Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich schäme mich beinahe, dass ich all dies toleriert habe

Ich schäme mich beinahe, dass ich all dies toleriert habe

8. Januar 2018 um 19:53

Hallo,

Ich (25) muss wohl hier meinen Frust los werden.. Mein Partner (37) (wenn man ihn überhaupt noch so nennen kann), mit dem ich seit 6 Jahren eine Beziehung führe, fasst mich seit etwa einem Jahr nicht mehr an. Sex hatten wir bislang keinen mehr. Er befriedigt sich aber ständig zu irgendwelchen Nacktbildern von fetten Frauen (gem. ihm besteht die Möglichkeit einer Sucht). Der Witz dabei ist aber, dass er sich über Fette lustig macht und meint, die seien voll dumm. Vor einigen Jahren war ich selbst noch etwas molliger. Was kriegte ich damals von ihm zu hören? Mein Brauch schwabbelt rum - er finde das nicht schön. Versteht hier jemand die Logik dieses Wesens? Jetzt bin ich wieder schlank und seh’ gemäss der Damen- und Männerwelt echt gut aus, aber ständig nörgelt er an mir rum. Ich hab noch nie ein Kompliment bekommen oder ein «ich liebe dich» oder geschweige denn nur Akzeptanz seinerseits.

Früher war ich derjenige Part, der immer gegeben hat. Von seiner Seite kam da schon relativ wenig. Irgendwann hab ich realisiert, dass es das ja nicht sein kann, dass ich mich so verausgabe und nie etwas zurück erhalte und habe dies dementsprechend eingestellt. Er scheint zudem auch nichts an der Situation ändern zu wollen (gem. seiner Aussage braucht er externe Hilfe), oder redet mit mir darüber, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können. Er meint nur, der Sex mit mir sei langweilig und anstrengend. Lösungsvorschläge? Keine. Ja, tut mir echt Leid, wenn ich auch meine Bedürfnisse habe - von Vorspiel möchte er schon mal nichts wissen. Für ihn sieht Sex so aus: bisschen feucht machen, rein, raus, Mann gekommen, alles supi. Also Sache erledigt. Alles war darüber hinaus geht, ist offenbar zu anstrengend.

Natürlich bin auch ich nicht perfekt. Aber das hat nichts mehr mit Partnerschaft zu tun, ständig so abgespeist zu werden. Und am meisten zur Weissglut hat mich seine Hochstapelei gebracht. Er meinte früher mal, er sei ja ein so toller Mann, weil er nicht wie alle anderen sei und diese Triebbefriedigung überhaupt nicht brauche (weil er so wissbegierig ist usw.). Und jetzt schiebt’s er auf seinen Trieb. Kann mir jemand ein solches Verhalten erklären?

Ein solcher Umgang lass ich mir einfach nicht mehr gefallen. Jetzt fragen sich wohl einige, was ich mit diesem Kerl noch will oder wieso ich mich so lange damit rumschlage? Tja, das frage ich mich echt auch! Ich bin schon auf Wohnungssuche und hoffe, bald etwas Passendes zu finden.

Es geht mir nicht mal ums Masturbieren, sondern darum, dass er mich auf so eine Art abweist, dass ich mich frage, ob ich nicht selber dumm bin. Wahrscheinlich muss es so sein! Wer bleibt denn bei so einem Menschen und lässt sich so behandeln? Womöglich hängt mein Frust auch damit zusammen, dass ich mich so sehr unter Wert verkaufe. Und ich schäme mich wirklich beinahe, dass alles toleriert zu haben. Das darf ich ja eigentlich nicht mal jemanden erzählen..

Bitte gebt mir keine Ratschläge. Ich weiss was zu tun ist. Ich möchte nur gerne Erfahrungen austauschen.

Mehr lesen

8. Januar 2018 um 21:35

er mag wohl etwas dickere Weiber. Ich kenne einen super erfolgreichen, reichen, (und mit reich mein ich wirklich milionen , er hat mir sein konto gezeigt, fand ich damals echt krass) typen mit einer wunderschönen Frau.

Ich mein die Frau sieht aus wie ein püpchen. also wirklich wunderschön. Er selbst sieht auch super toll aus. Aber er steht total auf richtig dicke Frauen. Nur kann er ja schlecht mit so einer dann aus dem Porsche steigen

Kann ich auch nicht verstehen, aber der meint das fleisch macht ihn an. Und bei seiner frau muss er viagra schlücken.

Sein Verhalten dir gegenüber ist aber richtig rücksitslos. soll er doch glücklich sein, dass er so eine juge frau hat    

Nee ich mein jetzt ernst. Renn mal ganz schnell weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2018 um 22:35

Ich denke er steht darauf Frauen zu erniedrigen und über Äußerlichkeiten abzuwerten- um selbst besser dazustehen? Um Frust loszuwerden? Um so eine halten zu können obwohl er nur eine Wurst ist?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2018 um 9:20
In Antwort auf fruchtigedrachenfrucht

Hallo,
 
Ich (25) muss wohl hier meinen Frust los werden.. Mein Partner (37) (wenn man ihn überhaupt noch so nennen kann), mit dem ich seit 6 Jahren eine Beziehung führe, fasst mich seit etwa einem Jahr nicht mehr an. Sex hatten wir bislang keinen mehr. Er befriedigt sich aber ständig zu irgendwelchen Nacktbildern von fetten Frauen (gem. ihm besteht die Möglichkeit einer Sucht). Der Witz dabei ist aber, dass er sich über Fette lustig macht und meint, die seien voll dumm. Vor einigen Jahren war ich selbst noch etwas molliger. Was kriegte ich damals von ihm zu hören? Mein Brauch schwabbelt rum – er finde das nicht schön. Versteht hier jemand die Logik dieses Wesens? Jetzt bin ich wieder schlank und seh’ gemäss der Damen- und Männerwelt echt gut aus, aber ständig nörgelt er an mir rum. Ich hab noch nie ein Kompliment bekommen oder ein «ich liebe dich» oder geschweige denn nur Akzeptanz seinerseits.
 
Früher war ich derjenige Part, der immer gegeben hat. Von seiner Seite kam da schon relativ wenig. Irgendwann hab ich realisiert, dass es das ja nicht sein kann, dass ich mich so verausgabe und nie etwas zurück erhalte und habe dies dementsprechend eingestellt. Er scheint zudem auch nichts an der Situation ändern zu wollen (gem. seiner Aussage braucht er externe Hilfe), oder redet mit mir darüber, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können. Er meint nur, der Sex mit mir sei langweilig und anstrengend. Lösungsvorschläge? Keine. Ja, tut mir echt Leid, wenn ich auch meine Bedürfnisse habe - von Vorspiel möchte er schon mal nichts wissen. Für ihn sieht Sex so aus: bisschen feucht machen, rein, raus, Mann gekommen, alles supi. Also Sache erledigt. Alles war darüber hinaus geht, ist offenbar zu anstrengend.
 
Natürlich bin auch ich nicht perfekt. Aber das hat nichts mehr mit Partnerschaft zu tun, ständig so abgespeist zu werden. Und am meisten zur Weissglut hat mich seine Hochstapelei gebracht. Er meinte früher mal, er sei ja ein so toller Mann, weil er nicht wie alle anderen sei und diese Triebbefriedigung überhaupt nicht brauche (weil er so wissbegierig ist usw.). Und jetzt schiebt’s er auf seinen Trieb. Kann mir jemand ein solches Verhalten erklären?
 
Ein solcher Umgang lass ich mir einfach nicht mehr gefallen. Jetzt fragen sich wohl einige, was ich mit diesem Kerl noch will oder wieso ich mich so lange damit rumschlage? Tja, das frage ich mich echt auch! Ich bin schon auf Wohnungssuche und hoffe, bald etwas Passendes zu finden.
 
Es geht mir nicht mal ums Masturbieren, sondern darum, dass er mich auf so eine Art abweist, dass ich mich frage, ob ich nicht selber dumm bin. Wahrscheinlich muss es so sein! Wer bleibt denn bei so einem Menschen und lässt sich so behandeln? Womöglich hängt mein Frust auch damit zusammen, dass ich mich so sehr unter Wert verkaufe. Und ich schäme mich wirklich beinahe, dass alles toleriert zu haben. Das darf ich ja eigentlich nicht mal jemanden erzählen..
 
Bitte gebt mir keine Ratschläge. Ich weiss was zu tun ist. Ich möchte nur gerne Erfahrungen austauschen.
 

"Der Witz dabei ist aber, dass er sich über Fette lustig macht und meint, die seien voll dumm"

Aha. Dicke Frauen sind also dumm und schlanke Frauen demnach schlau?

Mit einem so denkenden Mann bist Du zusammen?
Warum?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2018 um 15:25
In Antwort auf fruchtigedrachenfrucht

Hallo,
 
Ich (25) muss wohl hier meinen Frust los werden.. Mein Partner (37) (wenn man ihn überhaupt noch so nennen kann), mit dem ich seit 6 Jahren eine Beziehung führe, fasst mich seit etwa einem Jahr nicht mehr an. Sex hatten wir bislang keinen mehr. Er befriedigt sich aber ständig zu irgendwelchen Nacktbildern von fetten Frauen (gem. ihm besteht die Möglichkeit einer Sucht). Der Witz dabei ist aber, dass er sich über Fette lustig macht und meint, die seien voll dumm. Vor einigen Jahren war ich selbst noch etwas molliger. Was kriegte ich damals von ihm zu hören? Mein Brauch schwabbelt rum – er finde das nicht schön. Versteht hier jemand die Logik dieses Wesens? Jetzt bin ich wieder schlank und seh’ gemäss der Damen- und Männerwelt echt gut aus, aber ständig nörgelt er an mir rum. Ich hab noch nie ein Kompliment bekommen oder ein «ich liebe dich» oder geschweige denn nur Akzeptanz seinerseits.
 
Früher war ich derjenige Part, der immer gegeben hat. Von seiner Seite kam da schon relativ wenig. Irgendwann hab ich realisiert, dass es das ja nicht sein kann, dass ich mich so verausgabe und nie etwas zurück erhalte und habe dies dementsprechend eingestellt. Er scheint zudem auch nichts an der Situation ändern zu wollen (gem. seiner Aussage braucht er externe Hilfe), oder redet mit mir darüber, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können. Er meint nur, der Sex mit mir sei langweilig und anstrengend. Lösungsvorschläge? Keine. Ja, tut mir echt Leid, wenn ich auch meine Bedürfnisse habe - von Vorspiel möchte er schon mal nichts wissen. Für ihn sieht Sex so aus: bisschen feucht machen, rein, raus, Mann gekommen, alles supi. Also Sache erledigt. Alles war darüber hinaus geht, ist offenbar zu anstrengend.
 
Natürlich bin auch ich nicht perfekt. Aber das hat nichts mehr mit Partnerschaft zu tun, ständig so abgespeist zu werden. Und am meisten zur Weissglut hat mich seine Hochstapelei gebracht. Er meinte früher mal, er sei ja ein so toller Mann, weil er nicht wie alle anderen sei und diese Triebbefriedigung überhaupt nicht brauche (weil er so wissbegierig ist usw.). Und jetzt schiebt’s er auf seinen Trieb. Kann mir jemand ein solches Verhalten erklären?
 
Ein solcher Umgang lass ich mir einfach nicht mehr gefallen. Jetzt fragen sich wohl einige, was ich mit diesem Kerl noch will oder wieso ich mich so lange damit rumschlage? Tja, das frage ich mich echt auch! Ich bin schon auf Wohnungssuche und hoffe, bald etwas Passendes zu finden.
 
Es geht mir nicht mal ums Masturbieren, sondern darum, dass er mich auf so eine Art abweist, dass ich mich frage, ob ich nicht selber dumm bin. Wahrscheinlich muss es so sein! Wer bleibt denn bei so einem Menschen und lässt sich so behandeln? Womöglich hängt mein Frust auch damit zusammen, dass ich mich so sehr unter Wert verkaufe. Und ich schäme mich wirklich beinahe, dass alles toleriert zu haben. Das darf ich ja eigentlich nicht mal jemanden erzählen..
 
Bitte gebt mir keine Ratschläge. Ich weiss was zu tun ist. Ich möchte nur gerne Erfahrungen austauschen.
 

Trenn dich, so schnell du kannst.

der macht dich schlecht, zieht dich in Probleme rein, die seine sind, auch selbstgemachte. 

Der Typ ist psychisch krank.

lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen