Forum / Liebe & Beziehung

Ich vermisse es mit ihm zu schlafen, finde keinen richtigen Ansatz

3. Oktober um 23:47 Letzte Antwort: 6. Oktober um 11:21

Ich (21) und mein Freund (20) haben seit 3 Monaten nicht mehr miteinander geschlafen. Ich brauche die Nähe sehr, er ignoriert das Problem. Ich habe ihn schon öfter gefragt, er sagte "joa". Er hat in Vergangenheit Probleme gehabt, weil er zu früh kommt. Sicherlich ist das ein Hinderniss für ihn, weil er mit seiner "Performance" nicht zufrieden ist. Ich sagte ihm oft, es ist in Ordnung, aber die Lösung ist nicht, es einfach gar nicht mehr zu tun. 
Letztens war es fast so weit, er hat sein erste Runde abgeschlossen (heißt, er kommt einfach so, ohne Sex), aber dann war er müde und wollte nur noch kuscheln. Das ist schon mindestens 4x passiert. Ich kann nicht mehr. Dieses mal war ich so verzeifelt und traurig, dass ich es mir auf der Toilette gemacht habe. Ich fühle mich nicht gewollt und nicht genug geliebt. Reden bringt irgendwie nicht so viel.. habt ihr Ideen wie ichs schaffe mit ihm das wahre Gespräch zu finden?

Seid bitte nicht zu hart zu mir.. Alles Liebe!

Mehr lesen

4. Oktober um 1:26

Ich würde mir einen neuen Freund suchen. 

Gefällt mir

4. Oktober um 2:01
In Antwort auf zucker9

Ich (21) und mein Freund (20) haben seit 3 Monaten nicht mehr miteinander geschlafen. Ich brauche die Nähe sehr, er ignoriert das Problem. Ich habe ihn schon öfter gefragt, er sagte "joa". Er hat in Vergangenheit Probleme gehabt, weil er zu früh kommt. Sicherlich ist das ein Hinderniss für ihn, weil er mit seiner "Performance" nicht zufrieden ist. Ich sagte ihm oft, es ist in Ordnung, aber die Lösung ist nicht, es einfach gar nicht mehr zu tun. 
Letztens war es fast so weit, er hat sein erste Runde abgeschlossen (heißt, er kommt einfach so, ohne Sex), aber dann war er müde und wollte nur noch kuscheln. Das ist schon mindestens 4x passiert. Ich kann nicht mehr. Dieses mal war ich so verzeifelt und traurig, dass ich es mir auf der Toilette gemacht habe. Ich fühle mich nicht gewollt und nicht genug geliebt. Reden bringt irgendwie nicht so viel.. habt ihr Ideen wie ichs schaffe mit ihm das wahre Gespräch zu finden?

Seid bitte nicht zu hart zu mir.. Alles Liebe!

Hallöchen, ich kenne das Problem zu gut. War mit meinem Freund genau so. Wie lange seit ihr denn zusammen ? War es schon öfter so ? 
weiss er wie wichtig es dir ist, Sex zu haben? Die Nähe und Aufmerksamkeit zu bekommen ? 

lg

Gefällt mir

4. Oktober um 7:49

Ich vermute mal es liegt einfach an seinem jugendlichen Alter, da reichen schon die geringsten Reize, um die "erste Runde" hinter sich zu bringen. Dass Männer dann erstmal etwas "entspannt" bzw müde sind und es ne Weile dauert bis zur Einsatzbereitschaft , ist auch ziemlich normal. Vielleicht reduzierst du einfach mal die "Reizflut" beim nächsten Versuch, und kommunizierst, dass normalerweise sich die Überreizung mit der Zeit und Übung gibt, so dass man einfach weiter üben kann, auch wenns die nächsten 10 mal nicht komplett perfekt wird ?

Gefällt mir

4. Oktober um 8:56

Ich glaub ehrlich nicht, dass der fehlende Sex das wahre Problem ist... also erstens, im akuten Fall würde ich ganz sicher nicht aufs Klo gehen, sondern es mir direkt neben ihm und so laut besorgen, dass an Schlaf nicht zu denken ist. Muss man sich natürlich trauen 

Ich hab leider das Gefühl, dass deine Wünsche und Bedürfnisse ihm herzlich egal sind. Du hast es ja schon mehrfach angesprochen und als Antwort nur ein brummen bekommen. Ich würde ein finales Gespräch suchen, ihn gleich zu Beginn darauf hinweisen, dass es fünf vor zwölf in eurer Beziehung ist, und dann je nach Reaktion absolut offen reden oder eben gehen.

Gefällt mir

4. Oktober um 9:02

Finde ich schade, dass Du für den Orgasmus aufs Klo bist. Wahrscheinlich hätte deine Selbstbefrirdigung seine Lebensgeister sehe sehr schnell wieder geweckt. 

Zweige ihm, dass Du Lust hast. 

Gefällt mir

4. Oktober um 12:02
In Antwort auf marie_1001

Hallöchen, ich kenne das Problem zu gut. War mit meinem Freund genau so. Wie lange seit ihr denn zusammen ? War es schon öfter so ? 
weiss er wie wichtig es dir ist, Sex zu haben? Die Nähe und Aufmerksamkeit zu bekommen ? 

lg

Hi! Wir sind seit 2 Jahren zusammen und es war schon öfter so. Anfangs war es nicht so schlimm, weil ich in dem Thema vorbelastet bin. Dann ging es total gut und dann wurde es so, wie ichs oben beschrieben habe. 
Ich sage ihm das eigentlich tagtäglich wie wichtig es mir ist. Wir kuscheln auch sehr viel. Aber Aufmerksamkeit ist auch total das Thema. Ich finde er fokusiert sich so selten nur auf mich, wenn wir zuhause sind. Paradebeispiel: Er liest irgendeinen Beitrag und ich komm zum Kuscheln als Kuschelmonster (lol). Er ist dann SO oft einfach super genervt und macht mich an, was ich denn will.

Gefällt mir

4. Oktober um 12:03
In Antwort auf andichan

Ich vermute mal es liegt einfach an seinem jugendlichen Alter, da reichen schon die geringsten Reize, um die "erste Runde" hinter sich zu bringen. Dass Männer dann erstmal etwas "entspannt" bzw müde sind und es ne Weile dauert bis zur Einsatzbereitschaft , ist auch ziemlich normal. Vielleicht reduzierst du einfach mal die "Reizflut" beim nächsten Versuch, und kommunizierst, dass normalerweise sich die Überreizung mit der Zeit und Übung gibt, so dass man einfach weiter üben kann, auch wenns die nächsten 10 mal nicht komplett perfekt wird ?

Danke dir! Vielleicht versucht man es wirklich mal das so anzugehen.

Gefällt mir

4. Oktober um 12:08
In Antwort auf monasmama

Ich glaub ehrlich nicht, dass der fehlende Sex das wahre Problem ist... also erstens, im akuten Fall würde ich ganz sicher nicht aufs Klo gehen, sondern es mir direkt neben ihm und so laut besorgen, dass an Schlaf nicht zu denken ist. Muss man sich natürlich trauen 

Ich hab leider das Gefühl, dass deine Wünsche und Bedürfnisse ihm herzlich egal sind. Du hast es ja schon mehrfach angesprochen und als Antwort nur ein brummen bekommen. Ich würde ein finales Gespräch suchen, ihn gleich zu Beginn darauf hinweisen, dass es fünf vor zwölf in eurer Beziehung ist, und dann je nach Reaktion absolut offen reden oder eben gehen.

Ich glaub ich hab momentan da nicht das Selbstbewusstsein für, sonst hätte ich das vielleicht gemacht. Ich hab für mich von Anfang an die Regel aufgestellt "ich zwinge ihn zu nichts und wenn er müde ist, akzeptiere ich das." Weiß nicht, vielleicht war das auch genau falsch, dass ich da nicht weiter nachhacke.

Glaub mir, wir haben auch schon sehr oft wegen genau solchen Themen wie fehlender Aufmerksamkeit etc. schluss gemacht. Das bringt leider nichts ihn da auf irgendwas "final" hinzuweisen. Ich würde gerne einen Schlussstrich ziehen können, aber ich weiß immer noch nicht, ob es wirklich das richtige ist. Andereseits ists auch Zeit- und Kraftverschwendung. 

Gefällt mir

4. Oktober um 12:09
In Antwort auf forentussi

Finde ich schade, dass Du für den Orgasmus aufs Klo bist. Wahrscheinlich hätte deine Selbstbefrirdigung seine Lebensgeister sehe sehr schnell wieder geweckt. 

Zweige ihm, dass Du Lust hast. 

Da ist was sehr Wahres dran. Ich fand das nur irgendwie so "unanständig" im Bett zu bleiben. Wahrscheinlich ist das "unanständige" eher, dass ich aufs Klo bin.

1 LikesGefällt mir

4. Oktober um 17:13
In Antwort auf zucker9

Hi! Wir sind seit 2 Jahren zusammen und es war schon öfter so. Anfangs war es nicht so schlimm, weil ich in dem Thema vorbelastet bin. Dann ging es total gut und dann wurde es so, wie ichs oben beschrieben habe. 
Ich sage ihm das eigentlich tagtäglich wie wichtig es mir ist. Wir kuscheln auch sehr viel. Aber Aufmerksamkeit ist auch total das Thema. Ich finde er fokusiert sich so selten nur auf mich, wenn wir zuhause sind. Paradebeispiel: Er liest irgendeinen Beitrag und ich komm zum Kuscheln als Kuschelmonster (lol). Er ist dann SO oft einfach super genervt und macht mich an, was ich denn will.

Ich kann dir nur wirklich den Tipp geben, ihm klar zu machen, dass es dir extrem wichtig ist ! Ich habe meinem Freund damals gesagt, das ich so weiter mir keine Beziehung mehr vorstellen kann. Da mir etwas fehlt, was wirklich sehr wichtig für mich ist. 
Mein Freund ist auch einer der Kandidaten der oft sehr schnell kommt und ihm das sehr peinlich ist. Deshalb wollte er Monate lang keinen Sex. In einem sehr intensiven Gespräch, habe ich ihm erklärt das es für mich gar kein Problem ist! Wir haben etwas gefunden, was ihm hilft und auch super klappt. 
Kondome von durex zb mit dem gel drinnen. Die "betäuben" den Penis etwas oder einen Penis Ring.. 
Allerdings stehen wir nicht so auf Kondome, wenn wir Sex wollten ( rumgemacht haben) , habe ich ihm vorher einen geblasen bis er gekommen ist ( was nicht lange dauert ) 
dann hat er es bei mir gemacht. Nach einer halben Stunde hatten wir dann Sex. Und er kommt auch nicht zu früh. Meistens liegt es auch daran, das die Jungs sich vor dem Sex so verrückt machen, aus Angst zu versagen und kommen so noch viel schneller. 

Versuch in Ruhe mit ihm wirklich darüber zu sprechen und erkläre ihm genau wie du dich fühlst. 

ich hoffe es klappt ! 

Gefällt mir

4. Oktober um 17:58

Und was wäre wenn er es dir erst mal mit den Händen/ dem Mund/ einem vibrator macht? Und erst danach in dich eindringt?

Gefällt mir

4. Oktober um 18:15
In Antwort auf marie_1001

Ich kann dir nur wirklich den Tipp geben, ihm klar zu machen, dass es dir extrem wichtig ist ! Ich habe meinem Freund damals gesagt, das ich so weiter mir keine Beziehung mehr vorstellen kann. Da mir etwas fehlt, was wirklich sehr wichtig für mich ist. 
Mein Freund ist auch einer der Kandidaten der oft sehr schnell kommt und ihm das sehr peinlich ist. Deshalb wollte er Monate lang keinen Sex. In einem sehr intensiven Gespräch, habe ich ihm erklärt das es für mich gar kein Problem ist! Wir haben etwas gefunden, was ihm hilft und auch super klappt. 
Kondome von durex zb mit dem gel drinnen. Die "betäuben" den Penis etwas oder einen Penis Ring.. 
Allerdings stehen wir nicht so auf Kondome, wenn wir Sex wollten ( rumgemacht haben) , habe ich ihm vorher einen geblasen bis er gekommen ist ( was nicht lange dauert ) 
dann hat er es bei mir gemacht. Nach einer halben Stunde hatten wir dann Sex. Und er kommt auch nicht zu früh. Meistens liegt es auch daran, das die Jungs sich vor dem Sex so verrückt machen, aus Angst zu versagen und kommen so noch viel schneller. 

Versuch in Ruhe mit ihm wirklich darüber zu sprechen und erkläre ihm genau wie du dich fühlst. 

ich hoffe es klappt ! 

Danke für deine Tipps. Ich versuche das nochmal, auch wenn ich das schön öfter gesagt habe, vielleicht einfach nie ausdrücklich und richtig genug.
Mit dem Oralverkehr ist das meistens so geendet, dass er mittlerweile immer müde war und schlafen wollte. Früher hat das auch noch so geklappt, wie du es beschrieben hast. Müsste man mal überlegen, was genau sich geändert hat.
Danke nochmal und alles Liebe! 

1 LikesGefällt mir

4. Oktober um 18:16
In Antwort auf einmensch

Und was wäre wenn er es dir erst mal mit den Händen/ dem Mund/ einem vibrator macht? Und erst danach in dich eindringt?

Könnte man in Erwägung ziehen, früher hat er es noch versucht es so zu machen... weiß auch nicht was passiert ist, ich werde nachforschen. 

1 LikesGefällt mir

5. Oktober um 23:38
In Antwort auf zucker9

Ich (21) und mein Freund (20) haben seit 3 Monaten nicht mehr miteinander geschlafen. Ich brauche die Nähe sehr, er ignoriert das Problem. Ich habe ihn schon öfter gefragt, er sagte "joa". Er hat in Vergangenheit Probleme gehabt, weil er zu früh kommt. Sicherlich ist das ein Hinderniss für ihn, weil er mit seiner "Performance" nicht zufrieden ist. Ich sagte ihm oft, es ist in Ordnung, aber die Lösung ist nicht, es einfach gar nicht mehr zu tun. 
Letztens war es fast so weit, er hat sein erste Runde abgeschlossen (heißt, er kommt einfach so, ohne Sex), aber dann war er müde und wollte nur noch kuscheln. Das ist schon mindestens 4x passiert. Ich kann nicht mehr. Dieses mal war ich so verzeifelt und traurig, dass ich es mir auf der Toilette gemacht habe. Ich fühle mich nicht gewollt und nicht genug geliebt. Reden bringt irgendwie nicht so viel.. habt ihr Ideen wie ichs schaffe mit ihm das wahre Gespräch zu finden?

Seid bitte nicht zu hart zu mir.. Alles Liebe!

Tut mir leid, dir so unumwunden und unsanft (m)eine für dichschmerzliche Wahrheit um die Ohren knallen zu müssen: Deine Befriedigung ist deinem Freund völlig egal.

Du hast, wenn du nicht weiterhin verschämt auf der Toilette für deinen Höhepunkt sorgen möchtest, zwei Möglichkeiten. Du eröffnest deinem Freund, dass du mit anderen Männern schlafen wirst, wenn du die Härte hast, oder du machst Schluss. Ich glaube, das Reden kannst du dir sparen. Du hast doch schon alles gesagt und nichts ist passiert. Dein Freund stellt sich, wie ich denke, ahnungslos, um nicht zu schreiben, blöd, und es interessiert ihn einfach nicht. Zufall ist es meiner Ansicht nach nicht, dass der Akt genau so lange dauert, wie dein Freund braucht, um einen Höhepunkt zu erlangen, und dass er immer müde ist, wenn er dich verwöhnen soll, und dass ihm Letzteres angeblich nie in den Sinn kommt.

Gefällt mir

6. Oktober um 8:42
In Antwort auf zucker9

Ich glaub ich hab momentan da nicht das Selbstbewusstsein für, sonst hätte ich das vielleicht gemacht. Ich hab für mich von Anfang an die Regel aufgestellt "ich zwinge ihn zu nichts und wenn er müde ist, akzeptiere ich das." Weiß nicht, vielleicht war das auch genau falsch, dass ich da nicht weiter nachhacke.

Glaub mir, wir haben auch schon sehr oft wegen genau solchen Themen wie fehlender Aufmerksamkeit etc. schluss gemacht. Das bringt leider nichts ihn da auf irgendwas "final" hinzuweisen. Ich würde gerne einen Schlussstrich ziehen können, aber ich weiß immer noch nicht, ob es wirklich das richtige ist. Andereseits ists auch Zeit- und Kraftverschwendung. 

Wenn bei euch Schluss machen nicht *Schluss machen* bedeutet, sondern irgendwas anderes, darfst du dich wirklich nicht wundern...

Ansonsten lies dir den Beitrag von bissfest noch ein paarmal durch. Dem Kerl ist es herzlich wurscht ob du deinen Spaß hast oder nicht.

1 LikesGefällt mir

6. Oktober um 11:21
In Antwort auf zucker9

Ich (21) und mein Freund (20) haben seit 3 Monaten nicht mehr miteinander geschlafen. Ich brauche die Nähe sehr, er ignoriert das Problem. Ich habe ihn schon öfter gefragt, er sagte "joa". Er hat in Vergangenheit Probleme gehabt, weil er zu früh kommt. Sicherlich ist das ein Hinderniss für ihn, weil er mit seiner "Performance" nicht zufrieden ist. Ich sagte ihm oft, es ist in Ordnung, aber die Lösung ist nicht, es einfach gar nicht mehr zu tun. 
Letztens war es fast so weit, er hat sein erste Runde abgeschlossen (heißt, er kommt einfach so, ohne Sex), aber dann war er müde und wollte nur noch kuscheln. Das ist schon mindestens 4x passiert. Ich kann nicht mehr. Dieses mal war ich so verzeifelt und traurig, dass ich es mir auf der Toilette gemacht habe. Ich fühle mich nicht gewollt und nicht genug geliebt. Reden bringt irgendwie nicht so viel.. habt ihr Ideen wie ichs schaffe mit ihm das wahre Gespräch zu finden?

Seid bitte nicht zu hart zu mir.. Alles Liebe!

Hallo Zucker,
(aus Männer Sicht!) Deinem Freund ist herzlich egal wie es dir geht und was deine Bedürfnisse sind!
Meine Güte, wenn ich das schon höre "er ist zu müde dafür". Mit 20 !
Arbeitet er in einer Peruanischen Goldmine ?
Von Kuscheln genervt sein ? Bitte ? Also Empathie-level 9000 !
Du bist jung. Such dir einen der deine Bedürfnisse versteht und der deiner Nähe nicht aus dem Weg geht !
 

Gefällt mir