Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich muss immer wieder daran denken, dass meine Freundin "viele" Männer vor mir hatte

Ich muss immer wieder daran denken, dass meine Freundin "viele" Männer vor mir hatte

30. April 2017 um 23:31

Hallo Leute,
ich bin mitte 18 und bin relativ sehr Glücklich seit fast 8 Monaten vergeben. Wäre nur das Wort "relativ" nicht. Ich hatte bisher nur mit meiner jetzige Freundin Sex, hatte aber schon welche Beziehungen vor Ihr. Ich habe gewartet bis die richtige Frau kommt um mit Ihr das erste Mal zuhaben (es war Wunderschön). Der Typ für One Night Stands war ich (eigl.) nie.

Meine Freundin ist ende 18 und hatte in den letzten 2 Jahren schon mit 5 Typen (mit mir) Sex gehabt. Es hört sich vielleicht nicht viel an aber für mich, der wirklich gewartet hat bis die Frau meines Lebens kommt, ist das eine Menge. Es wäre ein Traum gewesen mit Ihr das erste Mal zu haben. Klar könnte jetzt man sagen, dass sie bei denn anderen Typen auch dachte das es für das Leben ist. Aber der Einer war bekannt das er nur Sex mit Ihr wollte. Sie war "blind vor Liebe". Dazu kam noch das sie mit einem sehr gut gebauten (Fitness Junkie) Typ ein One-Night Stand hatte. Ich wusste bis auf das One-Night Stand schon von Anfang an und da hatte es mich nicht extrem gestört, aber seit dem sie das mit dem One-Night Stand "gebeichtet" hat zerbreche ich mir den Kopf darüber (das war vor 3 Monaten). Mich stört es einfach wie z.B. wie viele Männer haben sie schon im Arm gehalten, wie viele haben sie schon nackt gesehen, mit wie vielen hat sie schon rumgemacht, es turnt mich auch ein wenig an, ich nicht der Erste war, usw.

Ich habe natürlich schon viel mit meine Freundin über das Thema geredet. Sie versteht mich aber wusste auch nicht wie Sie mir helfen kann, Ihr tuts leid und sie weiss auch das Sie grosse fehler gemacht hat in Ihre Vergangenheit.
Ich probierte in mir selber den Fehler zufinden, weil ich kein Recht habe Ihre Vergangenheit zu kritisieren. Es geht mich theoretisch nichts an und ich darf/will nicht urteilen was sie alles falsch gemacht hat.
Mit meinen besten Freunden kann ich schlecht über das Thema reden um deren Meinung einzuholen, weil sie keine Erfahrungen haben. Ich habe keine Ansprechperson.

Ich habe mir sehr viel gedanken gemacht und "ging tief in mir rein" und hatte plötzlich ein möglichen Grund gefunden. Zwar könnte (bin mir eigl. sicher das es dies ist) ich Einversüchtig sein auf ihre Vergangenheit. Ich war zuvor nie ein Typ von One-Night Stand aber es wäre doch schön nicht nur mit nur eine Frau im Leben Sex gehabt zuhaben, aber auch ist es schön zusagen zukönnen, dass man nur mit der schönste (Äusserlich und Charakterisch) Frau auf Erden (meine Freundin) Sex hatte und sie auch immer die Einzige bleibt. Aber dies erklärt mir nicht die Gründe was mich stört (oben genannte Beispiele). Vielleicht bin ich auch Einversüchtig was sie schon alles erlebt hat. Zum Beispiel Partys, Clubs, Kiffen (ich weiss ist eigl. kein Grund um Einversüchtig zusein, weil es illegal ist, süchtig macht und ungesund ist) usw. Ich habe vieles verpasst in der Zeit.

Ich bin auch ein Typ der alles Perfekt machen will und mich auch Anpassen will.
Da ich ein Perfektionist bin, will ich ja etwas sehr besonderes sein für Ihr. Viel Besonderes und Besser als die Anderen (Männer mit ihren Stolz, konkurrenz Kampf usw...). Da ich aber sehr schmal gebaut bin und sehr schüchtern bin (nicht zu Ihr), mache ich mir auch Vorwürfe das ich kein gut gebauter Typ bin und kein Macho bin und Ihr das nicht bieten kann wie der Eine bzw die Anderen.
Sie sagt mir aber sehr oft das ich der Beste bin in Sex, der Hübscheste und auch Ihr sehr viel mehr Liebe gebe als die vorherigen. Aber dies kann ja jeder behaupten aber sie schreibt mir auch sehr lange und schöne Texte. Es ist eigl. die Frau die ich in meinem Leben brauche und gesucht habe. Klar, mit 18 Jahren schon das zu behaupten zu können und das auch noch im 21. Jahrhundert ist fast nicht zum Glauben. Aber Sie ist es!

Ich möchte meine Gedanken nicht daran verschwenden. Doch es kommt immer wieder hoch. Mir ist bewusst, dass sie mich nie betrügen würde. Ich will meine Beziehung nicht mehr mit Sachen die vergangen sind belasten, da sie logisch betrachtet, nicht relevant sind.
Ich würde mich über einen Rat oder Meinung freuen.
Vielen Dank im Voraus
Liebe Grüße

Mehr lesen

1. Mai 2017 um 0:17

Mach dich ma locker!  Sie ist doch (jetzt) mit DIR zusammen oder?!!! Ja also!!  
ich hatte auch mal ein freund der sich immer Gedanken gemacht hat mit wem ich schon alles was hatte. Das spielt doch keine rolle! Sie war auf der suche nach "dem richtigen"!  Und ist bei DIR gelandet!  Das ist alles vergangenenheit! Sie liebt DICH! Sie ist doch mit DIR glücklich!  Oder?!  So Dann sei es auch!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2017 um 0:42

Das finde ich gut! Oder du machst schluss und arbeitest dann an deinem Selbstbewusstsein!  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2017 um 0:50

Welche sexuellen Erfahrungen man bereits hatte, tut nichts zur Sache bei der aktuellen Beziehung! 

Deine Freundin hat sich dafür entschieden, mit dir eine Beziehung zu führen. Also will sie GENAU DICH! Niemand anderen. 

Und du bist wie du bist. Es ist ihr völlig egal, ob du bereits sexuelle Erfahrung sammeln konntest, oder nicht. Wenn du anders wärst, als du jetzt bist, wäre sie keine Beziehung mit dir eingegangen. 

Sex ist in einer Beziehung natürlich schon wichtig. Aber bei weitem nicht das wichtigste! 

Es ist doch vollkommen egal, ob man schon mit mehreren Menschen Sex hatte, oder nur mit seinem bisherigen Partner?! 


Es "könnte" nicht nur sein, dass du eifersüchtig auf ihre Vergangenheit bist, sondern du bist es definitiv! 

Versuche dir darüber klar zu werden, woher genau diese Eifersucht stammt. Einen Teil davon hast du ja bereits genannt. Du hast ein Problem mit dem Gedanken, dass schon andere Männer dieselben Erfahrungen mit ihr hatten, wie du sie nun zum ersten Mal so richtig erlebst. 
Hinter solchen Gedanken stecken in der Regel Verlustängste. Wie zum Beispiel: "Was, wenn ich schlechter im Bett bin, als einer ihrer Ex-Freunde? Dann hat sie doch keinen Grund mehr mit mir zusammen zu sein!" 
Das ist aber vollkommener Quatsch! 
Würdest du etwa deine Freundin weniger lieben, wenn du bereits mit anderen Mädels Erfahrungen gesammelt hättest? 

Wohl kaum, oder?
Man entscheidet sich für eine Beziehung nicht wegen dem Privileg, Sex miteinander haben zu können. 
Man geht eine Beziehung mit einem anderen Menschen ein, weil man Gemeinsamkeiten hat. Man versteht sich, kann miteinander lachen, hat diesselben Ansichten, kann einander vertrauen und hat vlt. auch dieselben Hobbies. Und daraus wuchs die Liebe zueinander! 

Hör auf mit dem ewigen Konkurrenzkampf mit ihren Exfreunden. Du musst nicht zwanghaft versuchen "besser" zu sein, als diese. 

Da deine Freundin mit dir zusammen ist und nicht mit einem ihrer Exfreunde, zeigt ja schon, dass du bereits "besser" bist als die. 

Es wird echt Zeit, dass du dich mal entspannst! Wenn dir deine Freundin so viele Komplimente gibt, machst du bereits alles super im Moment! Lass es einfach dabei!

Wenn man nämlich an seiner Eifersucht nicht arbeitet und diese weiter wächst, wirds erst schlimm. Eifersucht ist auf Dauer Gift für jede Beziehung. Und du hast sicherlich keinen Grund zur Eifersucht!


 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2017 um 1:14

Guter Text! 

Dazu will ich noch was sagen, weil ich selbst etwas erlebt habe, was du beschreibst.

Mit der Frau, mit der ich mein erstes Mal hatte, bin ich noch immer in einer festen Beziehung. Ich war sogar ihr erster (Beziehungs-)Freund jemals. Unsere Beziehung läuft schon seit ca 10 Jahren. 

Und genauso waren wir lange Zeit felsenfest davon überzeugt, dass wir für immer zusammenbleiben werden und niemals mit einem anderen Menschen intim werden wollen, bzw niemals Sex mit anderen haben wollen werden. 

Dass wir für immer zusammenbleiben werden, davon sind wir noch immer überzeugt. Das andere trifft jedoch nicht mehr zu. So sehr man es auch versucht, keinen Alltag in die Beziehung kommen zu lassen, irgendwann kommt er doch! Wir haben schon längere Zeit gewusst, dass es nicht der Sex allein ist, der uns zusammenhält, obwohl dieser die meiste Zeit echt super ist! Es sind so viele andere Dinge, die einen zusammenhalten. Mit dem Alltag kommt auchb irgendwann die Frage: " Wenn alles so bleibt wie jetzt, werde ich in Zukunft nicht das Gefühl bekommen, etwas verpasst zu haben?"  
Die Frage wird mit der Zeit immer lauter im Kopf, es schlägt sogar schwer auf die Stimmung. Wir haben dann lange und intensiv darüber gesprochen und uns am Ende dafür entschieden, eine Zeit lang nicht mehr zusammen zu wohnen, unsere Beziehung aber weiter zu führen. Wir fanden davor schon das Polyamorie-Konzept gut und haben es bereits in einer Art "Light-Version" ausgelebt. Ich habe schon seit 13 Jahren eine "beste Freundin" und meine Freundin seit 6 Jahren einen "besten Freund" und wir haben uns schon immer alle Freiheiten gewährt, wenn wir mit denen etwas unternahmen(Sex aber gab und gibt es nie mit denen, wäre auch nicht gut für die Freundschaft). 
Wir beschlossen, das Polyamorie-Konzept nun in vollem Umfang anzuwenden. Um den Alltag zu vertreiben und unsere induviduelle Entwicklung voran zu treiben. Ich will hier keine "Werbung" machen oder behaupten, dieses Konzept wäre "besser" als klassisch monogame Beziehungen. Es ist ein gutes Konzept, keine Frage. Aber bei weitem nichts für jedermann. Für unsere Beziehung war es die beste Entscheidung die wir treffen konnten. 

Denn ohne diese Änderung wüsste ich nicht, ob wir noch zusammen wären.

Soweit zu meiner Anekdote bezüglich der Meinung in (ganz) jungen Jahren, man werde immer zusammen bleiben, bzw. man werde niemals mit einem anderen Menschen intim werden wollen oder auch nur romantische Gefühle für jemand anderen haben können.  

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2017 um 7:03
In Antwort auf thekennys

Hallo Leute,
ich bin mitte 18 und bin relativ sehr Glücklich seit fast 8 Monaten vergeben. Wäre nur das Wort "relativ" nicht. Ich hatte bisher nur mit meiner jetzige Freundin Sex, hatte aber schon welche Beziehungen vor Ihr. Ich habe gewartet bis die richtige Frau kommt um mit Ihr das erste Mal zuhaben (es war Wunderschön). Der Typ für One Night Stands war ich (eigl.) nie.

Meine Freundin ist ende 18 und hatte in den letzten 2 Jahren schon mit 5 Typen (mit mir) Sex gehabt. Es hört sich vielleicht nicht viel an aber für mich, der wirklich gewartet hat bis die Frau meines Lebens kommt, ist das eine Menge. Es wäre ein Traum gewesen mit Ihr das erste Mal zu haben. Klar könnte jetzt man sagen, dass sie bei denn anderen Typen auch dachte das es für das Leben ist. Aber der Einer war bekannt das er nur Sex mit Ihr wollte. Sie war "blind vor Liebe". Dazu kam noch das sie mit einem sehr gut gebauten (Fitness Junkie) Typ ein One-Night Stand hatte. Ich wusste bis auf das One-Night Stand schon von Anfang an und da hatte es mich nicht extrem gestört, aber seit dem sie das mit dem One-Night Stand "gebeichtet" hat zerbreche ich mir den Kopf darüber (das war vor 3 Monaten). Mich stört es einfach wie z.B. wie viele Männer haben sie schon im Arm gehalten, wie viele haben sie schon nackt gesehen, mit wie vielen hat sie schon rumgemacht, es turnt mich auch ein wenig an, ich nicht der Erste war, usw. 

Ich habe natürlich schon viel mit meine Freundin über das Thema geredet. Sie versteht mich aber wusste auch nicht wie Sie mir helfen kann, Ihr tuts leid und sie weiss auch das Sie grosse fehler gemacht hat in Ihre Vergangenheit.
Ich probierte in mir selber den Fehler zufinden, weil ich kein Recht habe Ihre Vergangenheit zu kritisieren. Es geht mich theoretisch nichts an und ich darf/will nicht urteilen was sie alles falsch gemacht hat.
Mit meinen besten Freunden kann ich schlecht über das Thema reden um deren Meinung einzuholen, weil sie keine Erfahrungen haben. Ich habe keine Ansprechperson.

Ich habe mir sehr viel gedanken gemacht und "ging tief in mir rein" und hatte plötzlich ein möglichen Grund gefunden. Zwar könnte (bin mir eigl. sicher das es dies ist) ich Einversüchtig sein auf ihre Vergangenheit. Ich war zuvor nie ein Typ von One-Night Stand aber es wäre doch schön nicht nur mit nur eine Frau im Leben Sex gehabt zuhaben, aber auch ist es schön zusagen zukönnen, dass man nur mit der schönste (Äusserlich und Charakterisch) Frau auf Erden (meine Freundin) Sex hatte und sie auch immer die Einzige bleibt. Aber dies erklärt mir nicht die Gründe was mich stört (oben genannte Beispiele). Vielleicht bin ich auch Einversüchtig was sie schon alles erlebt hat. Zum Beispiel Partys, Clubs, Kiffen (ich weiss ist eigl. kein Grund um Einversüchtig zusein, weil es illegal ist, süchtig macht und ungesund ist) usw. Ich habe vieles verpasst in der Zeit.

Ich bin auch ein Typ der alles Perfekt machen will und mich auch Anpassen will.
Da ich ein Perfektionist bin, will ich ja etwas sehr besonderes sein für Ihr. Viel Besonderes und Besser als die Anderen (Männer mit ihren Stolz, konkurrenz Kampf usw...). Da ich aber sehr schmal gebaut bin und sehr schüchtern bin (nicht zu Ihr), mache ich mir auch Vorwürfe das ich kein gut gebauter Typ bin und kein Macho bin und Ihr das nicht bieten kann wie der Eine bzw die Anderen. 
Sie sagt mir aber sehr oft das ich der Beste bin in Sex, der Hübscheste und auch Ihr sehr viel mehr Liebe gebe als die vorherigen. Aber dies kann ja jeder behaupten aber sie schreibt mir auch sehr lange und schöne Texte. Es ist eigl. die Frau die ich in meinem Leben brauche und gesucht habe. Klar, mit 18 Jahren schon das zu behaupten zu können und das auch noch im 21. Jahrhundert ist fast nicht zum Glauben. Aber Sie ist es!

Ich möchte meine Gedanken nicht daran verschwenden. Doch es kommt immer wieder hoch. Mir ist bewusst, dass sie mich nie betrügen würde. Ich will meine Beziehung nicht mehr mit Sachen die vergangen sind belasten, da sie logisch betrachtet, nicht relevant sind.
Ich würde mich über einen Rat oder Meinung freuen.
Vielen Dank im Voraus
Liebe Grüße 
 

In 10 jahren wirst du auch ne reihe frauen flachgelegt haben... du glaubst doch nicht ernsthaft , das ihr fuer immer und ewig zusammen bleibt?? 
Ihr seid 18... in dem alter dachte ich auch noch, das ich meinen ersten freund heirate... jahre und ne reihe maenner spaeter hat zumindest das heiraten geklappt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2017 um 11:23
In Antwort auf thekennys

Hallo Leute,
ich bin mitte 18 und bin relativ sehr Glücklich seit fast 8 Monaten vergeben. Wäre nur das Wort "relativ" nicht. Ich hatte bisher nur mit meiner jetzige Freundin Sex, hatte aber schon welche Beziehungen vor Ihr. Ich habe gewartet bis die richtige Frau kommt um mit Ihr das erste Mal zuhaben (es war Wunderschön). Der Typ für One Night Stands war ich (eigl.) nie.

Meine Freundin ist ende 18 und hatte in den letzten 2 Jahren schon mit 5 Typen (mit mir) Sex gehabt. Es hört sich vielleicht nicht viel an aber für mich, der wirklich gewartet hat bis die Frau meines Lebens kommt, ist das eine Menge. Es wäre ein Traum gewesen mit Ihr das erste Mal zu haben. Klar könnte jetzt man sagen, dass sie bei denn anderen Typen auch dachte das es für das Leben ist. Aber der Einer war bekannt das er nur Sex mit Ihr wollte. Sie war "blind vor Liebe". Dazu kam noch das sie mit einem sehr gut gebauten (Fitness Junkie) Typ ein One-Night Stand hatte. Ich wusste bis auf das One-Night Stand schon von Anfang an und da hatte es mich nicht extrem gestört, aber seit dem sie das mit dem One-Night Stand "gebeichtet" hat zerbreche ich mir den Kopf darüber (das war vor 3 Monaten). Mich stört es einfach wie z.B. wie viele Männer haben sie schon im Arm gehalten, wie viele haben sie schon nackt gesehen, mit wie vielen hat sie schon rumgemacht, es turnt mich auch ein wenig an, ich nicht der Erste war, usw. 

Ich habe natürlich schon viel mit meine Freundin über das Thema geredet. Sie versteht mich aber wusste auch nicht wie Sie mir helfen kann, Ihr tuts leid und sie weiss auch das Sie grosse fehler gemacht hat in Ihre Vergangenheit.
Ich probierte in mir selber den Fehler zufinden, weil ich kein Recht habe Ihre Vergangenheit zu kritisieren. Es geht mich theoretisch nichts an und ich darf/will nicht urteilen was sie alles falsch gemacht hat.
Mit meinen besten Freunden kann ich schlecht über das Thema reden um deren Meinung einzuholen, weil sie keine Erfahrungen haben. Ich habe keine Ansprechperson.

Ich habe mir sehr viel gedanken gemacht und "ging tief in mir rein" und hatte plötzlich ein möglichen Grund gefunden. Zwar könnte (bin mir eigl. sicher das es dies ist) ich Einversüchtig sein auf ihre Vergangenheit. Ich war zuvor nie ein Typ von One-Night Stand aber es wäre doch schön nicht nur mit nur eine Frau im Leben Sex gehabt zuhaben, aber auch ist es schön zusagen zukönnen, dass man nur mit der schönste (Äusserlich und Charakterisch) Frau auf Erden (meine Freundin) Sex hatte und sie auch immer die Einzige bleibt. Aber dies erklärt mir nicht die Gründe was mich stört (oben genannte Beispiele). Vielleicht bin ich auch Einversüchtig was sie schon alles erlebt hat. Zum Beispiel Partys, Clubs, Kiffen (ich weiss ist eigl. kein Grund um Einversüchtig zusein, weil es illegal ist, süchtig macht und ungesund ist) usw. Ich habe vieles verpasst in der Zeit.

Ich bin auch ein Typ der alles Perfekt machen will und mich auch Anpassen will.
Da ich ein Perfektionist bin, will ich ja etwas sehr besonderes sein für Ihr. Viel Besonderes und Besser als die Anderen (Männer mit ihren Stolz, konkurrenz Kampf usw...). Da ich aber sehr schmal gebaut bin und sehr schüchtern bin (nicht zu Ihr), mache ich mir auch Vorwürfe das ich kein gut gebauter Typ bin und kein Macho bin und Ihr das nicht bieten kann wie der Eine bzw die Anderen. 
Sie sagt mir aber sehr oft das ich der Beste bin in Sex, der Hübscheste und auch Ihr sehr viel mehr Liebe gebe als die vorherigen. Aber dies kann ja jeder behaupten aber sie schreibt mir auch sehr lange und schöne Texte. Es ist eigl. die Frau die ich in meinem Leben brauche und gesucht habe. Klar, mit 18 Jahren schon das zu behaupten zu können und das auch noch im 21. Jahrhundert ist fast nicht zum Glauben. Aber Sie ist es!

Ich möchte meine Gedanken nicht daran verschwenden. Doch es kommt immer wieder hoch. Mir ist bewusst, dass sie mich nie betrügen würde. Ich will meine Beziehung nicht mehr mit Sachen die vergangen sind belasten, da sie logisch betrachtet, nicht relevant sind.
Ich würde mich über einen Rat oder Meinung freuen.
Vielen Dank im Voraus
Liebe Grüße 
 

Ich werde nie verstehen, warum man in einer Beziehung oder beim kennenlernen, darüber debattiert wieviel Sexpartner man vorher hatte.
Aber gut das war bei mir nur nie ein Thema wert.

Sie hat dir sogar einen ONS "gebeichtet"?! Ich finde zu beichten gibt es nur was, wenn es in der Beziehung war. Was vorher war nennt man Erfahrungen oder Leben.......

Mach deinen Kopf schnell frei von solch Gedanken. Sie ist mit dir zusamnen.
Kannst du es nicht musst du es beenden und mal in dich kehren, bevor du wieder ein Mädchen kennenlernst, die womöglich noch mehr Männer vor dir hatte 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schluss machen? Trotz Liebe / Uni / Fernbeziehung
Von: eowyne92
neu
1. Mai 2017 um 0:37
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen