Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich schwärme für den Freund meines Partners

Ich schwärme für den Freund meines Partners

7. Oktober um 2:38

Hallo zusammen, ich habe ein Problem und ich hoffe jemand kann mir helfen.
Ich bin jetzt seit anderthalb Jahren mit meinem Freund zusammen und an sich läuft die Beziehung auch gut. Wir wollen demnächst zusammen ziehen und ich weiß auch das er vorhat, mir bald einen Antrag zu machen. Leider ist es so, dass wir von Anfang an Tag und Nacht zusammen waren und quasi nie Pause voneinander hatten. Ich habe dadurch das Gefühl das die Beziehung schnell eintönig geworden ist. Wir unternehmen nicht viel, nur zusammen mit Freunden, führen kaum tiefere Gespräche und im Bett läuft auch kaum was. Das klingt widersprüchlich, aber abgesehen davon läuft es wirklich gut, er ist sehr loyal, trägt mich auf Händen und ist immer für mich da. Nur fehlen halt die Aktivitäten zu 2. , der Alltag ist sehr eintönig geworden. Jetzt komme ich mal zum Problem, wir treffen uns jedes Wochenende mit seinen Kumpels und ich glaube ich habe mich in seinen besten Freund verguckt. Wir verstehen uns sehr gut und wir lachen viel zusammen. Ich habe schon vor ein paar Monaten gemerkt das er für mich schwärmt, natürlich würde er das nie offen sagen, aber im betrunkenen Zustand hat er sich ein wenig verquatscht. Zusätzlich merke ich wie er sich mir gegenüber verhält und wie er mich ansieht, mein Bauchgefühl hat mich bis jetzt nie getäuscht. Das Problem ist, dass ich den Gedanken total genieße und ich, wenn ich ihn in die Augen schaue, Schmetterlinge im Bauch bekomme. Auch Privat denke ich oft an ihn. Dabei bekomme ich ein sehr schlechtes Gewissen, weil ich meinen Freund liebe und wirklich nicht den Gedanken habe ihn verlassen zu wollen. Ich vermute das ich vielleicht ein bisschen für seinen Freund Schwärme, weil meine Beziehung zur Zeit so eintönig geworden ist und mir vielleicht ein bisschen ,,der Kick‘‘ fehlt. Ich habe wirklich Angst davor das ich mich irgendwann in ihn verlieben könnte, denn ich möchte wirklich eine Zukunft mit meinem Freund. Kennt diese Situation vielleicht jemand oder kann mir sagen ob ich mit meinen Vermutungen recht haben könnte?🥺 Vergehen diese ‚Gefühle‘ für seinen Freund wieder? Ich bin wirklich sehr verzweifelt..

Mehr lesen

7. Oktober um 8:42
In Antwort auf kia149

Hallo zusammen, ich habe ein Problem und ich hoffe jemand kann mir helfen. 
Ich bin jetzt seit anderthalb Jahren mit meinem Freund zusammen und an sich läuft die Beziehung auch gut. Wir wollen demnächst zusammen ziehen und ich weiß auch das er vorhat, mir bald einen Antrag zu machen. Leider ist es so, dass wir von Anfang an Tag und Nacht zusammen waren und quasi nie Pause voneinander hatten. Ich habe dadurch das Gefühl das die Beziehung schnell eintönig geworden ist. Wir unternehmen nicht viel, nur zusammen mit Freunden, führen kaum tiefere Gespräche und im Bett läuft auch kaum was. Das klingt widersprüchlich, aber abgesehen davon läuft es wirklich gut, er ist sehr loyal, trägt mich auf Händen und ist immer für mich da. Nur fehlen halt die Aktivitäten zu 2. , der Alltag ist sehr eintönig geworden. Jetzt komme ich mal zum Problem, wir treffen uns jedes Wochenende mit seinen Kumpels und ich glaube ich habe mich in seinen besten Freund verguckt. Wir verstehen uns sehr gut und wir lachen viel zusammen. Ich habe schon vor ein paar Monaten gemerkt das er für mich schwärmt, natürlich würde er das nie offen sagen, aber im betrunkenen Zustand hat er sich ein wenig verquatscht. Zusätzlich merke ich wie er sich mir gegenüber verhält und wie er mich ansieht, mein Bauchgefühl hat mich bis jetzt nie getäuscht. Das Problem ist, dass ich den Gedanken total genieße und ich, wenn ich ihn in die Augen schaue, Schmetterlinge im Bauch bekomme. Auch Privat denke ich oft an ihn. Dabei bekomme ich ein sehr schlechtes Gewissen, weil ich meinen Freund liebe und wirklich nicht den Gedanken habe ihn verlassen zu wollen. Ich vermute das ich vielleicht ein bisschen für seinen Freund Schwärme, weil meine Beziehung zur Zeit so eintönig geworden ist und mir vielleicht ein bisschen ,,der Kick‘‘ fehlt. Ich habe wirklich Angst davor das ich mich irgendwann in ihn verlieben könnte, denn ich möchte wirklich eine Zukunft mit meinem Freund. Kennt diese Situation vielleicht jemand oder kann mir sagen ob ich mit meinen Vermutungen recht haben könnte?🥺 Vergehen diese ‚Gefühle‘ für seinen Freund wieder? Ich bin wirklich sehr verzweifelt.. 

Hi du, bist du sicher, dass du mit deinem Freund wirklich glücklich bist?
Fuer mich klingt es so, als ob du dir deine aktuelle Beziehung zwanghaft schönreden musst. Lies dir mal deine eigene Beschreibung  selber in aller Ruhe durch. Da fallen Begriffe wie eintoenig, schlecht im Bett und langweilig. Willst du dich da wirklich auf ene Ehe einlassen??? Suchst du einem Versorger oder einen Partner?
Stell dir einfach ganz ehrlich selber die Frage.
Ich denke du interessierst dich eher fuer den Kumpel deines Freundes, willst dir das aber nicht eingestehen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 9:53
In Antwort auf kia149

Hallo zusammen, ich habe ein Problem und ich hoffe jemand kann mir helfen. 
Ich bin jetzt seit anderthalb Jahren mit meinem Freund zusammen und an sich läuft die Beziehung auch gut. Wir wollen demnächst zusammen ziehen und ich weiß auch das er vorhat, mir bald einen Antrag zu machen. Leider ist es so, dass wir von Anfang an Tag und Nacht zusammen waren und quasi nie Pause voneinander hatten. Ich habe dadurch das Gefühl das die Beziehung schnell eintönig geworden ist. Wir unternehmen nicht viel, nur zusammen mit Freunden, führen kaum tiefere Gespräche und im Bett läuft auch kaum was. Das klingt widersprüchlich, aber abgesehen davon läuft es wirklich gut, er ist sehr loyal, trägt mich auf Händen und ist immer für mich da. Nur fehlen halt die Aktivitäten zu 2. , der Alltag ist sehr eintönig geworden. Jetzt komme ich mal zum Problem, wir treffen uns jedes Wochenende mit seinen Kumpels und ich glaube ich habe mich in seinen besten Freund verguckt. Wir verstehen uns sehr gut und wir lachen viel zusammen. Ich habe schon vor ein paar Monaten gemerkt das er für mich schwärmt, natürlich würde er das nie offen sagen, aber im betrunkenen Zustand hat er sich ein wenig verquatscht. Zusätzlich merke ich wie er sich mir gegenüber verhält und wie er mich ansieht, mein Bauchgefühl hat mich bis jetzt nie getäuscht. Das Problem ist, dass ich den Gedanken total genieße und ich, wenn ich ihn in die Augen schaue, Schmetterlinge im Bauch bekomme. Auch Privat denke ich oft an ihn. Dabei bekomme ich ein sehr schlechtes Gewissen, weil ich meinen Freund liebe und wirklich nicht den Gedanken habe ihn verlassen zu wollen. Ich vermute das ich vielleicht ein bisschen für seinen Freund Schwärme, weil meine Beziehung zur Zeit so eintönig geworden ist und mir vielleicht ein bisschen ,,der Kick‘‘ fehlt. Ich habe wirklich Angst davor das ich mich irgendwann in ihn verlieben könnte, denn ich möchte wirklich eine Zukunft mit meinem Freund. Kennt diese Situation vielleicht jemand oder kann mir sagen ob ich mit meinen Vermutungen recht haben könnte?🥺 Vergehen diese ‚Gefühle‘ für seinen Freund wieder? Ich bin wirklich sehr verzweifelt.. 

ir unternehmen nicht viel, nur zusammen mit Freunden, führen kaum tiefere Gespräche und im Bett läuft auch kaum was. Das klingt widersprüchlich, aber abgesehen davon läuft es wirklich gut

also abgesehen von ALLEM.... läuft es wirklich gut

und da will man zusammenziehen & heiraten

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 14:02
In Antwort auf kia149

Hallo zusammen, ich habe ein Problem und ich hoffe jemand kann mir helfen. 
Ich bin jetzt seit anderthalb Jahren mit meinem Freund zusammen und an sich läuft die Beziehung auch gut. Wir wollen demnächst zusammen ziehen und ich weiß auch das er vorhat, mir bald einen Antrag zu machen. Leider ist es so, dass wir von Anfang an Tag und Nacht zusammen waren und quasi nie Pause voneinander hatten. Ich habe dadurch das Gefühl das die Beziehung schnell eintönig geworden ist. Wir unternehmen nicht viel, nur zusammen mit Freunden, führen kaum tiefere Gespräche und im Bett läuft auch kaum was. Das klingt widersprüchlich, aber abgesehen davon läuft es wirklich gut, er ist sehr loyal, trägt mich auf Händen und ist immer für mich da. Nur fehlen halt die Aktivitäten zu 2. , der Alltag ist sehr eintönig geworden. Jetzt komme ich mal zum Problem, wir treffen uns jedes Wochenende mit seinen Kumpels und ich glaube ich habe mich in seinen besten Freund verguckt. Wir verstehen uns sehr gut und wir lachen viel zusammen. Ich habe schon vor ein paar Monaten gemerkt das er für mich schwärmt, natürlich würde er das nie offen sagen, aber im betrunkenen Zustand hat er sich ein wenig verquatscht. Zusätzlich merke ich wie er sich mir gegenüber verhält und wie er mich ansieht, mein Bauchgefühl hat mich bis jetzt nie getäuscht. Das Problem ist, dass ich den Gedanken total genieße und ich, wenn ich ihn in die Augen schaue, Schmetterlinge im Bauch bekomme. Auch Privat denke ich oft an ihn. Dabei bekomme ich ein sehr schlechtes Gewissen, weil ich meinen Freund liebe und wirklich nicht den Gedanken habe ihn verlassen zu wollen. Ich vermute das ich vielleicht ein bisschen für seinen Freund Schwärme, weil meine Beziehung zur Zeit so eintönig geworden ist und mir vielleicht ein bisschen ,,der Kick‘‘ fehlt. Ich habe wirklich Angst davor das ich mich irgendwann in ihn verlieben könnte, denn ich möchte wirklich eine Zukunft mit meinem Freund. Kennt diese Situation vielleicht jemand oder kann mir sagen ob ich mit meinen Vermutungen recht haben könnte?🥺 Vergehen diese ‚Gefühle‘ für seinen Freund wieder? Ich bin wirklich sehr verzweifelt.. 

Puh... Ich rate Dir dringend davon ab, Deinen Freund zu heiraten. Das wird nix, das ist so klar wie das Amen in der Kirche. 

Du solltest es beenden und dann auf Distanz zu ihm UND zu seinem besten Kumpel gehen. 

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 16:05
In Antwort auf kia149

Hallo zusammen, ich habe ein Problem und ich hoffe jemand kann mir helfen. 
Ich bin jetzt seit anderthalb Jahren mit meinem Freund zusammen und an sich läuft die Beziehung auch gut. Wir wollen demnächst zusammen ziehen und ich weiß auch das er vorhat, mir bald einen Antrag zu machen. Leider ist es so, dass wir von Anfang an Tag und Nacht zusammen waren und quasi nie Pause voneinander hatten. Ich habe dadurch das Gefühl das die Beziehung schnell eintönig geworden ist. Wir unternehmen nicht viel, nur zusammen mit Freunden, führen kaum tiefere Gespräche und im Bett läuft auch kaum was. Das klingt widersprüchlich, aber abgesehen davon läuft es wirklich gut, er ist sehr loyal, trägt mich auf Händen und ist immer für mich da. Nur fehlen halt die Aktivitäten zu 2. , der Alltag ist sehr eintönig geworden. Jetzt komme ich mal zum Problem, wir treffen uns jedes Wochenende mit seinen Kumpels und ich glaube ich habe mich in seinen besten Freund verguckt. Wir verstehen uns sehr gut und wir lachen viel zusammen. Ich habe schon vor ein paar Monaten gemerkt das er für mich schwärmt, natürlich würde er das nie offen sagen, aber im betrunkenen Zustand hat er sich ein wenig verquatscht. Zusätzlich merke ich wie er sich mir gegenüber verhält und wie er mich ansieht, mein Bauchgefühl hat mich bis jetzt nie getäuscht. Das Problem ist, dass ich den Gedanken total genieße und ich, wenn ich ihn in die Augen schaue, Schmetterlinge im Bauch bekomme. Auch Privat denke ich oft an ihn. Dabei bekomme ich ein sehr schlechtes Gewissen, weil ich meinen Freund liebe und wirklich nicht den Gedanken habe ihn verlassen zu wollen. Ich vermute das ich vielleicht ein bisschen für seinen Freund Schwärme, weil meine Beziehung zur Zeit so eintönig geworden ist und mir vielleicht ein bisschen ,,der Kick‘‘ fehlt. Ich habe wirklich Angst davor das ich mich irgendwann in ihn verlieben könnte, denn ich möchte wirklich eine Zukunft mit meinem Freund. Kennt diese Situation vielleicht jemand oder kann mir sagen ob ich mit meinen Vermutungen recht haben könnte?🥺 Vergehen diese ‚Gefühle‘ für seinen Freund wieder? Ich bin wirklich sehr verzweifelt.. 

Hi @kia149, 
wenn du es umdrehst, wirst du sogar schon von zwei Personen geliebt. Spaß beiseite, es ist natürlich alles andere als günstig, sich in einer solchen Situation wiederzufinden. Allerdings hilft mir in weniger guten Situationen meistens der offene Dialog sehr weiter. Vor allem deshalb, weil mir niemals vorgeworfen werden kann, ich hätte Dinge verschwiegen oder vorenthalten. Was das für deine Situation bedeutet, kann ich dir wirklich nicht sagen, ist ja auch schon ne etwas größere Blackbox die du da hast. Allerdings möchte ich dir empfehlen, falls noch nicht geschehen, mit deinem Freund über die Eintönigkeit eurer Beziehung zu sprechen. Vielleicht ist deshalb unbewusst die Sehnsucht nach etwas neuem in dir gereift. Das wäre Gespräch Nr.1, das zweite Gespräch sollte dann auch mit dem Freund deines Partners stattfinden. Als Vorwand kannst du dir ja was überlegen wie nächste Runde Bier beim Kiosk holen überlegen und ihm dann erklären, dass eure Schwärmerei zu nix führt, da du deinen Partner hast. Wenn denn dem auch wirklich so ist. Das Ganze in dir sollte natürlich vor diesen beiden Gesprächen so gut wie möglich sortiert werden. Ich hoffe, ich war jetzt nicht zu direkt. LG Rosa

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 17:05
Beste Antwort
In Antwort auf kia149

Hallo zusammen, ich habe ein Problem und ich hoffe jemand kann mir helfen. 
Ich bin jetzt seit anderthalb Jahren mit meinem Freund zusammen und an sich läuft die Beziehung auch gut. Wir wollen demnächst zusammen ziehen und ich weiß auch das er vorhat, mir bald einen Antrag zu machen. Leider ist es so, dass wir von Anfang an Tag und Nacht zusammen waren und quasi nie Pause voneinander hatten. Ich habe dadurch das Gefühl das die Beziehung schnell eintönig geworden ist. Wir unternehmen nicht viel, nur zusammen mit Freunden, führen kaum tiefere Gespräche und im Bett läuft auch kaum was. Das klingt widersprüchlich, aber abgesehen davon läuft es wirklich gut, er ist sehr loyal, trägt mich auf Händen und ist immer für mich da. Nur fehlen halt die Aktivitäten zu 2. , der Alltag ist sehr eintönig geworden. Jetzt komme ich mal zum Problem, wir treffen uns jedes Wochenende mit seinen Kumpels und ich glaube ich habe mich in seinen besten Freund verguckt. Wir verstehen uns sehr gut und wir lachen viel zusammen. Ich habe schon vor ein paar Monaten gemerkt das er für mich schwärmt, natürlich würde er das nie offen sagen, aber im betrunkenen Zustand hat er sich ein wenig verquatscht. Zusätzlich merke ich wie er sich mir gegenüber verhält und wie er mich ansieht, mein Bauchgefühl hat mich bis jetzt nie getäuscht. Das Problem ist, dass ich den Gedanken total genieße und ich, wenn ich ihn in die Augen schaue, Schmetterlinge im Bauch bekomme. Auch Privat denke ich oft an ihn. Dabei bekomme ich ein sehr schlechtes Gewissen, weil ich meinen Freund liebe und wirklich nicht den Gedanken habe ihn verlassen zu wollen. Ich vermute das ich vielleicht ein bisschen für seinen Freund Schwärme, weil meine Beziehung zur Zeit so eintönig geworden ist und mir vielleicht ein bisschen ,,der Kick‘‘ fehlt. Ich habe wirklich Angst davor das ich mich irgendwann in ihn verlieben könnte, denn ich möchte wirklich eine Zukunft mit meinem Freund. Kennt diese Situation vielleicht jemand oder kann mir sagen ob ich mit meinen Vermutungen recht haben könnte?🥺 Vergehen diese ‚Gefühle‘ für seinen Freund wieder? Ich bin wirklich sehr verzweifelt.. 

Ich komme aus der polyamoren Ecke und habe selbst  eine Mehrfachbeziehung, hier etwas verpöhnt, aber irgendwie hab ich dadurch meine Ehe gerettet (ok, einige sagen vorerst, sehe ich auch so, denn das Leben kann keiner planen).
DU scheinst noch recht jung zu sein, daher solltest du vielleicht mal darüber nachdenken mit deinem Freund über eine offene/polyamore Beziehung nachzudenken. Schau mit ihm mal "You Me Her" auf Netflix, das kann ja schonmal seine Gedanken darauf bringen das man auch anders leben kann. Danach Vielleicht mal in der ARD Mediathek nach "Neu in unserer Familie" suchen, vielleicht erstmal für dich alleine schauen. Spiele das ganze vorher mal gedanklich durch und dann frag dich ob du das gönnen könntest, jemanden teilen... oder aber geteilt werden. Dann wenn du deinem Freund das auch gönnen kannst (also so richtig) dann frag ihn doch mal, ob er gerne mal mit einer anderen Sex haben wollen würde, so kann man den Einstieg in ein solches Gespräch sehr gut anfangen. Am besten nach der 2. - 3. Folge von "You Me Her", wenn er dann ja sagt, einfach Fragen ob es denn dann OK wäre wenn du auch noch einen anderen Partner ausprobieren würdest...
Natürlich höchst diplomatisch und auf deinen Partner abgestimmt...
Als Literaturempfehlung dazu will ich mal "Treue ist auch keine Lösung" und "Schlampen mit Moral" hinzufügen.
Vielleicht noch "Sex die wahre Geschichte". 
Und jetzt bitte den erwarteten Shitstorm

... ach ja, Monogamie ist oftmals tödlich..
Hat letztens schon wieder 5 Todesopfer gegeben...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 20:00

Was bewegt dich, mit deinem Freund zusammen zu ziehen und ihn heiraten zu wollen, wenn es nach gerade mal 1,5 jahren offenbar schon nicht mehr zwischen euch läuft? Und wenn du an der Beziehung festhalten willst: was tust du dafür, dass sie wieder besser wird? Euch fehlen ganz elementare Aspekte. 

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Treffen nach Trennung
Von: user844688508
neu
7. Oktober um 19:48
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen