Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich verstehe meine Frau nicht mehr

Ich verstehe meine Frau nicht mehr

10. Oktober 2013 um 10:28

Hallo liebes Forum.

Ich bin etwas irritiert was meine Frau angeht und ich hoffe einfach mal objektive Meinungen zu erhalten.

Ich bin seit 6 Jahren in einer Beziehung, seit 4 Jahren verheiratet. Wir haben seit 2 Jahren ein Kind.

Seit Beginn der Schwangerschaft lief es erstmals nicht mehr so gut. Meinem Empfinden nach lag es aber vor allem an der Schwangerschaft. Ich habe mir Hobbies gesucht und mein Leben genossen, ohne aber meine Frau zu vernachlässigen. In der Elternzeit war das genauso. Ich habe ihr die Ruhe gegeben um sich erst mal an ihre Mutterrolle zu gewöhnen. Sprich, wir hatten fast 2 Jahre kaum bis gar keinen Sex.
Nach der Elternzeit, als sie wieder anfing zu arbeiten hat sie einen Arbeitskollegen kennengelernt (andere, weit entfernte Filiale). Aus anfänglichen SMS wurde mehr. Innerhalb von 2 Monaten war es quasi eine geheime Affäre. Ich bin ihr in der Hinsicht auf die Schliche gekommen, weil sie sich total verändert hat in der Zeit. Das Ganze war so zwischen Dez 2012 und Februar 2013.
Wie gesagt, ich bin ihr auf die Schliche gekommen, weil ich ihr Telefon angezapft habe und alles lesen konnte/musste. Sex zwischen den beiden konnte ich ihr in 2 Fällen nachweisen. Im Februar bot sie mir auch an, unsere Ehe als eher offene Beziehung zu führen. Nebenbei hieß es dann auch, dass sie den Wunsch verspürt mal mit einer Frau Spaß zu haben.
Habe wirklich einige Tage drüber nachgedacht, aber bin zum Entschluss gekommen, dass es nichts für mich ist. Ich wollte meine Frau nicht teilen, sowohl nicht mit einem Mann, als auch mit keiner GFrau. Die folgenden Monate März Mai hieß es immer, dass sie den Kontakt zu ihrer (ich nenne es mal) Affäre nicht abbrechen möchte, aber es sei alles nur rein freundschaftlich. Das war es auch von ihrer Seite so, aber er hat es nicht verstanden. Im Juni ist es dann wohl eskaliert, weil er immer wieder Gas gegeben hat. Durch ne neue Handynummer kann er sie nun nicht mehr kontaktieren.

Soweit die Vorgeschichte.

Seit Anfang Juli läuft nun alles wieder etwas normaler ab. Wir führen nun wieder eine normale Ehe, haben mehr oder weniger häufig Sex und sind etwas entspannter. Ich für meinen Teil versuche die Geschichte mit der Affäre zu vergessen, das klappt auch mehr oder weniger gut.

Im September fing sie dann aber an, nachzubohren, bzw. wieder etwas komischer zu werden. Sie sagte, nach so einer langen Zeit wäre es ja ok, wenn ich auch mal ein One-Night-Stand hätte und das sie es nachvollziehen könnte. Auf Nachfrage hin erzählte sie mir, dass sie so etwas vielleicht auch machen würde, wenn wir uns darüber einig wären. Ohne Zustimmung jedoch versicherte sie mir, würde sie so etwas nicht machen.
Nun ist es so, dass ich mit diesem Umstand echt Probleme habe. Einerseits mag ich sie nicht zu Monogamie zwingen, weil wenn der Wunsch besteht, dann wird es irgendwann wieder zu etwas Heimlichen kommen. Ich mag sie aber auch nicht einfach ziehen lassen, weil mich der Gedanke auffrisst. Sie fragte mich ob ich mir nicht auch mal Sex mit ner anderen vorstelle in meiner Phantasie, was ich verneinte. Aber ich glaube ich bin Mann genug um zu sagen, ich könnte schon mit ner anderen schlafen. Vielleicht würde ich es auch tun, aber ich habe Angst davor, dass es für sie dann gleichzeitig auch ein Freifahrtschein ist. Das ist glaube ich mein größtes Problem.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Abmachen, dass ich es ausprobiere und danach noch mal darüber sprechen, bevor sie es tut? Oder ganz sein lassen? An alle, die eine offene Beziehung führen, wie habt ihr es geschafft, dass eure Beziehung daran nicht zu Grunde geht? Wie bekommt ihr eure Eifersucht in den Griff? Oder schwächt das mit der Zeit ab?
Ich habe halt Angst sie ganz zu verlieren irgendwann wenn ich ihr nicht einen gewissen Freiraum zugestehe.
Liebe Grüße und danke für eure Antworten!

Mehr lesen

11. Dezember 2013 um 11:35

Kommt mir bekannt vor
Deine ganzen Ausführungen könnten 1:1 von mir stammen.

Zum Beispiel:
>Sie fragte mich ob ich mir nicht auch mal Sex mit ner anderen vorstelle in meiner Phantasie

Das war bei mir im August. Jetzt, im Dezember hat sie mir gestanden das sie im Juni jemanden Kennengelernt hat.
Ist natürlich alles "rein freundschaftlich".

Auch bei uns ist der Sex nach dem Kind fast komplett eingeschlafen. Sie wollte nicht mehr. Irgendwann habe ich auch nicht mehr gebettelt

Jetzt beruft sie sich darauf das wir doch alles Besprochen hätten. Ich dürfte mir ja schließlich auch eine andere zum Ausprobieren suchen.
Ich will aber gar keine andere Ausprobieren.

Ich glaube die Beziehung ist von ihrer Seite her schon beendet, sie will es nur nicht wahrhaben.
Oder vieleicht noch schlimmer, sie hat die Beziehung innerlich schon beendet, aber ich eigne mich ja als Vater und zum Finanzieren von der Wohnung usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 1:11

Gab es..
solche Anzeichen schon vor eurer Ehe und Kind oder erst im Nachhinein??

Ich meine wenn es vorher schon so war und du sie noch heiratest und ein Kind mit ihr in die Welt setzt würde ich sagen: Selbst Schuld.

Klingt bei deinen Erzählungen allerdings nicht so, sondern scheint erst nach und nach aufgetreten zu sein. War sie noch sehr jung als ihr zusammen gekommen seid? Hat sie vielleicht Angst irgendetwas zu verpassen?
Das wären so die einzigen Gründe, die mir in den Sinn kommen. Die machen es allerdings auch nicht besser...

Es tut mir sehr leid für dich in einer solchen Situation zu sein, und so einen "falschen" Partner an seiner Seite zu haben. Wenn sie im voraus offen damit umgegangen wäre, wäre es etwas anderes. Aber dich nach Jahren vor die Wahl zu stellen entweder du frisst es, dass ich andere brauche, oder eben nicht, ist für mich eiskalt. Und dazu kommt nicht nur diese Einstellung, sondern dass sie dich deswegen auch belügen würde, wie es sich ja schon gezeigt hat, OHNE auf DEINE Gefühle in irgendeiner Form Rücksicht zu nehmen.

Und zum Thema Schwangerschaftsunlust usw.: Wenn da deswegen eine Unlust entsteht, was bei vielen normal ist, möchte man sich von KEINEM anfassen lassen. War bei ihr ja nicht der Fall.

Also entweder du schluckst das Ganze und akzeptierst es und wirst dir immer wieder solche Geschichten/Gelüste von ihr anhören müssen, du versuchst es ihr zu verbieten, dann wird sie es heimlich machen oder du trennst dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram