Forum / Liebe & Beziehung

Ich muss mein Baby schützen!

Letzte Nachricht: 21. Juni um 9:13
18.06.21 um 23:36

Hi Leute,
ich wende mich mal an euch, weil ich neutrale Meinungen zu meiner Situation haben möchte.


Es geht um das Kind meines Partners (7 Jahre alt).
Der junge Mann hat schon von Anfang an eine sehr launische Persönlichkeit, schon als Kleinkind. 
Wenn ihm was nicht passt, dann macht der dicht und redet mit niemandem mehr ein Wort.
Er ist unverschämt und respektlos gegenüber JEDEM.
Beispiel: ich schau mir etwas auf dem Handy an und er läuft an mir vorbei und dann kommt ein Spruch wie „kannst man deinen Scheiß aus machen?“. 
Schaut bei anderen Leuten in Schränken herum, ohne zu fragen. Einfach so…
Könnte bis morgen noch schreiben, was da alles in der Erziehung schief gelaufen ist.. 


Ich habe mit meinem Partner ein 1 jähriges Kind. Dem wollte er schon den Mund und die Nase „aus Spaß“ zu heben und erzählt immer etwas von, dass das Baby bald sterben wird. 
Er nennt das Baby auch nie beim Namen, sondern immer nur -mein kleiner Bruder-. Immer! 
An sich freut er sich immer wenn er den kleinen sieht und will auch immer mit ihm spielen und das ganze Wochenende mit ihm zusammen was machen. 
Ich frag mich was das soll. Ich lass die beiden nie aus den Augen und vor allem nie alleine. 
Hat jemand ne Idee was das ist? Eifersucht? Was kann ich tun?! Ich hab echt Angst um mein Kind! 
 

Mehr lesen

19.06.21 um 4:56

Hallo,

ist als Laie und so aus der Ferne echt schwer einzuschätzen...wie sieht's denn mit einer Therapie aus? 
Gibt es möglicherweise andere Gründe die du notfalls vorschieben kannst, zb schlechtes Verhalten in der Schule etc?

1 -Gefällt mir

19.06.21 um 7:40
In Antwort auf

Hallo,

ist als Laie und so aus der Ferne echt schwer einzuschätzen...wie sieht's denn mit einer Therapie aus? 
Gibt es möglicherweise andere Gründe die du notfalls vorschieben kannst, zb schlechtes Verhalten in der Schule etc?

Guten Morgen,

tatsächlich ist es so, dass er eigentlich die erste Klasse wiederholen sollte. 
Weil er da überhaupt nicht zurechtkommt. Lesen ist die reinste Katastrophe, da wird sich mit Händen und Füßen dagegen gewehrt. Aber seine Mutter möchte, dass er in die zweite Klasse kommt, alles andere wäre "keine Option". Von der Mutter brauch ich nicht mal anfangen, ist leider nicht die Hellste.

Ich verspüre dem Kind gegenüber nur noch Abneigung und es tut mir so leid, weil es ist und bleibt das Kind meines Partners und ich MUSS mit ihm zurecht kommen. 
Das Kind kann ja auch nichts für seine miserable Erziehung, aber es ist so schwierig damit klar zu kommen.

Eine Therapie wäre MEHR als angebracht, aber wenn ich sowas ansprechen würde, dann wäre Riesen Ärger. 😕

Gefällt mir

19.06.21 um 9:55
In Antwort auf

Guten Morgen,

tatsächlich ist es so, dass er eigentlich die erste Klasse wiederholen sollte. 
Weil er da überhaupt nicht zurechtkommt. Lesen ist die reinste Katastrophe, da wird sich mit Händen und Füßen dagegen gewehrt. Aber seine Mutter möchte, dass er in die zweite Klasse kommt, alles andere wäre "keine Option". Von der Mutter brauch ich nicht mal anfangen, ist leider nicht die Hellste.

Ich verspüre dem Kind gegenüber nur noch Abneigung und es tut mir so leid, weil es ist und bleibt das Kind meines Partners und ich MUSS mit ihm zurecht kommen. 
Das Kind kann ja auch nichts für seine miserable Erziehung, aber es ist so schwierig damit klar zu kommen.

Eine Therapie wäre MEHR als angebracht, aber wenn ich sowas ansprechen würde, dann wäre Riesen Ärger. 😕

Dass er sich auf den Kleinen freut und gerne mit ihm spielt, ist positiv. Aber wenn er deinem Kind Nase und Mund zuhalten wollte, würde ich kein Risiko eingehen. Wie ist es zu der Situation gekommen?

Was sagt denn dein Mann, wenn du Verhaltensauffälligkeiten ansprichst? Macht er dicht? Dann kannst du gar nicht viel machen, außer das, was du eh schon instinktiv richtig machst: Du lässt dein Kind mit dem Jungen nicht alleine. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

19.06.21 um 11:08
In Antwort auf

Dass er sich auf den Kleinen freut und gerne mit ihm spielt, ist positiv. Aber wenn er deinem Kind Nase und Mund zuhalten wollte, würde ich kein Risiko eingehen. Wie ist es zu der Situation gekommen?

Was sagt denn dein Mann, wenn du Verhaltensauffälligkeiten ansprichst? Macht er dicht? Dann kannst du gar nicht viel machen, außer das, was du eh schon instinktiv richtig machst: Du lässt dein Kind mit dem Jungen nicht alleine. 

Hi du,

das kam aus dem Nichts. Mein kleiner saß im Kinderwagen und dann kam er einfach und hat erst die Nase zugehalten und dann den Mund. Als ich dann meinte, dass sowas überhaupt nicht geht, hat er nur gegrinst. 

Er macht nicht dicht, er verharmlost nur leider alles. Er würde nicht wissen was er da tut etc. 
Ist schwierig, aber er hört mich an. 
Er sieht eben leider nicht dass er sehr schlecht erzogen ist.
Zum Mäuse melken. 

Gefällt mir

19.06.21 um 19:58
In Antwort auf

Hi Leute,
ich wende mich mal an euch, weil ich neutrale Meinungen zu meiner Situation haben möchte.


Es geht um das Kind meines Partners (7 Jahre alt).
Der junge Mann hat schon von Anfang an eine sehr launische Persönlichkeit, schon als Kleinkind. 
Wenn ihm was nicht passt, dann macht der dicht und redet mit niemandem mehr ein Wort.
Er ist unverschämt und respektlos gegenüber JEDEM.
Beispiel: ich schau mir etwas auf dem Handy an und er läuft an mir vorbei und dann kommt ein Spruch wie „kannst man deinen Scheiß aus machen?“. 
Schaut bei anderen Leuten in Schränken herum, ohne zu fragen. Einfach so…
Könnte bis morgen noch schreiben, was da alles in der Erziehung schief gelaufen ist.. 


Ich habe mit meinem Partner ein 1 jähriges Kind. Dem wollte er schon den Mund und die Nase „aus Spaß“ zu heben und erzählt immer etwas von, dass das Baby bald sterben wird. 
Er nennt das Baby auch nie beim Namen, sondern immer nur -mein kleiner Bruder-. Immer! 
An sich freut er sich immer wenn er den kleinen sieht und will auch immer mit ihm spielen und das ganze Wochenende mit ihm zusammen was machen. 
Ich frag mich was das soll. Ich lass die beiden nie aus den Augen und vor allem nie alleine. 
Hat jemand ne Idee was das ist? Eifersucht? Was kann ich tun?! Ich hab echt Angst um mein Kind! 
 

Was sagt dein Partner dazu?

Gefällt mir

21.06.21 um 9:13

Ich glaube das kannst du nur über deinen Partner regeln, es ist sein Kind.
Wie sieht er das Porblem?
Der 7 Jährige braucht anscheinend klare Genzen, die müsst ihr ihm halt vermitteln.
Auf das was seine Mutter mit ihm macht habt ihr keinen direkten Einfluss. Man kann es ansprechen, mehr aber nicht.
Dein Partner und Du könnt doch Regeln aufstellen, die für ihn bei euch gelten.
Wenn ihr diese konsequent durchsetzt, dann wird er sich daran halten.
Natrülich kann es sein seind as der große bisschen Eifersüchtig ist, aber auch die könnt ihr ihm doch versuchen zu nehmen.
Nehmt ihm ernst in seinen Ansichten, gebt ihm Zeit allein mit seinen Papa, versucht das Baby nicht in den Mittelpunkt zu stellen.
Zeige ihm aber trotzdem das du ihn im Auge hast und lasse ihn nicht mit den Kleinkind allein.

Gefällt mir