Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich sehne mich so sehr nach Liebe

Ich sehne mich so sehr nach Liebe

15. Juni 2009 um 23:00

und verzehre mich regelrecht für die Liebe und die Männer.
Ich würde wirklich sehr viel für den Mann machen den ich liebe, wahrscheinlich zuviel des Gutes.
Warum nur finde ich keine dauerhaft befriedigende Beziehung, ich verstehe es nicht ?

Mehr lesen

15. Juni 2009 um 23:14

Ich bin
29 und hatte 5 Beziehungen die länger als 4 Wochen gingen. Die meisten gingen ca über 1 Jahr, eine 3 Jahre lang aber die war schrecklich und dann hatte ich nochmal ein bis zwei Beziehungen die über ein paar Monate gingen.
Seit ca. 6 Jahren habe ich aber keine längere Beziehung mehr gehabt. Ich brauchte die Zeit auch für mich. Aber jetzt wünsche ich mir sehr sehr stark wieder jemanden an meiner Seite aber es ist keiner da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 23:43
In Antwort auf rambazamboli

Ich bin
29 und hatte 5 Beziehungen die länger als 4 Wochen gingen. Die meisten gingen ca über 1 Jahr, eine 3 Jahre lang aber die war schrecklich und dann hatte ich nochmal ein bis zwei Beziehungen die über ein paar Monate gingen.
Seit ca. 6 Jahren habe ich aber keine längere Beziehung mehr gehabt. Ich brauchte die Zeit auch für mich. Aber jetzt wünsche ich mir sehr sehr stark wieder jemanden an meiner Seite aber es ist keiner da.

Kann ich sehr gut nachvollziehen...
...kann es denn vielleicht sein, dass du vor den 6 Jahren irgendeine schlimme Erfahrung gemacht hast? Wurdest du betrogen oder enttäuscht? Kann mir gut vorstellen, dass du deshalb nicht zulässt, dass dir jemand zu nahe kommt, auch wenn du es dir eigentlich wünschst und es brauchst...aber sie Angst verletzt zu werden kann glaub ich viel verbauen..

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 10:05

Du machst mir ja Mut
mit 29 ist es schwer einen Partner zu finden ? Dann habe ich wohl schlechte Karten

Zu hohe Ansprüche stelle ich denke ich nicht. Auch wenn die Gedanken natürlich in die Richtung gehen.... *wird er auch für eine Familie aufkommen können, wenn ich im Mutterschutz bin*. Aber ich bin bereit auch weniger Perfektion zu akzeptieren, als in meinem schönsten Traum, so ist es nicht.
Nichts überstürzen ist ein guter Tipp, wahrscheinlich ist es so das ich mich auf den letzten Herren doch zu schnell gestürzt habe, ohne zu schauen ob es wirklich passt.
In ihn war ich zu Beginn zum Beispiel gar nicht verliebt, aber gegen Ende umso mehr. Das es vorbei ist finde ich immer noch doof denn ich mochte ihn echt gerne.
Aber ich habe das Ende akzeptiert.
Irgendwie denke ich aber auch das es normal ist, das man erst mal beruflich vorankommt und dann an Familie und heiraten denkt.
Das Leben will doch auch ausgekostet werden und ich möchte meine Erfahrungen als Single gar nicht missen.

Sehr gut gefallen hat mir dein Spruch von Fred Durst. Ich sehe allerdings sehr optimistisch in die Zukunft, denn durch die letzte Beziehung habe ich Geschmack auf mehr bekommen.
Nun möchte ich mich wirklich binden und mich ganz und gar auf die Beziehung einlassen können.
So ganz ohne Hintertürchen (hat aber, zugegeben, etwas klaustrophobisches für mich)!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest