Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich stehe immer hinter seinen Eltern an

Ich stehe immer hinter seinen Eltern an

13. Januar 2013 um 14:36

Ich habe in letzter Zeit ständig Streit mit meinem Partner, weil ich immer hinter seinen Eltern "anstehe"

Sein Papa hatte gestern Geburtstag und feiert ihn heute.
Die Eltern wohnen 230 km entfernt!
Wir haben die ganze Woche abgesprochen, wie wir es machen. Ich wollte diesmal nicht mit und er sagte mir, dass er dann erst am Sonntag rüber fahren wird.
Gestern Morgen sind wir dann gemeinsam aufgestanden und er musste zur Arbeit. Nach seiner Arbeit (bis ca. 16:30) musste ich arbeiten (ca. 17:30 bis 22 Uhr).
Ich habe ihn vorher mehrfach gefragt, ob wir uns abends noch sehen. Er versprach mir, dass wir uns auf jeden Fall noch sehen!
Ich habe daraufhin meine Sachen mit zur Arbeit genommen und auch meinen Hund.
Während meiner Arbeitszeit rief er mich an, ich kann aber nicht immer sofort ans Telefon.
Ich rief eine Stunde später zurück und er sagte mir, dass er nun schon im Zug zu seinen Eltern sitzt. Wie bitte?? Ich habe extra meine Sachen und Hund eingepackt und er fährt einfach ohne es abzuklären?
Ich habe ihn morgens extra mehrfach gefragt!
Mein armer Hund muss darunter leiden (sonst hätte ich ihn ja nicht mitgenommen) und mich enttäuscht es auch jedesmal aufs Neue.
Er sieht es nicht einmal ein!! Er meint, er habe mich mehrfach angerufen und wenn ich nicht dran gehe, dann ist es nicht seine Schuld. Er weiß aber doch, dass ich nicht immer ans Handy gehen kann.

Wie würdet ihr damit umgehen? Warum stehe ich immer an zweiter Stelle, obwohl ich momentan alles für ihn mache (seine Wohnung streichen, beim Umzug helfen, Schränke kaufen und aufbauen)?

Ich fühle mich echt mies

Mehr lesen

13. Januar 2013 um 14:55


Ich erwarte keine Gegenleistung!
Ich erwarte nur, dass er sich an Absprachen hält und sich mir ggü. ein wenig respektvoll benimmt.
Ja er hat angerufen, aber er weiß genau, dass ich auf der Arbeit nicht immer ans Telefon gehen kann.
Sich dann einfach in den Zug zu setzen ist Mist!
Wir haben vorher oft genug darüber gesprochen.

Mein Hund muss "leiden" u. er denkt nur an sich und seine Familie.
Das verstehe ich manchmal nicht

Er sieht seinen Fehler nicht mal ein und meint noch ernsthaft, dass er im Recht ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 15:09

Übertreib mal nicht so
Das sind doch alles Luxus Probleme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 15:11


Natürlich bleibt der Hund lieber zu Hause, aber wenn ich danach weiter fahre (also zu meinem Partner in dem Fall), dann nehme ich ihn mit!
Und daran trägt er seine Schuld, weil er mir morgens noch gesagt hat, dass wir uns abends auf jeden Fall noch sehen.
Er wollte sogar auf meiner Arbeit vorbei kommen und eine Runde mit dem Hund drehen.
Aber das ist auch nur der Nebenschauplatz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 15:13
In Antwort auf originaljuly1988

Übertreib mal nicht so
Das sind doch alles Luxus Probleme

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 15:19


Ich will ehrliche Meinungen! Ich will wissen, wie es außenstehende sehen - übetreibt sie oder hat er sich falsch verhalten.

Viell. muss ich akzeptieren, dass ihm seine Familie wichtiger ist und ich nie etwas von ihm höre - oder nur sehr wenig - wenn er bei ihnen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 16:04


Ich sage es ihm jedes Mal und er sieht es einfach nicht ein.
Ich weiß nicht genau, wie ich es ihm verständlich machen soll!?

Ich bin fast 25 und er 25 1/2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 17:11

...
Nunja. es ist ja nicht so, dass er dir NICHT Bescheid geben wollte, dass er nun doch eher fährt. Das ist der Geburtstag seines Vaters. Dann ist es halt einmal so passiert. Ich bin auch so ein spontaner Mensch. Er ist ja nur eine Nacht weg. Klar, blöd gelaufen, aber wie gesagt, er wollte es dir ja sagen, du konntest jedoch nicht ans Handy gehen. Und es war klar, dass ddu nciht mit willst, also musste er auch nicht irgenbdetwas großartig absprechen.

Außerem finde ich, dass du deine Hilfe nicht mit seinem 'eine Nacht eher als geplant zu den Eltern fahren' vergleichen solltest. Wen ich meinem Freund helfe, mache ich das GERNE und sage dann nicht "Wieso gehst du heute weg? Ich hab eine Wäsche gewachen". Ich schaut 2-3x die Woche bei meinen Eltern vorbei, mein Freund bei seinen ebenfalls. Aber wir wohnen auch alle in einer Stadt. as scheint bei deinem Freund ja nicht der Fall zu sein. Ich denke, ich hätte genau so gehandelt und wäre schon eher gefahren, um mehr Zeit mit ihnen zu verbringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 17:19
In Antwort auf gayle_12850969

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz ...

Kenn ich
hatte ich früher auch, entweder akzeptierst du das oder nicht. wenn nicht dann mußt du gehen. es wird sich nie ändern. bei mir kam zwischen den eltern noch der fußball. bin auch gegangen. partnerschaft sollte immer an erster stelle stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 17:29

...
Na er kann dem Zugfahrere ja schlechts agen, dass er noch auf deinen Rückruf warten muss... Mein Gott, dann ist er halt eher gefahren. Ich würde auch nicht auf meine Familie verzichtet und ungewollt später fahren, nur weil mein Freund seinen HUND dabei hat. Ja, blöde für den Hund, aber er wird schon nicht dran sterben. Sein VATER hat Geburtstag und wohnt weit weg. Und er hat spontan gesagt "Ich komme eher". Ziemlich respektlos von ihm... Er IST im Recht. So eine Kleinklamotte. Du versaust deinem Freund den Geburtstag seines Vaters, man, ich wäre sauer an seiner Stelle! Wieso muss man da so eine riesen Nummer draus machen? Hätte besser laufen können, aber daraus so eine Szene zu machen anstatt einmal tief durchzuatmen und zu sagen "Ok Schatz, ich wünsch dir viel Spaß und grüß mal alle lieb von mir, bis morgen ".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 17:42

Naja,
also dass es dich nicht freut, weil du den Abend mit ihm verbringen wolltest, verstehe ich, aber er hat sich umentschieden und dafür wird er Gründe gehabt haben. Er wollte es dir sagen und hat dich nicht erreicht. Tja, da kann er dann ja nur in den Zug steigen und es dir unterwegs sagen. Wozu hätte er auch warten sollen? Er wusste ja, dass du nicht mitkommst.
Wie gesagt, ich verstehe, dass du unzufrieden bist, weil ihr verabredet ward, aber man muss nicht aus einer Mücke einen Elefanten machen. Und das alles hat doch nicht damit zu tun, dass seine Eltern ihm wichtiger sind oder dass du ihm in seiner Wohnung hilfst. Wenn dich letzeres stört, dann tu's nicht und fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen