Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich traue keinem Mann mehr... Nie wieder!!!!!!!!!!!!

Ich traue keinem Mann mehr... Nie wieder!!!!!!!!!!!!

30. Juli 2010 um 9:04

Hallo...

Ich weiß, meine Überschrift is ne harte Aussage und ich möchte sie euch auch erklären. Vielleicht schreibt ihr ja mal was dazu, denn so langsam verliere ich den Glauben an die treue Männerwelt.

Also...
Nachdem mich mein Freund nun schon 3 Mal hintergangen, belogen und emotional betrogen hat, ist es jetzt seiner besten Freundin auch zum 2. Mal passiert.

Zu meiner Geschichte: Das erste mal, dass mein Freund mir was verheimlichte begann, als wir 1 Jahr zusmmen waren. Er schrieb mit ner Tusse über wkw Nachrichten, in denen es auch um Treffen ging. Ich kenne diese Frau nicht und wusste auch nichts von dem Kontakt zwischen den zwei. Ich hatte zu dieser Zeit ein komisches Bauchgefühl und schnüffelte hinterher (zum Herumschnüffeln sag ich nachher auch noch was). Als ich die Nachrichten gelesen hab, is für mich ne Welt zusammengebrochen, denn bis zu diesem Zeitpunkt, hab ich meinem Freund vertraut. Ich stellte ihn zur Rede, er sagte nur, es sei eine alte Schulfreundin und er hätte sich schon nie mit ihr getroffen. Es gab riesen Zoff und er brach den kontakt zu ihr ab.
Vorerst war ich beruhigt, konnte ihm aber nicht mehr 100%ig vertrauen. Deshalb schnüffelte ich so hier und da mal wieder, fand ein halbes Jahr aber nix Verdächtiges mehr. Und gerade als ich langsam wieder Vertrauen fasste nach nem halben Jahr, fand ich wieder Verdächtiges. Er kam später von der Arbeit, war öfter ohne mich unterwegs, lies sein Handy nicht mehr so offen herum liegen. Wieder schnüffelte ich öfter und fand nachts dann in seinem Handy viele gelöschte SMS außer einer > ne von ihm geschickte SMS: liebe Dir C. Ich stellte ihn zur Rede und das einzige was er zu sagen hatte war: Das is ne alte Bekannte und "liebe Dir" hat für ihn nix zu bedeuten, das würde er auch seinem besten Freund und der besten Freundin schreiben (hab bei beiden nachgefragt: er hat es beiden noch nie geschrieben!!!). Der Zoff zwischen uns war groß. RIESIG!!! Er brach dann auch da den Kontakt ab. Aber er erklärte mir nie so richtig, was da zwischen den Beiden war. Bis sich nach ein paar Monaten der Ehemann dieser Frau bei mir meldete und mir schrieb, dass sich mein Freund damals sogar in sie verliebte. Wieder Stress!!! Ich stellte ihn zur Rede. Ich stellte mich vor meinen Freund und sagte ihm ins Gesicht, dass er jetzt auspacken muss. ALLES!!! Alles von der Tussi von wkw, alles von der Tussi in der er sich verliebte. er packte aus, er ließ die 1000 fragen über sich ergehen und ich sagte ihm, er soll nie wieder Heimlichkeiten vor mir haben, sonst Knallt es ( im Sinne von: dann is Schluss). Er entschuldigte sich mehrmals, dass er mir so weh getan hat und versprach, sowas nie wieder zu machen.
Alles gut und schön. Ich versuchte wieder Vertrauen aufzubauen, schnüffelte aber trotzden ab und zu noch. Fand eine lange Zeit nix mehr und mein Vertrauen baute sich langsam wieder auf und ich schnüffelte auch weniger. Bis etwa Oktober 09. Da fingen die Heimlichkeiten wieder an. Seine Ex is in sein Leben getreten. Und ziemlich krass, er löschte alle SMS, aber im Protokoll sah ich, dass sie sich täglich bis zu 30 SMS schickten und auch telefonierten. Von seinem besten Freund erfuhr ich, dass er sie sogar auf der Arbeit im LKW mirgenommen hat. Ich sage euch... Es war die Hölle. Ich sprach ihn drauf an, es gab so nen großen Knall, sodass wir im Dezember und Januar getrennt waren. Ich kam zu dem Entschluss, (da er mit ihr nix außer Kontakt hatte, schon schlimm genug) dass ich ihn die letzte Chance gebe und ihm klipp und klar gesagt habe, dass er ein A...loch ist, und wenn er sich nochmal sowas zu Schulden kommen lässt, es dann endgültig aus ist. Er entschuldige sich, brauch den kontakt zu seiner Ex ab und tat alles dafür, dass ich ihm wieder vertraute. Ihm war es sichtlich unangenehm, aber er lies mich in seinem Beisein sein Handy kontrollieren und ich durfte auch am PC alles nachsehen. Das half mir, halbwegs mein Vertrauen wieder aufzubauen. aber bis heute ist es nicht mehr vollständig zurück gekommen. Ich darf heute noch in sein handy gucken und bis jetzt war nix wirklich Schlimmes mehr zu finden. Außer ein paar Kleinigkeiten, die immer mal wieder der Klärung bedurften.

Zur besten Freundin: ihr Freund hatte so nen Frauenkontakt vor 1,5 Jahren auch schon und damals kams schon zum Mega-Zoff, und jetzt kam es zum Aus der Beziehung. Er hatte wieder Kontakt zu ner anderen Frau und es scheint sogar so zu sein, dass er mit der Tussi sogar zusammen war und sie betrogen hat.

Das sind nur 2 Fälle von Untreue. In meinem Leben hab ich aber soviele Fälle gehört und gesehen, dass ich nicht mehr an die Treue glaube. Ich bei mir schon, denn ich bin moralisch noch sehr konservativ gepolt. Wenn ich nen Partner hab, brauch ich keine Bestätigung von anderen, gebe meine Handynummer nie raus und wenn ich Kontakt zu alten Bekannten hab, ist das alles harmlos und schnell wieder vorbei. Und vor allem würde ich nie im Leben irgendwen zwischen mich und meinen Partner lassen.

Bei Männern scheint dies anders zu sein. Sie machen sich keine Gedanken, das was passieren kann, wenn sie ner alten Schulfreundin ihre Nummer geben. Sie denken nicht daran, was die Freundin dazu sagen würde, wenn sie wüsste, dass da Kontakte entstehen. Sie denken über die Konsequenzen nicht nach. Und sie wissen nicht: Gelegenheit macht Liebe. Und vor allem wissen sie nicht, wie manipulativ viele Frauen handeln, wenn sie hören: "oh mann, in meiner Beziehung is gerade der Wurm drin" Da machts bei manchen Frauen einfach PLING und sie manipulieren den Freund dazu Sachen zu machen, mit denen die Freundin sicher nicht einverstanden wären. Und das Schlimmste ist: SIE MERKEN NICHT, DASS SIE FEHLER MACHEN. Sie merken es erst nachdem alles raus gekommen ist, aber sie lernen noch nicht mal draus, sie machen es immer wieder.

Deshalb jetzt zum Herumschnüffeln: Jetzt haut mich nicht, denn ich bin eine Schnüfflerin. Ich werde niemals mehr einem Mann zu 100% vertrauen. Das is um und das haben sich die Männer dieser Welt selbst zu zuschreiben. Wenn ich und viele andere Frauen nicht schnüffeln würden, würden meiner Meinung nach die Männer machen, was sie wollen. Und mein Fall, und der Fall der besten Freundin und noch viele mir bekannten Fälle zeigen mir, dass man nicht mehr blind vertrauen kann.
Falls ihr nen Partner habt, dem ihr 100%ig vertraut, herzlichen Glückwunsch!!! Ich hoffe, dass er ein treuer Partner ist. Und ich hoffe, dass er nicht heimlich Scheiße baut und ihr davon nix erfahrt, weil ihr vertraut.

So... Nun aber mal genug Dampf und Diskussionsstoff abgelassen. Bin mal gespannt auf Eure Meinungen.

Ganz liebe Grüße,

Mehr lesen

30. Juli 2010 um 10:47

Mir geht's ähnlich...
Zitat: "Als ich die Nachrichten gelesen hab, is für mich ne Welt zusammengebrochen, denn bis zu diesem Zeitpunkt, hab ich meinem Freund vertraut. Ich stellte ihn zur Rede, er sagte nur, es sei eine alte Schulfreundin und er hätte sich schon nie mit ihr getroffen. Es gab riesen Zoff und er brach den kontakt zu ihr ab.
Vorerst war ich beruhigt, konnte ihm aber nicht mehr 100%ig vertrauen. Deshalb schnüffelte ich so hier und da mal wieder, fand ein halbes Jahr aber nix Verdächtiges mehr. Und gerade als ich langsam wieder Vertrauen fasste nach nem halben Jahr, fand ich wieder Verdächtiges. "

Diese Zeilen hätten von mir stammen können. Ich frag mich jedesmal warum ich diesen Scheiss eigentlich mitmache Meiner ist auch Fernfahrer und hatte Monatelang eine emotionale Affäre zu seiner Ex. Als die Sache das erstemal Auflog hat er natürlich alles "bereut" und versprach den kontakt abzubrechen und bat mich heulend um eine zweite Chance...vor paar Tagen stellte sich heraus das der Kontakt zu ihr nie abgebrochen und ich die ganze Zeit verarscht wurde. Ich könnt echt platzen vor Wut. Vielleicht sind wir am Ende selbst Schuld weil solche Typen mit allem durchkommen.

Ich kann deine Verzweiflung sehr gut verstehen, aber es soll ja Männer geben da draussen die noch was von Treue verstehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Was hast du jetzt vor? trennst du dich?

Gruss, Maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 10:56

Dein Posting ist richtig süss...
aber ich erkenne auch die Qualen, die Du durchmachst. Ich verstehe, wie gekrängt und unsicher Du bist.

Du hast ja nach Meinungen gefragt. Meine entspricht sicher nicht dem Durchschnitt, aber hilfreich ist sie sicher trotzdem ein bisschen.

Das was Du schreibst, habe ich als 'Natur des Mannes' in meinem Leben als festen Bestandteil aufgenommen, akzeptiert und als unabänderlich abgestempelt. Ich kenne NUR Männer, die ausnahmslos ihr Leben führen, um den höchstmöglichen Vorteil aus allem zu ziehen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sie täglich lügen, blenden, bullshitten - und sie tun es auch.

Eine einfache Methode, das eigene Leben zu vereinfachen ist wenn man das alles gar nicht mehr an sich 'heranlässt', sich auf sein eigenes Leben, die eigene Moral konzentriert und sein Gegenüber so gar nicht mehr die Macht zu geben, einem das Leben zu versauen.

Der Grund warum ich so geworden bin ist der, dass ich mal sehr sehr sehr verzweifelt und einer katastrophalen Lebenssituation war, weil ich vertraut hatte und ruiniert wurde.

Ich sah für mich nur 2 Möglichkeiten: entweder ich gehe vor die Hunde und werde eine gefrustete Frau, die den Kontakt zu Männern ganz meidet - oder aber ich nehme sie wie sie sind, geniesse die Zeit, mache selber was ich will und baue nicht mehr auf den Mann als Säule in meinem Leben.

Ich habe mich für die letzte Variante entschieden, lebe dieses Modell und habe Spass dabei. Die Strippen behalte ich jedoch selbst in meinen Händen. Nie wieder möchte ich in irgendeiner Form wieder von einem Mann abhängig sein.

Sie lügen eh alle...

PS: Wenn man es weiss und sich darauf einrichtet, ist es gar nicht mehr so schlimm. Verstehst Du wie ich das meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 11:20
In Antwort auf eira_12264266

Mir geht's ähnlich...
Zitat: "Als ich die Nachrichten gelesen hab, is für mich ne Welt zusammengebrochen, denn bis zu diesem Zeitpunkt, hab ich meinem Freund vertraut. Ich stellte ihn zur Rede, er sagte nur, es sei eine alte Schulfreundin und er hätte sich schon nie mit ihr getroffen. Es gab riesen Zoff und er brach den kontakt zu ihr ab.
Vorerst war ich beruhigt, konnte ihm aber nicht mehr 100%ig vertrauen. Deshalb schnüffelte ich so hier und da mal wieder, fand ein halbes Jahr aber nix Verdächtiges mehr. Und gerade als ich langsam wieder Vertrauen fasste nach nem halben Jahr, fand ich wieder Verdächtiges. "

Diese Zeilen hätten von mir stammen können. Ich frag mich jedesmal warum ich diesen Scheiss eigentlich mitmache Meiner ist auch Fernfahrer und hatte Monatelang eine emotionale Affäre zu seiner Ex. Als die Sache das erstemal Auflog hat er natürlich alles "bereut" und versprach den kontakt abzubrechen und bat mich heulend um eine zweite Chance...vor paar Tagen stellte sich heraus das der Kontakt zu ihr nie abgebrochen und ich die ganze Zeit verarscht wurde. Ich könnt echt platzen vor Wut. Vielleicht sind wir am Ende selbst Schuld weil solche Typen mit allem durchkommen.

Ich kann deine Verzweiflung sehr gut verstehen, aber es soll ja Männer geben da draussen die noch was von Treue verstehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Was hast du jetzt vor? trennst du dich?

Gruss, Maya

Hey Maya...
Nein, ich trenne mich nicht. Ich weiß auch nicht...
Wir sind eigentlich voll glücklich, bei uns gibt es kaum Streit, sind oft einer Meinung, sexuell alles bestens.

Ich habe einfach akzeptiert, dass Männer sich keine Gedanken machen. Als ich letztens beim Schnüffeln gesehen hab, dass ihn immer eine bestimmte Nummer anruft, hab ich gefragt, ob ich mal in sein Handy gucken darf. Hab ihn gefragt, wer ihn da anruft und er sagte es is ein freund. Als ich diese woche aber nochmal intensiv nach gefragt hab, gab er zu, dass es die Ex is, die ihn nicht in Ruhe lässt. ich kann insofern damit leben, dass ich gesehen hab, dass immer nur sie anruft und Kontakt sucht, aber von seiner Seite nix kommt. Aber ich halte meine Augen auf.

Und wie gesagt, ich glaube, wenn viele Frauen, die 100%ig vertrauen mal wissen würden, was ihre Männer so ganz privat machen, da würden sie sich wundern, was ohne ihres Wissens so an ihnen vorbei geht.

LG Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 11:29
In Antwort auf nastassja1212

Dein Posting ist richtig süss...
aber ich erkenne auch die Qualen, die Du durchmachst. Ich verstehe, wie gekrängt und unsicher Du bist.

Du hast ja nach Meinungen gefragt. Meine entspricht sicher nicht dem Durchschnitt, aber hilfreich ist sie sicher trotzdem ein bisschen.

Das was Du schreibst, habe ich als 'Natur des Mannes' in meinem Leben als festen Bestandteil aufgenommen, akzeptiert und als unabänderlich abgestempelt. Ich kenne NUR Männer, die ausnahmslos ihr Leben führen, um den höchstmöglichen Vorteil aus allem zu ziehen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sie täglich lügen, blenden, bullshitten - und sie tun es auch.

Eine einfache Methode, das eigene Leben zu vereinfachen ist wenn man das alles gar nicht mehr an sich 'heranlässt', sich auf sein eigenes Leben, die eigene Moral konzentriert und sein Gegenüber so gar nicht mehr die Macht zu geben, einem das Leben zu versauen.

Der Grund warum ich so geworden bin ist der, dass ich mal sehr sehr sehr verzweifelt und einer katastrophalen Lebenssituation war, weil ich vertraut hatte und ruiniert wurde.

Ich sah für mich nur 2 Möglichkeiten: entweder ich gehe vor die Hunde und werde eine gefrustete Frau, die den Kontakt zu Männern ganz meidet - oder aber ich nehme sie wie sie sind, geniesse die Zeit, mache selber was ich will und baue nicht mehr auf den Mann als Säule in meinem Leben.

Ich habe mich für die letzte Variante entschieden, lebe dieses Modell und habe Spass dabei. Die Strippen behalte ich jedoch selbst in meinen Händen. Nie wieder möchte ich in irgendeiner Form wieder von einem Mann abhängig sein.

Sie lügen eh alle...

PS: Wenn man es weiss und sich darauf einrichtet, ist es gar nicht mehr so schlimm. Verstehst Du wie ich das meine?

Hey...
Wie ich schon unten geschrieben han, hab ich mich ein wenig damit abgefunden, dass Männer immer was zu verheimlichen haben.
Mein Freund is ein ganz großer Bestandteil meines Lebens, aber er ist nicht mein Leben Ich weiß, dass ich auch ganz gut alleine klar komme. Vielleicht suche ich auch immer Männer, die so ne Art Pflegefall sind. Mein Ex war genauso schwierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 11:42
In Antwort auf tilda_12570903

Hey Maya...
Nein, ich trenne mich nicht. Ich weiß auch nicht...
Wir sind eigentlich voll glücklich, bei uns gibt es kaum Streit, sind oft einer Meinung, sexuell alles bestens.

Ich habe einfach akzeptiert, dass Männer sich keine Gedanken machen. Als ich letztens beim Schnüffeln gesehen hab, dass ihn immer eine bestimmte Nummer anruft, hab ich gefragt, ob ich mal in sein Handy gucken darf. Hab ihn gefragt, wer ihn da anruft und er sagte es is ein freund. Als ich diese woche aber nochmal intensiv nach gefragt hab, gab er zu, dass es die Ex is, die ihn nicht in Ruhe lässt. ich kann insofern damit leben, dass ich gesehen hab, dass immer nur sie anruft und Kontakt sucht, aber von seiner Seite nix kommt. Aber ich halte meine Augen auf.

Und wie gesagt, ich glaube, wenn viele Frauen, die 100%ig vertrauen mal wissen würden, was ihre Männer so ganz privat machen, da würden sie sich wundern, was ohne ihres Wissens so an ihnen vorbei geht.

LG Nadine

Naddel, wieso lässt Du diese Schnüffelei nicht einfach?
Versuche doch mal Deinen Blick auf andere Dinge zu richten, weg von diesem verdammten Handy, von dem PC der Dich ja eigentlich nichts angeht.

Es ist doch eigentlich EGAL wer ihn wann versucht, anzurufen.

Ausserdem ziehst Du doch sowieso keine Konsequenzen, egal bei was Du ihn erwischst. Dann kannst Du es doch auch gleich sein lassen...

Ich finde, Du baust unnötige Stressfaktoren in Dein Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 11:48
In Antwort auf nastassja1212

Naddel, wieso lässt Du diese Schnüffelei nicht einfach?
Versuche doch mal Deinen Blick auf andere Dinge zu richten, weg von diesem verdammten Handy, von dem PC der Dich ja eigentlich nichts angeht.

Es ist doch eigentlich EGAL wer ihn wann versucht, anzurufen.

Ausserdem ziehst Du doch sowieso keine Konsequenzen, egal bei was Du ihn erwischst. Dann kannst Du es doch auch gleich sein lassen...

Ich finde, Du baust unnötige Stressfaktoren in Dein Leben.

Hmmm...
Ich weiß es nicht. Es ist halt die Sicherheit zu wissen, dass im Moment nix Verdächtiges is.

Und es is die Angst, wenn ich nicht gucke, dass ich dann nicht verhindern kann, dass was passiert, verstehst Du? Immer wenn ich damals geschnüffelt hab, konnte ich das Schlimmste verhindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 12:24
In Antwort auf tilda_12570903

Hey Maya...
Nein, ich trenne mich nicht. Ich weiß auch nicht...
Wir sind eigentlich voll glücklich, bei uns gibt es kaum Streit, sind oft einer Meinung, sexuell alles bestens.

Ich habe einfach akzeptiert, dass Männer sich keine Gedanken machen. Als ich letztens beim Schnüffeln gesehen hab, dass ihn immer eine bestimmte Nummer anruft, hab ich gefragt, ob ich mal in sein Handy gucken darf. Hab ihn gefragt, wer ihn da anruft und er sagte es is ein freund. Als ich diese woche aber nochmal intensiv nach gefragt hab, gab er zu, dass es die Ex is, die ihn nicht in Ruhe lässt. ich kann insofern damit leben, dass ich gesehen hab, dass immer nur sie anruft und Kontakt sucht, aber von seiner Seite nix kommt. Aber ich halte meine Augen auf.

Und wie gesagt, ich glaube, wenn viele Frauen, die 100%ig vertrauen mal wissen würden, was ihre Männer so ganz privat machen, da würden sie sich wundern, was ohne ihres Wissens so an ihnen vorbei geht.

LG Nadine

Nadine
Zitat: "Nein, ich trenne mich nicht. Ich weiß auch nicht...
Wir sind eigentlich voll glücklich, bei uns gibt es kaum Streit, sind oft einer Meinung, sexuell alles bestens."

Und warum braucht er dann immer wieder diesen extra Kick?

Zitat: "Ich habe einfach akzeptiert, dass Männer sich keine Gedanken machen".

Aber solche Entscheidungen wie Fremdflirten, Fremdgehen usw. trifft man doch eigentlich ganz bewusst, oder nicht? Zumal das ja bei dir jetzt schon zum 4 mal passiert ist.
Also meiner kommt jedenfalls nicht so gut davon wie deiner. Ich hab die Schnauze einfach voll und werde mich trennen. Er soll sich dessen bewusst werden was er bereit war zu riskieren und auf's Spiel gesetzt hat. Er muss die Konsequenzen tragen. Man muss ihnen Grenzen setzen sonst lernen die doch nix draus...und er wird's immerwieder machen und du bist dazu verdammt ihn auf ewig zu kontrollieren. das ist doch keine basis, oder?

Gruss, Maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 12:32
In Antwort auf eira_12264266

Nadine
Zitat: "Nein, ich trenne mich nicht. Ich weiß auch nicht...
Wir sind eigentlich voll glücklich, bei uns gibt es kaum Streit, sind oft einer Meinung, sexuell alles bestens."

Und warum braucht er dann immer wieder diesen extra Kick?

Zitat: "Ich habe einfach akzeptiert, dass Männer sich keine Gedanken machen".

Aber solche Entscheidungen wie Fremdflirten, Fremdgehen usw. trifft man doch eigentlich ganz bewusst, oder nicht? Zumal das ja bei dir jetzt schon zum 4 mal passiert ist.
Also meiner kommt jedenfalls nicht so gut davon wie deiner. Ich hab die Schnauze einfach voll und werde mich trennen. Er soll sich dessen bewusst werden was er bereit war zu riskieren und auf's Spiel gesetzt hat. Er muss die Konsequenzen tragen. Man muss ihnen Grenzen setzen sonst lernen die doch nix draus...und er wird's immerwieder machen und du bist dazu verdammt ihn auf ewig zu kontrollieren. das ist doch keine basis, oder?

Gruss, Maya

Weiß nicht...
warum er immer wieder diesen Kick braucht, er weiß es ja selbst nicht. Immer bei den Gesprächen nach dem belügen, sagt er, er weiß nicht wie er in diese Situationen kommt.
Und bei seiner besten Freundin, der ja auch gerade sowas passiert ist, wird er wütend.
Wie gesagt, man lernt damit umzugehen, dass hier und da mal was verschwiegen wird, aber ich lass das nicht so an mich ran, damit lässt es sich mittlerweile ganz gut leben.
Ich mach mich nicht mehr so verrückt wie früher, aber ich will das Ganze halt unter Kontrolle halten, vorerst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 12:54
In Antwort auf tilda_12570903

Hmmm...
Ich weiß es nicht. Es ist halt die Sicherheit zu wissen, dass im Moment nix Verdächtiges is.

Und es is die Angst, wenn ich nicht gucke, dass ich dann nicht verhindern kann, dass was passiert, verstehst Du? Immer wenn ich damals geschnüffelt hab, konnte ich das Schlimmste verhindern.


Nadine, dein schnüffeln ist bereits zur Sucht geworden, merkst du das? Ich kenn das nur zu gut. Es ist die Angst jemanden oder etwas nicht Kontrollieren zu können und die Sucht nach Gewissheit wenn das Ungewisse nagt. Irgendwann merkt man dann, das man anfängt zu schnüffeln obwohl es eigentlich keinen Grund gibt aber macht es trotzdem weil man dazu getrieben wird. Es ist ein Teufelskreis.

Für mich gibt es inzwischen nur einen Weg: Entweder man vertraut oder man läßt es sein.

Gruss, Maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 13:01
In Antwort auf eira_12264266


Nadine, dein schnüffeln ist bereits zur Sucht geworden, merkst du das? Ich kenn das nur zu gut. Es ist die Angst jemanden oder etwas nicht Kontrollieren zu können und die Sucht nach Gewissheit wenn das Ungewisse nagt. Irgendwann merkt man dann, das man anfängt zu schnüffeln obwohl es eigentlich keinen Grund gibt aber macht es trotzdem weil man dazu getrieben wird. Es ist ein Teufelskreis.

Für mich gibt es inzwischen nur einen Weg: Entweder man vertraut oder man läßt es sein.

Gruss, Maya

Eine Sucht...
ist es noch nicht und ich weiß dass ich aufpassen muss, dass es nicht zu einer wird.
Es gibt auch Zeiten, wo ich es lasse. Aber es gibt auch Zeiten, wo ich die Gewissheit brauche, dass ich nicht beschissen werde.
LG Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 13:21
In Antwort auf tilda_12570903

Weiß nicht...
warum er immer wieder diesen Kick braucht, er weiß es ja selbst nicht. Immer bei den Gesprächen nach dem belügen, sagt er, er weiß nicht wie er in diese Situationen kommt.
Und bei seiner besten Freundin, der ja auch gerade sowas passiert ist, wird er wütend.
Wie gesagt, man lernt damit umzugehen, dass hier und da mal was verschwiegen wird, aber ich lass das nicht so an mich ran, damit lässt es sich mittlerweile ganz gut leben.
Ich mach mich nicht mehr so verrückt wie früher, aber ich will das Ganze halt unter Kontrolle halten, vorerst.

Also ich denke
wer seinen Partner echt liebt, der verzichtet freiwillig auf solche Spielchen und wer in seiner Beziehung erfüllt ist, der braucht meiner Meinung nach so einen Nebenschauplatz nicht. Dein Freund sollte mal ehrlich zu sich sein und sich Fragen wieviel du ihm bedeutets und ob er dieses Verhalten (heimlich chatten und so) auch tolerieren würde, wenn du das machst. Da er ja nun scheinbar schon mehrfach fremdgegangen ist, glaube ich nicht das er zu einer totalen Fokussierung auf EINEN Menschen fähig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 13:27
In Antwort auf eira_12264266

Also ich denke
wer seinen Partner echt liebt, der verzichtet freiwillig auf solche Spielchen und wer in seiner Beziehung erfüllt ist, der braucht meiner Meinung nach so einen Nebenschauplatz nicht. Dein Freund sollte mal ehrlich zu sich sein und sich Fragen wieviel du ihm bedeutets und ob er dieses Verhalten (heimlich chatten und so) auch tolerieren würde, wenn du das machst. Da er ja nun scheinbar schon mehrfach fremdgegangen ist, glaube ich nicht das er zu einer totalen Fokussierung auf EINEN Menschen fähig ist.

Ich denke
ich bedeute ihm sehr viel. Also ich denke es zu wissen.
Ich habe ihn beim letzten Mal gefragt, was ich ihm bedeute. Er sagte, ich bedeute ihm sehhhr viel, sonst wäre er schon weg. Und das bestätigte mir seine beste Freundin auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 13:30

Ein paar gedanken
- vielleicht ziehst Du die falschen männer an..
- es gibt männer die auch moralisch gut gepolt sind
- schnüffeln ist auch ein auslöser von fremdgehen

"
Und mein Fall, und der Fall der besten Freundin und noch viele mir bekannten Fälle zeigen mir, dass man nicht mehr blind vertrauen kann
"

- vielleicht liegt es auch ein wenig an Deinem umfeld

"3 Mal hintergangen, belogen und emotional betrogen hat"

hat er mit einer anderen geschlafen oder nicht? emotional betrogen? das kling noch nicht mal nach einem kuss oder so..

gruss, chipo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 13:39
In Antwort auf hakim_11978654

Ein paar gedanken
- vielleicht ziehst Du die falschen männer an..
- es gibt männer die auch moralisch gut gepolt sind
- schnüffeln ist auch ein auslöser von fremdgehen

"
Und mein Fall, und der Fall der besten Freundin und noch viele mir bekannten Fälle zeigen mir, dass man nicht mehr blind vertrauen kann
"

- vielleicht liegt es auch ein wenig an Deinem umfeld

"3 Mal hintergangen, belogen und emotional betrogen hat"

hat er mit einer anderen geschlafen oder nicht? emotional betrogen? das kling noch nicht mal nach einem kuss oder so..

gruss, chipo

Hallo Chipo...
- ich denke schon, dass ich auch Mitschuld beim Aussuchen der Männer hab, aber ich frag ja nicht beim ersten Kennenlernen, ob er ein Lügner ist.
- dass es Männer geben soll, die moralisch so denken wie ich hab ich auch schon gehört, Glückwunsch an alle Frauen, die so nen Mann an ihrer seite haben
- Schnüffeln ist Scheiße, das weiß ich auch, aber es ist zur Zeit ein Selbstschutz
- Ich such mir mein Umfeld ja nicht nach Fremdgehern aus, aber ich kenne nunmal auch sehr viele Leute, da bekommt man auch mehr mit, was in Beziehungen so läuft.
- nein, er hat nie mit einer sexuell was angefangen, aber er hat sich sehrwohl in die 2. Frau verliebt, da lief aber nix, weil sie verheiratet war und an ihrer Beziehung gearbeitet hat

LG Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 13:47
In Antwort auf tilda_12570903

Hallo Chipo...
- ich denke schon, dass ich auch Mitschuld beim Aussuchen der Männer hab, aber ich frag ja nicht beim ersten Kennenlernen, ob er ein Lügner ist.
- dass es Männer geben soll, die moralisch so denken wie ich hab ich auch schon gehört, Glückwunsch an alle Frauen, die so nen Mann an ihrer seite haben
- Schnüffeln ist Scheiße, das weiß ich auch, aber es ist zur Zeit ein Selbstschutz
- Ich such mir mein Umfeld ja nicht nach Fremdgehern aus, aber ich kenne nunmal auch sehr viele Leute, da bekommt man auch mehr mit, was in Beziehungen so läuft.
- nein, er hat nie mit einer sexuell was angefangen, aber er hat sich sehrwohl in die 2. Frau verliebt, da lief aber nix, weil sie verheiratet war und an ihrer Beziehung gearbeitet hat

LG Nadine

Hm...ich weiss nicht für mich klingt es
sehr stark nach kontrolle, aber vielleicht war das problem auch das nach dem erstmal vertrauensbruch einfach nix mehr zu retten war? und der rest waren so eine art "folgefehler"...also entstanden weil es keine basis mehr für eine richtige beziehung gab?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 13:52
In Antwort auf hakim_11978654

Hm...ich weiss nicht für mich klingt es
sehr stark nach kontrolle, aber vielleicht war das problem auch das nach dem erstmal vertrauensbruch einfach nix mehr zu retten war? und der rest waren so eine art "folgefehler"...also entstanden weil es keine basis mehr für eine richtige beziehung gab?

Wir sind glücklich...
Wir sind bis auf diese Zwischenfälle echt glücklich!!!
Die Basis Vertrauen is - klar - nicht, wie sie sein sollte. Aber er bemüht sich. Er sagt im Moment die Wahrheit, wenn ich was frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 14:00

Hihi das ist echt süss
" Und vor allem wissen sie nicht, wie manipulativ viele Frauen handeln, wenn sie hören: "oh mann, in meiner Beziehung is gerade der Wurm drin" Da machts bei manchen Frauen einfach PLING und sie manipulieren den Freund dazu Sachen zu machen, mit denen die Freundin sicher nicht einverstanden wären."

die frauen sind schuld

glaubst Du wirlkich männer wissen nicht was sie tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 16:49
In Antwort auf tilda_12570903

Hallo Chipo...
- ich denke schon, dass ich auch Mitschuld beim Aussuchen der Männer hab, aber ich frag ja nicht beim ersten Kennenlernen, ob er ein Lügner ist.
- dass es Männer geben soll, die moralisch so denken wie ich hab ich auch schon gehört, Glückwunsch an alle Frauen, die so nen Mann an ihrer seite haben
- Schnüffeln ist Scheiße, das weiß ich auch, aber es ist zur Zeit ein Selbstschutz
- Ich such mir mein Umfeld ja nicht nach Fremdgehern aus, aber ich kenne nunmal auch sehr viele Leute, da bekommt man auch mehr mit, was in Beziehungen so läuft.
- nein, er hat nie mit einer sexuell was angefangen, aber er hat sich sehrwohl in die 2. Frau verliebt, da lief aber nix, weil sie verheiratet war und an ihrer Beziehung gearbeitet hat

LG Nadine

Naddel, was glaubst Du wird ein Lügner antworten...
... wenn Du ihn beim Kennenlernen fragst, ob er ein Lügner ist?



Dieser Thread ist echt lustig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 17:15
In Antwort auf tilda_12570903

Eine Sucht...
ist es noch nicht und ich weiß dass ich aufpassen muss, dass es nicht zu einer wird.
Es gibt auch Zeiten, wo ich es lasse. Aber es gibt auch Zeiten, wo ich die Gewissheit brauche, dass ich nicht beschissen werde.
LG Nadine

Stimme dir zu 100% zu
Bin nach allem, was ich hier so gelesen habe und was ich selber erlebt habe, zu der Überzeugung gekommen, dass Frauen und Männer nicht auf Dauer zusammen sein sollten. Ich kann auch nicht mehr vertrauen, und das Kontrollieren brauche ich ebenfalls zur Gewissheit, dass mal eine Zeit lang Ruhe ist und ich grade mal nicht belogen werde.
Würde mich lieber heute als morgen trennen, leider ist das durch finanzielle Aspekte nicht so einfach (er ist von mir abhängig). Werde euch bald mal in einem eigenen Thema berichten. Zu Naddel aber nochmal: Ich verstehe dich, kann alles gut nachvollziehen und werde wohl auch nie wieder einem Mann vertrauen können.
LG Leilani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 17:21
In Antwort auf hakim_11978654

Hihi das ist echt süss
" Und vor allem wissen sie nicht, wie manipulativ viele Frauen handeln, wenn sie hören: "oh mann, in meiner Beziehung is gerade der Wurm drin" Da machts bei manchen Frauen einfach PLING und sie manipulieren den Freund dazu Sachen zu machen, mit denen die Freundin sicher nicht einverstanden wären."

die frauen sind schuld

glaubst Du wirlkich männer wissen nicht was sie tun?

Am Anfang...
denken Männer: Oh wie toll... Bestätigung!
Aber sie raffen einfach nicht, dass das was sie gerade tun, schon nicht in Ordnung is.
Am Ende, wenns die Frauen raus kriegen, denken sie:
Oh hab wohl Mist gebaut, kommt nie wieder vor.
Aber da sie es ja immer erst hinterher merken.............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 17:25
In Antwort auf tendai_12439934

Stimme dir zu 100% zu
Bin nach allem, was ich hier so gelesen habe und was ich selber erlebt habe, zu der Überzeugung gekommen, dass Frauen und Männer nicht auf Dauer zusammen sein sollten. Ich kann auch nicht mehr vertrauen, und das Kontrollieren brauche ich ebenfalls zur Gewissheit, dass mal eine Zeit lang Ruhe ist und ich grade mal nicht belogen werde.
Würde mich lieber heute als morgen trennen, leider ist das durch finanzielle Aspekte nicht so einfach (er ist von mir abhängig). Werde euch bald mal in einem eigenen Thema berichten. Zu Naddel aber nochmal: Ich verstehe dich, kann alles gut nachvollziehen und werde wohl auch nie wieder einem Mann vertrauen können.
LG Leilani

Danke...
Endlich mal jemand, der mich 100%ig versteht.
Wobei ich dazu sagen muss, dass weder er noch ich voneinander abhängig sind.
Aber is schön zu hören, dass es auch noch ähnlich gestrickte Frauen wie mich gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2010 um 11:19

Ich bin verblüfft...
ich hatte dir ja schon in einem anderen Unterforum zu dem gleichen Beitrag was geschrieben. Ich bin nun nachdem das hier auch gelesen habe etwas irritiert über dich und deinen Thread. Ich sagte es schonmal ich bin in einer ähnlichen Situation wie du, und ich verstehe das hier nicht so wirklich. Was ich verstehe ist, dass man Chancen ohne Ende vergibt weil man einfach nicht glauben will was der andere, den man glaubt zu kennen mit einem tut. Das mache ich auch und bin jetzt mal wieder gerade neu mit ihm gestartet und hoffe wieder. Ich hab mir geschworten, das letzte Mal, aber wer weiß...ich kenn mich selbst ganz gut.
Deine Gedanken dass er sich ja liebt und daher ja bei dir bleibt, das wünscht man sich. Mag sogar sein dass er dich liebt, aber anscheinend nicht genug. Der Ansatz dass die Frauen sich immer an ihn ranwerfen, der ist ja schön, aber mal ehrlich, das glaubst du doch nicht oder? Und ich denke bei euch ist alles toll, wieso sollte er dann erzählen in der Beziehung läuft es nicht gut, und dann stürzen sie sich auf ihn? Ich habe mich damit abgefunden dass mein Freund in den Moment wo er mich belogen und hintergangen hat (er ist auch nie sexuell fremdgegangen, soweit ich weiß) genau wusste was er tat. Er hat sich gedacht, was die nicht weiß, das macht die nicht heiß. So ist es und nicht anders. Ich hab auch einmal gemerkt dass eine Frau ihn manupuliert hat, aber er hat es mit sich machen lassen. Ich bin mit einem intelligenten Mann zusammen, er hat studiert, und ich soll dann in so einem Moment denken dass er nicht merkt was die Frau da mit ihm macht? Also wenn ich dass denken würde, dann könnte mich ohnehin trennen weil ich keinen naiven Dummbeutel als Freund will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club