Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich soll seiner Tochter Nachhilfe geben obwohl er mich die letzten Wochen schlecht behandelt hat

Ich soll seiner Tochter Nachhilfe geben obwohl er mich die letzten Wochen schlecht behandelt hat

25. Januar 2014 um 21:15

gestern hatte ich wieder einmal den Versuch gestarte mit meinem "Freund" zu klären dass er mich anständig behandeln möchte da ich sonst genötigt wäre die Beziehung zu beenden.
Er meint auf einmal, dass er gar keine Gefühle für mich habe.
Nur ein Bisschen aber im Moment "sei alles weg"-
ich habe schon geschrieben was für schwierige Umstände die Beziehung hat und auch dass er sehr unter Druck gesetzt wird von der Familie.

Er tut mir leid und ich liebe ihn.
Aber nicht um den Preis das ich heute auf seinen Anruf wartend (wie abgemacht) Selbstmordfantasien hatte weil ich mich so sehr missachtet und gedemütigt gefühlt hab.

Ich habe dann um Gewissheit zu haben was er treibt die ganze Zeit wie eine Oma an der Gardine gehangen um wenigstens nicht depressiv im Bett zu versauern, weil ich gucken wollte ob er gegenüber ist wo seine Familie sich noch aufhält(großteils schon ein paar STraßen umgezogen) um
vielleicht seinen Ausgang aus dem offenen Vollzug wo er noch wegen Altlasten (vor Jahren)sitzt (Fahren ohne Führerschein mit Marihuana erwischt worden war) zu nehmen.

Da rief er endlich vor einer STund ean. Ich ging nicht gleich dran und da sagte er mir er habe Stress gegenüber was ich nicht glaube- die wollen seine Pläne ein selbständiges seöbstbestimmtes Leben zu führen verhindern. Er liebt seine Cousine (ex) nicht aber sie ihn wohl und will ihn mit den Kindern halten.

Eigentlich wollten wir uns morgen sehen. Das geht jetzt wieder nicht weil er morgen seinen Ausgang auch da nimmt. Mir passt das nicht weil alle Ärzte Therapeuten und ANwälte sowie Gericht sagen Abstand zu den Eltern und der Ex. Aber die wiederumg erpressen ihn emotional.

Jetzt mag ich die kleine Tochter sehr und nun soll ich ihr Mathenachhilfe geben.

Er wolle morgen rüberkommen und mit mir darüber sprechen. Fühle mich "reingestopft" und bin traurig weil ich mich eingesponnen fühle in ein manipulatives Netz..

Mehr lesen

26. Januar 2014 um 9:44

Hast
du nicht vor kurzen schonmal einen Thread gestartet?

Da wo dir alle geraten haben den A*** zu verlassen?!

Warum tust du dir das an............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 0:13

Nein
er liebt seine cousine natürlich nicht.immer diese missverständnisse wegen nicht richtigem lesen

und er hat gefühle für mich aber wegen antissozialer ps wehrt er diese auf verkorkste art ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 5:33


Er teilt mit ihr regelmäßig das Ehebett? Na Du musst es ja besser wissen.
Und was bringt es Dir mich öffentlich vorführen zu wollen? Mit Deinemwie ich finde verantwortungslosen und mittlerweile eindeutig voreingenommenen und auch plumpen Ratschlägen hilfst Dumir nicht weiter und auch anderen nicht. Und Psychiater sind meistens dafür da einen ruhig zustellen bei akuten Problemen mit Medikamenten.Ich brauche aber keine Drogen auf Rezept sondern Erfahrungsaustausch.Du kannst bisher nur mit populistischem schwarz weiß Geblubber aufwarten und bist wahrscheinlich noch mit einer verheirateten Cousine befreundet anstatt dieser zu helfen sich zu lösen. Keine Ahnung wer Du bist interessiert mich auch nicht mehr. Kannst Dich gerne an mich wenden wenn Du Dich hier an die Forenregeln halten kannst. Du musst ja Deinen Senf nicht dazu geben. Schließlich gibt es auch andere die Du bekehren und belehren kannst. Die PN schrieb ich weil ich Dir eine Chance geben wollte abe rschon bei der Wahl Deines Nicknamens weist Du ja schon aus worums Dir geht.Kommentier also nicht mehr meine Beiträge such Dir ein anderes Opfer. Du hast Dich aus welchen MNotiven auch immer hier festgebissen.Für mich sind Deine Äußerungen nicht mehr vertrauenswürdig.

@all the others:
Mir geht es um Umgangstipps und Erfahrungswerte und nicht um vorhaltende Wiederholungen.
Wer ernst gemeinte Verhaltensstrategien weiß und Tipps kann sich gerne melden. Trennen ist immer die einfachste Lösung.Wie mit einer Aufgabe die einem zu schwer ist- man macht sie einfach nicht - aber dann entwickelt man auch keine Reife in herausfordernden Aufgaben die einem von Gott vom Schicksal gestellt werden. Wir alle haben Verantwortung und ich bin nicht die Freundin der Cousine sondern vom Cousin. Und mich interessiert nur was mein Freund möchte und was ich in meinen Kräften tun kann.

Straftäter ist nicht gleich STraftäter und das Gericht hat sich was dabei gedacht dass er Therapie statt Strafe erhält.Was er daraus macht kann ich nicht beeinflussen.

Und Rückhalt kann ich keinem geben der es nicht zulässt. Und brechen können einen höchstens die asozialen Bemerkungen teilweise dummer verantwortungsloser Forumsmitglieder.

Gut dass manch einer hier kein Psychiater ist .Denn sie würden viel Unheil anrichten.

Empfehle u.a. die APA(google) nachzulesen und sich schlau zu machen über Menschenrechtsverletzungen. Zwangsheirat (auch verkleidete= arrangierte Ehen) sind
in Deutschland seit 2011 unter Strafe gestellt.

Und schon gewusst dass Menschen andere Menschen in den Selbstmord treiben können? Also halt lieber Deinen unreflektierten Mund MAGREBHPRINCESSA.Weitere Kommentare auf meiner Seite sind nicht erwünscht von DIr. Sie werden zwangsläufig trotzdem kommen weil DU das Forum hier als verhinderte Psychotante als roten Teppich für eigene verhinderte Berufstitel missbrauchst.

Alle anderen können sich gerne an mich wenden wenn sie denn konstruktive Ratschläge haben.

Es geht um Themen wie adäquate Abgrenzung und kluge Verhaltensweisen im Umgang mit einander.
Z.B. was mache ich wenn er mich erreichen will und ich keine Lust habe und sauer bin. Was kann man da sagen?
Es gibt viele Möglichkeiten- aber bei einem Menschen der dann gekränkt ist weil man selbst berechtigtweiser sauer ist?
Eben- werten kann man das wieder und sagen jaaaa mit mirrr macht mannn so was nicht jaaaaa.

Darum geht es nicht. Kindergarten. Sondern reifes "reagieren ohne zu eskalieren.





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 11:09

Unabhängig von Verhalten des Vaters
Habe mir überlegt dass ich unabhängig vom Verhalten des Vaters der kleinen helfe.

Ich bin zwar in der "moralischen Zwickmühle", weil ich denke dass jetzt die "Familie" auch noch belohnt wird für die Scheinehen eingehung und Kinderzeugung in Deutschland auf Staatskosten.
Da beide die türkische Staatsangehörigkeit haben verstehe ich nicht warum die ihre sch...nicht im westlichen Teil der Türkei celebriert haben.

Aber da gibt es ja auch keine Sozialhilfe.
Und jetzt gibt es ja obendrauf noch kostenlose Rechenhilfe fürs Töchterchen- aber ich mache es so lange wies mir gut tut.
Denke mal nicht dass die kleine sooo sehr beeinflusst ist und unterstütze sie gerne für Selbstbestimmtheit.

Da die kleine auch deutschen Pass hat ist es mehr als dummes Zeug was mit hier aufgetischt wird, dass den Töchtern dasselbe Schicksal widerfährt.
Unverantwortlich was manche Hühner hier für einen frustrierten manipulativen Stuss von sich geben.
Ich wetze jetzt mal meine Pantherkrallen.

Weiterhin Tipps bei Umgang mit machtgeilen macho-mamasöhnchen erwünscht-
allerding hier wohl das falsche Forum- da sich anscheinend nur beziehungsfrustrierte und verhinderte Beziehungsführer aufhalten die sich nur mit Trennung zu helfen wissen.

Prinzessinnen auf der Erbse eben.

Aber die ignorier ich ja ab sofort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 11:28
In Antwort auf haylee_12666414

Unabhängig von Verhalten des Vaters
Habe mir überlegt dass ich unabhängig vom Verhalten des Vaters der kleinen helfe.

Ich bin zwar in der "moralischen Zwickmühle", weil ich denke dass jetzt die "Familie" auch noch belohnt wird für die Scheinehen eingehung und Kinderzeugung in Deutschland auf Staatskosten.
Da beide die türkische Staatsangehörigkeit haben verstehe ich nicht warum die ihre sch...nicht im westlichen Teil der Türkei celebriert haben.

Aber da gibt es ja auch keine Sozialhilfe.
Und jetzt gibt es ja obendrauf noch kostenlose Rechenhilfe fürs Töchterchen- aber ich mache es so lange wies mir gut tut.
Denke mal nicht dass die kleine sooo sehr beeinflusst ist und unterstütze sie gerne für Selbstbestimmtheit.

Da die kleine auch deutschen Pass hat ist es mehr als dummes Zeug was mit hier aufgetischt wird, dass den Töchtern dasselbe Schicksal widerfährt.
Unverantwortlich was manche Hühner hier für einen frustrierten manipulativen Stuss von sich geben.
Ich wetze jetzt mal meine Pantherkrallen.

Weiterhin Tipps bei Umgang mit machtgeilen macho-mamasöhnchen erwünscht-
allerding hier wohl das falsche Forum- da sich anscheinend nur beziehungsfrustrierte und verhinderte Beziehungsführer aufhalten die sich nur mit Trennung zu helfen wissen.

Prinzessinnen auf der Erbse eben.

Aber die ignorier ich ja ab sofort

Hier
ist ja wohl nur eine frustriert und zudem hast du auch schiss vorm alleine sein!

Welcher nicht masochistische Mensch würde sonst mit so einer Situation bzw. mit so einem Mann zusammen leben und eine Beziehung führen wollen.

Du wirst immer nur das 5. Rad am Wagen sein und er wird weiterhin auf happy family machen.

Lass dich ruhih ausnutzen.. für was schreibst du 1000. Threads wenn du die Meinungen ja doch nicht
hören willst.

Du bist ein Opfer deiner selbst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 11:28
In Antwort auf emi_12044830

Hier
ist ja wohl nur eine frustriert und zudem hast du auch schiss vorm alleine sein!

Welcher nicht masochistische Mensch würde sonst mit so einer Situation bzw. mit so einem Mann zusammen leben und eine Beziehung führen wollen.

Du wirst immer nur das 5. Rad am Wagen sein und er wird weiterhin auf happy family machen.

Lass dich ruhih ausnutzen.. für was schreibst du 1000. Threads wenn du die Meinungen ja doch nicht
hören willst.

Du bist ein Opfer deiner selbst..

Ruhig
sollte es heißen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 12:11
In Antwort auf haylee_12666414

Unabhängig von Verhalten des Vaters
Habe mir überlegt dass ich unabhängig vom Verhalten des Vaters der kleinen helfe.

Ich bin zwar in der "moralischen Zwickmühle", weil ich denke dass jetzt die "Familie" auch noch belohnt wird für die Scheinehen eingehung und Kinderzeugung in Deutschland auf Staatskosten.
Da beide die türkische Staatsangehörigkeit haben verstehe ich nicht warum die ihre sch...nicht im westlichen Teil der Türkei celebriert haben.

Aber da gibt es ja auch keine Sozialhilfe.
Und jetzt gibt es ja obendrauf noch kostenlose Rechenhilfe fürs Töchterchen- aber ich mache es so lange wies mir gut tut.
Denke mal nicht dass die kleine sooo sehr beeinflusst ist und unterstütze sie gerne für Selbstbestimmtheit.

Da die kleine auch deutschen Pass hat ist es mehr als dummes Zeug was mit hier aufgetischt wird, dass den Töchtern dasselbe Schicksal widerfährt.
Unverantwortlich was manche Hühner hier für einen frustrierten manipulativen Stuss von sich geben.
Ich wetze jetzt mal meine Pantherkrallen.

Weiterhin Tipps bei Umgang mit machtgeilen macho-mamasöhnchen erwünscht-
allerding hier wohl das falsche Forum- da sich anscheinend nur beziehungsfrustrierte und verhinderte Beziehungsführer aufhalten die sich nur mit Trennung zu helfen wissen.

Prinzessinnen auf der Erbse eben.

Aber die ignorier ich ja ab sofort

So nun äußere ich mich doch mal
hier.
Ich glaube du verkennst die Struktur und Macht innerhalb einer Familie und ein deutscher Pass hindert keineswegs die Familie,ihre Kinder früh genug in die Heimat zu verfrachten und sie dort zu verheiraten.
Ist früher so passiert,passiert in dieser Sekunde und wird auch in der nächsten Generation passieren.
Gesetzlich verboten ist die eine Sache,ist auch fortschrittlich und löblich,bringt aber nichts,wenn man sich nicht daran hält.
Solange innerhalb der Familie und Tradition kein Umdenken gibt,wird es weiterhin Zwangsehen und innerhalb der Familie geschlossene Ehen geben.
Da gibt es nichts zu beschönigen ,es ist leider Tatsache.
Aufklärung ist die beste Waffe,um diesbezüglich etwas ändern zu können und etwas ganz wichtiges ist die Bildung,denn Bildung ist Macht und Bildung sorgt dafür umzudenken.

Nun mal etwas über Maghrebprincessa,sie ist kein Diplomat,aber ihre Worte entsprechen was Tradition/Familie und Glauben betrifft,der Wahrheit.
Sie sagt es direkt und deutlich,meint es aber nicht böse.

Auch ich habe dir geraten vielleicht Hilfe zu holen und dies nicht weil ich denke,du seist verrückt,sondern weil niemand im Forum/Freundeskreis dir wirklich helfen können und aus Sorge wegen deine Selbstmordgedanken.

Du bist unglücklich und total verzweifelt und opferst dich auf,dazu kommen deine Zweifel.
Es ist nicht falsch sich Hilfe zu holen,heutzutage geht jeder 3.te zum Psychologe,weil man heute weißt,daß es richtig ist,sich Hilfe zu holen.
Du bist nur ein Mensch und irgendwann sind deine Kraftreserven(emotional und körperlich) aufgebraucht,deshalb sollte man etwas voher tun,bevor man zusammenklappt.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute und daß du ein glückliches Leben haben wirst.
Aber es liegt auch an dir,etwas für dich und deine Gesundheit etwas zu tun.

Keiner hier will dir etwas böses,im Gegenteil man versucht dir hier irgendwie zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 13:55

Stellungnahme und Momentaufnahme
@sufuki

vielen Dank für das Posting.

Ich befinde mich gerade in einem sehr anstrengenden Przess und möchte natürlich auch niemandem zunahe treten.
Jeder hat eine unterschiedliche Empfindsamkeit und erst recht Wahrnehmung. Wenn diese dann noch gestützt ist auf vielleicht einseitige (und auch noch überwiegend negative)Erfahrunegn dann ist guter Rat schwer.

Durch meinen Prozess bin ich natürlich Dank dieses Forums auf vieles angestupst worden und vieles in mir arbeitet -wenn auch nach meinem persönlichen Weltbild und Wertesystem- dieses ist westlich/christlich und freiheitslieben sowie selbstbestimmt ausgerichtet geprägt.

Dennoch befinden wir uns alle in Abhängigkeiten -und die schönsten und leider auch grausamsten aber immer lehrreichsten sind die aus Liebe.
Und ich habe mir im Laufe meines sehr ereignisreichen Lebens imemr ein Grundmotiv als Hauptmotiv für alle meine Handlungen gesetzt: LIEBE.

Und da ich glaube dass jeder Mensch eine Chance verdient hat- natürlich nicht um den Preis auf Kosten eines anderen- denn da hört die Freiheit auf wo die des anderen beschnitten wird- GLAUBE ich natürlich mit einem Vetrauensvorschuss an das Gute und den guten Willen im Menschen.

Getragen wir mein Handeln von Hoffnung und ich jammere nie sondern ich versuche im großen Gefühlschaos mit Eurer Hilfe und vorausschauendem Weitblick was kluge Handlungen im Verhalten bedeuten soll- ich benötige also Erfahrungswerte unterschiedlicher ARt von Euch wie jemand mit schwierigen Situationen im Verhalten eiens Menschen umgeht.
Und hier hat jeder natürlich seinen eigenen Maßstab den er nicht anderen umgürteln sollte um dann auch noch Missverständnisse aufzubauen-unbeabsichtigt überwiegend.
Natülich gibt es hier auch ein ige langjä#hrige!Forenmitglieder die anscheinend mit eine rbestimmten Dankeserwartungshaltung schreiben. Es gibt auch die, welche tatsächlich bemüht sind zu helfen.
Doch da ich hier auch noch einen sehr schwierigen fall habe,d er so- mein GLAUBE mir zumindestens aufgetragen wurde um daran zu lernen- und NATÜRLICH zu lernen mich ABZUGRENZEN abe rnicht im HASS sondern IN LIEBE.
Und ein MAnn der in HASSLIEBE zu seiner Mutter lebt- den kann und werde ich natürlich NICHT THERAPIEREN wollen und können.
ABER ich werde ihn in meinenKräften unterstützen- und zwar nicht bis zur Selbstaufgabe beabsichtigt- das mag so rüber kommen aber deshalb wende ich mich ja auch an Euch- weil ich an MIR ARBEITEN M U S S .
Und leider hilft mir eine Einzeltherapeutin in der o.g. Verhaltensproblematik nicht wirklich weiter und es gibt einen großen Mangel an qualifizierten Kliniken- udn ich habe keine Lust mich zu benebenln mit Pharmaka und beid em komplexen Fall auswärts in eine Klinik zu eghen um mich nicht zu verlieren. Denn ich muss VOR ORT an den Situationen wachsen. Mal ein WE Auszeit- ok- aber das Leben ist teuer geworden und mit ALG2 im Monat bleibt mir nicht viel übrig.
Durch die ARt meienr Behidnerung bin ich auch nicht ind er Lage mehr als zwei Stunden am Stück zu arbeiten.Ich brauche lange Erholungsphasen und schöpfe meine Kraft im Moment durch Fachliteratur, Gespräche , Beratungsstellen habe ich natürlich seit meiner Anmeldung hier zahlreich aufgesucht und diesem Forum sowie eines anderen empfohlenen demnächst.
Und die Erafhrung hat mich gelehrt, dass man im Leben immer die Aufgabe gestellt bekommt an der man wachsen soll. Und als Mensch mit großer Verlustangst habe ich natürlich die AUfgabe (AU!)
mich damit auseinanderzusetzen. Da ich auch lange Zeit sehr einsam war WEIL ich immer Schuluss gemacht habe und mich vor den PRODUKTIVEN Verhaltensweisen im menschlcihen Miteinander geflüchtet habe> in die Isolation bin ich nun völlig überfordert und benötige liebevolle Mitmenschen die mir adäquaten Beistand leisten- so wie ich es auch bei meinem zugegeben (schwierigen) Partner mache.

Doch wo zwei Machos aufeinandertreffen da kanns ordentlich knallen.

In diesem Sinne macht Euch bitte keine Sorgen mehr und gönnt auch mir mir meine individuellen ABgrenzungsmethoden
und wenn es die Bestellung des Buches "Der Soziopath von nebenan" ist.
Außerdem will ich Euch noch darüber informieren, dass ich mich gestern so geärgert habe, dass ich seit 18h gestern abend nicht mehr seine ANrufe entgegennehme. Er ruft mich seitdem ständig an.

Aber ich brauche gerade Ruhe und merke dass ich nicht dran gehe weil ich nicht weiß wie ich reagieren soll und mich gar nicht abgrenzen und behaupten kann. Genau das will ich lernen.

Deshalb wäre ich Euch dankbar für Ideen jenseits von ganz oder gar nicht und Draufhaumethode- auch wenn er sich unter aller Sau benhemen kann. Er wird bald Therapie machen und die Suchtklinik in die er geht ist hoffentlich eine Gute.
Ansonsten muss ich verdammt nochmal lernen natürlich-Ihr habt recht: Mich NICHT zu verlieren und mir TREU zu bleiben. Aber wisst ihr eigentlich wie schwer das ist, wenn man froh ist über jeden Menschenkontakt weil man sich Jahre zurückgezogen hat? Ich ahbe u.a. ein aus Hilflosigkeit selbst emtional missbrauchendes phasenweise gewalttätiges Elternhaus überlebt und einen sehr schweren Verkehrsunfall in dem ich als Fußgängerin von einer volltrunkenen Unfallverursacherin blindlings überfahren wurde (so steht es im Urteil).

.Und ich lehne jede Opferrolle ab und habe schon viel Hilfe phasenweise in ANspruch genommen.

Gerade schreibt mir mein (nach türkischem Recht)zwangs(!)verheirateter aber getrenntlebender Freund:
"Was ist los, warum meldest Du Dich nicht, hast du einen neuen oder was)

Unfassbar dass er ausblendet was er doch mehr als wissen müsste- nämlich was ich ihm in endlosen sms geschrieben habe: Dass ich um Rückruf bitte und ich es nicht in Ordnung finde dass er unzuverlässig ist und mich versetzt.Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll, weil er sobald er mich am Telefon hat überfährt und nicht in der Lage ist (sein will) mir zu glauben und mich anzuhören.

Und damit bin ich wieder am Anfang wie o.a.
Es geht mir um die "richtigen klugen "Verhaltensweisen.

Denn meine HOFFNUNG ist berechtigt weil LIEBE im "Spiel" ist und hier passt der Spruch Glück und Pech in der Liebe

Abschließend möchte ich Euch allen raten:

Füttert immer den guten Drachen in eurem Leben-gemeint ist der Drache in euch!
Das ist eine alte chines.tibet.Weisheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 18:55
In Antwort auf haylee_12666414

Stellungnahme und Momentaufnahme
@sufuki

vielen Dank für das Posting.

Ich befinde mich gerade in einem sehr anstrengenden Przess und möchte natürlich auch niemandem zunahe treten.
Jeder hat eine unterschiedliche Empfindsamkeit und erst recht Wahrnehmung. Wenn diese dann noch gestützt ist auf vielleicht einseitige (und auch noch überwiegend negative)Erfahrunegn dann ist guter Rat schwer.

Durch meinen Prozess bin ich natürlich Dank dieses Forums auf vieles angestupst worden und vieles in mir arbeitet -wenn auch nach meinem persönlichen Weltbild und Wertesystem- dieses ist westlich/christlich und freiheitslieben sowie selbstbestimmt ausgerichtet geprägt.

Dennoch befinden wir uns alle in Abhängigkeiten -und die schönsten und leider auch grausamsten aber immer lehrreichsten sind die aus Liebe.
Und ich habe mir im Laufe meines sehr ereignisreichen Lebens imemr ein Grundmotiv als Hauptmotiv für alle meine Handlungen gesetzt: LIEBE.

Und da ich glaube dass jeder Mensch eine Chance verdient hat- natürlich nicht um den Preis auf Kosten eines anderen- denn da hört die Freiheit auf wo die des anderen beschnitten wird- GLAUBE ich natürlich mit einem Vetrauensvorschuss an das Gute und den guten Willen im Menschen.

Getragen wir mein Handeln von Hoffnung und ich jammere nie sondern ich versuche im großen Gefühlschaos mit Eurer Hilfe und vorausschauendem Weitblick was kluge Handlungen im Verhalten bedeuten soll- ich benötige also Erfahrungswerte unterschiedlicher ARt von Euch wie jemand mit schwierigen Situationen im Verhalten eiens Menschen umgeht.
Und hier hat jeder natürlich seinen eigenen Maßstab den er nicht anderen umgürteln sollte um dann auch noch Missverständnisse aufzubauen-unbeabsichtigt überwiegend.
Natülich gibt es hier auch ein ige langjä#hrige!Forenmitglieder die anscheinend mit eine rbestimmten Dankeserwartungshaltung schreiben. Es gibt auch die, welche tatsächlich bemüht sind zu helfen.
Doch da ich hier auch noch einen sehr schwierigen fall habe,d er so- mein GLAUBE mir zumindestens aufgetragen wurde um daran zu lernen- und NATÜRLICH zu lernen mich ABZUGRENZEN abe rnicht im HASS sondern IN LIEBE.
Und ein MAnn der in HASSLIEBE zu seiner Mutter lebt- den kann und werde ich natürlich NICHT THERAPIEREN wollen und können.
ABER ich werde ihn in meinenKräften unterstützen- und zwar nicht bis zur Selbstaufgabe beabsichtigt- das mag so rüber kommen aber deshalb wende ich mich ja auch an Euch- weil ich an MIR ARBEITEN M U S S .
Und leider hilft mir eine Einzeltherapeutin in der o.g. Verhaltensproblematik nicht wirklich weiter und es gibt einen großen Mangel an qualifizierten Kliniken- udn ich habe keine Lust mich zu benebenln mit Pharmaka und beid em komplexen Fall auswärts in eine Klinik zu eghen um mich nicht zu verlieren. Denn ich muss VOR ORT an den Situationen wachsen. Mal ein WE Auszeit- ok- aber das Leben ist teuer geworden und mit ALG2 im Monat bleibt mir nicht viel übrig.
Durch die ARt meienr Behidnerung bin ich auch nicht ind er Lage mehr als zwei Stunden am Stück zu arbeiten.Ich brauche lange Erholungsphasen und schöpfe meine Kraft im Moment durch Fachliteratur, Gespräche , Beratungsstellen habe ich natürlich seit meiner Anmeldung hier zahlreich aufgesucht und diesem Forum sowie eines anderen empfohlenen demnächst.
Und die Erafhrung hat mich gelehrt, dass man im Leben immer die Aufgabe gestellt bekommt an der man wachsen soll. Und als Mensch mit großer Verlustangst habe ich natürlich die AUfgabe (AU!)
mich damit auseinanderzusetzen. Da ich auch lange Zeit sehr einsam war WEIL ich immer Schuluss gemacht habe und mich vor den PRODUKTIVEN Verhaltensweisen im menschlcihen Miteinander geflüchtet habe> in die Isolation bin ich nun völlig überfordert und benötige liebevolle Mitmenschen die mir adäquaten Beistand leisten- so wie ich es auch bei meinem zugegeben (schwierigen) Partner mache.

Doch wo zwei Machos aufeinandertreffen da kanns ordentlich knallen.

In diesem Sinne macht Euch bitte keine Sorgen mehr und gönnt auch mir mir meine individuellen ABgrenzungsmethoden
und wenn es die Bestellung des Buches "Der Soziopath von nebenan" ist.
Außerdem will ich Euch noch darüber informieren, dass ich mich gestern so geärgert habe, dass ich seit 18h gestern abend nicht mehr seine ANrufe entgegennehme. Er ruft mich seitdem ständig an.

Aber ich brauche gerade Ruhe und merke dass ich nicht dran gehe weil ich nicht weiß wie ich reagieren soll und mich gar nicht abgrenzen und behaupten kann. Genau das will ich lernen.

Deshalb wäre ich Euch dankbar für Ideen jenseits von ganz oder gar nicht und Draufhaumethode- auch wenn er sich unter aller Sau benhemen kann. Er wird bald Therapie machen und die Suchtklinik in die er geht ist hoffentlich eine Gute.
Ansonsten muss ich verdammt nochmal lernen natürlich-Ihr habt recht: Mich NICHT zu verlieren und mir TREU zu bleiben. Aber wisst ihr eigentlich wie schwer das ist, wenn man froh ist über jeden Menschenkontakt weil man sich Jahre zurückgezogen hat? Ich ahbe u.a. ein aus Hilflosigkeit selbst emtional missbrauchendes phasenweise gewalttätiges Elternhaus überlebt und einen sehr schweren Verkehrsunfall in dem ich als Fußgängerin von einer volltrunkenen Unfallverursacherin blindlings überfahren wurde (so steht es im Urteil).

.Und ich lehne jede Opferrolle ab und habe schon viel Hilfe phasenweise in ANspruch genommen.

Gerade schreibt mir mein (nach türkischem Recht)zwangs(!)verheirateter aber getrenntlebender Freund:
"Was ist los, warum meldest Du Dich nicht, hast du einen neuen oder was)

Unfassbar dass er ausblendet was er doch mehr als wissen müsste- nämlich was ich ihm in endlosen sms geschrieben habe: Dass ich um Rückruf bitte und ich es nicht in Ordnung finde dass er unzuverlässig ist und mich versetzt.Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll, weil er sobald er mich am Telefon hat überfährt und nicht in der Lage ist (sein will) mir zu glauben und mich anzuhören.

Und damit bin ich wieder am Anfang wie o.a.
Es geht mir um die "richtigen klugen "Verhaltensweisen.

Denn meine HOFFNUNG ist berechtigt weil LIEBE im "Spiel" ist und hier passt der Spruch Glück und Pech in der Liebe

Abschließend möchte ich Euch allen raten:

Füttert immer den guten Drachen in eurem Leben-gemeint ist der Drache in euch!
Das ist eine alte chines.tibet.Weisheit.

Ich habe mal eine Frage zu deiner
Vergangenheit:
Hast du deine familiäre Gewalterfahrung jemals richtig verarbeitet?
Ich las mal,daß manche sich aufopfernd um andere Probleme kümmern,damit sie sich nicht mit den eigenen Problemen auseinander setzen müssen.
Gab es jemals in deinen Leben,jemanden der dich liebte und der für dich da war?
Kannst du aufrichtig sagen,daß du dich selber liebst und achtest,daß du dich für einen wertvollen Menschen hälst?
Wo bleibst du und deine Bedürfnisse???
Wer stützt dich,wenn du traurig bist oder einfach nur entkräftet/erschöpft?
Wer geht auf deine Bedürfnisse ein und hört einfach nur zu?

Vielleicht solltest du mal aufschreiben,was du vom Leben und vom Partner erwartest,was dir gut tut und was nicht .
Eventuell findest du dann deine Antworten die du suchst,vielleicht erkennst du was du brauchst und siehst was du eigentlich zurück bekommst.

Liebe so wunderbar und manchmal auch schrecklich.
Liebe bedeutet geben und nehmen,
Liebe bedeutet vertrauen,
Liebe bedeutet zueinander stehen,
Liebe bedeutet Ehrlichkeit,
Liebe bedeutet Respekt und Achtung,
Liebe bedeutet gemeinsam lachen,weinen,reden,zuhören und gemeinsam schweigen,
Liebe verursacht Schmetterlinge und Glück,
Liebe versetzt Berge,
Liebe ist ein Geschenk welches man bekommt und auch gibt,aber Liebe bekommt man meist nur,wenn man sich auch selber lieben kann!
Liebe ist sehr schön,aber nur wenn es beidseitige Liebe ist!

Bitte denke über meine Worte nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 22:22
In Antwort auf angie_12864014

Ich habe mal eine Frage zu deiner
Vergangenheit:
Hast du deine familiäre Gewalterfahrung jemals richtig verarbeitet?
Ich las mal,daß manche sich aufopfernd um andere Probleme kümmern,damit sie sich nicht mit den eigenen Problemen auseinander setzen müssen.
Gab es jemals in deinen Leben,jemanden der dich liebte und der für dich da war?
Kannst du aufrichtig sagen,daß du dich selber liebst und achtest,daß du dich für einen wertvollen Menschen hälst?
Wo bleibst du und deine Bedürfnisse???
Wer stützt dich,wenn du traurig bist oder einfach nur entkräftet/erschöpft?
Wer geht auf deine Bedürfnisse ein und hört einfach nur zu?

Vielleicht solltest du mal aufschreiben,was du vom Leben und vom Partner erwartest,was dir gut tut und was nicht .
Eventuell findest du dann deine Antworten die du suchst,vielleicht erkennst du was du brauchst und siehst was du eigentlich zurück bekommst.

Liebe so wunderbar und manchmal auch schrecklich.
Liebe bedeutet geben und nehmen,
Liebe bedeutet vertrauen,
Liebe bedeutet zueinander stehen,
Liebe bedeutet Ehrlichkeit,
Liebe bedeutet Respekt und Achtung,
Liebe bedeutet gemeinsam lachen,weinen,reden,zuhören und gemeinsam schweigen,
Liebe verursacht Schmetterlinge und Glück,
Liebe versetzt Berge,
Liebe ist ein Geschenk welches man bekommt und auch gibt,aber Liebe bekommt man meist nur,wenn man sich auch selber lieben kann!
Liebe ist sehr schön,aber nur wenn es beidseitige Liebe ist!

Bitte denke über meine Worte nach


Danke sufuki-
ich habe einen sehr liebevollen ersten Freund gehabt dem ich sehr weht getan habe aus Unreife.wir waren lange Jahre zusammen und er war meine erste große Liebe-als ich mich von ihm trennte weil ich etwas nicht aushalten konnte was VOR meine rBeziehung von ihm gemacht wurde, sagte er zu mir: "Du musst vllt mal an Ar....l...geraten damit Du mich zu schätzen weißt."

Nun ich hatte danach tatsächlich nur unreife Typen- aber es gibt ja dieses Buch"liebe Dich selbst un des ist egal wen Du heiratest" und ich habe meine Lernaufgabe anscheinend bis heute vor kurzem nicht verstanden. Ich bin auch sehr fordernd und kann einengend sein. Das ist wegen meine runbearbeitetetn Verlustangst. Ich weiß viel Theorie abe rdas umsetzen in die Praxis fehlt mir total- und da sind mein jetztige rFreund und ich voll gleich- aus eigenr traumatische rErfahrung entstehen selbsterfüllende Prophez. und oder wir reagieren beide nur selbstbezogen weil Angst und eitel und beide nicht Kontrolle verlieren wollend.
Deshalb bin ich froh dass er bald in Therapie geht-ich habe ihm gesagt wenn er die nicht bewilligt käme wäre ich weg.
Naja das war wohl nicht richtig ihm das so zu sagen.

Und ich habe heute auch das erste mal wo angerufen nach Jahren!(Hurra ich kapiere) und habe gesagt ich "wolle an MIR arbeiten")

Und dann kam das Buch noch an "Der Soziopath von nebenan"

Als mein Feund gegen 15.30h schrieb ob ich nicht mehr mit ihm reden würde habe ich mich gemeldet und gesagt das ich stinksauer war. Er fährt jetzt seitdem die Tour ich hätte einen andern. Er hat das ja im Okt13 kurz erlebt bei mir, weil er mich da weggekelt hatte. Ich weiß aber nicht ob er das nur benutzt und spielt oder ernsthaft besorgt ist. Auf meine netten Worte kommt von ihm nix-. auch keine Einsicht üver das was er falsch gemacht hat.
naja.Hoffe das Beste.Gut N8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 22:30


Danke ..ja ich denke darüber nach- du hast recht ist mir gar nicht aufgefallen- ok.
Uff-da hab ich ja wirklich noch viel vor mir- hab mich heute auf die Wateliste eine rpsychanalytisch arbeitenden Klinik setzen lassen(Tagesklinik)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 22:37

Es geht aber um einen
zeitnahen Rückruf- nicht erst STunden später.Denne r wollte ja dass ich seine rTochter helfe und da hatte ich wichtige Fragen zu. Und ich war sauer weil er Sonntag erst um 22h bescheid gab, dass ich Montag um 17h bitte mit ihr lernen soll.Und die Frage was konnte er nicht beantworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 22:54
In Antwort auf emi_12044830

Hier
ist ja wohl nur eine frustriert und zudem hast du auch schiss vorm alleine sein!

Welcher nicht masochistische Mensch würde sonst mit so einer Situation bzw. mit so einem Mann zusammen leben und eine Beziehung führen wollen.

Du wirst immer nur das 5. Rad am Wagen sein und er wird weiterhin auf happy family machen.

Lass dich ruhih ausnutzen.. für was schreibst du 1000. Threads wenn du die Meinungen ja doch nicht
hören willst.

Du bist ein Opfer deiner selbst..


nicht vorgreifen...
Danke für Hinweise..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 23:05


wegen auf perverse Weise vertraut: Ja das stimmt- das ist mir heute auch aufgefallen und ich bin nun so weit dass ich die Erfahrung die ich mit meinem Vater gemacht habe den ich übe r alles liebe der heute herzkrank ist und mir sehr hilft-
wirklich realisiere.Ich verstehe warum mein Vater sich nicht anders verhalten konnte aus seiner Geschichte heraus- aber ich bin damals auch schon benutzt worden für die Eigeninterssen der andern ohne es als Kind zu merken und einordnen zu können. Und als ich meinen Freund das erste mal sah, da ging mir das Herz auf, wie er da mit dem kleinen Menschlein ander Hand lief.
Mein Vater sieht meinem Freund seeehhhhrrrr ähnlich - auch diese männliche beruhigende "Brummstimme"

Es ist sehr vielschichtig wie ich in dem ersten leider geschlossenen Thread schon schrieb.

LGund ganz ganz herzlichen Dank an Euch alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 17:38

Hallo
Kann ich Dir eine PN schreiben ohne dass Du böse wirst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was soll ich jetzt noch machen... bin fix und fertig..
Von: lagina_12861265
neu
4. Februar 2014 um 16:16
Teste die neusten Trends!
experts-club