Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich misstraue meinem Mann

Ich misstraue meinem Mann

5. Februar 2010 um 10:12

Ich bin so verwirrt: Die Eltern von meinem Mann kommen ursprünglich aus der Türkei. Ich bin mit ihm seit 4 Jahren zusammen, vor knapp einem halben Jahr haben wir geheiratet. Schon seit paar Wochen redet er davon, dass er in die Türkei fahren möchte, seine Familie besuchen, und dass er möchte dass ich mitkomme. Als wir noch verlobt waren, sind wir auch einmal zusammem in die Türkei gefahren, aber nicht zu seinen Verwandten sondern nur nach Istanbul. Bisher war ich fest davon überzeugt, dass wir eine gute und glückliche Beziehung zueinander haben und dass wir uns gegenseitig vertrauen können. Aber seit er mit seinen Planungen ankommt habe ich Zweifel bekommen. Ich weiß nicht ob ich dort hin möchte zu seiner Familie. Ich kenne diese Menschen nicht und ich habe einfach Angst. Und dann denke ich mir, warum bin ich so albern ich habe doch meinen Mann an meiner Seite und er wird schon auf mich aufpassen und darauf achten dass es mir gut geht. Aber die Zweifel bleiben. Und wenn ich ganz ehrlich bin, dann habe ich Angst, dass er sich dort verändern könnte auch mir gegenüber. Ich bin so durcheinander, wie kann es sein, dass ich ihm auf einmal ein solches Misstrauen entgegenbringe? Dem Mann den ich doch liebe? Er hat mir ja gar keinen Grund dazu gegeben. Dann habe ich versucht mit ihm zu reden, weil ich dachte meine Zweifel gehen dann weg, und ich hören wollte was er dazu sagt, aber ich habe es nicht geschafft ihm klar meine Gefühle zu erklären und er hat es nicht verstanden denke ich.
So das musste ich jetzt alles einfach mal loswerden.
Hat jemand von euch Erfahrung damit? Ist villeicht selber mit einem türkischen Mann verheiratet und war mit ihm in seiner Heimat?

Mehr lesen

5. Februar 2010 um 10:29

Ich bin etwas erstaunt
über deine Geschichte. Ist man nicht normalerweise schon bevor man heiratet sehr daran interessiert, die Familie des Partners kennenzulernen? Hast du ihn nie gefragt, warum er nie mit dir zu seiner Familie in die Türkei gereist ist? Oder warum die Familie euch nie besucht hat?
War seine Familie nicht bei Eurer Hochzeit dabei? Verstehst du türkisch? Lernst du es?

Einerseits kann ich glaub ich deine Angst schon nachvollziehen, dazu muss man glaub ich nur das Buch "nicht ohne meine Tochter" gelesen haben, aber ich finde es doch etwas seltsam. Ich meine, das musste dir doch schon klar sein, dass er auch mal wieder Kontakt zu seiner Familie haben will. Hast du vorher nie darüber nachgedacht? Hattest du da schon ein wenig Zweifel und hast sie einfach ignoriert?

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 10:49
In Antwort auf mikch

Ich bin etwas erstaunt
über deine Geschichte. Ist man nicht normalerweise schon bevor man heiratet sehr daran interessiert, die Familie des Partners kennenzulernen? Hast du ihn nie gefragt, warum er nie mit dir zu seiner Familie in die Türkei gereist ist? Oder warum die Familie euch nie besucht hat?
War seine Familie nicht bei Eurer Hochzeit dabei? Verstehst du türkisch? Lernst du es?

Einerseits kann ich glaub ich deine Angst schon nachvollziehen, dazu muss man glaub ich nur das Buch "nicht ohne meine Tochter" gelesen haben, aber ich finde es doch etwas seltsam. Ich meine, das musste dir doch schon klar sein, dass er auch mal wieder Kontakt zu seiner Familie haben will. Hast du vorher nie darüber nachgedacht? Hattest du da schon ein wenig Zweifel und hast sie einfach ignoriert?

Ich denke selber,
dass es villeicht ein Fehler war zu heiraten, bevor ich seine Familie oder zumindest seine Eltern richtig kennen gelernt habe. Aber seine Eltern waren dagegen dass wir heiraten und sind deswegen auch nicht zu der Hochzeit gekommen. Ich kenne zwar ein paar aus seiner Familie aber nur die in Deutschland leben. Und jetzt haben seine Eltern sich anscheinend doch dazu bereit erklärt mich kennen zu lernen?!

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 10:54
In Antwort auf pfirsich21

Ich denke selber,
dass es villeicht ein Fehler war zu heiraten, bevor ich seine Familie oder zumindest seine Eltern richtig kennen gelernt habe. Aber seine Eltern waren dagegen dass wir heiraten und sind deswegen auch nicht zu der Hochzeit gekommen. Ich kenne zwar ein paar aus seiner Familie aber nur die in Deutschland leben. Und jetzt haben seine Eltern sich anscheinend doch dazu bereit erklärt mich kennen zu lernen?!

Dumm gelaufen...
ich finde auch, es sieht sehr fadenscheinig aus. Ich würde da auf jeden Fall sehr vorsichtig bleiben....

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 11:01
In Antwort auf mikch

Dumm gelaufen...
ich finde auch, es sieht sehr fadenscheinig aus. Ich würde da auf jeden Fall sehr vorsichtig bleiben....

Wie meinst du "sehr fadenscheinig"?
Villeicht mache ich mir auch viel zu viele Gedanken. Und ich schäme mich auch, dass ich meinem Mann anscheinend nicht genügend Vertrauen entgegenbringen kann, sodass ich mit ihm einfach zu seiner Familie gehe und schaue was passiert. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass seine Familie mich nun mit offenen Armen empfängt.

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 11:05
In Antwort auf pfirsich21

Wie meinst du "sehr fadenscheinig"?
Villeicht mache ich mir auch viel zu viele Gedanken. Und ich schäme mich auch, dass ich meinem Mann anscheinend nicht genügend Vertrauen entgegenbringen kann, sodass ich mit ihm einfach zu seiner Familie gehe und schaue was passiert. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass seine Familie mich nun mit offenen Armen empfängt.

Das kann ich mir auch nicht vorstellen
deswegen hab ich auch fadenscheinig geschrieben.
Ich meine, warum sollten sie ihre Meinung jetzt auf einmal so sehr ändern? Warum fragst du ihn nicht, ob die Familie nicht mal zuerst zu euch auf Besuch kommen will damit du sie zumindest auf vertrautem Terrain kennenlernen kannst?
Ich denke, du verstehst kein Türkisch, oder? Das erschwert dann natürlich auch so einiges...

Ich finde es sehr schade für dich, dass du dieses Problem hast. Ist bestimmt eine ganz schöne Zwickmühle.
Aber ich denke auch, dass solche negativen Gefühle und Zweifel nicht einfach so von nichts kommen. Nimm sie ernst und sei vorsichtig.

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 11:12
In Antwort auf mikch

Das kann ich mir auch nicht vorstellen
deswegen hab ich auch fadenscheinig geschrieben.
Ich meine, warum sollten sie ihre Meinung jetzt auf einmal so sehr ändern? Warum fragst du ihn nicht, ob die Familie nicht mal zuerst zu euch auf Besuch kommen will damit du sie zumindest auf vertrautem Terrain kennenlernen kannst?
Ich denke, du verstehst kein Türkisch, oder? Das erschwert dann natürlich auch so einiges...

Ich finde es sehr schade für dich, dass du dieses Problem hast. Ist bestimmt eine ganz schöne Zwickmühle.
Aber ich denke auch, dass solche negativen Gefühle und Zweifel nicht einfach so von nichts kommen. Nimm sie ernst und sei vorsichtig.

Die Sprache
wäre denke ich nicht das Problem. ich verstehe etwas Türkisch. Nicht ausreichend aber eben etwas. Und seine Eltern zumindest sein Vater spricht relativ gut deutsch, da die ja auch lange zeit hier gelebt haben aber dann sind sie wieder zurück gegangen.
Ja das die erst mal zu uns zu Besuch kommen sollen ist eine sehr gute Idee. Werde ich nachher gleich mal mit meinem Mann drüber sprechen Aber ich glaube es ist eher unwahrscheinlich dass die das machen.

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 11:18

Traurig
dass Du die Familie Deines Mannes nicht kennenlernen möchtest. Danach kennst Du sie. Was soll denn da passieren?

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 12:03
In Antwort auf pfirsich21

Die Sprache
wäre denke ich nicht das Problem. ich verstehe etwas Türkisch. Nicht ausreichend aber eben etwas. Und seine Eltern zumindest sein Vater spricht relativ gut deutsch, da die ja auch lange zeit hier gelebt haben aber dann sind sie wieder zurück gegangen.
Ja das die erst mal zu uns zu Besuch kommen sollen ist eine sehr gute Idee. Werde ich nachher gleich mal mit meinem Mann drüber sprechen Aber ich glaube es ist eher unwahrscheinlich dass die das machen.

Ich
wünsche dir auf jeden fall alles gute und dass sich deine bedenken am ende als unbegründet herausstellen....

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 12:51

Offensichtlich
wollten sie das nicht. Sie hat ja geschrieben, dass sie gegen die Hochzeit waren und desegen nicht kommen wollten.

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 13:02

Das schon
aber es ist dann auch nicht allzu verwunderlich, dass sie dabei ein komisches Gefühl hat. Ich denke, sich in Deutschland oder gar auf neutralem Boden zu treffen und sich erst mal so anzunähern wäre etwas unbedenklicher.
Mir persönlich wäre auch sehr mulmig bei der Sache.

Ich verstehe allerdings nicht, wieso man solche Dinge nicht schon vor der Hochzeit angeht. mir persönlich wäre es sehr wichtig, beide Familien bei meiner Hochzeit dabei zu haben und es wäre mir auch wichtig, die Familie vor der Hochzeit kennenzulernen. Darauf hätte ich bestanden. Ich glaube kaum, dass es normal ist, die Familie des Partner bis zur Hochzeit nicht kennengelernt zu haben. in keiner Kultur.

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 13:10


Lustig, dass du immer alles als allgemeinen Angriff auf den Islam verstehst.... naja, da kann man halt nichts machen.
Von wegen die Türkei ist nicht Saudi-Arbien, in der Türkei gibt es sehr sehr ultra-konservative Gegenden...
Ausserdem finde ich, wenn man selber auf einmal Zweifel kriegt und ein schlechtes Gefühl hat, dann kommt das meistens nicht einfach von ungefähr. Dann hat man sehr oft einen Grund dazu, auch wenn der nur sehr schwer bewusst fassbar ist....
Ich glaube nicht, dass man das einfach so leicht und locker abtun sollte. Das hat mit Islam-Gegner ganz und gar nichts zu tun.

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 13:43

Wer misstraut seinem Mann niemals
Also ein BISCHEN Misstrauen ist immer angebracht, aber so wie du das bei euch beschreibst würde ich mir keine Gedanken machen. Ich währe froh mal mit meinem Freund in die Türkei zu fliegen, aber ich leide unter Flugangst und werde irgendwann mal mit Auto fahren (wenn Geld und Zeit sich miteinander vereinen )
Freu dich, wenn er auch nur ein bischen daran denken würde das er sich vieleicht verändern könnte (sowas kommt nicht von jetzt auf gleich, das merkt man wo man hingezogen wird) würde er dich wohl kaum fragen ob du mit möchtest. Und wenn er dich seiner Familie vorstellt, dann ist es immer ein bischen "komisch" da du nie weist ob sie dich mögen (ist auch bei andersstämmigen Familien nicht anders )Aber dann weist du das er sich ziehmlich sicher ist was er da tut, glaube nicht das er das vorschlagen würde wenn er wüsste das seine Eltern ausflippen oder dich nicht mögen könnten

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 13:46
In Antwort auf amina22111

Traurig
dass Du die Familie Deines Mannes nicht kennenlernen möchtest. Danach kennst Du sie. Was soll denn da passieren?


Ich glaube weniger das sie es nicht möchte, sondern das sie einfach ein bischen Angst hat das man sie nicht mögen würde. Ist doch nicht unnormal

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 14:00
In Antwort auf pia224


Ich glaube weniger das sie es nicht möchte, sondern das sie einfach ein bischen Angst hat das man sie nicht mögen würde. Ist doch nicht unnormal

Das sie einfach ein bischen Angst hat
etwas gemischte Gefühle haben ist ja noch nachvollziehbar, aber Angst. Wovor, vor dem eventuellen nicht mögen? Die meisten sind doch sehr gastfreundlich. Und sollte die Chemie doch nicht stimmen, na denn ist der Urlaub auch irgendwann vorbei.



Gefällt mir

5. Februar 2010 um 14:42

Ja, das stimmt,
da wäre es weniger ein Problem. Was nicht heisst, dass es nicht auch eins sein könnte.
Es ist halt nun mal auch Fakt, dass solche extrem unterschiedlichen Kulturen zu grösseren Konflikten führen KÖNNEN. Dafür gibt es genügend Beispiele. Was mit nichten heisst, dass man damit den Islam als schlecht bezeichenen will. Aber wie gesagt, das willst du nicht so richtig verstehen, macht nichts, ich finde es schon aussagekräftig genug, dass du dich immer gleich in deinem Glauben persönlich angegriffen fühlst.....

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 14:45

Was
aber alles auf ihren Fall nicht zutrifft. sie hat ja selber gesagt, dass seine Familie nicht WOLLTE.
also übertrag doch nicht immer alles auf deinen Fall, ich finde das wirklich komisch, dass du immer meinst, man greife damit dich und deine persönliche Situation an. Das ist denke ich hier von keinem die Absicht.
natürlich kann es unter gewissen umständen so sein, dass es nicht hinhaut mit dem kennelernen vorher. aber der regelfall ist es bestimmt nicht und es ist zienlich sicher in keiner kultur so VORGESCHRIEBEN, dass die leute einander vor der Hochzeit nicht kennenlernen...

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 14:47

Ich sage ja, es heisst nicht, dass es nicht auch so sein könnte
nur die Mentalität der spanier ist doch ein Tick weniger fremd zu unserer als die der Moslems aus einem eventuell konservativen Teil der Türkei. tut mir leid. und um eine türkische Familie geht es jetzt glaub ich ja

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 14:57

@Hope1504
ich möchte dir das jetzt ganz einfach erklären, was ich meine. es hat nichts mit dem islam als solches zu tun:
Wenn ihr mann ein kroate wäre (wie mein Freund und kein Türke und Katholik wäre, wie mein Freund und kein Moslem), dann würde ich ihr genau das gleiche sagen: nimm deine Zweifel ernst. Zweifel hat man nicht einfach so. Die haben meist irgendeine ernstzunehmende ursache!
Verstehst du was ich meine? Ich denke nur, dass je unterschiedlicher die Kulturen, desto wahrscheinlicher solche Zweifel. GERADE wenn man sich vorher nicht genügend mit der anderen Kultur und der Familie auseinander gesetzt hat (oder es nicht konnte, warum auch immer). Das ist alles und hat primär mit Islam nichts zu tun.

Gefällt mir

5. Februar 2010 um 16:32

Ich bin nicht die erste die sich quer gestellt hat
wie ich weiter unten geschrieben habe, waren es seine eltern die mir zuerst mit Ablehnung begegenet sind und sogar die Einladung zu unserer Hochzeit abgelehnt haben.

Und nun soll alles wieder gut sein?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Geheime Vorlieben meines Mannes!
Von: gina2212
neu
9. Februar 2010 um 18:49

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen