Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich möchte um ihn kämpfen, aber weiß nicht genau wie...

Ich möchte um ihn kämpfen, aber weiß nicht genau wie...

15. August 2014 um 12:33

Hallo zusammen..
In meiner kompletten Verzweiflung versuche ich es jetzt mit einem Forum..
Also meine Situation ist folgende: Mein Freund und ich sind seit einem Jahr zusammen und die Beziehung lief eigentlich immer gut.. Natürlich hatten wir auch Tiefen, aber wir haben alles gemeistert. Jetzt kam die letzten Tage allerdings ein etwas heftigerer Streit auf.. Samstag fing es an, dass wir über die Zukunft sprachen. Ich möchte studieren und er auch, aber im Gegensatz zu mir weiß er noch nicht was.. Deswegen fing er damit an, dass er vielleicht ein Auslandsjahr machen könnte in der USA oder so. Und dass ich ja mitkommen könnte, damit unter anderem auch das mit der Beziehung klappt.. Dies habe ich verneint, denn ich kann mir kein Auslandsjahr leisten und da ich nichts mit Sprachen machen möchte beruflich, bringt es mir nichts.. Ich möchte Biologie studieren, das gibt es hier in der Nähe. Dann fing er damit an, dass eine Fernbeziehung aber schwierig wäre.. Wenn ich ehrlich bin.. eine Fernbeziehung packe ich überhaupt nicht.. Nicht, dass ich nicht gern würde für ihn.. aber ich bin depressiv und habe heftige Verlustängste.. 1 Jahr von ihm so weit getrennt zu sein, das pack ich einfach nicht.. Ich hoffe das ist irgendwie nachvollziehbar..
Es endete damit, dass er sagte, dass das doof von ihm war und er nicht glaubt, dass er das 1 Jahr auch packen würde. Danach herrschte irgendwie eine seltsame Stimmung, ich hatte den Eindruck er geht mir aus dem Weg, aber er hat es damit begründet, dass er einfach nur kaputt und müde ist (Er hat jetzt 3 Wochen bei der Stadtranderholung als Teamer gearbeitet) Naja.. Mittwoch war er dann bei mir Abends und irgendwie kochte dann doch wieder der Streit hoch. Also, nicht wirklich Streit, es war mehr eine Diskussion.. Irgendwie fand er, dass er mich unglücklich und kaputt macht, was ich entschieden verneint habe.. Ich bin mit ihm so glücklich wie noch nie zuvor in meinem Leben!! (Und das ist nicht so daher gesagt, sondern mein ernst.. Vor ihm gings mir echt scheiße) Und ich hab gesagt, dass ich, solange ich ihn liebe, mich auch um ihn bemühen werde, egal was er denkt was er mir angeblich "antut". Naja, er jammerte weiter vor sich hin, weinte auch.. Und irgendwann hab ich gesagt, dass er wissen muss was er tun will.. Aber das es nicht an mir scheitern soll, weil ich liebe ihn und bin glücklich. Irgendwann nahm er mich in den Arm und sagte, dass es Dinge gibt für die es sich zu kämpfen lohnt. Damit endete der Abend dann recht friedlich.

Ab hier wird's jetzt eigentlich erst wirklich wichtig:

Gestern abend war ich dann bei ihm, wollte da übernachten. Und der Abend fing auch schön an, bis wir auf sein Zimmer gingen. Er verweigerte den Sex (Und DAS ist wirklich ungewöhnlich, weil ich hatte zwischenzeitlich echt mal überlegt hier zu fragen, was man gegen seine "Sexsucht" machen könnte, weil er echt ständig wollte und ich schon gar nicht mehr hinterher kam) drehte sich weg und wollte nur schlafen. Das ging ne Weile gut, aber ich als furchtbar kopflastiger Mensch konnte natürlich nicht einschlafen, hatte noch seine Aussagen vom Vortag im Kopf, dass er mich angeblich kaputt macht usw.. Und mit jeder Minute hab ich mir mehr Gedanken, mehr Sorgen und mehr Stress gemacht, bis mir schon ganz übel war.. Und was mach ich als total dummer Mensch.. Nein, ich wecke ihn nicht, ich nehm sein Handy und gucke im Chat nach ob er seinem besten Freund vielleicht was geschrieben hat, was mir hilft ihn zu verstehen. Ich weiß nicht, was ich gehofft hatte zu lesen.. Aber mit Fotos, die er heimlich von so einem Mädchen gemacht hatte mit dem text drunter "Wie findest die? Ich würd sagen 10/10 Punkten " habe ich nicht gerechnet... Jetzt im Nachhinein wars wahrscheinlich nur ein blöder Scherz.. Aber ich in meiner Panik war dann endgültig am Ende.. Und als ich mich nach Hause verziehen wollte um in Ruhe darüber nachzudenken und runter zu kommen, ist er aufgewacht.. Und ich konnte nur ansatzweise stammeln was ich herausgefunden hatte, irgendwo dazwischen war auch eine Entschuldigung, weil ich an sein Handy gegangen bin.. Und er hat mich vor die Tür gesetzt um 1 Uhr morgens und hat schluss gemacht, eben weil ich an seinem Handy war..

Ich habe schon mit seinem besten Freund gesprochen, der steht hinter mir.. Und ein anderer guter Freund auch.. Zweiter hat heute mit meinem (Ex)freund gesprochen und wurde prompt blockiert.. Ich hab ihn gebeten sich morgen mit mir noch einmal zu treffen, nur für 5 Minuten an unserem Lieblingsplatz am See.. Aber es ist unsicher, ob er kommt.. Und wenn er kommt, ich weiß nicht was ich sagen soll.. Was sagt man in so einer Situation? Welche Worte sind in 5 Minuten die richtigen, um vielleicht die Beziehung noch zu retten?

Ich weiß, dass ich mich falsch verhalten habe.. Auch wenn von den anderen Verständnis kommt und Mitgefühl und alle mir helfen wollen, ich muss auch Konsequenzen tragen.. Nur finde ich 1 Jahr Beziehung wegschmeißen zu heftig.. Wenn er auf mein Handy geschaut hätte, dann wäre ich zwar auch sauer gewesen.. Aber ich hätte wissen wollen wieso er das gemacht hat und versucht das Problem aus der Welt zu schaffen.. Und nicht seine Sorgen noch aufs Maximum zu treiben indem ich Schluss mache...

Hat jemand Erfahrung mit solchen Situationen..? Was habt ihr gesagt, um euren Partner zurück zu bekommen? Ich will nichts kopieren.. Aber ich glaub, ich würde mich damit sicherer fühlen.. Momentan ist mir kotzübel wenn ich an morgen denke..

Danke an die, die sich den langen Text durchlesen

LG Nahkriin

Mehr lesen

15. August 2014 um 15:09

Damit
hast du vielleicht recht.. :/ Ich weiß einfach nicht wie ich morgen anfangen soll mit dem reden.. vielleicht hätte er ja so oder so irgendwann schluss gemacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2014 um 18:42

Re
Das mit dem Handy war für ihn wohl der Tropfen, der das Faß zum überlaufen brachte. Sowas geht garnicht. Außerdem werde ich bei deiner Schilderung das Gefühl nicht los das Du ihn ganz schön stresst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2014 um 12:36

Habe alles gelesen
Es ist unter deiner würde, ihm nachzulaufen u dich zu entschuldigen.
Aus dem geschriebenen geht sehr klar hervor, dass ihm die Beziehung nicht mehr wichtig zu sein scheint, wirklich.
Du hast nichts verbrochen. Überlege mal, was hätte er denn getan, wenn DU ihm mal auf die Weise wie er das getan hat, Sex verweigert hättest? Wäre das nicht ein streit seinerseits?
Also, wie es auch weh tut, trenne dich von ihm, du hast einen besseren verdient der sich um dich voll kümmert u dich wertschätzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook