Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich schaffe es nicht, zu vertrauen!

Ich schaffe es nicht, zu vertrauen!

29. Juli 2004 um 15:39

Ich hoffe, dass sich hier jemand findet, der mir bei meinem Problem helfen kann!

Ich bin mit meinem Freund 7 Monate zusammen und wir leben auch zusammen. Wir führen eine harmonische Beziehung und verstehen uns gut. Nur in meinem Innersten, da sieht es ein wenig anders aus. Ich schaffe es einfach nicht, zu meinem Freund Vertrauen aufzubauen. Dafür gibt es eine Menge Gründe:

1. Er hat zugegeben, dass er in früheren Beziehungen nicht unbedingt treu gewesen ist. Aber er sagt, bei mir würde treu sein richtig Spaß machen.

2. Er gibt auch zu, es früher mit der Wahrheit nicht immer so genau genommen zu haben. Aber er sagt, dass er die Beziehung zu mir zum Anlaß genommen hätte, mit dem Lügen und Flunkern aufzuhören.

3. Seine letzte Freundin hat er ausgenutzt. Das hört sich schlimm an, ich kenne aber die Hintergründe, die ich hier nicht offenlegen will. Es ist eine nachvollziehbare Geschichte. Was tut man nicht alles für seine Kinder! Aber wer sagt mir, dass er nicht auch mich ausnutzt? Als ich ihn kennenlernte, war er arbeitslos und ich habe ihn sowohl finanziell als auch mit dem Schreiben von Bewerbungen unterstützt.

4. Er hat eine weibliche Bekannte, die früher mal seine Geliebte war, zu der er angeblich den Kontakt abgebrochen hat. Ich weiß aber, dass er zumindest hin und wieder noch mit ihr telefoniert. Warum sagt er da nicht die Wahrheit? (siehe Punkt 2).

Wenn wir zusammen sind, dann habe ich keine Zweifel an seiner Liebe zu mir, aber wenn ich alleine bin, dann komme ich wieder ins Grübeln. Ich habe in früheren Beziehungen schon so viel Schlimmes erlebt, dass ich im Grunde genommen nicht mehr an das Gute im Menschen glaube.

Nun meine Frage. Wie kann ich es schaffen zu vertrauen ohne deshalb blind durch die Gegend zu laufen. Ich möchte nicht wieder blind vor Liebe sein und die Zeichen der Zeit übersehen. Ich möchte aber auch nicht jedes Wort und jedes Verhalten meines Freundes analysieren und auswerten, denn dann kann ich die Beziehung nicht mehr geniessen?

Ich weiß einfach nicht, wie ich aus dieser Sackgasse rauskommen soll. Kann mir jemand einen Rat geben?

LG von der Traumtaenzerin

Mehr lesen

29. Juli 2004 um 15:57

Ich denke,...
...dass auch dieser Mann nicht der Richtige für Dich ist. Er wird auch Dich belügen, betrügen und ausnutzen, weil er sich mit Sicherheit nicht helfen lassen hat. Am Anfang mag es gut gehen, aber auf Dauer fällt er wieder in das gleiche Schema zurück.

Du wirst immer wieder an solche Männer geraten, wenn Du nichts an Dir änderst, denn Deine Art und Ausstrahlung lassen genau die Sorte Mann magisch anziehend wirken, die Dich ständig verletzen.

Vielleicht suchst Du Dir ein neues Hobby oder überhaupt eins. Geh zum Friseur, verändere Dein Äußeres ein wenig. Dann bekommst Du ein ganz neue Art von Selbstbewußtsein.

Liebe Grüße
Dotterrose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2004 um 16:01

Manchmal
sollte man einfach nicht aus dem nähkästchen zu plaudern. hätte er nichts gesagt - warum überhaupt? - wäre alles in ordnung.

wie du es schaffst, ihm trotzdem zu vertrauen?
was willst du tun? du kannst dich schlecht an ihn ketten und täglich einen lügen-test machen.
ich denk, die zeit wird zeigen, ob er es wert war.
also vergisst das, was du weißt und gib ihm 'ne chance (ohrfeigen kannst du ihn später immer noch).

h.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2004 um 16:01
In Antwort auf brenna_12357762

Ich denke,...
...dass auch dieser Mann nicht der Richtige für Dich ist. Er wird auch Dich belügen, betrügen und ausnutzen, weil er sich mit Sicherheit nicht helfen lassen hat. Am Anfang mag es gut gehen, aber auf Dauer fällt er wieder in das gleiche Schema zurück.

Du wirst immer wieder an solche Männer geraten, wenn Du nichts an Dir änderst, denn Deine Art und Ausstrahlung lassen genau die Sorte Mann magisch anziehend wirken, die Dich ständig verletzen.

Vielleicht suchst Du Dir ein neues Hobby oder überhaupt eins. Geh zum Friseur, verändere Dein Äußeres ein wenig. Dann bekommst Du ein ganz neue Art von Selbstbewußtsein.

Liebe Grüße
Dotterrose

???
Hallo Dotterrose,

es kann schon sein, dass Du Recht hast, aber was ist mit den Gefühlen, die im Spiel sind? Ich glaube schon, dass er mich liebt, und ich liebe ihn!! Ich bin es doch, die ein Problem hat, nämlich das des Vertrauens. Ich kann doch nicht eine Beziehung hinschmeissen für irgendwas, was vielleicht in der Zukunft mal passiert, oder wie siehst Du das?

LG Traumtaenzerin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2004 um 16:06
In Antwort auf herbstzeitlose

Manchmal
sollte man einfach nicht aus dem nähkästchen zu plaudern. hätte er nichts gesagt - warum überhaupt? - wäre alles in ordnung.

wie du es schaffst, ihm trotzdem zu vertrauen?
was willst du tun? du kannst dich schlecht an ihn ketten und täglich einen lügen-test machen.
ich denk, die zeit wird zeigen, ob er es wert war.
also vergisst das, was du weißt und gib ihm 'ne chance (ohrfeigen kannst du ihn später immer noch).

h.

Hallo Herbstzeitlose!
Stimmt, ohrfeigen kann ich ihn später immer noch! Warum er mir das alles erzählt hat? Weil wir sehr viel und offen miteinander sprechen. Im Grund ist ja die Tatsache, mir das alles zu erzählen, ein Zeichen seines Vertrauens! Aber wie vergißt man das, was man einmal weiß? Vor allem dann, wenn man selbst aufgrund schlechter Erfahrungen übervorsichtig ist?

LG Traumtaenzerin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen