Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich möchte mich bei den Eltern von meiner Exfreundin mit einem Brief entschuldigen

Ich möchte mich bei den Eltern von meiner Exfreundin mit einem Brief entschuldigen

2. Oktober 2006 um 16:28

Hallo,
ich habe einen Brief an die Eltern von meiner Exfreundin verfasst in dem ich mich für mein Verhalten entschuldigen möchte und ihnen auch mitteilen möchte wie ich zu ihr stehe, weis nur nicht ob ich es so schreiben kann...vielleicht könnt ihr mir helfen...

Liebe ..., lieber ...,

ich weis nicht ob es richtig ist das ich euch schreibe, ich weis auch nicht ob ich die richtigen Worte finde aber es ist mir sehr wichtig dass diese Zeilen bekommt, da ich euch sehr gern habe und ich möchte euch in die Augen schauen können wenn wir uns vielleicht irgendwann einmal wieder sehen sollten.

Wenn ich dürfte würde ich mich gerne persönlich für das was alles passiert ist entschuldigen aber diese Möglichkeit werde ich wohl nicht mehr bekommen, daher wähle ich diesen Weg.

Bitte seht dieses nicht als Bitbrief an oder als Versuch über euch ..... wiederzugewinnen, den das liegt nur in ihrer Hand und in ihrem Herzen!
Ich möchte euch gerne Mitteilen warum ich so war, warum Dinge passiert sind die nicht hätten passieren dürfen und sollen, mich bei euch entschuldigen.
Diese Zeilen werden wohl nicht ausreichen aber ich möchte euch zumindest einen Teil erklären können warum etwas geschehen ist und wie ich zu meinem ......, zu eurer Tochter stehe.

Ich habe ........ sehr weht getan, aufs tiefste verletzt und es tut mir unendlich leid, wenn ich könnte würde ich es ungeschehen machen, die Zeit zurückdrehen. Sie hat mir mein Herz geöffnet, durchs sie habe ich gelernt

Es hört sich seltsam an aber ich habe Angst bekommen, Angst geliebt zu werden, wusste auf einmal nicht wie ich damit umgehen soll und habe mich verkrochen, gewehrt wo es nicht zu wehren gab. Habe mir eingeredet dass ich ........ nicht lieben würde, ihr Dinge gesagt die ich nie sagen wollte, Dinge die mich angeblich gestört haben obwohl sie so unwichtig sind, nur immer irgendeinen Grund gesucht! Mir selbst etwas vorgemacht und sie damit immer und immer wieder aus tiefste verletzt, Wunden verursacht die nicht leicht zu heilen sind. Wir hatten gemeinsame Wünsche und Ziele, wollten zur Ruhe kommen, endlich ankommen und ich habe sie ungewollt aus meinem Leben verjagt, wieder auf die Reise geschickt wo sie doch ein Ziel hatte. Sie hat schon soviel durchgemacht in ihrem Leben, und sie hat es nicht verdient dass man sie so behandelt, sie ist ein so wundervoller Mensch und ich habe ihr so sehr wehgetan.

Und warum das alles? Weil ich nicht reden konnte, ihre Hilfe nicht annehmen wollte, zu stur war, nicht aus mir raus konnte, Angst hatte geliebt zu werden. Ich habe sie belogen, ihr Vertauen missbraucht um Problemen aus dem Weg zugehen und ich weis heute wie falsch es war nicht über die Probleme zu reden, wo Alexandra doch so sehr gekämpft hat, mir helfen wollte.

Mein Vater hat früher immer zu mir gesagt, sei hart, zeige keine Gefühle, das hat er mir immer vorgelebt, es war wohl sein Bild davon wie ein Mann sein soll. Hasse ihn dafür dass er nie für mich da war, nie Gefühle gezeigt hat. Ich wollte nie so sein wie er, und musste nun feststellen dass ich nicht weit davon entfernt war wie er zu werden...

Seit sie weg ist habe ich soviel nachgedacht, bin mir über viele Dinge und meinen Gefühlen die ....... aus mir rausgeholt hat, die ich nicht kannte, bewusst geworden. Sie hat einen anderen Menschen aus mir gemacht, mir gezeigt wie wichtig es ist Gefühle zu zeigen. Ich merke von Tag zu Tag wie sehr sie mehr fehlt, wie sehr ich sie liebeja, ich wünschte mir nichts mehr als eine Zukunft mir ihr, mit ihr alt zu werden, eine Familie mit ihr zu haben, gemeinsam mit ihr durch dick und dünn zu gehen, Wünsche und Träume gemeinsam auszuleben, über Probleme zu sprechen, füreinander da zu sein...
Ich habe noch nie einen Menschen so geliebt wie ich sie liebe, ........ ist ein wundervoller Mensch, sie bedeutet mir alles, ich würde alles für sie tun, ich würde ihr die Sterne vom Himmel holen, sie bedeutet mir alles
Aber ich weis auch dass es nun wohl zu spät ist, dass ich es mir selbst verbockt habe, ich zu blöd war irgendetwas zu merken, zu handeln

Ich habe Fehler gemacht, Fehler die ich nicht ungeschehen machen kann aber ungeschehen machen würde wenn ich könnte. Ich weis wie groß ihr Schmerz gewesen sein muss, auch für euch...dessen bin ich mir jeden Tag bewusst!
Komme damit einfach nicht klar das ich sie so sehr verletzt habe, warum ich so dumm war. Ich weis nicht wie ich dies alles wieder gut machen kann, weis nicht wie ich mich für das alles entschuldigen kann...

Ich möchte euch sagen, wie ich es auch Alexandra gesagt habe, dass es mir unendlich leid tut was geschehen ist, das ich aus meinen Fehlern gelernt habe, ich jeden Tag an mir arbeite! Ich weis dass es nicht so leicht zu entschuldigen ist wie sehr ich sie und euch enttäuscht habe und dennoch wünschte ich mir dass ihr mir eines Tages verzeihen könnt.

Wünsche mir so sehr das ...... zur Ruhe kommt, sich wieder wohl fühlt und auch beruflich wieder glücklich wird.

Ich wollte ihr nie wehtun, sie nie verletzten, bitte glaubt mir das


Ich wünsche Euch alles Liebe und Gute


Mehr lesen

2. Oktober 2006 um 19:42

Ein toller Brief....
Hallo inheaven,

ich weiß nicht, was Du Deiner Freundin angetan hast, ich vermute mal mitunter auch fremdgegangen?

Als ich Deinen Brief gelesen habe, bekam ich Gänsehaut! Er ist sehr schön, gefühlvoll und romatisch. Er ist meiner Meinung nach genau richtig so, wie Du ihn geschrieben hast und vielleicht bekommst Du dadurch sogar noch eine Chance bei ihr und kannst ihr beweisen, wie ernst Dir das Ganze mit ihr ist.

Ich wünsche Dir alles Glück der Welt!!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2006 um 19:55
In Antwort auf chloe_12838296

Ein toller Brief....
Hallo inheaven,

ich weiß nicht, was Du Deiner Freundin angetan hast, ich vermute mal mitunter auch fremdgegangen?

Als ich Deinen Brief gelesen habe, bekam ich Gänsehaut! Er ist sehr schön, gefühlvoll und romatisch. Er ist meiner Meinung nach genau richtig so, wie Du ihn geschrieben hast und vielleicht bekommst Du dadurch sogar noch eine Chance bei ihr und kannst ihr beweisen, wie ernst Dir das Ganze mit ihr ist.

Ich wünsche Dir alles Glück der Welt!!!

Antwort:ein toller Brief...
Hallo missbavaria,

nein, fremdgegangen bin ich ihr nicht, soetwas könnte ich nicht...
Der Brief ist allerdings an Ihre Eltern gewant da ich mich auch bei Ihnen entschuldigen möchte, ihnen irgendwann wieder in die Augen schauen kann...

Ich habe meiner Exfreundin geschrieben aber sie sehe zur Zeit keine Chance...dennoch möchte ich auch ihren Eltern in die Augen schauen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2006 um 20:38
In Antwort auf jason_12507020

Antwort:ein toller Brief...
Hallo missbavaria,

nein, fremdgegangen bin ich ihr nicht, soetwas könnte ich nicht...
Der Brief ist allerdings an Ihre Eltern gewant da ich mich auch bei Ihnen entschuldigen möchte, ihnen irgendwann wieder in die Augen schauen kann...

Ich habe meiner Exfreundin geschrieben aber sie sehe zur Zeit keine Chance...dennoch möchte ich auch ihren Eltern in die Augen schauen können...

Hallo inheaven!
also, ich habe in etwa die erste hälfte gelesen, den rest nur überflogen.

ich würde die ersten absätze bis "...zu eurer tochter stehe" verkürzen, zusammenfassen. obwohl ich nichts damit zu tun habe, war es mir ein graus diese unterwürfigkeit zu lesen.

das ist nicht böse gemeint, aber wenn die eltern sowieso nicht gut auf dich zu sprechen sind, würde ich nur kurz schreiben, warum du ihnen den brief zukommen lässt und dann gleich zur sache kommen. du kannst das mit dem "kein bittbrief" ja auch an das ende des briefes setzen.

wenn es dir wirklich nur darum geht, ihnen wieder in die augen schauen zu können, finde ich es sehr gut, wenn du ihnen schreibst...

alles gute!
mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2006 um 9:56
In Antwort auf ruth_12547201

Hallo inheaven!
also, ich habe in etwa die erste hälfte gelesen, den rest nur überflogen.

ich würde die ersten absätze bis "...zu eurer tochter stehe" verkürzen, zusammenfassen. obwohl ich nichts damit zu tun habe, war es mir ein graus diese unterwürfigkeit zu lesen.

das ist nicht böse gemeint, aber wenn die eltern sowieso nicht gut auf dich zu sprechen sind, würde ich nur kurz schreiben, warum du ihnen den brief zukommen lässt und dann gleich zur sache kommen. du kannst das mit dem "kein bittbrief" ja auch an das ende des briefes setzen.

wenn es dir wirklich nur darum geht, ihnen wieder in die augen schauen zu können, finde ich es sehr gut, wenn du ihnen schreibst...

alles gute!
mistelzweig

Hallo Mistelzweig
Danke für deinen Rat, werde meinen Brief etwas umändern nachdem ich nun auch nochmals gelesen habe und finde Du hast recht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2006 um 13:36
In Antwort auf ruth_12547201

Hallo inheaven!
also, ich habe in etwa die erste hälfte gelesen, den rest nur überflogen.

ich würde die ersten absätze bis "...zu eurer tochter stehe" verkürzen, zusammenfassen. obwohl ich nichts damit zu tun habe, war es mir ein graus diese unterwürfigkeit zu lesen.

das ist nicht böse gemeint, aber wenn die eltern sowieso nicht gut auf dich zu sprechen sind, würde ich nur kurz schreiben, warum du ihnen den brief zukommen lässt und dann gleich zur sache kommen. du kannst das mit dem "kein bittbrief" ja auch an das ende des briefes setzen.

wenn es dir wirklich nur darum geht, ihnen wieder in die augen schauen zu können, finde ich es sehr gut, wenn du ihnen schreibst...

alles gute!
mistelzweig

Ist es so besser?
Liebe ..., lieber ...,


da ich euch sehr gern habe ist mir ist es sehr wichtig dass ihr diese Zeilen bekommt.

Gerne würde ich mich persönlich bei euch für das was alles passiert ist entschuldigen, würde diese Möglichkeit gerne haben da das geschriebene Wort immer einfacher ist als das gesprochene und ich denke dass der Brief nicht ausreichen wird und ich damit nicht alles mitteilen kann, warum ich so war wie ich nicht bin, warum Dinge passiert sind die nicht hätten passieren dürfen aber ich möchte euch zumindest einen Teil erklären können warum etwas geschehen ist und wie ich zu meinem Engelchen, zu eurer Tochter stehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 15:06

Schick den Brief bitte nicht ab...
... das ist nur Theater. Männliches Theater. Kommt immer, wenn die Züge abgefahren sind.

Wieso willst Du Dich bei ihren Eltern entschuldigen? Du hast SIE zutiefst verletzt. Immer und immer wieder. Schreibst Du ja selbst. Ich kann mir schon vorstellen, wie Du das gemacht hast.

Ach so, und nun ist Dein Vater Schuld? Ja sicher. Er wollte aus Dir einen Mann machen. Klar. Warum bist Du dann jetzt nicht ein Mann und akzeptierst, dass sie Dich nicht mehr will?

Komisch, Ihr Männer geht immer in der Familie der Ex hausieren, wenn Ihr was erreichen wollt. Dort lungert Ihr dann rum und fangt an zu flennen.

Du findest meine Antwort brutal?

Warum hast Du dann Deine Ex so behandelt? Sie will Dich nicht mehr, weil DU SIE immer brutal behandelt hat. Akzeptiere das einfach...

IHR MÄNNER SEID ALLE GLEICH

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 19:29
In Antwort auf jason_12507020

Ist es so besser?
Liebe ..., lieber ...,


da ich euch sehr gern habe ist mir ist es sehr wichtig dass ihr diese Zeilen bekommt.

Gerne würde ich mich persönlich bei euch für das was alles passiert ist entschuldigen, würde diese Möglichkeit gerne haben da das geschriebene Wort immer einfacher ist als das gesprochene und ich denke dass der Brief nicht ausreichen wird und ich damit nicht alles mitteilen kann, warum ich so war wie ich nicht bin, warum Dinge passiert sind die nicht hätten passieren dürfen aber ich möchte euch zumindest einen Teil erklären können warum etwas geschehen ist und wie ich zu meinem Engelchen, zu eurer Tochter stehe.

Hallo inheaven!
sorry, habe deine antwort erst heute gelesen.

hast du den brief schon abgeschickt? wenn nicht, dann folgendes:

lass diesen langen schachtelsatz weg. schreib doch einfach, dass in diesem falle eine schriftliche erklärung die beste ist und sie bitte diesen brief lesen sollen, der dein verhalten in der letzten zeit erklären soll. punkt. keine langen erklärungen schon vorneweg.

ach ja, und noch eines: ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich den brief dann gut finde, wenn es dir nur darum geht ihnen wieder in die augen schauen zu können.
wenn du im hinterkopf hast, durch die eltern wieder an die tochter heran zu kommen, dann: wirf den brief weg und schicke ihn auf keinen fall ab, denn das wäre der falsche weg.

alles gute!
mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen