es einfach schön. 

Gefällt mir
4. Oktober um 0:08

Es interessiert mich einfach, was er von mir hält.

Gefällt mir
20. Oktober um 22:47

Hallo, 
noch eine Kleinigkeit. Es ist in letzter Zeit vorgekommen, dass er mein Verhalten irgendwie spiegelt. Einige Tage war es wieder nett mit uns. Einfach Kleinigkeiten. Er wollte zB die Kaffeemaschine reinigen und hat mich gefragt, ob ich noch ein Kaffe möchte bevor er das macht. Aber er hat nur mich gefragt. Oder ich sagte ihm "tschüss Christof", also habe ich auch seinen Nachmen erwähnt. Und dannach zwei Tage nach einander hat er mich auch gegrüßt " tschüss Anna", oder "Morgen Anna" und sehr locker und froh. Ich schreibe es, weil er normalerweise nur hallo sagt, ohne mein Namen zu erwähnen. Dann fragte ich ein anderes mal ob jemand für die Spülmaschine noch Geschirr hat und irgendwie freute er sich, dass ich fragte. Und blöderweise, anstatt dass ich irgendetwas tue, habe ich ihn nur komisch angestarrt und wusste ich nicht mehr, wie ich reagieren sollte. Zum Glück sagte ein Kollege, es sei kein Problem, weil am Wochenende die Reinigungskraft macht immer die Spülmaschine an und ich musste es nicht tun, sonst würde ich weiter wie gefroren  bleiben und nur komisch starren vielleicht. Manchmal kommt es mir vor, als ob er sich freut, wenn ich etwas tue. Jetzt aber ist wieder still geworden, nicht mal Kleinigkeiten. Ich weiß, es klingt nach nichts, aber keine Ahnung, warum es Momente gibt, wo ich denke, es bedeutet ihm etwas, wenn ich ihm Aufmerksamkeit schenke. 
Es ist so anstrengend, ich weiß tatsächlich nicht, ob ich ihm egal bin, oder ob er sehr vorsichtig ist. Ich weiß nur, dass ich ihn mag und ich sehr vorsichtig bin. Ob es ihm auch so wie mir geht?

Gefällt mir
20. Oktober um 23:01
In Antwort auf besucherin

Hallo, 
noch eine Kleinigkeit. Es ist in letzter Zeit vorgekommen, dass er mein Verhalten irgendwie spiegelt. Einige Tage war es wieder nett mit uns. Einfach Kleinigkeiten. Er wollte zB die Kaffeemaschine reinigen und hat mich gefragt, ob ich noch ein Kaffe möchte bevor er das macht. Aber er hat nur mich gefragt. Oder ich sagte ihm "tschüss Christof", also habe ich auch seinen Nachmen erwähnt. Und dannach zwei Tage nach einander hat er mich auch gegrüßt " tschüss Anna", oder "Morgen Anna" und sehr locker und froh. Ich schreibe es, weil er normalerweise nur hallo sagt, ohne mein Namen zu erwähnen. Dann fragte ich ein anderes mal ob jemand für die Spülmaschine noch Geschirr hat und irgendwie freute er sich, dass ich fragte. Und blöderweise, anstatt dass ich irgendetwas tue, habe ich ihn nur komisch angestarrt und wusste ich nicht mehr, wie ich reagieren sollte. Zum Glück sagte ein Kollege, es sei kein Problem, weil am Wochenende die Reinigungskraft macht immer die Spülmaschine an und ich musste es nicht tun, sonst würde ich weiter wie gefroren  bleiben und nur komisch starren vielleicht. Manchmal kommt es mir vor, als ob er sich freut, wenn ich etwas tue. Jetzt aber ist wieder still geworden, nicht mal Kleinigkeiten. Ich weiß, es klingt nach nichts, aber keine Ahnung, warum es Momente gibt, wo ich denke, es bedeutet ihm etwas, wenn ich ihm Aufmerksamkeit schenke. 
Es ist so anstrengend, ich weiß tatsächlich nicht, ob ich ihm egal bin, oder ob er sehr vorsichtig ist. Ich weiß nur, dass ich ihn mag und ich sehr vorsichtig bin. Ob es ihm auch so wie mir geht?

Ich verstehe immer noch nicht, warum Du Ihn nicht einfach nach einem ausserarbeitlichem Essen/Trinken fragst!
Könnte immer noch kollegial gehalten werden, wenn Du diesbezüglich Bedenken hast.
Finde ich aber persönlich Schwachsinn. Die meisten lernen sich nunmal über den Arbeitsplatz kennen.

So wird das nie was.
Und meine Güte, ein Korb wäre auch kein Weltuntergang,.Zwar nicht schön, aber Du wärest weiter.

Und mache Dich nicht selbst so nieder. Du willst schliesslich etwas, also wage doch auch mal etwas. 

Viel Erfolg.... 🙃

1 LikesGefällt mir
21. Oktober um 8:27
In Antwort auf besucherin

Hallo, 
noch eine Kleinigkeit. Es ist in letzter Zeit vorgekommen, dass er mein Verhalten irgendwie spiegelt. Einige Tage war es wieder nett mit uns. Einfach Kleinigkeiten. Er wollte zB die Kaffeemaschine reinigen und hat mich gefragt, ob ich noch ein Kaffe möchte bevor er das macht. Aber er hat nur mich gefragt. Oder ich sagte ihm "tschüss Christof", also habe ich auch seinen Nachmen erwähnt. Und dannach zwei Tage nach einander hat er mich auch gegrüßt " tschüss Anna", oder "Morgen Anna" und sehr locker und froh. Ich schreibe es, weil er normalerweise nur hallo sagt, ohne mein Namen zu erwähnen. Dann fragte ich ein anderes mal ob jemand für die Spülmaschine noch Geschirr hat und irgendwie freute er sich, dass ich fragte. Und blöderweise, anstatt dass ich irgendetwas tue, habe ich ihn nur komisch angestarrt und wusste ich nicht mehr, wie ich reagieren sollte. Zum Glück sagte ein Kollege, es sei kein Problem, weil am Wochenende die Reinigungskraft macht immer die Spülmaschine an und ich musste es nicht tun, sonst würde ich weiter wie gefroren  bleiben und nur komisch starren vielleicht. Manchmal kommt es mir vor, als ob er sich freut, wenn ich etwas tue. Jetzt aber ist wieder still geworden, nicht mal Kleinigkeiten. Ich weiß, es klingt nach nichts, aber keine Ahnung, warum es Momente gibt, wo ich denke, es bedeutet ihm etwas, wenn ich ihm Aufmerksamkeit schenke. 
Es ist so anstrengend, ich weiß tatsächlich nicht, ob ich ihm egal bin, oder ob er sehr vorsichtig ist. Ich weiß nur, dass ich ihn mag und ich sehr vorsichtig bin. Ob es ihm auch so wie mir geht?

Ja, es klingt nach nichts.
Einfach nur Kollegen, die sich gegenseitig grüßen.

Zerbrichst du dir den ganzen Tag den Kopf darüber, ob er deinen Namen gesagt hat und wie er geschaut hat, ob er einmal oder dreimal geguckt hat?
Das ist irgendwie unheimlich.
 

Gefällt mir
21. Oktober um 9:36
In Antwort auf besucherin

Hallo, 
vielleicht habt ihr eine Meinung dazu, irgendetwas ist komisch zwischen einen Kollegen von mir und mir.
Ein Jahr lang, war er einfach nur ein guter Kollege für mich, den ich einfach nur respektiert habe.
Aber seit Dezember 2019, irgendetwas war anders. Auf der Weihnachtsfeier hat er mich oft angeschaut und irgendwie bis die Pandemie anfing, März 2020, haben wir uns immer sehr intensiv in den Augen geschaut wenn wir redeten, haben uns gerne angelächelt. Wow dachte ich, bis jetzt war er mir egal und jetzt plötzlich zeigt er Interesse und fängt an mir zu gefallen, obwohl er vom Aussehen nicht genau mein Typ ist, ich hätte nie gedacht dass ich mich freuen würde ihn zu sehen. Über alles, ich flirte nie mit Kollegen und außerdem ist er 10 Jahre jünger als ich. Ich 42, er 32. Obwohl ich es absurd finde unter alle diese Umstände etwas zu haben, hat mich das gefreut, dass er symphatie gezeigt hat.
2 Monate lang machten wir Homeoffice, haben uns nicht gesehen, aber über die Arbeit jeden Tag kommuniziert. Manchmal hat mir die Zusammenarbeit mit ihm nicht gefallen, besonders wenn er sich für zu wichtig hielt, also, es gab ein Bisschen Rivalität, wir müssten für einen Projekt zusammen arbeiten.
Nach 2 Monate, fingen wir wieder in die Arbeit zu gehen. Die erste 2 Tage, es hat mich gewundert, er schaute mich wieder tief in den Augen, als wir uns unterhalten. Ich sagte ihm auch, was mir bei der Zusammenarbeit nicht gefallen hat. Am nächsten Tag, war er wieder sehr nett trotzdem. Aber direkt noch ein Tag später war er plötzlich anders. Er schaute mich nicht mehr so an. Er ist jetzt nur noch höfflich. Er grüßt mich nicht mehr. Er redet nur mit anderen. Manchmal aber wenn ich mit eine andere Person rede und er auch da ist, sagt er schon irgendetwas zu mir. Heute waren wir zufällig beide in der Küche, am Anfang war er ein Bisschen distanziert, aber dann sehr nett und wenn ich etwas sagte dann lachte er auch herzlich viel(so fand ich es). Da ich aber schon länger als er Mittagspause gemacht hatte, habe mich entschuldigt, dass ich ihn alleine essen lasse weil ich wieder arbeiten musste. 
Dann aber später, als er Feierabend machte, grüßte er bevor er ging die 2 anderen die noch im Büro waren, aber mich nicht. 
Dafür, dass er normalerweise höflich ist, weiss ich nicht, wie ich das interpretieren soll. 
Bin ich ihm egal, oder er ignoriert mich absichtlich? Oder mag er mich einfach nicht, obwohl es nicht immer dannach aussieht? Er war so lieb zu mir und freute sich mich zu sehen, aber jetzt finde ich das Verhalten merkwürdig.
Hat irgendjemand eine Meinung dazu?
Ich würde mich freuen, auf eure Meinungen.

Ich finde auch so wie einige andere, dass du viel zu viel in die Unterhaltungen mit deinem Kollegen hinein interpretierst. Ihr arbeitet zusammen, das war es dann aber auch.

Gefällt mir
21. Oktober um 18:52
In Antwort auf py158

Ich finde auch so wie einige andere, dass du viel zu viel in die Unterhaltungen mit deinem Kollegen hinein interpretierst. Ihr arbeitet zusammen, das war es dann aber auch.

Das finde ich auch mittlerweile.. ich interpretiere zu viel hinein. Es hat damit angefange, dass einige Monate früher er mich tatsächlich viel angesprochen und angeschaut hat. Mehr als gewöhnlich. Und jetzt ist es aber nicht mehr so. Ich muss es einfach akzeptieren, er interessiert sich nicht mehr

Gefällt mir
21. Oktober um 19:45

Heute nach der Arbeitszeit habe ich ihn mit einen schön verpackten Blumenstrauß gesehen. Vielleicht hat er eine Freundin jetzt. 
 

Gefällt mir
21. Oktober um 20:48

Hallo besucherin, ich hab vor einem Jahr eine ähnliche Erfahrung gemacht. Wir hatten in unserer Sachbearbeitung einen Mann aus Aushilfskraft beschäftigt und von ihm ging eine gewisse Ausstrahlungskraft auf mich aus. Ich mochte ihn und ich schätze, dass es auch was für mich empfunden hat. Allerdings blieb es von meiner Seite aus "nur" bei einem freundlichen Grüßen und Lächeln und irgendwie ganz plötzlich merkte ich, wie er sich sehr extrem von mir zurück gezogen hatte. Er war - würde ich bei einem jungen Menschen sagen - eingeschnappt beleidigt oder fühlte sich zurückgesetzt und hat mich dann auf seine Art mit Nichtachtung "bestrafen" wollen. Es ist schwer in die Gefühlswelt eines anderen Menschen reinzuschauen und ich bin - wie viele andere hier ja auch - der Meinung, dass du einfach zu viel in all das hinein interpretierst. Wenn du "mehr" willst, sprech ihn an, redet miteinander. Anders - wenn du an einer Klärung interessiert bist - wird es nicht gehen. 
Ich wünsch dir alles Liebe und Gute
Sanne

Gefällt mir
21. Oktober um 22:37
In Antwort auf susanne_2020

Hallo besucherin, ich hab vor einem Jahr eine ähnliche Erfahrung gemacht. Wir hatten in unserer Sachbearbeitung einen Mann aus Aushilfskraft beschäftigt und von ihm ging eine gewisse Ausstrahlungskraft auf mich aus. Ich mochte ihn und ich schätze, dass es auch was für mich empfunden hat. Allerdings blieb es von meiner Seite aus "nur" bei einem freundlichen Grüßen und Lächeln und irgendwie ganz plötzlich merkte ich, wie er sich sehr extrem von mir zurück gezogen hatte. Er war - würde ich bei einem jungen Menschen sagen - eingeschnappt beleidigt oder fühlte sich zurückgesetzt und hat mich dann auf seine Art mit Nichtachtung "bestrafen" wollen. Es ist schwer in die Gefühlswelt eines anderen Menschen reinzuschauen und ich bin - wie viele andere hier ja auch - der Meinung, dass du einfach zu viel in all das hinein interpretierst. Wenn du "mehr" willst, sprech ihn an, redet miteinander. Anders - wenn du an einer Klärung interessiert bist - wird es nicht gehen. 
Ich wünsch dir alles Liebe und Gute
Sanne

Vielen Dank Susanne, für deine nette Meinung. 
Ahh ich würde mich nur blamieren wenn es tatsächlich einseitig ist. Und ihn dannach weiter jeden Tag zu sehen, wenn er nichts von mir wollen würde, wäre schwierig

Gefällt mir
22. Oktober um 7:15
In Antwort auf besucherin

Vielen Dank Susanne, für deine nette Meinung. 
Ahh ich würde mich nur blamieren wenn es tatsächlich einseitig ist. Und ihn dannach weiter jeden Tag zu sehen, wenn er nichts von mir wollen würde, wäre schwierig

Hallo Besucherin, guten Morgen Anna.
Danke für deine lieben Worte. Beziehungen und Freundschaften und
Signale die man glaubt zu bekommen oder gesendet zu haben. All das ist
schon immer "dünnes Eis" gewesen und jede von uns, sicher auch viele Männer, haben mit all dem schon Erfahrungen gemacht und sind verletzt worden. Ich wünsche dir nur, dass du nicht...mehr noch, dass dich nie-niemals jemand verletzen wird. Hab einen schönen Tag und pass auf dich auf, ja? 
Liebe Grüße 
Sanne

Gefällt mir
22. Oktober um 9:18
In Antwort auf susanne_2020

Hallo Besucherin, guten Morgen Anna.
Danke für deine lieben Worte. Beziehungen und Freundschaften und
Signale die man glaubt zu bekommen oder gesendet zu haben. All das ist
schon immer "dünnes Eis" gewesen und jede von uns, sicher auch viele Männer, haben mit all dem schon Erfahrungen gemacht und sind verletzt worden. Ich wünsche dir nur, dass du nicht...mehr noch, dass dich nie-niemals jemand verletzen wird. Hab einen schönen Tag und pass auf dich auf, ja? 
Liebe Grüße 
Sanne

Vielen Dank Sanne, Dir auch einen schönen Tag!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers