Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich(mann) fühle mich wie eine frau

Ich(mann) fühle mich wie eine frau

12. August 2009 um 16:12

hi,

klingt etwas übertrieben, is aber so...
ich bin in einer bez ... waren dazwischen mal getrennt für 2 monate und mein mädl hat nix anbrennen lassen.
ich hatte bis jetzt nur mit ihr sex und seid meiner ersten großen liebe keinen wirklichen erfolg mehr mit frauen (vorher schon).
ich fühl mich als frau und meiner freundin nicht gewachsen, sie ist mental viel stärker wie ich... ich hab verlustängste usw...
ich bekomm irgendwie nicht die spur, wenn ich etwas sozialer/männlicher werden will, schaff ich das irgendwie nicht.
ich find es unnötig frauen anzusprechen etc. weil ich hab ja mein mädl.
sie ist da ganz anders, offen für alles und jeden... und das macht mich wahnsinnig, es ist als ob frauen dumm seien und
nicht checken würden, dass sie gerade "verführt" werden... sie meint dann, dass ich mir nichts denken brauche und mir
keine sorgen machen soll. aber wie oft hatte ich schon recht, und einer ihrer freunde entpuppte sich mit fraglichen aktionen,
dass er was von ihr will.

ich weiß nicht wo mein problem liegt und wie ich da endlich raus komm und in wie fern meine freundin mit ihrer offenheit
böse dinge heraufprovoziert.
muss dazu sagen dass sie immer treu war.

lg duck

Mehr lesen

12. August 2009 um 16:29

In wiefern fühlst Du Dich als "Frau" ?
Deine Beschreibung sagt nur was dazu, dass Du Dich mental schwächer fühlst und Angst hast, sie zu verlieren. Ist das Deine Beschreibung Deines "Dich-als-Frau-Fühlen"s oder hast Du das Gefühl nicht weiter erklärt und der Rest sind nur sonstig Umstände. In letzterem Fall erklär mal Dein "Dich-als-Frau-Fühlen".

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 16:30

Achja, der grund für den titel
ein mann sollte meiner meinung nach:

-mental sehr gefestigt sein
-sein mädl etwas eifersüchtig machen können, nicht umgekehrt
-gelassen und ruhig reagieren
-die frau in den arm nehmen und ihr sagen "das alles gut wird"

klar hab ich diese tribute alle... nur sind die inzwischen so verkümmert, dass ich mich oft im falschen körper fühle.
nicht dass ich gern eine frau währe, aber ich schaffs meiner meinung nach einfach nicht den männlichen part so
hinzubekommen, wie ich gern möchte.
das soll nicht heißen dass frauen es leichter haben, ich glaub ich würd mich da einfach wohlen fühlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 16:40
In Antwort auf akeno_12890379

In wiefern fühlst Du Dich als "Frau" ?
Deine Beschreibung sagt nur was dazu, dass Du Dich mental schwächer fühlst und Angst hast, sie zu verlieren. Ist das Deine Beschreibung Deines "Dich-als-Frau-Fühlen"s oder hast Du das Gefühl nicht weiter erklärt und der Rest sind nur sonstig Umstände. In letzterem Fall erklär mal Dein "Dich-als-Frau-Fühlen".

jaja

Habs eh noch dazugepostet, sorry
ja, hauptsächlich fühl ich mich mental schwächer... meist nur in verliebtseinshochs,
die in letzter zeit relativ häufig sind, oder wenns mal wirklich hart auf hart kommt.
dann bin ich immer der der weich wird, und um verzeihung bittet oder sonstiges...
wenn ich sie mir beim ausgehen vorstelle, macht es eben *klick* und ich bin gleich
in diesem "pussy modus" der mich nicht weiter bringt sondern mich nur wie ein
kleines baby in embryostellung fühlen lässt. NICHT MÄNNLICH, da fühl ich mich
einfach so unwohl in meiner haut, mir echt das kotzen kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 16:42

...
Glaub mir, Frauen merken sehr wohl, wenn jemand was von ihnen will.
Ich kenne genug Typen, die sicher nicht nein sagen würden, wenn ich mich ihnen anböte... aber das heißt ja nicht, dass ich vorhabe, das zu tun... von daher können sie von mir wollen, was sie wollen
Es macht keinen Unterschied. Da braucht sich mein Freund genausowenig was zu denken.

Was provoziert man denn groß herauf, nur weil man nicht unfreundlich ist?
Solang man klare Grenzen zieht und sich z.B. nicht betatschen lässt ist das doch kein Problem... macht deine Freundin das?

Aber was hat die Sache mit deiner Freundin mit deinem eigenen Männlichkeitsproblem zu tun?
Vielleicht solltest du mal von deiner fixen Idee wegkommen dass man als Mann stark und als Frau schwach ist (auch mental).
Wenn du ein schwacher Mann ohne Durchsetzungsvermögen bist, dann bist du genau das, aber deshalb noch lange nicht weiblich ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 16:52
In Antwort auf jaakko_11852783

Achja, der grund für den titel
ein mann sollte meiner meinung nach:

-mental sehr gefestigt sein
-sein mädl etwas eifersüchtig machen können, nicht umgekehrt
-gelassen und ruhig reagieren
-die frau in den arm nehmen und ihr sagen "das alles gut wird"

klar hab ich diese tribute alle... nur sind die inzwischen so verkümmert, dass ich mich oft im falschen körper fühle.
nicht dass ich gern eine frau währe, aber ich schaffs meiner meinung nach einfach nicht den männlichen part so
hinzubekommen, wie ich gern möchte.
das soll nicht heißen dass frauen es leichter haben, ich glaub ich würd mich da einfach wohlen fühlen

...
Da hilft dir das Pickupforum aber sicher mehr als ein Frauenforum, glaub ich...
Die treten dir ordentlich in den Arsch, wenn du mit deinem "Pussy-Modus" ankommst ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 17:00
In Antwort auf esterya1

...
Da hilft dir das Pickupforum aber sicher mehr als ein Frauenforum, glaub ich...
Die treten dir ordentlich in den Arsch, wenn du mit deinem "Pussy-Modus" ankommst ^^

Hehe
schön gesagt... hab auch das buch "lob des sexismus" gelesen was ich sehr gut fand. (natürlich vertrete ich nicht alles)

nur ist das pick up forum meiner meinung nach totaler müll,
dort sind hauptsächlich würstchen... anfänglich hab ich mich
dort nur im "inner game" forum aufgehalten.
mir wurde mehrmals erklärt ich müsse dies und das machen,
und dass mich mein mädl spätestens in 2 wochen abserviert
hat... ich bin jetzt 4 jahre mit ihr zusammen...
die sind einfach charakterlos und denke sie müssten irgend
welche regeln befolgen... ich verstell mich sicher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 17:06
In Antwort auf esterya1

...
Glaub mir, Frauen merken sehr wohl, wenn jemand was von ihnen will.
Ich kenne genug Typen, die sicher nicht nein sagen würden, wenn ich mich ihnen anböte... aber das heißt ja nicht, dass ich vorhabe, das zu tun... von daher können sie von mir wollen, was sie wollen
Es macht keinen Unterschied. Da braucht sich mein Freund genausowenig was zu denken.

Was provoziert man denn groß herauf, nur weil man nicht unfreundlich ist?
Solang man klare Grenzen zieht und sich z.B. nicht betatschen lässt ist das doch kein Problem... macht deine Freundin das?

Aber was hat die Sache mit deiner Freundin mit deinem eigenen Männlichkeitsproblem zu tun?
Vielleicht solltest du mal von deiner fixen Idee wegkommen dass man als Mann stark und als Frau schwach ist (auch mental).
Wenn du ein schwacher Mann ohne Durchsetzungsvermögen bist, dann bist du genau das, aber deshalb noch lange nicht weiblich ^^

Hmm...
so wie du das sagst, hört sich das echt gut an.
klar, das war auch schon oft thema bei uns, und
ich sollte ihr da echt vertrauen.

ich hab mir einfach zu oft das "vollassi toni" video
http://www.youtube.com/watch?v=Ztcxd59d_CQ&feature=ch annel_page
reingezogen...
leider ist es in der realität oft nicht anders, ich finde
frauen sollen sich auch ausleben, klar... aber wenn
ich dann wieder die geschichten von meinem freund
höre wie er beim partymachen mit girl redet die nen
freund haben... (und er könnte nicht nur reden mit ihnen)...
da werd ich echt sauer, weil ich so eine treu seele bin,
da schmeiß ich gleich alle mädls in eine schublade,
was mich selbst in einen ruin treibt (

männlichkeit problem, weil das halt so eine vorstellung ist.
früher fühlte ich mich auch echt gut mit ihr zu 2. ... nur wenn
man dan mal zwanghaft in vergleichssituationen kommt
(ich bin zB klein) und sich dann denkt, dass die frau mehr
will, geht das schon los...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook