Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich muss das alles mal los werden

Ich muss das alles mal los werden

3. Dezember 2011 um 21:50

also danke schon mal fürs lesen und ich brauchte wirklich dringend Hilfe.
Es ist so dass ich seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen bin und bis vor ca. 9 Monaten noch alles super war aber dann kam der Schlag ins Gesicht: mein Freund sagte mir (unter Alkoholeinfluss) dass er nach mehr weiß ob er mich noch liebt, das war für mich einfach nur ein riesen Schock, ich hatte bis dahin keine Veränderung bemerkt. Dementsprechend war ich nur noch am heulen und wirklich in einer Art schock zustand, das hat mich schwer getroffen.
Er hat dann am Tag danach direkt gesagt, dass es total doof war, sowas zu mir zu sagen, Weils einfach nich stimmen würde und es ihm leid tut. Natürlich war ich da erstmals erleichtert, weil es für mich das schlimmste wäre ihn zu verlieren.
Er ist nich nur mein fester sondern auch mein bester Freund, ich hatte noch nie so ein Vertrauensverhältnis zu jemand, nicht mal zu einer Freundin. Die Gedanken das er mich nich mehr liebt haben sich bei mir so eingefressen, ich wird das nich mehr los und hab regelmäßig Heulkrämpfe, wo ich dann einfach nich mehr weiter weiß. Ich war nie sehr nah am Wasser gebaut, aber die letzten 9 Monate hab ich so oft geweint, auch vor ihm, weil mir das Thema nicht aus dem Kopf ging, hab ich schon oft mit ihm geredet, in letzter Zeit nich mehr so, weil ich auch einfach glauben wollte dass es ihm leid tut und es nich so gemeint war.
Aber ich komm nich davon weg. Wenn ich an seine Worte denke fließen bei mir direkt wieder die Tränen.. und es tut mir so weh. Ich hatte noch nie so schlimme Gefühle aber es ist wirklich fast unerträglich. Wenn ich wieder in so einer Situation bin, dass ich mich nich von dem Gedanken ablenken kann, zittert mein ganzer Körper.
Das hört sich vielleicht total doof an und die jenigen die denken ich übertreibe und dramatisiere die ganze Situation dann sagt bitte nichts dazu. Ich brauch einfach nur jemanden der das mal liest und etwas dazu sagt. Vielleicht auch Tipps , wie ich mit ihm mal vernünftig ohne immer heulen zu müssen darüber reden kann.
Es ist mittlerweile auch des Öfteren so, dass ich diese Attacken, bekomm wenn ich bei ihm bin, und dann werd ich teilweise ablehnend ihm gegenüber, weil ich nich zulassen will, das ich wieder wegen dem selben mist vor ihm heule er hat mir auch in der Zeit immer wieder gesagt, dass er mich liebt und er sich vorstellen kann das unsere Beziehung noch lange hält.
Es ist auf keinen Fall so, dass ich nur ihn habe, ich bin keines falls abhängig von ihm, ich wohne mit einer Freundin zusammen, und in der Stadt in der ich lebe sind mehrere meiner alten Schulfreunde mit denen ich mich gut verstehe, genauso ist es bei ihm auch. Ich habe auch rein gar nichts dagegen, wenn er was mit seinen Jungs alleine macht, eifersüchtig bin ich ebenfalls nicht. Zwischen durch hab ich auch gute Zeiten, dann denk ich kaum dran, aber ich merk, dass es mich stört, und das es mich verunsichert hat und teilweise das Vertrauen in unsere Beziehung angeknackst hat..
ich weiß einfach immomet nicht weiter ich kann keine richtigen klaren, logischen Gedanken fassen

Danke, fürs Lesen und ich bitte um ernstgemeinte Ratschläge, da mir das wirklich sehr ans Herz geht.

Mehr lesen

3. Dezember 2011 um 22:18


ja so würde ich das auch definieren.... laut der letzten sms von meinem freund brauch er mich und könnte es irgendwann mal vermissen mich zu haben... aber wieso ksnn ich das nich richtig glauben...?

Gefällt mir

3. Dezember 2011 um 22:26

Liebe ändert sich
...muss da himbeermaus zustimmen, viele, oft jüngere Männer, wissen in der Tat nicht, was Liebe bedeutet, sie verwechseln das mit der "Verliebtheit" am Anfang einer Beziehung. Doch Liebe ändert sich mit der Zeit. Es werden andere Dinge wichtig, anstatt Bauchkribbeln, Neugier und Leidenschaft, folgen Vertrauen, Geborgenheit und halt auch der Alltag, an dem so viele nach Jahren scheitern. Deine Art und Weise, wie Du ihm jetzt gegenübertrittst, wird Dich nicht weiterbringen, im Gegenteil, Du steigerst Dich da immer mehr rein und vergisst dabei, dass, wenn er Dich wirklich nicht mehr lieben würde, er doch die Chance hätte zu gehen! Mach Dich wieder interessant für ihn, zeige Dich von einer anderen Seite, die er vielleicht noch nicht kennt! Klammere nicht! Fahr mal allein weg oder unternimm mehr mit Freunden, teste Deinen Marktwert! Das stärkt Dein Selbstvertrauen!
L.G.

Gefällt mir

3. Dezember 2011 um 22:45

Ablenkung ist gut.
... In diesem Punkt stimme ich meiner Vorgängerin absolut zu. Auch in dem, dass Liebe sich ändert. Oder viel mehr: Dass aus einem flüchtigen Verliebtsein Liebe wird. Für mich beginnt die Liebe nämlich erst da, wo das Herzklopfen und Bauchkribbeln aufhört und eine viel innigere, tiefgehendere Basis vorhanden ist.

Versuch, einen freien Kopf zu bekommen. Und ich weiß, dass das sehr viel leichter gesagt als getan ist. Solltest du hinterher allerdings immer noch das Gefühl haben, dass dich das Gesagte sehr belastet, dann solltest du es nicht im Raum stehen lassen, sondern erneut versuchen, mit ihm darüber zu reden. Frag ihn, was in seinem Kopf vorging. Sag ihm eventuell auch, dass das alles nicht als Vorwurf gemeint ist, sondern das Gespräch dem Verständnis dienen soll - so spricht er vielleicht eher darüber, was wirklich los war, als wenn er das Gefühl hat, dass ihm das Messer auf die Brust gesetzt wird. Leider kann ich dir keine Ratschläge dafür geben, was du gegen das Weinen während des Redens machen kannst, aber ernsthaft? Ihr seid doch schon eine Weile zusammen, vielleicht ist es da gar nicht so schlimm, wenn du dabei weinen musst.

Ich wünsche dir sehr viel Kraft und Erfolg.

Gefällt mir

4. Dezember 2011 um 12:31


danke für eure antworten. heute gehts mir auch wieder gut, ich weiß nich was ich da manchmal für zusammen brüche hab.
also meiner einschätzung nach und auch nach dem was er mir schon öfter gesagt hat findet er die phase nach der 1. verliebtheit viel schöner, weils einfach intensiver ist. für mienen teil hat das mit der verliebtheit noch gar nich richtig aufgehört, ich bin teilweise noch nervös und aufreget, wenn ich ihn nach längerer zeit wieder seh. ich habe auch keine problem damit vor ihm zu weinen oder so, aber ich würde das thema mal gerne bereden ohne los zuheulen... aber den kniff hab ich noch nich raus...
aber vielen lieben dank,ihr glaubt nich, wie ihr mir geholfen habt und wenn ich zweifel les ich einfach das hier nochmal und dann werd ich das hoffentlich in den griff bekommen....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen