Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich muß hier mal eine Frage stellen.

Ich muß hier mal eine Frage stellen.

20. August 2008 um 13:48 Letzte Antwort: 21. August 2008 um 23:14

Warum machen sich die Geliebten eigentlich immer so viele Gedanken um die betrogenen Ehefrauen?
Meist ist es doch so, dass die Ehefrau von der Geliebten nichts weiß und sie auch nicht kennt.
Also leben diese Ehefrauen ihr Leben im Schatten des Betruges und wenn es dann auffliegt, wird von den Ehefrauen erwartet, dass sie die wunderbare Lösung herbeiführt.
Jetzt, so lese ich immer wieder, beschäftigt sich die Geliebte gedanklich fast nur noch mit der Handlung der Ehefrau.
Der Ehemann geht oft weiter in Ruhe fremd, lügt ein bißchen hier und da und wartet, dass sich Ehefrau und Gliebte auseinandersetzen.
Die Geliebte fängt an sich zu ärgern über die betrogene Ehefrau. Warum macht sie das mit? Warum trennt sie sich nicht? Warum schmeißt sie ihn nicht raus? Warum hat sie wohl eine andere Einstellung zu der Sache? Warum denkt sie nicht ein klein wenig, wie die Geliebte?
Vor allem sagen die Geliebten immer wieder: "ich würde sowas ja niemals mitmachen".
Sie machen es aber doch mit. Sie werden genauso angelogen wie die Ehefrauen auch. Sie warten genauos ab, wie die Ehefrauen. Sie werden genauso betrogen wie die Ehefrauen und leben in dem Glauben, es ist Liebe!
Als Geliebte sollte man sich über den Geliebten ärgern, aber nicht über seine Ehefrau.

Mehr lesen

20. August 2008 um 20:37

Wie wahr!
Mehr fällt mir dazu nicht ein. Du hast einfach nur Recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. August 2008 um 23:09
In Antwort auf eileen_12550943

Wie wahr!
Mehr fällt mir dazu nicht ein. Du hast einfach nur Recht!

Ich denke
Sina und Du Ihr seit betrogene Frauen und wißt genau wie der Zirkus abgelaufen ist.
Ich dachte ja, es würden jetzt mehr Geliebte schreiben, aber es ist Ruhe im Wald.
Schade eigentlich, denn was hier immer steht, würden sich die Betrügerinnen doch wenn sie von ihren Männern betrogen werden, dass nie gefallen lassen.
Sie würden sich trennen nehme ich an und keine Sekunde warten. Sicher würden sie sich den nächsten Geliebten suchen und dann wieder auf die Ehefrau hacken.
Denn hier im Forum sind nur die Ehefrauen blöd und vor allem unfähig eine gute Ehe zu führen. So lese ich das und stelle meine Fähigkeiten als liebevolle und treusorgende Ehefrau sehr infrage.
Und wenn alle Ehemänner die fremdgehen ihren Freundinen sagen, "meine Frau versteht mich nicht mehr und die Ehe ist sowieso kaputt" haben die das alle aber spät gemerkt.
Komisch dafür braucht doch kein Mensch 10 oder 20 Jahre.
Irgendwie komme ich da gedanklich nicht ganz mit.
Vielleicht kann mich ja mal die eine oder andere Geliebte aufklären.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 10:24

Hallo Marie,
Ich bin eine Ex-Geliebte und ich gebe Dir Recht. Die Ehefrau ist immer in unseren Gedanken, für viele Geliebte ist die Ehefrau den Grund warum der Geliebte nicht bei ihnen ist. Was natürlich absurd ist, denn wenn der Mann die Beziehung mit der Geliebte wirklich wollte, dann würde er einen Weg finden. Wie man so schön sagt: Wenn man will, findet man einen Weg. Wenn man nicht will, findet man ein Grund.

Ich glaube, dass die Geliebte den gleichen Grund hat sich über den Geliebten nicht zu ärgern, wie die Ehefrau. Er schwört der Ehefrau dass er nur SIE liebt, und er schwört der Geliebte das gleiche. Und beide ärgern sich über die andere Frau, denn er liebt uns doch.

Was eine Betrogene vielleicht nicht so gut verstehen kann, ist dass eine Geliebte wirklich das Gefühl hat geliebt zu sein. Er bemüht sich um uns, er ruft uns jeden Tag an, macht uns Komplimente, teilt mit uns wunderschöne Momente. Wir ärgern uns über Ehefrauen weil wir verzweifelt sind.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 11:06
In Antwort auf an0N_1209509999z

Hallo Marie,
Ich bin eine Ex-Geliebte und ich gebe Dir Recht. Die Ehefrau ist immer in unseren Gedanken, für viele Geliebte ist die Ehefrau den Grund warum der Geliebte nicht bei ihnen ist. Was natürlich absurd ist, denn wenn der Mann die Beziehung mit der Geliebte wirklich wollte, dann würde er einen Weg finden. Wie man so schön sagt: Wenn man will, findet man einen Weg. Wenn man nicht will, findet man ein Grund.

Ich glaube, dass die Geliebte den gleichen Grund hat sich über den Geliebten nicht zu ärgern, wie die Ehefrau. Er schwört der Ehefrau dass er nur SIE liebt, und er schwört der Geliebte das gleiche. Und beide ärgern sich über die andere Frau, denn er liebt uns doch.

Was eine Betrogene vielleicht nicht so gut verstehen kann, ist dass eine Geliebte wirklich das Gefühl hat geliebt zu sein. Er bemüht sich um uns, er ruft uns jeden Tag an, macht uns Komplimente, teilt mit uns wunderschöne Momente. Wir ärgern uns über Ehefrauen weil wir verzweifelt sind.

LG

Hallo Ismel
ja Ismel und genau diese Bemühungen haben unsere Männer bei uns vor vielen Jahren auch mal gezeigt. Sie wissen ja wie es geht und wenn sie etwas wollen, erreichen sie es auch. Sie wissen auch, es ist ein schreckliches Spiel was da beginnt.
Mein Mann sagte mal, als es passierte wollte er es schnell beenden und ihm wurde schlagartig klar, dass führt in eine Tragik.
Dann hat aber auch die Geliebte versucht ihm mit aller Kraft zu erklären, dass ich nun wirklich nicht die richtige Frau für ihn bin.
Als alle ihre Bemühungen scheiterten und er sich nicht für sie entscheiden konnte, da hat man dann endlich dafür gesorgt, dass die Sache auffliegt. Und dann hat man wohl erwartet, dass ich die Entscheidung treffe.
Ich mußte dann plötzlich entscheiden, wobei ich von dem Verhältnis ja lange nichts wußte.
Nachdem ich mich sofort trennte und der Geliebten sagte,
"sie können ihn haben" da wurde ich aufs übelste beschimpft von einer Frau die ich überhaupt nicht kannte.
Mein Mann ist mit dieser Frau nicht zusammengekommen.
Als er sich noch immer nicht entscheiden konnte, zeigte sie ihr anderes Gesicht.
Die beiden haben sich dann wohl endliebt und dabei war es auch sicher ein Fehler, mich zu demütigen und fertig machen zu wollen.
Wenn ein Mann seine Ehefrau noch ein bißchen liebt und achtet, will er sich sowas von der Geliebten auch nicht anhören.
Aus Verzweiflung kann keine Liebe werden. Liebe muß wachsen und ich glaube das braucht Jahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 15:20
In Antwort auf an0N_1267603899z

Hallo Ismel
ja Ismel und genau diese Bemühungen haben unsere Männer bei uns vor vielen Jahren auch mal gezeigt. Sie wissen ja wie es geht und wenn sie etwas wollen, erreichen sie es auch. Sie wissen auch, es ist ein schreckliches Spiel was da beginnt.
Mein Mann sagte mal, als es passierte wollte er es schnell beenden und ihm wurde schlagartig klar, dass führt in eine Tragik.
Dann hat aber auch die Geliebte versucht ihm mit aller Kraft zu erklären, dass ich nun wirklich nicht die richtige Frau für ihn bin.
Als alle ihre Bemühungen scheiterten und er sich nicht für sie entscheiden konnte, da hat man dann endlich dafür gesorgt, dass die Sache auffliegt. Und dann hat man wohl erwartet, dass ich die Entscheidung treffe.
Ich mußte dann plötzlich entscheiden, wobei ich von dem Verhältnis ja lange nichts wußte.
Nachdem ich mich sofort trennte und der Geliebten sagte,
"sie können ihn haben" da wurde ich aufs übelste beschimpft von einer Frau die ich überhaupt nicht kannte.
Mein Mann ist mit dieser Frau nicht zusammengekommen.
Als er sich noch immer nicht entscheiden konnte, zeigte sie ihr anderes Gesicht.
Die beiden haben sich dann wohl endliebt und dabei war es auch sicher ein Fehler, mich zu demütigen und fertig machen zu wollen.
Wenn ein Mann seine Ehefrau noch ein bißchen liebt und achtet, will er sich sowas von der Geliebten auch nicht anhören.
Aus Verzweiflung kann keine Liebe werden. Liebe muß wachsen und ich glaube das braucht Jahre.

Ja, Marie...
Du hast Recht, die Männer wissen schon was sie da machen und dass es nicht fair ist. Trotzdem machen sie es weiter, weil sie schwach sind oder einfach instabil.

Mein Ex-Geliebter war wirklich hin und her gerissen,die ganze Zeit. Ich weiss dass er mich geliebt hat, auch wenn diese Liebe nicht so stark war wie die Liebe für seine Familie. Als ich das gemerkt und gespürt habe, habe ich mich von ihm verabschiedet. Und ich bin ihm überhaupt nicht böse. Man kann einfach keine Gefühle erzwingen und wie kann ich jemandem böse sein weil er fühlt wie er fühlt?

Aus Verzweiflung kann keine Liebe werden aber diese Liebe hat doch diese Verzweiflung erzeugt.

Ich wünsche Dir alles Gute,
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 15:24
In Antwort auf an0N_1267603899z

Hallo Ismel
ja Ismel und genau diese Bemühungen haben unsere Männer bei uns vor vielen Jahren auch mal gezeigt. Sie wissen ja wie es geht und wenn sie etwas wollen, erreichen sie es auch. Sie wissen auch, es ist ein schreckliches Spiel was da beginnt.
Mein Mann sagte mal, als es passierte wollte er es schnell beenden und ihm wurde schlagartig klar, dass führt in eine Tragik.
Dann hat aber auch die Geliebte versucht ihm mit aller Kraft zu erklären, dass ich nun wirklich nicht die richtige Frau für ihn bin.
Als alle ihre Bemühungen scheiterten und er sich nicht für sie entscheiden konnte, da hat man dann endlich dafür gesorgt, dass die Sache auffliegt. Und dann hat man wohl erwartet, dass ich die Entscheidung treffe.
Ich mußte dann plötzlich entscheiden, wobei ich von dem Verhältnis ja lange nichts wußte.
Nachdem ich mich sofort trennte und der Geliebten sagte,
"sie können ihn haben" da wurde ich aufs übelste beschimpft von einer Frau die ich überhaupt nicht kannte.
Mein Mann ist mit dieser Frau nicht zusammengekommen.
Als er sich noch immer nicht entscheiden konnte, zeigte sie ihr anderes Gesicht.
Die beiden haben sich dann wohl endliebt und dabei war es auch sicher ein Fehler, mich zu demütigen und fertig machen zu wollen.
Wenn ein Mann seine Ehefrau noch ein bißchen liebt und achtet, will er sich sowas von der Geliebten auch nicht anhören.
Aus Verzweiflung kann keine Liebe werden. Liebe muß wachsen und ich glaube das braucht Jahre.

Und noch was...
Ich kenne deine Geschichte und verstehe Dich mehr als Du denkst... Ich hoffe dass Du deinen Weg findest, egal was das bedeutet.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 15:33
In Antwort auf an0N_1267603899z

Hallo Ismel
ja Ismel und genau diese Bemühungen haben unsere Männer bei uns vor vielen Jahren auch mal gezeigt. Sie wissen ja wie es geht und wenn sie etwas wollen, erreichen sie es auch. Sie wissen auch, es ist ein schreckliches Spiel was da beginnt.
Mein Mann sagte mal, als es passierte wollte er es schnell beenden und ihm wurde schlagartig klar, dass führt in eine Tragik.
Dann hat aber auch die Geliebte versucht ihm mit aller Kraft zu erklären, dass ich nun wirklich nicht die richtige Frau für ihn bin.
Als alle ihre Bemühungen scheiterten und er sich nicht für sie entscheiden konnte, da hat man dann endlich dafür gesorgt, dass die Sache auffliegt. Und dann hat man wohl erwartet, dass ich die Entscheidung treffe.
Ich mußte dann plötzlich entscheiden, wobei ich von dem Verhältnis ja lange nichts wußte.
Nachdem ich mich sofort trennte und der Geliebten sagte,
"sie können ihn haben" da wurde ich aufs übelste beschimpft von einer Frau die ich überhaupt nicht kannte.
Mein Mann ist mit dieser Frau nicht zusammengekommen.
Als er sich noch immer nicht entscheiden konnte, zeigte sie ihr anderes Gesicht.
Die beiden haben sich dann wohl endliebt und dabei war es auch sicher ein Fehler, mich zu demütigen und fertig machen zu wollen.
Wenn ein Mann seine Ehefrau noch ein bißchen liebt und achtet, will er sich sowas von der Geliebten auch nicht anhören.
Aus Verzweiflung kann keine Liebe werden. Liebe muß wachsen und ich glaube das braucht Jahre.

Ich bin auch beschimpft worden...
obwohl ich ja quasi die letzte war, die es erfahren hat...

Sie hat mich beschimpft weil er sie nicht wollte....

Auch heute spricht sie immer noch ganz schlecht über mich...

Sie sagt ich wäre die Schlampe die Ihrem Kind den Vater weggenommen hat....

Dabei habe ich ihn rausgeworfen und er hatte um uns gekämpft....Er hatte ihr in dieser Zeit der Trennung immer gesagt, dass sie für ihn nur zum b.... gut war und sonst nichts...(auch in meinem Beisein)

Sie hatte es einfach nicht akzeptiert....und akzeptiert es heute immer noch nicht und schiebt das Kind vor....

Eigentlich müsste sie ja auf ihn sauer sein. Er will sie ja nicht....

Aber sie ist auf mich sauer..... Sie hat mal gesagt, sie wünscht sich jeden tag ich wäre tot, dann wäre er endlich frei....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 15:45
In Antwort auf an0N_1209509999z

Ja, Marie...
Du hast Recht, die Männer wissen schon was sie da machen und dass es nicht fair ist. Trotzdem machen sie es weiter, weil sie schwach sind oder einfach instabil.

Mein Ex-Geliebter war wirklich hin und her gerissen,die ganze Zeit. Ich weiss dass er mich geliebt hat, auch wenn diese Liebe nicht so stark war wie die Liebe für seine Familie. Als ich das gemerkt und gespürt habe, habe ich mich von ihm verabschiedet. Und ich bin ihm überhaupt nicht böse. Man kann einfach keine Gefühle erzwingen und wie kann ich jemandem böse sein weil er fühlt wie er fühlt?

Aus Verzweiflung kann keine Liebe werden aber diese Liebe hat doch diese Verzweiflung erzeugt.

Ich wünsche Dir alles Gute,
LG

Wünsche ich Dir auch
und glaube mir, ich kann die Frauen verstehen.
Nur was ich nicht verstehe, dass die Ehefrauen z.B. als Kaninchenzüchterinnen bezeichnet werden und man sie als dumme, blöde, sexlose, häßlich und unfähige Trampel hinstellt.
Wenn zwei Frauen bei einem Mann im Spiel sind, gibt es leider immer Verzweiflung.
Es gibt ein Sprichwort "nichts ist so schön wie eine geheime Liebe". Nur wenn sie nicht mehr geheim ist, ist sie eben oft auch nicht mehr reizvoll.
Oft werden die Männer dann wieder nüchtern in ihrem Blick und versuchen zu retten was zu retten geht.
Mir ist heute einiges klarer. Sie konnte eine Weile besser zuhören, hatte mehr Zeit als ich, hat ihn bewundert und angehimmelt und das war es was er genossen hat. Ist doch auch schön oder?
Nur nach 2-3 Jahren hätte sie ihm wahrscheinlich auch mal gesagt, "sitz nicht ewig rum, schleppe Wasserkästen oder gieße mal den Garten" und dann wäre auch dort die ganz normale Leier eingetreten.
Aber da man ja nur auf Wolke 7 und überhaupt keine Verpflichtungen hatte, hat man sich auch immer gut verstanden, wenn man sich traf.
Lb. Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 16:28

Sehr richtig, liebe Marie...
... das ganze Theater ist ein Machtkampf, ein Wettstreit unter Frauen, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Besitz, um Revier abstecken, um den Sieg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 16:37
In Antwort auf an0N_1209509999z

Ja, Marie...
Du hast Recht, die Männer wissen schon was sie da machen und dass es nicht fair ist. Trotzdem machen sie es weiter, weil sie schwach sind oder einfach instabil.

Mein Ex-Geliebter war wirklich hin und her gerissen,die ganze Zeit. Ich weiss dass er mich geliebt hat, auch wenn diese Liebe nicht so stark war wie die Liebe für seine Familie. Als ich das gemerkt und gespürt habe, habe ich mich von ihm verabschiedet. Und ich bin ihm überhaupt nicht böse. Man kann einfach keine Gefühle erzwingen und wie kann ich jemandem böse sein weil er fühlt wie er fühlt?

Aus Verzweiflung kann keine Liebe werden aber diese Liebe hat doch diese Verzweiflung erzeugt.

Ich wünsche Dir alles Gute,
LG

Liebe Ismel, Männer entscheiden sich meist für die Bequemlichkeit...
... was ich übrigens verstehen kann. Der Weg, den die meisten Männer im Kampf zwischen 2 durchgedrehten Weibern wählen, ist doch auch meist der clevere. Der Weg ist einfacher, günstiger, billiger, gerader und besser für die Kids.

Und bei den Frauen geht es immer nur um die Frage: wen liebt er denn nun am meisten? Das ist aber falsch, denn darum geht es gar nicht. Es geht den Männern rein um die beste Lösung.

Ich glaube, deshalb sind Männer auch die begehrteren Manager. Sie treffen einfach die besseren Entscheidungen, während die Frauen bis heute auf ihrer Emotionalität rumreiten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 16:40
In Antwort auf an0N_1267603899z

Wünsche ich Dir auch
und glaube mir, ich kann die Frauen verstehen.
Nur was ich nicht verstehe, dass die Ehefrauen z.B. als Kaninchenzüchterinnen bezeichnet werden und man sie als dumme, blöde, sexlose, häßlich und unfähige Trampel hinstellt.
Wenn zwei Frauen bei einem Mann im Spiel sind, gibt es leider immer Verzweiflung.
Es gibt ein Sprichwort "nichts ist so schön wie eine geheime Liebe". Nur wenn sie nicht mehr geheim ist, ist sie eben oft auch nicht mehr reizvoll.
Oft werden die Männer dann wieder nüchtern in ihrem Blick und versuchen zu retten was zu retten geht.
Mir ist heute einiges klarer. Sie konnte eine Weile besser zuhören, hatte mehr Zeit als ich, hat ihn bewundert und angehimmelt und das war es was er genossen hat. Ist doch auch schön oder?
Nur nach 2-3 Jahren hätte sie ihm wahrscheinlich auch mal gesagt, "sitz nicht ewig rum, schleppe Wasserkästen oder gieße mal den Garten" und dann wäre auch dort die ganz normale Leier eingetreten.
Aber da man ja nur auf Wolke 7 und überhaupt keine Verpflichtungen hatte, hat man sich auch immer gut verstanden, wenn man sich traf.
Lb. Grüße

Liebe Marie, ich habe eine Frage an Dich...
... hast Du nach all Deinen Erfahrungen das Bedürfnis, wieder erneut mit einem Mann zu leben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 22:38
In Antwort auf nastassja1212

Liebe Marie, ich habe eine Frage an Dich...
... hast Du nach all Deinen Erfahrungen das Bedürfnis, wieder erneut mit einem Mann zu leben?

Hallo Nastassja
ich lebe seit einem Jahr wieder mit meinem Mann zusammen nach dem Betrug.
Nur bin ich eben auch eine ziemlich selbständige Frau und ich weiß, ich könnte sehr sehr gut alleine leben.
Ich habe mir unglaublich viele Gedanken gemacht, ob ich meinem Mann nach Trennung die Hand wieder reiche.
Meine Entscheidung war die, dass wir uns im Grunde unglaublich ergänzen.
Wir haben den gleichen Rhythmus. Wir sind beide Frühaufsteher, wir laufen beide gerne, wir kochen beide gerne, wir lieben die gleiche Musik, wir sind beide sehr ordentlich, wir haben den gleichen Geschmack für Reisen, wir lieben Hunde, Pflanzen, Wein, gute Bücher die wir beide lesen, wir interessieren uns für weitere tausend Dinge gleich gut. Eigentlich der Ideale Mann wirst Du jetzt sagen, aber er hat mich trotzdem betrogen.
Wenn wir uns trotzdem trennen was noch infrage steht, dann werde ich nicht mehr mit einem Mann leben.
Meine ganze Führsorge die ich für meinen Mann empfinde z.B. wenn es ihm nicht gut geht, die würde ich nicht mehr aufbringen für einen neuen Mann.
Ich wollte auch nie wieder in meinem Leben einen so schlimmen Betrug verarbeiten wollen und es könnte mir ja schließlich in der heutigen Zeit noch mal passieren.
Gruß an Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2008 um 23:14
In Antwort auf naomh_12744558

Ich bin auch beschimpft worden...
obwohl ich ja quasi die letzte war, die es erfahren hat...

Sie hat mich beschimpft weil er sie nicht wollte....

Auch heute spricht sie immer noch ganz schlecht über mich...

Sie sagt ich wäre die Schlampe die Ihrem Kind den Vater weggenommen hat....

Dabei habe ich ihn rausgeworfen und er hatte um uns gekämpft....Er hatte ihr in dieser Zeit der Trennung immer gesagt, dass sie für ihn nur zum b.... gut war und sonst nichts...(auch in meinem Beisein)

Sie hatte es einfach nicht akzeptiert....und akzeptiert es heute immer noch nicht und schiebt das Kind vor....

Eigentlich müsste sie ja auf ihn sauer sein. Er will sie ja nicht....

Aber sie ist auf mich sauer..... Sie hat mal gesagt, sie wünscht sich jeden tag ich wäre tot, dann wäre er endlich frei....


Siehst Du Saraa
dumme Frauen sind gefährlich.
Man muß hier natürlich auch mal davon ausgehen, dass unsere Männer viel viel Schrott erzählt haben bei den Treffen mit den Geliebten und das ist ja das Schlimme, beide, Dein Mann, mein Mann, haben ihren Geliebten etwas hübsches erzählt und die Geliebten haben es geglaubt und daran festgehalten.
Wenn die Affäre dann auseinanderbricht, muß einer Schuld sein und das sind dann wir.
Wer sollte es auch sont sein? Lach mal darüber denn es ist einfach das überzogene Selbstwertgefühl was diese Frauen noch lange haben. Sie glauben, sie waren die besseren Partnerinen, leider hat sich das dann wohl anders gezeigt.
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper