Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich schaffe das nicht mehr allein ...

Ich schaffe das nicht mehr allein ...

9. November 2009 um 20:07

Hallöchen,
ich bin gerade, vermutlich am ende, einer sehr komplizierten beziehung. Ich habe so lange versucht durchzuhalten und kann jetzt einfach nicht mehr. Ich weiß nicht mehr wo oben und unten ist, was richtig oder falsch ist und ich habe einfach nur große angst. Bevor ich ihn kennen gelernt habe, war mein leben in ordnung. Ich war lange single und glücklich. Dann trat er in mein leben. Trennte sich von seiner über 15-jährigen beziehung. Ist aufgrund von schuldgefühlen nach 4 monaten zurück, dann wieder zu mir und seitdem regelmäßig (mind. 2x die woche) bei ihr um ihr mit dem gemeinsamen haus zu helfen oder gemeinsam mit ihr sport zu machen. Ich hab das gefühl ich dreh durch. Er meint, ich kämpfe nicht, ich gebe mir nichtmal mühe usw. Ist ja auch egal. Ich habe jedenfalls alles gegeben. Die ganze scheiße über ein jahr mitgemacht. Und es ist kein ende absehbar. Jedesmal wenn ich etwas von ihr höre, dass er da war oder ihr gesimst hat, brech ich zusammen. Das muss doch irgendwann mal aufhören. Hab die böse vermutung, dass es das nicht tun wird, solange es mich gibt. Wird wohl irgendwann mal ein lachender dritter kommen. Ich weiß das alles, und gerade das tut so weh. In meinem ganzen leben ging es mir noch nie so beschissen und ich hab schon ne menge erlebt. Ich glaube ich brauche therapeutische hilfe, ich weiß nicht, wie ich das bis zum ende schaffen soll. Wie auch immer das ende aussieht. Ich habe solche angst. Das schlimme ist, ich seh ihn jeden tag auf arbeit, kann ihm somit nichtmal aus dem weg gehen.
Ich brauche einfach mal ein paar nette worte, die mir etwas mut machen.

Mehr lesen

9. November 2009 um 20:20


Liebe kann so grausam sein...
Fühl dich mal janz dolle gedrückt...
Raten kann man dir nur, die Sache zu beenden...das weißt du selbst...Die Situation macht dich kaputt.
Vielleicht merkt er ja dann, was er wirklich will...scheinbar ist er ja zufrieden so wie es ist...aber du eben nicht...also bleibt dir garnichts anderes übrig, als die Sache,so wie sie sich jetzt darstellt, zu beenden Zieh dich einfach erstmal zurück...finde wieder zu dir selbst...Du hast es doch erkannt...es gab ein Leben vor ihm
Auf der Arbeit sei höflich,aber distanziert...du bist nicht dazu verpflichtet überdurchschnittlich nett zu ihm zu sein...Ich wäre ganz schön sauer über den Spruch,du würdest nicht kämpfen...Klar...ER leidet ja auch nicht
Wie wäre es denn, wenn er mal zeigt, wie wichtig DU ihm bist...und er kämpft vielleicht mal um dich
lieben Gruss
Sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 20:30
In Antwort auf skyeye70


Liebe kann so grausam sein...
Fühl dich mal janz dolle gedrückt...
Raten kann man dir nur, die Sache zu beenden...das weißt du selbst...Die Situation macht dich kaputt.
Vielleicht merkt er ja dann, was er wirklich will...scheinbar ist er ja zufrieden so wie es ist...aber du eben nicht...also bleibt dir garnichts anderes übrig, als die Sache,so wie sie sich jetzt darstellt, zu beenden Zieh dich einfach erstmal zurück...finde wieder zu dir selbst...Du hast es doch erkannt...es gab ein Leben vor ihm
Auf der Arbeit sei höflich,aber distanziert...du bist nicht dazu verpflichtet überdurchschnittlich nett zu ihm zu sein...Ich wäre ganz schön sauer über den Spruch,du würdest nicht kämpfen...Klar...ER leidet ja auch nicht
Wie wäre es denn, wenn er mal zeigt, wie wichtig DU ihm bist...und er kämpft vielleicht mal um dich
lieben Gruss
Sky


Für ihn sieht sein kämpfen so aus, dass er ja bei mir ist und sein haus aufgegeben hat. Was er auch nicht hat, er ist einfach nur ausgezogen, bezahlt aber alles weiter. Das heißt er könnte jederzeit zurück und alles wäre wie vorher. Damit soll ich mich zufrieden geben. Nach dem motto, weil er ja bei mir ist, muss ich die füße still halten und mir alles gefallen lassen. Ich weiß selber wie krank das ist, ich weiß nur nicht wie mir sowas passieren konnte und das man einfach nicht die kraft findet, es zu beenden. Er macht nicht schluss von sich aus. Sein letzter Satz in die richtung war, wir können ja die beziehung auf eis legen, bis ich damit klar komme, dass er soviel kontakt mit ihr hat. So nach dem motto, keine beziehung aber er hat mich sicher. Als er das erste mal zurück kam, sagte er, wenn das mit uns nicht klappt, könnte er jederzeit zurück gehen. Da hab ich ihn das erste mal raus geschmissen. So ein scheiß alles. Ich weiß echt nicht warum ich ihn liebe. Er ist so völlig gegensätzlich von mir. Aber ich muss ihn ja lieben, sonst würde es mir nicht so schlecht gehen oder was ist das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 20:48
In Antwort auf skyeye70


Liebe kann so grausam sein...
Fühl dich mal janz dolle gedrückt...
Raten kann man dir nur, die Sache zu beenden...das weißt du selbst...Die Situation macht dich kaputt.
Vielleicht merkt er ja dann, was er wirklich will...scheinbar ist er ja zufrieden so wie es ist...aber du eben nicht...also bleibt dir garnichts anderes übrig, als die Sache,so wie sie sich jetzt darstellt, zu beenden Zieh dich einfach erstmal zurück...finde wieder zu dir selbst...Du hast es doch erkannt...es gab ein Leben vor ihm
Auf der Arbeit sei höflich,aber distanziert...du bist nicht dazu verpflichtet überdurchschnittlich nett zu ihm zu sein...Ich wäre ganz schön sauer über den Spruch,du würdest nicht kämpfen...Klar...ER leidet ja auch nicht
Wie wäre es denn, wenn er mal zeigt, wie wichtig DU ihm bist...und er kämpft vielleicht mal um dich
lieben Gruss
Sky

Dem kommentar
von sky ist michts hinzuzufügen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 20:50
In Antwort auf rina_12128017


Für ihn sieht sein kämpfen so aus, dass er ja bei mir ist und sein haus aufgegeben hat. Was er auch nicht hat, er ist einfach nur ausgezogen, bezahlt aber alles weiter. Das heißt er könnte jederzeit zurück und alles wäre wie vorher. Damit soll ich mich zufrieden geben. Nach dem motto, weil er ja bei mir ist, muss ich die füße still halten und mir alles gefallen lassen. Ich weiß selber wie krank das ist, ich weiß nur nicht wie mir sowas passieren konnte und das man einfach nicht die kraft findet, es zu beenden. Er macht nicht schluss von sich aus. Sein letzter Satz in die richtung war, wir können ja die beziehung auf eis legen, bis ich damit klar komme, dass er soviel kontakt mit ihr hat. So nach dem motto, keine beziehung aber er hat mich sicher. Als er das erste mal zurück kam, sagte er, wenn das mit uns nicht klappt, könnte er jederzeit zurück gehen. Da hab ich ihn das erste mal raus geschmissen. So ein scheiß alles. Ich weiß echt nicht warum ich ihn liebe. Er ist so völlig gegensätzlich von mir. Aber ich muss ihn ja lieben, sonst würde es mir nicht so schlecht gehen oder was ist das?


Oh mein Gott...du sollst noch dankbar sein, das er bei dir bleibt?
Klar gehts dir schlecht,weil du ihn liebst...das ist doch auch keine Schande oder irgendwie verwerflich...wo die Liebe eben hinfällt...
Aber merkt er denn nicht,was er dir mit diesen Äusserungen antut?Der Sensibelste ist er schonmal nicht...
Also Kontakt zur Ex ist ja im Grunde erstmal nix Schlechtes...es ist einfach nur, weil du kein Vertrauen zu ihm hast,oder?
Und dann noch diese Sprüche...au Backe
Ich kann dir einfach nur raten,dich irgendwie erstmal aus der Situation rauszunehmen...du musst irgendwie zur Ruhe kommen...Kannst du nicht ein paar Tage irgendwo hinfahren...ohne Telefon? Du hast ja auch bald keine Kraft mehr,oder? Dann kommt nämlich auch noch dieser dämliche Kreislauf in Gang,der eben so aussieht,das du für ihn auch nicht mehr wirklich interessant bist, wenn "Frau" immer nur jammert...auch wenn du allen Grund dazu hast...du verstehst sicher ,was ich meine...wenn ihr keine Lösung für euer Problem findet und sich die Situation nicht ändert,wirst du auch weiterhin traurig sein und er kommt irgendwann auf den Trichter und geht zurück und hat auch noch eine tolle Begründung parat...du bist nicht mehr die Frau,in die er sich verliebt hat...ein wirklich dämlicher,dämlicher Kreislauf...
Also was tun sprach Zeus...
Ich glaube einfach, er weiß garnicht,was er dir antut...also wirst du irgendwie Konsequenzen ziehen müssen aber eine Beziehung auf "EIS" zu legen, bis du damit klarkommst...ich weiß nicht,ob das so gut ist
Man kann es drehen wie man will...er fühlt sich irgendwie wie der Gewinner...kann das sein?Wenn nicht du...dann eben die Ex...oh man...je länger ich darüber nachdenke,umso wütender werde ich auf ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 20:51
In Antwort auf esther_12929833

Dem kommentar
von sky ist michts hinzuzufügen


ich habe nur das gefühlt, dass ich so oder so kaputt bin. egal wie die sache ausgeht. ich sehe keine perspektive für mich.
komme mir vor wie nach einer gehirnwäsche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 20:58
In Antwort auf skyeye70


Oh mein Gott...du sollst noch dankbar sein, das er bei dir bleibt?
Klar gehts dir schlecht,weil du ihn liebst...das ist doch auch keine Schande oder irgendwie verwerflich...wo die Liebe eben hinfällt...
Aber merkt er denn nicht,was er dir mit diesen Äusserungen antut?Der Sensibelste ist er schonmal nicht...
Also Kontakt zur Ex ist ja im Grunde erstmal nix Schlechtes...es ist einfach nur, weil du kein Vertrauen zu ihm hast,oder?
Und dann noch diese Sprüche...au Backe
Ich kann dir einfach nur raten,dich irgendwie erstmal aus der Situation rauszunehmen...du musst irgendwie zur Ruhe kommen...Kannst du nicht ein paar Tage irgendwo hinfahren...ohne Telefon? Du hast ja auch bald keine Kraft mehr,oder? Dann kommt nämlich auch noch dieser dämliche Kreislauf in Gang,der eben so aussieht,das du für ihn auch nicht mehr wirklich interessant bist, wenn "Frau" immer nur jammert...auch wenn du allen Grund dazu hast...du verstehst sicher ,was ich meine...wenn ihr keine Lösung für euer Problem findet und sich die Situation nicht ändert,wirst du auch weiterhin traurig sein und er kommt irgendwann auf den Trichter und geht zurück und hat auch noch eine tolle Begründung parat...du bist nicht mehr die Frau,in die er sich verliebt hat...ein wirklich dämlicher,dämlicher Kreislauf...
Also was tun sprach Zeus...
Ich glaube einfach, er weiß garnicht,was er dir antut...also wirst du irgendwie Konsequenzen ziehen müssen aber eine Beziehung auf "EIS" zu legen, bis du damit klarkommst...ich weiß nicht,ob das so gut ist
Man kann es drehen wie man will...er fühlt sich irgendwie wie der Gewinner...kann das sein?Wenn nicht du...dann eben die Ex...oh man...je länger ich darüber nachdenke,umso wütender werde ich auf ihn


er fühlt sich wie der große verlierer. ER hat ja alles aufgegeben und nun einen haufen finanzielle probleme am hals wegen wohnung und haus, und dafür muss ich ihm "dankbar" sein. Er tut das alles nur weil "ich das will" (hab ihn das zweite mal rausgeworfen, darauf hat er sich ne wohnung genommen, hab aber auch gesagt er soll zurück gehen zu ihr) und nun bin ich noch nicht zufrieden.
ja wie denn auch wenn sich an der gesamtsituation nichts ändert. Das versteht er nicht. Zumal er zurück gekommen ist und gesagt hat, er weiß nicht wen er mehr liebt. halt jeden auf seine art und im prinzip wären beide für ihn richtig. deswegen nimmt mich das ganze so mit. er steht ihr gegenüber auch nicht hinter mir, das ist das schlimmste. so wird sie die trennung nie akzeptieren und das wird nie aufhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 22:10


Hallo acecat,
vielen dank für deinen beitrag. ich habe mich mit diesem thema auch sehr lange beschäftigt, als ich darauf gestoßen bin. ich weiß nicht ob es zutrifft, ich bin kein analytiker aber es gibt erschreckend viele parallelen. anfangs sehr stark, als ich "dahinter gekommen" bin, verschwand ist. aber in kritischen momenten kommt es immer wieder zum vorschein. fakt ist jedoch, dass es unendlich schwer ist da raus zu kommen. ich hoffe ich finde die kraft. ich kenne auch niemanden der mir helfen könnte. man zweifelt oft (und immer mehr) an sich selber durch das verschobene denken, was einem eingeimpft wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest