Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich stehe zwischen 2 Männern!

Ich stehe zwischen 2 Männern!

14. Juni 2010 um 1:20

Hallo!

Ich hab da eib Problem und bräuchte mal euren Rat!

Seit 6 Jahren habe ich einen Partner und bin seit 3 Jahren mit ihm verheiratet. Wir haben auch eine Tochter, die fast 5 ist und ende Juli kommt noch eine.

Dann habe ich aber vor ungefähr 2 Jahren und 10 Monaten mal einen One Night Stand gehabt Und zwar mit einem sehr sehr guten Freund von mir. Den kenne ich auch schon länger als ich meinen Mann kenne. Der ist allerdings einoge Jahre älter als ich. das ene Mal hat gefühlsmäßig damals nichts bedeutet. Es war nach einer Party und wir waren beide total betrunken. Das soll natürlich keine Entschuldigung sein! Und dabei ist ein Sohn entstanden. Mein Mann weiß das es nicht sein Kind ist. Ich hätte es sowoseo nicht gekonnt ihn anzulügen und außerdem ist mein Freund ein Farbiger Und mein Sohn hat auch eine schokoladenbraune Hautfarbe. mein Freund zahlr selbstverständlich für seinen Sohn Unterhalt

Klar gab es damals mit meinem Mann Stress! Aber das hat sich dann wieder gelegt. Seit damals war dann nie wieder was gewesen zwischen uns. Bis anfang Mai 2010!

Da war mein guter Freind für 2 Wochen auf Besuch bei uns. Denn unser Sohn hatte seinen 2. Geburtstag und der Freund wohnt mitlerweile etwas entfernt. Wenn er dann mal kommt, dann bleibt er immer für etwas längere Zeit.
Als er nun da war, da waren wir sozusagen ungestört. Denn mein Mann lag zu der Zeit im Krankenhaus. Er hat Krebs. Und da ist es passiert! Wir sind uns so almählich nähert gekommen. Und dann eines Tages sagte mein Freund mir das was ich innerlich auch fühlte aber verdrängen wollte. Er gestand mir das er sich in mich verliebt habe. Und zwar schn vor einiger Zeit. Und da gab es kein halten mehr! Ich sagte ihm das ich mitlerweile in den letzten Tagen gemerkt habe das ich auch Gefühle für ih habe und die täglich stärker werden. Na und nachdem wir uns das gestanden hatten, dann war es um uns geschehen. Wir hatten leidenschaftlichen Sex! Ehrlich gesagt war er einfach unglaublich spitzenmäßig! Wir wollten gar nicht wieder vin einander lassen.
Nicht das es mit meinem Mann nicht mehr schon war aber überhaupt hat sich die Beziehung zu meinem Mann sehr abgekühlt, vor allem in den letzten 6 Monaten. Ich hatte schon mal in Erwägung gezogen das wir uns mal ne Auszeit voneinander nehmen sollten. Doch bevor ich das vorschlagen konnte, da kam dann vor 2 Monaten die Diagnose.
Na jedenfalls habe ich sowas wie mit meinem Freund noch nicht erlebt! Es war ja nicht nur an dem Abend so! In den darauffolgenden 7 Tagen wo er noch da war konnten wir es meistens kaum abwarten das die Kinder schliefen und dann riessen wir uns die Kleider von Leib. Und mein dicker Babybauch war auch kein Problem für ihn. Er war ganz zährtlich zu mir und zu dem Bauch. Mein Mann wollte immer sobald ich schwanger war keinen Sex mehr zu mir haben. Und wenn wir Sex hatten dann hat er in letzter Zeit öfters rumgertammelt das es mir weh tat. Und er kam immer schnell zum Höheüunkt und ich ging leer aus. Na und das ist ja nun auch niczz so tollt Aber mit meinem Freund da hatten wir beide spass.
Ja ich gebe zu Ses ist für mich sehr wichtig! Aber es ist nicht nur der Sex der mich zu meinem Freund zieht. Da sind auch Gefühle im Spiel. Wenn damals vor 6 Jahren er nicht noch mit seiner Frau zusamen gewesen wäre (heute Exfrau), dann wären vielleicht wir zusammen gekommen. Dejnn ich fand ihn schin immer süss!

Mein Mann weiß noch nichts von der Affäre. Klar ihn anzulügen ist nicht so toll! Aber das ganze ist kompliziert. Zum einen sind da die 3 Kinder. Und die meisten sind ja von meinem Mann. Und zum anderen ist da seine Krebserkrankung. Wenn die nicht wäre, dann würde ich vielleicht auf mein Herz hären und mich für meinen Freund entcheiden. Aber hier spielt auch die Vernunft mit rein.

Was wurdewt iht tun?

Würdet ihr es an meiner Stelle meinem Mann sagen oder eher nicht um ihn zu schonen?

Und für welchen Mann würdet ihr euch entscheiden?

LG

Mehr lesen

14. Juni 2010 um 15:02

Hi!
Hallo Michi15!

Also deine seltsame Antwort hllft mir absolut nicht weiter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2010 um 20:31

Was soll man dazu sagen...
[Würdet ihr es an meiner Stelle meinem Mann sagen oder eher nicht um ihn zu schonen?]

Erstmals muss man wissen, was es für Krebs ist und wie es bei deinem Mann aussieht. Wenn dein Mann zu der Zeit seine Kraft braucht, solltest Du lieber erstmals nichts sagen.

[Und für welchen Mann würdet ihr euch entscheiden? ]

Entschuldige, aber sind WIR es, die hier entscheiden, mit wem DU zusammen sein willst? Zu dieser Frage, wirst Du keine Antwort hier bekommen.

----------------------------------------------------------

Zu Dir persönlich:

Findest Du es nicht schäbig, mit einem anderen jeden Tag zu vögeln, wenn dein Mann im Krankenhaus liegt? Es ist egal, ob man davor Probleme hatte, dass entbindet dich noch lange nicht von der Pflicht, denn ihr euch beide geschworen habt.

Natürlich hatte es vor der Diagnose bei euch schon eine Krise gegeben, aber die ginge nicht alleine von deinem Mann aus. Da sind immer beide dafür verantwortlich (der eine mehr, der andere weniger).

Und zu deiner Affaire:

Das ist ein richtiges A.........

Er wusste ganz genau, dass dein Mann im Krankenhaus lag. Aber anstatt hier Rücksicht zu zeigen (gegenüber euch BEIDEN), hat er nichts anderes zu tun, als neue Probleme/Konflikte aufzubürgen (und zwar die, mit denen DU jetzt fertig werden musst).

Fazit: Er hat eure (zwischen deinem Mann und Dir) Situation einfach ausgenutzt.

Frag dich doch mal, welcher normale Mann mit einer schwangeren Frau (und zwar von dem Ehemann) ins Bett hüpfen würde und das noch, obwohl der Mann noch eine für ihn schwierige Zeit hat (und in nächster Zeit haben wird).

Alleine daraus kann man sehen, wie er zu DIR steht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2010 um 21:00

(Korrektur meines vorgehenden Kommentars)
[Würdet ihr es an meiner Stelle meinem Mann sagen oder eher nicht um ihn zu schonen?]

Erstmals muss man wissen, wie es bei deinem Mann aussieht. Wenn dein Mann zu der Zeit seine Kraft braucht, solltest Du lieber erstmals nichts sagen.

[Und für welchen Mann würdet ihr euch entscheiden? ]

Entschuldige, aber sind WIR es die hier entscheiden müssen, mit wem DU zusammen sein willst?

----------------------------------------------------------

Zu Dir persönlich:

Findest Du es nicht schäbig, mit einem anderen in die Kiste zu springen (und das noch jeden Tag), wenn dein Mann im Krankenhaus liegt? Es ist egal, ob man davor Probleme hatte, dass entbindet dich noch lange nicht von der Pflicht, die ihr beide eingegangen seid.

Natürlich hatte es vor der Diagnose bei euch schon eine Krise gegeben, aber die ginge nicht alleine von deinem Mann aus. Da sind immer beide dafür verantwortlich (der eine mehr, der andere weniger).

Und zu deiner Affaire:

Das ist ein richtiges A.........

Er wusste ganz genau, dass dein Mann im Krankenhaus lag. Anstatt aber hier Rücksicht auf eure Situation zu nehmen, hatte er nichts anderes zu tun, als seinen Gefühlen (welche das immer noch sind, liebe sehe ich persönlich hier nicht) freien Lauf zu lassen.

Fazit: Er hat deine Situation einfach ausgenutzt.

Vielleicht fragst Du dich, welcher vernünftige und liebende Mann sich an eine Frau (die er angeblich liebt) ranmachen würde, die

1. von ihrem Ehemann schwanger ist?
2. selbst schon genug Sorgen hat, weil ihr Ehemann im Krankenhaus (mit Diagnose Krebs) liegt?

Ich persönlich hätte alleine schon aus Rücksicht meinen Mund gehalten (bezüglich der eigenen Gefühle). Auch hätte ich niemals Sex mit der Person gehabt, weil (siehe die beiden Punkte). Es hätte nur für die Person, die man liebt, noch mehr Probleme geschaffen (was dazu führen würde, dass sie noch mehr Last zu schultern hätte).

Außerdem hast Du dich gefragt, wie sich die Kinder fühlen würden (zumindest die Kinder, die von deinem Ehemann sind), wenn sie erfahren würden, dass du in dieser Zeit ihrem "leiblichem Vater und deinem Noch-Ehemann" fremd gegangen bist? Besonders der noch in deinem Bauch wachsende Kind!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2010 um 22:05

Also bitte...
Schalte mal lieber einen Gang runter.

Man kann verstehen, dass man ihr gegenüber kein Verständnis aufbringen kann, aber ihr Krebs an den Hals zu wünschen ist auch unter aller ...

Sieh es so, wenn der Mann die Wahrheit erfahren würde, wäre sie bei ihm sowas von unten durch. Zum anderen ist ihr Stecher auch ein Prachtkerl. Sie WIRD IHN NOCH zu LIEBEN (was die eben davon verstehen - nämlich garnichts) lernen.

Oder soll man hier glauben, dass der Typ Sie wirklich liebt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2010 um 0:29

Also
zum einen muss ich hier noch mal ganz deutlich sagen das ich meinem Mann kein Kind untergejubelt jabe. Sobald ich damals wußte das ich schwanger bin wat mir auch klar das es nicht von ihm ist. Und ich hab ihm das damals gleich gesagt.

Zum anderen war ich ja vor 2 Monaten kurz davor mich von ihm zu trennen weil es einfach nicht mehr ging. Und natürlich gehören da immer 2 dazu! Doch dann kam die Diagnose Krebs. Und um ihm Kragt zu geben da blieb ich bei ihm

Und da liegt ja jetzt auch mein Problem! Ich bin mit ihm nicht mehr glücklich, habe auch inzwischen Gefühle für den anderen. Und ich weiß natürlich auch das ich totale Scheiße gebaut habe. Und ich bin noch immer für Ehrlichkeit. Doch da es meinem Mann momentan zumindest jetzt die letzten 3 Wochen gar nicht gut geht und es auch nicht gut aussieht, da habe ich die Befürchtung das ich ihm mit der Sache gänzlich den Boden unter den Füßen wegziehen würde. Und das ware ja nun gar nicht gut. Als ich was mit meinem Freund hatte, da sah das noch anders aus. Soll natprlich keine Entschuldigung sein! Und als ich es ihm dann kurz darauf sagen wollte, da kamen dann nur noch schlechte Nachrichten von den Ärzten und es ging ihm halt schlechtert.


Mir ist sehr wohl bewußt das ich ziemlichen Mißt verzapft habe. Das ist aber kein Grund mir Krebs zu wunschen oder mir eine Geschlechtskrankheut zu unterstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2010 um 19:39


Also wenn ich ehrlich bin,wäre es besser,du trennst dich von deinem Mann...das was du da abgezogen hast,hilft bestimmt nicht beim Heilungsprozess.
Mal ehrlich...dein Mann hat ja wohl definitiv was Besseres verdient...pack deine Klamotten und hau ab


sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 13:45

Neues
Um es gleich vorweg zu sagen! Dieser Tread ist kein Fake! Darauf würde ich niemnals kommen! Dafür ist die Sache viel zu ernst!

Es hat sich bei mir, bzw bei uns was getan! Aber in einer anderen richtung als ihr vermurlich denkt, als ich selbst gwedacht hätte!

Letzte Woche wurde mein Mann vorerst aus der Klinik entlassen.

Da ich es mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren konnte hab ich ihm am Samstag davon erzählt. Ich dachte er würde wütend sein und ausrasten, so wie damals als er erfuhr das ich von einem anderen schwanger bin. Doch die Reaktion war total anders!
Er gestand mir das er seit fast 4 Jahren, also schon vor unserer Hochseit, eine Affäre hat und diese Frau auch immer mehr lieben gelernt hat und sie mitlerweile auch 3 Kinder von ihm hat. Die seien Knapp 2 Jahre, 1 Jahr und 7 Wochen.
Und er sagte das er froh sei das es nun raus ist. Denn in der letzten Zeit sei die Belastung dieses Geheimnissss, das Versteckspiel sehr groß geworden!

Das war für mich ein Schock Da dachte ich seit Wochen ich bin die ... Und dann das! Da fürt er sozusagen ein Doppelleben! Wie konnte er das vor mir so lange geheinm halten? Warum hab ich das nicht gemerkt! Und wie konnte er sich damals als ich fremdgegangen war nur so aufregen? Wenn er das doch selbst schon länger tat! Und wie konnte er mich da überhaupt heuraten!

Ich habe zwar mit vielem gerechnet, aber damit nicht!
Na und der nächste Schock kam gestern! Da packte er seine Koffer und sagte zu mir: "Da es ja nun raus ist da ziehe ich zu ihr, denn sie liebe ich mittlerweile viel mer! Und damit auch zu meinen anderen Kindern. Aber für unsere 2 Mädchen bin ich weiterhin da!"

Natürlich will ich mein Verhalten keinesfalls entschuldigen! Ich bin mir wohl bewzßt das ich Scheiße gebait habe und es meinen Mann gegenüber nich fair war, aber das ist ja wohl der Hammer! Da verarscht er mich seit 4 Jahren und es scheint ihn kaum zu stören! Ich nehme jetzt noch etwas Rücksicht auf ihn weger der Krankheit und er ist sogar froh und erleichtert das ich das mit unserem Freund im Mai gemacht habe. Denn so fiel es ihm endlich leicht mir von seiner Affäre zu erzählen und micxh von heut auf morgen zu verlassen. Er meinte sogar das er das schoin länger wollte, nur nicht recht wußte wie er mir das sagen soll.

Ich muss jetzt selber erst mal sehen wie ich klar komme!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 14:31
In Antwort auf babygirlie

Neues
Um es gleich vorweg zu sagen! Dieser Tread ist kein Fake! Darauf würde ich niemnals kommen! Dafür ist die Sache viel zu ernst!

Es hat sich bei mir, bzw bei uns was getan! Aber in einer anderen richtung als ihr vermurlich denkt, als ich selbst gwedacht hätte!

Letzte Woche wurde mein Mann vorerst aus der Klinik entlassen.

Da ich es mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren konnte hab ich ihm am Samstag davon erzählt. Ich dachte er würde wütend sein und ausrasten, so wie damals als er erfuhr das ich von einem anderen schwanger bin. Doch die Reaktion war total anders!
Er gestand mir das er seit fast 4 Jahren, also schon vor unserer Hochseit, eine Affäre hat und diese Frau auch immer mehr lieben gelernt hat und sie mitlerweile auch 3 Kinder von ihm hat. Die seien Knapp 2 Jahre, 1 Jahr und 7 Wochen.
Und er sagte das er froh sei das es nun raus ist. Denn in der letzten Zeit sei die Belastung dieses Geheimnissss, das Versteckspiel sehr groß geworden!

Das war für mich ein Schock Da dachte ich seit Wochen ich bin die ... Und dann das! Da fürt er sozusagen ein Doppelleben! Wie konnte er das vor mir so lange geheinm halten? Warum hab ich das nicht gemerkt! Und wie konnte er sich damals als ich fremdgegangen war nur so aufregen? Wenn er das doch selbst schon länger tat! Und wie konnte er mich da überhaupt heuraten!

Ich habe zwar mit vielem gerechnet, aber damit nicht!
Na und der nächste Schock kam gestern! Da packte er seine Koffer und sagte zu mir: "Da es ja nun raus ist da ziehe ich zu ihr, denn sie liebe ich mittlerweile viel mer! Und damit auch zu meinen anderen Kindern. Aber für unsere 2 Mädchen bin ich weiterhin da!"

Natürlich will ich mein Verhalten keinesfalls entschuldigen! Ich bin mir wohl bewzßt das ich Scheiße gebait habe und es meinen Mann gegenüber nich fair war, aber das ist ja wohl der Hammer! Da verarscht er mich seit 4 Jahren und es scheint ihn kaum zu stören! Ich nehme jetzt noch etwas Rücksicht auf ihn weger der Krankheit und er ist sogar froh und erleichtert das ich das mit unserem Freund im Mai gemacht habe. Denn so fiel es ihm endlich leicht mir von seiner Affäre zu erzählen und micxh von heut auf morgen zu verlassen. Er meinte sogar das er das schoin länger wollte, nur nicht recht wußte wie er mir das sagen soll.

Ich muss jetzt selber erst mal sehen wie ich klar komme!

Ganz ehrlich?
Die Kinder tun mir bei der Geschichte am meisten leid (deine und seine mit der anderen Frau).

Ich weiß ehrlich nicht, wie man so Dumm sein kann sowas zu machen (damit meine ich alle Beteiligten hier). Dabei stelle ich Dir zu Gute, dass Du als einzige den Schneid hattest, sich von ihm zu trennen (wolltest ja vor seiner Diagnose) und ihm die Wahrheit zu sagen (was ich Dir hoch anrechne).

Ich beobachte schon eine ganze Zeit lang, solche Situationen/Diskussionen und es ist echt erschreckend, wie ähnlich sich die Fälle ähneln. Am Ende läuft eigentlich alles auf eine Sache hinnaus: Das totalle Chaos. Das größte Problem dabei ist, dass man nicht miteinnander tacheles redet und die darauffolgenden Konsequenzen zieht bzw. immer vor sich her schiebt.

Für dich persönlich:

Seih froh, dass jetzt endlich Schluss ist mit diesem hin und her. Du bist noch jung. Regel dein Leben so, dass Du unabhängiger von irgendeinem Mann wirst. Sei mehr selbstbewusst, aber bleibe fair!

Zu deinem Partner:

Tja, was soll man über ihn noch sagen? Ehrlich, dass ist ein kleines Würstchen, genau wie seine Zweitfrau. Sie hat DREI Kinder von ihm und hat ganz still zugesehen, wie ihr beide gelebt habt (und wie erging es wohl den Kindern dabei?). Sie hat immer auf ihn gewartet - nun ist er da.

Allerdings bezweifle ich, dass sie mit ihm glücklich sein wird. Diese Beziehung (wenn Sie noch etwas Selbstwertgefühl empfindet) wird nicht lange halten (vielleicht später nur auf dem Papier sichtbar sein). Und Freude werden die an der auch nicht haben.

Ich wünsche Dir noch alles Gute für die Zukunft.
(Ich hoffe, dass Du aus dieser Geschichte etwas gelernt hast).

LG
Stefan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 0:26

Nein!
Ich hab tatsächlich nichts gemerkt! Er war zwar öfters nicht zu Hause, beruflich unterwegs wie er immer sagte, aber nun weiß ich ja das dies nicht stimmte! Zumindest öfters nicht stimmte! Vielleicht war er ja manchmal wirklich wegen der Arbeit unterwegs

Ja klar es lief schon eine Weile nicht mehr gut bei uns. Ich dachte aber das liegt am Altag, das ich immer nur mit den Kindern und dem Haushalt beschäftigt bin und er ja oft nicht da ist. Aber wie sich nun herausstellte hatte das ja wohl auch andere Gründe!

Und ob er für die Kinder gezahlt hat weiß ich doch nicht! Ich kontrollierte ja nicht sein Konto.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 12:23

Naja!
Klar habe ich mich auch nich richtig verhalten!
Aber immerhin habe ich es damals gleich und auch jetzt fast gleich, halt nur ein paar Wochen später meinen Mann (Exmann) gesagt. Aber der hat es 4 Jahre nicht für nötig gehalten mal seinen Mund aufzumachen Und Gelegenheiten wären dazu gewiss genug gewesen! Auch wenn es hart klingen mag, aber da ist mir seine Krankheit im Moment scheißegal! Soll sich doch seine Geliebte um ihn kümmern! Ich habe momentan wirklich genug Probleme!

In unserem Haus kann ich vorerst mit den Kindern bleiben. Aber allgemein was die anderen Dinge was du ansprachst angehen, da muss ich erst mal sehen. Das ist ja auch noch alles ganz frisch!

Und meine Aff#re, mal sehen1 Momentan will ich nichts von Männern wissen, hab die Schnaize voll! Vielleicht gibt es ja irgendwann mal mit ihm oder irgend einem anderen Mann eine Zukunft. Aber dann pass ich auf das ich nicht wieder so verarscht werde!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 12:32

Ist doch einfach.
Du solltest Dich unbedingt selbst verwirklichen. Auf die Männer brauchst Du keine Rücksicht nehmen - der eine ist krank und ein vertrauensseeliger Depp. Der andere auch nicht viel besser, aber macht im Bett mehr Spass. Die werden schon drüber hinwegkommen.

Kinder, die alleine aufwachsen, gibt es auch viele, die erden trotzdem gross.

Du machst Dir zu viele Gedanken. Mach einfach so weiter wie bisher, irgendwann entscheidet sich das ganze von selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 13:25
In Antwort auf jimmy_12368621

Ist doch einfach.
Du solltest Dich unbedingt selbst verwirklichen. Auf die Männer brauchst Du keine Rücksicht nehmen - der eine ist krank und ein vertrauensseeliger Depp. Der andere auch nicht viel besser, aber macht im Bett mehr Spass. Die werden schon drüber hinwegkommen.

Kinder, die alleine aufwachsen, gibt es auch viele, die erden trotzdem gross.

Du machst Dir zu viele Gedanken. Mach einfach so weiter wie bisher, irgendwann entscheidet sich das ganze von selbst.

Hust......
Hast Du wirklich die ganze Geschichte gelesen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 23:42

Ja
Die erste Info die ich von einem Anwalt habe, da sieht es wohl so aus das durch ie 3 Kinder die ja bei mir sind sehr wahrscheinlich mir das Haus zugesprochen wird.

Da ja in ein paar Wochen das dritte Kind auf die Welt kommt, da werde ich dann erst mal zu Hause bleiben. Eigentlich wollte ich das nur für 6 Monate und dann halbtags wieder arbeiten gehen und ein Kindermädchen einstellen. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Aber das wird jetzt finanziell nicht klappen! Also bleibe ich länger zu Hause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen