Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich möchte meine Ehre behalten

Ich möchte meine Ehre behalten

1. Oktober 2013 um 15:39

Hey Leute ich hab mich hier angemeldet, damit ihr mir hoffentlich helfen könnt.
Ich habe auch zahlreiche Forums durchgelesen, doch fand nie eine richtige Antwort auf meine Frage
Hier etwas über mich:
Ich bin stolze Türkin und seit knapp einem Jahr mit meinem Freund zusammen und er ist mein erster richtiger Freund (davor Kinderbeziehungen) und bei ihm das gleiche.
Wir beide sind 19 und Türken, die nicht religiös sind, dennoch sehr auf Kultur wert legen.
Das heißt er möchte (aus freien Willen) als Jungfrau in die Ehe gehen und ich natürlich auch! Ich könnte das nämlich meiner Familie niemals antun!! Ihr kennt bestimmt die Regeln der Moslime.
Wir beide sind wie füreinander bestimmt obwohl wir uns nicht mal gesucht haben
Mein Freund möchte auch nicht mit mir schlafen, weil er weiß was für Schwierigkeiten auf mich zukommen könnte, wenn er sich den "Spaß" gönnen würde. Er ist ein sehr lieber Mensch und wirklich nicht der Typ dafür mir deswegen fremd zu gehen oder so und er denkt ständig an mein wohl und verzichtet sogar öfter auf seins in diesem Thema. Er akzeptiert es ja auch dass die Beziehung geheim bleiben muss.
Das Problem ist dennoch, dass ich merke, dass ich ihm immer näher sein möchte und angst habe, dass es eines Tages doch im Sex enden könnte und ich hab ehrlich gesagt oft die Gedanken es tun zu wollen aber ich weiß einfach was danach auf mich zukommen könnte.
Meine Frage ist deswegen wie kann ich vllt weniger sexuell denken ohne schluss zu machen und auch bitte keine Kommentare mit Heiraten, weil dafür bin ich nicht reif genug, um das mal so zu formulieren.
Freue mich auf eure Kommentare, danke im vorraus!
Aylin S. <3
P.s. falls das wichtig sein sollte wir sehen uns ungefähr 3 mal die Woche wegen seines Jobs.

Mehr lesen

1. Oktober 2013 um 15:47


Liebe Aylin,
wenn ihr euch da nicht selbst traut und ein Bruch mit euren Traditionen für euch so schlimm wäre dann empfehle ich total traditionell den Gebrauch eines Keuschheitsgürtels. Es gibt wahweise wunderschöne Modelle für Männlein und Weiblein und die Schlüssel kann man irgendwo deponieren bzw. ein Schloss versiegeln da gibt es clevere, bewährte Möglichkeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 16:10

Tja Du
1. Deinem Körper ist Deine Ehre egal. Du hast Recht, Dir da nicht allzusicher zu sein. Und auch wenn Dein Freund sich besser kontrollieren kann als Du - das geht auch nicht garantiert ewig gut.

2. die "Ehre-Lösung" funktioniert in Ländern, wo man mit 13-15 heiratet, d.h. wo man maximal 2-3 Jahre lang die Sexualität unterdrücken muss

3. Angeblich (angeblich, da die Auslegungen des Korans vielfältig sind) geht Analsex als Kompromiss, da Du technisch Deine Jungfräulichkeit bewahrst. Was das mit Ehre zu tun hat, mußt Du mir aber nochmal erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 16:39

Naja..
die Ehre behält die Frau im Islam durch ihre Jungfräulichkeit. Ich möchte ja auch stolz das rote Band in meiner Hochzeit tragen (=symbolisiert dass ich Jungfrau bin).
Ich finde die Gedanken stören nur manchmal, weil ich mir dann denke, dass mich kein türkischer Mann mehr möchte, wenn er das wüsste :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 16:40
In Antwort auf maxim_12169608

Tja Du
1. Deinem Körper ist Deine Ehre egal. Du hast Recht, Dir da nicht allzusicher zu sein. Und auch wenn Dein Freund sich besser kontrollieren kann als Du - das geht auch nicht garantiert ewig gut.

2. die "Ehre-Lösung" funktioniert in Ländern, wo man mit 13-15 heiratet, d.h. wo man maximal 2-3 Jahre lang die Sexualität unterdrücken muss

3. Angeblich (angeblich, da die Auslegungen des Korans vielfältig sind) geht Analsex als Kompromiss, da Du technisch Deine Jungfräulichkeit bewahrst. Was das mit Ehre zu tun hat, mußt Du mir aber nochmal erklären.

Ja aber
meiner Familie ist die Ehre nicht egal ist halt so im Islam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 16:51
In Antwort auf randy_11912726

Ja aber
meiner Familie ist die Ehre nicht egal ist halt so im Islam

Sicherlich
Nur müssen die nicht jeden Tag in Deinem Körper durch die Gegend wandeln.
Wenn es nach Deiner Familie ginge, wärst Du wahrscheinlich längst verheiratet und schwanger (und nicht zwangsläufig mit dem Kerl, den Du Dir ausgesucht hast, sondern mit jemand völlig anderem).
Die Begrifflichkeiten und Lebensanschauungen Deiner Eltern vertragen sich schlecht (und oft genug gar nicht) mit der deutschen Lebensweise. Da leidest Du drunter und ich mach Dir da keinerlei Vorwürfe, Du hast es echt nicht leicht.

Eine Lösung habe ich nicht (also von 3. mal abgesehen).

Du mußt wissen, inwieweit Dir Tradition wichtig ist. Und Du mußt wissen, wo Dir die deutsche Lebensweise wichtig ist.
Keine leichten Entscheidungen, aber man kommt eigentlich einigermaßen gut zurecht, wenn nichts übertreibt: Religion, Kultur, Sex - alles vorsichtig und nie fanatisch.

Übrigens: Deutschland hatten letztes Jahrhundert auch ne Weile eine "Ehre=Treue"-Definition. Die ist aber ersatzlos gestrichen worden und ich find's eigentlich ganz gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 17:35

Ähm..
mit religiös war gemeint dass wir nicht beten und eher hier angepasst sind. ABER uns an eine Regel halten und zwar Jugfrau bis zur Ehe zu bleiben und ihr habt mit den Ehrvorstellungen auch recht!
und ich wollte ja eigendlich fragen wie ich dieser, ich nenne es mal "verführung", widerstehen kann :/ weil mir das sehr wichtig ist als Jungfrau in die Ehe zu gehen und hab genug Argumente dafür gegeben wollte ja eigendlich einige tipps sammeln :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 17:39

Vielen Dank!
ja hast es richtig verstanden Mona
ich denke ich werde mal meine Frauenärztin fragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 17:44
In Antwort auf maxim_12169608

Sicherlich
Nur müssen die nicht jeden Tag in Deinem Körper durch die Gegend wandeln.
Wenn es nach Deiner Familie ginge, wärst Du wahrscheinlich längst verheiratet und schwanger (und nicht zwangsläufig mit dem Kerl, den Du Dir ausgesucht hast, sondern mit jemand völlig anderem).
Die Begrifflichkeiten und Lebensanschauungen Deiner Eltern vertragen sich schlecht (und oft genug gar nicht) mit der deutschen Lebensweise. Da leidest Du drunter und ich mach Dir da keinerlei Vorwürfe, Du hast es echt nicht leicht.

Eine Lösung habe ich nicht (also von 3. mal abgesehen).

Du mußt wissen, inwieweit Dir Tradition wichtig ist. Und Du mußt wissen, wo Dir die deutsche Lebensweise wichtig ist.
Keine leichten Entscheidungen, aber man kommt eigentlich einigermaßen gut zurecht, wenn nichts übertreibt: Religion, Kultur, Sex - alles vorsichtig und nie fanatisch.

Übrigens: Deutschland hatten letztes Jahrhundert auch ne Weile eine "Ehre=Treue"-Definition. Die ist aber ersatzlos gestrichen worden und ich find's eigentlich ganz gut.

Ja ich weiß
ich habe freie Entscheidung in diesem Land und habe mich den deutschen auch sehr gut angepasst, jedoch wenn ich es machen würde, würde ich meinen Eltern echt nicht ins Gesicht sehen können. es ist wirklich schwer! manchmal beneide ich diejenigen die es dürfen, wenn ich ehrlich sein soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 17:48


Also nach meinem deutschen Verständnis definiere ich Ehre natürlich komplett anders als die türkische Bevölkerung.
Du stehst zwischen den Kulturen und scheinst dich eher an der türkischen zu orientieren.
Da solltest du vielleicht besser Türken fragen wie sie damit umgehen konnten- oder auch nicht.
Oder dich einfach an das halten was dir so wichtig ist und basta. Es hat ja keiner gesagt, dass das einfach wäre sonst würde das wohl auch nicht so hoch geschätzt, oder?

Was den Brautgürtel angeht hat der nach meinem Wissen ursprünglich eine andere Bedeutung, das Band an die Familie. Das gefällt mir viel besser als dieser Jungfräulichkeitsmist.
http://www.evetichwill.de/blog/hochzeitsbraueche-kultur-tradition/gayret-kemeri-was-tatsachlich-hinter-dem-hochzeitsbrauch-des-roten-brautgurtels-steckt/

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 19:03

Ja auf jeden Fall!
Es gibt zu viele Gründe wieso ich so überzeugt bin und er ist vom verhalten her auch kein typischer machotürke.
und all meine freunde finden ihn auch mehr als korrekt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 19:29
In Antwort auf herbstblume6


Also nach meinem deutschen Verständnis definiere ich Ehre natürlich komplett anders als die türkische Bevölkerung.
Du stehst zwischen den Kulturen und scheinst dich eher an der türkischen zu orientieren.
Da solltest du vielleicht besser Türken fragen wie sie damit umgehen konnten- oder auch nicht.
Oder dich einfach an das halten was dir so wichtig ist und basta. Es hat ja keiner gesagt, dass das einfach wäre sonst würde das wohl auch nicht so hoch geschätzt, oder?

Was den Brautgürtel angeht hat der nach meinem Wissen ursprünglich eine andere Bedeutung, das Band an die Familie. Das gefällt mir viel besser als dieser Jungfräulichkeitsmist.
http://www.evetichwill.de/blog/hochzeitsbraueche-kultur-tradition/gayret-kemeri-was-tatsachlich-hinter-dem-hochzeitsbrauch-des-roten-brautgurtels-steckt/


hab mir die Seite angeschaut, aber das ist auch das was ich gesagt habe. Das rote Band bzw. der Brautgürtel symbolisiert die Jungfräulichkeit, um das so kurz zu fassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 19:52

...
die Schwierigkeit besteht ja nicht darin, ob er mir treu bis zur Ehe bleiben würde, sondern dass wir es auch schaffen bis zur Ehe Jungfrau zu bleiben.
Er hat wirklich viel Selbstkontrolle, aber ich habe manchmal das Gefühl dass ich es nicht habe, deswegen frage ich doch wie ich das verhindern kann.
Es kann sein, dass du es als Gefängnis siehst, aber das hat ja alles seine Gründe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 20:17

Wenn..
..ihr beide bereits volljährig seid und euch liebt, warum heiratet ihr dann nicht jetzt schon? Auf was müßt ihr warten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 20:17
In Antwort auf randy_11912726

...
die Schwierigkeit besteht ja nicht darin, ob er mir treu bis zur Ehe bleiben würde, sondern dass wir es auch schaffen bis zur Ehe Jungfrau zu bleiben.
Er hat wirklich viel Selbstkontrolle, aber ich habe manchmal das Gefühl dass ich es nicht habe, deswegen frage ich doch wie ich das verhindern kann.
Es kann sein, dass du es als Gefängnis siehst, aber das hat ja alles seine Gründe.

"...aber das hat ja alles seine Gründe."
Gründe, die wir aber nicht verstehen, nicht nachvollziehen können und mit denen wir auch nicht leben WOLLEN!

Wie sollen wir dir da Ratschläge geben können?

Wenn ich jemanden liebe und ihn begehre UND sogar mit ihm in einer Beziehung bin, gebe ich (wir) unserem Verlangen miteinander zu schlafen auch ohne schlechtes Gewissen nach.
Wenn ich mit jemandem zusammen bin, will ich BEVOR ich ihn heirate, ob unsere Sexualität auch überein stimmt.

Was nützt es mir, wenn wir uns gut verstehen aber im Bett unsere Wünsche und Vorstellungen stark von einander abweichen. Dann werde ich in der Ehe unglücklich und trenne mich höchstwahrscheinlich irgendwann.

Wenn ich aber weiß, es passt auch da, hab ich zwar auch keine Garantie auf lebenslanges Glück, aber die Chance ist wesentlich größer.

So denken wir, die nicht das unter Ehre verstehen, was du darunter verstehst und dementsprechend können wir dein Problem auch nicht nachvollziehen.

Ehrbar ist für mich ein Mensch der ehrlich ist, auf den man sich verlassen, der für andere da ist, der nicht "ungesund" egoistisch ist, der sozial und empathisch ist.
Und das kann er alles sein, auch wenn er nicht als "Jungfrau" in eine Ehe gegangen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 21:05
In Antwort auf pat_12915865

Wenn..
..ihr beide bereits volljährig seid und euch liebt, warum heiratet ihr dann nicht jetzt schon? Auf was müßt ihr warten?

Weil..
es bereits in meinem Text erwähnt worden ist. Wir sind beide nicht reif genug für eine Ehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 21:22

Hallo Aylo
Wenn du dir so sicher bist das er der richtige ist, dann ist es ja gar nicht schlimm wenn ihr Sex habt.

Denn wie ich herraus lese willst du bestimmt mit ihm eine Zukunft d.h. ihr wollt nach irgend eine Zeit heiraten.

Du musst es ja niemandem erzählen, dass du Sex hattest und er genau so wenig.
Wenn ihr dann verheiratet sind ist es sowieso Schnuppe, oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 21:54

Für mich
ist z.B. Petting auch eine Art seine Ehre zu verlieren. Es gehört für mich zum Geschlechtsverkehr dazu, also wäre das auch außer Frage.
Ich möchte keineswegs nackig vor ihm stehen.
es wissen folgende Menschen über unsere Beziehung: Meine Mutter, meine Cousinen und enge Freunde von uns. Und keiner hat etwas gegen die Beziehung. Aber meine Mutter würde niemals wollen, dass ich so früh schon heirate und ich selbst würde es mit 19 Jahren auch noch nicht wollen, auch wenn ich weiß, dass ich mir eine Zukunft mit ihm vorstellen kann.
Ich weiß auch, dass sich die meisten meine Situation nicht so gut vorstellen können, dennoch denke ich habe ich einige gute Tipps gesammelt Vielen Dank dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 0:03

Liebe(r) Pacjam
hätte es vielleicht anders ausdrücken sollen, mein Fehler. Mit geheim ist gemeint, dass mein Vater, meine beiden Brüder und die anderen männlichen Familienmitglieder nichts wissen dürfen im Moment. Das wird dennoch, sobald ich mein Abi gemacht habe, anders sein. (Hat bestimmte Gründe )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 0:26
In Antwort auf randy_11912726

Vielen Dank!
ja hast es richtig verstanden Mona
ich denke ich werde mal meine Frauenärztin fragen

Also
keine Frauenärztin wird die Pille verschreiben, um da sexuelle Verlangen zu unterdrücken.

Zumal die Pille durchaus Nebenwirkungen à la "Ich kann den Partner nicht mehr riechen und finde ihn plötzlich ekelhaft" hat.

Dann probier doch lieber Analsex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 0:50
In Antwort auf randy_11912726

Für mich
ist z.B. Petting auch eine Art seine Ehre zu verlieren. Es gehört für mich zum Geschlechtsverkehr dazu, also wäre das auch außer Frage.
Ich möchte keineswegs nackig vor ihm stehen.
es wissen folgende Menschen über unsere Beziehung: Meine Mutter, meine Cousinen und enge Freunde von uns. Und keiner hat etwas gegen die Beziehung. Aber meine Mutter würde niemals wollen, dass ich so früh schon heirate und ich selbst würde es mit 19 Jahren auch noch nicht wollen, auch wenn ich weiß, dass ich mir eine Zukunft mit ihm vorstellen kann.
Ich weiß auch, dass sich die meisten meine Situation nicht so gut vorstellen können, dennoch denke ich habe ich einige gute Tipps gesammelt Vielen Dank dafür

> Ich möchte keineswegs nackig vor ihm stehen.

Bitte was? Aiaiai, ist das alles verkorkst bei Euch :-\

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 6:33

Weil ...
...des Menschen Wille sein Himmelreich ist und auch Du das zumindest tolerieren können müßtest!

Darüber hinaus machen beide das ja auf vollkommen freiwilliger Basis und werden nicht dazu gezwungen.

Die Ideologien des Abendlandes sind mitnichten besser oder weniger seltsam. Sei es hier der Dax als goldenes Kalb oder das "großartige " Wissen und Gehabe der Volks-und Betriebswirtschaftler.


Da sind mit persönlich doch solch hehren Werte wie Ehre und Gewissen ( kennt dieses Wort noch jemand und weiß um seine Bedeutung???) bedeutend lieber!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 7:41

Guten Morgen allerseits
Liebe ayla mein jetziger Ehemann wollte auch das wir bis zur Ehe mit dem Sex warten. Wir kommen beide ursprünglich aus Italien. Er wurde aber viel strenger erzogen! Wir hatten zwar kein Sex aber dafür haben wir uns geküsst und uns überall berührt! Ich denke nicht das du dadurch deine "Ehre" verlieren wirst! Sicher hat der dich schon an einigen Körperstellen berührt und dadurch hast du Lust auf Sex bekommen. Oder kommt die lust jetzt einfach so??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 8:18
In Antwort auf randy_11912726


hab mir die Seite angeschaut, aber das ist auch das was ich gesagt habe. Das rote Band bzw. der Brautgürtel symbolisiert die Jungfräulichkeit, um das so kurz zu fassen.


Ich sehe da andere Aspekte als wesentlich wichtiger an. Die Farbe rot kann man auch als Blutsbande allgemein/Herzblut/familiäre Bande sehen. Der Unberührtheitsaspekt mag einer sein, aber unter mehreren. Das ist wie mit dem weissen Kleid in Deutschland.
Aber letztendlich ist es das was es für dich persönlich bedeutet und wenn du diese Vorstellung hast musst du halt einfach Jungfrau bleiben und damit gut.
Ich denke aber mal, wenn ihr dann zu lange mit der Hochzeit wartet entfernt ihr euch voneinander und zumindest er wird es wahrscheinlich mit einer anderen tun und du verlierst die Lust auf ihn wenn du sie so lange unterdrückst.
Da sehe ich die Gefahren drin, wie gesagt in meinen deutschen Augen total unnütze Quälerei und aufbauschen einer heutzutage wirklich nicht so wichtigen Angelegenheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 8:58

Du und eure Liebe sind nicht das Problem
Sondern die Moralvorstellungen eures institutionell geprägten Umfeldes, welche mit eurer völlig intakten Natur und Moral als seelisch und körperlich gesunde Menschen nicht in Einklang stehen.

Das mit dem "Jungfräulich in die Ehe" macht so lange Sinn, wie so früh geheiratet wird, daß die sexuelle Durststrecke kurz ist, und Frau und Kind ohne verheirateten Mann nicht überleben würden. Aus der Zeit stammen diese Regelungen auch noch. Das hat mit unserem heutigen Umfeld glücklicherweise nichts mehr zu tun.

Aus vielen Gründen: Erstens wird heutzutage spät geheiratet (du schreibst selbst, ihr fühlt euch "nicht reif". Das wäre in einer Agrar- und Viehzucht Gesellschaft, in deren Umfeld sowohl Judentum, Christentum als auch Islam entstanden sind, anders. Ihr könntet schon lange euren Acker beackern.
Zweitens wird man heute durch Sex nicht mehr unbedingt schwanger.
Und drittens würden sowohl Kind als auch du ohne Hochzeit, und notfalls auch ohne Mann, überleben.
Viertens war auf die Stammesstaaten und deren Gesetzgebung und polizeiliche Durchsetzung des Schutzes kein so großer Verlass wie heutzutage hierzulande.

Was ihr da auslebt ist also ein schon über Jahrtausende und Jahrhunderte begonnener Wandel, und Moralvorstellungen, die damals Sinn machten, aber heute nicht mehr.

Es passt nicht zum Absolutheitsanspruch der Religionen, daß ihre Regeln unfehlbar sein müssen, und daß sie gottgegeben für alle Ewigkeit als wahr gelten müssen. Die katholische Kirche ist darüber bereits im Mittelalter mit dem heliozentrischen Weltbild gestolpert. Der Islam hat meines Wissens nach keine so klar widerlegbaren naturwissenschaftlichen Aussagen getroffen, vielleicht war er auch einfach moderner, weil Arabien um die Zeit Mohammeds wissenschaftlich gebildeter und entwickelter war als das heutige Israel um Christi Geburt, oder das Judentum davor. Auch hat der Ablasshandel, der u.a. zur Spaltung in die protestantische Kirche geführt hat, meines Wissens nach im Islam nicht oder mindestens weniger stattgefunden.
Insofern geht es dem Islam besser als der katholischen Kirche, er ist wissenschaftlich weniger leicht angreifbar. Die Kehrseite ist, daß er seinen Absolutheitsanspruch historisch noch nicht hat aufgeben müssen.

Trotzdem, ich denke, daß es selbst für religiöse Menschen richtig und wichtig ist, zu hinterfragen, wie ein Prophet heute die (man mag sie nun gottgegeben, oder Menschenrechte, oder wie auch immer) Regeln des Zusammenlebens im Geiste der religiösen Nächstenliebe und Respekt vor der Schöpfung formulieren würde. Einige Dinge würden anders ausfallen. Der Versuch, die alten Regeln auf unsere heutige Zeit zu stülpen, erscheint mir verkrampft. Und führt zu Leiden und Konflikten allerorten.

Eine wirklich gute Antwort habe ich nicht!

Meiner Meinung nach handelt ihr gegen den Geist der Religion, wenn ihr eure Liebe nicht lebt. Und ich bin mir ganz sicher, daß kirchen- oder moschee-treue (also institutionelle) Menschen das anders sehen würden. Ich finde jedoch persönlich den Geist der Religion wichtiger als dessen auf Erden manifestierte Machtstruktur.

Nehmt euch vielleicht einmal Shakespeare's Romeo & Julia in die Hand. Und befreit euch lieber von eurem geistigen Käfig, als zu enden wie sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 10:51

Da..
...es meines Wissens nach weder ein Mittelchen noch sonst eine mir geläufige Möglichkeit gibt, das sexuelle Verlangen zu unterdrücken, wird Dir nur ein sehr starker Wille weiterhelfen!

Da fällt mir ein: Triebtätern gibt man in der Psychatrie etwas, manchmal auch älteren verwirrten Menschen in der Geriatrie.
Nur fürchte ich wirst Du als gesunde, junge Frau kaum daran kommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 10:53

Abitur
Ist das Problem. Meine "männlichen Familienmitglieder" würden ihn noch nicht akzeptieren, weil ich mein Abitur mache. Mein Vater hat mir vor einem Jahr noch gesagt, dass ich bloß nicht auf die Idee kommen solltr jetzt einen freund zu finden, jedoch unterstützt mich meine Mum . Nach dem Abi werde ich es öffentlich machen und ich habr auch keine bedenken, dass er nicht anerkannt wird. Aber ich sehe es nicht als Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 11:32

Wenn du
dich noch nicht bereit zum heiraten fühlst, könntet ihr doch wenigstens mal eure familien einweihen und vl. eine verlobung machen... vl. hilft euch das auch, obwohl ihr dann trotzdem noch bis zur ehe warten müsst, aber vl. ist seine familie ja nicht so und sie würden trotzdem sagen, dass du noch jf warst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 12:11

Ganz normal
, dass du krperliches Verlangen hast. Die Frage die ich mir schon öfters gestellt habe ist, ob man auch durch Analverkehr die "Ehre" verliert. Es gäbe viele Möglichkeiten Lust zu teilen auch ohne sich auszuziehen. Zb. durch leidenschaftliche Küsse und dann erledigt man den Rest alleine im Bad, wen du weißt was ich meine , Oder eben auf Analverkehr oder Oralverkehr zurück greift. So wie ich dich verstanden habe ist es dir ja "nurr" wichtig den Schein nach außen zu wahren. Das heißt wenn du andere Dinge machst, dann wirst du ja auch JF bleiben. Wenn es dir o wichtig wäre dh. durc deine tiefe innere Überzeugung stattfinden würde, dann wäre es für dich auch kein Problem es durchzustehen. Aber du hast ja die Lust. Also wäre über eine Aufklärung deinerseits, bezüglich Ehrverlust bei analverkehr, efreut . (nach meiner Information und Erfahreungen machen das ja sehr viele)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 15:18
In Antwort auf brillengestell

Du und eure Liebe sind nicht das Problem
Sondern die Moralvorstellungen eures institutionell geprägten Umfeldes, welche mit eurer völlig intakten Natur und Moral als seelisch und körperlich gesunde Menschen nicht in Einklang stehen.

Das mit dem "Jungfräulich in die Ehe" macht so lange Sinn, wie so früh geheiratet wird, daß die sexuelle Durststrecke kurz ist, und Frau und Kind ohne verheirateten Mann nicht überleben würden. Aus der Zeit stammen diese Regelungen auch noch. Das hat mit unserem heutigen Umfeld glücklicherweise nichts mehr zu tun.

Aus vielen Gründen: Erstens wird heutzutage spät geheiratet (du schreibst selbst, ihr fühlt euch "nicht reif". Das wäre in einer Agrar- und Viehzucht Gesellschaft, in deren Umfeld sowohl Judentum, Christentum als auch Islam entstanden sind, anders. Ihr könntet schon lange euren Acker beackern.
Zweitens wird man heute durch Sex nicht mehr unbedingt schwanger.
Und drittens würden sowohl Kind als auch du ohne Hochzeit, und notfalls auch ohne Mann, überleben.
Viertens war auf die Stammesstaaten und deren Gesetzgebung und polizeiliche Durchsetzung des Schutzes kein so großer Verlass wie heutzutage hierzulande.

Was ihr da auslebt ist also ein schon über Jahrtausende und Jahrhunderte begonnener Wandel, und Moralvorstellungen, die damals Sinn machten, aber heute nicht mehr.

Es passt nicht zum Absolutheitsanspruch der Religionen, daß ihre Regeln unfehlbar sein müssen, und daß sie gottgegeben für alle Ewigkeit als wahr gelten müssen. Die katholische Kirche ist darüber bereits im Mittelalter mit dem heliozentrischen Weltbild gestolpert. Der Islam hat meines Wissens nach keine so klar widerlegbaren naturwissenschaftlichen Aussagen getroffen, vielleicht war er auch einfach moderner, weil Arabien um die Zeit Mohammeds wissenschaftlich gebildeter und entwickelter war als das heutige Israel um Christi Geburt, oder das Judentum davor. Auch hat der Ablasshandel, der u.a. zur Spaltung in die protestantische Kirche geführt hat, meines Wissens nach im Islam nicht oder mindestens weniger stattgefunden.
Insofern geht es dem Islam besser als der katholischen Kirche, er ist wissenschaftlich weniger leicht angreifbar. Die Kehrseite ist, daß er seinen Absolutheitsanspruch historisch noch nicht hat aufgeben müssen.

Trotzdem, ich denke, daß es selbst für religiöse Menschen richtig und wichtig ist, zu hinterfragen, wie ein Prophet heute die (man mag sie nun gottgegeben, oder Menschenrechte, oder wie auch immer) Regeln des Zusammenlebens im Geiste der religiösen Nächstenliebe und Respekt vor der Schöpfung formulieren würde. Einige Dinge würden anders ausfallen. Der Versuch, die alten Regeln auf unsere heutige Zeit zu stülpen, erscheint mir verkrampft. Und führt zu Leiden und Konflikten allerorten.

Eine wirklich gute Antwort habe ich nicht!

Meiner Meinung nach handelt ihr gegen den Geist der Religion, wenn ihr eure Liebe nicht lebt. Und ich bin mir ganz sicher, daß kirchen- oder moschee-treue (also institutionelle) Menschen das anders sehen würden. Ich finde jedoch persönlich den Geist der Religion wichtiger als dessen auf Erden manifestierte Machtstruktur.

Nehmt euch vielleicht einmal Shakespeare's Romeo & Julia in die Hand. Und befreit euch lieber von eurem geistigen Käfig, als zu enden wie sie.


Ich kann nicht verstehen, wie man sich in einem so privaten Bereich reglementieren lassen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 17:22

Nur
mal zum Zusammenfassen:
Du willst mit deinem Freund zusammen sein. Du willst kein Sex haben. Du hast aber Angst, dass es dazu kommt.
Die Lösung wäre, ihn zu heiraten. Die willst ihn aber nicht heiraten. Dafür bist du nach deinen Aussagen zu Folge nicht reif genug.

Ihr beide legt aber Wert auf die Kultur. Türkische Tradition ist, dass eine junge Frau und ein junger Mann dann heiraten, wenn sie beispielsweise ihre Bildung (Ausbildung, Studium) abgeschlossen haben und wenigstens einer von ihnen bereits ein Einkommen hat. Das wird zumindest viel in der Türkei und in meinen Verwandten- und Bekanntenkreis praktiziert.

Also eigentlich kommen nur drei Möglichkeiten in Betracht.
1) Du trennst dich von ihm bis ihr euch reif genug fühlt oder bereit dafür seid zu heiraten.
2) Du heiratest ihn.
2) Du bleibst mit ihm zusammen und lebst mit der Sorge doch mit ihm Sex zu haben. Du hast vielleicht Sex mit ihm. Vielleicht bereust du es.

Ich finde, die beste Lösung ist, dass du ihn heiratest, wenn es eure Situation ermöglicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 17:36

Ich weiß
nicht in welchem Jahrhundert ihre Familie oder du lebst,
aber ich bin unabhängig von meiner Familie traditionell und sehr religiös geprägt und meine Familie ebenfalls.

Aber mein Vater würde mich eher schief angucken, wenn ich den Mann, den ich heiraten will NICHT kennen würde und NICHT treffen würde. Es gibt da eben nur bestimmte Grenzen.

Es ist islamische Vorschrift, dass sich Mann und Frau kennen lernen um zu schauen, ob es überhaupt harmoniert. Denn die Ehe ist dafür da, dass sich zwei Menschen gegenseitig ergänzen. Die wichtigsten Attribute in einer islamischen Ehe sind Liebe und Respekt.

Vorehelicher Sex, vor allem mit vielen verschiedenen Geschlechtspartner, kann großen negativen Einfluss auf die Entwicklung der Liebe und den Respekt haben.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 18:58

Die Antwort ist
Ich bin mir sehr sicher, weil ich mir einfach sicher bin. Ich kenne ihn seit 2 Jahren und bevor wir zusammenkamen war er mein bester Freund und ich kenne ihn echt sehr gut. Nicht jeder Türke ist ein Macho, falls du das denkst. Manchmal hat man einfach nur das Gefühl, man kann einem sehr vertrauen Ich müsste ihn jetzt beschreiben, damit du es vielleicht verstehen kannst, aber naja kannst ja denken was du willst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 23:22

Jup..
Kennst du Wen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2013 um 7:30

Öhm..
...nach vollkommen veralteten Traditionen leben wir in Deutschland doch auch:

viele lassen ihre Kinder taufen
heiraten mindestens einmal kirchlich
gehen Weihnachten in die Kirche
viele haben ein sehr traditionelles Bild vom Zusammenleben von Mann und Frau
eine sexuell selbstbestimmte Frau gilt nach wie vor als Schlampe usw usf

Beide Kulturkreise geben sich da nichts! Und andere Traditionen schlechte reden, weil man sie und ihren Sinn nicht wirklich versteht ist auch nicht angemessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2013 um 10:31

Dann
trefft euch auf neutralen boden!

ich versteh das problem gar nicht,keiner,wirklich niemand muss hier angst haben,das er hier von seinem vater/brüder getötet wird,wenn das doch der fall sein sollte,dann sollte man sich dich mal fragen ob diese religion das wahre ist.

und musst du das beweisen,in der hochzeitsnacht,das du noch jungfrau warst?was ist,wenn du gar nicht mehr jungfrau bist,weil dein häutchen schon beim sport gerissen ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2013 um 10:50

Ehre...
... hat nicht der, der auf Sex verzichtet. Es macht Dich nicht zu einem besseren Menschen, als Jungfrau in die Ehe zu gehen. Es ist anmaßend, so zu denken, sorry! Das würde nämlich im Umkehrschluss heißen, dass ein Mensch, der zwar Gutes tut im Leben, für andere da ist, für andere sorgt, der was Gutes aus seinem Leben macht, keine Ehre hätte, nur weil er/ sie nicht als Jungfrau in die Ehe gegangen ist.

Wenn Du ein guter Mensch bist, wenn Du hilfst, wo andere wegschauen, hast Du Ehre! Trifft das in irgendeinem Bereich auf Dich zu?

Es ist albern, sich Sorgen um einen Hautlappen zwischen den Beinen zu machen, tut mir leid! Deine Eltern leben noch im VOrgestern, DU solltest aber nicht in der Vergangenheit leben, sondern jetzt und heute! Und jetzt und heute bist Du mit Deinem Freund zusammen, liebst ihn, begehrst ihn...

Was ist falsch daran? Wäre es "falsch", hätte die Natur das Begehren nicht gegeben. Sex ist demnach nicht "pfui", sondern was ganz Normales. Unnormal ist es, das Verlangen unterdrücken zu wollen.

Was meinst Du, warum in Ländern wie Indien so viele Vergewaltigungen stattfinden? - Weil die "Ehre" es verbietet, Sex frei zu leben. Geschlechtertrennung auf allen Ebenen, unterdrückte Sexualität, Menschen können sich in der Hinsicht nicht frei begegnen, es kommt irgendwann zum Kollaps...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2013 um 13:58

Vl. betreibt ihre familie
noch den brauch mit dem blutigen laken... oder sie können es mit ihrem gewissen nicht vereinbaren, die eltern anzulügen. oder aylo hat angst, dass sie sich mal trennen und sie dann vl. einen anderen heiraten will und der dann wert drauf legt, eine jf zu heiraten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2013 um 16:38

Doch.
..ich finde , man kann das schon vergleichen!

Meine damaligen Fastschwiegereltern wollten sich nicht zu mir an den Tisch setzen,weil ich nicht katholisch bin!

Von daher finde ich, gibts da keine nennenswerte Unterschiede!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2013 um 16:57

Ja finde ich auch
aber wir kommen halt auch nicht aus dieser gesellschaft, aber vl. sind eben das ihre beweggründe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2013 um 17:37

Hallo aylo, ich kann dich nur teilweise verstehen, da ich........


.....keine traditionell erzogene Türkin bin. Ansatzweise kann ich aber ahnen, in welchem Dilemma du steckst.

Als erstes möchte ich dir sagen, dass du keinesfalls deine Ehre verlieren würdest, falls du mit deinem Freund sexuelle Beziehungen aufnimmst - allerdings nur in u n s e r e n Augen hier.

Für sehr viele / die meisten Türken mag das aber anders aussehen.

Was ist also zu tun?
Ich merke, dass du selbst nicht schlüssig bist, denn du schreibst, Religion sei für dich nicht sehr wichtig, jedoch Kultur.

Beziehungen vor der Ehe haben mit Kultur wenig zu tun, allerdings viel mit Tradition und Religion.

Du solltest dir in Hinblick auf deinen Freund sicher sein, dann könntet Ihr euch doch verloben, oder? Nach einer angemessenen Probezeit dann evtl. muslimisch heiraten - und erst dann eine große Hochzeit feiern, wenn Ihr auch die wirtschaftlichen Grundlagen besitzt.

Dein Freund scheint dich ja nicht zu bedrängen, was positiv ist. Bitte befasse dich auch mit dem Gedanken, ob er noch zu dir stehen würde, wenn du dich ohne Heirat mit ihm einlassen würdest.

Evtl. könntest du ihn dadurch verlieren. Alles schwer vorauszusagen, aber du kennst dich da sicher besser aus als ich. Jedenfalls würde ich mal mit einer weiblichen Vertrauensperson reden.

Alles Gute euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2013 um 20:05

Setz dich selbst nicht so unter Druck
Ich würde dir raten einfach dein Leben weiterzuleben, wie es ist. Ihr seid glücklich miteinander und nur das zählt. Du hast Angst, dass du ihm verfällst und es zum Sex kommen könnte, aber so what?

Du verlierst doch deshalb nicht deine Ehre. Bist du deshalb weniger Wert? Definiert dein Jungfernhäutchen deinen Wert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2013 um 15:18

Naja
vl. besteht ihre familie darauf, dass ihr mann türke ist und dass ihr laken in der hochzeitsnacht ihre "ehre" beweist.. auch wenn das für uns nicht nachvollziehbar ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2013 um 15:23


das ist wirklich schrecklich. nicht nur, dass sie unbedingt bluten muss, sondern alleine die tatsache, dass das dann jeder sieht, wobei sex doch das intimste auf der welt sein sollte. das wäre mir einfach schrecklich peinlich. auch wenn der mann nicht kann, weil er so unter druck steht, gilt sie als unrein. und das kann es ja wohl wirklich nicht sein... es geht nur meinen ehemann und mich was an, ob wir jf waren oder nicht und wie wir unsere hochzeitsnacht verbracht haben... und sonst keinen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2013 um 21:48

Es zwingt dich ja keiner,
die Themen zu lesen -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2013 um 22:01
In Antwort auf johana_12383124

Es zwingt dich ja keiner,
die Themen zu lesen -.-

Doch, aber jetzt
kriegt er bei jedem Posting in diesem Thread ne Erinnerung :->

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2013 um 22:43

Hey gabgbanggeburt
Es zwingt dich ja keiner die kanackenthema zu lesen du assiii. Haste noch was im Kopf außer Bier? ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2013 um 6:28

Ach???
Nicht europäisch??? *lach*

Denk mal an die Katholiken, bei den es heut ebenfalls noch so Sitte ist!

Meine Wohngegend ist eher evangelisch geprägt, da unser Grafenhaus schon vor Jahrhunderten mit dem Katholizismus brach. Die Hardcorekatholiken kamen nach Ende des Krieges hierher aus den Ostgebieten.
Viele gingen mit mir zur Schule und weiß daher um die Dramen , die sich zu Hause abspielten, weil sie den "falschen" Partner mitbrachten.

Gerade in den großen Weltreligionen ist die Unterdrückung der Frau immer noch Gang und Gäbe. Das Patriarchat weiß schon warum! Wer diese Religion so leben möchte, gerne doch! Da bin ich tolerant!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2013 um 22:05

Gibt ...
..auch hier genug bibeltreue Christen! Mindestens genauso viele, wie es in der Türkei " moderne" Menschen gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2013 um 10:05

Schon..
...mal in ländlich-katholischen Gegenden in Deutschland gewesen und hinter die Kulissen gesehen?
Meines Erachtens sind das sooo wenige gar nicht und Sektenmitglieder gehören auch zu den Gläubigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen