Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich verdiene keine Chance mehr

Ich verdiene keine Chance mehr

5. April um 14:29

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Monaten zusammen. Alles war einfach nur schön. Er hat mir seine Liebe ständig gezeigt, fährt jeden Tag 50 km hin und zurück, um mich zu sehen, wohnt hier schon quasi, hilft mir sogar mit der Miete und gibt alles für mich.  Er sucht sogar nach einer neuen Wohnung für uns beide. Jeder Person erzählt er mit Stolz von mir und überrascht mich immer mit schönen Dingen.


Montag und Dienstag zum Beispiel waren wir in Berlin, weil er etwas Schönes mit mir erleben wollte. Am ersten Tag haben wir uns leider immer wieder gestritten. Obwohl man eher sagen muss, dass ich gestritten habe und er es geduldig „weggelächelt“ hat, da er den Tag nicht verderben wollte. 


Ich muss leider dazu sagen, dass meine letzte Beziehung, die nur aus Lügen und Betrügen bestand, tiefe Spuren hinterlassen hat. Nicht,  dass ich noch traurig wäre, nein. Ich bin misstrauisch ohne Grund und male mir die absurdesten Phantasien aus. Wenn mir also etwas „seltsam“ vorkommt, dann projiziere ich die Vergangenheit direkt auf ihn und unterstelle ihm die heftigsten Sachen innerhalb von Sekunden.  In einer ruhigen Minute hat er mir dann später gesagt, dass ich ihn verletzt habe. Dann tut es mir auch leid und zu diesem Zeitpunkt weiß ich es auch immer schon. Ich muss dann weinen, weil er das gar nicht verdient hat und entschuldige mich. Allerdings passiert sowas dann irgendwann wieder. Und ich steigere mich dann so sehr rein, bis es mir meistens selbst peinlich wird, weil ich wieder in der Realität ankomme.


Dienstagabend saßen wir dann, wieder Zuhause angekommen, auf der Couch. Er hat geplant, wie wir am besten einkaufen und dass wir uns gesünder ernähren sollten, da wir beide ein bisschen zugenommen haben. Er hat mich dann gefragt, ob ich mich auch in seinem Fitnessstudio anmelden würde, weil er sich total freuen würde, wenn wir das auch zusammen machen würden. 
Ich bin dann wieder an die Decke und hab ihm unterstellt, dass er mich fett und hässlich finden würde und dass er sicher heimlich jeder dünnen Frau hinterherguckt. Dann habe ich noch einen drauf gesetzt und meinte „Jetzt weiß ich, warum du nie einen hochkriegst. Weil ich dir zu fett bin und du dich ekelst.“ 


Dann hat er mich erstmal fassungslos angeguckt und meinte „es ist mein gutes Recht, wenn ich jetzt Schluss mache.“ ich habe dann sofort Panik bekommen und mich entschuldigt. Das hat ihn aber alles kalt gelassen. Er hat mich immer wieder von mir weggedrückt und meinte, er würde sich vor mir und meinem Verhalten ekeln und dass ich nie nachdenke. Auf einmal nannte er mich nicht mehr bei meinem Spitznamen, sondern total trocken bei meinem vollen Namen und sah mich so kalt an.  Ich habe ihm dann gesagt, dass ich das ja nicht so meinte und es mir leid tut. Vorallem stimmt das mit dem Hochkriegen ja nicht mal und das müsste er ja selbst wissen. Er sagte aber, dass das das Schlimmste war, was ich sagen konnte und meinte, das sei schlimmer als Fremdgehen!? Und es gibt keine Entschuldigung und er will mich nie wieder sehen. Er hat mir seinen Körper anvertraut und sich fallen lassen und ich würde alle Liebe und Vertrauen damit zerstören. Er hat mir mehrfach gesagt, dass es aus ist und nie wieder gut wird.


Er hat mich heulend und flehend sitzen gelassen und ist zu sich gefahren. 


Am Mittwoch hat er mir dann geschrieben:


Ich hab den ganze gestern Abend darüber nach gedacht und hab festgestellt dass es so mit uns nicht weiter geht .ich möcht auch nicht mehr mit dir weiter machen .kann nicht mehr dein mekern anhören und  dabei nicht sagen deswegen mache ich Schluss mit dir und habe keine Interesse mehr an dir und wünsche dir alles Beste der Welt und wenn ich meine klamotten bei dir abhole dann breche ich auch Kontakt zu dir und werde dich in Ruhe lassen und dich nicht belästigen OK


Danach bin ich zu ihm gefahren und habe ihn dann am Auto angetroffen. Er wollte mich nicht sehen, hat mich von sich weggedrückt und mir ins Gesicht gesagt, dass es aus ist. Dass er mich nicht mehr lieben will und ich ihn abstoßen und ekel. Er hatte noch einen Termin und wollte mich schnell loswerden, hat mich dann heulend stehen gelassen und eine Stunde später hat er mir das geschrieben:


Schreibst wann du Zuhause bist dann holle ich meine Sachen ab.verstehe das endlich dass es zwischen uns nicht gibt .zwischen uns ist vorbei


Auch vorhin hat er mir wieder geschrieben, dass ich heute endlich seine Sachen rausstellen soll und er mich nicht sehen will. In seinem Whatsappstatus postet er ständig Bilder, welche mich verletzten. Zum Beispiel Bilder von unserer Berlinreise, als wäre ich gar nicht dabei gewesen. Auch so Bilder mit Sprüchen von wegen „wenn man sich in die falsche Person verliebt...“ oder „ich Danke schlechten Menschen, dass sie mir zeigen, wie ich nicht sein will.“ als wäre ich einfach ein Stück Dreck.


Ich habe mich auf der Arbeit krank gemeldet und weiß nicht, was ich tun soll! Es ist absoluter Horror. Ich will ihn zurück und mich ändern. Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe, aber alle Versprechen werden nichts bringen, wenn er mich jetzt nicht mehr liebt.


Wie komme ich jetzt damit klar? Wieso reagiert er soooo extrem? 


 

Mehr lesen

5. April um 14:40

Ich würde dir raten, erst mal deine vorletzte Beziehung zu verarbeiten. Sonst wird die nächste nämlich genauso enden wie die letzte. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 15:12

Hallo Nameless,
Du findest er reagiert extrem? 
Es tut mir leid aber ich finde er tut daß einzig richtige.
wie Valieee schon sagte, arbeite Deine Vergangenheit auf. Du kannst nicht von ihm verlangen daß er für die Fehler seines Vorgängers den „Kopf hinhalten“ muss.
wenn Du es alleine nicht schaffst hol Dir Hilfe. 
Gerade nach 2 Monaten sollte der Hinmel doch noch voller Geigen hängen, wenn dann schon solche Extreme am Partner auffallen, würde ich genauso handeln wie er.
Denn unter diesen Bedingungen kann doch keiner von Euch beiden glücklich sein.
du sagst selbst Du weißt was dieses ständige Misstrauen ausgelöst hat und merkst selbst wann Du Dich „daneben“ benimmst.
nimm das in Angriff, für Dich und niemanden sonst.

Alles Gute
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 15:24
In Antwort auf lusan

Hallo Nameless,
Du findest er reagiert extrem? 
Es tut mir leid aber ich finde er tut daß einzig richtige.
wie Valieee schon sagte, arbeite Deine Vergangenheit auf. Du kannst nicht von ihm verlangen daß er für die Fehler seines Vorgängers den „Kopf hinhalten“ muss.
wenn Du es alleine nicht schaffst hol Dir Hilfe. 
Gerade nach 2 Monaten sollte der Hinmel doch noch voller Geigen hängen, wenn dann schon solche Extreme am Partner auffallen, würde ich genauso handeln wie er.
Denn unter diesen Bedingungen kann doch keiner von Euch beiden glücklich sein.
du sagst selbst Du weißt was dieses ständige Misstrauen ausgelöst hat und merkst selbst wann Du Dich „daneben“ benimmst.
nimm das in Angriff, für Dich und niemanden sonst.

Alles Gute
 

Aber das bedeutet doch nicht, dass ich allgemein ein schlechter Mensch bin, so wie er mich jetzt darstellt. Ich habe auch alles für ihn gegeben. In so vielen Situationen war er sprachlos und meinte, solche Dinge wie ich hat noch nie eine Frau vorher getan und er fühlt sich so geliebt. Jetzt vergisst er das alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 16:30

Um Gottes Willen, niemand bezeichnet Dich so.
Du hast ihn einfach mit Deiner Äußerung sehr verletzt und ich finde er hätte es auch besser nicht begründen können.
er war nicht verärgert oder sauer.
Du sagst selbst er hat in Berlin ziemlich viel weggelächelt, das ging aber an dem Punkt nicht mehr.
Deine Aussage ist aufgrund Deiner letzten Beziehung fällt es Dir schwer zu vertrauen.
wie soll er das denn noch tun nachdem Du ihm so wehgetan hast, auch wenn es sicher nicht Deine Absicht war.
Er bezieht Dich mit ein, möchte die Besuche im Fitnessstudio gemeinsam mit Dir machen und Du machst ihn runter.
Irgendwann wird das Gesamtpaket halt zuviel.
hast Du denn schon mal daran gedacht Deine alte Beziehung aufzuarbeiten? 
Pack es an, löse Sich von den schlechten Erinnerungen und Erfahrung damit es sich nicht noch weiter in die Zukunft trägt und Dir auch die nächste Beziehung verdirbt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 16:42
In Antwort auf lusan

Um Gottes Willen, niemand bezeichnet Dich so.
Du hast ihn einfach mit Deiner Äußerung sehr verletzt und ich finde er hätte es auch besser nicht begründen können.
er war nicht verärgert oder sauer.
Du sagst selbst er hat in Berlin ziemlich viel weggelächelt, das ging aber an dem Punkt nicht mehr.
Deine Aussage ist aufgrund Deiner letzten Beziehung fällt es Dir schwer zu vertrauen.
wie soll er das denn noch tun nachdem Du ihm so wehgetan hast, auch wenn es sicher nicht Deine Absicht war.
Er bezieht Dich mit ein, möchte die Besuche im Fitnessstudio gemeinsam mit Dir machen und Du machst ihn runter.
Irgendwann wird das Gesamtpaket halt zuviel.
hast Du denn schon mal daran gedacht Deine alte Beziehung aufzuarbeiten? 
Pack es an, löse Sich von den schlechten Erinnerungen und Erfahrung damit es sich nicht noch weiter in die Zukunft trägt und Dir auch die nächste Beziehung verdirbt.

Doch, er bezeichnet mich so. Er hat ein Bild in seinen Status gepostet „ich danke den schlechten Menschen in meinem Leben. Denn die haben mir gezeigt, wie ich nicht sein möchte.“ Damit meint er natürlich mich, weil er die ganze Zeit sowas postet.

Ich hätte gerne eine Chance und würde ihm auch Zeit geben, ohne zu nerven. Aber er hat gesagt, dass ich nicht mal ein Gespräch verdient habe. Mir wurde noch nie vorher ein Gespräch verweigert. Wie soll man denn so weitermachen, wenn man noch so viel wissen und fragen möchte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 17:01
In Antwort auf nameless2323

Doch, er bezeichnet mich so. Er hat ein Bild in seinen Status gepostet „ich danke den schlechten Menschen in meinem Leben. Denn die haben mir gezeigt, wie ich nicht sein möchte.“ Damit meint er natürlich mich, weil er die ganze Zeit sowas postet.

Ich hätte gerne eine Chance und würde ihm auch Zeit geben, ohne zu nerven. Aber er hat gesagt, dass ich nicht mal ein Gespräch verdient habe. Mir wurde noch nie vorher ein Gespräch verweigert. Wie soll man denn so weitermachen, wenn man noch so viel wissen und fragen möchte?

Naja, ganz unrecht hat er nicht. Du bist kein schlechter Mensch, hast ihn aber sehr schlecht behandelt. Das ist ein Unterschied. Aber wie würdest du denn sicherstellen, dass das nicht wieder passiert? Weil wenn du ihm das nicht versprechen kannst, warum sollte er dich denn zurücknehmen? Man will doch Spass mit seiner Freundin haben und nicht ständig Frustbox für sie sein, oder nicht?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 17:06
In Antwort auf jara

Naja, ganz unrecht hat er nicht. Du bist kein schlechter Mensch, hast ihn aber sehr schlecht behandelt. Das ist ein Unterschied. Aber wie würdest du denn sicherstellen, dass das nicht wieder passiert? Weil wenn du ihm das nicht versprechen kannst, warum sollte er dich denn zurücknehmen? Man will doch Spass mit seiner Freundin haben und nicht ständig Frustbox für sie sein, oder nicht?

Ich habe mich heute um einen Platz für eine Verhaltenstherapie gekümmert. Damit ich lerne, erst nachzudenken und nicht so impulsiv zu handeln. Ich weiß ja, dass es mein Fehler war. Aber ich möchte ihm beweisen, dass ich mich ändern kann. Nicht nur für ihn. Auch für mich. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 17:19
In Antwort auf nameless2323

Aber das bedeutet doch nicht, dass ich allgemein ein schlechter Mensch bin, so wie er mich jetzt darstellt. Ich habe auch alles für ihn gegeben. In so vielen Situationen war er sprachlos und meinte, solche Dinge wie ich hat noch nie eine Frau vorher getan und er fühlt sich so geliebt. Jetzt vergisst er das alles.

Sagen wirs mal so.. du hast viel an dir zu arbeiten.. 

Es ist nicht schwer in guten Zeiten lieb und nett und gut zu sein.. 

Obwohl.. ihr hattet ja eigentlich ne gute Zeit 2 Monate sind ja nicht viel und da sollte die rosa Brille noch drauf sein.. 
Du lässt deinen Emotiinen freien Lauf und lässt es ihn ausbaden... das grht dich nicht, oder??


Er behandelt dich wie Dreck? Äääj, ja... wie war das mit dem hochkriegen? Eine solche Aussage kann tiefgreifende psychische folgen haben... Zudem siehst du in dir selbst, wenn du in Rage bist, eh nicht mehr wie ein Stückchen wertlosen Drecks..

Arbeite an deinem Selbstwert.. mach Sport und denk dabei über deine Taten nach.. DU bist für dein HandelnnSELBST VERANTWORTLICH... Wenn du dich nicht im Griff hast, kriegst vom Leben halt ne Ohrfeige.. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 17:46
In Antwort auf nameless2323

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Monaten zusammen. Alles war einfach nur schön. Er hat mir seine Liebe ständig gezeigt, fährt jeden Tag 50 km hin und zurück, um mich zu sehen, wohnt hier schon quasi, hilft mir sogar mit der Miete und gibt alles für mich.  Er sucht sogar nach einer neuen Wohnung für uns beide. Jeder Person erzählt er mit Stolz von mir und überrascht mich immer mit schönen Dingen.


Montag und Dienstag zum Beispiel waren wir in Berlin, weil er etwas Schönes mit mir erleben wollte. Am ersten Tag haben wir uns leider immer wieder gestritten. Obwohl man eher sagen muss, dass ich gestritten habe und er es geduldig „weggelächelt“ hat, da er den Tag nicht verderben wollte. 


Ich muss leider dazu sagen, dass meine letzte Beziehung, die nur aus Lügen und Betrügen bestand, tiefe Spuren hinterlassen hat. Nicht,  dass ich noch traurig wäre, nein. Ich bin misstrauisch ohne Grund und male mir die absurdesten Phantasien aus. Wenn mir also etwas „seltsam“ vorkommt, dann projiziere ich die Vergangenheit direkt auf ihn und unterstelle ihm die heftigsten Sachen innerhalb von Sekunden.  In einer ruhigen Minute hat er mir dann später gesagt, dass ich ihn verletzt habe. Dann tut es mir auch leid und zu diesem Zeitpunkt weiß ich es auch immer schon. Ich muss dann weinen, weil er das gar nicht verdient hat und entschuldige mich. Allerdings passiert sowas dann irgendwann wieder. Und ich steigere mich dann so sehr rein, bis es mir meistens selbst peinlich wird, weil ich wieder in der Realität ankomme.


Dienstagabend saßen wir dann, wieder Zuhause angekommen, auf der Couch. Er hat geplant, wie wir am besten einkaufen und dass wir uns gesünder ernähren sollten, da wir beide ein bisschen zugenommen haben. Er hat mich dann gefragt, ob ich mich auch in seinem Fitnessstudio anmelden würde, weil er sich total freuen würde, wenn wir das auch zusammen machen würden. 
Ich bin dann wieder an die Decke und hab ihm unterstellt, dass er mich fett und hässlich finden würde und dass er sicher heimlich jeder dünnen Frau hinterherguckt. Dann habe ich noch einen drauf gesetzt und meinte „Jetzt weiß ich, warum du nie einen hochkriegst. Weil ich dir zu fett bin und du dich ekelst.“ 


Dann hat er mich erstmal fassungslos angeguckt und meinte „es ist mein gutes Recht, wenn ich jetzt Schluss mache.“ ich habe dann sofort Panik bekommen und mich entschuldigt. Das hat ihn aber alles kalt gelassen. Er hat mich immer wieder von mir weggedrückt und meinte, er würde sich vor mir und meinem Verhalten ekeln und dass ich nie nachdenke. Auf einmal nannte er mich nicht mehr bei meinem Spitznamen, sondern total trocken bei meinem vollen Namen und sah mich so kalt an.  Ich habe ihm dann gesagt, dass ich das ja nicht so meinte und es mir leid tut. Vorallem stimmt das mit dem Hochkriegen ja nicht mal und das müsste er ja selbst wissen. Er sagte aber, dass das das Schlimmste war, was ich sagen konnte und meinte, das sei schlimmer als Fremdgehen!? Und es gibt keine Entschuldigung und er will mich nie wieder sehen. Er hat mir seinen Körper anvertraut und sich fallen lassen und ich würde alle Liebe und Vertrauen damit zerstören. Er hat mir mehrfach gesagt, dass es aus ist und nie wieder gut wird.


Er hat mich heulend und flehend sitzen gelassen und ist zu sich gefahren. 


Am Mittwoch hat er mir dann geschrieben:


Ich hab den ganze gestern Abend darüber nach gedacht und hab festgestellt dass es so mit uns nicht weiter geht .ich möcht auch nicht mehr mit dir weiter machen .kann nicht mehr dein mekern anhören und  dabei nicht sagen deswegen mache ich Schluss mit dir und habe keine Interesse mehr an dir und wünsche dir alles Beste der Welt und wenn ich meine klamotten bei dir abhole dann breche ich auch Kontakt zu dir und werde dich in Ruhe lassen und dich nicht belästigen OK


Danach bin ich zu ihm gefahren und habe ihn dann am Auto angetroffen. Er wollte mich nicht sehen, hat mich von sich weggedrückt und mir ins Gesicht gesagt, dass es aus ist. Dass er mich nicht mehr lieben will und ich ihn abstoßen und ekel. Er hatte noch einen Termin und wollte mich schnell loswerden, hat mich dann heulend stehen gelassen und eine Stunde später hat er mir das geschrieben:


Schreibst wann du Zuhause bist dann holle ich meine Sachen ab.verstehe das endlich dass es zwischen uns nicht gibt .zwischen uns ist vorbei


Auch vorhin hat er mir wieder geschrieben, dass ich heute endlich seine Sachen rausstellen soll und er mich nicht sehen will. In seinem Whatsappstatus postet er ständig Bilder, welche mich verletzten. Zum Beispiel Bilder von unserer Berlinreise, als wäre ich gar nicht dabei gewesen. Auch so Bilder mit Sprüchen von wegen „wenn man sich in die falsche Person verliebt...“ oder „ich Danke schlechten Menschen, dass sie mir zeigen, wie ich nicht sein will.“ als wäre ich einfach ein Stück Dreck.


Ich habe mich auf der Arbeit krank gemeldet und weiß nicht, was ich tun soll! Es ist absoluter Horror. Ich will ihn zurück und mich ändern. Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe, aber alle Versprechen werden nichts bringen, wenn er mich jetzt nicht mehr liebt.


Wie komme ich jetzt damit klar? Wieso reagiert er soooo extrem? 


 

Es tut mir leid das zu sagen aber du hast es verbockt. Ich kann ihn sogar verstehen. Hätte wie er gehandelt. Das tut sich niemand auf Dauer an. Ich hoffe, du hast für die nächste Beziehung daraus gelernt. Alles Gute. Lass ihn in Ruhe und lösche seine Nummer, dann musst du dir das nicht mehr durchlesen, was er so postet. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 17:57
In Antwort auf nameless2323

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Monaten zusammen. Alles war einfach nur schön. Er hat mir seine Liebe ständig gezeigt, fährt jeden Tag 50 km hin und zurück, um mich zu sehen, wohnt hier schon quasi, hilft mir sogar mit der Miete und gibt alles für mich.  Er sucht sogar nach einer neuen Wohnung für uns beide. Jeder Person erzählt er mit Stolz von mir und überrascht mich immer mit schönen Dingen.


Montag und Dienstag zum Beispiel waren wir in Berlin, weil er etwas Schönes mit mir erleben wollte. Am ersten Tag haben wir uns leider immer wieder gestritten. Obwohl man eher sagen muss, dass ich gestritten habe und er es geduldig „weggelächelt“ hat, da er den Tag nicht verderben wollte. 


Ich muss leider dazu sagen, dass meine letzte Beziehung, die nur aus Lügen und Betrügen bestand, tiefe Spuren hinterlassen hat. Nicht,  dass ich noch traurig wäre, nein. Ich bin misstrauisch ohne Grund und male mir die absurdesten Phantasien aus. Wenn mir also etwas „seltsam“ vorkommt, dann projiziere ich die Vergangenheit direkt auf ihn und unterstelle ihm die heftigsten Sachen innerhalb von Sekunden.  In einer ruhigen Minute hat er mir dann später gesagt, dass ich ihn verletzt habe. Dann tut es mir auch leid und zu diesem Zeitpunkt weiß ich es auch immer schon. Ich muss dann weinen, weil er das gar nicht verdient hat und entschuldige mich. Allerdings passiert sowas dann irgendwann wieder. Und ich steigere mich dann so sehr rein, bis es mir meistens selbst peinlich wird, weil ich wieder in der Realität ankomme.


Dienstagabend saßen wir dann, wieder Zuhause angekommen, auf der Couch. Er hat geplant, wie wir am besten einkaufen und dass wir uns gesünder ernähren sollten, da wir beide ein bisschen zugenommen haben. Er hat mich dann gefragt, ob ich mich auch in seinem Fitnessstudio anmelden würde, weil er sich total freuen würde, wenn wir das auch zusammen machen würden. 
Ich bin dann wieder an die Decke und hab ihm unterstellt, dass er mich fett und hässlich finden würde und dass er sicher heimlich jeder dünnen Frau hinterherguckt. Dann habe ich noch einen drauf gesetzt und meinte „Jetzt weiß ich, warum du nie einen hochkriegst. Weil ich dir zu fett bin und du dich ekelst.“ 


Dann hat er mich erstmal fassungslos angeguckt und meinte „es ist mein gutes Recht, wenn ich jetzt Schluss mache.“ ich habe dann sofort Panik bekommen und mich entschuldigt. Das hat ihn aber alles kalt gelassen. Er hat mich immer wieder von mir weggedrückt und meinte, er würde sich vor mir und meinem Verhalten ekeln und dass ich nie nachdenke. Auf einmal nannte er mich nicht mehr bei meinem Spitznamen, sondern total trocken bei meinem vollen Namen und sah mich so kalt an.  Ich habe ihm dann gesagt, dass ich das ja nicht so meinte und es mir leid tut. Vorallem stimmt das mit dem Hochkriegen ja nicht mal und das müsste er ja selbst wissen. Er sagte aber, dass das das Schlimmste war, was ich sagen konnte und meinte, das sei schlimmer als Fremdgehen!? Und es gibt keine Entschuldigung und er will mich nie wieder sehen. Er hat mir seinen Körper anvertraut und sich fallen lassen und ich würde alle Liebe und Vertrauen damit zerstören. Er hat mir mehrfach gesagt, dass es aus ist und nie wieder gut wird.


Er hat mich heulend und flehend sitzen gelassen und ist zu sich gefahren. 


Am Mittwoch hat er mir dann geschrieben:


Ich hab den ganze gestern Abend darüber nach gedacht und hab festgestellt dass es so mit uns nicht weiter geht .ich möcht auch nicht mehr mit dir weiter machen .kann nicht mehr dein mekern anhören und  dabei nicht sagen deswegen mache ich Schluss mit dir und habe keine Interesse mehr an dir und wünsche dir alles Beste der Welt und wenn ich meine klamotten bei dir abhole dann breche ich auch Kontakt zu dir und werde dich in Ruhe lassen und dich nicht belästigen OK


Danach bin ich zu ihm gefahren und habe ihn dann am Auto angetroffen. Er wollte mich nicht sehen, hat mich von sich weggedrückt und mir ins Gesicht gesagt, dass es aus ist. Dass er mich nicht mehr lieben will und ich ihn abstoßen und ekel. Er hatte noch einen Termin und wollte mich schnell loswerden, hat mich dann heulend stehen gelassen und eine Stunde später hat er mir das geschrieben:


Schreibst wann du Zuhause bist dann holle ich meine Sachen ab.verstehe das endlich dass es zwischen uns nicht gibt .zwischen uns ist vorbei


Auch vorhin hat er mir wieder geschrieben, dass ich heute endlich seine Sachen rausstellen soll und er mich nicht sehen will. In seinem Whatsappstatus postet er ständig Bilder, welche mich verletzten. Zum Beispiel Bilder von unserer Berlinreise, als wäre ich gar nicht dabei gewesen. Auch so Bilder mit Sprüchen von wegen „wenn man sich in die falsche Person verliebt...“ oder „ich Danke schlechten Menschen, dass sie mir zeigen, wie ich nicht sein will.“ als wäre ich einfach ein Stück Dreck.


Ich habe mich auf der Arbeit krank gemeldet und weiß nicht, was ich tun soll! Es ist absoluter Horror. Ich will ihn zurück und mich ändern. Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe, aber alle Versprechen werden nichts bringen, wenn er mich jetzt nicht mehr liebt.


Wie komme ich jetzt damit klar? Wieso reagiert er soooo extrem? 


 

“ allerdings passiert ist dann irgendwann wieder.“

Das ist doch der Knackpunkt. Es ist zu oft passiert. Wie soll er dir jetzt noch glauben, dass du das nie wieder tun wirst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:05
In Antwort auf nameless2323

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Monaten zusammen. Alles war einfach nur schön. Er hat mir seine Liebe ständig gezeigt, fährt jeden Tag 50 km hin und zurück, um mich zu sehen, wohnt hier schon quasi, hilft mir sogar mit der Miete und gibt alles für mich.  Er sucht sogar nach einer neuen Wohnung für uns beide. Jeder Person erzählt er mit Stolz von mir und überrascht mich immer mit schönen Dingen.


Montag und Dienstag zum Beispiel waren wir in Berlin, weil er etwas Schönes mit mir erleben wollte. Am ersten Tag haben wir uns leider immer wieder gestritten. Obwohl man eher sagen muss, dass ich gestritten habe und er es geduldig „weggelächelt“ hat, da er den Tag nicht verderben wollte. 


Ich muss leider dazu sagen, dass meine letzte Beziehung, die nur aus Lügen und Betrügen bestand, tiefe Spuren hinterlassen hat. Nicht,  dass ich noch traurig wäre, nein. Ich bin misstrauisch ohne Grund und male mir die absurdesten Phantasien aus. Wenn mir also etwas „seltsam“ vorkommt, dann projiziere ich die Vergangenheit direkt auf ihn und unterstelle ihm die heftigsten Sachen innerhalb von Sekunden.  In einer ruhigen Minute hat er mir dann später gesagt, dass ich ihn verletzt habe. Dann tut es mir auch leid und zu diesem Zeitpunkt weiß ich es auch immer schon. Ich muss dann weinen, weil er das gar nicht verdient hat und entschuldige mich. Allerdings passiert sowas dann irgendwann wieder. Und ich steigere mich dann so sehr rein, bis es mir meistens selbst peinlich wird, weil ich wieder in der Realität ankomme.


Dienstagabend saßen wir dann, wieder Zuhause angekommen, auf der Couch. Er hat geplant, wie wir am besten einkaufen und dass wir uns gesünder ernähren sollten, da wir beide ein bisschen zugenommen haben. Er hat mich dann gefragt, ob ich mich auch in seinem Fitnessstudio anmelden würde, weil er sich total freuen würde, wenn wir das auch zusammen machen würden. 
Ich bin dann wieder an die Decke und hab ihm unterstellt, dass er mich fett und hässlich finden würde und dass er sicher heimlich jeder dünnen Frau hinterherguckt. Dann habe ich noch einen drauf gesetzt und meinte „Jetzt weiß ich, warum du nie einen hochkriegst. Weil ich dir zu fett bin und du dich ekelst.“ 


Dann hat er mich erstmal fassungslos angeguckt und meinte „es ist mein gutes Recht, wenn ich jetzt Schluss mache.“ ich habe dann sofort Panik bekommen und mich entschuldigt. Das hat ihn aber alles kalt gelassen. Er hat mich immer wieder von mir weggedrückt und meinte, er würde sich vor mir und meinem Verhalten ekeln und dass ich nie nachdenke. Auf einmal nannte er mich nicht mehr bei meinem Spitznamen, sondern total trocken bei meinem vollen Namen und sah mich so kalt an.  Ich habe ihm dann gesagt, dass ich das ja nicht so meinte und es mir leid tut. Vorallem stimmt das mit dem Hochkriegen ja nicht mal und das müsste er ja selbst wissen. Er sagte aber, dass das das Schlimmste war, was ich sagen konnte und meinte, das sei schlimmer als Fremdgehen!? Und es gibt keine Entschuldigung und er will mich nie wieder sehen. Er hat mir seinen Körper anvertraut und sich fallen lassen und ich würde alle Liebe und Vertrauen damit zerstören. Er hat mir mehrfach gesagt, dass es aus ist und nie wieder gut wird.


Er hat mich heulend und flehend sitzen gelassen und ist zu sich gefahren. 


Am Mittwoch hat er mir dann geschrieben:


Ich hab den ganze gestern Abend darüber nach gedacht und hab festgestellt dass es so mit uns nicht weiter geht .ich möcht auch nicht mehr mit dir weiter machen .kann nicht mehr dein mekern anhören und  dabei nicht sagen deswegen mache ich Schluss mit dir und habe keine Interesse mehr an dir und wünsche dir alles Beste der Welt und wenn ich meine klamotten bei dir abhole dann breche ich auch Kontakt zu dir und werde dich in Ruhe lassen und dich nicht belästigen OK


Danach bin ich zu ihm gefahren und habe ihn dann am Auto angetroffen. Er wollte mich nicht sehen, hat mich von sich weggedrückt und mir ins Gesicht gesagt, dass es aus ist. Dass er mich nicht mehr lieben will und ich ihn abstoßen und ekel. Er hatte noch einen Termin und wollte mich schnell loswerden, hat mich dann heulend stehen gelassen und eine Stunde später hat er mir das geschrieben:


Schreibst wann du Zuhause bist dann holle ich meine Sachen ab.verstehe das endlich dass es zwischen uns nicht gibt .zwischen uns ist vorbei


Auch vorhin hat er mir wieder geschrieben, dass ich heute endlich seine Sachen rausstellen soll und er mich nicht sehen will. In seinem Whatsappstatus postet er ständig Bilder, welche mich verletzten. Zum Beispiel Bilder von unserer Berlinreise, als wäre ich gar nicht dabei gewesen. Auch so Bilder mit Sprüchen von wegen „wenn man sich in die falsche Person verliebt...“ oder „ich Danke schlechten Menschen, dass sie mir zeigen, wie ich nicht sein will.“ als wäre ich einfach ein Stück Dreck.


Ich habe mich auf der Arbeit krank gemeldet und weiß nicht, was ich tun soll! Es ist absoluter Horror. Ich will ihn zurück und mich ändern. Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe, aber alle Versprechen werden nichts bringen, wenn er mich jetzt nicht mehr liebt.


Wie komme ich jetzt damit klar? Wieso reagiert er soooo extrem? 


 

google mal "fehlende impulskontrolle".

du hast offenbar probleme, mit solchen zuständen wie frustration, wut oder auch zorn umzugehen. solche gefühle lassen dich explodieren und du schlägst zurück. zwar nur mit worten, aber die treffen genau so wie schläge.

allein ist das schwer zu ändern. deshalb finde ich es toll, dass du dich um eine therapie bemühst.
denn solange du das nicht in den griff bekommst, bist du auch nicht beziehungsfähig.
alles gute dir.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:09

Also so ganz unschuldig an der Situation ist er auch nicht. Wenn du mit diesem hochkriegen gekommen bist, hätte ich nur gelacht. Vor allem wenns nicht stimmt. Wieso macht er so ein Wirbel drum? Er reagiert ja wie ne Frau, wenn man ihr sagt dass sie zu dick ist. ^^

Ich würde daher sagen, dass ihr irgendwie beide einen an der Klatsche habt, immerhin.

Vielleicht hast du irgendeinen wunden Punkt getroffen z.b. Versagensangst oder sowas.

Irgendwann lernt ma naber auch, dass man in zornigen Situationen Dinge sagt, die man später wieder bereut. Die Affekt sache gibts mindestens seit der erfindung des menschlichen Gehirns. Von daher Naja.

Letztendlich mmusst du gelassener werden in deinem Leben, das wäre wohl das beste.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:18
In Antwort auf nameless2323

Ich habe mich heute um einen Platz für eine Verhaltenstherapie gekümmert. Damit ich lerne, erst nachzudenken und nicht so impulsiv zu handeln. Ich weiß ja, dass es mein Fehler war. Aber ich möchte ihm beweisen, dass ich mich ändern kann. Nicht nur für ihn. Auch für mich. 

Respektiere doch einfach, dass er dich weder sehen noch mit dir reden will. Es braucht keine weiteren Erklärungen, es ist doch alles gesagt. Du hast ihn einfach mies behandelt, obwohl er das wohl alles andere als verdient hatte und nun hat er einen Schlussstrich gezogen, weil du zu weit gegangen bist. Akzeptiere das. Ich finde seine Reaktion darauf absolut verständlich und auch gut und richtig. Denn wie sollst du denn begreifen, dass du an dir arbeiten musst, wenn man dir alles durch gehen lässt?! Lass ihn einfach in Ruhe, du hast ihm schon zu genüge bewiesen, dass es keinen Sinn so mit dir macht!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:28
In Antwort auf nameless2323

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Monaten zusammen. Alles war einfach nur schön. Er hat mir seine Liebe ständig gezeigt, fährt jeden Tag 50 km hin und zurück, um mich zu sehen, wohnt hier schon quasi, hilft mir sogar mit der Miete und gibt alles für mich.  Er sucht sogar nach einer neuen Wohnung für uns beide. Jeder Person erzählt er mit Stolz von mir und überrascht mich immer mit schönen Dingen.


Montag und Dienstag zum Beispiel waren wir in Berlin, weil er etwas Schönes mit mir erleben wollte. Am ersten Tag haben wir uns leider immer wieder gestritten. Obwohl man eher sagen muss, dass ich gestritten habe und er es geduldig „weggelächelt“ hat, da er den Tag nicht verderben wollte. 


Ich muss leider dazu sagen, dass meine letzte Beziehung, die nur aus Lügen und Betrügen bestand, tiefe Spuren hinterlassen hat. Nicht,  dass ich noch traurig wäre, nein. Ich bin misstrauisch ohne Grund und male mir die absurdesten Phantasien aus. Wenn mir also etwas „seltsam“ vorkommt, dann projiziere ich die Vergangenheit direkt auf ihn und unterstelle ihm die heftigsten Sachen innerhalb von Sekunden.  In einer ruhigen Minute hat er mir dann später gesagt, dass ich ihn verletzt habe. Dann tut es mir auch leid und zu diesem Zeitpunkt weiß ich es auch immer schon. Ich muss dann weinen, weil er das gar nicht verdient hat und entschuldige mich. Allerdings passiert sowas dann irgendwann wieder. Und ich steigere mich dann so sehr rein, bis es mir meistens selbst peinlich wird, weil ich wieder in der Realität ankomme.


Dienstagabend saßen wir dann, wieder Zuhause angekommen, auf der Couch. Er hat geplant, wie wir am besten einkaufen und dass wir uns gesünder ernähren sollten, da wir beide ein bisschen zugenommen haben. Er hat mich dann gefragt, ob ich mich auch in seinem Fitnessstudio anmelden würde, weil er sich total freuen würde, wenn wir das auch zusammen machen würden. 
Ich bin dann wieder an die Decke und hab ihm unterstellt, dass er mich fett und hässlich finden würde und dass er sicher heimlich jeder dünnen Frau hinterherguckt. Dann habe ich noch einen drauf gesetzt und meinte „Jetzt weiß ich, warum du nie einen hochkriegst. Weil ich dir zu fett bin und du dich ekelst.“ 


Dann hat er mich erstmal fassungslos angeguckt und meinte „es ist mein gutes Recht, wenn ich jetzt Schluss mache.“ ich habe dann sofort Panik bekommen und mich entschuldigt. Das hat ihn aber alles kalt gelassen. Er hat mich immer wieder von mir weggedrückt und meinte, er würde sich vor mir und meinem Verhalten ekeln und dass ich nie nachdenke. Auf einmal nannte er mich nicht mehr bei meinem Spitznamen, sondern total trocken bei meinem vollen Namen und sah mich so kalt an.  Ich habe ihm dann gesagt, dass ich das ja nicht so meinte und es mir leid tut. Vorallem stimmt das mit dem Hochkriegen ja nicht mal und das müsste er ja selbst wissen. Er sagte aber, dass das das Schlimmste war, was ich sagen konnte und meinte, das sei schlimmer als Fremdgehen!? Und es gibt keine Entschuldigung und er will mich nie wieder sehen. Er hat mir seinen Körper anvertraut und sich fallen lassen und ich würde alle Liebe und Vertrauen damit zerstören. Er hat mir mehrfach gesagt, dass es aus ist und nie wieder gut wird.


Er hat mich heulend und flehend sitzen gelassen und ist zu sich gefahren. 


Am Mittwoch hat er mir dann geschrieben:


Ich hab den ganze gestern Abend darüber nach gedacht und hab festgestellt dass es so mit uns nicht weiter geht .ich möcht auch nicht mehr mit dir weiter machen .kann nicht mehr dein mekern anhören und  dabei nicht sagen deswegen mache ich Schluss mit dir und habe keine Interesse mehr an dir und wünsche dir alles Beste der Welt und wenn ich meine klamotten bei dir abhole dann breche ich auch Kontakt zu dir und werde dich in Ruhe lassen und dich nicht belästigen OK


Danach bin ich zu ihm gefahren und habe ihn dann am Auto angetroffen. Er wollte mich nicht sehen, hat mich von sich weggedrückt und mir ins Gesicht gesagt, dass es aus ist. Dass er mich nicht mehr lieben will und ich ihn abstoßen und ekel. Er hatte noch einen Termin und wollte mich schnell loswerden, hat mich dann heulend stehen gelassen und eine Stunde später hat er mir das geschrieben:


Schreibst wann du Zuhause bist dann holle ich meine Sachen ab.verstehe das endlich dass es zwischen uns nicht gibt .zwischen uns ist vorbei


Auch vorhin hat er mir wieder geschrieben, dass ich heute endlich seine Sachen rausstellen soll und er mich nicht sehen will. In seinem Whatsappstatus postet er ständig Bilder, welche mich verletzten. Zum Beispiel Bilder von unserer Berlinreise, als wäre ich gar nicht dabei gewesen. Auch so Bilder mit Sprüchen von wegen „wenn man sich in die falsche Person verliebt...“ oder „ich Danke schlechten Menschen, dass sie mir zeigen, wie ich nicht sein will.“ als wäre ich einfach ein Stück Dreck.


Ich habe mich auf der Arbeit krank gemeldet und weiß nicht, was ich tun soll! Es ist absoluter Horror. Ich will ihn zurück und mich ändern. Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe, aber alle Versprechen werden nichts bringen, wenn er mich jetzt nicht mehr liebt.


Wie komme ich jetzt damit klar? Wieso reagiert er soooo extrem? 


 

Männer sind empfindlich, wenn es um ihr bestes Stück geht. Das musst du dir hinter die Ohren schreiben. Komplexe kann in dieser Hinsicht kein Mann gebrauchen.

Du hast hier schon einiges an Kritik bekommen. Was mir noch auffällt ist das: Du bist misstrauisch und eifersüchtig, vergleichst dich mit anderen und siehst dich quasi schon als Verliererin. Das ist m.E. Zeichen eines zu wenig ausgeprägten Selbstbewusstseins. Da möchtest du etwas für dich tun. Solche Ängste kannst du auch von vornherein mindestens reduzieren, indem du dich nicht zu schnell hormonell abhängig machst. Also diese einseitige Bindung führt immer wieder dazu, dass Frauen diejenigen sind, die alle möglichen Rücksichten auf ihre Partner zu nehmen haben. Bei deinem war das vielleicht nicht so stark ausgeprägt, aber es gibt Männer, die dann regelrecht die Mimöschen herauskehren, denen die Gefühle ihrer Partnerinnen aber völlig egal sind. Achte auf dein eigenes Gefühl, lass nicht zu, dass jemand darauf herumtritt. Dann bekommst du auch automatisch die Sensibilität, die du für einen Mann brauchst.
Aber jetzt nicht übermäßig traurig sein. Zwei Monate Beziehung sind nicht viel. Mach dich frei von dieser hormonellen Bindung, höre auf, ihn zu betteln und ihm nachzuschnüffeln und dir damit nur selbst wehzutun.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:43
In Antwort auf sphinxkitten1

Respektiere doch einfach, dass er dich weder sehen noch mit dir reden will. Es braucht keine weiteren Erklärungen, es ist doch alles gesagt. Du hast ihn einfach mies behandelt, obwohl er das wohl alles andere als verdient hatte und nun hat er einen Schlussstrich gezogen, weil du zu weit gegangen bist. Akzeptiere das. Ich finde seine Reaktion darauf absolut verständlich und auch gut und richtig. Denn wie sollst du denn begreifen, dass du an dir arbeiten musst, wenn man dir alles durch gehen lässt?! Lass ihn einfach in Ruhe, du hast ihm schon zu genüge bewiesen, dass es keinen Sinn so mit dir macht!

Für Übersensible vielleicht die richtige Entscheidung, aber ich finds ehrlich gesagt nur lächerlich als Mann sowas zu machen. Man sollte über sowas drüber stehen können.

Wenn jeder so denken würde, würden Beziehungen ja noch häufiger beendet  werden, so bei 12 jährigen Teenager.
Wenn ich weiß dass meine Freundin ihre Probleme hat, dann kann man sowas auch locker ertragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:44

Ich bin da wohl einfach toleranter. Ich hatte so ne freundin, da bin ich abgehärtet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:49
In Antwort auf dawnclaude

Für Übersensible vielleicht die richtige Entscheidung, aber ich finds ehrlich gesagt nur lächerlich als Mann sowas zu machen. Man sollte über sowas drüber stehen können.

Wenn jeder so denken würde, würden Beziehungen ja noch häufiger beendet  werden, so bei 12 jährigen Teenager.
Wenn ich weiß dass meine Freundin ihre Probleme hat, dann kann man sowas auch locker ertragen.

Wieso sollte man den Wahnsinn ertragen? Es gibt auch Frauen, mit denen das Leben Spass macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:52
In Antwort auf dawnclaude

Für Übersensible vielleicht die richtige Entscheidung, aber ich finds ehrlich gesagt nur lächerlich als Mann sowas zu machen. Man sollte über sowas drüber stehen können.

Wenn jeder so denken würde, würden Beziehungen ja noch häufiger beendet  werden, so bei 12 jährigen Teenager.
Wenn ich weiß dass meine Freundin ihre Probleme hat, dann kann man sowas auch locker ertragen.

Ist doch Blödsinn. Sie ist erst ein paar Wochen mit ihm zusammen und offenbar immer wieder nur am nörgeln. Was soll er sich denn noch alles gefallen lassen? Wie oft sollte er sich denn noch Dinge unterstellen lassen? Wie oft sollte er noch ausbaden, was ein anderer Typ verbockt hat und sie nicht verarbeitet hat? Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. So einen Mist braucht doch kein Mensch und schon gar nicht wenn man frisch verliebt ist und eigentlich alles nur toll sein sollte. Sie hats verbockt und die berechtigte und längst überfällige Quittung bekommen. 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:56
In Antwort auf nameless2323

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Monaten zusammen. Alles war einfach nur schön. Er hat mir seine Liebe ständig gezeigt, fährt jeden Tag 50 km hin und zurück, um mich zu sehen, wohnt hier schon quasi, hilft mir sogar mit der Miete und gibt alles für mich.  Er sucht sogar nach einer neuen Wohnung für uns beide. Jeder Person erzählt er mit Stolz von mir und überrascht mich immer mit schönen Dingen.


Montag und Dienstag zum Beispiel waren wir in Berlin, weil er etwas Schönes mit mir erleben wollte. Am ersten Tag haben wir uns leider immer wieder gestritten. Obwohl man eher sagen muss, dass ich gestritten habe und er es geduldig „weggelächelt“ hat, da er den Tag nicht verderben wollte. 


Ich muss leider dazu sagen, dass meine letzte Beziehung, die nur aus Lügen und Betrügen bestand, tiefe Spuren hinterlassen hat. Nicht,  dass ich noch traurig wäre, nein. Ich bin misstrauisch ohne Grund und male mir die absurdesten Phantasien aus. Wenn mir also etwas „seltsam“ vorkommt, dann projiziere ich die Vergangenheit direkt auf ihn und unterstelle ihm die heftigsten Sachen innerhalb von Sekunden.  In einer ruhigen Minute hat er mir dann später gesagt, dass ich ihn verletzt habe. Dann tut es mir auch leid und zu diesem Zeitpunkt weiß ich es auch immer schon. Ich muss dann weinen, weil er das gar nicht verdient hat und entschuldige mich. Allerdings passiert sowas dann irgendwann wieder. Und ich steigere mich dann so sehr rein, bis es mir meistens selbst peinlich wird, weil ich wieder in der Realität ankomme.


Dienstagabend saßen wir dann, wieder Zuhause angekommen, auf der Couch. Er hat geplant, wie wir am besten einkaufen und dass wir uns gesünder ernähren sollten, da wir beide ein bisschen zugenommen haben. Er hat mich dann gefragt, ob ich mich auch in seinem Fitnessstudio anmelden würde, weil er sich total freuen würde, wenn wir das auch zusammen machen würden. 
Ich bin dann wieder an die Decke und hab ihm unterstellt, dass er mich fett und hässlich finden würde und dass er sicher heimlich jeder dünnen Frau hinterherguckt. Dann habe ich noch einen drauf gesetzt und meinte „Jetzt weiß ich, warum du nie einen hochkriegst. Weil ich dir zu fett bin und du dich ekelst.“ 


Dann hat er mich erstmal fassungslos angeguckt und meinte „es ist mein gutes Recht, wenn ich jetzt Schluss mache.“ ich habe dann sofort Panik bekommen und mich entschuldigt. Das hat ihn aber alles kalt gelassen. Er hat mich immer wieder von mir weggedrückt und meinte, er würde sich vor mir und meinem Verhalten ekeln und dass ich nie nachdenke. Auf einmal nannte er mich nicht mehr bei meinem Spitznamen, sondern total trocken bei meinem vollen Namen und sah mich so kalt an.  Ich habe ihm dann gesagt, dass ich das ja nicht so meinte und es mir leid tut. Vorallem stimmt das mit dem Hochkriegen ja nicht mal und das müsste er ja selbst wissen. Er sagte aber, dass das das Schlimmste war, was ich sagen konnte und meinte, das sei schlimmer als Fremdgehen!? Und es gibt keine Entschuldigung und er will mich nie wieder sehen. Er hat mir seinen Körper anvertraut und sich fallen lassen und ich würde alle Liebe und Vertrauen damit zerstören. Er hat mir mehrfach gesagt, dass es aus ist und nie wieder gut wird.


Er hat mich heulend und flehend sitzen gelassen und ist zu sich gefahren. 


Am Mittwoch hat er mir dann geschrieben:


Ich hab den ganze gestern Abend darüber nach gedacht und hab festgestellt dass es so mit uns nicht weiter geht .ich möcht auch nicht mehr mit dir weiter machen .kann nicht mehr dein mekern anhören und  dabei nicht sagen deswegen mache ich Schluss mit dir und habe keine Interesse mehr an dir und wünsche dir alles Beste der Welt und wenn ich meine klamotten bei dir abhole dann breche ich auch Kontakt zu dir und werde dich in Ruhe lassen und dich nicht belästigen OK


Danach bin ich zu ihm gefahren und habe ihn dann am Auto angetroffen. Er wollte mich nicht sehen, hat mich von sich weggedrückt und mir ins Gesicht gesagt, dass es aus ist. Dass er mich nicht mehr lieben will und ich ihn abstoßen und ekel. Er hatte noch einen Termin und wollte mich schnell loswerden, hat mich dann heulend stehen gelassen und eine Stunde später hat er mir das geschrieben:


Schreibst wann du Zuhause bist dann holle ich meine Sachen ab.verstehe das endlich dass es zwischen uns nicht gibt .zwischen uns ist vorbei


Auch vorhin hat er mir wieder geschrieben, dass ich heute endlich seine Sachen rausstellen soll und er mich nicht sehen will. In seinem Whatsappstatus postet er ständig Bilder, welche mich verletzten. Zum Beispiel Bilder von unserer Berlinreise, als wäre ich gar nicht dabei gewesen. Auch so Bilder mit Sprüchen von wegen „wenn man sich in die falsche Person verliebt...“ oder „ich Danke schlechten Menschen, dass sie mir zeigen, wie ich nicht sein will.“ als wäre ich einfach ein Stück Dreck.


Ich habe mich auf der Arbeit krank gemeldet und weiß nicht, was ich tun soll! Es ist absoluter Horror. Ich will ihn zurück und mich ändern. Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe, aber alle Versprechen werden nichts bringen, wenn er mich jetzt nicht mehr liebt.


Wie komme ich jetzt damit klar? Wieso reagiert er soooo extrem? 


 

Nameless, er reagiert nicht extrem oder überzogen, sondern macht das einzig richtige, sich trennen von jemanden, der ihm nicht gut tut.

Du wurdest betrogen, sowas geht an niemanden spurlos vorbei, es ist verständlich, dass du gekränkt und misstrauisch bist. Ich denke, du solltest deine Erlebnisse aufarbeiten, bevor du eine neue Beziehung eingehst. Er kann nichts dafür, was dir widerfahren ist. Nicht jeder Mann geht fremd und nicht jede Frau ist treu.
Dein Spruch war wirklich heftig. Ich kann schon verstehen, dass die Gefühl auf einmal umschwenken und man sich vor dem anderen ekelt und nur noch Abneigung empfindet. Das war einfach zu viel für ihn. Mal ehrlich, es wird ja nicht besser mit der Zeit.  Eigentlich solltet ihr auf Wolke 7 schweben aber stattdessen streitet ihr. Viele ignorieren die ersten negativen Anzeichen und kommen erst Jahre später drauf, dass es eigentlich nie gepasst hat. Bei deinem "Ex" ist das anders.
Ich kann dich ja auch ein Stück weit verstehen. Wenn man betrogen wurde, dann traut man niemanden mehr. Deshalb finde ich es so wichtig, zuerst mit der alten Beziehung abzuschließen und alles aufzuarbeiten, versuchen, wieder eine objektive Sichtweise zu erlangen. Das dauert aber auch und geht nicht von heute auf Morgen.

Ich denke, dass der Zug bei euch abgefahren ist, das tut mir leid für dich. Meiner Meinung nach solltest du dich jetzt in erster Linie um dich selbst kümmern, auch wenns leichter gesagt als getan ist. Tu, was dir gut tut, trauer auch um ihm aber versuch dich nach einer kurzen Zeit wieder aufzurappeln und Dinge zu machen, die dich ablenken. Und dann arbeitest du deine Vergangenheit auf. Es ist sinnfrei, sich vorher auf eine neue Beziehung einzulassen.
Lerne aus diesem Fehler!

Was ich aber noch machen würde, ich würde ihm einen Brief schreiben, mich entschulidgen und meine Gedanken dort niederschreiben, aber ohne zu hoffen, dass er es sich anders überlegt.

LG und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:57
In Antwort auf sphinxkitten1

Ist doch Blödsinn. Sie ist erst ein paar Wochen mit ihm zusammen und offenbar immer wieder nur am nörgeln. Was soll er sich denn noch alles gefallen lassen? Wie oft sollte er sich denn noch Dinge unterstellen lassen? Wie oft sollte er noch ausbaden, was ein anderer Typ verbockt hat und sie nicht verarbeitet hat? Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. So einen Mist braucht doch kein Mensch und schon gar nicht wenn man frisch verliebt ist und eigentlich alles nur toll sein sollte. Sie hats verbockt und die berechtigte und längst überfällige Quittung bekommen. 

Na, das hat sie aber auch selbst schon umfangreich geschildert. In meinen Augen ist es ein Minderwertigkeitsgefühl, das dafür gesorgt hat, dass sie sich so klein und mies fühlt. Noch kleiner machen geht fast nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 19:00
In Antwort auf dawnclaude

Für Übersensible vielleicht die richtige Entscheidung, aber ich finds ehrlich gesagt nur lächerlich als Mann sowas zu machen. Man sollte über sowas drüber stehen können.

Wenn jeder so denken würde, würden Beziehungen ja noch häufiger beendet  werden, so bei 12 jährigen Teenager.
Wenn ich weiß dass meine Freundin ihre Probleme hat, dann kann man sowas auch locker ertragen.

Ich würde mir so einen Spruch nicht bieten lassen, der Respekt schwindet und das ist Gift für eine Beziehung. Auf Dauer würde sie ihn so oder so nicht mehr für voll nehmen.  Es wird ja nicht besser und die nächste verbale Ohrfeige kommt früher oder später sicher. Weil er eine andere Frau ansieht, einen Porno guckt etc. Zumindest würde ich so denken.

Du hattest so eine Freundin, hattest!

Und ja, ich bin übersensibel.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 19:02
In Antwort auf dawnclaude

Ich bin da wohl einfach toleranter. Ich hatte so ne freundin, da bin ich abgehärtet.

Der Grat zwischen Toleranz und der "Depp" lässt eh alles mit sich machen, ist aber oft ganz schön schmal.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 19:12

Okay ich kan nverstehen, dass ihr es gut findet, dass sie die Quittung dafür bekommen hat, warum sie so drauf ist. Tatsächlich hätte sie eigentlich nicht besser verdient. Ich wäre zwar damit klar gekommen, weil ich sowas schon kannte , zumal sie sich entschuldigt hat , aber wenn man das objektive Karmaorakel fragen würde, ob es verdient wäre oder nicht. Jappp wäre es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 19:17
In Antwort auf dawnclaude

Okay ich kan nverstehen, dass ihr es gut findet, dass sie die Quittung dafür bekommen hat, warum sie so drauf ist. Tatsächlich hätte sie eigentlich nicht besser verdient. Ich wäre zwar damit klar gekommen, weil ich sowas schon kannte , zumal sie sich entschuldigt hat , aber wenn man das objektive Karmaorakel fragen würde, ob es verdient wäre oder nicht. Jappp wäre es.

Also mir gehts nicht darum, dass sie die Quittung für ihr Verhalten bekommt, gewiss nicht.
Sie tut mir leid, sie ist ja so, weil sie in der vergangenen Beziehung hintergangen und belogen wurde.
Sie leidet ja darunter selbst am meisten. Nur muss man auch seine Verhalten verstehen. Er hat Angst, dass es vl noch schlimmer wird und lässt es lieber gleich bleiben. Verständlich, wie ich finde.
Ich kann ihre Ängste durchaus verstehen, wer weiß, was sie mitmachen musste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 19:17
In Antwort auf nameless2323

Doch, er bezeichnet mich so. Er hat ein Bild in seinen Status gepostet „ich danke den schlechten Menschen in meinem Leben. Denn die haben mir gezeigt, wie ich nicht sein möchte.“ Damit meint er natürlich mich, weil er die ganze Zeit sowas postet.

Ich hätte gerne eine Chance und würde ihm auch Zeit geben, ohne zu nerven. Aber er hat gesagt, dass ich nicht mal ein Gespräch verdient habe. Mir wurde noch nie vorher ein Gespräch verweigert. Wie soll man denn so weitermachen, wenn man noch so viel wissen und fragen möchte?

Ich hätte gerne eine Chance und würde ihm auch Zeit geben, ohne zu nerven.

Aber er hat dir bereits mehrere Chancen gegeben, die du allesamt nicht genutzt hast. 

Aber er hat gesagt, dass ich nicht mal ein Gespräch verdient habe. Mir wurde noch nie vorher ein Gespräch verweigert.

Vielleicht ist es gar nicht mal so schlecht, dass er dir ein Gespräch verweigert, denn so lernst du, dass dein Handeln Konsequenzen hat. 

Wie soll man denn so weitermachen, wenn man noch so viel wissen und fragen möchte?

Indem man akzeptiert, dass man anderen Menschen nicht einfach seinen Willen aufzwingen kann. Und indem man an der Situation wächst und aus den eigenen Fehlern lernt. 

Betrachte diese kurze Beziehung als Lehre. Beim nächsten Mal -sicherlich auch mithilfe der Therapie- wirst du es besser machen. Alles Gute. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 19:18
In Antwort auf dawnclaude

Okay ich kan nverstehen, dass ihr es gut findet, dass sie die Quittung dafür bekommen hat, warum sie so drauf ist. Tatsächlich hätte sie eigentlich nicht besser verdient. Ich wäre zwar damit klar gekommen, weil ich sowas schon kannte , zumal sie sich entschuldigt hat , aber wenn man das objektive Karmaorakel fragen würde, ob es verdient wäre oder nicht. Jappp wäre es.

Geht ja nicht ums verdient haben, aber sowas wird erfahrungsgemäss immer schlimmer, wenn man bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 19:29

Ich kann ihn gut verstehen. Du hast getestet ob er sich vertreiben lässt und ja, du hast seine Liebe schockgefrostet. Das sind so Augenblicke in denen einem wie Schuppen von den Augen fällt dass man mit dem Menschen der da vor einem steht keine gemeinsame Zukunft haben will.
Da helfen auch keine Diskussionen oder Erklärungen.
Nimms hin und arbeite an Dir.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 22:03
In Antwort auf nameless2323

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Monaten zusammen. Alles war einfach nur schön. Er hat mir seine Liebe ständig gezeigt, fährt jeden Tag 50 km hin und zurück, um mich zu sehen, wohnt hier schon quasi, hilft mir sogar mit der Miete und gibt alles für mich.  Er sucht sogar nach einer neuen Wohnung für uns beide. Jeder Person erzählt er mit Stolz von mir und überrascht mich immer mit schönen Dingen.


Montag und Dienstag zum Beispiel waren wir in Berlin, weil er etwas Schönes mit mir erleben wollte. Am ersten Tag haben wir uns leider immer wieder gestritten. Obwohl man eher sagen muss, dass ich gestritten habe und er es geduldig „weggelächelt“ hat, da er den Tag nicht verderben wollte. 


Ich muss leider dazu sagen, dass meine letzte Beziehung, die nur aus Lügen und Betrügen bestand, tiefe Spuren hinterlassen hat. Nicht,  dass ich noch traurig wäre, nein. Ich bin misstrauisch ohne Grund und male mir die absurdesten Phantasien aus. Wenn mir also etwas „seltsam“ vorkommt, dann projiziere ich die Vergangenheit direkt auf ihn und unterstelle ihm die heftigsten Sachen innerhalb von Sekunden.  In einer ruhigen Minute hat er mir dann später gesagt, dass ich ihn verletzt habe. Dann tut es mir auch leid und zu diesem Zeitpunkt weiß ich es auch immer schon. Ich muss dann weinen, weil er das gar nicht verdient hat und entschuldige mich. Allerdings passiert sowas dann irgendwann wieder. Und ich steigere mich dann so sehr rein, bis es mir meistens selbst peinlich wird, weil ich wieder in der Realität ankomme.


Dienstagabend saßen wir dann, wieder Zuhause angekommen, auf der Couch. Er hat geplant, wie wir am besten einkaufen und dass wir uns gesünder ernähren sollten, da wir beide ein bisschen zugenommen haben. Er hat mich dann gefragt, ob ich mich auch in seinem Fitnessstudio anmelden würde, weil er sich total freuen würde, wenn wir das auch zusammen machen würden. 
Ich bin dann wieder an die Decke und hab ihm unterstellt, dass er mich fett und hässlich finden würde und dass er sicher heimlich jeder dünnen Frau hinterherguckt. Dann habe ich noch einen drauf gesetzt und meinte „Jetzt weiß ich, warum du nie einen hochkriegst. Weil ich dir zu fett bin und du dich ekelst.“ 


Dann hat er mich erstmal fassungslos angeguckt und meinte „es ist mein gutes Recht, wenn ich jetzt Schluss mache.“ ich habe dann sofort Panik bekommen und mich entschuldigt. Das hat ihn aber alles kalt gelassen. Er hat mich immer wieder von mir weggedrückt und meinte, er würde sich vor mir und meinem Verhalten ekeln und dass ich nie nachdenke. Auf einmal nannte er mich nicht mehr bei meinem Spitznamen, sondern total trocken bei meinem vollen Namen und sah mich so kalt an.  Ich habe ihm dann gesagt, dass ich das ja nicht so meinte und es mir leid tut. Vorallem stimmt das mit dem Hochkriegen ja nicht mal und das müsste er ja selbst wissen. Er sagte aber, dass das das Schlimmste war, was ich sagen konnte und meinte, das sei schlimmer als Fremdgehen!? Und es gibt keine Entschuldigung und er will mich nie wieder sehen. Er hat mir seinen Körper anvertraut und sich fallen lassen und ich würde alle Liebe und Vertrauen damit zerstören. Er hat mir mehrfach gesagt, dass es aus ist und nie wieder gut wird.


Er hat mich heulend und flehend sitzen gelassen und ist zu sich gefahren. 


Am Mittwoch hat er mir dann geschrieben:


Ich hab den ganze gestern Abend darüber nach gedacht und hab festgestellt dass es so mit uns nicht weiter geht .ich möcht auch nicht mehr mit dir weiter machen .kann nicht mehr dein mekern anhören und  dabei nicht sagen deswegen mache ich Schluss mit dir und habe keine Interesse mehr an dir und wünsche dir alles Beste der Welt und wenn ich meine klamotten bei dir abhole dann breche ich auch Kontakt zu dir und werde dich in Ruhe lassen und dich nicht belästigen OK


Danach bin ich zu ihm gefahren und habe ihn dann am Auto angetroffen. Er wollte mich nicht sehen, hat mich von sich weggedrückt und mir ins Gesicht gesagt, dass es aus ist. Dass er mich nicht mehr lieben will und ich ihn abstoßen und ekel. Er hatte noch einen Termin und wollte mich schnell loswerden, hat mich dann heulend stehen gelassen und eine Stunde später hat er mir das geschrieben:


Schreibst wann du Zuhause bist dann holle ich meine Sachen ab.verstehe das endlich dass es zwischen uns nicht gibt .zwischen uns ist vorbei


Auch vorhin hat er mir wieder geschrieben, dass ich heute endlich seine Sachen rausstellen soll und er mich nicht sehen will. In seinem Whatsappstatus postet er ständig Bilder, welche mich verletzten. Zum Beispiel Bilder von unserer Berlinreise, als wäre ich gar nicht dabei gewesen. Auch so Bilder mit Sprüchen von wegen „wenn man sich in die falsche Person verliebt...“ oder „ich Danke schlechten Menschen, dass sie mir zeigen, wie ich nicht sein will.“ als wäre ich einfach ein Stück Dreck.


Ich habe mich auf der Arbeit krank gemeldet und weiß nicht, was ich tun soll! Es ist absoluter Horror. Ich will ihn zurück und mich ändern. Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe, aber alle Versprechen werden nichts bringen, wenn er mich jetzt nicht mehr liebt.


Wie komme ich jetzt damit klar? Wieso reagiert er soooo extrem? 


 

Er reagiert soooo extrem? Er?

du bist doch psychisch total krank und fertig. Doch zu verlassen war das beste Was Er tun konnte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April um 8:24

Ich hoffe du antwortest dann noch Nameless. Bring einfach ein bisschen Reue rein, und glaub an das Gute bzw. bleib optimistisch, dann wird das alles besser. Natürlich gibts immer mal Männer die lügen und betrügen, die Threads sind ja voll hier. aber ne Beziehung muss halt spaß machen.
Mir fiel nach dem Thread mal wieder auf, wie meine letzte Beziehung in die Brüche ging, sie war auch sehr misstrauisch und negativ eingestellt, hatte aber auch noch depressionen und ein bisschen borderline   na jedenfalls hätte ich zwar nicht reiß aus genommen, weil ich um eine beziehung gerne kämpfe, aber im prinzip war es schon ihre negative Seite, die dazu führte das alles runtergezogen wurde.
Auf etwas andere Art als bei dir, aber mit nem ähnlichen Resultat nach 3 Monaten, wo Monat 1 noch Feuer und Flamme war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen