Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich verstehe diesen Mann einfach nicht...

Ich verstehe diesen Mann einfach nicht...

12. Mai 2005 um 11:01 Letzte Antwort: 10. Juni 2005 um 10:30

Liebe Leser,

ich weiß nicht, wo mir der Kopf steht, wie am besten mit meiner Geschichte anfangen. Ich werde versuchen mich kurzzufassen und einigermaßen eine Ordnung reinzubringen.
Wurde gestern zum zweiten Mal von meinem (Ex)Freund verlassen. (Achtung, länger geworden als ich dachte)
Haben uns im Dezember 2003 in einer therapeutischen Klinik kennengelernt
Er hatte damals noch eine 1 jährige Beziehung, die nicht so gut lief
Diese beendete er, bevor er mit mir im Januar 2004 zusammenkam
Ich war am Anfang sehr verliebt in ihn, aber als meine Gefühle nach ca. 2 Monaten nachgelassen hatten bzw. weg waren, sagte ich das ihm, und er war trotzdem bereit mit mir weiterhin eine offene Beziehung zu führen, weil er in mich verliebt war und ich mochte ihn sehr und wollte an der Beziehung arbeiten.
Er suchte wieder den sporadischen Kontakt zu seiner Ex-Freundin, in der Hoffnung wieder Gefühle für sie zu entwickeln, da er sich bei mir nicht sicher fühlte. Er besuchte sie ca. 1 -2 mal im Monat, und schlief auch mit ihr.
Vom Kontakt wusste ich, aber er beteuerte immer, dass sie ihm nur leidtue, weil sie nach dem Umzug hierher alleine dastand. (Sie ist übrigens hierhergezogen wegen ihm. Ihm wurde das zuviel, wie er mir in seinem Brief (dazu später mehr) mitteillte).
Dass er ihr falsche Hoffnungen machte (er schlief nun mal mit ihr, hatte sie auch zu seinem Geburtstag eingeladen, übrigens auch gleichzeitig mich, ich protestierte und sie wurde nicht reingelassen), habe ich erst im Juli 2004 erfahren, als sie mich persönlich angerufen hatte, um mir das mitzuteilen. Sie wusste von mir, er sagte zu ihr wir hätten eine offene Beziehung und mir würde es nichts ausmachen, wenn er mit seiner Ex schläft. (Dabei hat es mir schon allein was ausgemacht, dass er zu ihr Kontakt hatte) Ich dachte wirklich ich höre nicht recht. Bis dato war mein Freund für mich ein Engel, ein Unschuldslamm.
Seine Ex und ich taten uns zusammen, haben ihn bei mir daheim überrascht, wir stellten ihn vor die Wahl entweder sie oder ich, er entschied sich für mich, doch für uns war die Sache vorerstmal erledigt.
Ich fuhr für 3 Wochen weg, er schrieb mir einen Brief, wie leid es ihm tue, dass er mich liebt, mit mir zusammenziehen und alt werden möchte, und für seine Ex keine Gefühle mehr hat.
Ich gab ihm eine Chance. Wir kamen zusammen. Diesmal für eine feste Bindung. Und es ergaben sich neue Probleme. Mein Vertrauen war dahin, er hat zu fast allen seinen Ex Kontakt und alle waren sie ein rotes Tuch für mich. Ich fühlte mich nicht sicher in der Beziehung. Eifersucht und ständiges Wühlen in der Vergangenheit waren an der Tagesordnung. Ich konnte nicht vergessen, was passiert war. Er konnte nicht verstehen, warum ich so reagiere, er war mir ja keine Rechenschaft schuldig in der offenen Beziehung (er hat mir übrigens während unserer offenen Beziehung von einem One-Night-Stand erzählt, fand ich aber bei Weitem nicht so schlimm, wie wieder was mit der Ex zu haben.
Das eine führte zum anderen, ich fühlte mich in Anwesenheit von anderen Frauen unwohl, wenn wir mal unter Leuten waren, hatte ständig Angst ihn zu verlieren.
Vorletztes Wochenende am Samstag machte er Schluss, wir hatten eine größere Diskussion, er lag krank im Bett, ich hatte keine Zeit ihn zu besuchen, er war eingeschnappt, sagte die Beziehung mache keinen Sinn, wir würden nicht zusammenpassen, seine Gefühle würden nicht ausreichen für eine Beziehung. Das alles passierte am Telefon, sehen wollte er mich nicht oder sonstirgendwie unter 4 Augen darüber reden. Er war sehr kalt, wie ausgewechselt
Von Mittwoch auf Donnerstag letzte Woche schriebe er Sms. Er hoffe mir ginge es einigermaßen gut. Ich reagierte nicht drauf, auch nicht als er um Mitternacht bis frühmorgens bis zu 20 mal angerufen hatte. Irgendwann bin ich ran, er sagte er würde mich vermissen, er liebe mich und er wisse ganz genau, was er will, und dass er mich will. Ich wies ihn darauf hin nicht mit meinen Gefühlen zu spielen, aber er blieb dabei, sich seiner Entscheidung sicher zu sein.
Dienstag diese Woche kam er zu mir, ich gab ihm wieder die Chance, wir wollten heute zusammen zu einer Therapeutin um unsere Beziehung zu retten.
Tja und gestern kam wieder des Sinneswandel:
Ich wäre nicht aufgeschlossen und offen genug sondern zu introvertiert, wenn wir zusammen unterwegs waren, war ich ihm zu ernst.
Ich wäre ihm zu eifersüchtig und zu unflexibel (Umzug, Schleckig beim Essen usw.)
Er glaube nicht, dass er das geben kann, was ich brauche um in der Beziehung Sicherheit zu spüren (Ab und zu eine Blume, ein Anruf, Zeit mit mir verbringen, Rechenschaft ablegen, Verantwortung übernehmen.)
Er glaubt auch nicht, dass ich das bin was er sucht, auch wenn er bis zum Schluss behauptete mich zu lieben.
Ich machte ihm klar, dass ich an uns glaube und für uns kämpfen möchte.
Er mache Schluss, weil er wahrscheinlich keine Beziehung möchte er stelle die Freiheit über unsere Beziehung.
Er ist nicht mehr verliebt in mich, die Liebe hat auch nachgelassen, und sie geht auch manchmal verloren, wenn er wütend ist auf mich.
Ich machte ihm klar, dass ich an uns glaube und für uns kämpfen möchte.

Was soll ich sagen, er war wieder wie ausgewechselt, kalt, nüchtern, sachlich. Wir hatten 2 schöne Tage miteinander verbracht und trotzdem sagte er die Beziehung liefe scheiße.

Scheiße sage ich jetzt auch, wie kann er so was machen, wie kann ein Mensch so wechselhaft sein, wie kann er mir so was antun. Hat er evtl. noch Gefühle für die Ex. Er meinte vorgestern, er denke ab und zu an sie, wenn er an bestimmte Orte denkt.
Bitte helft mir, ich kann nicht fassen, was gestern passiert ist.
Wie seht ihr das Ganze als Außenstehende?

Liebe Grüße.
Die Leidende

Mehr lesen

25. Mai 2005 um 12:40

Schieß ihn in den Wind...
...sonst bekommst du nie deinen Seelenfrieden. Das ganze hin und her macht einen doch nur verrückt. Kopf hoch! Andere Mütter haben auch schöne Söhne.

lg
corli1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2005 um 13:26
In Antwort auf annie_12547729

Schieß ihn in den Wind...
...sonst bekommst du nie deinen Seelenfrieden. Das ganze hin und her macht einen doch nur verrückt. Kopf hoch! Andere Mütter haben auch schöne Söhne.

lg
corli1

Liebe corli,
vielen Dank für deine Antwort, ich bin noch dabei abzuschließen, es ist zur Zeit so ein auf und ab, mal bin ich verletzt und enttäuscht, dann wütend und hasserfüllt, oder ich denke an die schönen Momente zurück und verfalle in Selbstmitleid. Ja du hast Recht, das Hin und Her macht mich verrückt. Er macht mich verrückt und ich lasse es auch noch zu.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2005 um 13:38

Ihr seid beide....
ziemlich unkonsequent, was Eure Beziehung betrifft.

Du hattest mit Ihm eine offene Beziehung und hinterher doch ein Problem, daß er mit seiner Ex was hatte?

Ich frage mich ob Du auch wirklich ehrlich zu ihm warst, was Beziehung betrifft.

Irgendwie scheinst Du von Anfang an kein Vertrauen zu ihm gehabt zu haben und dann ist das Eingetreten was Du befürchtet hast(rumpoppen s. one-night und Ex). Oder Du wolltest Dir selber die Türen offen halten, ob nicht doch noch der Richtige kommt.

Sorry so aber les ich das Ganze.

Offene Beziehung bedeutet für mich, daß meine sexuellen Aktivitäten später kein Problem mit dem Menschen darstellen, wenn doch mehr daraus werden sollte. Und wenn jemand kommt in den ich mich richtig verliebe ist es Schluss mit der offenen Beziehung!

Mal ehrlich, ein bischen bist Du schon selbst Schuld daran, wenn er wechselhaft ist, denn Du bist das irgendwie auch.

Ihr habt keine gerade Linie in Eurer Beziehung. Du kommst nicht klar damit, daß er zu seinen Exfrauen Kontakt hat (find ich auch ned gut von ihm, er ist sehr unkonsequent). Redest Du mit ihm auch darüber?

Redet ihr über Eure Wünsche und in welche Richtung Eure Beziehung gehen soll?

Er ist nur ehrlich zu Dir, wenn er sagt, er denkt noch an seine Ex. Er könntet Dich auch anlügen und so tun, als wenn alles schon vergessen wäre, das wäre Dir aber auch nicht recht, stimmts?

Du musst halt jetzt für Dich klar Schiff machen ob Du mit solch einem Mann klarkommst, wenn er keinen Kompromiss eingeht und den Kontakt zu den anderen Exfrauen nicht abbrechen will.

Für mich wäre das ehrlich gesagt nichts. Ich würde mich in einer Beziehung wo keine klaren Strukturen herrschen nicht wohlfühlen.

Und wenn er so wechselhaft ist, ist er entweder mit sich selbst im unklaren, was er überhaupt will, oder Du vermittelst ihm indirekt eine Unsicherheit ob Du mit ihm ein Leben führen willst oder nicht.

Glaub mir Männer sind oft sensibler als wir zu glauben wissen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2005 um 20:47
In Antwort auf an0N_1270426399z

Ihr seid beide....
ziemlich unkonsequent, was Eure Beziehung betrifft.

Du hattest mit Ihm eine offene Beziehung und hinterher doch ein Problem, daß er mit seiner Ex was hatte?

Ich frage mich ob Du auch wirklich ehrlich zu ihm warst, was Beziehung betrifft.

Irgendwie scheinst Du von Anfang an kein Vertrauen zu ihm gehabt zu haben und dann ist das Eingetreten was Du befürchtet hast(rumpoppen s. one-night und Ex). Oder Du wolltest Dir selber die Türen offen halten, ob nicht doch noch der Richtige kommt.

Sorry so aber les ich das Ganze.

Offene Beziehung bedeutet für mich, daß meine sexuellen Aktivitäten später kein Problem mit dem Menschen darstellen, wenn doch mehr daraus werden sollte. Und wenn jemand kommt in den ich mich richtig verliebe ist es Schluss mit der offenen Beziehung!

Mal ehrlich, ein bischen bist Du schon selbst Schuld daran, wenn er wechselhaft ist, denn Du bist das irgendwie auch.

Ihr habt keine gerade Linie in Eurer Beziehung. Du kommst nicht klar damit, daß er zu seinen Exfrauen Kontakt hat (find ich auch ned gut von ihm, er ist sehr unkonsequent). Redest Du mit ihm auch darüber?

Redet ihr über Eure Wünsche und in welche Richtung Eure Beziehung gehen soll?

Er ist nur ehrlich zu Dir, wenn er sagt, er denkt noch an seine Ex. Er könntet Dich auch anlügen und so tun, als wenn alles schon vergessen wäre, das wäre Dir aber auch nicht recht, stimmts?

Du musst halt jetzt für Dich klar Schiff machen ob Du mit solch einem Mann klarkommst, wenn er keinen Kompromiss eingeht und den Kontakt zu den anderen Exfrauen nicht abbrechen will.

Für mich wäre das ehrlich gesagt nichts. Ich würde mich in einer Beziehung wo keine klaren Strukturen herrschen nicht wohlfühlen.

Und wenn er so wechselhaft ist, ist er entweder mit sich selbst im unklaren, was er überhaupt will, oder Du vermittelst ihm indirekt eine Unsicherheit ob Du mit ihm ein Leben führen willst oder nicht.

Glaub mir Männer sind oft sensibler als wir zu glauben wissen......

Liebe Lunali
vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Beitrag zu lesen.
Am Anfang war ich verliebt in ihn, dann waren diese Gefühle auf einmal weg, und ich war so ehrlich und fair und habe es auch so zu ihm gesagt. Ich wusste nur, dass ich ihn sehr sehr gern habe und damals war ich der Meinung, dass er es Wert ist mit ihm an der Beziehung zu arbeiten, ich wusste damals nicht, ob die Verliebtheit weg war oder dabei war sich in was anderes zu verwandeln. Deswegen habe ich ihm die Entscheidung überlassen, ob er bei mir bleiben möchte oder nicht. Wer damals den Vorschlag mit der offenen Beziehung gemacht hat weiß ich nicht mehr. Nein ich wollte mir keine Türen offen lassen, ich habe keine One-Night-Stands gehabt oder sonstige Affairen. Aber er. Und wir hatten vereinbart, dass wir uns alles sagen, was außerhalb dieser Beziehung läuft. Offensichtlich hatte er ein schlechtes Gewissen, dass er mit seiner Ex was laufen hatte, denn von seinem One-Night-Stand hatte er mir erzählt, aber von den Treffen mit seiner Ex nicht, auch wenn ich ihn des öfteren darauf angesprochen hatte. Ich denke er wusste ganz genau, dass ich ihn verlasse, hätte er es mir erzählt. Kurz bevor alles aufgeflogen ist, haben wir eine klare Vereinbarung gemacht, dass unsere offene Beziehung in eine feste übergeht. Also keine anderen Frauen und Männer. Tja und er hat den Kontakt zu seiner Ex weiterhin gesucht, hat mit ihr geschlafen ein paar Tage bevor wir hätten zusammen in den Urlaub gehen sollen. Ihr hatte er erzählt, dass er nur so mitkommt, als guter Freund.
Meiner Meinung war ich einfach nur zu ehrlich zu ihm, ich hätte genauso nichts sagen können, und warten bis was Besseres kommt. Aber ich bin grundsätzlich kein wechselhafter Mensch und bin aufrichtig, um keinen zu verletzen.
Ich hab also von seiner Affaire mit der Ex erfahren, die Sache beendet und ihm dann trotzdem eine Chance gegeben, als er darum gebeten hatte. Ab diesem Zeitpunkt gab es einen Neuanfang.
Dann gab es eben diesen Stress, mein Vertrauen war weg, seine Ex war Thema und Streitthema Nummer 1.
Ich brauchte einfach Zeit und er war so ungeduldig, dass er von mir volles Vertrauen bereits nach nicht mal 2 Monaten erwartete. Ja und dann eben die Kontakte zu den anderen E(ch)xen und guten Freundinnen, natürlich für mich in so einer empfindlichen Phase einer Beziehung ein absolutes Nono und rotes Tuch. Konnte er auch nicht verstehen. Ich hatte ihn vor die Wahl gestellt, seine Bekanntschaften oder ich und er sagte nur, er gibt diese Freundschaften wegen mir nicht auf.
Klar ich bin ein sehr offener Mensch und rede über alles, was mich stört und nervt, nehme kein Blatt vor meinen Mund. Ja, wir haben des öfteren darüber geredet, was wir von einer Beziehung erwarten.
Ich bat ihn einfach nur darum ein wenig aufmerksamer zu sein, damit ich mich sicherer hätte fühlen können, so dass meine Eifersucht eingedämmt hätte werden können. Komisch er hatte außer meinen Eifersüchteleien keine weiteren Erwartungen oder Kritikpunkte und Einwände, diese sind ihm erst eingefallen, als er Kontakt zu seiner Ex aufgenommen hat, vor 2 Wochen, und mich schließlich verlassen hat (ich wäre zu introvertiert, hätte ständig schlechte Laune, wäre nicht flexibel genug). Und er sagte, ich bräuchte jemanden in meinem Alter, der auch zur Heirat bereit ist. Er warf mir vor, dass ich Torschlusspanik habe und dass ich denke keinen Mann mehr zu kriegen, weil ich ja fast 30 bin und mich an ihn klammere, obwohl er mir nichts bieten kann, sprich (noch)keine Ausbildung, keinen Volleitjob und kein Geld. Ja er fühlte sich auch ab und zu unsicher, dass ich mich evtl. nach jemand anderen umsehe. Aber ich liebe ihn und materielle Dinge sind mir nicht wichtig. Alles was ich wollte war, dass er aufrichtige Liebe für mich empfand und zu mir stand.(Aber nein, er schämte sich wegen mir vor seinen Eltern, weil ich sehr schleckig beim Essen bin und nicht alles esse, was auf den Tisch kommt, was aber nichts mit dem Koch oder seiner Mutter zu tun hat.)
Nein, mit diesem Mann hätte ich weiterhin meine Probleme gehabt, weil er noch nie was von Ehrlichkeit gehört hat. Wie gesagt er hat wieder Kontakt zu seiner Ex, und selbst das hat er mir nach mehrmaligem Nachfragen und bohren nicht erzählt, ich habe es selbst herausgefunden. Er meinte, er wollte es mir nicht sagen, damit ich nicht verletzt werde und damit ich nicht denke, er hätte mich wegen ihr verlassen oder dass er was mit ihr hat.. Er meinte er hat nichts mit ihr und will nichts von ihr.
Aber anstatt dass ich ihn kicke, hat er es getan. Ich bin eine Kämpfernatur und investiere auch mal meine ganze Energie auch in sinnlose Projekte.
Oh Gott, was soll ich dazu noch sagen. Glaub mir ich f.c.. jeden Tag meinen Kopf.
Was hat sie, was ich nicht habe?Bin ich wirklich so unausstehlich, dass er zu seiner Ex zurück ist?
Bin ich es nicht wert geliebt zu werden? Die Liebe zu empfangen, die ich gebe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2005 um 11:17
In Antwort auf bendix_12922636

Liebe Lunali
vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Beitrag zu lesen.
Am Anfang war ich verliebt in ihn, dann waren diese Gefühle auf einmal weg, und ich war so ehrlich und fair und habe es auch so zu ihm gesagt. Ich wusste nur, dass ich ihn sehr sehr gern habe und damals war ich der Meinung, dass er es Wert ist mit ihm an der Beziehung zu arbeiten, ich wusste damals nicht, ob die Verliebtheit weg war oder dabei war sich in was anderes zu verwandeln. Deswegen habe ich ihm die Entscheidung überlassen, ob er bei mir bleiben möchte oder nicht. Wer damals den Vorschlag mit der offenen Beziehung gemacht hat weiß ich nicht mehr. Nein ich wollte mir keine Türen offen lassen, ich habe keine One-Night-Stands gehabt oder sonstige Affairen. Aber er. Und wir hatten vereinbart, dass wir uns alles sagen, was außerhalb dieser Beziehung läuft. Offensichtlich hatte er ein schlechtes Gewissen, dass er mit seiner Ex was laufen hatte, denn von seinem One-Night-Stand hatte er mir erzählt, aber von den Treffen mit seiner Ex nicht, auch wenn ich ihn des öfteren darauf angesprochen hatte. Ich denke er wusste ganz genau, dass ich ihn verlasse, hätte er es mir erzählt. Kurz bevor alles aufgeflogen ist, haben wir eine klare Vereinbarung gemacht, dass unsere offene Beziehung in eine feste übergeht. Also keine anderen Frauen und Männer. Tja und er hat den Kontakt zu seiner Ex weiterhin gesucht, hat mit ihr geschlafen ein paar Tage bevor wir hätten zusammen in den Urlaub gehen sollen. Ihr hatte er erzählt, dass er nur so mitkommt, als guter Freund.
Meiner Meinung war ich einfach nur zu ehrlich zu ihm, ich hätte genauso nichts sagen können, und warten bis was Besseres kommt. Aber ich bin grundsätzlich kein wechselhafter Mensch und bin aufrichtig, um keinen zu verletzen.
Ich hab also von seiner Affaire mit der Ex erfahren, die Sache beendet und ihm dann trotzdem eine Chance gegeben, als er darum gebeten hatte. Ab diesem Zeitpunkt gab es einen Neuanfang.
Dann gab es eben diesen Stress, mein Vertrauen war weg, seine Ex war Thema und Streitthema Nummer 1.
Ich brauchte einfach Zeit und er war so ungeduldig, dass er von mir volles Vertrauen bereits nach nicht mal 2 Monaten erwartete. Ja und dann eben die Kontakte zu den anderen E(ch)xen und guten Freundinnen, natürlich für mich in so einer empfindlichen Phase einer Beziehung ein absolutes Nono und rotes Tuch. Konnte er auch nicht verstehen. Ich hatte ihn vor die Wahl gestellt, seine Bekanntschaften oder ich und er sagte nur, er gibt diese Freundschaften wegen mir nicht auf.
Klar ich bin ein sehr offener Mensch und rede über alles, was mich stört und nervt, nehme kein Blatt vor meinen Mund. Ja, wir haben des öfteren darüber geredet, was wir von einer Beziehung erwarten.
Ich bat ihn einfach nur darum ein wenig aufmerksamer zu sein, damit ich mich sicherer hätte fühlen können, so dass meine Eifersucht eingedämmt hätte werden können. Komisch er hatte außer meinen Eifersüchteleien keine weiteren Erwartungen oder Kritikpunkte und Einwände, diese sind ihm erst eingefallen, als er Kontakt zu seiner Ex aufgenommen hat, vor 2 Wochen, und mich schließlich verlassen hat (ich wäre zu introvertiert, hätte ständig schlechte Laune, wäre nicht flexibel genug). Und er sagte, ich bräuchte jemanden in meinem Alter, der auch zur Heirat bereit ist. Er warf mir vor, dass ich Torschlusspanik habe und dass ich denke keinen Mann mehr zu kriegen, weil ich ja fast 30 bin und mich an ihn klammere, obwohl er mir nichts bieten kann, sprich (noch)keine Ausbildung, keinen Volleitjob und kein Geld. Ja er fühlte sich auch ab und zu unsicher, dass ich mich evtl. nach jemand anderen umsehe. Aber ich liebe ihn und materielle Dinge sind mir nicht wichtig. Alles was ich wollte war, dass er aufrichtige Liebe für mich empfand und zu mir stand.(Aber nein, er schämte sich wegen mir vor seinen Eltern, weil ich sehr schleckig beim Essen bin und nicht alles esse, was auf den Tisch kommt, was aber nichts mit dem Koch oder seiner Mutter zu tun hat.)
Nein, mit diesem Mann hätte ich weiterhin meine Probleme gehabt, weil er noch nie was von Ehrlichkeit gehört hat. Wie gesagt er hat wieder Kontakt zu seiner Ex, und selbst das hat er mir nach mehrmaligem Nachfragen und bohren nicht erzählt, ich habe es selbst herausgefunden. Er meinte, er wollte es mir nicht sagen, damit ich nicht verletzt werde und damit ich nicht denke, er hätte mich wegen ihr verlassen oder dass er was mit ihr hat.. Er meinte er hat nichts mit ihr und will nichts von ihr.
Aber anstatt dass ich ihn kicke, hat er es getan. Ich bin eine Kämpfernatur und investiere auch mal meine ganze Energie auch in sinnlose Projekte.
Oh Gott, was soll ich dazu noch sagen. Glaub mir ich f.c.. jeden Tag meinen Kopf.
Was hat sie, was ich nicht habe?Bin ich wirklich so unausstehlich, dass er zu seiner Ex zurück ist?
Bin ich es nicht wert geliebt zu werden? Die Liebe zu empfangen, die ich gebe?

Ahh danke...
jetzt les ich das Ganze schon etwas genauer und versteh langsam was da so dahintersteckt

Jetzt kann ich Dich super verstehen und komm einfach zu dem Entschluss, dass Du ein gemeinsames Leben mit ihm aus Deinem Kopf streichen solltest.

Es passt einfach nicht zusammen...Du hast definitiv andere Vorstellungen von einer Beziehung als er.

Also so ein hin und her, wirklich! Ich denke jetzt, dass Du schon ein Mensch bist, der klare Strukturen braucht. Ihm scheint das aber nicht so wichtig zu sein und da ist der Haken!

Er pickt sich meiner Meinung nach nur die Rosinen aus einer Beziehung. Lügt und betrügt Dich! Hat er mit seiner Ex auch gemacht. Nööö lass das blos ned mit Dir machen, Du bist für Dein eigenes Glück verantwortlich und dazu brauchst Du wohl diesen Mann nicht, glaub mir!

Du wirst auch mit ihm nicht Glücklich werden ,weil Du ganz andere Sichweisen von einer Beziehung hast als er. Einer von Euch beiden müsste sich verbiegen um klar zu kommen oder versuchen die Andersartigkeit des anderen akzeptieren und lieben zu lernen, ob das bei Euch funktionier, weiß nicht so recht. Glaube nicht das Du das hinkriegst und daß Du seine Freiheitsaktivitäten lange verkraftest.

Versuch Dich bitte zu lösen und lass ihn bei seiner Ex glücklich werden auch wenn es schmerzt und richtig weh tut. Und lass Dich blos ned mehr um den Finger wickeln.

Und ausserdem bist Du ein wertvoller Mensch, weil Du so bist wie Du bist, und Du bist einzigartig und das ist doch schön nur sieht oder spührt er es nicht so wie Du es gerne hättest.

Kopf hoch, irgendwann wirst Du über diese Geschichte mit ihm lächeln können.

Ganz liebe Grüsse
Lunali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2005 um 9:45
In Antwort auf an0N_1270426399z

Ahh danke...
jetzt les ich das Ganze schon etwas genauer und versteh langsam was da so dahintersteckt

Jetzt kann ich Dich super verstehen und komm einfach zu dem Entschluss, dass Du ein gemeinsames Leben mit ihm aus Deinem Kopf streichen solltest.

Es passt einfach nicht zusammen...Du hast definitiv andere Vorstellungen von einer Beziehung als er.

Also so ein hin und her, wirklich! Ich denke jetzt, dass Du schon ein Mensch bist, der klare Strukturen braucht. Ihm scheint das aber nicht so wichtig zu sein und da ist der Haken!

Er pickt sich meiner Meinung nach nur die Rosinen aus einer Beziehung. Lügt und betrügt Dich! Hat er mit seiner Ex auch gemacht. Nööö lass das blos ned mit Dir machen, Du bist für Dein eigenes Glück verantwortlich und dazu brauchst Du wohl diesen Mann nicht, glaub mir!

Du wirst auch mit ihm nicht Glücklich werden ,weil Du ganz andere Sichweisen von einer Beziehung hast als er. Einer von Euch beiden müsste sich verbiegen um klar zu kommen oder versuchen die Andersartigkeit des anderen akzeptieren und lieben zu lernen, ob das bei Euch funktionier, weiß nicht so recht. Glaube nicht das Du das hinkriegst und daß Du seine Freiheitsaktivitäten lange verkraftest.

Versuch Dich bitte zu lösen und lass ihn bei seiner Ex glücklich werden auch wenn es schmerzt und richtig weh tut. Und lass Dich blos ned mehr um den Finger wickeln.

Und ausserdem bist Du ein wertvoller Mensch, weil Du so bist wie Du bist, und Du bist einzigartig und das ist doch schön nur sieht oder spührt er es nicht so wie Du es gerne hättest.

Kopf hoch, irgendwann wirst Du über diese Geschichte mit ihm lächeln können.

Ganz liebe Grüsse
Lunali

Liebe Lunali
ganz lieben Dank für deine lieben Worte.
Du hast Recht ich würde mit diesem Mann nicht glücklich werden..
Trotzdem tut es unendlich weh.
Er möchte weiterhin mit mir befreundet sein und gleichzeitig auch mit ihr. Er wohnt in ihrer Nähe und kann sie öfters sehen als mich.
Ich weiß nicht, ob ich das kann. Weißt du, was mir am meisten weh tut? Dass ich das Gefühl habe, dass es ihm ohne mich (mit ihr)besser geht. Ich hab Durchschlafstörungen, bin heute früh um 4 Uhr aufgewacht und habe kein Auge mehr zugekriegt. Einfach weil ich mir noch zu viele Gedanken mache.
Ich hab ihm gestern eine SMS geschrieben, dass ich mir meine Gedangen gemacht habe, und er sich entweder für eine Freundschaft mit ihr oder mir entscheiden soll. Eigntlich Blödsinn, weil wir das Thema schon mal hatten, und er nur meinte, er sieht es nicht ein sich zu entscheiden, weil wir beide nur seine Ex-Freundinnen sind. Das war schon damals der Fall, als er zweigleisig gefahren ist, er hatte für uns beide Gefühle und konnte sich nicht entscheiden mit wem er eine Beziehung möchte. Ich denke, das ist jetzt nicht anders, obwohl er immer sagt, er empfindet noch für mich Liebe, aber für sie nichts.
Sie wollte auch schon, wie ich, den Kontakt zu ihm abbrechen, weil sie das viel zu sehr mitnimmt und sie noch nicht abgeschlossen hat. Ich weiß nicht, was er zu ihr gesagt hat, aber mir antwortete er, dass er die Entscheidung mir überlässt, er möchte, dass es mir gutgeht, und wenn ich denke, dass mir der Kontakt nicht gut tut, soll ich ihn abbrechen, dann ist es für ihn in Ordnung.Was würdest du an meiner Stelle tun?
Hast du auch den Eindruck, dass er nicht weiß, was er will? Oder will er sie und wartet den richtigen Zeitpunkt ab, um mit ihr zusammenzukommen und möchte mich so lange warmhalten?
Scheiße, es tut echt so weh.
Warum kann sie ihn glücklich machen und ich nicht?
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 13:33
In Antwort auf bendix_12922636

Liebe Lunali
ganz lieben Dank für deine lieben Worte.
Du hast Recht ich würde mit diesem Mann nicht glücklich werden..
Trotzdem tut es unendlich weh.
Er möchte weiterhin mit mir befreundet sein und gleichzeitig auch mit ihr. Er wohnt in ihrer Nähe und kann sie öfters sehen als mich.
Ich weiß nicht, ob ich das kann. Weißt du, was mir am meisten weh tut? Dass ich das Gefühl habe, dass es ihm ohne mich (mit ihr)besser geht. Ich hab Durchschlafstörungen, bin heute früh um 4 Uhr aufgewacht und habe kein Auge mehr zugekriegt. Einfach weil ich mir noch zu viele Gedanken mache.
Ich hab ihm gestern eine SMS geschrieben, dass ich mir meine Gedangen gemacht habe, und er sich entweder für eine Freundschaft mit ihr oder mir entscheiden soll. Eigntlich Blödsinn, weil wir das Thema schon mal hatten, und er nur meinte, er sieht es nicht ein sich zu entscheiden, weil wir beide nur seine Ex-Freundinnen sind. Das war schon damals der Fall, als er zweigleisig gefahren ist, er hatte für uns beide Gefühle und konnte sich nicht entscheiden mit wem er eine Beziehung möchte. Ich denke, das ist jetzt nicht anders, obwohl er immer sagt, er empfindet noch für mich Liebe, aber für sie nichts.
Sie wollte auch schon, wie ich, den Kontakt zu ihm abbrechen, weil sie das viel zu sehr mitnimmt und sie noch nicht abgeschlossen hat. Ich weiß nicht, was er zu ihr gesagt hat, aber mir antwortete er, dass er die Entscheidung mir überlässt, er möchte, dass es mir gutgeht, und wenn ich denke, dass mir der Kontakt nicht gut tut, soll ich ihn abbrechen, dann ist es für ihn in Ordnung.Was würdest du an meiner Stelle tun?
Hast du auch den Eindruck, dass er nicht weiß, was er will? Oder will er sie und wartet den richtigen Zeitpunkt ab, um mit ihr zusammenzukommen und möchte mich so lange warmhalten?
Scheiße, es tut echt so weh.
Warum kann sie ihn glücklich machen und ich nicht?
Liebe Grüße

Sorry für die späte Antwort...
menno *drücktdichmal* ich kann echt verstehen wie weh das tut. Aber ich sags immer wieder und zu jedem nach einer Trennungsphase:

Erstmal wieder Luft holen, zu sich selbst finden und Gras drüber wachsen lassen. Vielleicht könnt ihr in einem halben Jahr eine Freundschaft führen, aber im Moment...mmhh..nein..glaube nicht, da hängen noch zu viele Gefühle mit dran auch negative.

Sei ehrlich, selbst wenn er sich für Dich entscheiden würde, könntest Du ihm alles verzeihen, bei Null anfangen und zu 100% vertrauen? Ich glaube kaum. Wie ich herauslesen kann bist Du ein sehr emotionaler Mensch, ich denke die ganze Geschichte mit ihm und seiner Ex wird Dich einholen.

Es wird seine Zeit dauern bis Du darüber hinweg bist, aber wenn Du im Moment Kontakt hast oder mit ihm sexuell verkehrst wird es Dir nie besser gehen solange er ned weiß was er will!

Tu Dir das bitte ned an. Mach irgendwas, was Dir Spass macht, such Dir ein Hobby und wenn Du mal emotional genügend Abstand zu ihm bekommen hast, siehst Du das Ganze vielleicht anders.

Und mach Dich nicht selber runter. Es liegt nicht an Dir, daß er sich für die Ex entschieden hat oder gar beide liebt. Du hast mit Sicherheit sehr viele Eigenschaften die wundervoll sind, aber halt nicht für ihn, das es für eine Beziehung reicht.

Aber bestimmt für einen Anderen.....der irgendwann Deinen Weg kreuzt....drum sei Gespannt welche schönen Augenblicke Dir das Leben noch bringt und freue Dich darauf, auch wenn es im Moment düster erscheint, es kommen auch wieder bessere Zeiten, nur Mut

Einen ganz schönen Tag wünscht
Lunali



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juni 2005 um 10:30
In Antwort auf an0N_1270426399z

Sorry für die späte Antwort...
menno *drücktdichmal* ich kann echt verstehen wie weh das tut. Aber ich sags immer wieder und zu jedem nach einer Trennungsphase:

Erstmal wieder Luft holen, zu sich selbst finden und Gras drüber wachsen lassen. Vielleicht könnt ihr in einem halben Jahr eine Freundschaft führen, aber im Moment...mmhh..nein..glaube nicht, da hängen noch zu viele Gefühle mit dran auch negative.

Sei ehrlich, selbst wenn er sich für Dich entscheiden würde, könntest Du ihm alles verzeihen, bei Null anfangen und zu 100% vertrauen? Ich glaube kaum. Wie ich herauslesen kann bist Du ein sehr emotionaler Mensch, ich denke die ganze Geschichte mit ihm und seiner Ex wird Dich einholen.

Es wird seine Zeit dauern bis Du darüber hinweg bist, aber wenn Du im Moment Kontakt hast oder mit ihm sexuell verkehrst wird es Dir nie besser gehen solange er ned weiß was er will!

Tu Dir das bitte ned an. Mach irgendwas, was Dir Spass macht, such Dir ein Hobby und wenn Du mal emotional genügend Abstand zu ihm bekommen hast, siehst Du das Ganze vielleicht anders.

Und mach Dich nicht selber runter. Es liegt nicht an Dir, daß er sich für die Ex entschieden hat oder gar beide liebt. Du hast mit Sicherheit sehr viele Eigenschaften die wundervoll sind, aber halt nicht für ihn, das es für eine Beziehung reicht.

Aber bestimmt für einen Anderen.....der irgendwann Deinen Weg kreuzt....drum sei Gespannt welche schönen Augenblicke Dir das Leben noch bringt und freue Dich darauf, auch wenn es im Moment düster erscheint, es kommen auch wieder bessere Zeiten, nur Mut

Einen ganz schönen Tag wünscht
Lunali



Danke Lunali
du bist ein Schatz.

Du hast Recht, wahrscheinlich reichen ihm meine positiven Eigenschaften nicht aus, besser gesagt, er weiß sie nicht zu schätzen. Seine Ex hat noch viel positivere Eigenschaften : Sie ist naiv, hat keine Ansprüche, keine eigene Meinung...das kommt ihm bestimmt sehr entgegen, eine total stressfreie Beziehung.
Ich aber, weiß genau was ich will, und habe genaue Vorstellungen von einer Beziehung und wie diese auszusehen hat. Ich glaube damit habe ich ihn direkt in die Arme der Ex getrieben. Er war halt nicht glücklich mit mir, war zu anstrengend.
Komisch nur: Sie hat er damals verlassen, weil sie so kindlich-naiv ist und zu allem ja und Amen sagt und ihm ständig Geschenke gemacht hat. Und an mir hat er gerade das gemocht, dass ich eben weiß, was ich will und mich auch mal streiten kann, dass die Fetzen fliegen.

Aber den Kontakt habe ich abgebrochen...keinen Bock mich warmhalten zu lassen...

Ganz liebe Grüße
Goldengirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen